Elfenbein: Muslim-Rebellen schlachten massenweise Wildelefanten

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon warnt vor afrikanischen Wilderern und deren Verbindungen zu kriminellen und sogar islam-terroristischen Organisationen. Nach  Ban Ki-moon  wird dadurch der nachhaltige Frieden und die Sicherheit in ganz Zentralafrika massiv bedroht. Staaten wie Katar und Saudi-Arabien stacheln Muslime auf der ganzen Welt zur letzten entscheidenden Schlacht gegen die „Ungläubigen“ an. 

***

Von Michael Mannheimer

Wildhüter und Soldaten kämpfen in Zentralafrika einen aussichtslosen Kampf gegen schwer bewaffnete Islamrebellen

Ich musste schon etwas recherchieren um meinen Verdacht zu erhärten, den ich von Anfang an hatte: Die Rebellengruppe Seleka, die massiv Jagd auf Elefanten macht, um mit deren Stoßzähnen Geld für Waffenkäufe zu finanzieren, ist tasächlich eine muslimische Terrorbande. Selbst bei Wikipedia fand ich keinen Hinweis dazu – ausgerechnet in der taz wurde ich fündig.

17 Männer drangen in den Dzanga-Sangha-Nationalpark in der Zentralafrikanischen Republik ein, nahmen die Aussichtsplattform für Touristen ein und schossen mit automatischen Waffen auf die Elefantenherde. Die anwesenden Parkranger flüchteten, als sie erkannten, dass es sich bei den Eindrinlingen um Mitglieder der gefürchteten Seleka handelte. Denn diese Islamrebellen richten ihre Waffen auf alles, was sich bewegt – auch und besonders auf Ranger, denen sie waffentechnisch haushoch überlegen sind.

Mit dem Verkauf des Efenbeins und Elefantenfleischs finanziert die Seleka den Kauf von Waffen und Munition. Pro Kilogramm des weißen Golds werden bis zu 500 Euro bezahlt. Und ein Elefantenstoßzahn kann schon mal 20-30 kg Gewicht haben. 10-15.000 Euro pro Zahn: Das ist unfassbar viel Geld in Afrika.

 

Alle Errungenschaften der letzten Jahrzehnte, was den Schutz gefährdeter Tierarten wie besonders die Elefanten anbelangt, werden zunichte gemacht durch den Machthunger einer Religion, die sich über alle anderen Religionen erhoben hat und die Ausmerzung alles Nichtislamischen zur heiligen Pflicht erkor. Über 2.000 Stellen in Koran und sunna (den Überlieferungen des Propheten) fordern von Muslimen den Kampf gegen „Ungläubige“ so lange, bis diese sich entweder zum Islam bekannt haben oder bis sie alle getötet worden sind.

Seleka

 

Laut WWF-Mitarbeitern, die im zentralafrikanischen Dzanga-Sangha-Nationalpark tätig sind, wird mittlerweile rund um das Areal ganz offen Elefantenfleisch auf den Märkten angeboten. Die Tierschutzorganisation warnt davor, dass in den kommenden 50 Jahren die Elefanten in der Region ausgestorben sein könnten.

 

Sogar die UN warnt mittlerweile vor der Extinktion gefährdeter afrikanischer Tierarten durch Wilderer

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon warnt vor Wilderern und deren Verbindungen zu kriminellen und sogar terroristischen Organisationen. Nach  Ban Ki-moon  wird dadurch der nachhaltige Frieden und die Sicherheit in ganz Zentralafrika massiv bedroht.

Außerdem verweist Ban darauf, dass die Wilderer immer schwerer bewaffnet sind und unter anderem Gewehre aus dem Krieg in Libyen verwenden. Deshalb fordert der UN-Generalsekretär die Regierungen der Region auf, gemeinsam gegen diese Verbrechen vorzugehen.

Quellen (u.a.):

http://derstandard.at/1369362704116/Rebellengruppen-finanzieren-Waffen-durch-abgeschlachtete-Elefanten

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/afrika/zentralafrikanische-republik-rebellen-ruecken-auf-hauptstadt-vor-12125554.html

http://de.radiovaticana.va/news/2013/10/21/zentralafrikanische_republik:_seleka_greift_christen_an/ted-739136

http://www.spiegel.de/politik/ausland/in-zentralafrika-ernennt-sich-rebellenfuehrer-djotodia-zum-praesidenten-a-890890.html

http://www.taz.de/Zentralafrikanische-Republik/!122112/

 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

8 Kommentare

  1. Das sind Verbrecher islamischen Irrglaubens.

    Keine Rebellen in unserem Verständnis.

    +++++

    Bei diesen Bildern läuft es einem kalt den

    Rücken runter.

    +++++

    Wenn der Prof. Grzimek aus Frankfurt noch leben

    würde, wäre dies in der Öffentlichkeit.

    +++++

    Zeigt die Bilder Freunden. Und ihr werdet mit

    Erstaunen feststellen, das Euch nicht geglaubt

    wird.

    Das waren ganz normale Wilderer die es überall

    gibt.

    Niemals waren dies Moslems.

    +++++

    Außerdem sind wir schuld. Wir haben den Negern

    alles weggenommen.

