ZDF verbreitet salafistische Hassparolen

„Das ZDF versteht die Wut des Salafisten Mustafa offenbar so gut, dass es sich beeilt, folgende Drohung Mustafas zu senden: Er empfände „großen Hass, ganz klar“ und „da sollte man sich nicht wundern, wenn irgend etwas passiert, in Deutschland“.“

***

ZDF verbreitet salafistische Hassparolen

Vera Lengsfeld   19.10.2013   Quelle

Gestern im heute- journal: Unter dem Titel „Ein deutscher Salafist packt aus“, wird ein Fanatiker präsentiert, mit der sensationellen Mitteilung, es handle sich um das erste Interview eines aus dem Syrienkrieg zurück gekehrten Salafisten.

Schon die Anmoderation trieft vor Verständnis. Zwar wird darauf hingewiesen, dass sich in Syrien inzwischen ein regelrechter Kriegstourismus entwickelt hat, auf dessen Schauplatz sich ausländische Söldner, auch aus Deutschland, tummeln, aber sie täten es auf der „Suche nach Sinnstiftung und Selbstbestätigung“ oder „Abenteuerlust“. Darf man jungen Männern solch elementare Bedürfnisse verübeln?

Der ZDF- Journalist scheint jedenfalls schwer beeindruckt zu sein. Er stellt „Mustafa“ vor als jemand, „dessen Leben dem Islam gehört“ und der auch „dafür sterben würde“. Offenbar ist das Grund genug, Mustafas Ideale des „reinen Islam“ den Fernsehzuschauern näher zu bringen.  Der Salafist darf seinem Millionenpublikum klar machen, dass es ein „klarer Faktor im Islam“ ist, dass „man den bewaffneten Kampf führt“ und seinen „Körper einsetzen muss“.

Mustafa, erklärt uns die sonore Stimme im Hintergrund, werbe dafür, die „Kämpfer in Syrien zu unterstützen“. Er sei wütend auf die deutschen Behörden, die diese Hilfe unterbänden.

Das ZDF versteht diese Wut offenbar so gut, dass es sich beeilt, folgende Drohung Mustafas zu senden: Er empfände „großen Hass, ganz klar“ und „da sollte man sich nicht wundern, wenn irgend etwas passiert, in Deutschland“.

Während der gut aussehende junge Mann abgelichtet wird, wie er versonnen von einer Brücke ins Wasser schaut, wird ein Einspieler angekündigt, in dem gesagt wird, dass Männer wie Mustafa beobachtet werden müssen, weil sie aus Syrien „mit konkreten Aufträgen“ zurück gekehrt sein könnten.

Dann erklärt die sonore Stimme zu Bildern von einer Veranstaltung des salafistischen Hasspredigers Pierre Vogel, die verniedlichend „eine Aktion in Frankfurt im September“ genannt wird, dass junge Männer besonders anfällig für Salafismus seien. Sie wollten sich „nur engagieren für Unterdrückte in Syrien“, aber genau das nutzten „Prediger“ aus, um „Emotionen anzustacheln“. Ein Dutzend derart „emotionalisierter“ junger Männer, darunter fünf Minderjährige“, seien ZDF – Informationen zufolge nach besagter Veranstaltung nach Syrien abgereist, wo sie salafistische Terrorgruppen verstärkten, die auch Kindersoldaten einsetzten. Dort, das wird wenigstens gezeigt, töten sie und werden getötet.

Mustafa darf kommentieren: Der Märtyrertod sei „die beste Art zu sterben. Diesen Tod wünsche ich mir und jedem Glaubensbruder und jeder Glaubensschwester.“ Am Schluss wird der junge Mann im romantischen Profil gezeigt, während die sonore Stimme säuselt, für die „Ermittler“(sic!) sei das Terrorismus, für Mustafa sei es „die Erfüllung seines Glaubens ohne Kompromiss.“

Wer kein Ermittler ist, aber trotzdem findet, dass der junge Terrorist Hass und Tod verbreitet, ist aus der Sicht dieser zdf- Macher wahrscheinlich islamophob.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

19 Kommentare

  1. Das wir für den Dreck vom Staatsfernsehen Aktuelle Camers I und II auvh nich zahlen müssen und ein Verbrechen. DDR und VRD ohne unterschiede nun, dan IM Erika und Grüßaugust IM Larve.

  2. Die Vernichtung des Deutschen schreitet voran, weil die Religionsverblödeten das nicht erkennen wollen. Pfaffen und gewählte Politiker lenkn diesen Verfall Deutschlands. Anstatt abzuwählen und auszutreten, bleiben die Schäfchen geduldig und erwarten ihren Schlächter.

  3. Dass Deutsche, die jahrelang studiert haben, nicht mehr erkennen können, wo die Grenzen der Toleranz gesetzt werden müssen, hat ja auch schon das 3.Reich zum Erblühen gebracht.

    Mustafa darf kommentieren: Der Märtyrertod sei „die beste Art zu sterben. Diesen Tod wünsche ich mir und jedem Glaubensbruder und jeder Glaubensschwester.“

    Dass die Ungläubigen natürlich überhaupt kein Lebensrecht haben, das setzt er als selbstverständlich voraus.

    Die Ehrfurcht vor dem Leben ist die einzige Grundlage, die den Menschen ein Leben auf dieser Welt ermöglicht. Wer diese nicht hat, von der EU durch rücksichtslose mörderische Einwanderungsdiktatur für diese Glaubensbrüder und Glaubensschwestern in christlich geprägte Länder gepresst, der wird das erleben was im Koran steht. Vernichtung auf allen Ebenen.

    In Russland wäre diese Ausgeburt an koranischer Verblödung im Fernsehen nicht zum Darsteller einer Kampftruppe „geheiligter Glaubensbrüder und Glaubensschwestern“ erschienen, hier wäre eine mörderische Botschaft für den Zuschauer als das unterblieben, was es ist: Irrenhausgeschwätz für völlig islamgeile vollgefressene Idioten, die sich ihr großes Geschäft mit dem Petrodollar erhoffen. Und ich frage mich, ob Wulff, für seine Aussage, dass der „Islam zu Deutschland gehöre“ nicht auch bezahlt worden ist?

    Wer bei dieser Entwicklung in Deutschland keine Endzeitstimmung bekommt, der hat gelernt sich zu bücken – wer sich bückt wird gedrückt, mit all den Folgen, die die bückende Haltung für die sich Unterwerfenden ergeben.

    Einen dümmeren Spruch, wie „keiner ist illegal“ hätte ein Mensch gar nicht erfinden können.

    Wer aus dem 3.Reich nichts gelernt hat, wie Rechte missbraucht wurden und zum Unrecht umgestaltet wurden, der wird auch in der Koranaussage nicht das erkennen können, was jedoch ganz klar und deutlich geschrieben steht:
    Ausgrenzung Andersdenkender, Diskrimierung Andersdenkender, Bedrohung und Bekämpfung Andersdenkender und das alles im Namen eines „barmherzigen und gnädigen Gottes“. Mehr Illegaität, mehr Missbrauch für destruktivste Geistesprägung gibt es ja schon gar nicht mehr, verbunden mit politischen Obszönitäten einer menschenverachtenden Scharia, Tierquälerei und Verletzung sämtlicher Schutzmechanismen für unmündige Kinder und Jugendliche – und das in einer aufgeklärten Lebensgemeinschaft, eingeschleust mit nachhaltigster brutaler Gesinnungserpressung kritischer Bürger – das hat was. Keiner ist illegal – klar, auf der Welt ist keiner illegal – aber wo er seine politisch-religiösen Perversionen ausleben darf und wo nicht, da wird der souveräne autochthone Bürger in Zukunft ganz legal seine Rechte in Anspruch nehmen müssen.

  4. Weißerose
    Dienstag, 19. November 2013 9:13

    „Wer aus dem 3.Reich nichts gelernt hat, wie Rechte missbraucht wurden und zum Unrecht umgestaltet wurden, der wird auch in der Koranaussage nicht das erkennen können, was jedoch ganz klar und deutlich geschrieben steht“

    ——
    Aus einer Goebbels-Rede vor kleinem Kreis am 4. April 1940:

    „Bis jetzt ist es uns gelungen, den Gegner über die eigentlichen Ziele Deutschlands im Unklaren zu lassen, genauso wie unsere innenpolitischen Gegner bis 1932 gar nicht gemerkt haben, wohin wir steuerten, dass der Schwur auf die Legalität nur ein Kunstgriff war ( = taqyyia)

    … Man hätte 1925 ein paar von uns in Haft nehmen können, und alles wäre aus und zu Ende gewesen. Nein, man hat uns durch die Gefahrenzone hindurchgelassen … 1933 hätte ein französischer Ministerpräsident sagen müssen (und wäre ich französischer Ministerpräsident gewesen, ich hätte es gesagt): Der Mann ist Reichskanzler geworden, der das Buch „Mein Kampf“ geschrieben hat, in dem das und das steht. Der Mann kann in unserer Nachbarschaft nicht geduldet werden. Entweder er verschwindet oder wir marschieren … Man hat darauf verzichtet.

    Man hat uns gelassen, man hat uns durch die Risikozone ungehindert durchgehen lassen, und wir konnten alle gefährlichen Klippen umschiffen …

    http://www.wissen.de/lexikon/goebbels-joseph

  5. Also Mustafa, hier meine Antwort: „Hör auf mit deinen Drohungen. Lasst was passieren in Deutschland, damit endlich was passiert. Aber schaue dir vorher genau die Geschichte an, damit dir bewusst wird, welche Reaktion darauf zu erwarten ist. Oder glaubst du wirklich, dass alle Deutschen still halten werden? Ihr seid doch nur in der Gruppe stark. Allein seid ihr nichts. Das und nicht nur das unterscheidet uns. Schon vergessen? Deine Vorfahren standen zwei mal vor Wien und waren in der Überzahl. Was hat es gebracht? Am Ende sind sie gerannt. Wir bringen euch alle gerne wieder auf diesen Weg, Salafistenboy.“

  6. Die Syrienkämpfer an den europäischen Aussengrenzen schon abfangen.Lassen sie nur drohen,irgendwann erwacht auch der letzte Islamversteher.Man darf es nicht sagen,aber unsere Politiker sollten mal bedroht werden besonders die Roth,der Gabriel,der Ude der Ströbele usw.Wenn man den Ströbele ehemaliger RAF Verteidiger schon im Bundestag sieht. Bei solchen Leuten kommt einem das kalte Grauen,genauso dieses EL-Masri,dem jetzt in Kempten wieder der Prozess gemacht mit. Wie der schon aussieht zum fürchten.

  7. Z = Zentrales

    D = Dimmi

    F = Fernsehen

    Ist es bekannt, dass der Indendant, Herr

    Bellut mit einer Türkin verheiratet ist?

    Und es dürfte jedem klar sein, dass die

    Gestaltung des ZDF – Programmes im Bett

    von der Familie Bellut erfolgt.

    Was ich schon seit langem predige. Wir

    werden von den Unterleibern der Moslem –

    Frauen regiert.

  8. OT aber nicht unwichtig:

    http://www.pi-news.net/2013/11/video-antwort-der-freiheit-auf-die-islam-thesen-von-bernd-lucke-afd/

    Nun da ich nicht mehr auf PI schreibe, wollte ich eigentlich hier meine Meinung Kundtun, habe aber einen Kommentar auf YouTube zu dem Video von dem Herrn Schtürtzenberger entdeckt, welchen ich selbst als AfD-ler der ersten Stunde, nicht hätte besser schreiben können.

    Von einem gewissen „Jaroslaw Kaminski“

    —„Ich habe die AfD 2 mal gewählt und ich werde es auch ein 3 mal tun! Die Grünen sind damals in den Bundestag gekommen, weil sie GEGEN Umweltverschmutzung, Atomkraft und das Wettrüsten eingetreten sind, glaubt ihr sie hätten es geschafft, wenn sie auch ihre anderen Ziele bekannt gegeben hätten, also eine Straffreiheit für Pädophile, die Legalisierung von Drogen, den ungehemmten Zuzug von Kultur fremden, die Implementierung des Gender und Frauenquoten Wahnsinns, die Affinität zum Schwulentum, die Bevorzugung des Islams und die Zerstörung des „Deutschen“ an sich? NEIN HÄTTEN SIE NICHT! Genau deswegen kann auch die AfD noch nicht bekanntgeben, was für andere Ziele sie noch hat, jedenfalls NOCH nicht solange in Deutschland eine Krankhafte Linke Ideologie alle Institutionen in der Hand hält!“—

  9. Zu Gast in Deutschland – in Leipzig !

    Kurzbericht aus einer Einkaufstrasse in Leipzig.

    Gegen 12.30 Uhr wurden meine Begleiterin und ich von einem MDR – Team, zwei Männer und eine Frau angesprochen, ob wir zum Buß und Bettag befragt werden wollten, nachdem man vorher wissen wollte ob wir Rentner oder berufstätig seien…

    Ich verneinte die Befragung mit dem Hinweis, keine Kommentare für Kommunisten – Mitarbeiter des MDR abzugeben.

    Ich hörte noch als ich mich bereits abgewendet hatte wie man hinter blaffte, „so ein Arschloch“ !

    Von mir noch ganz kurz im weggehen als Erwiderung, „sage mir mit wem Du gehst, dann weiß ich wer Du bist“! Ein Kommunist!

    Dazu als Erklärung, Chefin des MDR, Frau Wille ( SED Mitglied ) dieser Kommunisten – Strassenhandlanger-Gang, Frau eines ehemaligen Militärstaatsanwaltes der DDR und andere in dieser „MDR-Chefloge“ gehören zu diesem ARD Verbund „Meinungsmacher“ !

    Solchen Leuten gibt man klar zu verstehen wie sie politisch eingeordnet werden müssen, auch wenn sie noch heute vom Kommunismus als Sozialisten des „Neuen Deutschlands“ träumen!

    Fazit:
    Ich habe mich als Anti-Kommunist geoutet
    und werde dafür von MDR Mitarbeitern beleidigt!

    Auf eine entsprechende Anzeige habe ich auf diesem deutschen politisch feindlichen Territorium verzichtet!

    Das deshalb weil mit sicherheitlicher Gewissheit davon ausgegangen werden kann, daß ich keinen Erfolg haben werde !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Karola_Wille

  10. Mit dem blinden Auge sieht man bekanntlich besser und das ZDF ist lediglich seinem Propagandaauftrag verpflichtet. Bei Menschen, wie Vera Wollenberger, sollte der Groschen eigentlich schon lange gefallen sein. Ich schreibe bewußt Wollenberger, weil manchmal noch das staunende DDR-Frauenzimmer zum Vorschein kommt, das entdeckt, daß es auch in der Demokratie kräftig verarscht wird. Nein, wer hätte das gedacht!

  11. Ich habe die Sendung nicht gesehen.

    Wenn ich den Bericht lese, denke ich nicht, daß das ZDF für den Salafismus getrommelt hat. Ich habe den Eindruck, daß jeder Zuschauer, der nicht schon acht Biere intus hatte, erkennen konnte, was für eine Gefahr von diesen Islamisten, pardon vom Islam, ausgeht.

  12. Die ARD u. das ZDF rechnen für 2014 mit Einnahmen Zwang Gebühren von sage und schreibe ; 100 Millionen !
    Und der Michel zahlt , egal ob er einen Fernseher , Radio hat diese Zwang Gebühr ohne murren , was ist los Michel ? So Dumm bist Du doch nicht ; Wach auf Michel wach auf ; Das man im Schlaf Dich nicht verkauft !! Die Abkürzung GEZ kann man auch ganz anders lesen , mit ein wenig Fantasie des letzten Buchstabens .

  13. Eben in Panorama NDR3, eine schwarze ami-Burka-Nazipsychotin klagt über das UKE-Hamburg. Weil eine Krankenhaus „Zweigstelle“ im Jemen, den US-Geheimdienst beim Foltern ihres Ami-Musel-Terroristen-Mannes beim Foltern unterstützt.

    Ne Öko-Anwälting und ein Grüner Namens Koenigs jammern vor Kummer, wie auch der für Islam und Alkaida machende NDR.

    DAs war ne totale PR-Sendung für den Terror.
    Am Ende hieß es lapidar, „inzwischen soll der „Opfermusel“ einen WAchmann erschossen haben und auf der Flucht sein.

    IRRE! Der NDR steigert sich mit der Islampropaganda!!!!!!!!
    xxx

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/uke331.html

  14. unwetter
    Dienstag, 19. November 2013 12:56

    „jedenfalls NOCH nicht solange in Deutschland eine Krankhafte Linke Ideologie alle Institutionen in der Hand hält!“

    ——
    „Ein mal an der Macht, geben wir sie nich wieder her“ Credo der Linksfaschisten

    —> Marsch durch die Institutionen der „Frankfurter Schule“ Höllenbrut dauerte ca. 50Jahre.

  15. Des Michels Klage………………..

    Völker hört die Signale die aus Deutschland kommen,
    Ihr seid hier alle „Herzlich Willkommen“.
    Wir werden für Euch arbeiten und sparen,
    um Euch davor zu bewahren.
    Bereichert uns mit euren Religionen und Sitten,
    wir möchten herzlich darum bitten.
    Mit Unterstützung von Roten und Grünen
    könnt ihr euch hier beliebig bedienen.
    Macht aus Kirchen große Moscheen,
    sie sollen auch bei uns hier stehen
    Kommt alle her, schürt Neid und betet Hass
    unsere Politiker wollen das,
    damit sie ihr Werk können verrichten,
    unser Deutschland endlich zu vernichten.
    Doch lasst sie nur machen,
    irgendwann werden sie nicht mehr lachen,
    wenn Gewalt, Scharia und Mord
    sich einstellen auch in ihrem Ort.

  16. @unwetter, diese AfD-Appeaser habe ich schon vor der Wahl so vermutet und nun tatsächlich von dem Lücke geoutet worden. Ist ein Trojanisches Pferd, dieser Kerl!
    Wer Islamlkritiker als Rechtsextreme beschimpft, hat sich damit geoutet. Der verfällt ganau in den Tonfall von Gauck, Merkel&Co.
    Schade, dass dem soviele auf den Leim gegangen sind.

Kommentare sind deaktiviert.