Washington soll Merkels Telefonüberwachung bereits im Sommer gestoppt haben

https://i2.wp.com/1.bp.blogspot.com/-gRIETBGorXg/UbjTLEGTh4I/AAAAAAAAURc/wY4Kp70PNXE/s1600/NSA.jpg?resize=406%2C253

Ein führender Republikaner im US-Kongress findet, dass die Europäer keinen Grund für ihre Empörung über das mutmaßliche Ausspionieren von Spitzenpolitikern und Bürgern haben. Freunde und Verbündete müssten eher dankbar für die NSA-Spähprogramme sein, denn diese machten nicht die USA, sondern auch ihre eigenen Länder sicherer, meinte der Vorsitzende des Geheimdienst-Ausschusses des Abgeordnetenhauses, Mike Rogers, am Sonntag in einem CNN-Interview. Kritik am „legitimen Schutz" nationaler Interessen hält der Parlamentarier für „unehrlich". (The Huffington Post)

***

Nach einem Bericht des SPIEGEL (Montag, 28.10.2013) soll Washington die Überwachung der Telefonate Merkels bereits im zurückliegenden Sommer gestoppt haben. Das Weiße Haus soll über das Ausmaß der NSA-Überwachung erst zu diesem Zeitpunkt erfahren und diese nach einer internen Untersuchung dann gestoppt haben. Bei dieser Untersuchung habe sich gezeigt, dass die NSA 35 interntionale Spitzenpolitiker auch aus befreundeten Ländern überwacht habe.

Laut dieser Untersuchung habe Obama 5 Jahre lang nichts über diese Bespitzelung gewusst. Zwar habe er die grundsätzlichen Richtlinien der NSA-Überwachung definiert. Doch es sei schlicht unmöglich, den Präsidenten über jede einzelne Abhöraktion zu informieren.

Die Spähtechnik der USA ist vermutlich auf den oberen Etagen der US-Botschaft installiert. Diese befindet sich unmittlebar am Brandenburger Tor und in Sicvhtweite des Reichstags und des Bundeskanzleramts.

Quelle:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-ueberwachung-interne-untersuchung-beendete-spaehangriff-auf-merkel-a-930301.html

5 Kommentare

  1. Wenn man ein paar Film-Spionage-Klassiker kenne, weiss man doch das Spionage AUF ALLEN EBENEN UND ZU JEDER ZEIT; USUS IST.

    MAN DARF SICH NUR NICHT ERWISCHEN LASSEN!

    Wenn man Macht hat, wird die immer durchgesetzt.

    DAS WIR MAN NIE ÄNDERN KÖNNEN!

    FAZIT: ISLAM NEIN DANKE, sollte das Thema sein!!!!

  2. Wer glaubt noch das die US-Regierung mit dem Abhören aufhört ,ich nicht .

    Auch die Türkei hat ihre Spione in Deutschland , man denke nur an den NSU-Fall ,denn soviel ich weiß stecken die da mit drinnen .

  3. Herbst 1969: Bundeskanzler Willy Brandt wird ein Schreiben vorgelegt. Erst weigert er sich, es zu unterzeichnen – dann tut er es doch

    http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

    Seit den Tagen von Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger und Willy Brandt haben die deutschen Bundeskanzler (also Schröder und Merkel auch) einen Unterwerfungsbrief gegenüber den USA unterschrieben.

    Zum ersten Mal enthüllt hatte das der SPD-Politiker Egon Bahr, der 1969 als Staatssekretär im Kanzleramt aus nächster Nähe mitbekam, wie wütend Willy Brandt darüber war, dass er auf Verlangen der Alliierten einen solchen Unterwerfungsbrief unterzeichnen musste. Vor allem unterschrieben die deutschen Kanzler, dass sie den Amerikanern und Briten rückhaltlos das Ausspähen deutscher Unternehmen und der Bevölkerung gestatten.

    Die Empörungswelle wirkt dadurch umso ulkiger

  4. US-Direktive JCS 1067 26. April 1945

    Wolfgang Schäuble: - "Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen

    http://www.youtube.com/watch?v=Ab1lyuTyu0U

    "Souveränität gibt es seit den Kriegen nicht mehr

    Schäuble leitete diese Passage seiner Rede mit den Worten ein: "Die Kritiker, die meinen, man müsse eine Kongruenz zwischen allen Politikbereichen haben, die gehen ja in Wahrheit von dem Regelungsmonopol des Nationalstaates aus."

    Diese durch das Völkerrecht geschützte Souveränität sei aber in Europa spätestens mit den beiden Weltkriegen "längst ad absurdum geführt" worden.

    Und weil dies so sei, formulierte er (spiskowiec) jenen folgenschweren Satz: "Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen."

    Deswegen sei der Versuch, in der europäischen Einigung, "eine neue Form von governance zu schaffen". In dieser neuen Form gebe es dann halt nicht eine politische Ebene, die für alles zuständig sei und, gestützt auf "völkerrechtliche Verträge, bestimmte Dinge auf andere überträgt"

    http://www.welt.de/politik/article13757549/Die-oeffentliche-und-die-verborgene-Seite-der-Krise.html

  5. Bad Aibling Station (Abkürzung BAS, offizielle US-Bezeichnung 18th United States Army Security Agency Field Station, BND-Deckname Hortensie III) war eine große Abhörbasis des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA in Bad Aibling bei Rosenheim. Günther Beckstein bestätigte gegenüber dem Deutschen Bundestag am 18. Oktober 2001, dass es sich um eine „Echelon-Abhöranlage“ in Bad Aibling handele.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Aibling_Station

Kommentare sind deaktiviert.