Christenverfolgung durch den Islam: Wir werden niemals schweigen

Das obige Bild zeigt gekreuzigte Christeninnen. Nackt am Kreuz hängend. Zuvor geschändet, ausgepeitscht, gefoltert. Nicht im alten Rom, sondern in der Türkei im Jahr 1915/16 im Gebiet um Der-es-Zor. Der Genozid an armenischen Christen, durchgeführt durch die türkische Regierung der Neutürken, war der erste und schlimmste Genozid der Neuzeit. Ihm zum Opfer fielen 1,5 Millionen Armenier und weitere 500.000 syrische Christen. Er war für Hitler die Blaupause für seinen Genozid an den Juden Europas. Denn Hitler stellte Mitte der 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts mit Erstaunen fest, dass die Welt diesen damals erst kurz zurückliegenden Genozid bereits vergessen hatte…

***

Von Michael Mannheimer

100.000 Christen werden gegenwärtig wegen ihres Glaubens in den islamischen Ländern getötet. Jahr für Jahr

Heute bedroht die Türkei jeden, der auf diesen Massenmord hinweist. So musste selbst ihr einziger Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, der dieses Verbrechen thematisierte, sein Land verlassen, weil ihm lebenslange Haft drohte. Unbeachtet von der Weltöffentlichkeit hat es die Türkei geschafft, ihr Land, in dem ursprünglich fast nur Christen lebten, so radikal von “Ungläubien” zu bereinigen, dass es heute nur noch 0,2 Prozent (!) Christen in diesem Land gibt.

Dennoch ist der Hass der Türken gegen die Christen nicht versiegt: Kirchenbauten sind illegal, selbst nötige Reparaturen in den wenigen Kirchen der Türkei bedürfen eines langjähriges Prozederes. Bei den Gottesdiensten sitzt der türkische Geheimdienst stets mit dabei und nimmt das Geschehen mit Ton und Bild auf.

Die islamische Christenverfolgung hat Europa und Deutschland erreicht

Unseren Medien scheint’s recht zu sein. Denn man vernimmt nichts über diese massive Verletzung religiöser Toleranz und des Rechts auf Ausübung der eigenen Religion. Im Gegenteil: Medien denunzieren in Deutschland jene wenigen Mahner, die ihr Wort gegen die Christenverfolgung – derzeit auf einem Allzeithoch mit jährlich (!) über 100.000 ermordeter Christen in den Ländern des Islam – erheben, als “Rechtsradikale”, “Ausländerfeinde” und “Islamhasser”. Und ignorieren, dass Türken längst dazu übergegangen sind, auch hier in Deutschland Jagd auf Christen zu machen: Keine Veranstaltung, die vor dem Christenmord mahnt, ist vor Randale durch türkische und arabische Neubürger sicher. Die ersten Kirchen wurden bereits – inmitten Deutschlands – niedergebrannt. Und auf immer mehr Kirchen findet man den Schlachtruf des Dschihads “Allahu Akhbar” aufgesprüht. So vor kurzem in Augburg und München.

Dort findet eine schändliche Koalition zwischen der sozialistischen Ude-Administration. der Kirche, den jüdischen Dachverbänden und den Medien auf der einen mit dem Islam auf der anderen Seite statt. Grund ist der Kampf eines einsamen Mannes, der den Bau einer Mega-Moschee im Herzen der Stadt durch den terrorfinanzierenden Staat Katar verhindern will. Nach orwell’schem Neusprech handelt es sich bei den Gegnern des Moscheenprojekts um Islamhasser, Feinde unseres Grundgesetzes, feige Schurken. Und bei ihnen selbst, den Moscheebaubefürwortern, um Menschen mit “Zivilcourage”.

Was in Katar gepredigt wird, wird bald auch in der katar-finanzierten Megamoschee in München gepredigt

Was in dieser Moschee, sollte sie gebaut werden, zukünftig gepredigt  werden wird, zeigt ein Videomitschnitt eines Predigers aus Katar – dem Land, der diesen Bau in München finanziert.

Den ganzen Predigttext hören Sie, wenn Sie auf die obige Grafik klicken…dann auf rot markierten Text klicken…

“Wir müssen wissen, dass das Schlagen von Frauen vom islamischen Gesetz der Scharia vorgeschrieben wird. Neiemand sollte dies betreiten. Denn es wurde gestattet von jenem, der uns geschaffen hat. … Der Erschaffer der Menschheit, Allah, hat uns den Koran herabgesandt um uns zu zeigen, welchen Weg wir zu nehmen haben. Wir sollten uns vor den andern Nationen nicht schämen zuzugeben – die sich noch im Zustand der Unwissenheit befinden – , dass das Schlagen der Frauen ein Teil unseres religiösen Gesetzes ist. “

Zitat eines Predigers in Katar, in einer Freitagspredigt vom 27. August 2004 (MEMRI TV Projekt)

Über Deutschland fällt die Finsternis der Apokalypse. Und keiner scheint es mitzubekommen.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank der Spenden meiner Leser.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

31 Kommentare

  1. Das perfekte Weihnachtsgeschenk:

    Neun islamkritische Bücher für nur 20 Euro!
    …der islamkritischen Wissenschaftlerin Adelgunde Mertensacker

    Titel wie “Muslime erobern Deutschland”, “Allahs Krieg gegen die Christen”, und “Moscheen in Deutschland – Stützpunkte islamischer Eroberung” zeigen auf, wohin die unheilvolle Reise bei uns mit der Islamisierung geht.

    KURZBESCHREIBUNG DER BÜCHER…:
    http://www.pi-news.net/2013/12/das-perfekte-weihnachtsgeschenk-neun-islamkritische-buecher-fuer-nur-20-euro/

    +++

    ADELGUNDE MERTENSACKER
    Adelgunde Mertensacker (* 11. Juni 1940 in Werl-Büderich; † 12. Oktober 2013) war eine deutsche Politikerin (ZENTRUM, Christliche Mitte)…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Adelgunde_Mertensacker

    Einen schweren Verlust hat GOTT der CHRISTLICHEN MITTE aufer­legt:

    Unsere Bundesvorsitzende, Frau Adelgunde Mertensacker, hat ER am 12. Oktober 2013 zu sich heimgerufen. Sie, die ihr ganzes Leben „einem Europa nach GOTTES Geboten” gewidmet hat, wurde am Europa-Tag der CM abberufen, während wir ahnungslosen Dele­gierten sie zum 12. Male – diesmal in Abwesenheit – wiederwählten.

    „Sie hinterlässt nicht nur Erinnerun­gen, sondern viele politische und religiöse Schriften, die man eigent­lich als ‘Grundsatzwerke’ bezeich­nen kann”, schreibt uns ihr Freund Joachim Siegerist von den Deut­schen Konservativen.

    Und er fragt: „Brauchte die von ihr so verehrte Mutter GOTTES eine neue Mitar­beiterin in himmlischer Tätigkeit? Kann sie ‘von oben aus’ mehr bewirken als hier auf der Erde? Wir werden es wohl erst erfahren, wenn wir alle selber diesen Weg gegan­gen sind.”…

    Frau Mertens­acker liebt die klassische Liturgie innig. Gemeinsam mit ihrem Mann errichtet sie 1984 aus einem Stall des Jahres 1772 eine Privatkapelle, in der täglich das Kreuzesopfer CHRISTI gegenwärtig gesetzt wird.

