Die “ZEIT” und “Islamhasser”: Vom Absturz einer ehmaligen Weltklassezeitung auf “Stürmer”-und “Prawda”-Niveau


zeit

Die ZEIT war einmal eine respektable Zeitung. Eine der besten Europas, vermutlich sogar der Welt. Aber auch sie ist dem Zeitgeist der Political correctness erlegen. Ihre Artikel – besonders jene, in denen es um den Islam geht – sind zweit-und sogar drittklassig. Politisch korrekte, aber thematisch ahnungslose Redakteure wie der Weißenhasser  Kai Budler etwa sind mittlerweile Standard in den deutschen Blättern: Wer nicht den Stallgeruch der eigenen linken Glaubensmeschpoke verströmt, wird grundsätzlich als Nazi abgestempelt. Und wer den Islam kritisiert, ist nicht etwa Islamkritiker, sondern “Islamhasser”.  Liest sich gut, scheint kritisch zu sein – aber vor allem: Bringt garantiert Schulterklopfen vom Rest der Journaille-Kollegen ein. Vom Islam wissen sie in der Regel nichts, aber das müssen sie auch nicht: denn als selbsternannte“Rechtsextremismusexperten” wissen sie eh schon alles, was es heute braucht. Das haben sie mit den Moslems gemein: Denn nach dem Islam steht alles Wissen der Welt im Koran (MM)

***

Von Michael Stürzenberger

Zeit online: FREIHEIT “halluziniert” die Islamisierung als existentielle Gefahr

Der “Störungsmelder” bei Zeit online hat das Motto “Wir müssen reden. Über Nazis”. Warum sie dann über den morgen stattfindenden Bundesparteitag der FREIHEIT berichten, bleibt ihr Geheimnis. Vielleicht glaubt Redakteur Kai Budler idiotischerweise, “Islamhasser” seien mit “Nazis” gleichzusetzen. Der linke Schreiberling hat in Geschichte offensichtlich nicht sonderlich gut aufgepasst, sonst hätte er mitbekommen, wie Nazis und Moslems damals bestens miteinander paktiert und sich gegenseitig die Ähnlichkeit ihrer totalitären faschistischen Weltanschauungen bestätigt haben. Aber dieser Kai lebt eben im linksverdrehten Parallel-Universum, und von dort kommen solche Geisterbahn-Artikel wie dieser hier.

 

Man fragt sich wirklich, wer hier unter Halluzinationen leidet:

„Die Freiheit“ kündigt deshalb an, „mit unserer Partei verstärkt weiterzuarbeiten“. Dieser „Neuanfang“ soll im Mittelpunkt des bevorstehenden vierten Bundesparteitages am 14. Dezember in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt stehen, thematisch halluziniert die Partei weiter eine „Islamisierung unseres Landes“ als „existentielle Gefahr“ herbei. In ihren Ankündigungen dazu gibt sich die Kleinpartei selbstbewusst: „Mit unseren Botschaften können wir sehr bald Massen hinter uns vereinen“, aber auch Durchhalteparolen dürfen in der Einladung nicht fehlen: „Auch wenn wir bisher noch nicht die Früchte unserer Arbeit ernten konnten, wird unsere Zeit kommen“.

Redakteur Kai Budler und die anderen “Störungsmelder” bei Zeit online benötigen ganz offensichtlich noch jede Menge Faktenwissen zum Thema Islam und dem Prozess der Islamisierung. Vielleicht wachen irgendwann die Linksgestörten doch noch auf, bevor sie am Baukran der Rechtgläubigen baumeln wie ihre Gesinnungsgenossen im Iran 1979.


Kontakt: » zeit@zeit.de

http://www.pi-news.net/2013/12/zeit-online-freiheit-halluziniert-die-islamisierung-als-existentielle-gefahr/, 13. Dez 2013 |

 

15 Kommentare

  1. Eigentlich nutzlos dazu etwas zu kommentieren, was Medien zu berichten wissen, ob es über die Freiheit, Republikaner oder AfD ist die dort in der Versammlung genannt worden sind!

    Fakt ist aber, das alles im Sinne des Mainstreams abläuft und diese opponieren wollenden Klein-Parteien eine willkommene journalistische Beute sind !

    Diese Parteien können sich nur noch lächerlicher machen als sie ohnehin schon sind!

    Die AfD macht ein auf professorale Opposition, die Republikaner, eh als rechtspopulistisch einsortiert und ohne Chance, dazu die Freiheit die in Konkurrenz zur Pro NRW als Islam Hasser- steht sind dazu verurteilt das zusein was sie sind und sein wollen. politische Statisten !!! 🙂

    Man muß nur den Versammlungs- Kommentaren lauschen! 🙂

    Wir unterwandern die AfD und die Republikaner sind auch unsere Verbündeten, wir kämpfen weiter … 🙂

    Alles nützliche Idioten für die links-versiffte Journaille, überhaupt keine Gegner, erwünschte Politpfeifen für Talkshows !

    Entweder alle 3 bzw 4 zusammen schliessen und klar dazu stehen um nur die wichtigsten zu nennen:

    1. Beibehaltung des nationalen deutsch konservativen
    Denken durch entsprechende Schulpolitik !

    2. Europa, ja aber unter der Berücksichtigung
    souveräner Unabhängigkeit in Bezug der
    volkswirtschaftlichen Möglichkeiten.

    3.Einheitliche Lösung der Einwanderung, Reduzierung
    aller nicht notwendigen ausländischen den Staat
    belastenden Elementen !

    4.Dafür Sorge zutragen das in deutschen Städten
    Ordnung und Sicherheit wieder hergestellt wird!

    5.Alsbald beginnen ein deutsche Verfassung zu erstellen!

    6.Die Todesstrafe für Volksverrat einführen !

    7.Rechts- und Linksextremisten mit allen Mitteln zum
    Schweigen bringen, ab in produktive Arbeitslager und
    Erziehungsanstalten !

    und und usw….mit Sicherheit werden diese medialen Dummschwätzer wieder normal berichten!

  2. Einfache Denke.

    Alles was nicht links ist, ist automatisch

    rechtsradikal und faschistisch.

    Einfach praktisch und dumm.

    Einen Gehirnschlag bekommen die dort nicht.

    Das setzt nämlich Hirn voraus.

  3. Klabautermann,
    wenn diese 4 Parteien sich einig wären hätten sie die notwendigen Stimmen um etwas zu ändern!
    Es würden immer mehr werden, weil sie die Wahrheit schonungslos benennen könnten!

    Wer dann rechts oder links ist würde wieder einen Sinn haben, denn niemand weis heute wo links beginnt und rechts aufhört, bzw umgekehrt!

    Es wäre natürlich einfacher zu sagen, links Sozialisten
    ( Kommunisten ), Rechts Konservativ National Sozialistisch ( RKNS ) klarer Partei Name mit Identität und liberal eigentlich nutzlos!

    Radikalität gehört zur Politik und es bekloppt überhaupt darüber zureden, eine richtige Politik bestimmt sich selber, aber nur durch gemeinsame Stärke!

    Das machen eben heute diese linken all-farben- bunt – Schweine zu meinem Nachteil….

  4. @ Bruno

    Ich kenne die Freiheit. War selber Mitglied und

    sogar im Bundesvorstand.

    Es wurde immer sehr versucht sich abzugrenzen.

    Eventuelle gemeinsame Ziele wurden weggewischt.

    Was mich an der Freiheit größtenteils sehr

    gestört hat, war die einseitige Ausrichtung auf

    die Kritik an dem Islam.

    Es gibt in unserem Land nicht nur das Problem

    ” Moslem “.

    Es würde uns sehr helfen, wenn wir es fertig

    bekämen, wenigstens wieder Grenzkontrollen

    einzuführen.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich von der

    AfD sehr enttäuscht bin.

  5. Klabautermann,
    auch ich war Mitglied der Freiheit, immer im Forum unter “Bruno” ständig im Clinch mit diesem Journalisten und Gitarristen “Aaron König” nebst seinen Anhängern!

    Hatte dem Chef Stadkewitz alles was eingetreten ist vorausgesagt! 🙂

    Hatte immer gehofft vom “Aaron” aus der deutschen Freiheit Partei als Songwirter hier Download zu bekommen, als Musik Newcommer, aber auch nur lauter Luft…:-)

    http://www.reverbnation.com/control_room/fan/778193/dashboard?sofia_tour=true

  6. KUSCHELJUSTIZ – LESEN ALS STRAFE – Demnächst den Koran?

    Der Jugendrichter Christoph Mangelsdorf (47) hat vor wenigen Wochen das Projekt „lesen anstatt“ ins Leben gerufen, das in Hessen bislang einmalig ist. Das Ziel: Junge Ersttäter mit Hilfe von Büchern zum Nachdenken über ihr Verhalten anzuregen und ihnen damit Zukunftschancen zu eröffnen…

    Das Projekt läuft in Zusammenarbeit mit der Fuldaer Thalia-Buchhandlung, wo die 14 Titel auf einem Sondertisch stehen…

    LINKSVERSIFFTE JUGENDBÜCHER???

    Die Liste der Bücher, die straffällige Jugendliche lesen müssen, besteht aus 14 Titeln. Die Entscheidung darüber rifft das Jugendgericht. Die Titel: • Mirjam Pressler: Ameisensiedlung (Problembereich Ausgrenzung, Alkohol, Schuleschwänzen) • Christina Wahlden: Kurzer Rock (Problembereiche Sexualdelikte, Alkohol) • Mats Wahl: Winterbucht, Schwedisch für Idioten (Gewalt, Beziehungsprobleme, Alkohol, Schulprobleme) • John Green: Eine wie Alaska (Beziehungsprobleme, Alkohol) • Morton Rhue: Ich knall euch ab (Schule, Mobbing) • Malorie Blackmann: Himmel und Hölle (Ausgrenzung) • Alina Bronsky: Scherbenpark (Ausgrenzung, Alkohol, Schule) • Kevin Brooks: Lucas, Candy, The Road of the Dead • Jan Guillou: Evil (Gewalt, Mobbing)
    http://www.hna.de/nachrichten/hessen/strafe-jugendliche-muessen-buch-lesen-712891.html

    Worum geht es in diesen Büchern?
    Z.B.:

    Malorie Blackmann: “Himmel und Hölle”
    Ein überwältigendes Buch von großer sozialer Bedeutung
    Eine fiktive Gesellschaft. Alpha oder Zero. Schwarz oder weiß. Dazwischen gibt es nichts. Sephy ist eine Alpha, Schwarze und die Tochter eines mächtigen Politikers. Callum hingegen gehört der unterdrückten weißen Minderheit der Zeros an. Er ist arm und ein Bürger zweiter Klasse. Sephy und Callum sind Freunde, seit sie denken können. Und aus ihrer Freundschaft ist Liebe geworden. Sie kämpfen einen verzweifelten Kampf um ihre Liebe und gegen die Gesetze in ihrem Land. Bis sie durch tragische Umstände getrennt werden. Denn verbotene Liebe hat kein Recht auf ein Happy End…
    http://www.amazon.de/Himmel-H%C3%B6lle-Malorie-Blackman/dp/3596809878/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1387652198&sr=1-1&keywords=malorie+blackman

  7. DIE ZEIT IST LÄNGST VON MOHAMMEDANERN UNTERWANDERT!

    Vor rund einer Woche zusammengesucht:

    “”Redakteur Kai Budler und die anderen “Störungsmelder” bei Zeit online benötigen ganz offensichtlich noch jede Menge Faktenwissen zum Thema Islam und dem Prozess der Islamisierung.”” (Michael Stürzenberger)

    Die Zeit-Genossen sind verloren! Sie werden eher konvertieren, denn die Realität zuzugeben.

    Viele ihrer Kollegen oder Gastautoren sind Moslems und dies schon seit Jahrzehnten, die Zeit nimmt oft TAZ-Schreiberlinge auf:

    Türkin Cigdem Akyol, Araberin Asmaa Nail(Asma war eine Schwester der Kindfrau Mohammeds, Aischa)
    Iraner Bahman Nirumand, Tochter Iranerin Mariam Lau geb. Nirumand und Gatte Jörg Lau(auf der Liste Nürnberg 2.0), Sarrazinhasserin alevitische Kurdin Mely Kiyak, Türkin Kübra Gümüsay geb. Yücel, palästinensischer Israeli(hab ich so gegugelt) Ahmad Mansour, Syrer Mohamed Amjahid, Iranerin Parvin Sardigh, islamkritische Moslemin/Türkin Seyran Ates, Jemenitin Widad Alban, Bosnierin(?)Nina Brnada, Iranerin Roya Hakakian, Türke Cengiz Dursun, Türkin Özlem Topcu, Afghane Emran Feroz, Iraner Farhad Payar, Türkin Deniz Baspinar, Ägypterin(sie bezeichnet sich mit Halbaraberin, weil dt. Mutter)Annabel Wahba, islamkritischer Moslem/Algerier Boualem Sansal, Jordanier Yassin Musharbash, Pakistanerin Mahmona Khan, arabischer Ägypter Maikel Nabil Sanad, Palästinenser Nader Alsarras, Pakistaner Muhammad Sameer Murtaza(Mitglied bei Papsthasser Hans Küngs Stiftung Weltethos), Türkin Ayse Kulin…
    Jetzt habe ich keine Lust mehr moslemische Zeit- und Zeit-Gastfuzzis zu gugeln!

    Ein pakistanischer und ein balkanesischer Christ(vermutl., dem Vornamen nach) sind auch bei der Zeit als Artikelschreiber zu finden.

  8. “DIE ZEIT”: Das Hausblatt der Bilderberger in Deutschland. (Ihr wisst schon, das sind die, die uns das Märchen vom “menschengemachten Klimawandel” auftischen wollten.)

    Kauft dieses Blättchen überhaupt noch jemand? Also neben unserer Stadtbücherei kenne ich niemanden! Und auch bei denen bin ich nicht sicher, ob sie Geld bezahlen, oder das kostenlos zugeschickt bekommen.

  9. Denn nach dem Islam steht alles Wissen der Welt im Koran (MM)

    ——–

    Tja, wie eben auf Pro7. Kopftuchfrau vertreibt Islammode über Facebook. Und sie ist nicht wegen Facebook “erfolgreich”, sondern weil Allah es so will, er sich um sie kümmert.

    Der Westen schafft und schafft. Die Musels klauen sich unsere Technik und Know how, und sagen Allahs Güte hats erschaffen.

    Find ich in Ordnung, WENN die denn auch Allahs wahre Identität outen würden: Der Westen ist Allah. Nur sind diese Menschen zu primitiv das zu peilen. 😆

  10. Ich kann’s nur wieder u.immerwieder betonen –
    den Islam würde es OHNE die westl.Zivilisation
    längst nichtmehr geben! Krepiert u.in der eigenen
    Sche*ße verhungert, wegen extremer Minderwertigkeit!
    Da hätte auch Kannibalismus den Aussterbe-Prozess
    nicht entscheidend verlängert.Vielleicht kommt ja
    mit dem Erlöschen des Erdöls d.natürliche Balance
    wieder ins Lot – ihre verkümmerten Gehirne werden
    ihnen dann aber keine große Hilfe sein, und die
    Fruchtbarkeit ihrer Weibchen bringt auch nur
    einmal pro Jahr ‘nen Braten auf den Tisch. Mal
    sehen was die Natur noch mit diesem Ungeziefer
    vorhat – u.die Natur kann sehr grausam sein!

  11. Kammerjäger
    Sonntag, 22. Dezember 2013 20:46
    13
    —————-

    Ja,ja, eben weil das Öl zur Neige geht, was die ja wissen, haben die sich ja Europa und die ganze westliche Welt als Allah-Garten-Eden ausgesucht.

    Stimmt, ohne “uns” wäre die längst Dünger.
    Nur die “Nazis” (die Deutschen) kriegen nix in den Arsch geschoben, und müssen aussterben.

  12. Das Hausblatt der Bilderberger.

    Es liegt auf der Hand: Die Mächtigen wollen die NWO. Multi-Kulti, der Kampf gegen Nationalstaaten und Repressionen gegen “Abweichler” führen zu diesem Ziel.

    Ich frage mich, ob die dort Tätigen, wissen, wem sie dienen?

Kommentare sind deaktiviert.