ASYLBETRUG: Bundesweit agierende Schleuserbanden trainieren frei erfundene Verfolgungsgeschichten


https://i0.wp.com/qpress.de/wp-content/uploads/2012/12/Europa-Syrien-Iran-Szenario.jpg?resize=463%2C349

Frei  erfundene Verfolgungsgeschichten werden von bundesweit tätigen Schleuserbanden, die Flüchtlinge aus dem Iran nach Deutschland schleusen, intensiv und systematisch trainiert. Ganze Legenden werden – wie bei Geheimdiensten üblich –  so lange einstudiert, bis die Betreffenden darin aufgehen. Ein Asylmissbrauch gewaltigen Ausmaßes wird erkennbar, wenngleich dieses Beispiel einer deustsch-iranischen Schleuserbande auch nur die Spitze des Eisbergs sein dürfte. Medien schreiben darüber kein Wort. Lesen Sie in der Folge den offiziellen Bericht der Zerschlagung einer Schleuserbande vom Presseportal des Bundespolizeipräsidiums Potsdam

***

BPOLP Potsdam: Bundespolizei zerschlägt internationalen Schleuserring – bundesweite Wohnungsdurchsuchungen

Potsdam (ots) – Am 30. Oktober 2013 vollstreckte die Bundespolizei in mehreren Bundesländern zeitgleich 20 Durchsuchungsbeschlüsse und einen Haftbefehl. Die Wohnungsdurchsuchungen erfolgten in Oberhausen, Münster, Paderborn, Hannover, Iserlohn, Heilbronn, Straubing, Berlin, Oldenburg, Tecklenburg, Lienen, Teltge, Jossgrund, Schwabach, Barendorf und Lennestadt.

Der Haftbefehl richtete sich gegen einen Hauptverdächtigen mit Wohnsitz in Oberhausen. Insgesamt waren 182 Beamte der Bundespolizei an den Maßnahmen beteiligt. Neben umfangreichen Beweismitteln, die noch der genaueren polizeilichen Auswertung bedürfen, wurden auch ein verbotenes Würgeholz und Munition aufgefunden und beschlagnahmt.

Hintergrund des Einsatzes ist ein Ermittlungsverfahren gegen eine international agierende, deutsch-iranische Tätergruppierung. Diese steht im Verdacht, iranische Staatsangehörige banden- und gewerbsmäßig nach Deutschland eingeschleust zu haben. Außerdem sollen der 49-jährige Hauptverdächtige und dessen Ehefrau ebenfalls gewerbsmäßig zur missbräuchlichen Asylantragstellung verleitet haben.

Hierbei sollen sie iranische und afghanische Asylbewerber unter anderem durch Legendierung frei erfundener Verfolgungsgeschichten auf die jeweils durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorzunehmenden Befragungen vorbereitet und zu wahrheitswidrigen Äußerungen veranlasst haben.

Mindestens in drei Fällen verlangten die Täter einen Schleuserlohn von bis zu 27.000 Euro pro Person. In zwei Fällen soll es zu Gewaltanwendungen gegenüber minderjährigen Geschleusten gekommen sein, nachdem diese den geforderten Schleuserlohn nicht zeitgerecht hatten aufbringen können.


Der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann: “Schleusern geht es in erster Linie um den eigenen Profit. Schleusungskriminalität ist menschenverachtend und muss durch die Bundespolizei mit aller Konsequenz bekämpft werden. Ich danke der ermittlungsführenden Dienststelle und den übrigen beteiligten Dienststellen der Bundespolizei sowie der sachleitenden Staatsanwaltschaft für diesen gemeinsamen Erfolg.”

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeipräsidium (Potsdam)
Gero von Vegesack
Telefon: (0331) 9799 79410
Fax: (0331) 9799 79411
E-Mail: presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/73990/2587339/bpolp-potsdam-bundespolizei-zerschlaegt-internationalen-schleuserring-bundesweite

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments