Die systematische Zerstörung Syriens durch die Saudi-Arabien und vom Westen unterstützten „Islamisten“




 Oben: Das al-Kindi-Universtiäts-Krankenhaus in Aleppo wurde von dem angeblich so „brutalen Diktator“ für das syrische Volk gebaut

***

Samstag, 21. Dezember 2013

Verwüstung nach dem Selbstmordanschlag auf das al-Kindi-Universitäts-Krankenhaus in Aleppo



Unten: Die Überreste des al-Kindi-Universitäts-Krankenhauses in Aleppo, neugestaltet von den „demokratischen“ Regierungen des Westens, in Zusammenarbeit mit ihren arabischen Sklaven:

Quelle: https://www.facebook.com/HNN.english/posts/480053028765623

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/12/nach-dem-selbstmordanschlag-auf-das-al.html

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

8 Kommentare

  1. Man muss diese Verursacher dieser Schäden, zB.den saudischen Staat und die USA dafür zur Verantwortung ziehen was die dort an Verbrechen am syrischen Volk veranstalten, Es ist eine weltweite Verschwörung mit den Rädelsführern des Islam, gegen die freie Welt.
    Es ist die Beihilfe des Europäers, welcher sein Geld zur Tankstelle trägt für Erdöl.

  2. biersauer: In der BRD sind es Leute wie Broder oder der Kanzlerinnen-Pudel-Blome, die einseitig auf Seiten der Fundi-Opposition in den Konflikt eingreifen wollen!

  3. Die Anwerber von solchen Djihadisten, erhalten von den Saudis 1.000$ Erfolgsprämie. Dieser Menschenhandel wird offensichtlich in ganz Europa geduldet!
    Welchen Nachschubbedarf diese Saudis für Syrien haben, sieht man an den täglich zu hunderten eliminierten Bewaffneten, wie sie von syrienperspective gezeigt werden.
    Offenbar ist die Syr.Armee jetzt auf diese Säuberungen eingearbeitet.
    Aus Europa sind nach Anhgaben der syr.Behörden über 2.000 als Djihadisten tätig.

  4. biersauer: ja, europ. moslems, die wir- falls sie überleben, gerne aufnehmen, sind vorne mit dabei, auch viele konvertiten, was zeigt, es geht um kultur- nicht rasse!

  5. In Norwegen bereits über 12% Elektroautos – in D. und Ö. aber erst 0,2%
    Dabei sieht man, dass unsere Politik weiterhin diese Saudis fördern, weil diese Ölscheichs sind auch bei den großen Autofabriken Mercedes, VW, etc. maßgeblich beteiligt, ebenso bei OMV.
    Man muss strikt solche Autos ablehnen und baldigst auf ein Elektrovehikel umsteigen.

  6. Kann man eigentlich auch Friedens – Nobelpreise

    dem Inhaber aberkennen ?

    Waffen gehören nicht in die Hände von Moslems.

  7. Je mehr sie eliminiert werden, umso pestialischer werden sie. Syrien hat nicht umsonst solche Gesetze, welche Kindesmissbrauch mit dem Tode bestraft.

Kommentare sind deaktiviert.