50.000 christliche Syrer beantragen russische Staatsbürgerschaft, um ihrer physischen Vernichtung zu entkommen


http://www.wdr2.de/syrien474_v-ARDFotogalerie.jpg

“Der Erwerb der russischen Staatsbürgerschaft „wäre für jeden syrischen Christen, der danach strebt, eine Ehre. Wir werden unter Russlands Schutz stehen, sollten wir der Gefahr einer physischen Vernichtung ausgesetzt werden.“”

***

50 000 christliche Syrer wollen russische Staatsbürgerschaft

Unruhen in Syrien

MOSKAU, 16. Oktober (RIA Novosti) Rund 50 000 Christen in Syrien sind bereit, die russische Staatsbürgerschaft zu beantragen, wie das russische Außenministerium am Mittwoch mittelt. Sie behaupten, die vom Westen unterstützten Terroristen hätten zum Ziel, „ihre angestammte Präsenz zu vernichten“.

„Da das syrische Recht eine doppelte Staatsbürgerschaft zulässt, haben wir die Wahl getroffen, die russische Staatsangehörigkeit nach Möglichkeit zu beantragen“, heißt es in einem Schreiben von Christen aus dem Distrikt Kalamun, Provinz Damaskus, das über diplomatische Kanäle beim russischen Außenministerium eingegangen ist.

Der Erwerb der russischen Staatsbürgerschaft „wäre für jeden syrischen Christen, der danach strebt, eine Ehre. Wir werden unter Russlands Schutz stehen, sollten wir der Gefahr einer physischen Vernichtung ausgesetzt werden.“


„Keiner der insgesamt 50.000 Menschen, darunter Ärzte, Anwälte und Unternehmer, die bereit sind, dieses Schreiben zu unterzeichnen, will sein Heim verlassen. Wir verfügen über alles Notwendige und bitten nicht um Geld“, wird unterstrichen.

Syriens Christen haben nach ihren Worten keine Zweifel an der syrischen Armee und der Regierung. Angst flöße ihnen jedoch „die Verschwörung des Westens und der hasserfüllten Fanatiker, die einen grausamen Krieg gegen unser Land führen“ ein.

AFP/ MARCO LONGARI, 16/10/2013

Quelle:
http://de.ria.ru/politics/20131016/267089007.html

Mehr zum Thema

24 Kommentare

  1. Diese vebrecherische und weltweite Ausbreitung des Islam auf Kosten Andersdenkender ist vom Saudi-Islam so gewollt und wird mittels unseres Geldes für den Treibstoff, dem Petrodollar, genaralstabsmäßig betrieben.
    Norwegen zeigt, wie man diesem verbrecherischen Wahnsinn durch Umstellung auf E-Mobile, entkommt.
    Neue Zählung: es gibt bereits über 12% EVs in Norwegen, Tendenz rasch steigend!
    Nur in D. und Ö. wird das durch die Politik gebremst und es sind da erst 0,2%

  2. Der Westen ( USA und Frankreich ) und auch die

    Türkei unterstützen die Terroristen.

    Diese Terroristen ermorden wiederum Christen.

    Irgendwie fehlt mir die Logik dies alles ein

    zuordnen?

    Dafür holen wir uns die Mörder und Schlächter

    unserer Kinder ins Land und hätschenln diese

    bis zum abwinken.

    Versthee es einer. Ich nicht.

  3. Vielleicht müssen wir Christen auch eines Tages aus unserem Land vor diesen Vebrechern flüchten. An Russland habe auch schon gedacht.
    Gott sei den syrischen Christen gnädig und uns auch.

  4. Anstelle von Christen wird hierzulande überwiegend so genannten “Freiheitskämpfern”, “Rebellen” und anderem Abschaum Asyl gewährt, der eben jene Christen auf viehische Weise foltert und tötet.
    Das ist nur konsequent, denn da ja der Islam und seine satanischen “Bräuche” mittlerweile zu Deutschland gehören, müssen Christen eben draußen bleiben.

  5. Die christlichen Syrer gehören mehrheitlich zu der

    SYRO – MALANKARISCHEN Kirche die eher zu der Linie

    der Orthodoxen zählt.

    Daher wird Russland die gerne aufnehmen.

    Dies ist mal eine echte Bereicherung.

    Aber unser Liebe Scharia – Maria Böhmer

    nimmt ja lieber Verbrecher auf.

  6. @Klabautermann

    Dafür holen wir uns die Mörder und Schlächter

    unserer Kinder ins Land und hätschenln diese

    bis zum abwinken.

    Versthee es einer. Ich nicht.

    Der Zusammenhang ist ganz einfach: Feminismus und Islam.

    Ist ein Land erst einmal femastasiert, dann geht die Geburtenrate in den Keller.

    Die einzige Möglichkeit, diesen Genozid zu kaschieren ist es Immigranten ins Land zu holen und zwar VORZUGSWEISE SOLCHE, die unfeministisch sind, also noch eine einigermaßen hohe Fertilitätsrate haben.

    Säe Frauenrechte, ernte Islamisierung.

  7. KIRCHENSCHÄNDUNGEN

    AUF ARABISCH, GÖTZE ALLAH SEI GRÖSSER DRANGESPRÜHT
    http://www.pi-news.net/2013/12/augsburg-kirchen-mit-allahu-akbar-bespruht/

    BEVOR SCHADENFREUDE HERRSCHT:

    Es ist jetzt TAKTISCH besser, wir schließen uns enger an die Kirchen an,

    um diese christenfeindlichen Vorfälle auszunutzen, sie(Kirchen und Christen) zu beeinflussen für die islamkritische Sache!!!

    Genau aus diesem Grund trete ich nicht wieder aus der Kirche aus.

    Ich war schon mal ausgetreten, also eine von denen, die die Kirchen den Linken überließ. Als ich vor 8 Jahren zurückkam war ich schockiert, was Konzil und Zeitgeist mittlerweile angerichtet hatten…

    und was jetzt PP Franz uns Christlamistisches zudem noch antut.

  8. @ DuUndIch

    Wieviele Kinder haben sie in die Welt gesetzt und kümmern sich finanziell und persönlich darum???

    Sie wollen also Rechte für Frauen islamkonform eindämmen?

    Sie wollen Frauen ins Wochenbett zwingen, derweil Sie mit Ihren Kumpeln zechen gehn können?

    Was glauben Sie, wieviele Frauen sie so für die islamkritische Sache gewinnen können???

    DIE FRAU SEI AN ALLEM SCHULD, AN DER ISLAMISIERUNG, WENN SIE DIE PILLE VERGISST, AN DEN ABTREIBUNGEN, AM WAHLAUSGANG…

    Es sind immernoch mehrheitlich Männer, die in Deutschland keine Kinder oder kein zweites oder drittes Kind haben wollen und ihre Freundinnen oder Ehefrauen unter Druck setzen, abzutreiben!!!

    Männer nötigen Frauen z.B. hormonelle Empfängnisverhütung zu betreiben. Sie selber schlucken nichts.

    Männer, die eifersüchtig sind, wenn die Frau viel Zeit mit Kinder stillen, füttern, sauberhalten, erziehen verbringen muß. Männer, die die alte deutsche Frau ausnutzen und sich eine kindliche willige Asiatin herholen.

    Männer, denen Kinder zu teuer sind, weil deshalb am Auto und am Urlaub gespart werden müsse.

    Ich habe nicht gesagt, daß es keine Frauen gebe, die keine Kinder haben wollten.
    Verstehen kann ich Frauen. Den ganzen Tag arbeiten, mehrere Schwangerschaften und Stillzeiten, mehrere Kinder plus Haushalt versorgen sind eine Mehrfachbelastung, die Angst macht.

  9. Es war bereits in den 70ern, als sich die öst. Feministen im so genannten WUK in der Währingerstrasse etabliert hatten und sich auf Kosten des Sozialbudgts vom Minister Dallinger für 5 stramme Jünglinge arabischer Statur, die nötigen Subventionen erschlichen hatten um damit die nötigen dienstbaren Geister in greifbarer Nähe in den Clubräumen, welche ebenfalls von den Roten gesponsert wurden, rund um die Uhr zur Verfügung zu haben. Tag und Nacht.
    Die ehemalige Lokomotivfabrik wurde zudiesem Zeck vom kommunistischen Verein WUK (Werkstätten und Kulturhaus) vom Eigentümer des ROTEN WIEN, in Bittleihe genommen. Geheizt wurde mittels Sondertarif elektrisch um damals umgerechnet 4 Cent/kWh. Diese schwarzgelockten 5 arab Diener der Vorstandsemanzen bewohnten natürlich gleich dort die Räumlichkeiten im 1.Stock des Herrenhauses. Dieser Verein hielt sich jahrelang. Erstbis Dallinger einem Flugunfalls erlegen war, lösten sichdiese Zustände auf.

  10. @Klärwo

    Wieviele Kinder haben sie in die Welt gesetzt und kümmern sich finanziell und persönlich darum???

    Ersparen Sie mir Beweise anhand Anekdötchen. Mir ist es egal wie viele Kinder Sie oder Herr Mannheimer haben, und umgekehrt sollte das ebenfalls gelten.

    Was Sie da fragen ist genauso schwachsinnig wie “Also ich kenne einen Moslem, der hat keine Kinder.”

    Nur Populationsdynamiken spielen eine Rolle, z.B. das Frauenwahlrecht.

    Sie wollen also Rechte für Frauen islamkonform eindämmen?

    Von was reden Sie? Ich will den Islam WEG haben. Allerdings sehe ich –im Gegensatz zu den meisten Islamkritikern– den Islam nur als SYMPTOM einer Hauptinfektion namens Frauenwahlrecht, und hier noch einmal, weil das die Trends sind, von denen ich spreche:
    http://imgbox.com/aboTqWpG

    Wenn Wahl hinter Wahl hinter Wahl Frauen immer linker und grüner und sozialistischer wählen als Männer, dann verschiebt sich alles nach und nach in den Sozialismus und in den Wohlfahrt-Wohlfühl-Seichtlösung-Staat.

    Sie wollen Frauen ins Wochenbett zwingen, derweil Sie mit Ihren Kumpeln zechen gehn können?

    Ich will keinen zu irgendetwas zwingen. Außer vielleicht die Moslemfrauen. Die würde ich zwingen, die Burka abzulegen.

    Was glauben Sie, wie viele Frauen sie so für die islamkritische Sache gewinnen können???

    Na, wie viele Frauen hat denn PI für die Sache gewinnen können? Und inwiefern hat dann DIE FREIHEIT Siege einfahren können?

    Es gibt NICHTS, REIN GAR NICHTS zu gewinnen, wenn man auf Frauen setzt. Zeitverschwendung und kontraproduktiv.

    DIE FRAU SEI AN ALLEM SCHULD, AN DER ISLAMISIERUNG, WENN SIE DIE PILLE VERGISST, AN DEN ABTREIBUNGEN, AM WAHLAUSGANG…

    Nein, Männer sind schuld, nicht Frauen. Weil Männer Frauen das Wahlrecht gegeben haben.

    Es sind immernoch mehrheitlich Männer, die in Deutschland keine Kinder oder kein zweites oder drittes Kind haben wollen und ihre Freundinnen oder Ehefrauen unter Druck setzen, abzutreiben!!!

    Das ist falsch. Die Statistiken sprechen eine andere Sprache. Es sind vor allem die gebildeten FRAUEN, die weniger Kinder haben. Gebildete Männer haben nach wie vor viele Kinder. Die Kinderlosigkeit ist ein frauengemachtes Problem.

    Sie würden dem Blog einen Gefallen tun, wenn Sie nicht irgendwelche Spinnereien rezitieren würden, die irgendwelche Feministinnen von sich gegeben haben. Welche Behauptung kommt als nächstes? Dass die armen Frauen immer noch 23% weniger als Männer verdienen und dass deshalb Frauenquoten nötig sind?

    Männer nötigen Frauen z.B. hormonelle Empfängnisverhütung zu betreiben. Sie selber schlucken nichts.

    Sehr witzig. Gibt ja auch nichts für Männer. Übrigens wird die Pille für den Mann von den Feministinnen bekämpft. Zum Beispiel weil sie dann den Männern nicht so leicht ein Kuckuckskind oder ein SS/SA-Kind unterjubeln können (schwängern-scheiden, scheiden-alimentieren).

    Männer, die eifersüchtig sind, wenn die Frau viel Zeit mit Kinder stillen, füttern, sauberhalten, erziehen verbringen muß. Männer, die die alte deutsche Frau ausnutzen und sich eine kindliche willige Asiatin herholen. Männer, denen Kinder zu teuer sind, weil deshalb am Auto und am Urlaub gespart werden müsse.

    Ach du Sch… noch mehr Männerverachtung (und übrigens wieder falsch, weil wieder frauenverursacht). Solche Häme gegen Männer, wie Sie sie an den Tag legen, ist auch einer der Gründe, warum Männer nur so wenig gegen den Islam unternehmen. Bei solchen Kommentaren wie den ihrigen kann man’s den Männern nicht verübeln.

    Verstehen kann ich Frauen. Den ganzen Tag arbeiten, mehrere Schwangerschaften und Stillzeiten, mehrere Kinder plus Haushalt versorgen sind eine Mehrfachbelastung, die Angst macht.

    Bedanken Sie sich bei Feministinnen. Die wollten doch Emanzipation und viele arbeitenden Frauen. Dadurch sanken die Löhne und stiegen die Steuern, also müssen jetzt beide arbeiten.

    Femastasierung einer Gesellschaft eben.

    Wer Männerentrechtung sät, wird Islamisierung ernten.7

  11. Ehrenmord, wieder einer der vielen Einzelfälle

    Afghane Karim H.(41) hat seine Tochter Nigina (16) mit 40 Stichen getötet
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmord/16-jaehrige-mit-40-stichen-getoetet-33683820.bild.html

    Bild tut so, als seien Christen gleichermaßen schuld, nur weil sie sich wehren:
    Gewalt zwischen Muslimen und Christen in Zentralafrika
    Fast 100 Tote bei Straßenkämpfen
    http://www.bild.de/news/ausland/unruhen/zwischen-muslimen-und-christen-in-zentralafrika-fast-100-tote-33698442.bild.html

  12. BvK,

    dann schauen sie bitte einmal auf die “Rechte”, welche Frauen in der westlichen Welr als Privilegien erhalten haben und auf welche bösartige Weise Männer diskriminiert wurden.

    Der alte Bebel hat klar beschrieben, wie Sozialisten den Sozialismus einführen wollen und das über die Frauen.

    Er schrieb, “Matriachat ist Kommunismus und Patriachat ist Privateigentum”.

    Ist aus Bebel, “Die Frau und der Sozialismus”.

    Das Männer auf die permanennte Diskriminierung ihrer Spezies reagieren ist eine logische Reaktion. Wer lässt sich schon gerne diskriminieren, ausplündern und durch Kakao ziehen.

    Männer sicnd schlauer als der Rest der Welt.

    Im Übrigen hat duUNDich alles sehr gut beschrieben und schauen sie sich einmal das Folgende an:

    http://www.navigator-allgemeinwissen.de/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-literatur-und-theater/theater/antikes-griechisches-theater/euripides/1512-die-bakchen–was-schildert-euripides-in-diesem-theaterstueck.html

    Eurepidis – Das Bakchen

    Ist das die Zukunft der westlichen Welz?

  13. DuUndIch

    vollkommen richtig erkannt und das unterschreibe ich sofort, weil es die Realität beschreibt und die Frauen das Danäer-Geschenk der Feministen nicht erkannt haben.

    Wie schrieb schon Marx im “Kommunitischen Manifest”:

    Arbeitspflicht für alle!!!!

  14. Klabautermann
    Donnerstag, 5. Dezember 2013 15:08

    Dafür holen wir uns die Mörder und Schlächter

    unserer Kinder ins Land und hätschenln diese

    bis zum abwinken.

    Versthee es einer. Ich nicht

    ——
    Schon diese abschäuliche Kreautur Fischer hat geplaudert über die Pläne der Frankfurter Schule Brut

    https://michael-mannheimer.net/2012/06/03/die-feinde-deutschlands-spitzenpolitiker-und-ihre-deutschenfeindlichen-zitate/

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    J. Fischer in seinem Buch “Risiko Deutschland”

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Daniel Cohn-Bendit

    und hier finden Sie woran diese linksfaschistische Monster arbeiten

    https://michael-mannheimer.net/2013/11/18/die-geschichte-der-politischen-korrektheit/

    “Die Arbeiterklasse wollte nicht die Vorreiterrolle spielen, die ihr der Marxismus zugeschrieben hatte. Und deshalb wählte man Studenten, Schwarze und andere Minderheitengruppen, Frauen etc. Sie hofften zumindest, dass diese sich zusammenschließen würden.”

    —> Und dieses Zusammenschließen findet gerade statt

  15. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 5. Dezember 2013 18:28 9

    Ich habe nicht gesagt, daß es keine Frauen gebe, die keine Kinder haben wollten. Verstehen kann ich Frauen. Den ganzen Tag arbeiten, mehrere Schwangerschaften und Stillzeiten, mehrere Kinder plus Haushalt versorgen sind eine Mehrfachbelastung, die Angst macht.

    ——
    Macht Sie das aber nicht nachdenklich, dass ein nicht gerade marginaler Prozentsatz der in Hidschab eingepferchten, permapregnanten Konvertitinnen, die schnaufend, aber ehrgeizig ein Kinderwagen + Einkaufstüten vor sich hin schieben (wobei der erhabener Befehlsgeber – wie ein Pfau – 3m vorne stolziert) … früher – aus Überzeugung – kinderhassende, sich der Misandrie verschriebene, kampferprobte Emanzen waren …

  16. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 5. Dezember 2013 18:28 9

    Männer nötigen Frauen z.B. hormonelle Empfängnisverhütung zu betreiben. Sie selber schlucken nichts.

    Männer, die eifersüchtig sind, wenn die Frau viel Zeit mit Kinder stillen, füttern, sauberhalten, erziehen verbringen muß. Männer, die die alte deutsche Frau ausnutzen und sich eine kindliche willige Asiatin herholen

    ——
    “Der Pascha im Manne” … Das starke Geschlecht – das war mal!

    Die meisten heutigen Männer sind ängstliche und chronisch unsichere emotionale Krüppel. Feministische Propaganda und misandrische Praxis haben hier so viel Verwüstung angerichtet, dass man im Vergleich die Abholzung der Tropenwälder als Kavaliersdelikt ansehen kann. Die von Feministinnen geforderte Geschlechterparität (also die Förderung der Mittelmäßigkeit) ist ein Phänomen aus dem Reich des Luxus. Man fordert Parität wo es nichts zu verlieren, dafür aber viel zu gewinnen gibt. Es verwundert deshalb nicht, dass niemand Geschlechterparität bei der Müllabfuhr, Straßenkehren, bei der Feuerwehr, im Bergbau oder in Afghanistaneinsatz fordert:

    – “Schickt mehr Frauen nach Afghanistan! Es kann doch nicht sein, dass nur Männer in Särgen zurückkommen”

    Interessant ist aber, dass die Vorstände und Führungsgremien der politischen Parteien, einen höheren Prozentsatz der Frauen aufweist, als der weibliche Anteil der Parteimitglieder ist.

    So, wie üblich, es geht nicht um “Gerechtigkeit”, sondern NUR um Privilegien

  17. @biersauer “In EU kann man jedem Familiengründer mit Heirat nur abraten, dank Femiismus.”

    Warten Sie nur ab. Es wird die automatische Heirat kommen. In Kanada und Amerika gibt’s so etwas schon.

    Prostitution hat man großflächig schon verboten. Pornografie ist das nächste Ziel (wurde schon in der EU versucht). Damit Männer ja keine außerehelichen Sexaktivitäten haben können.

    Feminismus pur.

    Und was ist das schönste? Das alles FEMINISTISCHE UND ISLAMISCHE ZIELE:

    Kein außerehelicher Geschlechtsverkehr. Keine Prostitution. Keine Pornografie.

    Feminismus = Islamismus.

  18. Vorbild Gez!
    Wird erfreulich, wenn dann auch die Pfaffen heiraten MÜSSEN. Am besten dann 4 Stück, gemäß Islam.
    Wenn eine solche Emanze dann in 12 Jahren 2 Kinder gekriegt hat, aber sonst nur Freundinnen, Kaffeekränzchen, Zigaretten, allein-Urlaube, Schuldenberg 150.000€, etc.
    und das Einkommen des Mannes reicht nimmer, dann Scheidung und lebenslange Alimentation aus dem Vermögen des Gatten mit Konkurs.

  19. Islamistische Rebellen wollen die in Syrien verschleppten Nonnen benutzen,
    um 1000 weibliche(?) Gefangene freizupressen.

    Ein Sprecher der Ahrar-al-Kalamun-Brigade sagte der arabischen Zeitung “Al-Sharq Al-Awsat”, den zwölf Ordensfrauen aus der von Christen bewohnten Kleinstadt Maalula gehe es gut. Man werde die syrischen Nonnen aber nur im Rahmen eines Gefangenenaustausches freilassen.
    Die Brigade habe den Vatikan als Vermittler eingeschaltet…
    http://koptisch.wordpress.com/2013/12/06/islamische-terroristen-bieten-nonnen-zum-tausch/

  20. Konstanz Am Samstag, in der Zeit zwischen 11.50 und 13.30 Uhr, begaben sich ein oder mehrere Täter in die unverschlossene Sankt- Gebhard-Kirche und traten die verschlossene Türe zur Sakristei auf. Dort wurde der mit elektrischem Codeschloss gesicherte Schlüsselkasten aus einem Schrank gebrochen / gerissen und entwendet.

    Der Schlüsselkasten wurde wahrscheinlich aufgebrochen. Mit dem im Schlüsselkasten aufbewahrten Schlüssel zu einem Tresor wurde der Tresor aufgeschlossen. Aus dem Tresor wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Ebenfalls aus dem Tresor entwendet wurden eine Hostienschale im Wert von ca. 1000 €, sowie das Gebhardkreuz und ein Wettersegenkreuz im Wert von jeweils ca. 10000 €…
    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=79958

Kommentare sind deaktiviert.