    Und überhaupt die ganze schlechte Behandlung

    während der Kolonialzeit.

  2. Und keine Wort des Entsetzens von den Grünen, oder Geernpiss, oder sonstigen!

    Ach ja, habe vergessen, die gehören ja alle zu gutmenschlichen Orgs, ( und andere Konnektions) die sind nur dann entrüstet oder ähnliches, wenn sie dafür Geld kriegen!

  3. Bei der Lautstärke, wie die Dreckslinken bei diesem Thema schweigen, müssten allen Deutschen die Ohren dröhnen. Niemand berichtet darüber. Und der Grund liegt auf der Hand: Die Elefantenmassaker werden nicht von Weißen gemacht. Und noch wichtiger: die Täter sind Moslems – die Lieblings-Etnie der Linken und Gutmenchen in Politik und den Medien.

    Es kotzt mich an, was aus meinem Land geworden ist.

  4. Es ist so traurig wie mit den Lebewesen umgeganngen wird .Und solche brutalen Neger haben wir in Europa . Auch die FDP-Jugend in Sachsen-Anhalt will Katzen und Hunde zum Schlachten freigeben ,es sind nicht nur die Neger und Moslems die massenhaft Tiere töten .
    Wie verkommen sind diese Menschen ,sie sind schlimmer als die Tiere ! Es tut mir in der Seele weh ,wenn ich solche Bilder sehe .
    Oh mein Gott ,diese Tiere haben keine Beschützer .

  5. Schimpansen- und Gorillafleisch wird auch gerne verspeist. Umwelt-und Tierschutz gilt vieleb nur als Marotte der reichen, weißen Kolonialisten oder Kreuzzügler. Von Menschen, die geistig noch in steinzeitlichem Stammesdenken oder mittelalterlichen Eroberungsideologien leben, kann man leider nichts anderes erwarten.

  6. Profit. Wer hat von der Teilislamisierung Deutschlands profitiert? Die Großindustrie? Politische Erpresser? Der Selbstbeweihräucherungszwang der Entwicklungshilfeprofeten?
    Dort, wo Übervölkerung herrscht kommt es zur Plünderung, zur unweigerlichen Ausbeutung.

    Die Kriminalitätsrate in Deutschland lässt deutlich erkennen, worauf es auch in aufgeklärten Ländern hinausläuft.
    Der Prozentsatz der Haushalte, die mittlerweile einen Einbruch oder sogar mehrere Einbrüche erleben mussten, ist hoch.

    Dass Tiere bei einer gewissen politisch-religiösen geistig verarmten Gastgesellschaft in Deutschland überhaupt keinen Wert haben, steht ja schon im Koran. Nur, Politker und deren Unterstützer interessiert diese Drohung nicht. Sie leben im Wolkenkuckucksheim. Was interessiert diese Herrschaften das Leid der gequälten Tiere?

    Was interessiert diese Herrschaften eigentlich noch? Stereotype Wiederholungen wie Deutschland ist ein Einwanderungsland? Die Deutschen gehen zugrunde, weil sie zu wenig Kinder bekommen, deshalb muss man sich Menschen ins Land holen, deren Hauptbeschäftigung darin besteht, Kinder zu zeugen, die sie überhaupt nicht in der Lage wären zu ernähren, wenn der deutsche Steuerzahler nicht ihren Aufenthalt finanzieren würde. Was wird aus diesen Kindern? Korandeppen. Wir finanzieren auch das noch. Wie blöd muss man werden, um der EU und ihren Schergen die Sinnhaftigkeit dieser Entwicklung noch zu glauben. Es ist unmenschlich, für die, die dieser Entwicklung ausgesetzt werden, und für die, denen das Angebot zu Dauerabhängigkeit gemacht wird – einfach für alle dieser Schähung ausgesetzen Menschen nur noch entwaffnend ehrlich auf Destruktion einer Lebensgemeinschaft ausgerichtete, mit politisch absolut verwerflicher Entscheidungskriminalität durchsetzte und zur Versklavung der Menschen führende Gangart.
    Die Ursachen dieser Negativentwicklung sind seit Jahren erkennbar, die Symptome schon jetzt nicht mehr zu unterdrücken. Wer Symptome nicht mehr analysiert und die Ursachen noch fördert, hat somit Lebensgrundlagen geschaffen, die auf Lüge, Verrat und Faschismus aufbauen.

    Profit, auch für den Satz, dass der Islam zu Deutschland gehört?

    Wer Tiere grausam quält, wer zulässt, dass Tiere in welchem Land auch immer, grausam gequält werden, der hat es nicht verdient als Mensch bezeichnet zu werden. Wer keine Rücksichtnahme gegenüber einem Menschen entwickeln kann, der die grausame Tötung von Tieren ablehnt, der hat nicht die sittliche Reife eines verantwortungsbewussten Wesens auf dieser Welt, dem fehlt eigentlich alles, was das Menschsein ausmacht. Die Achtsamtkeit einen anderen Menschen nicht zu verletzen. Wer die Koranaussage lernt, wird diese Achtsamkeit niemals lernen. Der kennt nur sich und seine Koranverpflichtung.

    Und daher ist es der Satz: Deutschland ist ein Einwanderungsland sadistisch.

Kommentare sind deaktiviert.