Islamische Musterdemokratie Saudi-Arabien: 18 Jahre Haft für Teilnahme an Anti-Regierungsdemonstrationen




http://img.welt.de/img/ausland/crop101897199/836872904-ci3x2l-w620/sam-saudi-DW-Politik-Qatif.jpg

Ist in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ein westliches Ideal von Menschenrechten verwirklicht? Vor allem Vertreter muslimischer Länder und Organisationen stellen die Allgemeingültigkeit des Dokuments in Frage. Die islamischen Erklärungen stellen die Scharia, das islamische Recht, über alle anderen Rechte. Und Demokratie ist in der Scharia nicht vorgesehen. Dort gilt allein das Wort Allahs

***

Donnerstag, 21 November 2013

18 Jahre Haft für Teilnahme an Anti-Regierungsdemonstrationen in Saudi Arabien

Riad (IRIB) – Ein Sondergericht zur Bekämpfung des Terrorismus hat einen Bürger wegen Teilnahme an Anti-Regierungsdemonstrationen zu 18 Jahren Haft verurteilt.

Das Sonderstrafgerichtshof in Riad hat diesen Bürger wegen der Teilnahme an Demonstrationen und Versammlung auf den Straßen von Qutaif, wegen der Verbreitung von Parolen gegen die Regierung und Aufrufen zu Demonstrationen, für schuldig erklärt.



Seit 2011 wurden bereits hunderte Menschen wegen Teilnahme an friedlichen Demonstrationen verhaftet und verurteilt.

Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/231921-18-jahre-haft-f%C3%BCr-teilnahme-an-anti-regierungsdemonstrationen-in-saudi-arabien

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

10 Kommentare

  1. biersauer

    so sehe ich das auch, nach EUP-Wahl werden die Daumenschrauvben vom Sozialistenmüll ala Schulz usw. in der EU streng angezogen. Scharia wird zur Norm und Christen verfolgt.

  2. Union und SPD wollen Scharia verbieten?
    12 Jahre nach 2001 kommt die Politik auf die Idee, dass die Scharia in Deutschland nicht sein darf, dabei gehört sie zum Islam, wie der A…zur Hose. Die Deutsche Regierung ermöglicht das grausame Schächten, die Beschneidung, die Lehrfreiheit für die Diskriminierungs- und Bedrohungsparolen gegenüber völlig schutzlos ausgelieferten Ungläubigen in Deutschland und glaubt, die „Friedensrichter“ der Scharia werden in der Versenkung verschwinden. Die Herrschaften glauben also, sie könnten dem Islam in Deutschland vorschreiben, wie der Koran gelebt werden darf. Die Scharia zu verbieten, würde heißen, den Koran in weiten Teilen zu verbieten.
    Man fragt sich, wer die Deutsche Regierung über den Islam beraten hat und weiterhin berät.
    http://www.focus.de/politik/deutschland

    Wer die Lehrfreiheit für den Koran in Deutschland freigibt, wird den Koran in seinen gesamten Bedrohungsvarianten und ihren grausamen Auswirkungen erleben.

    Eine Deutsche Regierung, die nicht in der Lage ist, Kinder vor der Koranlehre zu schützen, glaube ich nichts mehr – nicht ein Wort.

  3. LAUTLOSE EROBERUNG – DAS ENDE DER MEINUNGSFREIHEIT IM WESTEN!
    http://europenews.dk/de
    Eine Geschichte der westlichen SELBSTZENSUR.

    ****** Fakten – Fakten – Fakten ******
    Für jeden Schulunterricht in Deutschland eine wertvolle Hilfe für die Meinungsbildung über die „Heiligkeit“ der Koranlehre. Aber nichts, der Koranunterricht wird eingeführt, damit die Bestie Koran befriedigt wird.

    Wer hat die Deutsche Regierung über die Koranlehre aufgeklärt? Warum setzt die Deutsche Regierung ihre eigenen Bürger dieser Rushdie-Regel aus?

    Fakt ist, dass jeder Bürger, der öffentlich Kritik an der Koranlehre äußert, sich nun in seinem eigenen Land von Einwanderern bedroht fühlen darf. Selbst schon 2002 im Frankfurter Raum erlebt. ( Frankfurt am Main, von dem mir neulich jemand sagte, das er sich dort nicht mehr in Deutschland fühlt, die Stadt ist eingenommen ).

    Wenn eine Regierung zu solch einer gigantischen Entwicklung seit Jahren nichts zu sagen hat, dann ist das keine Selbstzensur – das ist der Tod einer freien und demokratischen Gesellschaft, das ist Islam, wie er in der ganzen Welt alles zum Krepieren bringt, was noch Vertrauen und Menschlichkeit besitzt – und der Rest ist die Schreckensstarre.

  4. Die EU und das Mysterium der Fatwaeinschleusung.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/publizist-robert-redeker-leben-mit-der-fatwa
    ************
    […}Seitdem bin ich auf die dunkle Seite des Lebens gewechselt. Ich kann meinen Beruf, Philosophielehrer, nicht mehr ausüben.

    Und die OIC erklärt genau, das alles was der Scharie nicht zuwiderläuft, an Menschenrechten von den Muslimen akzeptiert wird.

    Und sie schicken Herrn Redeker die Fatwa, weil er die Scharia nicht anerkennt.

    Und morgen die ganze Welt!

    Im Januar 2007 berichteten die Medien, ein international bekannter Terrorist, der ebenfalls auf der Website Al Hesbah ein Todesurteil gegen mich publiziert hatte, sei soeben in Marokko verhaftet worden. Die Leitung der angesehenen Ecole Nationale de lAviation Civile in Toulouse teilte mir unmittelbar danach mit, ich könne nun nicht mehr in ihren Räumen unterrichten. Dort herrschte offenkundig Panik. Gleichzeitig und ebenfalls als Folge der erwähnten Verhaftung in Marokko teilte mir der Präsident der Université des Sciences Sociales de Toulouse mit, dass ich auch hier aus Gründen der Sicherheit meine jährliche Vortragsreihe nicht mehr halten könne[…}.
    ************

  5. @ DuUndIch Post. 4 (vormals „XRatio“)
    „Islam ist nun einmal die männerfeindlichste Religion schlechthin.“

    WIE BITTE? *Schlapplach*!
    Meist spammen Sie hier nur irgendeinen Youtube-Link, ohne etwas zu kommentieren oder faseln gleich so einen Mist! Mitnichten ist der Islam männerfeindlich. Im Gegenteil – er ist von Männern für Männer gemacht und absolut frauenfeindlich! Das ist Fakt! Damit haben Sie auch offenbart, den Koran nicht zu kennen und überhaupt nichts verstanden zu haben.

    Merken Sie eigentlich gar nicht, dass Sie hier nerven?
    Von Ihnen kommt nichts sachbezogenes, oder unterstützendes, Sie wollen immer nur Ihren Hass auf Frauen zum Ausdruck bringen. Und wenn das nicht ausreicht, wird auch noch die Unwahrheit erzählt.

    Als Familienvater und liebender Ehemann gehen Sie mir mit Ihrer Frauenfeindlichkeit voll auf den S*ck!

Kommentare sind deaktiviert.