Der verschwiegene Alltags-Rassismus des Islam. Beispiel Dänemark und Schweden

 

„Seit die Religion des Islam in der Welt erschien, waren ihre Anhänger allen anderen Nationen gegenüber wie Wölfe und Tiger, alles zerreißend, alles zerfleischend, was in ihre gnadenlosen Pranken fiel, zermahlen von ihren eisernen Zähnen; unzählige Städte so gründlich ausgelöscht, dass nur noch ihr Name existiert; so viele Länder, einst Paradiese, nun verlassene Ödnisse; so viele einst zahlreiche und mächtige Reiche, vom Erdboden verschwunden! So war und ist bis zum heutigen Tage das Wüten, der Zorn und die Rache dieser Zerstörer der Menschheit.“ 

Hilaire Belloc, britischer Schriftsteller

***

Von Michael Mannheimer

Palästinensische Asylbewerber feuern mit scharfen Waffen auf dänische Polizei

Seit Mitte August 2009 haben palästinensische Flüchtlinge immer wieder auf dänische Polizisten geschossen – mit scharfer Munition. Allein in einem einzigen Falle konnten die Hülsen von 50 abgefeuerten Patronen sichergestellt werden, die Palästinenser auf dänische Rettungssanitäter und Polizisten abfeuerten. Dieser „umgekehrte Rassismus“  wurde bis heute seitens der westlichen Jounaille totgeschwiegen.

Der abartige Palästineser-Hype der europäischen Linken und Medien

Die Linken des Westens scheinen nahezu alle mit dem Bazillus des „Palästinensianismus“ infiziert zu sein: in ihren Augen sind Palästinenser Freiheitskämpfer, die sich gegen die Willkür Israels und des Westens zur Wehr setzen.

Dass jene „Freiheitskämpfer“ Israel ausradieren und alle Juden töten wollen (so steht dies in der Präambel der Hamas), dass sie sich gegenseitig um ein Vielfaches mehr umgebracht haben als von Israelis insgesamt getötet wurden, dass sie ihren „Verrätern“ bei lebendigem Leibe in aller Öffentlichkeit die Gedärme aus dem Bauch herausschneiden (und auch Kinder diesen Bestrafungszeremonien beiwohnen), dass sie aus dichtbewohnten Gebieten des Gazastreifens ihre Raketen in ausschließlich zivile Gebiete Israels abfeuern und damit gleich zwei Kriegsverbrechen begehen, dass sie ihre eigene Zivilbevölkerung systematisch als Geiseln missbrauchen, ihren Kindern nichts als Hass gegen Israel und den Westen allgemein lehren, dass Palästinenser wie die meisten anderen Araber Hitlerfans sind, dass Hitlers „Mein Kampf“ in Palästina und den übrigen arabischen Ländern (sowie der Türkei) ein Dauer-Bestseller ist, dass Hamas-Kämpfer Hakenkreuzfahnen der Nationalsozialisten hissen und den Hitlergruß zelebrieren, dass ihr gottgleich verehrter Arafat in den 40er Jahren von der deutschen Waffen-SS im Bombenbau und Guerilla-Kampf gegen die Juden unterrichtet wurde, dass er Jahrzehnte später sein eigenes Volk um Milliarden an europäischen Geldern betrog, dass die Palästinenser keine Unterstützung durch die stinkreichen Saudis, die ihren Sekt mit Goldsplättchen vermischt trinken, dafür aber von der EU erhalten – dies und anderes Unfassbare wird durch jene Medien ebenfalls totgeschwiegen oder nur (wenn überhaupt) zwischen den Zeilen erwähnt.

 

Dänische Ureinwohner müssen wegen rassistischer Moslems umgesiedelt werden

Die Insel Grönland gehört zum kleinen Staat Dänemark. Doch seit Jahren trauen sich die Ureinwohner Grönlands, die Kalaallit, nicht mehr auf die Straße. Denn sie werden von Muslimen mit Steinen beworfen und auch in anderer Form regelmäßig attackiert.

Der Grund ist unfassbar und surreal zugleich: viele Anhänger der „Friedensreligion“ sehen in den grönländischen Ureinwohnern „Ungläubige“, ja wilde Tiere, die keine Menschenrechte haben. Obwohl sich die dänische Regierung mit zahllosen Aktionen  – darunter einer eigens für diese Problematik geschaffenen Internetseite in arabischer Sprache, die sich mit der Situation der Kalaallit befasste (s.u.) – darum bemühte, die Muslime Grönlands darüber aufzuklären, dass es sich bei den Kalaallit tatsächlich um Menschen und nicht um Tiere handelt, hat sich die Lage nicht verbessert, sondern im Gegenteil weiter verschlimmert. Bereits 2007 konnte das traditionell jährlich stattfindende Volksfest der Kalaallit in Aarhus (am 21. Juni jeden Jahres) nur noch unter Polizeischutz stattfinden. Und 2008 fiel es infolge der zunehmenden muslimischen Gewalt gegen die grönländischen Ureinwohner bereits gänzlich aus.


Diese dänische Internet-Kampagne in arabischer Sprache hat den Kalaallit auch nicht geholfen – immer mehr Moslems greifen sie an

Auch auf ihre geliebten Fußballspiele müssen die grönländischen Ureinwohner mittlerweile verzichten. Denn die Muslime bewerfen sie mit Steinen, wenn die Kalaallit auf dem von ihnen selbst angelegten Fußballplatz trainieren. Die Angriffe haben ein derartiges Ausmaß angenommen, dass die Kalaallit inzwischen sogar ihre Fenster verbarrikadieren, um die Muslime davor abzuhalten, in ihre Wohnungen einzudringen.

Den Behörden ist dieses Problem längst bekannt, und sie reagieren, wie nur Behörden von gutmenschlich geführten Ländern reagieren können: Anstelle das Übel an der Wurzel zu packen, anstelle die Täter zu fassen, sie einzusperren oder außer Landes zu verweisen, finanziert die Aarhuser Stadtverwaltung allen Kalaallits, die aus Angst vor den Muslimen ihre Urheimat verlassen wollen, den Umzug auf das dänische Festland und unterstützt sie dort bei der Wohnungssuche außerhalb der dänischen Großstädte, die ja selbst einen hohen muslimischen Migrantenanteil aufweisen.  Eine Maßnahme, deren Ende angesichts der auch in Dänemark explodierenden Zahl der Muslime bereits in Sichtweite gerückt ist. Johanne Christiansen, eine der Frauen aus der Gruppe der Kalaallit, die die staatliche Hilfe gern angenommen hat, sagt:

„Ich konnte es nicht ertragen, weiterhin das ständige Ziel ihrer Übergriffe zu sein.“

Es seien ausschließlich Araber und Somalis gewesen, die sie angegriffen hätten. „Sie haben einfach keinen Respekt vor uns.“ Moslems sagen zu den Kalaallit, sie sollten sich

„verpissen, weil Dänemark ihr Land ist“.

Abgesehen von 1-2 unbedeutenden dänischen Lokalblättern wurde in den europäischen Medien darüber bis heute geschwiegen. Im Gegenteil: die Süddeutsche Zeitung etwa, führend in der politisch korrekten Verdrängung und Leugnung der „angeblich drohenden Islamisierung“ Europas, bezeichnet die wenigen Warner vor der Islamisierung Europas regelmäßig als Irre, Spinner oder Ausländerhasser und überschüttet sie anderweitig mit Spott und Häme.

Und auch die zahlreichen Menschenrechtsorganisationen, die ansonsten bei kleinsten Verfehlungen westlicher Regierungen regelmäßig zu weltweiten Aufklärungs- und Protestkampagnen blasen, blieben seltsam stumm und protestierten bis heute mit keinem Wort über jene Vorgänge in Dänemark.  Denn wie bei den meisten westlichen Journalisten, Künstlern und Intellektuellen auch endet der Mut der meisten westlichen Freiheits- und Menschenrechtsritter in aller Regel exakt da, wo der Islam beginnt – und mutiert angesichts der finsteren Entschlossenheit jenes theokratischen Totalitarismus, seine Kritiker und Gegner mit Morddrohungen einzuschüchtern und auch vor Mord nicht zurückzuschrecken, in plötzliche Feigheit und stammelnde Verlogenheit.

Jedenfalls hat eine demokratisch gewählte Regierung, die ihre eigenen Ureinwohner vor Angriffen durch Migranten nicht zu schützen vermag,  den Namen „Regierung“ nicht verdient. Die Politik der Umsiedlung der Kalaallit wird seitens der dänischen Muslime als genau das interpretiert, was sie realiter ist: als weiterer Akt der sukzessiven Unterwerfung Dänemarks vor dem Herrschaftsanspruchanspruch des Islam – und als indirekte Ermunterung, mit ihrem erfolgreichen Terror gegenüber dem Westen weiterzufahren wie bisher.

Die zuvor erwähnte internationale Kritik an Dänemark wegen dessen angeblich fehlenden Respekts vor seiner muslimischen Minderheit ist eine Farce angesichts des Hasses und der Respektlosigkeit dänischer Muslime gegenüber den eingeborenen Dänen. Und sie ist ein Skandal im Hinblick darauf, wie es um die Minderheitenrechte in islamischen Ländern de facto bestellt ist. Darüber hinaus wirft sie ein Schlaglicht auf die bis in höchste politische Ränge reichende Unkenntnis und Ignoranz des wahren Charakters des Islam,  der sich in nahezu all seinen Ländern einen Dreck um Minderheitenrechte schert, insbesondere dann, wenn es sich dabei um „ungläubige“ Minderheiten handelt.