    Dabei spielt die Pianistin selbst die Orgel und bereitet trotz zahlreicher anderer Aufgaben jede Woche gewissenhaft ihr Orgelspiel vor…

    In den 80er Jahren verliert Frau Mertensacker ihre Stellung als Pä­dagogik-Professorin an der Musik-Hochschule Dortmund (ohne Bezü­ge!) – letztlich wohl weil sie wie eine Löwin für noch nicht geborene Kin­der eintritt…

    Im Selbststudium hat Frau Mer­tensacker Arabisch gelernt, um auf den Koran eine christliche Antwort zu geben. Dafür hat sie manche Angriffe ertragen, aber in neun Büchern zum Islam auf alle Herausforderungen geantwortet…””
    http://poschenker.wordpress.com/2013/11/11/christliche-mitte-zum-heimgang-von-adelgunde-mertensacker/

  2. «Jesus ist ein Nichts», «Weihnachten ist ein trostloses Fest» und «der einzige Sohn Gottes ist Allah»
    schrie ein unbekannter Prediger mit dem Koran in der Hand am frühen Dienstagabend über den Weihnachtsmarkt im Dörfli.

    Ein unbekannter, bärtiger Prediger hat auf dem Weihnachtsmarkt im Zürcher Niederdorf gegen Jesus und die Festtage gewettert. Passanten riefen sogar die Polizei…””
    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Auf-Weihnachtsmarkt-Jesus-beleidigt-22714047

  3. ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS:

    Erst wurden Christen und Juden abgeholt,
    danach Buddhisten, Hindus u. Neuheiden,
    dann Agnostiker, Atheisten u. Kommunisten.
    2033 wurde das Kalifat Almanya ausgerufen.

  4. in der türkei gibt es noche eine menge christen, und zwar sehr viele, die aber im untergrund leben und beten müssen um nicht repressalien gewalt enteignungen und mord und todschlag zu fürchten. 40 prozent der heutigen türken sind ethnische griechen mit blonden braunen roten und auch schwarzen haaren, die alle sammt um ihre familien besitz und leben fürchten müssen, genau wie die versteckten armenier die in der türkei immer noch bis zu dem heutigen tag sich als türken nennen vor der furcht vor diesen islamischen barbaren die ein genozid nach dem anderen begangen haben.

    es gibt keine türken mit blonden braunen und roten haaren, sie sind alle sammt versteckte christen die ihre religion nicht öffentlich pracktizieren dürfen, da sie um ihr leben wort wörtlich fürchten müssen, ohne die islamisch türkische lüge der toleranz, sie ist getürkt und nicht der realität entsprechend. die türken sind ein gottverlogenes volk den man nicht über den weg trauen sollte, da sie jede schance zum verrat nutzen. sie haben ihre türkei und das osmanische reich auf einen christlichen genozid unbeschreiblichen ausmasses aufgebaut, mit kindern die sie entführten und zu islamischen janischaren soldaten aufgezogen haben die gegen ihr eigenes volk kämpfen mussten und ihre väter wie mütter ermordeten.

    die türken haben keine ehre stolz respeckt oder einen funken wahrheit in ihren verlogenen leib, sie sind ein mordlüsternes volk das genozide begangen hat ohne die verantwortung zu übernehmen, wortbrüchiges gott verlogenes ehrloses wahrheitsloses volk der betrüger.
    sie sind ein blutrünstiges volk das die lüge als kriegs tacktick nützt, und dieses volk man nie trauen darf, wenn man nicht untergehen will.

    und der film fathi ist der inbegriff ihrer gespaltenen gottverlogenen zunge die sich als opfer stilisieren und die wahrheit für sich verbuchen und umdrehen, das sie einen gerechten krieg führten, und keinen genozid gegen das byzantinische christliche reich, und ihre massaker mit absicht verschwiegen und ihre wortbrüche dieser taquia schweine, mit ihrem völkermord an den byzantinischen hellenen, mit abnicken und wohl wollen der west mächte und dem vatikan. VERRAT!

    MM: Sie täuschen sich, wenn sie meinen, die blonden und blauäugigen Türken seien Christen. Sie sind die Nachfahren christlicher Sexsklavinnen, die vom osmanischen Reich zu Hunderttausenden aus den italienischen, griechischen, kroatischen und spanischen Küstenstädten entführt wurden. Auf den Sklavenmärkten der Türkei und Suadi-Arabiens erzielten blondhaarige Christinnen Spitzenpreise.

    Alle Sklavinnen wurden zwangsislamisiert, deren Kinder wuchsen als Moslems heran, ohne eine Ahnung von ihrer Herkunft zu haben. Heute sind diese blonden Türken – obwohl christlichen Ursprungs – strammnational und stramm-muslimisch. Aber es handelt sich nicht um Christen, die im Verborgenen ihrer Religion nachgehen. Die gibts es auch. Jedoch sind sie Teil jener übriggbelieben 0,2 Prozent Nichtmoslem in der Türkei.

  5. Grund ist der Kampf eines einsamen Mannes, der den Bau einer Megamoschee im Herzen der Stadt durch den terrorfinanzierenden Staat Katar verhindern will. Nach orwellschem Neusprech handelt es sich bei den Gegnern des Moscheenprojekts um Islamhasser, Feinde unseres Grundgestzes, feige Schurken.

    Wer sich einsam seit zwei Jahren, 2x die Woche dem Mob in München ausliefert um über den iSSlam aufzuklären, wer sich unter die Stuttgart21 Gegner einsam hinstellt und ein Schid hochhebt: Ich bin für S21, wer sich als mehrfacher Familienvater unter eine Moslemkundgebung in Stuttgart stellt und Fakten für die Polizei sammelt, der ist kein feiger Schurke, sondern ein wahrer Held! Und wer aus sicherer Entfernung das Gegenteil behauptet ist in Wirklichkeit der feige Schurke und ein Appeaser der Satanslehre des iSSlam.

  6. Die EU-Schmarotzer wollen aber den Islam in Europa fördern und die Islamkritik unter Strafe stellen .
    Die Mischpoke in Brüssel ! http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/12/
    Dennen in Brüssel und in den europäischen Regierungen ist es scheiss egal was mit den Christen in den arabischen Ländern geschiet ,genauso geht ihr auch ihr eigenes Volk am Hintern vorbei . Das sind alle zusammen ein Haufen von korrupten und machtgeilen Subjekten ,die der US-Regierung in den Hintern kriechen .
    Obama ist ein Moslembruder und er sorgt für ihre Zukunft und nicht für die Christen in arabischen Ländern ,auch nicht für die Christen in Amerika . Denn auch Amerika soll Islamisiert werden nicht nur die Europäischen Völker .
    Obama und die Behelfsempfänger der europäischen Regierungen wollen alles christliche vernichten ,denn sonst würden sie keinen einzigen Moslem in Europa und Amerika aufnehmen . Denn in aller Welt wo Moslem mit anderen Nichtmoslem zusammen leben ,wollen sie ihren Islam voll ausleben und die Christen und anders Gläubige und Andersdenkenden entweder konvertieren oder töten . Und dies wollen auch die EU-Politiker ,Obama und unsere europäischen Politiker .
    Diese korrupten Politiker leben feudal auf Kosten von den europäischen Steuerzahler und machen sich dabei die Taschen voll . Und zum Ende lachen sie über die Dummheit der europäischen Völker .Ha ha .Europa könnte blühen auch die Südländer wenn wir nicht solche Luschen von Politiker hätten, die ihre eigene Großmutter noch verkaufen . Auch diese moslemischen Herrenmenschen und Schmarotzer-Bande die ihren brutalen-totalitären Islam in Europa ausbreiten dürfen durch die Hilfe dieser korrupten Politiker , wollen wir nicht . Raus damit ,es gibt immer einen Weg ,wir heissen ja nicht Merkel .
    Unsere tapfern Soldaten die in der Türkei sind sollten sofort zurück beordert werden . Erdogan der Verbrecher sollte keinerlei Hilfe von uns mehr bekommen . Auch so eine Idee von dem Moslembruder Obama und der Nato .Merkel ist diesem Pack in der Nato hörig und damit ist sie mitverantwortlich für die Tötung von Christen und Syrier. Die Nato ,US-Regierung und EU-SCHmarotzer-Bande sind Völkermörder ,sie haben diese islamischen Moslembruderschaft in Syrien und Lybien voll unterstützt .

  7. Karl : Türkei gehört nicht den Türken ,auch wenn sie das in der Zeitung Hurryet der Ableger der Bild auf der ersten Seite stehen haben . Mein Onkel hatte recht ,er war Italiäner und war bei der Marine im zweiten Weltkrieg ” Türken haben immer ein Messer in der Hose und sind brutal ” Ich wollte ihm damals nicht glauben ,aber heute weiss ich das Er recht hat . Genauso wie sie Konstantinopel erobert hatten ,so wollen sie auch Deutschland und Europa erobern . Aber das wird Ihnen nicht gelingen.

    Bald ist das Jahr 2013 zu ende und in Norwegen sollten bis Ende des Jahres Moscheen abgefackelt werden . Waren das nur leere Versprechungen ?
    Gerhald Celente hatte die Moslems in Europa gewarnt ,sie sollten besser früher Europa verlassen . Aber was tuen die Moslems ,die bringen noch mehr Europäer um ,Vergewaltigen die Europäerinnen ,sie rauben weiter . Sie fordern immer mehr . z.b Brüstet sich Kenan Kolat das in 20 Jahren Deutschland von Muslimen regiert wird .
    Die Türken sind Wahnsinnige genauso wie unsere Politiker ,die das Wohl des eigenen Volkes am Hintern vorbei geht . Aber wehe die europäischen Völker stehen auf ,dann haben diese Politiker die ihr eigenes Volk verraten haben bald nichts mehr zum Lachen .

  8. Wie gesagt, Jesus hat immer noch das letzte Wort. Wie die Gemeinde betete, als die Verfolgung losbrach, steht in Apg 4, 24-30.

    Herr, du hast Himmel und Erde und das Meer und alles, was darin ist, gemacht,du hast durch den Heiligen Geist, durch den Mund unseres Vaters David, deines Knechtes, gesagt (Psalm 2,1-2): »Warum toben die Heiden, und die Völker nehmen sich vor, was umsonst ist? Die Könige der Erde treten zusammen, und die Fürsten versammeln sich wider den Herrn und seinen Christus.« Wahrhaftig, sie haben sich versammelt in dieser Stadt gegen deinen heiligen Knecht Jesus, den du gesalbt hast, Herodes und Pontius Pilatus mit den Heiden und den Stämmen Israels, zu tun, was deine Hand und dein Ratschluss zuvor bestimmt hatten, dass es geschehen solle. Und nun, Herr, sieh an ihr Drohen und gib deinen Knechten, mit allem Freimut zu reden dein Wort; strecke deine Hand aus, dass Heilungen und Zeichen und Wunder geschehen durch den Namen deines heiligen Knechtes Jesus.

  9. Das mit dem Gesetz zum Schutze des Türkentums kam ja nicht von ungefähr.

    Erfunden nach dem WK 1, als das Nomadenpack Angst hatte, nach 300 Jahren unaufhörlicher Prügel endgültig wieder mit Fußtritten dahin gejagt zu werden wo es herkam, nämlich in die innere Mongolei.

    Hätte man 1919 sofort machen müssen.

    Aber ein kleiner Trost ist, daß die unrasierten Bettelnomaden mit ihren hässlichen Weibern spätestens um das Jahr 2040 in Byzanz in der Minderheit sind. Da dürfen sie dann den Kurden die Koffer hinterhertragen und die Füße küssen, um ein par Almosen zusammen zu kratzen.

    Wenn man alle Schweinereien zusammenzählt, die diese Bagagge auf dem Kerbholz hat, wird man vermutlich nicht umhinkommen, diese Türken als die größten Massenmörder der Menschheitsgeschichte bezeichnen zu müssen.

    Dummfrech, inzuchtgeschädigt, notgeil.

    In Deutschland in der 3. ! Generation zu 70 % immer noch keinen Schul-oder Berufsabschluß.

    Was für eine Blamage.

    Eigentlich bräuchte man von denen keinen Einzigen in die Schule mehr zu schicken. Um madenverseuchte Dönerhaufen zu zerschneiden und ” Isch fick dein Mudda ” zu schreien, braucht man keinen Tag in die Schule. Die halten nur die Kinder aus leistungsilligen und bildungsorientierten Familien vom Lernen ab.

    Außerdem wirds langsam mal Zeit für ein “Gesetz zum Schutz des Deutschentums “. Wer sind wir eigentlich, daß wir uns tagtäglich den Anblick von viereckigen und grenzdebilen Schreckschrauben mit Kopftuch bieten lassen die halbgebückt und Kaugummifressend ihre Mißgeburten in den von uns bezahlten Kinderwägen durch die Landschaft schieben und die Luft verpesten.

    Eigentlich ein Fall für die ” Grünen “. Die möchten ja am liebsten alles verbieten . Außer der Pädophilie natürlich . Und dem Rauschgiftkonsum.

    Warum ist von denen eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen, die Türken zu verbieten ?

  10. Ich kann mich dem Bericht von RA Michael C. Schneider bei PI nur anschließen, in seiner eindeutigen Aussage: Erkennt was die Lehre des Korans bei Menschen bewirkt, die mit dieser grausamen Lehre erzogen werden.
    http://www.pi-news.net2013/12/alle-muslime-in-die-klapse/

    Deutschland wird bei weiterer Einschleusung dieser seelisch-geistig verkümmerten Koranideologieträger zum Irrenhaus.

    Politiker, die die Feststellung treffen, dass das was in einem “harmlosen” Religonsbuch steht, ja nur ganz wenige Muslime lesen und ausführen, sind die Schächter jedes einzelnen Tieres, dass hier auf grausamste Art in Deutschland gequält wird. Sie sind die Kindesmissbraucher, die es zulassen, dass Kinder mit einer Surenmentalität menschenfeindlichster Art, völlig grundgesetzwidrig ) ausgestattet werden. Sie sind die Beschneider kindlicher Körper, deren Unversehrtheit bis zum Selbstbestimmungsalter in unserem Staat garantiert ist. Sie sind die Spalter einer Lebensgemeinschaft, deren kosovarische Züge jeden Tag deutlicher werden. Sie, die Politiker, erleben die Rücksichtslosigkeit eines psychopathischen Surengeschwätzes (z.B. Sure 8,17) und erklären hiermit ihr Einverständnis, dass Allah die Hand des “Rechtgeleiteten” gegen Ungläubige führt, und somit der Mörder unter Allahs Auftrag handelt und schon von Vorneherein kein Schuldgefühl für seine gegen den Ungläubigen gerichteten Misshandlungen entwickeln muss Usw. Usw. Use.

    Sie, die Politiker, fördern die Parallelwelt eines mit der westlichen Welt niemals harmonierenden, völlig abwegigen Glaubensdiktates und erklären dem diesem Schwachsinn Ausgesetzen, dass soviel Toleranz ja wohl ein jeder die vom ” Grundgesetz geforderte Toleranz” aufbringen kann, und seine eigene durch den Koran gelehrte Minderwertigkeit und damit verbundene psychische und physische Bedrohung dem in der Minderheit lebenden Moslem zubilligen kann.
    Wo im Grundgesetz steht, dass ich die eingeschleuste Koranbedrohung, deren Ausführungn weltweit Hunderten das Leben kostet, in meiner eigenen Heimat zu respektieren habe? Ich habe im Grundgesetz diesen Passus nicht gefunden. Wäre ja auch eine irrenhausreife Forderung im Grundgesetz. Selbst den wenigen Juden, die in ihrer Todesangst dem Nationalsozialismus nichts mehr entgegensetzten ist letztendlich keine Gnade zugekommen. Und heute erklären “gebildete Politiker”, dass man doch gefälligst gegenüber “rechtgeleiteten Menschen” wohlwollende Zustimmung aussprechen soll, und alles was an Kritik geäußert wird, einer Krankheit, der Phobie gegen den “Heiligen Koran” entspringt.

    Ein Kommentator bei PI schreibt, dass die Zigfachen Todesbefehle des Islam bei deren mantraartigen Wiederholung in den zigtausdenden von Koranschulen und Madressas in der Welt in der Tat direkte Auswirkungen auf die gesunde Psyche der diese Inhalte verinnerlichenden Menschen hat.
    DER ISLAM LEHRT SEINE ANHÄNGER, JEGLICHES MITGEFÜHL GEGENÜBER SEINEN SOGENANNTEN FEINDEN ( DEN UNGLÄUBIGEN ) SYSTEMATISCH ZU IGNORIEREN UND AM ENDE AUSZUSCHALTEN.

    Sollten die Deutschen in Zukunft keinen Sinn mehr an der Wahlbeteiligung sehen, dann wird die EU den Rest der Zerstörungsarbeit ( die Steigerung der Islamisierung ) übernehmen. Die Übersiedlung von Politikern in die EU, die ihren Islamisierungsbeitrag in der deutschen Politik geleistet haben, ist erkennbar.

    Ich frage mich jeden Tag, was deutsche Politiker dazu treibt die Bevölkerung in diesen Wahnsinn hineinlaufen zu lassen?

    Sind mittlerweile die Aktionäre der Großfirmen in Deutschland komplett in islamischer Hand. Werden wir erpresst?

    Wer die Koranlehre und ihre barbarischen Auswirkungen in der ganzen Welt in ein Land einführt, der hat die Folgen dieser Bestrebung von Anfang an gewusst. Und er hat auch die Folgen gewusst, die eintreten, wenn dieser Lehre mal der Kanal abgeschaltet wird – Aufstand der Psychopathen, die nie ihre Grenzen kennenlernen durften und denen “Allah beisteht in all ihren Bestrebungen” und vor allem wenn sie Krieg führen.

    Wieviel Dummheit oder Bösartigkeit hinter den Machern der Islamisierung Deutschlands steht, wage ich mir nicht mehr vorzustellen, wahrscheinlich ist es Beides, und zwar in so ausgeprägter Form, dass eine neue Krankheit ausbrechen könnte, die Politikerphobie. Dann hätten wir die Islamophobie und die Politkerphobie und dann stimmts – die Reise in die schöne Neue Welt kann beginnen. Und mit der EU erleben wir jetzt was uns bevorsteht.

    Über die Abgeordneten, die nur das Beste für das Wahlvolk wollen, wage ich nicht zu urteilen. Ob dies Unwissen, Bösartigkeit, Dummheit, Arglosigkeit oder eben nur Hilflosigkeit war, der Entscheid des ESM – wer kann das noch beurteilen?

    Allein die Tatsache, jemandem, der aus Besorgnis Kritik aussspricht, zu unterstellen, er sei aufgrund seiner Kritik erkrankt, gleichzeitig die Koransuren als Religion anzuerkennen und deren Verbreitung an unmündige Kinder als völlig gesunde geistige Haltung erwachsener Menschen zu beurteilen, das ist irrenhausreif.

  11. Wer bei sich selbst krankhafte Perversionen
    feststellt, hat genaugenommen nur 3 Möglich-
    keiten, damit umzugehen:
    1tens: AUSLEBEN u.dabei Gefängnis bzw.Klappsmühle riskieren!
    2tens: Psychatriche, langwierige Behandlung incl.
    betreute Therapie!
    3tens: Konvertierung zum Islam! Und straffrei die
    allerekligsten Bestialitäten unter dem “Schutz
    der Religionsfreiheit” sogar noch zu steigern!
    PS.
    Vor einigen Jahren gab es in englischen Gefängnissen
    einen wahren Konvertiten-Boom unter den (zu Recht!)
    eingesperrten Pädophilen u.Kindermördern! D A S
    sagt ja wohl schon alles!

  12. Der erste Genozid des 20 Jahrhunderts war meines Wissens der Völkermord an den Herero und Nama 1904- 1907 begangen durch die Deutsche Kolonialmacht.

    MM: Sie irren sich. Diese Theorie wird zwar immer wieder angeführt. Aber nach den Statuten der UN in Bezug auf Völkermord fehlt ein entscheidendes Kriterium: Die staatliche Anordnungg dazu sowie die Billigung des (damaligen) Deutschen Reichs. Denn dieses Massaker an den Hereros wurde auf Befehl von (ein oder zwei) deutschen Offizieren in Namibia durchgeführt OHNE Befehl aus Berlin. die Offiziere wurden in Berlin angeklagt – und das Massaker führte in Deutschland zu einem Aufschrei von Medien und Politik.

  13. Gerhard Celente und hartgeld-Eichelburg mit seinen Währungs-Gold-Sprüchen, wo er angeblich ganz tolle Tips von Insidern bekommt und im Mai 2011 für ein Wochenende eine Währungsreform voraussagte, sind letztlich auch nur polit-intellektuelle ANGEBER, DIE MIT IHREN PROGNOSEN NICHTS REISSEN!

    Ähnliche waren der wohl verstorbene Hans Schmidt vom NS-nahen, anti-jüdischen USA-Bericht, laut dem längst im Nahen Osten ein Atom-Krieg hätte stattfinden müssen, und der national-rechte Autor Sander mit seinem mißerfolgreichen Zeitschriften-Projekt STAATSBRIEFE, die sich beide in der Rolle des Super-Durchblickers wohlfühlten. Manche solcher Leute dünken sich als eine Art Weltenlenker.

    Daß IRGENDWANN LANGFRISTIG WAS PASSIERT und man Tendenzen dafür sehen und benennen kann, IST so banal wie EINSEHBAR, ABER ICH habe NOCH KEINEN GETROFFEN UND GELESEN, DER EIN BESTIMMTES EREIGNIS einigermaßen EXAKT IM VORAUS DATIEREN KONNTE.

    ES IST WOHL SO, WIE Bismarck ES SAGTE: DER Mensch kann DEN STROM DER ZEIT NICHT BEEINFLUSSEN und bestimmnen, ABER SICH auf den möglichen Tag X VORBEREITEN!

  14. RE: Völkermord

    Nicht zu vergessen der Krieg Englands gegen die holländisch-stämmigen Buren in Südafrika mit Errichtung von KZs!!

  15. Festnahme in Auschwitz
    Türken posieren mit Hitlergruß

    09.12.2013, 14:25 Uhr | dpa
    Die polnische Polizei hat zwei Türken festgenommen, die im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau mit dem Hitlergruß für Fotos posierten. Der Zwischenfall am Lagertor mit der zynischen Aufschrift “Arbeit macht frei” ereignete sich am Sonntag, wie die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete…
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_66924042/tuerken-posieren-mit-hitlergruss-im-ehemaligen-kz-auschwitz-birkenau.html

  16. mm, bei der vertreibung der griechen aus klein asien smirni, sind nicht alle griechen geflohen oder konnten fliehen, und diese griechen sind eine große anzahl der europäer in der türkei, sie sind versteckte griechen die abends zu jesus beten, und am tag in der mosche diesem götzen allah als schein an beten. die türken machen selber unterschiede zwischen sich selber wo und wer wo entstammt und welcher volks zugehörigkeit sie angehören.

    es gibt eine menge christen die nicht die sklaven von früher sind, sonder griechen die nicht fliehen konnten von der vertreibung aus der türkei. das sie nationalistisch und moslemisch sind, sagt nichts über ihre wahren hintergründe und ihre volks zugehörigkeit in der türkei aus, das die christen untereinander sich erkennen und wissen wer wer ist, und sie untereinander nur heiraten, ob sie in die mosche gehen oder nicht, spielt keine rolle, das ist alles nur schein und lüge um nicht als helene und christ erkannt zu werden.

    weil immer noch es morde gegenüber christen und helenen es gibt. die türkei ist eine große viel völker lüge die in sich zusammen brechen wird, und konstantinopel wieder befreit wird aus der moslemischen tyranei dieser völkermörder und gottlosen lügner. warum tragen blonde türkinen kein kopftuch, das hängt mit ihrer volks zugehörigkeit ab, woher sie aus der türkei sie entstammen und was für ein volk sie angehören und als was sie sich selbst sehen, da es unter den türken volks unterschiede gibt und sie nicht untereinander heiraten. es gibt versteckte armenier versteckte aramäer, und versteckte helenen, die allesamt nicht zu ihrem volk sich bekennen können. es gibt literatur über diese türkische lüge. sie werden fallen und byzanz wird wieder auferstehen aus dem verrat der katholischen vatikan antikirche, die blut unzähliger orthodoxer christen sie an ihren händen haben.

    der vatikan ist gegen das christentum, und das sieht man genau jetzt in den end tagen das sie eine antichristliche politik betreiben, mit ihrer ökumene mit dem islam, ist es ein verrat an den märtyrern die gerade zu tausenden ermordet werden im nahen osten und ägypten. man erkennt sie an ihren früchten, und die früchte des vatikans sind blutig und verfault, von ihren gottlosen lügen. der kreuzzug gegen byzanz war der anfang des verrats an die orthodoxe kirche, die sie verkauft haben an den islam, diese gottlosen heuchler haben das christentum verraten genau wie sie es heute wieder tuen. ökumene nein danke, lügen darf man nicht glauben auch nicht von einem heuchler mit einem gottlosen lächeln.

  17. @ Karl #16

    WENN ZWEI SICH STREITEN(Orthodoxe und Römische Kirche) FREUT SICH DER DRITTE(Islam)!

    Sie übertreiben an einigen Punkten, können und wollen nicht verzeihen und spalten somit das Christentum!

    Vergangenes Jahr las ich auch mal online einen Artikel über Christen in der Türkei, die zwangsweise Moslems werden mußten, schon vor Generationen ihre Vorfahren, jetzt wieder ihre christlichen Wurzeln entdecken und so gerne wieder christlich werden würden…

    ENDLICH SCHLUSS MIT ALTER FEINDSCHAFT!
    VERGANGENES KANN MAN NICHT UNGESCHEHEN MACHEN!
    DIESMAL MÜSSEN ALLE CHRISTEN ZUSAMMENHALTEN!
    GEGEN DEN ISLAM MÜSSEN AUCH DIE DIVERSEN PROTESTANTISCHEN KIRCHEN UND FLÜGEL MITMACHEN!

    Auf historische Fehler, Versagen und Verbrechen der Kath. Kirche hinzuweisen ist das eine, deshalb weiter Haß zu schüren ist vollkommen unchristlich und spielt dem Islam nur in die Hände!!!

    Während Sie weiterhin grollen und die Kath. Kirche wüst beschimpfen, läuft aber die Welt weiter!

    10 Mai 2013, 14:30
    “”Franziskus und Tawadros(Papst der Kopten) betonen Willen zur Einheit…””
    http://www.kath.net/news/41246

    2006 – “Türkei”:
    “”Die Begegnung mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. ist der Höhepunkt der Türkeireise von Papst Benedikt XVI. Der Patriarch ist das geistliche Oberhaupt von mehr als 350 Millionen orthodoxer Christen weltweit. Der Titel “Ökumenischer Patriarch” geht auf die Antike zurück; er signalisiert die weltweite Verantwortung des Erzbischofs des “Neuen Rom”, auch wenn die heutigen türkischen Machthaber sich mit dieser Funktion des Patriarchen nicht anfreunden können und Bartholomaios und sein Stab sich nicht nur während der jetzigen Papstreise starken Anfeindungen ausgesetzt sahen…””
    http://de.radiovaticana.va/storico/2006/11/29/papst_trifft_%C3%B6kumenischen_patriarchen/ted-106152

    “”Einheit der Christen mehr denn je nötig“
    Heiliger Vater trifft Vertreter des Ökumenischen Patriarchates von Konstantinopel…””
    Erstellt von Radio Vatikan am 28. Juni 2013 um 20:01 Uhr
    http://www.kathnews.de/einheit-der-christen-mehr-denn-je-noetig

    “”Patriarch Kyrill hofft auf ökumenische Zusammenarbeit
    Russisch-orthodoxe Kirche offen für Dialog mit Rom…””
    Erstellt von Radio Vatikan am 10. Mai 2013 um 14:11 Uhr
    http://www.kathnews.de/patriarch-kyrill-hofft-auf-oekumenische-zusammenarbeit

    11/13/2013 12:54
    RUSSIA – VATICAN
    “”Moscow Patriarchate and Vatican revive joint collaboration
    Intensified exchanges between the leaders of the two churches, two weeks from Putin’s expected visit to the Pope. Kirill meets Card. Scola: ” Never before have we had so many things in common.” The archbishop of Milan speaks of “ecumenism of the people”. Metropolitan Hilarion meets Bergoglio: we are working on a meeting between Pope and Patriarch of Moscow, in neutral territory…””
    http://www.asianews.it/news-en/Moscow-Patriarchate-and-Vatican-revive-joint-collaboration-29532.html

  18. Land der alten Kirche und der Märtyrer

    “”Die Kirchengeschichte der Türkei ist eine Geschichte von Verfolgungen

    Ein Interview mit Prof. Dr. Rudolf Grulich. Die Fragen stellte Volker Niggewöhner…

    Nicht nur in Malatya und Trabzon, sondern in ganz Kleinasien hat es immer wieder viele Märtyrer gegeben. Könnten Sie uns einige Fakten nennen?
    Ein Blick in das Martyrologium Romanum, das Verzeichnis katholischer Märtyrer, zeigt, dass wohl kein Land dort so oft genannt wird wie das Gebiet der heutigen Türkei, die Johannes Paul II. ein “heiliges Land der Urkirche” genannt hat. Städte wie Antiochien, Nikomedien, Cäsarea, Nizäa, Edessa und andere werden an vielen Tagen des Jahres genannt, dazu oft nur Landschaften bzw. Provinzien wie Kappadokien, Armenien, Kilikien und andere…

    Sie(die Christen) machten im vergangenen Jahrhundert zu Beginn des Ersten Weltkriegs noch ein Viertel der Bevölkerung der Türkei aus. Erst 1915 kam für sie das Ende, und wenn wir an die Zahlen von Märtyrern im 20. Jahrhundert denken, dann übertreffen sie die Zahl der Opfer unter Diokletian…

    Was wissen wir vom Glaubenszeugnis des seligen Ignatius Maloyan?

    Er ist 1869 in Mardin geboren und erhielt durch seinen Pfarrer mit 14 Jahren die Möglichkeit des Studiums in Bzommar im Libanon, der damals ebenfalls zum Osmanischen Reich gehörte…

    Bis zum Ersten Weltkrieg schätzten auch die türkischen Behörden seine Tätigkeit als loyaler Staatsbürger des Osmanischen Reiches, doch dann kam 1915 der Plan der “Endlösung” für die Armenier durch die Jungtürken.

    Im Juni zerrten die Behörden in Mardin den Bischof mit 27 Katholiken vor Gericht. Der Polizeichef Mamduh Bey ließ außerdem weitere 395 Christen festnehmen: 226 Armenier, 112 Syrer, 30 Chaldäer und 27 Protestanten, darunter acht Priester. Am 10. Juni wurden die Gefangenen in Nachbardörfer geschleppt, der Bischof den Hals in Eisen, gefesselt und mit Daumenschrauben.

    Die ersten Gefangenen werden in einem nahen Steinbruch erstochen. In einem nahen kurdischen Dorf, wohin die Todeskarawane weiter geprügelt wird, bietet der Polizeichef an, wer zum Islam übertrete, werde frei gelassen. Der Bischof spricht für alle: “Verräter an der christlichen Religion zu werden, niemals!” Ein Laie namens Razcallah Murcho tritt aus der Reihe der Gefangenen und ergänzt: “Tötet mich und ihr werden sehen, wie ein Christ stirbt!”

    Die ersten 100 Männer wurden in den Grotten von Cheikhan ermordet, weitere 100 durch Steinigung, Dolchstöße und Keulenschläge bei der alten Festung Zerzewan. Zum Schluss erschoss der Polizeichef den Bischof selber mit der Pistole…

    Tausende von christlichen Frauen verschwanden 1915 in türkischen Harems. Was ist mit den zwangsislamisierten Kindern geschehen? Was mit den Erwachsenen, denen man anbot, ihnen das Leben zu lassen, wenn sie zum Islam übertreten würden? Was geschah mit den Kathedralen, Kirchen und Klöstern? Sie sind Ruinen oder Steinbrüche, manche wurden von den Muslimen als Moscheen, öffentliche Gebäude und leider auch als Scheunen und Ställe benutzt…””
    http://www.kirche-in-not.de/was-wir-tun/laenderschwerpunkte/asien/tuerkei/land-der-alten-kirche-land-der-maertyrer

    “”Wenn man sich im alten Baedeker von 1912 die Zahlen
    für die Stadt Konstantinopel (heute Istanbul), aber auch für Kleinasien, das Gebiet der heutigen
    Türkei, anschaut, dann kann man davon ausgehen, dass
    sicher über ein Viertel, vielleicht sogar dreißig Prozent der Bevölkerung christlich war. Heute kann man die Zahl der Christen in der Republik Türkei eigentlich nur noch in Promille
    ausdrücken: zwei bis drei Promille. Mehr sind es nichtgeblieben. Selbst in der Sowjetunion hat es nicht diesen statistischen Schwund gegeben…

    Die Eroberung Konstantinopels durch die Muslime im Jahr 1453 war dann furchtbar überschattet von der Zerrissenheit der Christenheit. Auf dem
    sogenannten vierten Kreuzzug hatten sich die Kreuzfahrer im Jahr 1204 unter der
    Führung Venedigs nicht ins Heilige Land begeben, son
    dern Konstantinopel erobert und ein lateinisches Kaisertum errichtet.

    Dafür hat sich der Heilige Vater 2001 in
    Athen in aller Form entschuldigt und hat auch in seinem großen Schuldbekenntnis im Jubiläumsjahr auf diese grausamen Dinge hingewiesen. Seit dieser Eroberung istder Bruch zwischen Ost und West fast endgültig. Diese Zerrissenheit hat ganz
    angehalten.

    Damals jedenfalls, im Jahr 1453, kam der
    Westen Konstantinopel kaum zu Hilfe. Die Eroberer haben die Hauptkirche sofort in eine Moschee
    umgewandelt, eine Reihe von Kirchen aber gelassen…

    KURDEN CHRISTENFEINDE

    Sondern das kommt vielmehr von einer nicht
    wohlgesonnenen Bevölkerung. Und hier kann man leider die Kurden, die sich immer nur als Opfer sehen, auch nicht freisprechen. Gerade im Osten haben sieimmer wieder versucht, sich als Herren gegenüber den Christen aufzuspielen…

    WARUM CHRISTEN IN DER TÜRKEI URLAUB MACHEN SOLLTEN

    Würde es das Verhältnis der Religionen insgesamt positiv beeinflussen, wenn jetzt wieder mehr Christen in der Türkei leben könnten?

    Das auf jeden Fall. Es würde ihnen schon helfen, wenn nur ein Bruchteil der Millionen westlicher Touristen, auch die christlichen Glaubensbrüder und -schwestern, in die Türkei fahren würde. Es fehlt aber an Informationen. Ich kenne
    Priester, die ihre Messe heimlich, ohne den Bischof
    zu fragen, im Hotelzimmer gelesen haben, weil sie nichts von den sieben katholischen Kirchen wussten. Hiermüssen wir einfach viel mehr informieren.

    Wenn nur zwei Millionen Deutsche
    jedes Jahr die Türkei besuchen, wenn nur zehn Prozent noch an ihrem Glauben
    hängen und zweihunderttausend Menschen am Sonntag fragen würden, wo die nächste Heilige Messe gefeiert würde, wäre das schon ein Zeichen. Hier müssten wir eine Offensive starten, um den Glauben wieder präsent zu machen…””
    http://www.kirche-in-not.de/downloads/2005-grulich-tuerkei-heiliges-land-der-urkirche.pdf

  19. Armenischer Augenzeuge:

    “Kurden und Banditen griffen uns an, plünderten uns aus und entführten Mädchen und junge Frauen”

    Tacy Atkinson, amerikanische Missionsschwester in Harput, 1902 – 1917

    “Tatsache ist, die Männer wurden umgebracht, die Mädchen in Harems und in Haushalten geschleppt, die Frauen wurden ausgeraubt und hilflos zurückgelassen. Sie wussten nicht was noch kommt”

    Martin Niepage, Lehrer an der deutschen Schule in Aleppo, 1913-1916

    “Viel entsetzlichere Dinge erzählten die Ingenieure der Baghdad-Bahn nachdem sie nach Hause zurückgekehrten. Sie berichteten dass am Bahndam bei Tel Abbait und Rasulain, geschändete Frauenleichen massenhaft herumlagen. Viele von ihnen hatte man Knüppel in den After hinein getrieben”

    “Der deutsche Konsul aus Mosul, Herr Holstein berichtete, er habe auf manchen Stücken des Weges, von Mosul nach Allepo, soviele abgehackte Kinderhände liegen sehen, dass man hätte damit den ganze Weg pflastern können”

    Henry Morgenthau Amerikanischer Botschafter in Konstantinopel, 1913-1916

    “Eines tages trat Talat Pascha mit einem Anliegen an mich heran, der vielleicht das erstaunlichste war was ich jemals gehört hatte. Die Versicherungesfirmen New York Insurance und Equity Life New York hatten jahrelang gute Geschäfte mit den Armeniern gemacht. Ich wünschte mir sagte Talat Pascha, sie könnten diese Versicherungsfirmen dazu bringen uns eine komplette Liste der armenischen Versicherungsnehmer zu schicken. Sie sind jetzt praktisch alle tot und haben keine Nachkommen die das Geld bekommen könnten. Anspruchsberechtigt sind jetzt wir, die Regierung (türkische), Tun Sie das?”

    Talat Pascha wird 1921 im berliner Exil umgebracht. Erst Jahrzehnte später wird bekannt dass der Attentäter, einer geheimen armenischen Grupppe angehört, die sich das Ziel gesetzt hatte die Verantwortlichen des armenischen Völkermordes zu liquidieren.

    Soromon Tehlerjan, ein wahrer armenischer Held und Todesschütze von Talat Pascha: (Foto)

    “1943 wird der Leichnam von Talat Pascha von den Nazis, in einem pompösen Staatsakt von Berlin in die Türkei überführt. Für die Nazis ist der von für die Täter folgenlos gebliebener Völkermord an den Armeniern, eine historische Tatsache die sie in ihren eigenen Vernichtungsplänen bestärkt.” Staatsakt der Nazis zu Ehren des Massenmörders: (Foto)

    Die von den Türken angewandte Methoden wie Enteignungen, Selektionen, Deportationen, Todesmärsche und Todeslager, wirken nicht nur auf Lempkin wie eine Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde.

    Bis heute werden die Hauptverantwortlichen des armenischen Völkermordes, Enver Pasha und Talat Pasha in der Türkei verehrt. Ihnen zu Ehren stehen in Istanbul, zwei monumentale Ehrenmale: (Foto)

    Auch finden Türken nichts anstössiges daran Grundschulen nach diesen türkischen Massenmörder zu benennen: (Foto)

    Reaktion der Türken auf den Film Aghet:

    Nachdem der Film Aghet in der ARD ausgestrahlt und anschliessend bei Youtube reingestellt wurde, konnte man den Geist der Leugnung und der Verhöhnung der Opfer anhand der türkischen Kommentare beobachten. Unter den vielen Kommentaren gab es keinen einzigen Kommentar der Reue oder Mitleid zeigte:…””
    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/06/26/der-armenische-genozid/

  20. @ KARL

    HABE DIES NOCH BEI TANGSIR GEFUNDEN, siehe Link oben

    Viele Kurden und Türken wissen nicht, daß sie eigentlich Armenier sind (Versteckte Armenier):

  21. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. Dezember 2013 1:46 Komm.17

    Das Ziel der Ökumene ist die Einheit aller Religionen(Weltbruderschaft)

    Die Bibel über die Katholische Kirche (Die Frau und das Tier – Babylon)
    http://www.youtube.com/watch?v=p9SAEiMhd0M

    Vatikan glaubt an Allah
    http://www.zeltmacher-nachrichten.eu/content/vatikan-glaubt-allah

    “Wir sollten auf das blicken, was uns vereint, den Glauben an den einen Gott.” Das antwortete Kardinal Bertone, Außenminister im Vatikan, im Namen des Papstes dem Prinzen in Amman, Jordanien. Zuvor hatten sich etwa 140 muslimische Führer in einem Schreiben an den Papst gewandt und zu einem interreligiösen Dialog eingeladen. Die Korrespondenz ist aus dem Jahr 2007 und wurde nun bei Wikileaks veröffentlicht.

    Damit bestätigt der Kardinal die katholische Lehre, wie sie im Katechismus unter Paragraph 841 zu finden ist:

    “Die Heilsabsicht umfaßt aber auch die, welche den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime.”

    Ausdruck findet der Synkretismus zum Beispiel im Friedensgebet der Religionen in der italienischen Stadt Assisi.
    Nachdem die Treffen bisher in den Jahren 1986 und 2002 auf Einladung von Papst Johannes Paul II. stattfanden, hat der aktuelle Papst in diesem Jahr wieder dazu eingeladen. ..

    Vatikan-Antikirche

  22. Bernhard von Klärwo,

    es geht nicht um den ganz normalen christen ob evangele katholik oder orthodox, es geht um diese neue form der ökumene, wissen sie das die ökumene nur dazu dient eine welt religion zu erschaffen, die in der neuen welt ordnung, welt bank welt armee, und welt religion, dafür ist um ihre kommunistische nwo diktatur zu festigen.

    nichts anderes dient diese vom vatikan gelenkte ökumene, das als ziel hat die welt religionen zu vereinen unter der herschaft des vatikans, das die unterjochung der kirchen unter diesem kriminellen korrupten verbrecher syndikat mit namen vatikan und katholischer kirche inne hat. der vatikan hat verbindungen zur mafia, zur finanz mafia, und in die hohe politik die sie mit gestaltet, inklusive mit ihrer vatikan bank die krumme iligale antichristliche geschäfte tätigt. und dazu werde ich mich nicht beugen dieser kirche des mamons. inklusive der freimaurerei die im und innerhalb des vatikans herscht, und die freimaurerei den satan anbetet sollte jedem klar sein.

    es sind die biblischen end tage, und der vatikan spielt die schlange in diesen end tagen, um eine große gemeinschaft zu befehligen, und wer diesen gottes abtrünigen glauben schenkt und ihnen volgt und gehorcht hat verloren, ganz klar. ökumene ist eine lüge und sollte man sein lasssen, den das führt zur kommunistischen neuen welt ordnung, eine welt religion wollen sie erschaffen mit den christen schlächtern des islams.

    das ich diesen petrus romanus den schwarzen papst nicht ernst nehmen kann, wenn er die schwuchteln und den islam in die kirche herein lassen will. das alles ohne die orthodoxe kirche, dieses sünden pfuhl muss die katholische kirche alleine tragen und verantworten. aber das ist keine kirchliche doktrien diese gottlose ökumene, das ist die doktrien und befehle der satanischen freimaurerei der sie dient. die eine welt religion ist eine lüge und wird untergehen.

    es gibt keine einheit innerhalb der christen, da die katholische kirche dafür gesorgt hatt das sie durch verrat und mord gespalten wurde.
    ökumene nein danke!

  23. 10 Dezember 2013, 09:59
    Weihnachtsaktion für Familien syrischer Märtyrer

    215 solcher Märtyrer habe der Patriarch von Damaskus, Gregor III. Laham, gegenüber “Kirche in Not” bisher offiziell bestätigt. Dabei handele es sich explizit nur um Opfer, die von ihren Mördern nach ihrem Glauben gefragt und wegen ihrer Antwort ermordet worden seien…
    http://kath.net/news/44068

    10 Dezember 2013, 11:00
    Kardinal Meisner: Kolping wollte keine Gummibaum-Christen

    Wenn unsere Verbände und Gemeinden heute etwas nötig brauchen, dann ist es gerade dieses kompromisslose Einstehen für Jesus Christus und seine Kirche zugunsten der Welt.“ Daran erinnerte der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner bei seiner Predigt am Sonntag anlässlich des 200. Geburtstages des seligen Adolph Kolping in einer Festmesse in Kolpings Geburtsort Kerpen…
    http://kath.net/news/44061

  24. DIALÜG UND TAQIYYA

    SIE WÜRDEN NICHT ZU DEMSELBEN GOTT BETEN, ABER FEIERN ZUSAMMEN GOTTESDIENST:

    Markus Bräuer, der Medienbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), bezeichnete den

    Gottesdienst nach der Ausstrahlung „als ein eindrucksvolles und sehr überzeugendes Beispiel dafür, wie in einem christlichen Gottesdienst muslimische Gäste mitwirken können.“ Der Dialog der Religionen könne auf solche Weise auch im Gottesdienst gefeiert werden…

    m Gottesdienst beschrieben zunächst zwei Bergleute muslimischen Glaubens jeweils im Dialog mit einem Bergmann christlichen Glaubens das Miteinander der „Kumpel“…
    http://www.baptisten.de/aktuelles/artikel-lesen/tv-gottesdienst-eindrucksvolles-beispiel-fuer-dialog/

  25. OT

    EIN TERRORIST WIRD HEILIG GESPROCHEN, ÄH BEERDIGT!

    “ZDF-Spezial” für den Terroristen Nelson Mandela

    Gauck, Bush, Clinton, Chrislamist Obama(Mit Dampfwalze Michelle) schüttelt Raul Castro die Pfote, Prinzessin Viktoria, Hollande, Sarkozy…

    S-Afr.-Hymne “Gott/Herr schütze/segne Afrika” und die Neger ballen dazu die Thälmannfaust… (noch kein aktuelles Foto im WWW),
    Für diese Mumienbeerdigung eines Terroristen wurde mein Krimi gekürzt.

    http://www.capetownmagazine.com//media_lib/r1/5f4910a1e8ea0b5d098383bae5818a49.img.jpg

    Hier ältere Aufnahme
    http://www.dw.de/image/0,,16913261_302,00.jpg

    Es regnet in Strömen und das Negervolk tanzt mit “spastischen” Zuckungen…

    Obama sagt allen Rassen und Schichten Danke

    Scheichs sitzen herum, Inder, Neger-Diktatoren, die Witwen,

    Mandelas Gedicht übersetzt der ZDF-Fuzzi mit belegter Stimme, er, Mandela, sei der Kapitän seiner Seele und preise Gott(Sich somit selbst???)

    DAS TERRORIST-MANDELA-DENKMAL
    http://www.dw.de/image/0,,16913261_302,00.jpg

  26. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. Dezember 2013 1:46 Komm.17
    ENDLICH SCHLUSS MIT ALTER FEINDSCHAFT!
    VERGANGENES KANN MAN NICHT UNGESCHEHEN MACHEN!
    DIESMAL MÜSSEN ALLE CHRISTEN ZUSAMMENHALTEN!
    GEGEN DEN ISLAM MÜSSEN AUCH DIE DIVERSEN PROTESTANTISCHEN KIRCHEN UND FLÜGEL MITMACHEN!
    ————————————————–

    NEIN DANKE!

    Diese Umarmung der Christen mit der kath. Kirche ist in der Vergangenheit immer tödlich verlaufen.

    Bei Massaker der Bartholomeus Nacht im August 1572 wurden 70.000 Tausend Hugenotten ermordet, weitere 200.000 Tausend in den folgenden Monaten und 500.000 Tausend mussten in die protestantischen Länder fliehen.

    Video: auf 48:45 Min.
    Die Bibel über die Katholische Kirche (Die Frau und das Tier – Babylon
    http://www.youtube.com/watch?v=p9SAEiMhd0M

    Die Bartholomäusnacht (auch Pariser Bluthochzeit genannt, französisch Massacre de la Saint-Barthélemy) war ein Massaker an französischen Protestanten, den so genannten Hugenotten, das in der Nacht vom 23. zum 24. August 1572 stattfand. Admiral Gaspard de Coligny und weitere Führer der französischen Protestanten wurden dabei auf Befehl der Königinmutter Katharina von Medici ermordet.
    Sie waren anlässlich der (vermeintlich der Versöhnung dienenden) Hochzeit des Protestanten Heinrich von Navarra (des späteren Königs Heinrich IV.) mit Katharinas Tochter Margarete von Valois in Paris versammelt.
    In der gleichen Nacht wurden in einem Pogrom weitere Tausende Pariser Protestanten ermordet.

    Das Massaker ist ein zentrales Ereignis der Hugenottenkriege.
    Es ist mit vier Ereignissen verknüpft: einem fehlgeschlagenen ersten Anschlag auf den Admiral Coligny am 22. August 1572; der zwei Tage später erfolgten Ermordung der Hugenottenführer einschließlich Colignys; einem danach einsetzenden Gemetzel in den Straßen von Paris; sowie einer Welle von Gewalt, die sich kurz darauf in fast ganz Frankreich ausbreitete.

    Wunsch nach Ruhe, Ordnung und Einheit ab 1570 seitens der kath. Kirche

    Geplantes Bündnis durch die Hochzeit(Tagiya),
    Anschlag auf Coligny, Vorbereitungen zur Eliminierung(geplanter Massenmord) der Hugenotten,
    Das Morden in Paris,…

    Reaktion des Papstes:

    Papst Gregor XIII. ließ bei Bekanntwerden des Massakers zum Dank ein Te Deum singen und eine Gedenkmünze prägen.
    Der Maler Giorgio Vasari wurde beauftragt, drei Wandmalereien in der Sala Regia zur Würdigung des Ereignisses anzufertigen.
    Am 11. September 1572 wurde auf Veranlassung des Papstes eine gemeinsame Feier anlässlich des Sieges bei Lepanto und der Ermordung Colignys veranstaltet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bartholom%C3%A4usnacht
    ————————————————–

    Es hat sich im Roms-Katechismus bis heute nicht viel verändert.

    Bekenntnis-Ökumene
    Autor: Brüning Erich
    http://lichtzeichen-shop.com/Buecher/Studienliteratur/Bekenntnis-OEkumene-_.html

    „Die ökumenische Bewegung ist die große Versuchung in unserer Zeit.
    Sie will das göttliche Ziel, die Einheit der Gemeinde, auf menschliche Weise erreichen…“
    Ein durch zahlreiche Belege untermauerter Warnruf in später Stunde! 96 Seiten

  27. @Michael Mannheimer Und wie sehen sie es mit dem Genozid im damaligen Belgisch Kongo der Ende des 19 Jahrhunderts begann und bis Anfang des 20 Jahrhunderts andauerte ? 10 Millionen Tote durch König Leopold von Sachsen.Und war die Errichtung von Konzentrationslagern im Zweiten Anglo Burenkrieg wo 27000 zumeist Frauen und Kinder starben ihrer Meinung nach auch ein Genozid ? Ich frage nur weil mich diese Themen so interessieren. Nicht das sie annehmen ich wäre ein Islamist oder Linker.Ich bin Agnostiker mit einer Neigung zum Altnordischen Götterglauben.

    MM: selbstverständlich waren das alles Verbrechen. Besonders abscheulich hatte sich der psychopathische König Leopold II von Belgien in seinen Kolonien hervorgetan.

    Der Unterschied zum Islam: Während Muslime ihre Eroberer glorifizieren und jedes Verbrechen abstreiten, war das Resultat der europäischen Verbrechen in dessen ehemaligen Kolonien massive Selbstkritik (bis hin zur Selbstgeißelung) sowie die Errichtung der “Deklaration der Allgmeinen Menschenrechte” der UN und aller westlichen Verfassungen. Und Billionen Dollar an Wiedergutmachungen und Entwicklungshilfe in die Dritte Welt transferiert. Nichts dergleichen ist vom Islam bekannt

  28. @Michael Mannheimer Stimme ihnen völlig zu.Die Islamische Welt muss sich reformieren oder untergehen.Zwei einfache aber klare Perspektiven.Die Einwanderung von Muslimen muss beendet werden und Asylgesuche abgelehnt werden bis es dort Änderungen gibt. Alle Straftäter müssen abgeschoben werden und Scharia sowie Hadithen und Islamistische Organisationen verboten werden.Predigten in Moscheen müssen in der Landessprache des jeweiligen Landes gehalten werden und Koranschulen sowie Islam Unterricht abgeschafft werden. Desweiteren muss der Koran anders interpretiert werden, so das Gewalttätige Suren nur für bestimmte Zeiten gegolten haben bzw bestimmte Situationen wie Krieg zur Verteidigung etwa.

Kommentare sind deaktiviert.