Syrien: Islamische “Rebellen” besetzen eine christliche Stadt nach der anderen und vertreiben bzw. ermorden deren Bewohner


Extremisten besetzen christliche Stadt Maalula bei Damaskus

Extremisten besetzen im September die christliche Stadt Maalula bei Damaskus und veranstalteten Massacker unter den Christen. Westliche Medien, Politiker und die Kirche schweigen dazu

***

Syrien: Extremisten besetzen christliche Stadt Maalula bei Damaskus

MOSKAU, 08. September (RIA Novosti) – Die syrischen Rebellen haben die vorwiegend von Christen bewohnte Stadt Maalula nahe Damaskus unter ihre Kontrolle gebracht, wie AFP am Sonntag unter Berufung auf Augenzeugen meldet.Laut einem Stadtbewohner haben die  Extremisten das gesamte Territorium von Maalula eingenommen. Die Regierungstruppen sollen sich zurückgezogen haben.

Laut Medienberichten vom Freitag hatten die Kämpfer der „Nusra-Front“ und der „Freien Syrischen Armee“ Stellungen im Vorort von Maalula bezogen. Die Extremisten sollen eines der christlichen Gotteshäuser und das Kloster des Hl. Sergius  ausgeplündert haben.

In Maalula, einer Kleinstadt nördlich von Damaskus, befinden sich alte Kirchen und Klöster, die auf der Welterbeliste der UNESCO verzeichnet sind.

Quelle:
http://de.ria.ru/politics/20130908/266833558.html


mehr zum Thema

Multimedia

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments