Italien: Sozialarbeiterin auf “antirassistischem” Festival von Nordafrikaner vergewaltigt


https://i1.wp.com/www.dtoday.de/cms_media/module_img/206/103319_1_lightbox_4e180a8434630.jpg?resize=480%2C315

Foto oben: Illegale Einwanderer bei ihrer Ankunft auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa. Allein in einer einzigen Nacht erreichten über 1.000 Flüchtlinge die italienische Mittemeerinsel. Quelle

***

 Dienstag, 29. Oktober 2013

Italien: Sozialarbeiterin auf “antirassistischem” Festival von Nordafrikaner vergewaltigt

Reggio Emilia. Eine junge Sozialarbeiterin, die für die Auszahlung von Sozialhilfe an illegale Einwanderer verantwortlich ist, wurde in der italienischen Reggio Emilia auf einem “antirassistischen” Festival von einem Nordafrikaner vergewaltigt.

Auf einem politisch korrekten Festival wurde die 30-jährige Sozialarbeiterin von einem 32-jährigen illegalen Einwanderer mit dem Namen Buojemmaa Es Sahly (Bild) überfallen und vergewaltigt.

Die 30 Jahre alte Frau und ihr Freund wurden von dem Nordafrikaner und einem weiteren mutmaßlichen Landsmann überfallen, wobei einer der beiden die Sozialarbeiterin vergewaltigte. Die Frau soll während des brutalen Überfalls geschlagen worden sein und erstattete nach der Tat Anzeige bei der Polizei. Diese konnte den Mann aufgrund der genauen Beschreibung noch auf der Veranstaltung festnehmen, berichtet das “Giornale di Reggio”.


Quelle:
http://www.zuerst.de/2013/10/30/italien-sozialarbeiterin-auf-antirassistischem-festival-von-nordafrokaner-vergewaltigt/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments