Deutschland: Christliche Lieder in der Fussgängerzone unerwünscht


Ein Land schafft sich ab:
Die Atheistin Oriana Fallaci nannte sich zu Recht eine “Kultur-Christin”. Das Christentum hat eine jahrtausendjährige Tradition in Europa und Deutschland. Es hat unser Land und unseren Kontinent mehr geformt als sämtliche anderen Einflüsse zusammengenommen. Doch gerade mal 40 Jahre Anwesenheit von Muslimen bedrohen unsere kulturellen Wurzeln schlimmer als es Mussolini, Hitler oder Stalin vermochten. Eine Kultur, die ihre Vergangenheit nicht bewahrt und ihre Gegenwart nicht verteidigen kann, ist zum Untergang verurteilt. (MM)

***

Neues aus einem Multi-Kulti-Stadtteil: Christliche Lieder in der Fussgängerzone unerwünscht

Veröffentlicht am 10. Oktober 2013 von

Eine christliche Gesangsgruppe sang in einer Fußgängerzone eines Multi-Kulti-Stadtteil einer Großstadt. Es bildete sich schnell eine Menschentraube, da die Musik hervorragend war und die Seelen der Menschen berührte. Großer Applaus nach den Liedern und eine große Spendenbereitschaft war selbstverständlich. Die wunderbare Atmosphäre fand schnell ein jähes Ende. Die Polizei kam und beendete die wunderbare Stimmung …

Wenn andere Straßenmusiker an diesem Ort musizieren gibt es keinen Ärger. Wahrscheinlich hat die Polizeiaktion etwas mit der christlichen Musik, die dargebracht wurde zu tun, die bestimmte Mitbürger und Andersgläubige beleidigt hat und zur Anzeige gebracht wurde.

Christenverfolgung und Diskriminierung sind in unserer Gesellschaft längst an der Tagesordnung, außer man verhält sich politisch korrekt, wie es die grün-evangelisch-lutherische Kirche tut. Christliche Musik ist heute für viele Zeitgenossen ein Ärgernis und stellt scheinbar eine Beleidigung von Nichtchristen dar. Bleibt abzuwarten, wie sich dieses Tendenz weiterentwickelt. Bedenken wir die Diskussion in Berlin-Kreuzberg betreffend der Abschaffung der Weihnachtsmärkte, durch die Umbenennung in Winterfeste.

Quelle:
http://wertewelt.wordpress.com/2013/10/10/neues-aus-einem-multi-kulti-stadtteil-christliche-lieder-in-der-fussgangerzone-unerwunscht/


***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
14 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments