Weihnachtsbaum-Verbot: Islamisierung im dänischen Kokkedal – ein Lehrstück

Nicht nur in Dänemark: Überall, wo Muslime eine starke Minderheit oder eine Mehrheit bilden, wird im Westen das Weihnachtsfest abgeschafft - mit Untersatützung westlicher Islamfreunde.

***

Islamisierung in Kokkedal (DK) – ein Lehrstück

Im dänischen Egedalsvænge in der Kommune Kokkedal, nördlich von Kopenhagen, gibt es eine lange Tradition mit einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum im Ort und weihnachtlicher Atmosphäre mit Glühwein und Aebleskiver (Pförtchen). Das soll jetzt vorbei sein, nachdem eine muslimische Mehrheit im Vorstand der Ortsverwaltung die Bewilligung von 6-7000 DKK (Dänische Kronen) für den Weihnachtsbaum und Brauch abgelehnt hat.

(Von Alster)

Diese Entscheidung, mit der eine einfache muslimische Mehrheit in Dänemark ein traditionelles christliches Fest verhindern kann, ist zutiefst beunruhigend. Eine landesweit große öffentliche Aufmerksamkeit erregte diese Entscheidung vor allen Dingen deshalb, weil nur wenige Tage vorher im Ort das muslimische EID-Fest (Ende des Fastenmonats Ramadan) als große Veranstaltung mit u.a. Hüpfburgen, Bungee-Jumping und Kletterwände gefeiert wurde. Dafür hatte die Verwaltung einstimmig 60.000 DKK bewilligt...

In einer Fragestunde im dänischen Parlament antwortete der linksliberale Kulturminister in der sozialdemokratischen Regierung, Uffe Elbek: “Ich möchte nur sagen, dass Traditionen immer wieder zur Diskussion und Verhandlung stehen, auf allen Ebenen der dänischen Gesellschaft. Glücklicherweise. Traditionen entwickeln sich… die Ortsverwaltung hat auf voller demokratischer und legitimer Ebene entschieden, wofür sie ihr Geld ausgeben will. Sie müssen keine Aktivitäten fördern, die sie nicht wollen…”...

Das muslimische Vorstandsmitglied Ismael Mestasi besteht auf der Entscheidung, die seiner Meinung nach demokratisch einwandfrei sei. Er will keinen Weihnachtsbaum zulassen. Es ginge nicht um das Geld, aber er würde nicht Weihnachten feiern, und darum stimme alles: “Ich bin Muslim, und ich habe noch nie Weihnachten gefeiert. Ich kenne die Musik nicht, und ich werde nicht mit Glühwein herumgehen und um den Weihnachtsbaum tanzen.”...""
http://www.pi-news.net/2012/11/islamisierung-in-kokkedal-dk-ein-lehrstuck/#more-290774

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 14. Dezember 2013 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Christenverfolgung durch den Islam, Christenverfolgung durch Linke, Islamisierung - Eurabia

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

59 Kommentare

  1. 1

    Die strategische Koalition der Nationen-Umwälzer setzt zukunftsträchtig auf die sukzessive Gewöhnung, an das von ihnen gewollte- von klein auf

    Mir scheint es so, daß sich fast nur noch ältere Semester (die sich noch an eine einheitliche Bevölkerungsstruktur und an ein Zusammenleben unter gleichen Wertvorstellungen erinnern können) sowie „einschlägig“ betroffene junge Menschen (die in den immer zahlreicher werdenden Brennpunkten durch besondere Erfahrungen mit dem betreffenden Zuwanderkreis konfrontiert waren) gegen den tsunamiartigen Bevölkerungsaustausch aussprechen.

    Es wachsen aber immer mehr auf, die den Jetztzustand für völlig normal halten, weil sie nie etwas anderes kennengelernt haben und sie darauf gedrillt wurden, in jeder Hinsicht auf die Edlen aus dem Morgenland besondere Rücksicht walten zu lassen und nachzugeben, egal, wo auch immer.

    Dazu einige Beispiele, wie ungleich das Verhalten ist:
    http://europenews.dk/de/node/37371
    Sankt Martinszug in Österreich:
    „Kurz vor Beginn des eigentlichen Umzuges mit den Laternen unterbrach ein türkischstämmiger Familienvater die Feier mit Gebetsversen in türkischer Sprache und zwar in einer Intensität, dass die Minderheit, nämlich die Eltern mit den österreichischen, dem christlichen Glauben angehörigen Kindern, diese Feier verlassen und den Laternenumzug dann in Eigenregie durchführen mussten, um ihren Kindern nicht die ganze Freude an diesem Fest zu verderben.“

    http://www.noen.at/lokales/noe-uebersicht/herzogenburg/aktuell/Protest-nbsp-gegen-nbsp-den-nbsp-Advent;art2430,359438
    „Vor wenigen Tagen wurde im Deutsch-Unterricht das Thema „Advent“ abgehandelt. Sehr zum Missfallen eines Schüler-Vaters mit muslimischem Glauben. Der Türke suchte das Schulgebäude auf, stellte die Pädagogin mit geharnischten Worten zur Rede: „Warum müssen auch islamische Kinder solchen Stoff lernen?“ “

    In Kiel scheint das „Haus des Friedens“ jedoch nicht mehr fern zu sein:

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/keine-currywurst-mehr-in-kieler-kitas.html
    „Eine ordentliche Currywurst oder ein paar knackige Wiener zum Mittag - darauf müssen immer mehr Kinder in städtischen Kitas verzichten. Der Grund: In vielen Kindertageseinrichtungen gibt es Kinder aus muslimischen Familien, und da nach islamischem Glauben Schweinefleisch als unrein angesehen wird, ist der Genuss nicht "halal" (erlaubt) und somit verboten. ...

    Einwände gegen Rippchen und Schnitzel gab es auch auf dem Westufer in der Kita Goethestraße. "Die Eltern wollten das nicht. Außerdem hätten wir sonst extra für muslimische Kinder kochen müssen", erklärt Leiter Oliver Kaiser. Dabei schätzt er den Anteil mit Migrationshintergrund auf gerade einmal _zehn Prozent_ ein. ...

    Auch das Kinderhaus Sternschnuppe in Gaarden gegenüber der HDW-Werft ist schweinefleischfreie Zone, genauso wie die _Evangelische_ Kindertagesstätte Michaelis in Hassee. ...

    Der Schweinefleisch-Bann gilt aber keinesfalls nur in Kindertageseinrichtungen. Mittlerweile scheint die Currywurst-Klausel auch bei der Suche von Mietwohnungen eine Rolle zu spielen, da auf dem Ostufer immer mehr Wohnungen von Muslimen aufgekauft wurden. Nach Informationen unserer Zeitung bietet ein afghanischer Vermieter in der Nähe des Sultanmarktes in der Elisabethstraße Wohnungen mit der Voraussetzung an, auf Kotelett und Co. zu verzichten.“

    Umgekehrt sieht die Sache dann folgendermaßen aus. Die einfühlsame Hinführung zum Islam kann gar nicht früh genug beginnen und beginnt in folgendem Fall schon im Kindergarten.
    http://www.youtube.com/watch?v=HvmWGIMwIf4&feature=youtu.be

    Nun glaube ich zu wissen warum Muslime so aufmerksam darüber wachen, ihre Kinder
    nicht mit anderem Glauben und anderem Denken näher in Berührung kommen zu lassen- sie schließen von sich und ihrem Darwa-Verhalten auf andere.

    Das inzwischen Schulbücher islamkonform umgestaltet werden, setze ich als bekannt voraus.

  2. 2

    Hamburg schließt Staatsvertrag mit islamischen Einwanderern (Verbänden) ab. Unter anderem auch die sarglose Bestattung und die Bekenntnis zum Grundgesetz. Hamburg erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) sieht darin einen Meilenstein für die Integration. Mit so selbstverständlichen Angelegenheiten wie das Bekenntnis zum Grundgesetz kann man heute im 21.Jahrhundert in einem aufgeklärten Land einem SPD-Mann Freude bereiten.
    Warum, so fragt man sich, hat sich in unseren Breitengraden die Sargbestattung durchgesetzt und in heißen Ländern die Tuchbestattung? Na, auf jeden Fall ist in Hamburg und bald in Bremen und Berlin die Welt wieder in "Ordnung"!

  3. 3

    Es ist zwar hier OT, entspringt aber dem Zeitgeist, die EU macht Vorgaben zur Frauenquote in Aufsichtsräten. Der wahre Grund ist m.M.n. da wollen karrieregeile Frauen, die meinen zu kurz gekommen zu sein, lukrative Posten erklimmen um dann Seilschaften zu bilden und weitere Emanzen in die Aufsichtsräte einzuschleusen.Der von der EU vorgeschobene Grund ist die Gesellschaft könne nicht auf die 60% Hochschulabsolventinnen verzichten. Dass das Blödsinn ist sieht man an Frau Dr. Merkel, sie hat auf dem Gebiet der physikalischen Chemie promoviert, ist sie deshalb in der Politik unverzichtbar? Hat sie auf ihrem Fachgebiet irgendwelche Erfolge aufzuweisen? (Z.B. Patente, Erfindungen).
    Andersherum braucht sich niemand vor der Frauenquote zu ängstigen. Den Vorständen wird schon etwas einfallen, da wird eben die aktuelle aber vollkommen inkompetente Freundin des Aufsichtsratsvorsitzenden in den Aufsichtsrat aufgenommen. Eine Claudia Roth wird es nie an die Spitze eines Großkonzerns schaffen. War übrigens auch bei Willy Brandt so, er verschaffte seiner allerletzten Freundin ein Parteiamt ohne dass seine Freundin in der Partei war. Es wird Zeit dass die Gesellschaft mehr über die biologische Kompetenz der Frauen nachdenkt, wenn wir in einigen Jahren nicht im islamischen Sumpf versinken sollen.

  4. 4

    Verurteilungen und Zensur wegen Gotteslästerung in Deutschland:
    Die russische Punkband Pussy Riot ist in der Endauswahl für den wichtigsten Menschenrechtspreis der Europäischen Union. Der mit 50.000 Euro dotierte Sacharow-Preis wird seit 1988 jährlich vom Europäischen Parlament verliehen. Er ist nach dem sowjetischen Dissidenten und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow benannt und würdigt Personen aus aller Welt, die sich mit Mut für Menschenrechte und Demokratie einsetzen. Frühere Preisträger waren etwa der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela sowie Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan. Nun darf man die russische Punkband wahrscheinlich bald in einem Atemzug mit Nelson Mandela nennen. Eine bizarre Vorstellung.

    Anklagepunkte gegen Pussy Riot waren unter anderem Gotteslästerung, Verletzung religiöser Gefühle, Beleidigung eines der ranghöchsten Kirchenfürsten in Russland, Hausfriedensbruch sowie Rowdytum an öffentlichen Plätzen.

    Manfred van H. ist ein deutscher Rentner aus Senden in Nordrhein-Westfalen. Kurz nach den Bombenanschlägen vom Juli 2005 in London stellte van H. Toilettenpapier her, auf dessen Seiten der Text „Koran, der Heilige Qur'an“ geschrieben stand. Diese Blätter schickte er an Moscheen, Fernsehsender und Printmedien, bot sie zum Verkauf an und kündigte an, dass die Erlöse für ein „Mahnmal für alle Opfer des islamischen Terrors“ verwendet würden.

    Diese Aktion rief beträchtlichen Aufruhr in islamischen Kreisen hervor, daher kam es zu einer strafrechtlichen Verfolgung. Der Prozess im Februar 2006 errang internationale Aufmerksamkeit in den Medien im Kontext des damals aktuellen Streits über die Mohammed-Karikaturen.
    Manfred van H. wurde nach § 166 des deutschen Strafgesetzbuchs zu einem Jahr Haft und 300 Stunden sozialer Arbeit verurteilt.

  5. 5

    So ist es halt, sobald die Mehrheit in fremden Händen ist wird gehandelt.
    Islam zeigt sein wahres Gesicht- wer hätte was anderes erwartet?

  6. 6

    Das war doch abzusehen. Heute wird hier kein Baum mehr zugelassen, morgen dort...
    Als nächstes wird die Schweinezucht verboten, dann das Halten von Hunden.
    Ostern wird natürlich auch abgeschafft, und so weiter, und so weiter. Bis von unmseren Traditionen und unserem Christlichen Glauben nichts mehr übrig bleibt.
    Das Ganze hat Systhem, wer das nicht sieht ist Blind und Taub.
    Armes Christliches Europa - deine letzten Stunden sind angebrochen .
    Ich wage kaum auf ein Wunder zu hoffen, das sich das Blatt noch wenden könnt.

  7. 7

    Das war doch abzusehen. Heute wird hier kein Baum mehr zugelassen, morgen dort...
    Als nächstes wird die Schweinezucht verboten, dann das Halten von Hunden.
    Ostern wird natürlich auch abgeschafft, und so weiter, und so weiter. Bis von unmseren Traditionen und unserem Christlichen Glauben nichts mehr übrig bleibt.
    Das Ganze hat Systhem, wer das nicht sieht ist Blind und Taub.
    Armes Christliches Europa - deine letzten Stunden sind angebrochen .
    Ich wage kaum auf ein Wunder zu hoffen, das sich das Blatt noch wenden könnte .

  8. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 20:28
    8

    @ Ostberliner

    Die Frauenquote ist Käse der übleren Sorte.

    Ich, als Frau, würde mich schämen so einen Alibi-Posten zu bekommen.

    Im übrigen ist die Solidarität unter Hühnern nicht besonders groß. Sie helfen sich nicht, sondern hacken sich gegenseitig weg.

  9. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 20:41
    9

    @ Skeptiker_

    Die drei anarchistischen Hauptakteurinnen von Pussy Riot, die jüngst verurteilt wurden, haben bereits ihre Visitenkarten verteilt: Rudelbumsen mit der Gruppe Woina, lebende Katzen über den Tresen von Restaurants schleudern, das eigene Baby vom PC-Tisch plumpsen lassen, daß es schwer verletzt wurde, Hühnchen zwecks Diebstahl in die Vagina schieben, Kinder dürfen zuschauen, Polizeiautos mit Besatzung umkippen, Polizisten mit Urin übergießen - immer alles ins Internet stellen und als Kunstperformance bezeichnen... Welch ekelhafte Menschenverachtung!

    Mit 50.000 Dollar ausgezeichnet wurden die Mösen-Luder bereits von der vermeintlichen Künstlerin, dem Beatles-Groupie YOKO ONO, die ihren Kunst-Müll, per Vitamin B oder Besetzungscouch, in der Kunsthalle Bielefeld ausstellen durfte:
    http://www.bild.de/politik/ausland/yoko-ono/lennon-witwe-troestet-pussy-riot-tochter-26343246.bild.html

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 20:48
    10

    WANN FÄLLT BRÜSSEL ENDGÜLTIG IN MOSLEM-HAND - 2020???

    ""Brüssel: Kein traditioneller Weihnachtsbaum auf zentralem Brüsseler Platz

    ...auch in der belgischen Hauptstadt Brüssel, auf dem Brüsseler Platz, soll nun der Weihnachtsbaum durch eine 24 Meter hohe Licht-Konstruktion ersetzt werden. Es soll, so der Chef der Tourismusbehörde, Philippe Closelle, “modern werden” (ha..ha!). Man habe die Künstler gebeten, den Weihnachtsbaum neu zu erfinden, der außerdem kein christliches, sondern ein heidnisches Symbol sei.

    Mit dem Islam hat das selbstverständlich nichts zu tun™, wie uns die Die Welt versucht, unterschwellig mitzuteilen…

    Teils islamfeindliche Proteste gegen Entscheidung des Rathauses

    Die Entscheidung, den traditionellen Weihnachtsbaum auf dem zentralen Platz der belgischen Hauptstadt durch eine erleuchtete “elektronische Struktur” in Form eines Christbaums zu ersetzen, hat in Brüssel einen Sturm der Empörung ausgelöst. “Was kommt danach? Die Abschaffung der Ostereier, weil sie sich auf Ostern beziehen?”, fragte die Stadträtin Bianca Debaets von den flämischen Christdemokraten. Ihre Partei CD&V mutmaßte, der Weihnachtsbaum sei aus religiösen Beweggründen abgeschafft worden...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=31789

  11. 11

    Boese Menschen haben keine lieder.

  12. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 20:56
    12

    @ Klartext Mittwoch, 14. November 2012 17:11 Komm.1

    ""Das Leid koptischer Schüler in Wiener Schulen 10. November 2012

    Als Kopte, der in Ägypten geboren und aufgewachsen ist, möchte ich darauf aufmerksam machen, dass die Kopten nicht nur diskriminiert, sondern auch regelrecht verfolgt werden. Das mag manchen hiesigen Ägyptern oder Europäern “übertrieben” vorkommen. Jedoch lässt es sich ganz plausibel anhand der unzähligen Fakten beweisen. Dazu brauche ich leider mehr als 15 Stunden und nicht nur 15 Minuten, um darüber flüchtig zu berichten, obwohl man nur über die Zeit nach der sogenannten Revolution vom 25. Januar 2011 spricht. Man soll nur beachten, dass die Kopten bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts den Tribut an Moslems zahlten. Eines der Gesichter der Koptenverfolgung ist die Bildung in den Schulen und Universitäten. Schon in den Kindergärten lernten wir Kopten die koranische Sure der Eröffnung. In der Grundschule musste der koptische Schüler etliche koranische Texte auswendig lernen, und zwar bei dem Fach “Arabisch”! Ab der Realschule geht es intensiver mit Geschichte der Araber und der Osmanen. Es gibt immer eine obligatorische Geschichte bei dem Fach “Arabisch”, die sich entweder mit einem der Nachfolger Mohameds wie Abu Bakr oder Omar Ibn Alkhattab oder mit dem islamischen Ägypten befasst. Dies steigert sich bis zum Abitur. Dabei sieht sich der koptische Schüler gezwungen, dass alles zu lernen, damit er doch die Prüfungen besteht und weiterkommt, obwohl das Christentum dabei herabgewürdigt wird...

    Zum Beispiel spricht man nicht nur in Berlin von “Deutschenfeindlichkeit”! Informiert man sich, kommt man zu der Feststellung, dass alle europäischen Länder ausnahmslos dasselbe Problem haben. Wir sind aber in Österreich. Daher sprechen wir nicht von Neuköln, sondern unter anderem von WIEN.

    Ein koptischer Geistlicher vertraute mir an,
    dass die koptischen Jungs und Mädchen in diversen Schulen aufgrund ihres christlichen Glaubens verprügelt, bespuckt und bedroht werden.
    Das kommt leider von ihren muslimischen Mitschülern, die aus islamischen Ländern kommen.
    Leider geschah das nicht nur in den Schulen,
    sondern sogar in den Verkehrsmitteln oder auf offener Straße. Es beginnt wie in Ägypten mit der Aussage:
    “Bis du Christ, dann bist du ein Ungläubiger“!...""
    http://koptisch.wordpress.com/2012/11/10/das-leid-koptischer-schuler-in-wiener-schulen/

  13. 13

    Ich denke, wenn die westliche Welt nicht Buße tut und Ihr gottloses Wesen nicht von sich treibt, wird es kein gutes Ende nehmen.
    Es wird in massivem Blutvergiessen enden und die Christen, Juden und andere werden öffentlich mit Schwertern hingerichtet werden.
    Auch wenn unsere sogenannte aufgeklärte Gesellschaft sich solches in unserer Mitte nicht vorstellen kann, werden Sie doch mit den oft tödlichen Schlägereien eines besseren belehrt.
    Bald werden sich die ersten zusammentun und sich dagegen wehren, das Geschrei in der Politik und den verlogenen Medien wird groß sein und eindeutig nach rechts schauen, nur nicht in die wirkliche Gefahr.
    Also, Umkehr zu Jesus tut unbedingt not. Ansonsten ist nichts mehr da.

  14. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 21:03
    14

    NEID-, HASS- UND KRIEGSRELIGION ISLAM

    ISLAMISCHER FRÜHLING

    SELBSTERNANNTE RELIGIONSPOLIZISTINNEN IN ÄGYPTEN

    Zum 4. Mal schneidet eine Nikab-Trägerin einem koptischen Mädchen in den öffentlichen Verkehrsmitteln die Haare ab – Weibliche Religionspolizei!?!
    http://koptisch.wordpress.com/2012/11/13/agypten-platzt-aus-allen-nahten-weder-moral-noch-sicherheit/

  15. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 21:23
    15

    OT
    http://koptisch.wordpress.com/2012/11/14/israel-totet-militarischen-fuhrer-der-hamas/
    ""Israel tötet Hamas-Gründer Jassin
    Kampfhubschrauber feuerten in Gaza-Stadt mehrere Raketen auf Jassin ab. Jassin und acht seiner Anhänger starben...""

  16. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 21:36
    16

    ERPRESSUNG UND NÖTIGUNG DURCH KURDISCHE SCHMAROTZER

    Hamburg: Kurden besetzen Kirchengemeindesaal
    Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde in Hamburg
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article110991528/Kurden-treten-in-Kirche-in-den-Hungerstreik.html

    Dass Kurden ihre politischen Forderungen gerne tausende Kilometer fernab ihrer Heimat durchzusetzen versuchen, ist mittlerweile bekannt. Jetzt hat es die Hamburger Kirchengemeinde St. Georg/Borgfelde getroffen. Kurzerhand besetzten ca. 15 Kurden einen kleinen Gemeindesaal der Kirchengemeinde am St. Georgs Kirchhof 19 in der Hamburger Innenstadt und befinden sich zur Durchsetzung ihrer Forderungen im Hungerstreik. Remmer Koch (Foto l.), Sprecher des Kirchenkreises Hamburg-Ost, zeigt Verständnis für die Besetzung.

    Der kleine vor kurzem renovierte Gemeindesaal der Kirche, der Sitzplätze für ca. 25 Personen bietet, befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Seit einigen Tagen hausen nun in diesem Saal ca. 15 Kurden, die sich dort im Hungerstreik befinden.

    Das Hamburger Abendblatt berichtet:

    [...] Gemeinde, Kirchenkreis und Nordkirche zeigten Verständnis für das Anliegen der Menschen. “Wir sehen die Sorge und Angst der Angehörigen”, heißt es in einer Erklärung am Montag. “Wir schicken sie nicht weg”, so Remmer Koch, Sprecher des Kirchenkreises Hamburg-Ost.

    Von kurdischen Unterstützern werden die sechs Aktivisten, die die Nahrungsaufnahme verweigern, besucht. Zu der Gruppe gehören Frauen und Männer aller Altersstufen. Die Öffentlichkeit habe kaum Kenntnis vom Leiden der zahlreichen Häftlinge in türkischen Gefängnissen, heißt in der Erklärung der Kirche. “Wir geben ihnen Gelegenheit, ihrer Forderung nach Einhaltung der Menschenrechte Gehör zu verschaffen.” [...]

    Der Kirchensaal wird von vielen verschiedenen Gruppen genutzt, die sich dort treffen. Z.B. findet dort montags immer ein Frühstück für Bedürftige statt, das am vergangenen Montag in der unbeheizten angrenzenden Kirche stattfinden musste...

    Einige der Gruppen, die sich in dem Gemeindesaal treffen, haben immer einen kleinen Vorrat an Keksen etc. für ihre Veranstaltungen im Schrank. Es wird sich wohl erst nach Beendigung der Besetzung herausstellen, inwieweit der Hungerstreik der Kurden konsequent war, und ob der Vorrat an Keksen, Tee und Getränken der teilweise sehr mittellosen Gruppen dort im Schrank noch vorhanden ist.

    Nach Aussage des Pastors Detlev Gause und von Betroffenen sind gerade in der anstehenden Vorweihnachtszeit viele Veranstaltungen in dem kleinen Saal vorgesehen. Dazu zählen Weihnachtsfeiern und Treffen für Personen, die sonst kaum soziale Kontakte haben und für die dieser Raum die einzige Möglichkeit bietet.

    Falls sich die Kurden dank der dort vorhandenen Vorräte dann doch länger in dem Raum einleben oder dort überwintern, werden alle Veranstaltungen und Weihnachtsfeiern ausfallen müssen...""
    http://www.pi-news.net/2012/11/hamburg-kurden-besetzen-kirchengemeindesaal/

  17. 17

    Genial wäre es natürlich,wenn sich solche moslemischen Mehrheiten gegen ihre linken Unterstützer richten würden,
    z. B. wenn Kohle für irgend ein unislamisches Genderprojekt verweigert würde.

    MM: Wird aber nicht passieren, solange Muslime die linken "nützlichen Idioten" brauchen, um in den europäischen Ländern an die Macht zu kommen.

  18. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 14. November 2012 21:46
    18

    Ergänzung zu meinem letzten Kommentar:

    WARUM BESETZEN DIE KURDISCHEN ERPRESSER NICHT DIE TÜRKISCHE MOSCHEE???

    “”Die Centrum-Moschee Hamburg (türkisch Merkez Camii) ist die Moschee eines 1977 gegründeten Moscheevereins mit Sitz im Hamburger Stadtteil St. Georg. Die „Islamische Gemeinde Hamburg – Centrum-Moschee e.V.“ ist Gründungsmitglied des Bündnisse der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland e.V. (BIG). Imam und Vorsitzender der Centrum-Moschee ist Ramazan Ucar. Er ist auch Landesvorsitzender der IGMG-Hamburg und Vorsitzender des BIG.[1] Stellvertretender Vorsitzender ist Ahmet Yazici…”" wikipedia

    …und wo sich die kurdischen Erpresser eingenistet haben:

    “”Die Heilige-Dreieinigkeits-Kirche, oft auch St.-Georgs-Kirche genannt, steht im Hamburger Stadtteil St. Georg unweit der Langen Reihe, ganz in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes und ist neben der Erlöserkirche in Borgfelde eine der beiden Predigtstätten der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde…”" wikipedia

  19. 19

    Ich frage mich, wie es überhaup dazu kommen konnte, dass Mohammedaner die Mehrheit in einem dänischen Gemeinderat haben. Ist die Infiltration schon so weit fortgeschritten?

    Was mich nicht wundert, ist der Versuch der Mohammedaner, das kulturelle Erbe der Autochthonen auszulöschen, sobald sie die Mehrheit haben.

  20. 20

    @Skeptiker Komm.4
    §166 (2)
    -Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§11 Abs.3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgemeinschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpt, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.-
    Der Koraninhalt ist, was die Bedrohung von Juden, Christen und Andersgläubigen betrifft hinreichend bekannt. Es handelt sich bei der deutschlandweiten Verteilung des Korans und der seit Jahren durch den deutschen Staat geduldeten Koraninhaltsvermittlung an Kinder ja schon lange nicht mehr um Beschimpfung von Juden, Christen und Andersgläubigen - nein es sind offen und zigfach formulierte, weltweit beweisbar ausgeführte Drohungen, die Menschen auf der ganzen Welt ihre Gesundheit und ihr Leben gekosten haben, auch in Deutschland, und die unser Gesellschaftsleben zerstört.
    Die Aussage des Korans ist zwar eine für jede gesunde Staatengemeinschaft ein Zeugnis von bestialischer Dummheit - aber der Richter hatte nun mal nur über Klopapier und seinen Verteiler zu urteilen. Der Koran hat den Richter nicht zu interessieren, das ist Aufgabe des deutschen Staates und der gewählten Politiker. Ja, und da hat der Islam-Koran sehr genau erkannt, wie man eine Demokratie, die keinerlei Gefahr mehr erkennen darf, mit ganz raffinierten Vorgaben vernichtet, sich praktisch vor den islamisch geprägten Augen langsam aber sicher auflöst - und ein Richter beurteilt Klopapier mit Aufschrift, die dem Islam-Koran genau das sagt, was viele mittlerweile denken als volksverhetzend. Nichts anderes ist im 3.Reich passiert. Kritik an politischer Willkür, die Einführung des grundgesetzwidrigen Islam-Koran, wird bestraft. Der Richter ist genau das, was er im 3.Reich auch war und sein musste, auf einem Auge blind, Werkzeug einer unser Zusammenleben zerstörenden Kaste. Und er wir Recht behalten, das Verteilen von Klopapier mit selbiger Aufschrift wird bestraft, der Koran und seine hundertfachen Schmähungen und Bedrohungen für nicht dem Islam angehörige Menschen wird in einer "Demokratie" sein Existenzrecht dank unserer Justiz mit überheblichem Grinsen durchsetzen. Dank einer Justiz, die sich wieder missbrauchen läßt, nein, nicht richtig, missbrauchen lassen muss.

  21. 21

    Der Koran lehrt seinen Kindern und Jugendlichen Unwahrheiten über Juden, Christen, Andersgläubige und Ungläubige.
    StGB § 187 Verleumdung
    - Wer wider besseres Wissens in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§11 Abs.3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.-
    Der Ungläubige ist als Mensch im Koran niedriger als das Tier bewertet. Wer Kindern nur diesen einzigen Satz vermittelt, macht sich schon durch diese Behauptung einer unwahren Tatsache strafbar. Die Gesamtaussage des Korans ist derart menschenverachtend, die Menge des zu beanstandenen Lehrinhaltes derart beängstigend, dass nur noch das von Islamgelehrten angestrebte Kritikverbot dieser Koranlehre ihr Überleben in den Einwanderungsländern sichern wird. Und wenn die deutsche Justiz jetzt nicht aufwacht, dann gehen wir zugrunde, zugrunde an einer Wahnsinnslehre und ihren Folgen.

  22. 22

    Moslems und auch völkerwandernde Turkvölker
    verhalten sich eigentlich wie Tiere.

    Da wo sie eine gedeckten Tisch vorfinden, ist
    die Vermehrungsrate exorbitant.

    Der gedeckte Tisch ist vergleichbar mit der
    grünen Weide. Und dann wird gefressen und
    Nachwuchs gezeugt.

    Wer bietet denn eigentlich den gedeckten Tisch?

    Sind es denn nicht wir Idioten die über das
    Kindergeld und Hartz IV die Möglichkeiten für
    die explosionsartige Vermehrung schaffen?

    Und dann unsere lieben Grünen. Jeden Frosch
    mit der Tragbare über die Straße befördern
    und wenn die Freundin sxchwanger wir:

    Embrios Adios!

    Es gibt nur ein Konzept das hilft.

    Wir müssen einen Modus finden, indem wir
    das überaus vielzählige Kinderkriegen der
    Moslems bekämpfen ( Geldhahn zu ) und dann
    gleichzeitig den Anreiz für Deutsche erhöhen
    Kinder zu bekommen.

    Ein Abtreibungsverbot ist in ERwägung zu
    ziehen.

    Die Dummen nehmen zu und wir arbeiten nur
    noch für den moslemischen Nachwuchs.

    Wo bleibt die Technikfähigkeit von Deutschland?

    Wenn wir nicht jetzt die Kurve kriegen, dann
    ist im Jahr 2030 zappenduster.

    Dort wo die Moslems die Mehrheit bekommen
    werden diese die selbige gnadenlos für sich
    ausnutzen. Dann ist aber bei uns Al Andalus.

    Friedliche Rückführung der Türken und anderen
    Moslems.

    Schengen aufheben.

    Abgelehnte Asybewerber ( ! ) in die Heimat
    abschieben.

    Auch die Fluggesellschaften werden verpflichtet
    die Pässe der Passagiere einzusammeln. Diese
    werden dann am Flughafen ausgehändigt.

  23. 23

    Embryos schreiben.

  24. 24

    andere Länder sind noch ein Stück weiter als wir.
    Dort können wir unsere eigene Zukunft schon heute "bewundern".
    Diese rückratlose Gesellschaft, welche nur noch vom "Frieden" bewegt wird, oder einen möglichen Kampf nur noch im "K(r)ampf gegen Räächts" für möglich hält, für die wird das Erwachen ein fürchterlicher Schock werden.
    Der Aufprall in der Realität kann garnicht hart genug ausfallen.

  25. 25

    Integrationsgedöns
    http://www.nw-news.de/lokale_news/guetersloh/guetersloh/7261377_Fuer_ein_friedliches_Miteinander.html

    Sexualverbrecher Taxifahrer Mesut Z.(Name von der NW geändert) verurteilt zu bewährung und Sozialstnden:
    http://www.nw-news.de/lokale_news/guetersloh/guetersloh/7261345_Taxifahrer_wegen_Noetigung_verurteilt.html
    Der Sexualtäter ist 52J., wo und als was soll er Sozialstunden verrichten?
    Brummt man Sozialstunden eigentlich nicht besserungsfähigen Teenagern auf?

    Trickdiebe – Polizei sucht “Südländer!
    http://www.nw-news.de/lokale_news/hoexter/polizeimeldungen/7269581_Polizei_sucht_Trickdiebe_-_Zigarettenstangen_aus_Supermarkt_gestohlen.html

    +++

    IN DEMOKRATIEN BESTIMMEN SOLANGE DIE MINDERHEITEN ÜBER DIE MEHRHEIT, BIS SIE DIE MACHT HABEN:
    DANACH BESTIMMT NUR NOCH DIE MEHRHEIT ÜBER ALLE UND JEDEN.

    SÜDAFRIKA

    ""15. November 2012, 10:01

    Weihnachten auf der Kippe

    Streit um christliche Feiertage in Südafrika. Von Markus Schönherr (KNA)

    Kapstadt (kath.net/KNA) In Südafrika gibt es Streit um christliche Feiertage. Die Kommission zum Schutz der Rechte kultureller und religiöser Gemeinschaften sowie Sprachgemeinschaften (CRL) schlägt vor, den Karfreitag und den Weihnachtstag (25. Dezember) als offizielle Feiertage zu streichen. Diese würden im multikulturellen Land am Kap bei weitem nicht allen religiösen Gruppen gerecht und seien daher «diskriminierend», so die Argumentation...

    Laut offizieller Regierungsstatistik gehören 79,5 Prozent der Bevölkerung dem Christentum an,
    15 Prozent traditionellen afrikanischen Religionen und
    1,5 Prozent dem Islam.
    Hinduismus und Judentum sind mit 1,3 Prozent bzw. 0,2 Prozent vertreten...""
    http://kath.net/detail.php?id=38882

  26. 26

    @Lothar Herzog Komm.19
    Selbst zu der Maßnahme ein weltweit Unheil verursachende als "Religion" getarnte Literatur Scharia-Koran in Deutschland zu verbieten sind die Regierungsverantwortlichen nicht mehr in der Lage. Die Maßnahmen wären seit mindestens 2001 sofort zu ergreifen gewesen, es ist unterblieben. Das ist bewußt unterblieben. Und es wird sich mit Sicherheit der Verursacher dieser Unterlassung finden. Diese systematische Zerstörung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens wird sich nicht aufrecht erhalten, das wird nicht funktionieren. Wer braucht noch eine Regierung, die gewählte Politiker dazu veranlasst gelassen islamische Interessen vor die des eigenen Volkes zu setzten. Marionetten der EU. Wenn das Gehalt stimmt, wird man auch zur Marionette. Man sieht, dass die Islam-Koranhörigen gar keine Mehrheit brauchen, 5% reichen ja jetzt schon, um ein Land zu erpressen und Politiker zu Marionetten zu degradieren. Wir haben doch die letzten Jahre nur noch Maßnahmen wie "Gesundheitsreform, Rentenreform." Ich wage die Behauptung, wenn die massive Zuwanderung islamischer Gesinnung nicht erfolgt wäre, hätten wir überhaupt keine Arbeitslosen. 40 Jahre Arbeitsleben und jetzt als Rentner das in seiner Heimat miterleben zu müssen, eine Heimhat, die einem von der EU knallhart abgesprochen wird, das ist Irrsinn pur. Nigeria, ein Beispiel wo der Islam die Überhand gewonnen hat und das grausame Gemetzel an wehrlosen Menschen als innere Probleme von den Islamfreunden herabgestuft wird. Wir haben über 2 Billionen Staatsschulden, schaffen für die Deutschen binnen kürzester Zeit "Reformen", dass einem die Augen tropfen - aber sind nicht in der Lage hier einer militanten Religionsideologie ihre Grenzen deutlich und verbindlich zu erklären - das ist eine reife Leistung, da wird der Deutsche jetzt den Schlussakt erleben, und wenn nicht - er versäumt nichts mehr. Die Früchte eines langen Arbeitslebens, mit der kaum das Leben zu bestreiten ist - aber wir holen uns noch Millionen "Religionsfanatiker" an den Tropf, von denen wir uns erklären lassen, dass wer ungläubig ist, die schlimmsten Tiere bei Allah sind (Koran Sure 8, Vers.55) Also man noch tiefer bewertet wird wie das ungefährliche Tier.
    Ehrlich gesagt, jeder, der sich solch einen Gast ins Haus holt, hat einen Dachschaden.

  27. 27

    Ich kann nur noch sagen: Selber Schuld!

  28. 28

    Eines (nicht allzufernen?) Tages in der TV-Sendung "Bericht aus Berlin" folgender Beitrag:
    "In einer Fragestunde im deutschen Bundestag antwortete der grüne Innenminister in der Grün-Roten Koalitionsregierung, Jürgen Trittin: "Ich möchte nur sagen, dass Traditionen immer wieder zur Diskussion und Verhandlung stehen, auf allen Ebenen der deutschen Gesellschaft. Glücklicherweise. Traditionen entwickeln sich… die Bundesregierung hat auf voller demokratischer und legitimer Ebene entschieden, die Tradition der Freiheit der Rede, der Presse, der Meinungsäußerung und der Versammlung abzuschaffen. Wir müssen keine Rechte fördern, die wir und unsere muslimischen Freunde nicht wollen…"..."

  29. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 16. November 2012 18:43
    29

    Hoffentlich bereichern sie die RKKirche und verwässern sie nicht noch mehr: KONVERTITEN
    http://koptisch.wordpress.com/2012/11/16/die-ruckkehr-der-konvertiten/
    “”…setzte Papst Benedikt XVI. als er konversionsbereiten Anglikanern 2009 eine neue Heimstatt in der katholischen Kirche bot und damit die lange Zeit verachtete Rückkehrökumene wiederbelebte, oder als er in der Osternacht 2008 den zu Christus bekehrten Moslem Magdi Allam auf den Namen Cristiano taufte und in die katholische Kirche aufnahm.

    Neue Aufmerksamkeit für das Phänomen der Konvertiten

    Zu den in der Sendung bisher vorgestellten Konvertiten gehören zum Beispiel der Rechtsphilosoph Pietro Barcellona, der Journalist Jean-Claude Guillebaud, der Liedermacher Giovanni Lindo Ferretti, die Schauspielerin Claudia Koll, der Literaturkritiker Patrick Kechichian, die Obernsängerin Cristina Alfano, der Biophysiker Alister McGrath, der Bildhauer Etsuro Sotoo, der Philosoph Fabrice Hadjadi, der Regisseur Guido Chiesa, der Schriftsteller Francois Taillandier, die Dirigentin Claire Gibault, nicht zuletzt auch die deutsche Soziologin Gabriele Kuby und als besondere Ausnahme auch die russisch-orthodoxe Philosophin Tatjana Goritschewa, die auch vielen Katholiken ein Begriff ist. Einer der genannten Konvertiten, der Italiener Pietro Barcellona, Universitätsprofessor, 1979–1983 Parlamentsabgeordneter der Kommunistischen Partei, Mitglieder des Obersten Gerichtsrats der italienischen Richter und Staatsanwälte und früher einer der bekanntesten Vertreter des atheistischen Materialismus ist gemeinsam mit drei weiteren post-marxistischen Denkern, Verfasser eines Manifests zum anthropologischen Notstand, das für großes Aufsehen sorgte…”"

  30. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 18. November 2012 14:49
    30

    Offenbar im Zuge der »Liechtensteinaffäre« war das Nürnberger Hauptzollamt 2009 in den Besitz von Datenträgern gelangt, aus denen sich Geldflüsse zwischen hier lebenden Ausländern und Banken in ihren Heimatländern ergaben...

    Die meisten von ihnen waren Türken.

    Ein Beispiel: Sechs Jahre lang zahlte eine in Nürnberg wohnende Türkin, die von 1998 bis 2004 von Arbeitslosengeld und -hilfe lebte, 49.000 Euro an ihre Verwandten in der Türkei. Als die Bundesagentur für Arbeit dahinterkam, verlangte die Behörde Teile des Geldes – 31.000 Euro – von der früheren Grundig-Mitarbeiterin zurück.

    Doch diese Rückforderung wollte die Mutter zweier Kinder nicht hinnehmen. Sie zog vor das Sozialgericht und bekam dort Recht.

    Andere Türken verschoben aus Mittelfranken pro Person bis zu 160.000 Euro, und zwar als Sozialhilfeempfänger. Das Geld landete beispielsweise auf Konten in Bahrain.

    Das Nürnberger Sozialgericht entschied: Das Verschieben der in Deutschland kassierten Gelder zu Verwandten ins Ausland sei als »kulturelle Besonderheit« zu »respektieren« und voll in Ordnung.

    Das Geld müsse nicht zurückgezahlt werden. Solche Urteile haben seither den Boden für die systematische Ausplünderung der deutschen Sozialsysteme bereitet...
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sozialhilfebetrug-milliardenschaeden-durch-betruegerische-migranten.html

  31. 31

    @Bernhard von Klärwo Komm.30
    Systematische Ausplünderung der deutschen Sozialsysteme ist bewußt von der EU entschieden.

  32. 32

    Ich finde nicht die richtigen Worte.
    Aber meine Gefühle sprechen für sich.
    Wer errinert sich schon nicht als Kind,
    an das Weinachtsgefühl, die Stimmung und
    an die Geschenke...
    Möchte mal schauen wenn man in Peschawar
    den Ramadan einschränken würde.
    Könnte ja sein das dies jetzt die neue
    Zeit der Freimaurer ist, mit ihrer neuen
    "Weltreligion" Ich frage mich aber,
    was die Kirche dazu sagt, oder ob die
    schon längst Infiltriert worden ist.
    Das in Dänemark, hat mich sehr beschäftigt,
    und einschlaf-schwiergikeiten besorgt.
    Aber so oder so, der Biologisch stärkere
    wird der Biologische schwächere verdrängen.
    Viel spass in der Koran schule..
    Nun, da mach ich doch noch schnell ein Edlen Tropfen auf, solange es noch erlaubt ist.

  33. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 21. November 2012 18:12
    33

    HEUCHLER UND SCHNÜFFLER

    ÄGYPTEN: ISLAMJUSTIZ SCHNÜFFELT UNTER BETTDECKEN

    “”14:23
    Ägypten
    Salafist muss wegen Knutscherei ins Gefängnis

    Ein Abgeordneter der radikal-islamischen Salafisten in Ägypten wurde von der Polizei bei einer Knutscherei mit einer Studentin in seinem Auto erwischt. Er und die Frau wurden zu Haftstrafen verurteilt…

    Sex außerhalb der Ehe ist für Salafisten ein Tabu. Umso peinlicher ist der Fall eines ägyptischen Mitgliedes der radikal-islamischen Bewegung, das von der Polizei mit einer Studentin beim Knutschen im Auto erwischt wurde…”"
    http://www.welt.de/politik/ausland/article111356211/Salafist-muss-wegen-Knutscherei-ins-Gefaengnis.html

  34. 34

    MUSELMANEN VERHINDERN IN DÄNEMARK CHRISTBÄUME, ABER WEIHNACHTSGELD NEHMEN SIE GERNE...

    ""Ob Jesus aber meinte, dass die Christen sich in seinem Namen verarschen und wie eine Weihnachtsgans rupfen lassen sollen? Während die echten, bedürftigen Christen hunger leiden müssen? Und von denselben Mustafas ausgeraubt, zusammengeschlagen und in allen Arten misshandelt werden?""
    http://www.kybeline.com/2012/11/22/muslime-in-danemark-weihnachtsfest-nein-weihnachtshilfe-geld-ja/

  35. 35

    @Bernhard von Klärwo Komm.10
    ---Man habe die Künstler gebeten, den Weihnachtsbaum neu zu erfinden, der außerdem kein christiiches, sondern ein heidnisches Symbol sei---
    Wenn sich kein Künstler finden würde, der dieser Bitte nachkommen wollte, dann wäre der Weihnachtsbaum noch zu retten.
    Aber: In der Massenmenschhaltung, die ja durch die gnadenlose EU-Integrationsvision gnadenlos pausenlos Abhängigkeiten schafft, wird sich für bestimmte "Kunstvorstellungen" ein geeigneter unterwürfiger Hersteller finden. Für was kämpft man um Macht? Um seine Vorstellungen auf Kosten anderer zu realisieren! War im 3.Reich auch so. Und da reicht nur 1 bezahlter Künstler und der Weihnachtsbaum ist weg. So einfach ist das in einer islamgeprägten Diktatur. Wer die Macht hat, bezahlt die Künstler. Im 3.Reich nannte man die der Diktatur nicht gefälligen Erscheinungen entartete Kunst. Jetzt ist es ein von den Christen gepflegtes heidnisches Symbol, das die kultursensiblen Besatzer und deren Förderer stört. Köln hat eine schöne Moschee. Der Weihnachtsbaum stört.

  36. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 25. November 2012 14:29
    36

    Ikonoklasmus
    Nicht nur Islam – auch Christen können Bildersturm
    (Anm.: Wobei zu bedenken ist, daß womöglich der Islam und sein Bilderverbot für den christlichen Ikonoklasmus Geburtshelfer waren.)

    ""Die Maria Advocata erobert Rom
    Vor 1300 Jahren erklärte der byzantinische Kaiser Leo III. den heiligen Bildern den Krieg. Beinahe die ganze frühchristliche Kunst des Ostens wurde zerstört. Wenige Ikonen gelangten nach Rom…"" Von Paul Badde
    http://www.welt.de/kultur/history/article111382043/Nicht-nur-Islam-auch-Christen-koennen-Bildersturm.html
    ""...Der "Krieg der Karikaturen", der vor sechs Jahren die Welt erschütterte, war in Wirklichkeit nur eine Karikatur früherer Bilderstürme. Der einzig wahre Bilderstreit, der den Namen verdient, hat vor 1300 Jahren hingegen Rasereien hervor gebracht, denen Tausende zum Opfer fielen, jedoch aus der Hand von Christen, nicht von Muslimen. Kern des Konflikts war die Frage, ob es Bilder geben dürfe, die Gott und seine Mutter abbilden, oder gar alle beide.

    Unzählige Ikonen wurden in diesem Kulturkampf zerhackt und verbrannt, ihre leidenschaftlichsten Verehrer verbannt, gefoltert, ermordet. Viele dieser Opfer werden in der orthodoxen Welt als Märtyrer verehrt. Berüchtigt bleibt im Osten deshalb bis heute auch noch Kaiser Leo III. (685-741) "der Syrer (oder Isaurier)", der um das Jahr 730 befahl, alle Ikonen im Byzantinischen Reich zu zerstören, um den christlichen Kult "zu reinigen". Er nahm sich dabei womöglich eine lokale Bilderverfolgung bei muslimischen Nachbarn zum Vorbild.

    Mit diesem Vorhaben kamen Leo und die nachfolgenden Kaiser, die den Bildersturm erneuerten, ziemlich weit. Im Osten haben deshalb nur ganz wenige Ikonen und Wandmalereien aus frühbyzantinischer Zeit überlebt. Legenden sprechen davon, dass sich einige von ihnen in diesem mörderischen Streit im Meer – wo Salzwasser sie unterwegs halb zerfraß – selbst auf den Weg nach Rom gemacht haben sollen.

    Rettung im Katharina-Kloster des Sinai

    Tatsache ist, dass die ältesten frühchristlichen Ikonen fast nur im Katharina-Kloster im Sinai überlebt haben (wo sie die Welt des Islam quasi mit einem territorialen Riegel durch die Wüste vor den Rasereien der Byzantiner schützte) und eben tatsächlich in Rom, wohin einige der prominentesten von ihnen auf bisher noch ungeklärte Weise gelangt sind. Rom ist einer der wenigen Orte neben dem Sinai, wo sich Ikonen erhalten haben, die lange vor dem Bildersturm der Ostkirche entstanden sind...""

    +++

    BILDERSTÜRMEREI = KULTURREVOLUTION, protestantische Gehirnwäsche und Zerstörung Europas gewachsener Kultur: darum hasse ich u.a. das Luthertum, den Calvinismus, Pietismus und Puritanismus!!!

    REFORMATORISCHE verbrecherische KULTURREVOLUTION

    Die LUTHERISCHEN NARREN nah am ISLAMischen BILDERVERBOT

    “”Der reformatorische Bildersturm war eine Begleiterscheinung der Reformation im 16. Jahrhundert. Auf Weisung reformatorischer Theologen und der zum neuen Glauben übergetretenen Obrigkeit wurden Gemälde, Skulpturen, Kirchenfenster und andere Bildwerke mit Darstellungen Christi und der Heiligen sowie weiterer Kirchenschmuck, teilweise auch Kirchenorgeln, aus den Kirchen entfernt. Die Bildwerke und Schmuckgegenstände wurden teils verkauft oder anderweitig in Privatbesitz überführt, teils vernichtet oder beschädigt.

    Der Bildersturm betraf Städte und Dörfer in ganz Europa, vor allem in der Schweiz und dem Heiligen Römischen Reich (1522–1566), Schottland (1559) und den Burgundischen Niederlanden (1566) mit späteren Ausläufern bis in den Englischen Bürgerkrieg (1642–1649)…”"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reformatorischer_Bildersturm

    +++

    Tja, man konnte die Teilnahme der Protestanten an der Türkenabwehr mit der Lupe suchen!!! Die Reformatoren profitierten sogar davon, daß die Heilige Liga mit der Abwehr der Osmaneneinfälle beschäftigt war. So konnten die reformatorischen Ketzer Land gewinnen… Die Protestanten haben also allen Grund, den Türken dankbar zu sein. Ich denke: ihre Pstoren und Bischöfe, die sich heute in Ökumenismus und Chrislam wälzen wissen das.

    +++

    Wie Preußen immermal wieder mit den Türken buhlte:
    http://www.preussen-chronik.de/episode_jsp/key=chronologie_003420.html

    “”Die wichtigsten Gegner der Osmanen waren dabei anfangs die Republik Venedig, das habsburgische Österreich und Polen-Litauen, ab dem späten 17. Jahrhundert kam als Gegner dann zunehmend das Russische Reich hinzu. Zeitweilig verbündet mit den Osmanen waren Mächte wie Frankreich, Schweden und Preußen.”" (Wikipedia, Türkenkriege)

  37. Bernhard von Klärwo
    Montag, 10. Dezember 2012 22:59
    37

    BELGIEN

    ES SIND DIE LINKSVERSIFFTEN HIRNE DIE DEN CHRISTBAUM JETZT SCHON ABSCHAFFEN!
    Wir sollen denken, die Moslems wollten es, damit die Linken uns als Islamfeinde bashen und um Moslems und Gutmenschen auf ihre Seite ziehen können können.

    Aber z.Zt. würden es die allermeisten Moslems noch gar nicht wagen, uns solche Forderungen zu stellen. Und vielen Moslems ist es (derzeit) noch völlig egal.

    Und jetzt kommt der Hammer:
    Die atheistische Installation in Brüssel, die die linksversifften Hirne durchdrückten ist irre teuer:

    ""Der traditionelle Baum schlug mit etwa 500 Euro zu Buche, die Lichtinstallation mit 40.000. Doch die übernimmt der Energiekonzern Electrabel.

    Von den etwa 10,6 Millionen Einwohnern Belgiens sind rund acht Millionen Katholiken, zwei Millionen Konfessionslose, 400.000 Muslime, 75.000 Protestanten, 40.000 Orthodoxe und 35.000 Juden.""
    http://kath.net/detail.php?id=39208

  38. 38

    Koran und Islam müssen schnellstmöglich verboten werden! - europaweit!

