Justizfeldzug gegen westliche Freiheit: Saudisch finanzierter “Rat für US-islamische Beziehung” strengte 150 Prozesse gegen Meinungsfreiheit in den USA an

Der Hauptfeind der westlichen Grund- und Freiheitsrechte ist Saudi-Arabien:

Der in Florida ansässige Think Tank “Citizens for National Security”  veröffentlichte einen Bericht, den er an jedes Kongressmitglied versendet hatte, der belegt, wie der  “Rat für US-islamische Beziehung” (CAIR) einen Justizfeldzug  (Lawfare) zur Einschüchterung von Menschen initiierte. Binnen zwei Jahren strengte dieser Rat sage und schrreibe über 150 Prozesse gegen US-Bürger an, die den Islam auf die eine oder andere Weise kritisierten. Ziel dieses Justizfeldzugs ist die Installierung der Hauptforderung der Scharia, jede Kritik am Islam und seinem Gründer Mohammed zu betrafen (MM)

***

EuropeNews • 25 November 2013

CAIR strengte mehr als hundert Prozesse gegen angebliche Rassisten an

Immer ging es darum, islamische Realitäten zu verbergen

Der Rat für amerikanisch- islamische Beziehungen (CAIR), der, nach Angaben des FBI, von der in Ägypten beheimateten und von den Saudis finanzierten Muslimbruderschaft gegründet wurde, hat mehr als 150 gerichtliche Verfahren innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren angestrengt, um die Redefreiheit einzuschränken.

WND News berichtet, dass der in Florida ansässige Think Tank Citizens for National Security einen Bericht veröffentlicht und an jedes Kongressmitglied versendet habe, der belegt, wie CAIR Lawfare zur Einschüchterung von Menschen benutzt.

William Saxton, Gründer von CFNS, sagte dazu, die Praxis des ”Lawfare” werde dazu benutzt, um Kritiker zum Schweigen zu bringen und Vereinigungen, Bürger und Wohltätigkeitsorganisationen dazu zu zwingen, große Summen auszugeben, um diese Verfahren außergerichtlich zu beenden.

Saxton sagte, innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren habe CAIR mehr als 150 Verfahren angestrengt, mit dem Ziel Kritiker zum Schweigen zu bringen.

Es gebe ein Verhaltensmuster und eine spezielle Einschüchterungstaktik, um die Redefreiheit einzuschränken, so hoffen sie, die Öffentlichkeit davon abzuhalten, die islamischen Realitäten zu erkennen, sagte Saxton.

Peter Leitner, Mitbegründer von CFNS bestätigte die Meinung anderer Analysten, dass die Muslimbruderschaft CAIR gezielt dazu eingesetzt werde, falsch zu informieren. CAIR sei der operationale Teil der Muslimbruderschaft in den Vereinigten Staaten, sowie Teil der Hamas und als solcher der innerstaatliche Teil innerhalb der USA einer internationalen Terrorgruppe.

Das was sie tun sind psychologische Operationen, so Leitner. Ihre Mission sind Falschinfomationen und psychologische Operationen zur Unterstützung von Jihadbewegungen in den Vereinigten Staaten und Kanada.

 Quelle: http://europenews.dk/de/node/74491
Posted November 25th, 2013 by hd
***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Die Islamisierung der USA ist schon viel weiter vorangeschritten, als WIR es uns vorstellen WOLLEN…

    Dazu die einfach nur großartige Brigitte Gabriel! (Leider nur in Englisch)

  2. Aus dem Westen wird eine Art zweites Indien,wenn das so weitergeht.
    Aber es ist doch irgendwie peinlich. Die arabische Welt ist mit Ausnahme Àgyptens nicht dicht besiedelt und der Westen ist nicht in der Lage dort eine Entislamisierung durchzusetzen.Fällt der Islam auf der arabischen Halbinsel würde er sicher auch in der Türkei,Iran und wohl auch auf Indonesien fallen.

  3. Saudi-Arabien ist eine grosse Gefahr die grösste von allen islamischen Ländern. Sie sehen sich als das Erbe Mohammeds. Und wird immer noch vom Westen unterstützt.Herr Mannheimer faszinierend wie sie alles so aufdecken.

  4. Saudi fördert und exportiert weltweit das meiste Erdöl und kassiert dafür die Petrodollar-Miliarden, Das Geld in harter Währung wird vom Autofahrer dafür an den Tankstellen abgeliefert.
    Mit diesem Geld wird die Islamisierung betrieben.
    Bestechungsgelder für Politiker bezahlt und bewaffnete Söldnerheere aufgestellt und weltweite
    Meinungsmache betrieben. Mit dem Ziel der Hegemonie. Unsere gewählten Politiketr belügen den Wähler und liegen vor diesem Reichtum flach. Sogar verräterische Richter werden dazu benutzt um unseere Kritik zu unterdrücken.
    Deren Geheimdienst schafft es, wichtige Zeugen
    und Journalisten verstummen zu lassen.
    Währenddem sich bei uns einige Trolls darüber beklagen, das Christen verfolgt werden und bemerken garnicht,
    es ist bereits die ganze Welt in Gefahr!

  5. In meiner Schulzeit war der absolut blödeste der
    Klasse dummerweise der Sohn eines reichen Transport-
    unternehmers – der MIT VIEL GELD versch.Schulprojekte
    unterstützte – mit dem Ergebnis daß dieser geborene
    Analphabet NIEMALS sitzen blieb! Eher noch von allen
    Lehrern bevorzugt wurde.Heute leitet Er die Firma seines
    Vaters u.ist SPD-Funktionär! Geld regiert nunmal die
    Welt ………. egal wie minderwertig u.blöd man ist!

    Siehe: arab.ÖL-Staaten!

  6. “Der Islam ist eine Lüge. Mohamed ist ein Verbrecher. Der Koran ist Gift” dieser Slogan hat es den Islamen angetan.
    http://www.pi-news.net/2013/12/google-deaktiviert-geert-wilders-gmail-konto/
    auch das neue Ersatzkonto wird von GOOGLE nicht erkannt
    islamsticker@islamsticker.org
    .. es ist an der Zeit, dass jeder von uns sowas
    durchführt, dann können dieese Islamisten ein Heer von 1 Mio Zetteldedektive anstellen, welche dann jeden einzelnen Zettel arretieren müssen.

  7. RE: sirius

    Es kann durchaus zu Ungunsten der freiheitlichen Welt und ihrer in Dekadenz übergabefreudigen Völker ausgehen FÜR den Islam und die Türkarabasiat-Invasoren.

    Aber der Kommunismus war ab 1945 genauso aggressiv und bedrohlich wie heute der Islam (hatte aber hier nur kleine Marionettengruppen und nicht Millionen Invasoren = potentielle Krieger!!), und vor dessen Schlußphase konnte man auch kaum an dessen Ende glauben, sondern nur Eindämmung betreiben.

    Aber letztlich ist er an seinen inneren Schwächen, die Gorbatschow zur Reform veranlaßten, und dem Widerstand und attraktiven Gegenmodell des Westens zerbrochen. Diese Attraktivität wird auch im isamischen Raum erkannt über die modernen Medien von großen Teilen der Bevölkerung.

    In den islamischen Ländern gibt es ja auch, leider nicht die Mehrheit, vielleicht in Ägypten, eine starke Minderheit, die mindestens nur noch kulturreligiös, aber sonst west-ähnlich leben will: “Wir wollen so leben wie Ihr!”

    Einzelne Stimmen von Frauen und jungen Männern, die so denken, zeigten ein erstaunlich positives Persönlichkeits- und Weltbild. (Auch die Ausführungen einer somalischen Frau im Flüchtlingslager unten überraschte mich mit ihrem lauteren Durchblick zum Leben!)

    Diese Menschen und Gruppen müssen wir unterstützen, notfalls auch mit harten Mitteln.

    Auffällig auch, daß der Westen gleichermaßen beschimpft und bekämpft wird hier von den Braunen und Roten, die sich beide teils auch mit Islam-Kreisen verbünden. Sie hassen den Westen mit Spitze USA, u.a. weil er sie beide besiegt hat. Sie suhlen sich an dessen Schwächen und Schweinereien, die es erwiesenermaßen gibt, können und kommen gegen seine Stärken aber nicht an!!

  8. Mal ein Einwurf.

    Wer hat denn Anfagn der Siebziger den Ölstaaten

    geflüstert, dass sie ihr Öl zu billig verkaufen?

    Ich denke jedem hier im Blog ist die Völkergruppe

    bekannt.

    Den Nutzen aus dieser Explosion ziehen heute die

    USA ( hier wieder eine bestimmte Gruppe ) und die

    Ölstaaten.

    Erschwerend kommt hinzu, dass wir nur die Anlagen

    zur Meerwasserentsalzung als Gegenmittel haben.

    +++++

    Und nochmals zur Erinnerung!

    GELD REGIERT DIE WELT !

    Und daran wird sich auch nichts ändern.

    +++++

    Störend ist allemal, dass durch dieses von uns

    gezahlte Geld unsere Meinugnsfreiheit unmittelbar

    eingeschränkt wird.

    +++++

    Gottfroh bin ich, dass Russland Öl hat und an uns

    auch Gas vekauft.

    Wir sind nicht mehr der Öl – Erpressung der Saudis

    ausgeliefert.

    Der geringste Teil unseres Rohöäles kommt aus den

    MENA – Staaten.

    Lasst uns alle schön auf der Hut bleiben.

  9. Die Muslimbrüder jetzt in Ägypten als Terror-Organisation verboten, aber in den USA “hofiert”.

    Naja, im Westen und Deutschland genießen diese Kotbeutel auch völlige Freiheit.

  10. Der Bandar Bin Sultan und Obama sind Muslembrüder,
    Wasder eine mit seinem Geld anstellt, deckt der andere politisch.
    Sind die Rädelsführer des Djihad.

  11. Jetzt weiß an wo solcher Terror herstammt, wie der in Wolgograd!
    Als Antwort gäbe es wie in Angola, für jeden Terror eine eliminierte Moschee und schon beginnen die Musels zu denken.

  12. Das Oberste Gericht in den USA müßte sich laut und deutlich dahingehend äußern, daß der Islam keine Rasse ist, sondern eine Religion. Alle Anklagen wegen islamkritische Bemerkungen, Artikel etc. sind aus dem genannten Grund null und nichtig. –
    Ich weiß natürlich, daß der Islam größtenteils eine gefährliche politische Ideologie ist, ich denke nur, man soll die Moslime nicht noch wilder machen als sie sowieso schon sind.
    lg
    caruso

  13. Obama ist ein Moslembruder und er wird diesem islamischen Abschaum zur Seite springen .
    Geld regiert die Welt und damit sind wir westlichen -buddistischen Völker zum Abschuss an die islamischen -bestialischen Völkermörder ausgeliefert worden .
    Der Islam gehört zu Deutschland ist der grösste Betrug der Deutschen Geschichte .Leider ist ganz Europa davon befallen ,die europäischen Politiker sind das schlimmste Übel was wir in Europa erleben müssen .
    Die Amerikaner sollen genauso islamisiert werden wie wir Europäer ,Kanadier ,Australier ,

  14. ps. Auch China und Russland soll islamisiert werden .
    Noch wehren sie sich ,aber die US-Regierung will gegen sie kämpfen um dem islamischen Abschaum ihre Weltherrschaft zuermöglichen .
    Die US-REgierung ist mit ihrer Armee eine radikale Terrorbande ,die sich überall einmischen muss um ihre Ziele zuerreichen !
    Informationen über die Weltmacht USA .
    Auf:
    http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/12/

  15. Anita in Russland wird das nichtpassieren,die Orthodoxe Kirche hat die Kommunisten überlebt, hat mit Putin einen Verteidiger, der wird dem Spiel nicht mehr lange zusehen,und auch die Chinesen nicht und Japaner sowieso nicht.

  16. An Alle!

    Amerika ist nicht nur Washington.

    Amerika ist nicht nur New York.

    Genausowenig ist Frankreich nur auf Paris fixiert.

    +++++

    Die Menschen in Amerika und Frankreich können nichts

    dafür, dass sie von hinterlistigen Verbrechern

    regiert werden.

  17. Die Chinesen hatten mal diesesSinkiang einverleibt.

    Sie haben aber auch Fortschritt gebracht.

    Sie haben Schulen und Hospitäler gebaut.

    Seit dort aber Erdöl gefunden wurde, wollen auf

    einmal die Uiguren selbständig werden.

    Alles dürfen wir aufbauen. Sie glotzen nur blöde

    und schauen uns bei der Arbeit zu.

    Wenn alles gebaut und auf Vordermann gebracht wurde

    will man auf einmal Unabhängig werden.

    So sind nur Moslems.

    Hinterfotziges Gesindel.

  18. Angola zeigt, wie es geht, dem Djihad den Wind aus den Segeln zui nehmen, es wird jede Bluttat mit dem Abriss(oder Sprengung) einer Mosche beantwortet und damit kehr Ruhe ein.
    Würde Russland sich dieser Methode annehmen, wäre bald Schuss mit Lustig.

  19. MUSELMANN B. HUSSEIN OBAMA

    “”Lügner des Jahres:

    B. Hussein Obama 31. Dezember 2013

    Am Montag veröffentlichte die WASHINGTON POST* eine Hitliste der ganz besonderen Art: die Auflistung der „größten Pinocchios“, also der größten Lügner amerikanischer Politik in diesem Jahr.

    Den ersten Platz belegte US-Präsident Barack H. Obama mit seiner Aussage, bei der von ihm initiierten und als „Obamacare“ bezeichneten staatlichen Regulierung von Krankenversicherungen könnte jeder US-Amerikaner, der mit seiner Versicherung zufrieden sei, diese auch behalten. Eine Aussage, die bereits im Vorfeld des Post-Rankings von nicht wenigen politischen Kommentatoren als „Lüge des Jahres“ gehandelt wurde.

    Aber „Pinocchio“ Obama belegte auch noch den dritten und den fünften Platz dieses Lügen-Rankings, letzteren mit seiner Behauptung, er habe bereits am Tag nach der mörderischen Salafisten-Attacke auf das US-Konsulat in Benghasi am 11. September 2012 diese als terroristischen Anschlag bezeichnet.

    Eine besonders dreiste Lüge, denn dieser lange vorher für den Jahrestag von 9/11 geplante Anschlag, bei dem vier US-Amerikaner, darunter der damalige US-Botschafter in Libyen, Chris Stevens, im Namen Allahs ermordet wurden, wurde von der Obama-Administration wochenlang als „spontane Demonstration“ leicht erregbarer Muslime abgetan, die wegen eines im Internet gezeigten Mohammed-Videos empört waren…””

    …und keiner muckt auf, weil er ein Neger(und Moslem) ist(Daher konnte auch Islam-Konvertit Michael “Mikaeel” Jackson fast unbehelligt Knaben jahrelang und in Serie schänden):

    “”…dass Obama im Gegensatz zu allen seiner Vorgänger durch seine Hautfarbe wirksamer vor Kritik geschützt ist;

    TV-Moderatorin, Hottentotten-Fettsteiß OPRAH WINFREY und andere seiner Anhänger haben es sich längst zur Gewohnheit gemacht, jede Kritik an seiner Amtsführung mit dem Vorwurf des „Rassismus“ zu beantworten…

    Viel unangenehmer als die Ehrung seiner Lügen jedoch könnte für Obama jene Initiative werden, die Tom Rice, republikanischer Kongressabgeordneter aus South Carolina, in der letzten Woche auf den Weg gebracht hat: unterstützt von 29 anderen Abgeordneten stellte er im US-Kongress einen Antrag, Obama wegen der Verletzung seines Amtseides anzuklagen. Rice begründet seinen Antrag damit, Obama habe mehrfach am Kongress vorbei gehandelt und damit die Verfassung sowie seinen Amtseid gebrochen…””
    http://koptisch.wordpress.com/2013/12/31/lugner-des-jahres-b-hussein-obama/
    (Anmerkungen durch mich. Sowie Rechtschreibkorrektur bei Pinocchio)

    *WASHINGTON POST
    http://www.washingtonpost.com/blogs/fact-checker/wp/2013/12/16/the-biggest-pinocchios-of-2013/

Kommentare sind deaktiviert.