Denn in Wahrheit ist keine Religion derart minderheitenfeindlich wie der Islam. So schreibt der SPIEGEL (eines der wenigen Blätter, die sich mitunter kritisch mit dem Islam befassen, wenngleich auch dieses Magazin immer noch an das Märchen vom gemäßigten Islam glaubt):

„…. Gewalt, Terror und wachsender Einfluss der Islamisten bedrohen die orientalische Christenheit. In manchen Ländern kämpft die ungeliebte Minderheit bereits ums Überleben – oder sucht ihr Heil in der Flucht“

Karl Marx, einer der einflussreichster Theoretiker Weltgeschichte, beschrieb den rassistischen Aspekt des Islam noch drastischer:

„Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.“

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

26 Kommentare

  1. OT

    Herr Mannheimer, warum haben Sie ihren Beitrag über Quantencomputer nachträglich aus ihrem Blog genommen?

    Angst vor der Judenlobby ???

    MM: Nein. Das war ein Fremdbeitrag, der mir Copyright-Probleme hätte machen können.

  2. Für Erdöl und dem daraus fließenden Gewinn, würden diese londoner Kapitalmagnaten selbst die eigene Mutter an diese islamen Ölscheichs verkaufen.
    Sie bestimmen weltweit die westliche Politik und wollen auch die selbständigen Staaten, wie jetzt Syrien sich unter ihr Kuratel zwingen. Geld treibt an.
    Gemäß logischer Überlegung ist unsere Erdölabhängigkeit von Saudi&Co selbstgemacht, denn wir haben längst die bessere Energie erfunden, den el.Strom, aber wir überlassen den wirtschaftl. Nutzen aus dieser Erfindung den Chinesen und den Indern, anstatt damit selber etwas Vernünftiges anzufangen. Manche dieser Polemiker fordern sogar den momentanen Überhang an PV-und Windstrom nutzlos zu verschwenden anstatt diesen zu speichern!
    So erzeugen und exportieren die Chinesen unseren in Wien erfundenen Radnabenmotor bereits zu über einer Milliarde mal und verkaufen diese Produkte in alle Welt, auch zu uns ins Land der Erfinder.
    Ich fahre seit nunmehr über 3 Jahren mit einem solchen chin. Fabrikat und habe damit über 7.000 Kilometer elektrisch zurückgelegt und somit etwa3000 Liter Erdöl anstatt dem Diesel eingespart. Seither haben sich auch viele andere mit einem solchen Antrieb angefreundet und entlang der Radwege finden sich diese Fahrzeuge. Auch hat sich so seit etwa 2 Jahren der Spritpreis auf 1,30€ gefestigt. Das zeigt dass die EVs bereits ihren Schatten voraus werfen und auf den Erdölmarkt wirken.
    8,8% EVs gibt es bereits in Norwegen aber in Deutschland erst an die 0,2%. Mit steigender Anzahl wird sich aber dieser Trend fortsetzen!
    Nur die Merkel und ihr Team bremsen wiederum diese Entwicklung, weil es Polemiker so fordern.

  3. Wenn ich ein bösartiges Geschwulst im Körper

    habe, kann ich es nicht mit Kamillentee

    heilen.

    Es muss herausgeschnitten werden.

    +++++

    Wenn ein Sumpf irgendwo berechtigt stört,

    dann muss ich ihn trocken legen.

    Und genau so verhält es sich mit dem ISSLAM.

    Er wird sich niemals zähmen lassen.

    Also muss er aus Europa verschwinden.

    +++++

    Als erstes muss also die Zahlung von Kindergeld

    neu gestaltet werden.

  4. „Unterschleif“ nennt die Jurisdiktion den Tatbestand einer Vorschubleistung am Verbrechen.
    Genau das ist der Vorgang, wenn diese Verbrecherorganisation hier in den europ Staaten unter der Beschönigung „Kulturelle Bereicherung“
    einen Zugang und Duldung in unseren Staaten findet.
    Es ist ein Staatsverbrechen, was hier abläuft!
    Massenweise Mordtaten unter Ausnutzung dieser politischen Duldung mit dieser hierher gebrachten Verbrecherorganisation, ist ein staatlich gefördertes Vebrechen gegen alle
    Gesetze.

  5. @ Klabautermann #3

    Der Islam muß aus Europa verschwinden!
    Je länger man ihn duldet, desto mehr Tränen und Blut wird es nachher kosten!

    Wir haben bereits jetzt schon Hundertausende Konvertiten und Muladies!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    FAST 800 JAHRE MAURISCHE BESATZUNG

    Die Reconquista zwang zum Katholizismus zurückzukehren oder auszuwandern. Jahrhundertelang mißtraute die spanische Bevölkerung diesen Rekonvertiten – zurecht!

    ***

    MM: Liebe Kommentatorin. ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen für Ihre hervorragende Recherche-Arbeit bedanken. Wie Sie sicherlich erkannt haben, werden aus vielen Ihrer Kommentare Beiträge auf diesem Blog. Ich weiß auch zu schätzen, dass sie den teilweise massiven Anfeindungen hier standgehalten haben. Das sagt ein Atheist an eine gläubige Katholikin. Ihre Beiträge gehen weit über Ihr katholishes Thema hinaus. Das rechne ich Ihnen hoch an. Ihr Michael Mannheimer

  6. Genau die Überschrift im Beitrag muß in die Hohlbirnen von Blözi-BRD-Politiker und Blözi-EU-Politiker hinein samt Abgeordneten.

  7. Die Angreifer haben sofort den Status „Asylbewerber“ verwirkt, weil sie schweren Landfriedensbruch begangen haben. Daher gehören sie sofort standrechtlich aus dem Land geworfen, mit Auferlegung eines lebenslangen Einreiseverbotes.

    Dieses Beispiel macht deutlich, dass Islamisten ihr Gastgeberland mit allen Mitteln an sich reißen wollen und notfalls über Leichen gehen würden.

    Welcher verfolgte Asylbewerber meint denn sonst, sich in einem friedlichen, zivilen Land dermaßen bewaffnen zu müssen und auch davon Gebrauch zu machen? Es sind immer wieder die üblichen Verdächtigen…

  8. Lieber BvK

    Ich nehme immer gerne wirkungsvolle Argumente

    die auch nachvollziehbar wären.

    Das mit dem Kindergeld wäre so eine.

    Wir können nicht noch die Lieblingsbeschätigung

    der Moslems fördern.

  9. Mich würde mal interressieren, ob die palästinensischen Revolvermänner noch in Dänemark sind. Wenn ja, dann ist den Dänen nicht mehr zu helfen. Sie haben es nicht anders verdient.

  10. In der Türkei
    “”Denis Cuspert droht mit Selbstmord-Attentat
    09.11.2013, Matthias Becker

    Sicherheitsexperten: Ex-Rapper Deso Dogg könnte mit einem Sprengstoff-Lkw ein Blutbad in der Türkei anrichten…

    Er ist einer der gefährlichsten Staatsfeinde Deutschlands!

    Der Berliner Hass-Rapper Deso Dogg, alias Denis Mamadou Cuspert (38), konvertierte zum Islam…”“

    Anm.: Er ist GEBURTSMOSLEM, weil er einen ISLAMISCHEN VATER(Ghananer) hat! Auch die Vornamen Denis Mamadou(Mamadou, westafrikan., abgleitet vom arab. Mohammed) weisen darauf hin.

    “”…und ging mit der verbotenen Salafisten-Gruppe „Millatu Ibrahim“ in den Untergrund. 2012 flüchtete er aus Deutschland…

    Jetzt schlägt das Berliner Innenministerium Alarm: Der Salafist plant offenbar ein Selbstmord-Attentat auf deutsche Einrichtungen in der Türkei…”“
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/denis-cuspert-droht-mit-selbstmord-attentat-article1760085.html

    BERLIN: BUNTE BEREICHERUNG

    WENN ETHNIE VERSCHWIEGEN, DANN IMMER EINWANDERER!

    Mann sprach Frau an. Es gab “Streit”. Mann sticht zu!
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/mann-stach-am-bahnhof-wedding-auf-frau-ein-article1761628.html

    11.11.2013
    “”Auf dem U-Bahnhof Konstanzer Straße wurden zwei Kontrolleure attackiert, an der Grenzallee ein weiterer…”“
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/drei-bvg-kontrolleure-attackiert-und-verletzt-article1761239.html

    12.11.2013
    Brutale Schläger
    Zusammengeschlagen, weil er an Ampel hielt
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/zusammengeschlagen-weil-er-an-ampel-hielt-article1761646.html

    11.11.2013
    Messerstecherei in Sportsbar
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/streit-in-sports-bar-endet-mit-messerstichen-article1761243.html

  11. @ Störtebekker #10

    Statt echte Dänen zu beschimpfen und Verbrechen von Einwanderern dadurch zu relativieren, sollten Sie trotz allem freundlich zu echten Einheimischen sein.
    Sie sollten echte Europäer nicht herabsetzen, beleidigen und in die Schmollecke jagen, sondern gegen die tödliche Einwanderungspolitik gewinnen!!!
    Die echten Europäer sind unsere Völker!

    Gleiches liest man auch in anderen Blogs: die blöden Deutschen, selber schuld usw.

    Ich bin Deutsche und stelle mich vor die Deutschen. Es ist unser Volk trotz der Linksvernebelung. Unser Volk ist nicht pauschal mein Feind!

    Mußte wieder in die City. Vor Tschibo hockte ein brauner Zigeuner.
    Wie neulich, laut zu ihm: „Müssen Sie wieder für Ihren Zigeunerkönig betteln?“
    Ein älteres Ehepaar guckt mich an: „Wie bitte?“
    Ich laut: „Habe ihn gefragt, ob er wieder für seinen Zigeunerkönig betteln müßte?“
    Ehepaar: „Und dort vorne ist sein Aufpasser!“
    Ich: „Stinkreich sind die Zigeunerkönige. Wohnen in Prachtvillen. Kann man alles im Internet sehen. Ganze Mafia ist das!“
    Ehepaar nickt zustimmend.

    Immer brav anheizen! Ist doch schön, wenn man Zustimmung bekommt. In wenigen Monaten kann man noch frechere Sachen sagen und Zustimmung erhalten. Der Druckkessel platzt bald!

  12. @ DaWa #8

    1.) Wer sind die, von Ihnen o.g. Islamisten?
    Meinen Sie damit die islamtreuen koranfrommen Moslems, im Unterschied zu den lauen Moslems?

    2.) Was bedeutet Ihr Nick DaWa?
    Meinen Sie damit den Ruf zum Islam und wer nicht folge, bekomme die Rübe ab?

  13. Ach Herr Mannheimer, man muß Ihnen einfach dankbar sein das Sie so eindrucksvoll deutsche Aufmerksame auf Aufmerksamkeiten aufmerksam machen wollen…..:-)

    Mister „DAWa “ hat sogar schon begriffen:

    „Dieses Beispiel macht deutlich, dass Islamisten ihr Gastgeberland mit allen Mitteln an sich reißen wollen und notfalls über Leichen gehen würden.“

    Möchte doch hoffen, daß solche nordischen „Aufmerksamkeiten“ auch bald in Deutschland möglich sind….es wäre der richtige Schritt nach vorn, aber dann auch schon leider, oder vielleicht besser, zu spät!

    Jedenfalls hätten diese heutigen deutschen „Sicherheitsbeamten“ und Handlanger dieser
    politischen Krisenverursacher endlich einmal richtige reale Islam-Kämpfer vor den Flinten!

    Müssten z B nicht in München diesen brüllenden Moslem-Statisten ausgesetzt sein….

    Leute es wird noch schön freundlich in Deutschland und eine authentische mannheimische Kultur-Kriegsberichterstattung notweniger als man je vermuten könnte…..

  14. @ Prophetus #14

    „Mister DaWa“

    1.) …weiß wohl, daß Islamisten die eigentlich richtigen, die frommen Moslems sind,
    DaWa möchte uns nur taqiyya-konform einseifen, es gäbe gute Moslems und böse Salafisten

    2.) Falls DaWa selber glaubt, Salafisten würden den Islam falsch interpretieren, hat er Angst, daß er von der Wut auf Salafisten auch was abbekommt, weil die echten europäischen Völker zunehmend – völlig zurecht – überhaupt keine Moslems mehr leiden mögen

    3.) Salafisten fallen mit der Tür ins Haus, preschen vorschnell vor und verderben den Taqiyya-Meistern die listige Missionierung per Einseifung und Salamitaktik

    4.) Wenn „Mister DaWa“ also sagt, Islamisten seien die Bösen, braucht er gar nicht extra zu erwähnen, andere Moslems seien aber gut.
    Beispiel: Man diskutiert über Kirchen und sagt, Lutheraner seien modern. Jeder weiß dann, daß man damit ausdrückt, Katholiken seien unmodern.

    „“Bei der EROBERUNG nicht-islamischer Länder handelt es sich um eine Form islamischer Mission(DAWA). Aus den Ahadith: [ 6 ]

    „Wenn die Ungläubigen(KUFFAR), nachdem sie den Ruf zum Glauben(DAWA) erhalten haben, diesen nicht befolgen und sich auch weigern, die Kopfsteuer(DSCHIZYA) zu zahlen, ist es die Pflicht der Muslime, Allah um Hilfe anzurufen und die Ungläubigen mit Krieg zu überziehen, denn Allah hilft denen, die ihm dienen, und er vernichtet seine Feinde, die Ungläubigen.

    Die Muslime müssen nun die Ungläubigen mit allen verfügbaren Kriegsmaschinen angreifen, ihre Häuser in Brand setzen, sie mit Wasser überschwemmen, ihre Felder verwüsten und das Getreide vernichten, denn das schwächt die Feinde und ihre Macht wird gebrochen. Alle diese Maßnahmen sind deshalb vom Gesetz geheiligt.“
    http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islamischer_dschihad.htm

  15. @Peter !
    Hallo der dritte Weltkrieg ist schon im Gange !
    Noch haben wir nur vereinzelte heisse Kriegszonen,
    es werden erfreulicherweise immer mehr …können guter Hoffnung sein auch endlich einzugreifen !
    Kann es garniert erwarten das Abendland mit der Waffe in der Hand gegen unseren Kulturen Islam zu verteidigen, auch wenn das den verräterischen Verfassungsschutzleuten welche hier mit lesen nicht passen sollte.

  16. Europa die ihre Kinder opfern für den Islam und seine Anhängern !

    Schuldig sind die Politiker ,Kirchen Medien und Presse in Europa . Gott schütze unsere Kinder und Enkel !

  17. Opps…Entschuldigung !

    @Peter !
    Hallo der dritte Weltkrieg ist schon im Gange !

    Noch haben wir nur vereinzelte heisse Kriegszonen, aber es werden erfreulicherweise immer mehr …können guter Hoffnung sein auch endlich einzugreifen !

    Kann es garnicht erwarten das Abendland mit der Waffe in der Hand gegen unseren Kulturfeind den Islam zu verteidigen!

    Auch wenn das den deutschen verräterischen Verfassungsschutzleuten, welche hier mit lesen nicht passen sollte! 🙂

  18. @Frau / Herr, ach egal
    …Bernhard von Klärwo #11 !

    Sieht man sich die von Ihnen aufgelisteten „Delikte“ genau an, stellt man fest das es sich um kriminelles Tun handelt!

    Ihre Einschätzung das z B dieser deutschen
    Sicherheitsexperten:

    „Ex-Rapper Deso Dogg könnte mit einem Sprengstoff-Lkw ein Blutbad in der Türkei anrichten…“ weil er einer der gefährlichsten Staatsfeinde Deutschlands sein soll klingt einbißchen nach journalistischer Aufreißerei !

    Demzufolge müßten das alle benannten Täter sein, was Sie ja damit suggerieren!

    Falsch sage ich, es sind kriminelle Ausländer die man sicher instrumentalisieren kann um eine falsche Integrationspolitik politisch anzuprangern!

    Damit werden Sie aber nur einbißchen „Wallung“ in die restlichen der nicht kriminellen deutschen Bürgerhirne bringen, sonst aber nichts bewirken!

    Die Wahrnehmung als etwas negatives Böses solcher Meldungen verliert auch an Wichtigkeit weil es schon zum deutschen Alltag gehört!

    Wo bleibt bei Ihnen der gezielte politische Angriffsvorschlag auf die derzeitige rot-grüne faschistische Elite welche gerade im Begriff zusein scheint Deutschland regieren zu wollen!

    Bitte erklären Sie Ihren Fans doch bitte was „Faschismus“ im Zusammenhang zu Nazi und Kommunist bedeutet, vor allen Dingen warum unsere konservativen Eliten nur noch ein Abklatsch sind von dem was sie einmal waren!

    Kriminalität ist ein ganz simples gesellschaftliches Nebenproblem, eben nur eine Umsatzförderung für der Bild – Zeitung…

  19. Liebe Muslime, ihr beklagt euch immer, wie schrecklich es doch ist, hier zu leben. Nun, dann macht doch von euerer Ausreisefreiheit Gebrauch! Niemand wird euch vermissen…

    PS Wer den Tod so sehr liebt, wie ihr, der kann ihn haben.

  20. @ Prophetus #21

    1.) Ehrlich gesagt, ich traue Ihnen nicht!!!

    2.) Unter #20 fuchteln Sie drohend mit der Knarre herum. Wollen Sie diesen Blog hier in Verruf bringen???

    3.) Welche kriminellen Taten meinen sie genau? Bekannt ist, daß wir nur 5% Moslems in Deutschland haben, aber sie sind für 70 – 90% aller schwerstkriminellen Taten verantwortlich. Moslems sind nicht einfach nur Kriminelle, sondern der Islam erzieht Moslems gezielt zu Verbrechern und Herren über Nichtmoslems.
    Moslems sollen das Hab- und Gut der Nichtmoslems rauben, nichtmoslemische Frauen vergewaltigen und Nichtmoslems ermorden. Vorbild der Verbrecher „Prophet“ Mohammed. Ziel: Kalifat

    4.) Sie bezeichnen moslemische Taten bloß mit kriminell, unterschlagen aber, daß diese polit-religiöse Verbrechen viel gefährlicher sind und viel härter bestraft werden müssen. Diese Verbrechen richten sich nämlich immer auch gegen unsere Gesellschaft und unseren Staat. Deso-Dogg ist nicht nur kriminell, er ist Moslems, Haßprediger und Dschihadist!

    5.) Was soll der Blödsinn, Verbrechen der Moslems sollte man verschweigen, damit die „restlichen nicht kriminellen deutschen Bürgerhirne“(Zitat) nicht abstumpften?

    6.) Seit wann sind die Mehrheit der „deutschen Bürgerhirne“(Zitat) denn kriminell?

    7.) Mit welcher Intention verlangen Sie von mir, daß ich einen „gezielte politische Angriffsvorschlag auf die derzeitige rot-grüne faschistische Elite“(Zitat) abgeben müßte?

    8.) Wollen Sie mich zu Ungesetzlichem drängen, etwa zu Volksverhetzung???

    9.) Sie geben selber zu, der Verfassungsschutz lese hier mit. Nur eine Vermutung oder wissen Sie da mehr als ich???

    10.) Welche meine „Fans“ meinen Sie?

    11.) Ich bin überhaupt nicht verpflichtet irgendwelche Statements zu irgendeiner politischen oder gesellschaftlichen Fragen abzugeben, wenn ich keine Lust dazu habe, denn ich bin nur ein Kommentator, sonst nichts. Wenn mir danach ist, kann ich auch monatelang gar nichts hier schreiben! Ich bin diesbezüglich völlig frei!

    12.) Kriminalität ist eben kein bloß „simples gesellschaftliches Nebenproblem“(Zitat), sondern extrem gesellschaftszerstörend, wie man in einigen südamerikanischen Ländern feststellen kann. Und wenn Kriminalität mit der Religionsideologie Islam verknüpft ist, extrem gefährlich für unsere freie westliche Welt, aber auch für orientalische oder afrikanische Länder

    13.) Sie nennen sich Prophetus. Wollen Sie damit Ihre Verehrung gegenüber „Prophet“ Mohammed ausdrücken?

    14.) Sind Sie ein Taqiyya-Meister/islamisches U-Boot oder?

    15.) Immer wenn Kommentator „DaWa“ schweigt und vor meinen Fragen kneift, tauchen Sie auf. Sind Sie sein Alter Ego?

    16.) Der Christengott(Heiligste Dreifaltigkeit) hat mich mit einer riesigen Portion Mißtrauen ausgestattet – Gott sei es getrommelt und gepfiffen!!!

  21. @Bernhard von Klärwo,
    Ihre geistige Explosion Nr. 24 !

    Nun kommen Sie bitte zunächst wieder runter aus Ihrer Wolke und versuchen Sie mir zu folgen was ich Ihnen jetzt freundlicherweise zur Kenntnis gebe auf Ihre 16 aufgestellten Behauptungen!

    zu 1.
    Warum sollten Sie mir trauen, was hätten wir gemeinsam, nix….nur unterschiedliche Vorstellungen!

    zu 2.
    Wollen Sie diskutieren, oder das man seine persönliche Meinung zum Ausdruck wie man dem Islam, ergo seinen Gotteskriegern entgegentreten müße, also diese Meinung verhindern.
    Mit coolen Sprüchen werden Sie da nichts erreichen!
    Mit Verlaub, Verruf bringen, Sie scheinen mir kein Realist zu sein und nicht zu begreifen das Sie bereits Mitglied sind im Kreis der der kritisch denkenden sogenannten “ Verruften “ !

    zu 3.
    Offenbar haben Sie in Ihrem Eifer überhaupt nicht meine Aussage zur Ausländerkriminalität in meinem Beitrag 21 verstanden !
    Den Lesern und mir ist dank Ihrer und Herrn Mannheimer umfangreichen inhaltlichen Koran Aufklärung längst das Ziel, Errichtung eines Kalifaten-System bekannt!

    Meine Empfehlung, machen Sie da nur weiter für jene welche noch nicht wissen was Islam bedeutet !

    zu 4.
    Unterschlagen, ich bitte Sie, bin einfach nicht auf die bereits allseits bekannten Details aus dem Wiederholungsgrund nicht eingegangen, denn dieser kleine Rapper-Depp ist für mich kein erstrangiges Beispiel, schon gar nicht was sogenannte einschlägige „Sicherheitsexperten“ dazu von sich geben!

    zu 5.
    Nun aber bitte mal halb lang, jetzt ist es an der Zeit Ihnen aber mal zu sagen, daß Sie aufhören sollten mir etwas in dem Mund zu legen, was ich gar nicht ausgedrückt habe, Sie Schlimmer-Schlimme….

    zu 6.
    Auch hier wieder völlig falsch, wo steht das ich die Mehrheit der „deutschen Bürgerhirne“ als kriminell bezeichne, auch wieder Sie Schlimmer….

    zu 7.
    Nun ich gehe nicht davon aus, daß Sie meine Frage tatsächlich als eine sogenannte heiße „Intention “ verstanden haben wollen, so hört sich jetzt Ihr Widerspruch an.
    Habe ich gar nicht gemeint und von Ihnen auch nicht erwartet, denn so weit sind wir nooooch nicht in Deutschland!

    Herr / Fräulein, rhetorisch natürlich in ihrer Situation, so wie Sie es ja hier bereits ständig tun, aber nicht den Verursachern dieses Islam-Dilemmas gegenüber, den neuen-rot-grünen Faschisten!

    Übrigens: „Die Kunst der Rhetorik liegt darin, durch ihre Anwendung eine Botschaft so überzeugend rüberzubringen, dass die Adressaten von der vermittelten Meinung überzeugt sind, diese bestenfalls übernehmen und anschließend auch danach handeln.“ 🙂

    zu 8.
    Wenn Sie die Rhetorik beherrschen würden hätten Sie keine Probleme wegen deutscher Volksverhetzung zu befürchten!

    zu 9.
    Es ist nicht nur eine Vermutung, ich gehe fest davon aus das deshalb, weil Herr Mannheimer wie bekannt, ja in der Kritik dieser Handlanger Kanaille steht und für den Blog verantwortlich ist, nicht aber für die gesetzten Inhalte seiner
    Blogger !!!

    zu 10.
    aus Nr 9 „…..oder wissen Sie da mehr als ich???“

    Ja ich kann mir vorstellen, daß Sie hier viele „Fans“ haben, welche Ihnen begierig lauschen!

    Da sehe ich allerdings kein Problem, hoffe allerdings das die Ihnen alle immer geistig folgen können…zumindest was Sie in Bezug auf mich hier losgelassen haben!

    zu 11.
    Sicher sind Sie zu nichts verpflichtet, auch ich nicht, müßte Ihnen auf Ihre Unterstellungen gar nicht antworten, tue es aber aus lauter Menschenfreundlichkeit! 🙂

    zu 12.
    In Deutschland ist Kriminalität eben DOCH ein ganz „simples Nebenproblem“ wenn aus politischen Gründen, fast sämtliche Polizeistatistiken gefälscht sind!

    Da können Sie durchaus anderer Meinung sein und auch berechtigterweise auf eine Verknüpfung zur islamischen Politreligion hinweisen, interessiert die heute amtierende Faschistengemeinschaft nicht, genau nicht wie die damalige faschistische Nazigemeinschaft wie bekannt auch nicht!

    “ Und wenn Kriminalität mit der Religionsideologie Islam verknüpft ist, …..“

    Danke noch mal , wenigstens haben Sie hier richtig geschlussfolgert!

    zu 13.
    Aber ich bitte Sie, Frau-Herr Klärwo was auch immer ….allmählich beginne ich Sie schon langsam zu verehren, Sie zu mögen mit ihrem ausgeprägtem Vorstellungsvermögen!

    zu 14.
    Hallo jetzt wird es ganz spannend, einfach infantil :
    “ Sind Sie ein Taqiyya-Meister/islamisches U-Boot oder? “
    Bei Nr. 16 gehe ich auf Tiefe 100 Fuß, etwa 30 Meter unter der Wasseroberfläche!

    zu 15.
    Ist mir ehrlich gar noch nicht aufgefallen das jemand vor Ihren Fragen kneift…

    Weiter sehr infantil,
    „…Sind Sie sein Alter Ego?“
    Bitte nicht auch noch intime Fragen 🙂 !

    zu 16.
    Als bekennender Atheist kann ich Ihnen in Ihre
    „christlichen Abgründe“ nicht folgen, hoffe aber das Sie richtig liegen mögen und Ihr Lieber Gott Ihnen etwas vor trommelt, damit Sie wieder Vertrauen gewinnen in das was Sie auf Erden tun!

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

  22. Kurz mal überlegt nun Nachtrag zu 14!

    Bitte schreiben Sie Herr/Frau „Bernhard Klärwo“ Ihren Real – Namen hier ins Forum, dann werde ich Ihnen auch meinen Namen nennen, der übrigens hier schon bekannt ist! 🙂 🙂

Kommentare sind deaktiviert.