  39. 39

    Koran und Islam müssen schnellstmöglich verboten werden! - europaweit!

  40. 40

    Solange es in diesem Land niemand - ich wiederhole:
    N I E M A N D - gibt, der ganz konsequent ein Zeichen
    setzt u.genau D A S tut was schon längst überfällig
    ist, wird dieses Land auf der Strecke bleiben!
    Und dazu brauchen wir keinen Breivik - dafür bräuchten
    wir Hunderte Breiviks! (Denn: Werden wir nicht schon
    von extrem minderwertigen Halbaffen permanent
    ausgelacht?)

  41. 41

    PS.
    ...wegen unserer "Toleranz" - sprich: Feigheit!

  42. 42

    Besser als Breiviks wäre ein Deutscher Panzergeneral, der Berlin besetzt und alle Politikwr inhaftiert. Wir brauchen einen Militarputsch. Der kann sogar unblutig abgehen. Wenns sein muss, wird jedoch scharf geschossen. Kaum eine Revolution ging Ihe Gewalt ab. Dann müssten alle Medien von der linken Journaille gesäubert werden und in sämtlichen Schulen und Unis das Lehrpersonal auf Linke Ratten durchforstet werden.

    Sämtliche TV-Sender waeren zu besetzen, das Führungspersonal auszutauschen und Linke Refakteuere sofort zu entlassen. Lebenslaengliches Berufsverbot für alle Jounalisten, Publizisten, Sozioloen, Lehrer und sonstige, die sich nachweislich an der Abschaffung Deutschlands und der Iskamisierung sowie deren Verheimlichung schuldig gemacht haben.

    Verbot der Grünen und der Linkspartei. Durchforstung aller Parteien auf deutschenfeindliche Politiker. Interimsdiktatur von mindestens 5 Jahren, in denen eine Militärdiktatur herrscht, die Deutschland von seinen inneren Feinden säubert.

    Neue Verfasdung, in der der Straftatbestand Hochverrat mit der Todesstrafe geahndet wird. Verbot des Islam. Verbot aller islamischen Vereine. Schließung aller Moscheen und Start eines grossangelegten Ausschafgungsprogrms für alle hiesigen Moslems. wer hier bleiben will, muss dem Islam abschwören und darf sich eine beliebige andere Religion auswählen, wenn er will.

    Inhaftierung aller antifa Mitglieder und mindestens 5jährigr intensive Umerziehung zu Demokraten.

    Ist alles legal und wird von Art20 Abs4 GG gedeckt Für jene die meinen, diese Maßnahmen verurteilen zu müssen. Mannheimer hat in seinen berühmt gewordenen Aufruf zum allgemeinen Widerstand 2011 bereits zu solchen Nassnahmen aufgerufen.

  43. 43

    Ich habe von der grünen Pest nichts anderes erwartet.

  44. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Dezember 2013 15:59
    44

    Wir Eingeborenen Europas sind die Platzhirsche!

    Wenn wir – ob Kathole, Evangele, Agnostiker oder Atheist usw. – unsere Länder mit Kapellen, Heiligenhäuschen, Wegkreuzen und Bildstöcken, zupflastern wollen, geht Anarchisten(Antifa), Sozialisten und Moslems einen feuchten Kehricht an! Aus Trotz sollten wir die Anzahl gleich verdreifachen. Sicherlich stehen in Kellern von Pfarrhäusern und Museen noch welche herum.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Heiligenh%C3%A4uschen

    +Erneut Schändungen sakraler Gegenstände!!!

    Do., 12.12.2013
    Serie der Zerstörung geht weiter Sieben Schändungen sakrakler Gegenstände in einer Nacht
    http://www.dzonline.de/Muensterland/Serie-der-Zerstoerung-geht-weiter-Sieben-Schaendungen-sakrakler-Gegenstaende-in-einer-Nacht
    Antwort

    KRIPO TAPPT IM DUNKELN, WEIL SIE NICHT BEI MUSELMANEN SCHAUT:
    ""Bislang tapen die Beamten im Polizeipräsidium Münster im Dunklen: Keine neuen Hinweise, keine Spuren am Tatort, keine Ahnung, wer die Schändungen begeht. Der Staatsschutz ermittelt - bislang erfolglos.""

    ""Mein Denkmal und ich (374): Der Marien-Bildstock in Rhede
    Königliches Blau für Maria

    Rhede. "Wi goaht to’t Billeken." Dieser auffordernde Satz war dem Rheder Landwirt Bernhard Schmeing (67) schon als Kind geläufig.

    Gemeint war der Gang zum Marien-Bildstock auf dem elterlichen Hof. Das Glaubenszeichen an der Zufahrt zu seinem Hof in der Rheder Bauerschaft Krommert hat ihn von Kindheit an begleitet und ist ein Teil seines Lebens geworden, auch des Lebens seiner Frau Doris und seiner vier mittlerweile erwachsenen Söhne...""
    http://kirchensite.de/aktuelles/news-aktuelles/datum/2013/12/08/koenigliches-blau-fuer-maria/

    ""Bildstöcke und Wegkreuze
    Mein Denkmal und ich

    Früher, als nahezu die gesamte Bevölkerung im Münsterland katholisch war, stellten die Bildstöcke ein Zeugnis nach innen dar und einen Beleg für die persönliche Frömmigkeit der Erbauer. Als Zeichen der Dankbarkeit oder als Einlösen eines Gelübdes waren sie und sind es bis heute Zeichen des Glaubens. Heute stellen Bildstöcke und Wegkreuze vor allem ein bewusstes Glaubenszeugnis nach außen dar. Dompropst Josef Alfers meint dazu: "Für mich ist das keine Denkmalpflege, sondern Identitätspflege.""
    http://kirchensite.de/aktuelles/aus-den-regionen/aus-den-regionen-news/datum/2013/12/13/staatsschutz-verfolgt-vandalismus-gegen-bildstoecke/

  45. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Dezember 2013 16:17
    45

    DIE LINKEN LEGEN SICH MIT DEN MOSLEMS INS BETT!
    Es wird zwischen den zwei Lagern – dann wenn die Einheitsfront der beiden ihr Ziel, ein gewisses Maß an Entchristian- und Entdemokratisierung erreicht haben wird – keinen Kampf um die Macht geben.
    Linke werden massenweise zum Islam konvertieren!!! Ob Polyamorie(Inzest und Sex durch alle Generationen) ohne oder mit Burka ist den heutigen Kommunisten egal.

  46. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Dezember 2013 16:45
    46

    DIE WANDLUNG EUROPAS

    EUROPA - EURABIA - ARABIEN IM AUFWIND

    Zum Jahresbeginn 2014 soll's losgehen mit den großen Linien der neuen Integrationspolitik des Landes. Die heißt dann nur noch so, in Wirklichkeit geht es darum, der Verbreitung des Islam per Gesetz Tür und Tor zu öffnen, den autochtonen Franzosen jede kritische Äußerung dagegen gesetzlich zu untersagen, und sie durch eine police de pensée zu überwachen, eine Gedankenpolizei: Genehmigung des Kopftuchs in der Schule, Einführung des Straftatbestandes der rassischen Belästigung, wobei Muslime im Verständnis der Sozialisten eine Rasse und keine Unterworfenen unter ihre Religion sind, vollständiger Bruch mit dem kulturellen Erbe Frankreichs durch Revision der Geschichtsschreibung, Umerziehung und Entwurzelung des französischen Volkes, Sicherstellung der "arabisch-orientalischen Dimension" Frankreichs durch Indoktrination schon von der Kinderkrippe an; dazu Schaffung zahlreicher neuer Institutionen. Selbst die französische Sprache soll ihre Vorrangstellung verlieren zugunsten der Gleichstellung mit dem Arabischen.
    http://eussner.blogspot.fr/2013/12/frankreich-abschaffung-der-nation.html

  47. 47

    Völlig krank. Da hilft nur noch die Kalaschnikov gegen solche Muslimschweine! Ich kann nichts anderes als kotzen, wenn ich solche Meldungen lese und dieses widerliche Einknicken der linken Wichser vor diesen Ratten mitansehen muss!

  48. 48

    Vorbei ist jede Tolerenz.

    Jetzt beginnt der Totentanz.

    Die Linie weg. Der Sinn entleert.

  49. 49

    Der keltische Europäer möge sich auf seine Wurzeln besinnen und daraus die nötige Antwort auf solche
    dummdreisten Ansinnen geben, das uralte Julfest der Wintersonnenwende zu verbieten!
    Dieses Lichter und Feuerfest ist tausende Jahre älter als diese Verseuchung aus dem Orient samt deren dazugehörigen Verbrechern.
    >Schon diese ebenfalls aus dem Orient eingewanderten , so genennten Christen, haben versucht dieses unser Julfest für ihre Zwecke zu entfremden, was ihnen dem Namen nach als "Weihnachtsfest" zuteil wurde, aber das Fest der Kelten geblieben ist. So nunmehr unser Ursprung des Keltischen von diesen elselfickenden Kameldungsammlern angefeindet werden, so wird dies als Kriegserklärung gegen uns Kelten verstanden und sie werden von nun ab keine ihrer Feste mehr feiern können, da heißt es Ramadan Verbot, Islam Verbot und jeder Kelte ist dazu ermahnt diesen Islam zu bekämpfen!

  50. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Dezember 2013 18:34
    50

    FÜR NEUE MITLESER

    Vor 1400 Jahren haben der perverse Mohammed und seine blutrünstigen Krieger uns den Krieg erklärt:

    Die Botschaft Allahs an seine Muslime ist aber unmissverständlich: „Und kämpfet wider sie, bis kein Krieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt …“ (Sure 8,39)

    Bis heute sehen Muslime die Welt in zwei Bereiche aufgeteilt: den Dar al-Islam (=Haus des Islam) – Länder, in denen der Islam herrscht – und den Dar al-Harb (=Haus des Krieges) – Länder, die noch für den Islam einzunehmen sind.

    Je nach Situation kann der Djihad auch durch andere Mittel verwirklicht werden: Unterwerfung, Bündnisschluss, finanzieller und anderweitiger Druck.

    Der „Heilige Krieg“ ist in der „Offenbarung“ des Koran festgelegt. Er ist eine „Fardh Kifaya“, eine für jeden Muslim und für jede muslimische Nation bindende Pflicht!
    http://schroeter.wordpress.com/2010/02/17/der-heilige-krieg-im-islam-die-6-saule/

  51. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Dezember 2013 18:43
    51

    @ biersauer *49

    Sie sind so lernresistent, wie Muselmanen!!!

    Denn die Alten Kelten fi... zum Frühlingsfest weiße Stuten, Göttin oder Symbol der Göttin Epona!

    Sie soffen Met aus Hirnschalen und nagelten Menschenschädel über ihre Türen.

    Es gab Kopfjägerei und mindestens rituellen Kannibalismus!

    ""Tier- und Menschenopfer bei den Kelten
    [zurück zu den Göttern der Kelten]

    [zurück zu den Materialien]

    Knochenfunde an keltischen Opferstätten der Frühzeit belegen, wie auch antike Berichte aus dem 1. Jhdt. vor Christus von entsprechenden Handlungen. Brand- und Schnittspuren an menschlichen Knochen in Schacht- und Spalthöhlen Oberfrankens belegen, dass hier Frauen, Männer und Kinder im Rahmen religiöser Handlungen geopfert und anschließend vielleicht auch (rituell) verspeist wurden.

    Während für Taranis Kriegsgefangene in riesigen Weidenkörben verbrannt wurden, mussten für Esus die Menschen an heiligen Bäumen aufgehängt oder erstochen werden...""
    http://www.landschaftsmuseum.de/Seiten/Material/Opfer.htm

  52. 52

    Gäbe es heute nochunsere alten Vorfahren, die Kelten, dann gäbe es keine Muselmanen und auch keine andere Importreligion, aber die waren damals leider zu leichtgläubig und haben es zugelassen, dass diese Verbrecher Platz greifen konnten!
    Hätte damals jeder Kelte aus einer asiatischen Hirnschale seinen Met getrunken, wäre uns dieses orientalische Theater erspart geblieben!

  53. 53

    Nun ist es Zeit für Christen etc. ans Verbrennen zu denken, denn der Warlors aus Saudi hat Auftrag zur Verbrennung gegeben
    CHRISTIANS, ALAWIS AND DRUZE BURNED ALIVE IN BAKERY OVENS IN 'ADRAA
    http://www.syrianperspective.com/2013/12/first-post-december-14-2013-christians.html
    Minborität auf Geheiß der saudischen Kriegsherrn verbrannt!

  54. 54

    @ Periodeia : Ich bin ganz deiner Meinung es müsste nicht nur in Deutschland sondern in ganz Europa die Armeen diese verräterischen Politiker entmachten . Das schreibe ich schon ein paar Jahre , aber scheinbar verraten die europäischen Generäle ihre Völker genauso wie diese schlechten Schauspieler/innen von Politiker .
    Es wäre für unsere Völker die letzte Rettung. Man sieht wie die Abschaffung des Abendslandes von statten geht .
    Es wird, wenn die Islamisierung von den europäischen Politiker weiter so vorangetrieben ,genauso enden wie im arabischen Frühling ! Unsere Kinder werden getötet und eure Enkel werden vergewaltigt und am lebendigen Leib zersägt sowie es in Syrien und anderen arabischen Ländern geschiet .. Der Islam ist eine Bestie . Scheinbar geht auch den Generälen und Soldaten in Europa ihr Volk am Hintern vorbei ,scheissen auf ihre Kinder ,auf ihre Eltern ,Geschwistern und ihre Freunde .
    Ich kanns nicht begreifen ,das Diese die Gefahr "Islam" nicht sehen , nicht sehen wie unsere Politiker ihr eigenes Volk an die Islamanhänger verraten ? Ein Eurabien wollen diese Verbrecher ,das in einem Islamischen Osmanischen Gottesstaat enden wird ,wenn die nicht endlich eingreifen und diese Politiker ins Gefängnis stopfen.

  55. 55

    Jetzt, 1 Jahr später nach den oben wiederholten Kommentaren von vorigem Jahr, haben wir eine türkische Migrationsministerin, während in der Türkei mti Sicherheit kein christlicher Minister zu finden ist.
    Und Frau Merkel lächelt so merkwürdig neuerdings.

  56. 56

    weiße rose, Irrtum, der Tatbestand der Verleumdung entsteht erst durch ein Falsches Zeugnis vor der Behörde. Das da ist keine Verleumdung, sondern einfach Ehrabschneidung, was eine Zivilrechtssache darstellte. Aber eine öffentliche Aufforderung, das Weihnachtsfest abzustellen , ist allemals eine Beleidigungssache, ähnlich der Ehrabschneidung zu verfolgen.

  57. 57

    biersauer
    Samstag, 14. Dezember 2013 18:23 Komm.49
    >Schon diese ebenfalls aus dem Orient eingewanderten , so genennten Christen, haben versucht dieses unser Julfest für ihre Zwecke zu entfremden, was ihnen dem Namen nach als "Weihnachtsfest" zuteil wurde, aber das Fest der Kelten geblieben ist.
    ------------------------------------------------

    Sie haben recht.
    Den Weihnachtsbaum im NT zu suchen lohnt sich nicht.
    Ich habe es nicht gefunden.

    Weihnachten ist nicht biblisch!
    http://www.youtube.com/watch?v=BcZIe5aiKl8
    -------

    DER HERR JESUS CHRISTUS RETTET ALLEIN !

    Da ist keiner Gut, auch nicht einer
    http://www.youtube.com/watch?v=D2sh_8wKNu4

    Was ist echte gottgemäße Buße?
    http://www.youtube.com/watch?v=s_tyYpSS7hE

    Wilfried Plock - Gebet und Erweckung
    http://www.youtube.com/watch?v=u2KdiMAEuBI

    Wilhelm Busch - Hat Beten Zweck
    http://www.youtube.com/watch?v=hogS1wfZ814

    Wilhem Pahls - Niemand kommt an Gott vorbei
    http://www.youtube.com/watch?v=l3XPD5kZ3YI
    -------

    Wenn deutsches Volk Gottes Angebot zu Versöhnung mit Ihm ausschlägt, wird es so sein wie das Volk Israel im AT schon mehrmals erlebte:

    Jesaja 8,21 Und sie werden bedrückt und hungrig [im Land] umherschleichen, und wenn sie dann Hunger leiden, werden sie in Zorn geraten und werden ihren König(IHRE POLITIKER) und ihren Gott (WIE KANN DAS GOTT ALLES ZULASSEN) verfluchen. Wenn sie sich dann nach oben wenden
    22 oder wenn sie auf die Erde sehen, siehe, so ist da Drangsal und Finsternis, beängstigendes Dunkel, und in dichte Finsternis wird es verstoßen.
    http://www.way2god.org/de/bibel/jesaja/8/21/?hl=1#hl

  58. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. Dezember 2013 2:28
    58

    KULTUR-MOB ZUR WEIHNACHTSZEIT
    KÖLN HAUPTBAHNHOF
    http://www.youtube.com/watch?v=zLLcIu6TVbs
    KLEINE LICHTBLICKE

  59. 59

    @TheCrusader. diesen Gottesquatsch verbreiten auch die Islamen!
    Tatsache:http://religioten.wordpress.com/