ASYLBETRUG: Bundesweit agierende Schleuserbanden trainieren frei erfundene Verfolgungsgeschichten

http://qpress.de/wp-content/uploads/2012/12/Europa-Syrien-Iran-Szenario.jpg

Frei  erfundene Verfolgungsgeschichten werden von bundesweit tätigen Schleuserbanden, die Flüchtlinge aus dem Iran nach Deutschland schleusen, intensiv und systematisch trainiert. Ganze Legenden werden – wie bei Geheimdiensten üblich –  so lange einstudiert, bis die Betreffenden darin aufgehen. Ein Asylmissbrauch gewaltigen Ausmaßes wird erkennbar, wenngleich dieses Beispiel einer deustsch-iranischen Schleuserbande auch nur die Spitze des Eisbergs sein dürfte. Medien schreiben darüber kein Wort. Lesen Sie in der Folge den offiziellen Bericht der Zerschlagung einer Schleuserbande vom Presseportal des Bundespolizeipräsidiums Potsdam

***

BPOLP Potsdam: Bundespolizei zerschlägt internationalen Schleuserring – bundesweite Wohnungsdurchsuchungen

Potsdam (ots) – Am 30. Oktober 2013 vollstreckte die Bundespolizei in mehreren Bundesländern zeitgleich 20 Durchsuchungsbeschlüsse und einen Haftbefehl. Die Wohnungsdurchsuchungen erfolgten in Oberhausen, Münster, Paderborn, Hannover, Iserlohn, Heilbronn, Straubing, Berlin, Oldenburg, Tecklenburg, Lienen, Teltge, Jossgrund, Schwabach, Barendorf und Lennestadt.

Der Haftbefehl richtete sich gegen einen Hauptverdächtigen mit Wohnsitz in Oberhausen. Insgesamt waren 182 Beamte der Bundespolizei an den Maßnahmen beteiligt. Neben umfangreichen Beweismitteln, die noch der genaueren polizeilichen Auswertung bedürfen, wurden auch ein verbotenes Würgeholz und Munition aufgefunden und beschlagnahmt.

Hintergrund des Einsatzes ist ein Ermittlungsverfahren gegen eine international agierende, deutsch-iranische Tätergruppierung. Diese steht im Verdacht, iranische Staatsangehörige banden- und gewerbsmäßig nach Deutschland eingeschleust zu haben. Außerdem sollen der 49-jährige Hauptverdächtige und dessen Ehefrau ebenfalls gewerbsmäßig zur missbräuchlichen Asylantragstellung verleitet haben.

Hierbei sollen sie iranische und afghanische Asylbewerber unter anderem durch Legendierung frei erfundener Verfolgungsgeschichten auf die jeweils durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorzunehmenden Befragungen vorbereitet und zu wahrheitswidrigen Äußerungen veranlasst haben.

Mindestens in drei Fällen verlangten die Täter einen Schleuserlohn von bis zu 27.000 Euro pro Person. In zwei Fällen soll es zu Gewaltanwendungen gegenüber minderjährigen Geschleusten gekommen sein, nachdem diese den geforderten Schleuserlohn nicht zeitgerecht hatten aufbringen können.

Der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann: „Schleusern geht es in erster Linie um den eigenen Profit. Schleusungskriminalität ist menschenverachtend und muss durch die Bundespolizei mit aller Konsequenz bekämpft werden. Ich danke der ermittlungsführenden Dienststelle und den übrigen beteiligten Dienststellen der Bundespolizei sowie der sachleitenden Staatsanwaltschaft für diesen gemeinsamen Erfolg.“

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeipräsidium (Potsdam)
Gero von Vegesack
Telefon: (0331) 9799 79410
Fax: (0331) 9799 79411
E-Mail: presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/73990/2587339/bpolp-potsdam-bundespolizei-zerschlaegt-internationalen-schleuserring-bundesweite

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

20 Kommentare

  1. Nur „“…EINEN Haftbefehl…
    Außerdem sollen der 49-jährige Hauptverdächtige und dessen Ehefrau…““

    „“Des Weiteren stehen ein 49-jähriger IRANER und dessen EHEFRAU aus Oberhausen im Verdacht der gewerbsmäßigen Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragstellung.

    Konkret sollen sie gegen Geld iranische und afghanische Asylbewerber mit frei erfundenen Verfolgungsgeschichten auf die Befragung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorbereitet haben, um so deren CHANCEN auf ANERKENNUNG als Asylberechtigte deutlich zu ERHÖHEN.

    Zu diesen erfundenen Legenden gehörte insbesondere die Verschleierung der Reisewege, um dadurch auch die eigenen Schleusungsaktivitäten zu verdecken.

    Gegen den 49-jährigen Hauptverdächtigen vollstreckte die Bundespolizei einen HAFTBEFEHL.
    (Anm.: …und die anderen dürfen Spazieren gehen bzw. untertauchen?!!)
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/9543649_Erneut_Schleuserring_zerschlagen.html

    „“Die beiden Hauptverdächtigen, ein 49-jähriger IRANER und seine 47-jährige Frau, wurden in Oberhausen festgenommen. Die Ermittler waren den Schleusern nach Befragung dreier Asylbewerber in Frankfurt, München und Hamburg auf die Spur gekommen.““ (arcor.de)

  2. Wirst du in Italien oder Spanien arbeitslos
    und verlierst Wohnung oder Haus,
    kriechst du deutschen Kirchen in den Schoß,
    kriminell sein darfst du auch!

    Bedauert wirst du von PastorInnen und Medien,
    gefüttert von Kirche und Staat.
    Erzählst ruhig Märchen und Legenden,
    ob du ein Mörder, danach wird nicht gefragt!

    SCHUMMELEI der anderen Art:

    1/5 ehemalige ARBEITER aus ITALIEN und SPANIEN!!!

    FRANKFURT

    ASYL-SCHMAROTZER IN DER CANTATE DOMINO KIRCHE
    bei Pastorin Fröhlich

    Seit Sonntag, 03.11.2013, leben 22 MÄNNER aus verschiedenen Ländern Westafrikas in der Kirche

    +Falsche FLÜCHTLINGE erzählen ungeniert!!!

    11 Jahre habe er in ITALIEN als Mechaniker gearbeitet. Der 36-jährige Nigerianer Festos:
    “Ich habe sogar eine ARBEITSERLAUBNIS für Deutschland.”

    +Damit sei er einer von 4 unter 22 „Flüchtlingen“!!!

    Der 33-jährige Adama aus Ghana. Seine bisherige LAUFBAHN in Europa:
    10 Jahre Bauarbeiter in SPANIEN, Wirtschaftskrise, Job- und Hausverlust…
    http://www.welt.de/regionales/frankfurt/article121662191/Fluechtlinge-kommen-vorerst-in-Kirche-unter.html

  3. ASYL-INDUSTRIE UND JOURNAILLE HAND IN HAND

    „Brutale Polizei-Verhöre“
    WAS IMMER DAS AUCH SEI, z.B. NICHT ALLES GLAUBEN

    BREGENZ. „In diesem Land gibt es politische Kräfte, die gezielt versuchen, Flüchtlinge, die hierher kommen, zu diskreditieren“, sagt Susanne Scholl (63)…

    WIE BRUTAL!

    „Man wirft den Flüchtlingen unter anderem vor, dass sie ihre Verfolgungsgeschichten erfinden. Ihnen gehe es nur darum, sich hier ins gemachte Bett zu legen.“

    KEINE LÜGEN?

    Es beginnt beim Asylgerichtshof, dessen Beamte auf die ersten Anträge grundsätzlich negative Bescheide ausstellen – in der Annahme, dass die um Asyl Ansuchenden Lügengeschichten erzählen.

    GEWINNLER AM BETRUG

    „Asyl in Not“ hat inzwischen unzählige Flüchtlinge vertreten und viele Verfahren gewonnen.
    Letztes Jahr haben fast 300 mithilfe von „Asyl in Not“ einen Aufenthaltstitel bekommen – Asyl, subsidiären Schutz oder humanitäres Aufenthaltsrecht.

    SORTE BOSTON-BOMBER?

    Die Flüchtlinge aus Tschetschenien sind zurzeit häufigste Opfer der Behördenwillkür.
    http://www.vorarlbergernachrichten.at/lokal/vorarlberg/2013/04/12/brutale-polizei-verhore.vn

    +++

    UNWORT DES JAHRES 2013 GESUCHT

    MEIN VORSCHLAG

    FLÜCHTLING – Da dieser Begriff unterstellt, die damit Bezeichneten seien Verfolgte, obwohl sie oft nur vor Arbeit und dem Aufbau ihrer Heimatländer flüchten. Gelegentlich sind es auch Kriminelle, die vor dem Knast flüchten. Nicht selten sind es Dschihadisten, die sich unterm Deckmantel eines Flüchtlings in Europa einschleichen.
    http://www.unwortdesjahres.net/index.php?id=44

  4. Ich gleube den Stories der Asylbetrüger schon lange nicht mehr und das ist gut so. Die meisten sind geschleust unf präpariert. Der BRD gehen irgendwann Geld und Wohnungen/Unterkünfte aus und das ist auxh dut so. Wenn das Toollhaus BRD und Europa übervoll ist muß kommen was kommen muß.

  5. Was hier der Magnet für diese Ungelernten ist, dass sie ohne Arbeitsleistung ein Einkommen auf Kosten der Einheimischen beziehen. Dafür geben sie den Schleusern ihr letztes Hab und Gut um dann als Abenteurer hierher zu reisen.
    Sie nützen dazu die Gutgläubigkeit der andern Menschen aus und vernachlässigen ihre Heimat, wo dann nicht einmal die Getreidefelder bewirtschaftet werden und die zurück Gebliebenen auf Lebensmittel Importe aus Europa angewiesen sind. Das sind dann die Aufrufe zum Spenden für die Hungernden.

  6. Die vorläufige Hauptstoßrichtung erfolgt vom

    Vorderen Orient her.

    Nicht zu vernachlässigen ist Nordafrika mit dem

    Fluchtweg Lampedusa.

    Und auch nicht der Wegüber Gebraltar.

    +++++

    Wir hatten dieses Problem schon einmla Mitte

    der 90 – er Jahre.

    Viele Algerier stellten damlas bei uns einen

    Asylantrag.

    +++++

    Wichtig bei der ganzen Sache:

    Es waren radikale Moslems, die in Algerien die

    Berber zahlreich ermordet hatten und deshalb zu

    Recht von den Behörden verfolgt wurden.

    +++++

    Diese „politische“ Verfolgung stellt allein

    schon einen Grund für einen Asylantrag dar.

    Wichtig: Es kommen keine Asylantragsteller.

    ES KOMMEN VERBRECHER !!!!!

    Darum: Sofort Schengen auflösen oder für einen

    läöngeren Zeitpunkt aussetzen.

    Grenzen dicht machen.

    Zu See. Zu Wasser. Und auf Land.

    Ich will nicht Gastverbrechern zusammen leben.

    Ich will in Freiheit leben.

    Und ich will meine Stuern sinnvoll angelegt

    wissen und nicht für dieses Lumpenpack auch

    noch bezahlen.

  7. Ich will Europäerbleiben.

    Ich will nicht mit Moslemen oder Menschen

    mit einer anderen Hautfarbe, Ausnahmen

    bestätigen die Regel, zusammenleben.

    Ich will meine europäische Identität hier

    in Deutschland leben.

    +++++

    Diese Menschen kommen nicht weil sie uns

    lieben.

    Sie kommen um uns auszunutzen.

    Und dafür bin ich mir zuschade.

  8. Klabauter: würdest Du mir zustimmen, dass sich die Europäer kulturell näher stehen, als dies bei dem Gegensatz Europäer-Orientalen auch nur annähernd so sein kann! Auf gut deutsch, würdest Du mir zustimmen, dass Spanier etc. einem deutschen Bürger näher stehen als Türken, Kurden, SAraber, moslemsiche Schwarze etc.? Habe gerade eine Sendung im TV gesehen, triefte vor Mitleid vor geduldeten Asylbewerben, also abgelehnten Flüchtlingen. Wir können gerne über arme dt. Rentner und Arbeitslsoe reden, die gerne mal auf Null gekürzt werden!

  9. ribi

    Du hast meine volle Zustimmung. Ich habe mehr

    kulturelle Nähe zu einem Indio aus dem Pantana

    als zu einem Moslem oder Araber.

    +++++

    Es dreht sich darum, dass ich Deutscher bleiben

    will, der in Europa lebt.

    +++++

    Um das Jahr 1900 war jeder Zehnte Einwohner

    der Erde Europäer.

    Was haben wir diesen Menschen in der Welt schon

    geschenkt?

    Und wie wird es usn gedankt ???

  10. Klabauter: Danke, bin selbst zur Hälfte südeurop. Abstammung, mich nervt die Dominanz der Orientalen in der Ausländerdebatte! Habe vor einiger Zeit eine Kirchenveranstaltung zum Dauerbrenner Integration besucht. Ich war der einzigste Teilnehmer, der kritisch hinterfragt, was der Integrationsbeauftragte eines Bundeslandes sagte! Mir ging gegen den Strich, dass gezeigt wurde, wie Türken über Frau Merkel denken, ob sie diese als ihre Kanzlerin betrachten! Wo geht es mal um Polen, Italiener etc. fragte ich, auch verteidigte ich – mindestens teilweise- die Diskussion um die ital. Ministerin afrikan. Abstammung, welche meiner Ansicht nach eine anti-ital. Pro-Afrikanerpolitik macht, mehrsagte ich nicht! Später musste ich mir anhören, die Menschen aus dem Land meines Vaters wären in den 60-er Jahren auch nicht angesehen gewesen, ja, stimmt, Einwanderer wurden auch in den Usa meist erstmal abgelehnt- und weiter? Italiener etc. schaffen aber weder No-Go–Viertel für Einheimische noch beherschen sie die Intensivstraftäterdateien dt. Großstädte- noch belästigen sie medial Einheimische mit ihren religiösen Praktiken!

  11. Lieber ribi !

    Ich kann Ihnen folgendes berichten. Am Bau der

    Bahnlinie von Konstanz nach Offenburg, auch die

    Schwarzwaldbahn bekannt, wurden hauptsächlich

    italienische Bauarbeiter und Ingenieure

    eingesetzt.

    Diese sind auch geblieben.

    Siehe hier die Namen:

    Zandomeni

    Alibrande ( Gärtner in Singen )

    Pellegrini.

    Meine Frau ist selbst in dritter Generation

    eine Nachfahrin von Einwanderern aus Bergamasca

    in Norditalien.

    Wir sind Europäer.

    Und diese Mischung reicht.

    Wir müssen uns weiter entwickeln.

    Ich bin viel in der Welt rumgekommen.

    Überall wurden wir Deutschen herzliche begrüßt.

  12. Klabauter: Nicht falsch verstehen, ich bin weder Rassist noch Kiriegstreiber noch anti-sozial, in sozialpolit. Fragen bin ich eher links, ich will nur, dass Europa Europa bleibt, damit stehe ich auf einer Stufe mit dem konservativen Us-Politiker Buchanan, mehr nicht!!

  13. ribi.

    Du bist ein Europäer. Damit ist doch eigentlich

    alles gesagt.

    Und ich will Deutscher in Europa bleiben.

    Dies wollen viele von uns. Dazu braucht man

    nicht links oder konservativ sein.

    Diesen Mischmasch von BUNT den uns die Grünen

    servieren wollen ist die Aufgabe meiner

    persönlichen Identität.

    Und dies will ich nicht.

    Zumal ich ja der zahlende bin.

    Ich will nicht mehr.

  14. WER SITZT BEI AMNESTY AM HEBEL?

    EINE TURK-MOSLEMIN IST GEKOMMEN, UM DEUTSCHLAND NIEDERZUMACHEN!

    TÜRKIN Selmin Caliskan(in Düren geb.) ist seit dem 01.03.2013 Generalsekretärin von Amnesty Deutschland. Die ausgebildete Übersetzerin sammelte Auslandserfahrungen in Afghanistan, Liberia und der Demokratischen Republik Kongo:

    „“Polizeigewalt, Diskriminierung, Flüchtlingselend – auch in Deutschland werden Menschenrechte verletzt, sagt Amnesty International. Die Generalsekretärin der Organisation in Deutschland, Selmin Caliskan, erklärt die Zusammenhänge…

    DIE TÜRKISCHE MOSLEMIN SELMIN CALISKAN paßt auf, daß ihren türkisch-moslemischen Verbrechern ja kein Haar auf einer deutschen Polizeiwache gekrümmt werde.

    …Aufgrund der Amnesty-Aktion haben zwei Bundesländer, Berlin und Brandenburg, die von uns geforderte individuelle Kennzeichnungspflicht von Beamten eingeführt. Das sichtbare Tragen des Namens oder einer Nummer auf der Uniform ermöglicht bei Misshandlungen eine effektive Strafverfolgung.

    In Rheinland-Pfalz Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Bremen ist sie für Großeinsätze beschlossen, aber noch nicht umgesetzt worden.

    Zusätzlich fordern wir eine Videoüberwachung von Polizeistationen. Denn was dort mit vorläufig Festgenommenen geschieht, passiert ohne unabhängige Zeugen.

    Um Beamte zu sensibilisieren, sind auch berufsbegleitende Fortbildungen in Sachen Menschenrechte notwendig. Dazu gehören unter anderem Antidiskriminierungstrainings und die Förderung INTERKULTURELLER KOMPETENZ…

    Es gibt aber so etwas wie ein „Ethnic Profiling“. Das sind Personenkontrollen aufgrund des Aussehens, der Hautfarbe oder des vermeintlichen Andersseins…

    Amnesty International hat angekündigt, stärker als in der Vergangenheit Menschenrechtsverstöße in Deutschland zu thematisieren…

    Neben Polizeiübergriffen und polizeilichem Rassismus kritisieren wir einen dritten Punkt: den Umgang mit Flüchtlingen…““
    http://www.goethe.de/ges/pok/sup/de11150366.htm

    Internationaler Generalsekretär von Amnesty International, Inder Salil Shetty(Nachfolger der Irene Khan), der sich angeblich für Frauenrechte in Indien, die „Unberührbaren“ und internationale Menschenrechte einsetze.
    Studiert hat er u.a. in Ahmedabad, was eher für islamische Religionszugehörigkeit spricht. Allerdings wird er beim Engl. Wikipedia mit HINDU geführt, beim deutschen Wikipedia wird seine Religion verschwiegen.

    Seine Vorgängerin bei Amnesty auf dem internationalen Chefsessel war für 8 Jahre IRENE KHAN. Erste Frau und erster MUSLIMin, asiatischer Herkunft in diesem Amt.

  15. Ich bin auch gegen Moslems hier, aber Mannheimer überschätzt die Kosten. Harz 4 Ausgaben pro Jahr betragen jetzt 31 Mlrd. Euro. Fast die Hälfte davon kassieren Ausländer. Das sind 15 Mlrd Euro jedes Jahr.

    Alleine beide Hiflspakete für Griechenland kostete uns 50 Mlrd Euro. Unsere Rentner kosten uns 216 Mlrd euro im Jahr. Unsere jährliche Steuereinnahmen betragen 260 Mlrd Euro.

  16. Laut statistischem Bundesamt zahlte Deutschland im Jahr 2011 insgesamt 908 Millionen Euro für Asylbewerber. Das ist viel Geld.
    62,2 Milliarden Euro aber sind noch viel mehr Geld. So viel gab der Bund im gleichen Jahr für die Finanzverwaltung aus. Für Sozialausgaben wie etwa Rente und Arbeitslosengeld wendete er sogar 131,3 Milliarden Euro auf. Dem gegenüber sind die Asylausgaben geradezu verschwindend gering.

    http://asyl.ifp-kma.de/fakten-gegen-vorurteile/

  17. Die Ausgaben für Asylbewerber, ihre Unterkunft, Verpflegung und Prüfung ihrer Anträge beliefen sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 2010 auf 814 Millionen Euro. Das ist viel Geld.
    So wie die 31,7 Milliarden Euro für die Bundeswehr. Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe verschlangen zusammen 43,9 Milliarden Euro, und selbst im Vergleich zu den zumindest bisher wirklich kleinen Töpfen unserer Ausgaben für Soziales (Erziehungsgeld: 4,6 Milliarden, Bafög 1,3 Milliarden) fällt die Summe niedrig aus. Ließe man Asylbewerber legal arbeiten, ließen sich die Kosten unter Umständen noch weiter senken.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/asyl-statistiken-belegen-rueckgang-von-bewerbern-und-kosten-a-845546.html

  18. Hans

    Darf man die Zahlen von Spiegel Online hier

    anzweifeln ?

    Bitte, berücksichtigen Sie, dass Renten von

    den Rentnern vorher einbezahlt worden sind.

    Leistungen für Asylbewerber müssen vom

    Steuerzahler finanziert werden.

    +++++

    Und wir haben kein Geld unsere Eisenbahnbrücken

    zu reparieren!

    +++++

    Bei uns fehlt es an allen Ecken.

    +++++

    Ich schätze, das ca. 60.ooo Menschen auf Dauer

    auf der Straße leben.

    Dafür kann der Herr Asylant warm und wohlig

    sein Paradies geniessen. Und noch motzen, das

    er statt Geld Lebensmittelgutscheine erhält.

  19. Wir müssen nur ein wenig in die Geschichte schauen. Hätten wir zu Zeiten der Belagerungen von Wien solche politischen Kräfte wie heute gehabt, wir wären schon seit 300 Jahren islamisch. Damals kamen sie als bewaffnete Eroberer, heute tarnen sie sich als Einwanderer, Asylanten oder Kriegsflüchtlinge. Aber sie sind noch immer Eroberer. In jeder größeren Stadt werden ihre Wahrzeichen errichtet. In sehr vielen Schulen sind sie schon in der Mehrheit, und das werden alles Erwachsene. Und den Weg durch die Institutionen haben sie schon begonnen. Wer kann ihre Machtübernahme noch aufhalten? Ich befürchte niemand. In den Kindergärten und Schulen, bei der Polizei, in der Justiz, in der Politik, überall kommen sie den Schalthebeln der Macht näher. Und wenn sie beim Gesetzgebungsverfahren angekommen sind folgt die endgültige Machtübernahme. In spätestens 30 Jahren ist es geschehen, das christliche Abendland wird Geschichte sein. Auch Scholl-Latour beschreibt deutlich, dass die dominierende Geschichte des weißen Mannes zu Ende geht. Aber die aktuelle Mehrheit will es so haben, also soll sie es bekommen. Das Schöne an dieser Entwicklung ist, dass die heutigen Gutmenschen diejenigen sein werden, die am lautesten das Wehklagen anstimmen werden. Und die ganzen Schwulen und Lesben, die das Christentum so bekämpft haben, werden sich laut schreiend christliche Kultur zurückwünschen. Was auf sie zukommen wird, ist im Internet immer wieder zu sehen. Steinigen, Pfählen, Erhängen, Verbrennen, Köpfen. Eigentlich unglaublich, was da im Namen des Fortschritts, der Bereicherung und der Menschenwürde auf uns zukommt.

Kommentare sind deaktiviert.