Moskauer Bürgermeister: Keine weiteren Moscheen mehr in meiner Stadt


Tausende Muslime feiern heute in Moskau Urasa-Bayram (Zuckerfest), das Ende des Fastenmonats Ramadan. Das größte Gebet findet in der Sobornaja-Moschee nahe der U-Bahn-Station „Prospekt Mira“ statt.

Bild oben: Massengebet vor Moschee: Moskauer Muslime feiern Fastenende

***

Moskauer Bürgermeister: Keine weiteren Moscheen mehr in meiner Stadt

EuropeNews • 26 November 2013

In Moskau, sollen keine weiteren Moscheen mehr gebaut werden trotz der Menschenmengen, die die Moscheen in der Stadt regelmäßig an muslimischen Feiertagen überschwemmen. Das entschied der Moskauer Bürgermeisten Sergej Sobyanin, und er begründete dies damit, dass es sich hierbei nur um ein zeitweiliges Phänomen handele durch Gäste.

CS Monitor berichtet, dass Sobyanin zwar zugegeben habe, dass ein großer Teil der ausländischen Studenten aus Zentralasien komme und somit muslimisch sei.

Aber er bestand darauf, dass die meisten Muslime, die an den Feiertagen vor der Moschee warten, um eingelassen zu werden, nicht innerhalb des Stadtbezirks wohnen und von außerhalb kommen.


“Muslimische Gläubige, die an ihren religiösen Feiertagen kommen, stammen aus anderen Regionen. Zwischen 60 und 70 Prozent sind außerstädtisch,” sagte Sobyanin und fügte hinzu man könne nicht auf die Wünsche aller eingehen.

Eine Moschee sei noch im Bau, aber dies sei das Ende. Es würden keine weiteren Baugenehmigungen erteilt. “Es gibt genug Moscheen in Moskau.”

 Quelle: http://europenews.dk/de/node/74570
Posted November 26th, 2013 by hd

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
21 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments