Reporter von TV-Sender Al Arabiya in Syrien getötet


Über kaum ein anderes Land lesen wir so viele Presselügen wie über Syrien. Es scheint ausgemacht, dass der Schurke die alavitische Regierung um den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und die “Guten” die als “Rebellen” euphemisierten Rebellen sind. Doch dass dieses Land unter der Regie und mit massiver logistischer und materieller Unterstützung der saudischen Wahabiten und der sunnitischen Al Kaida in seinen verheerendsten Bürgerkrieg der Neuzeit gestürzt wurde mit dem alleinigen Ziel, aus dem säkularen Syrien ein fundamental-islamisches Syrien zu machen, scheint  trotz aller Beweise für unsere Medien eine politisch inkorrekte und damit nicht publizierbare Nachricht zu sein. Denn angeblich hadelt es sich bei Assad um einen Despoten und bei den Dschihadisten um “Freiheitskämpfer” bzw. “Rebellen”. Dass sich diese mordbrennend duch die christlichen Gebiete Syriens schlagen und dabei viele Journalisten massakrieren, wird wohl als unabwendbarer Kollateralschaden hingenommen.(MM)

***

Reporter von TV-Sender Al Arabiya in Syrien getötet

STIMME RUSSLANDS Muhammad Syed, ein Reporter des TV-Senders Al Arabiya, ist in der Provinz Aleppo im Norden Syriens getötet worden. Die Einzelheiten des Vorfalls und die Mordmotive sind vorerst nicht klar.

Syed, der selbst aus Allepo stammt, hatte für verschiedene Medien über den Bürgerkrieg in Syrien berichtet und Videos über die Ereignisse gedreht.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2013_10_30/248331178/


Weiterführende Links:

Syrien: Sky News-Kamerateam in Aleppo vermisst

Libanesischer Journalist von syrischen Rebellen als Geisel genommen

Zwei französische Journalisten in Syrien entführt

Syrien: Das gefährlichste Land für Journalisten

Syrien: entführte ukrainische Journalistin bittet um Hilfe

Britischer TV-Sender für Syrien-Reportagen mit Emmy Award ausgezeichnet

Russisches Außenamt verurteilt Ermordung von Journalisten

Russische Journalistin in Syrien vermisst

Rebellen setzen C-Waffen gegen Kurden in Norden Syriens ein

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments