Taifun „Frank“: Viele Spenden landeten bei der organisierten internationalen Spenden-Mafia




Arme Länder wie die Philippinen sind bei solch gewaltigen Naturkatastrophen wie dem Taifun Frank Anfang November 2013 auf  ausländische Hilfe angewiesen. Aus eigener Kraft können sie solche Katastrophen nicht bewältigen. Und in der Tat war die Spendenbereitschaft der internationalen Gemeinschaft und privater Organisationen riesig. Umso unverständlicher, dass diese Spenden immer noch nicht zur Gänze dort ankommen, wo sie ankommen sollen – sondern ein großer Teil in den Taschen der international organisierten Spenden-Mafia verschwindet. Die englische Zeitung Daily Mail hat skandalöse Zustände hierzu aufgedeckt (MM)

***



Spenden für die philipinischen Opfer landen bei der organisierten internationalen Spenden-Mafia

Noch bis vor ein paar Wochen konnte man sich vor den aufdringlichen Aufrufen der abrahamitischen Spendenwirtschaft kaum retten. Die christlich-islamische Spendenforderungen für die angeblichen Taifun-Opfern auf den Philippinen waren fast so aggressiv wie die Zigeunerbettler vor den Kirchen Deutschlands. Aber was haben sie dann mit dem Geld gemacht, was sie den dummen Spendern Westeuropas auf dieser Weise abgeluchst haben?

Taifun-Banditen: Wie die Hilfsleistungen der Briten für die Tausenden von philippinischen Opfern  von Dieben gestohlen wurden
Typhoon bandits: How British aid to thousands of victims in the Philippines disaster has been stolen by thieves

Letzte  Woche enthüllte diese Zeitung (Daily Mail) dass die ausländische Spenden in den Philippinen eingelagert und dann von korrupten lokalen Behörden entwendet wurde. Britische Ausländer  erhielten Morddrohungen, weil sie nach dem Verbleib der Hilfsgüter in Hernani, Ost Samar, gefragt hatten.

Last week this newspaper revealed how foreign aid was being stockpiled and diverted by corrupt local officials and how a British expatriate had received death threats after challenging the handling of aid in Hernani, Eastern Samar.

Ein Tag später gab Oxfam zu (britisches Spende-Unternehmen), dass es “ernsthafte Lücken” in der Verteilung der vor einem Monat gelieferten Spende gab. Und die  UN-Chefin Valerie Amos sagte, dass sie sich Sorgen macht, weil die Hilfe immer noch nicht die Menschen in den entlegenen Gebieten erreichte.

A day later, Oxfam admitted there were ‘serious gaps’ in the month-old relief effort while the UN humanitarian chief Valerie Amos said she was concerned aid was still not reaching people in remote areas.
Daily Mail (gefunden durch Islam versus Europe)

Jedenfalls haben wir jetzt eine Ahnung, welche Leute die Hilfe sonst erreicht, wenn sie schon bei jenen nicht ankommt, für die sie gespenndet wurde. Dazu darf man ruhig auch die MitarbeiterInnen der UNO zählen.

Quelle:
http://www.kybeline.com/2013/12/15/spenden-fuer-die-philipinischen-opfer-landen-bei-der-organisierten-internationalen-spenden-mafia/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

8 Kommentare

  1. Psychologie der Spendensucht:
    Es entspricht dem geistigen Verblödungsstatus des naiven Europäers, an soche Märchen zu glauben und ist dann bitterlich enttäuscht, wenn dieser Betrugsfall wiederum eingetreten ist.
    Dem Nachfahre des Kelten ist sein Opferinstinkt geblieben, womit er seine vermeintliche Schuld an einem Unglück abzuwaschen hofft. Früher waren es auch Menschenopfer, womit der Naive sich vom Schuldgefühl zu befreien versuchte.
    So hatten auch die Märchenerzähler mit den orientalen Göttergechichten leichtes Spiel, denn auch heute gibt es genug Narren, welche vom diesem Glauben nicht lassen wollen.
    Sie verbleiben in dieser Geisteskrankheit.

  2. Wenn jeder Cent in Afrika den Bedürftigen zugute gekommen wäre, wäre jeder Bimbo Millionär.

    Damals wie heute wandern die Gelder und Sachspenden in dunkle Kanäle.
    Als ich im örtlichen Tierschutzverein in Hamburg ehrenamtlich mithalf, sah ich, was aus den Futterspenden geschah: Sie wurden regelmäßig an „Tagen der offenen Tür“ verkauft und der Vorstand in natürlicher Form eines Herrn W. Poggendorf fuhr einen 500er Mercedes und „sammelte“ Immobilien…
    Die Sache flog auf und was draus wurde hatte ich umzugsbedingt nicht mehr weiterverfolgen können.

  3. off topic: Betrifft ein Schandurteil der pseudoösterreichischen Justiz.

    Veröffentlicht ist der Kommentar auf dem Blog von Andreas Unterberger.

    @ weil’s wahr ist

    Ich schreibe einen – vermuteten – Mann (so ganz sicher bin ich mir nicht) ungern mit dem üblichen „sie“ an.

    Wie wärs übrigens statt des „sie“ mit einem „er“ ?

    Er irrt, wenn er meint das Meinungsfreiheit unteilbar wäre.

    Die erste Frage die anzulegen ist: Basiert die „Meinung“ auf einer Verdrehung ?

    Dies trifft in der Angelegenheit der Frau Sabbaditsch nicht zu, denn sie nimmt ihr Wissen aus historischen Fakten der Umma. Nur kurz: DIE GLAUBEN GENAU SO !!! UND: Die echten Muslime VERTEIDIGEN DAS AUCH !

    Das frage ich stellvertrendend einen „Obersten“ Richter in diesem Staat:
    Würde deine Seele in einem islamen Land sein und ein Bekannter eines Imam würde ein Begehren an deine Seele richten zur Heirat deines Kindes ……..

    Die zweite Frage ist: Wird die Meinung auch emotional angemessen vermittelt ?

    Auch hier ist klar Frau Sabbaditsch zuzubilligen, daß ihre Worte der Beschreibung des Geschöpfs welches ein 9 Jähriges Kind zu sich ins Bett zog sie zu „nehmen“ keineswegs irrelevant oder gar überzogen gewesen sind.
    Für mein Dafürhalten sogar viel zu zurückhaltend formuliert worden ist.

    Muslime aber sehen genau darin bereits eine „Respektlosigkeit“.

    Die simplen Fragen sind: Wie ist die Seele korrekt zu nennen die das Menschliche nicht will und deren Anbeter das Unmenschliche verteidigt sehen wollen ?

    Die dritte Frage ist dann selbsterzeugend …….. unter wessen „Gerichtsbarkeit“ unterwarfen österreichische „oberste“ Richter ihre Seelen, wenn sie „Respekt“ vor der Unmenschlichkeit einfordern ?

    Auszugsweise zusätzliche nur einige wenige muslimische Sichten auf Mädchens und Frauen:

    Etwa Sure 65, Vers 4 …. das (sehr erkennbare) Heiraten von Kindern vor ihrer ersten Menstruation. So wie inhaltsrelevant das weitere albtraumhafte Schockpotential welches darin besteht, daß sie vor ihrer ersten Menstruation bereits wieder geschieden werden können UND wie auch ableitbar, dies auch zum Zwecke einer Weiterverheiratung.

    Sure 2, Vers 223… wonach Frau als „Saatfeld“ zu sehen ist.
    Das „Saatfeld“ „Frau“ „darf“ bis auf drei Ausnahmen – die in derselben Sure aufgezählt sind – allezeit verfügbar sein.
    In derselben Sure wird übrigens auch ein authentisches Saatfeld genannt….
    Soviel zu einem der Hauptthemen dessen was subsummarisch als „der Verwirrer“ in den Geschichten vieler Kulturen auf diesem Planeten durchgängig bekannt ist.

    Und zu einer weiteren Komplettierung der „allahitisch“ mohammedinischen
    Sure 24, Vers 33 … Muslime dürfen ihre eigenen Sklavinnen zur Prostitution zwingen.

    Laut Hadith: Laut „Allah“ wird ein „muslimisches Gebet“ ungültig durch die Nähen von drei Lebewesen: Hund, Esel, Frau.

    Viele weitere Verse in Sahihhadithen und im Koran zielen auch genau in die Richtung Frauen und Mädchen gar nicht wirklich lieben zu sollen …….

    Haditisch klar und von der Sunna abgesichert sind Monströsitäten auch bereits unter Feldzügen, die von Mohammed angeführt wurden in denen etwa einzig Frauen und Kinder am Leben gelassen wurden zum Zwecke …….

    Mohammed selbst verehevergewaltigte zumindest zwei Jüdinnen als „Beutefrauen“.

    Die Geschichte des Islams durch die Jahrhunderte ist auch eine Geschichte dieser Begierden ….. Wir sind nach den arabischen ersten gigantischen Dschihads, den zweiten osmanischen Dschihads nun in der dritten „Welle“ internationaler Dschihade in welche zum Teil aus Nationalismen generierte „Wettstreite“ unter islamen Gruppen zwar doch vorhanden sind, doch gegen „die Kuffars“ in größtteils bündlerischen Umma-Aktionen münden. Im konvulsivischen Pulsen dieser Herzen um die gemeinsamen Koraninhalte.

    In welche Richtung ein korrekter Islam geht wird von solchen der westlichen Zivilisation vorzuenthalten und zu unterdrücken versucht, welche so tun als ob solcher nicht der Islam sei, den auch sie selbst in ihren Herzen wünschen. Und wegen genau solcher blieb so viel ungehört… nicht nur in diesen Tagen, sondern durch die Jahrhunderte hindurch, und heute: Die Hilferufe im afrikanischen Busch, im südthailändischen Dschungel, in ostchinesischen Steppen, in philipinnischen Bergwäldern, die Schmerzensrufe im Kaukasus, und so viel Flehen um Hilfe mehr ….. wo verbrochen gegen die Menschlichkeiten wird, das was so genau hörig seit etwa 1400 Jahren in dieser kultischen Einbindung getan wird. ….. und wo insbesondere saudische und emirats Stämmige „Familienmohamedaner“ in ihren historischen „Bindungswettstreiten“ um die Nähe zum „Propheten“ mit ihren „westlichen“ Verbündeten versuchen dies geheimzuhalten.

    Syrien ist so vielfach mit dem Westen und Russland verbunden, daß von dort erstmals massiv Hinweise durchsickerten WAS DORT ALLES VON MUSLIMEN GETAN WURDE …… Sie – die Trüger und Schmiergeldzahler – verloren das erste Mal den Info(unterdrückungs)krieg in großem Stil ….. und ihr Hussein Obama konnte seine Kooperation beim islamen Morden auf den Weg zum Kalifat nicht erweisen. Erstmals beginnen auch Seelen hier in Europa in größeren Wellen aufmerksamer zu werden und zuerst lernen sie wieviel sie bisher von europäischen Medienleuten betrogen worden sind. Insbesondere von solchen die hinter den Fassaden Geld nahmen und vorn heraus die einfachen Reporter druckvoll und verlogen „instruierten“….

    Wieviele Hadithe in den Weltsprachen NICHT übersetzt sind und wieviele Tafsirbücher auch in den Weltverkehrssprachen NICHT übersetzt sind hat freilich Gründe.
    Und wenn Ibn Hisham in seinem Vorwort zu einer der bekanntesten Sunnas schrieb, dass er das Greulichste nicht überlieferte, so muß angenommen werden, daß er als Muslim diese „Zurückhaltung“ nicht aus Rücksicht auf die Araber ausgeführt hat, die Mohammed bekämpften …… und wie sehr sein Hassen da wo ins Doppelbödige versteckbar auch vor innerislamen Grenzen keinen Halt kannte und er seinen Neid und seine vordringlichste Lust zu stillen wußte wird auch daran deutlich wie ausführlich er vom qualvollen Sterben Mohammeds berichtet hat.

    Und nun ?

    Quo vadis, Austria ?

  4. TV macht dumm, dick und gewalttätig
    http://www.youtube.com/watch?v=S5DOH9cLvlQ

    Ein Auszug aus einem Vortrag des Hirnforschers Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über die Auswirkungen steigenden Medienkonsums bei Kindern und Jugendlichen.

    Wir werden durch das Fernsehen, die Nachrichten, TV Shows, Filme, Dokus, Zeitungen, Bücher und Radio-Shows mit so vielen Informationen bombadiert, dass wir sie inzwischen als selbstverständlich und wahr erachten. Doch die bittere Wahrheit ist das wir von A-Z belogen werden und das TAG für TAG.

    Das Fernsehen dient nur 2 Zwecken:
    1.Dumm machen und dumm halten der Bevölkerung.
    2.Desinformation, Lügen, Betrug und der Verheimlichung von Ereignissen.

    Im großen und ganzen werden wir durch den Mainstream manipuliert und für dumm verkauft. Man muss anfangen Dinge zu hinterfragen, selbst nachzudenken, anstatt sich das Denken von dem Fernseher, Politikern, Ärzten, Bänkern, Wissenschaftlern und sonstigen Experten abnehmen zu lassen.

    2. Petrus 2,14 Dabei haben sie Augen voller Ehebruch; sie hören nie auf zu sündigen und locken die unbefestigten Seelen an sich; sie haben ein Herz, DAS GEÜBT IST IN HABSUCHT, und sind Kinder des Fluchs.
    http://www.way2god.org/de/bibel/2_petrus/2/14/?hl=1#hl

    2. Petrus 2,3 Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten; aber das Gericht über sie ist längst vorbereitet, und ihr Verderben schlummert nicht.

    Römer 1,29 als solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten,

    Hier wird auch viel abkassiert.

    The Corrupt Charismatic Cult
    http://www.youtube.com/watch?v=1GlsuxbJ2Us

  5. DaWa (2) …
    Willkommen im Club! Habe AUCH längere Zeit im
    Tierheim/Tierschutz-Verein gearbeitet u.dabei
    dieselben Erfahrungen wie Du gemacht – vor allem
    bei Erbschaften an den Verein gingen Autos u.Häuser
    in den Privatbesitz der Ober-Abstauber über. Auch
    wurden haufenweise ‚Spendenquittungen‘ verkauft –
    ein Millionengeschäft.Ich kannte beide Bilanzen,
    die „offiziellen“ u.auch die „inoffiziellen“.
    Der Unterschied lag bei ca.15 Millionen! Damit
    lässt sich verdammt gut leben! (SW-Großstadt)

Kommentare sind deaktiviert.