Von unseren Medien totgeschwiegen: Arabische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran

Der sympathische Al-Walid Ben Talal Bild) plaudert aus dem Nähkästchen...

***

“Geheimtreffen”: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran

In einem Interview mit Bloomberg TV erklärte der saudische Prinz Al-Walid Ben Talal (fünftreichster Mann der Welt) am 22. November 2013:

„Saudi Arabien, die Araber und die sunnitischen Muslime genehmigen einen israelischen Angriff auf den Iran, um sein Kernprogramm zu zerstören (…) Die Sunniten würde einen solchen Angriff unterstützen, weil sie den Schiiten und dem Iran feindlich gesinnt sind (…) Saudi Arabien, die Araber und die Sunniten behaupten diese Unterstützung nicht öffentlich, aber sie tun es jedoch in geheimen Treffen (…) “Die Araber glauben, dass die Gefahr, der sie gegenüberstehen, vom Iran und nicht von Israel ausgeht“ [1].

Um welche geheime Treffen handelt es sich da? 

Thomas Friedman, der Kolumnist der New York Times, lüftete den Schleier: Er deutete an, Ende September bei einem Treffen des Golf-Sicherheitsrates in Abu Dhabi teilgenommen zu haben, wo der israelische Präsident Shimon Peres von seinem Büro in Jerusalem aus per Livestream eingriff.

Shimon Peres beschrieb die Gefahr, die seiner Meinung nach durch die Einigung zwischen den 5+1-Staaten und dem Iran ausgeht. Kein Minister hat den Konferenzsaal während seiner Rede, die ausgiebig Beifall bekam, verlassen.

Unter den vielen Außenministern der Islamischen Welt waren präsent:
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Abdallah bin Zayid Al Nuhayyan (Vereinigte Arabische Emirate)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Anifah Aman (Malaysia)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Khalid bin Ahmad bin Muhammad Al Khalifa (Bahrain)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Dipu Moni (Bangladesch)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Raden Mohammad Marty Muliana Natalegawa (Indonesien)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Qaboos bin Said Al Said (Oman)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Abu Bakr Abdallah al-Qirbi (Katar)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Sabah al-Khalid al-Hamad al-Sabah (Kuwait)
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Ein Sohn von König Abdallah (Saudi-Arabien)

Außer Thomas Friedman waren auch präsent:
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Terje Rød-Larsen, Stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen, verantwortlich für den Nahost-Friedensprozesses
puce cebf5 Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran Martin Indyk, Sonderbeauftragter des Präsidenten Obama für israelisch-palästinensische Verhandlungen

spitze prinzen Geheimtreffen: Sunnitische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran

Ob diese werten Herren auch dabei waren, beim “Geheimtreffen”? Man wird ja wohl noch fragen dürfen?

[Kommentar:] In Wahrheit ist das ganze wohl ein Kasperltheater. Die Taugenichtse, die auf dieser angeblichen “Geheimkonferenz” zugegen waren, sind allesamt Mafiosi, die auf der einen Seite ihre Bevölkerung bis aufs Blut aussaugen und auf der anderen Seite den Ölpreis puschen wollen. Ein Krieg (oder die andauernde Drohung eines Krieges) gegen den Iran wird viele zusätzliche Milliarden in ihre Schatullen ließen lassen, vor allem in die Schatullen von Netanjahu und seinen Spießgesellen, die sich mit Ölfutures eingedeckt haben. Schon alleine die Tatsache, dass ausgerechnet Bloomberg TVJeffrey Goldberg , Thomas Friedman und der saudische Chefparasit Al-Walid Ben Talal diese “geheimen” Neuigkeiten lancieren, lässt die Alarmglocken ohrenbetäubend schrillen.

“Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu , sagt Gordon Duff, “arbeite mit Gangstern” in den USA zusammen und drohe mit einem Angriff auf den Iran, “um die Preise für wichtige Güter, Öl etc. in die Höhe zu treiben und dabei Milliarden zu machen, indem man entsprechende Marktpositionen einnnimmt, die auf kompletten Vorherwissen beruhen.”

“Ende Oktober 2011 stolperten wir über das Kaufverhalten auf den Ölterminmärkten: Der Ölverbrauch war in den USA um 10% und in den meisten europäischen Staaten um 20% gesunken, China kauft nur “moderat” und die Ölreserven waren weltweit um 40% gestiegen. Mit diesen Daten drohen die Ölterminkontakte wertlos zu werden; es sei den, der Iran sperrt die Strasse von Hormus.” Den Kauf von Öl-Futures konnten wir nach Israel zurückverfolgen. Sie hatten die Futures gekauft und wenn nun Öl unter $50/Barrel fällt, würde das nicht nur die Ökonomien der EU und der USA unterstützen, sondern einen Milliardenverlust für die Israelis verursachen und…. für den Iran.”

[Kommentar Ende]

Quelle:
http://www.politaia.org/israel/geheimtreffen-sunnitische-staaten-befuerworten-israelischen-angriff-auf-iran/

By admin, 5. December 2013, Übersetzung: Horst Frohlich

[1] “Iran Is Playing Obama, Says Savvy Saudi Prince”, par Jeffrey Goldberg, Bloomberg TV, 22 November 2013

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 8. Dezember 2013 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Araber - ihre Rolle im Islam, Palästinensianismus der Linken, Terror und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

27 Kommentare

  1. 1

    Das sind die wahren Kriegstreiber, denen ein par hunderttausend Tote ein angenehmer Nebeneffekt sind, weil da müssen sie sich von diesen Habenichtsen nimmer anbetteln lassen, oder für siee ihre wertvollen Petrodollar für den Moscheebau ausgebn.
    Nunmehr macht sich der weltweite Rückgang an Erdölbedarf bemerkbar. Amerika ist pleite und kann für teure Kriegsschiffe den Treibstoff nimmer bezahlen und auch der Rückgang am Privatsektor ist bereits Fakt.
    Immerhin hat es Norwegen im vergangenen Jahr geschaft, seine Autos bereits zu 12% elektrisch zu betreiben (in D. sind es erst mickrige 0,2%)
    Aber das fängt jetzt erst an!

  2. 2

    Angenehmer Nebeneffekt in diesem Erdöl-Machtpoker, sind die derzeit stillstehenden Spritpreise, welch trotz Rückgang der Erdölförderung in Libyen und Embargo gegen Iran, seit etwa 3 Jahren keine nennenswerte Steigerung erfahren haben.
    Die Ölmagnaten befürchten bei einer spürbaren Steigerung eine wesentliche Zunahme der Verkäufe von Elektroautos, was für sie fatale Folgen hätte.

  3. 3

    .......und dabei Milliarden zu machen, indem man entsprechende Marktpositionen einnnimmt, die auf kompletten Vorherwissen beruhen.”.......

    War 9/11 wohl auch so. Milliardenverluste, ein riesiges Volksvermögen hat sich in Wohlgefallen aufgelöst? Wer hat profitiert durch Vorherwissen?

    Wer profitiert durch die Islamisierung Europas. Die Europäer? Die europäische Wirtschaft? Für Geld die Aufgabe von Freiheit und Demokratie? Und dies nur für eine absolut absehbare Zeit?

    Fragen über Fragen. Für den kleinen Bürger unüberschaubar und heute gibt es Spiegeleier mit Spinat. Das Leben ist schön.

  4. 4

    In Kenntnis dieser Entwicklung, weiß der Europäer
    den Bau von Umweltenergie-Anlagen zu würdigen.
    Wenn dieser Weg auch etwas holprig und unkoordiniert erscheint, führt am Ausbau von PV, Wind und Wasserkraft kein Weg vorbei.
    Nunmehr haben sich auch Deutschland, Österr. und die Schweiz zu einem gemeinsamen Vorgehen der teuren Anlage von Pumpspeichern verständigt, um den atypischen Stromschwall von der Windkraft wirtschaftlich zu verwerten.
    Die hohe Leistungsfähigkeit deutscher Windräder wurde bei diesem Strumtief deutlich mit gemessene 26GWh innerhalb einer einzigen Stunde.
    Leidet sind die E-Fahrzeuge noch nicht in der Lage dieses Sonderangebot zu nutzen, weil es gibt davon erst 0,2%!

  5. 5

    ---Arabische Staaten befürworten israelischen Angriff auf Iran---

    Damit soll Israel nur in eine Falle gelockt werden...Israel soll dadurch in eine Patt Situation gebracht werden...

  6. 6

    Noch profitieren wir von der Uneinigkeit der

    Moslems.

    Gnade uns Gott wenn die sich mal einig sind.

    Und genau deshalb habe ich vor den Söhnen der

    Wüste keine Angst.

    Die werden sich nie einig.

  7. 7

    RE: biersauer

    Ihr Wind-Strom und ähnliches ist ein Billionen-Zuschußgeschäft wie die Migranten-Kosten!!

    Nur möglich in einem dekadenten, schulden-kriminellen Staatswesen, was dadurch längst Konkursverschleppung betreibt. Alle diese Segnungen fallen rasch weg, wenn erst mal kein Geld mehr da ist. Und Papiergeld ständig nachzudrucken, hilft irgendwann auch nicht mehr.

    Die ganze Öko-Industrie ist so mit das parasitärste, was es je in der Wirtschaft gab! Die neureichen GRÜNROT-Bourgeois lassen sich ihre Anlagen finanzieren vom Facharbeiter, der dafür kaum seine Familie ernähren kann. Dämmwahn führt zu Hausschäden, Solaranlagen auf dem Dach sind schwer bis NICHT ZU LÖSCHEN, ebenso die Dämmstoffe an den Hauswänden. Hatten wir schon mal bei einem Großbrand in Ffm. .

    Hinzu kommen die fettgewordenen Fabrikanten wie GRÜN-Asbeck und die Land- und Waldbesitzer vor Ort, welche horrende Pachtgebühren kassieren über viele Jahre gemäß Vertrag (Folgen zahlt irgendwann wieder wer??!), weswegen auch so viele Kommunen scharf darauf sind hinter dem ach so selbstlosen Umwelt-Getue.

    In einer erwähnten Kleinstadt brächten 5 Windrotoren im kahlzuschlagenden Stadtwald 240.000 EURO Pacht, da vergessen auch die örtlichen GRÜN-SPD schnell ihr Naturgeschwätz und finden plötzlich am "Waldsterben" nichts mehr schlimm, was sie auf Parteitagen BEKLAGEN UND ANKLAGEN!

    Und im bankrotten dunkelrot regierten Brandenburg = DDR2, wo nichts läuft ohne die Milliarden Subventionen an West-Geldern, hat sich eine Gemeinde finanziell saniert durch 100% Öko-Energie, natürlich alles finanziert vom Steuerzahler!!

    Und wollen sich in Nordhessen die Städte und Landkreise, die früher leichtfertig im Zuge der unseriösen Privatisierung ihre örtlichen Versorgerbetriebe abgestoßen haben, nun die Energiefirma EON (zurück)kaufen, um "die Energiewende sinnvoll zu begleiten!"

    Typische lügenhafte Rationalisierung egoistischer Motive, denn das heißt: "Wenn wir selbst die Besitzer sind, können wir richtig mit den Parasit-Geldern der "Energiewende" kassieren, unsere schuldhaft defizitären Kassen auffrischen!!

    Strom wird bald unbezahlbar, immer mehr Haushalten wird er abgestellt, Steuerzahler und Konsument sind die schwer Leidtragenden der ganzen grünroten Ökoklimasolarbio-Idiotie, der modernen Wiedertäuferei !!

  8. 8

    Da kann jeder selst auf Eigenstromausweichen!
    Das gelinht bei Eigenerdöl leider nicht.
    Nachdem wieder beim Sturm der Strom plötzlich nix mehr Wert war, wäre damit das Laden der EVs umsonst möglich gewesen, aber leider gibts in D. nur 0,2% EVs, das ist zuwenig. In Norwegen bereits 12% und nächstes Jahr vielleicht schon 20%.
    Vor Strommangel lasse ich mich nicht schrecken aber vor Erdölmangel sehr wohl(1973) hab ich das erlebt.
    Dass Merkel&Co nicht planen kann und daher die
    teuren windräder stillstehn, ist Fakt und leider wurde dieses Team wiederum gewählt.
    Österreich ist gut mit seinen Windanlagen drauf und es gibt da keine Klagen, speziell Burgenland ist voll auf Windstrom!
    Mir wäre auch der Bau von DoKaWe Hainburg lieber, weil derzeit tanke ich gelegentich mein E-Bike an einem DoKaWe und fahre mit Donaustrom.

  9. 9

    Schade, daß M.M. jetzt auch in das Horn der Judenhasser stößt und diesen Verschwörungsunsinn übernimmt, der von der bekanntermaßen israelfeindlichen Seite Politopia ins Netz gekotzt wird....
    Wirklich schade!

  10. 10

    Sorry für den Tippfehler! Meinte natürlich
    Politaia.org!

  11. 11

    @Wilczynski
    Sonntag, 8. Dezember 2013 20:06

    Höre auf hier so herum zu scheissen, entweder Du bist mit uns, oder GEGEN uns!

  12. 12

    Anscheinend will da jemand die Wahrheit verdrängen!

  13. 13

    Es gibt noch viel was von unseren Medien totgeschwiegen wird

    ROMES ECUMENICAL MOVEMENT, AND GLOBAL
    http://www.youtube.com/watch?v=9Sil2BTHJ4I

    Rom regiert - bis heute
    http://www.youtube.com/watch?v=QAULLxu4wJQ

    Es gibt zahlreiche Indizien, dass der heutige Vatikan eine Fortsetzung der babylonischen Tradition ist:

    Eine Analyse von Dave Cleveland zu den Strukturen hinter der Politik, die Errichtung der EU oder EUDSSR und der darauf folgenden Errichtung der Neuen Weltordnung / Viertes Reich

  14. 14

    @ unwetter #11: Wen meinst Du mit "uns"? Ich vertrete meine Meinung und lasse mich weder von Dir noch von anderen daran hindern oder zensieren, klar?

  15. 15

    Dass aller weltweiter Hass von diesen Judenreligionen ausgeht, wollen einige nicht wahrhaben.
    Europa muss seit Jahrhunderten darunter leiden.
    Sie, samt Abkömmlingen sollten einfach in ihrem Gelobten Land bleiben und andere weltweit in Ruhe lassen.

  16. 16

    Ist den Juden, wie den Saudis äußerst peinlich, dass sich Russland in den Plan eingemischt hat, Syrien einfach zu überrennen. Da nützen auch keine Bombardements der Juden, auf Damaskus. Oder das Einschleusen von Terroristen.
    Diese werden einfach in Syrien Schockweise eliminiert:
    http://syrieninfo.blogspot.de/2013/12/fortschritte-am-flughafen-kwirisaleppo.html

  17. 17

    Die Kriegstreiber im Vorderen Orient sind bekannt:
    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/12/09/tagesschau-versucht-saudischen-hintergrund-des-terrors-wegzulugen/#more-8970

  18. 18

    wER SICH DAGEGEN WEHRT WIRD ERSCHOSSEN
    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/232912-israels-plan-zur-annektierung-des-westjordanlandes

  19. 19

    @Wilczynski
    Hey Pollacke, geh doch in Dein Land zurück, wenn es die hier nicht mehr gefällt!

  20. 20

    @ sauerbier und scheiß-unwetter:
    Wenn Euch beschissenen und gottverfluchten Judenhassern die argumente ausgehen, könnt Ihr Scheißfaschisten-Dreckskerle nur noch beleidigen! Typisch für Euch geistigen Pygmäen!
    Bedauerlich, daß Ihr mit eurem antijüdischen Scheißdreck diesen Blog verschmutzt!

  21. 21

    @ unwetter: Scher Dich mit Deinen Faschisten-Freunden zu Adolf in die Hölle!

  22. 22

    @Wilczynski

    Hast Du jetzt etwa mit mir "Schluß" gemacht? Du hast mir das Herz gebrochen...

    Muahahahahahahahaha...!!!!!

  23. 23

    Ist er von der jüdischen Krieghetzer Sorte, dieser polnische Spross des Ziehenden? Hat sich offenbar ein neues Land wo Milch und Honig fließen auserkoren, wo er allerdings mit seiner skurillen Meinung etwas aneckt. Ist es halt jammerschade, dass sichder deutsche Kartoffel nimmer den Sack so ohne weiteres von jedem Kultur-Handlungsreisenden über den Kopf ziehen lässt, nur weil der behauptet er sei im Besitze der ewigen Wahrheit.
    Vielzulange haben die gutmütigen Deutschen sich von diesen Halunken den Bären aufbinden lassen!

  24. 24

    http://www.liveleak.com/view?i=e68_1386627966
    ist das Nürnberg2 in Syrien, wo solche blauäugigen Moses-Aspiranten vor die Bühne treten.

  25. 25

    http://derstandard.at/1385169922496/Gaza-als-Versuchslabor-fuer-Waffen
    Israel als drittgrößte Waffenschmiede

  26. 26

    Deutschland liefert Militärrüstung:
    http://german.ruvr.ru/2013_05_05/Syrien-Etwa-300-Militars-durch-israelischen-Luftangriff-getotet/

  27. 27

    Sogar mit dem Todfeind ist man bereit zusammenzuarbeiten gegen andere Moslems nur weil sie keine Sunniten sind. So viel zur Islamischen Brüderlichkeit untereinander.