Islam-Terror überall: 50 islamische Dschihadisten an Grenze zwischen Nigeria und Kamerun getötet

boko-haram-violence.jpg



 

Boko Haram (Leitsprüche:  „Bücher in Lateinschrift sind Sünde“, „Westliche Bildung verboten“, „Die moderne Erziehung ist eine Sünde“ ) ist eine islamische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias. Seit Ende 2010 trägt sie den Namen DMG . Wörtlich: Verband der Sunniten für den Aufruf zum Islam und für den Dschihad). Sie setzt sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria und das Verbot von westlicher Bildung ein; auch die Beteiligung an Wahlen lehnt sie ab. Boko Haram ist bekannt für die Tötung zahlloser Christen und moderater Muslime in Nigeria.Sich selbst stellt die Gruppe mit der afghanischen Gruppe Taliban in Verbindung. Auch die lokale Bevölkerung nennt sie „die Taliban“

***

24.12.2013

Nigeria: 50 Kämpfer an Grenze zu Kamerun getötet

STIMME RUSSLANDS Die nigerianische Armee meldet einen Durchbruchsversuch einer großen Gruppe von islamistischen Kämpfern über die Grenze zu Kamerun.

Die Mördertruppe der muslimischen Boko Haram metzelt oft ganze christliche Dörfer nieder.



Den Berichten zufolge wurden während des Gefechts rund 50 Kämpfer getötet, 15 Soldaten der nigerianischen Armee und fünf Zivilisten kamen dabei ebenfalls ums Leben.

Am vergangenen Freitag hatten Islamisten von der Gruppe Boko Haram („Westliche Bildung ist Sünde“) eine Garnison in der Stadt Bama angegriffen, mehrere Frauen und Kinder als Geisel genommen und danach die Stadt verlassen.

Weiterlesen:
http://german.ruvr.ru/news/2013_12_24/Nigeria-50-Kampfer-an-Grenze-zu-Kamerun-getotet-2981/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

12 Kommentare

  1. Boko haram = Bildung ist Sünde!

    Was sollten Moslems auch anderes glauben?

    Mit dem minimalen Restgehirn das einige von
    Denen noch haben, wird halt aus der Not ’ne
    Tugend gemacht – und Denkfähigkeit zum Feind
    erklärt….Nur Schwachsinn IST rechtgläubig!
    Allah’u akbar – und Mohammed ihr perverser
    ProPÄD….Geht’s noch abartiger?…Es geht!!!

  2. Irgendwie ist das komisch. In allen Ländern wo

    früher die Franzosen die Kolonialherren waren

    brechen Konflikte zwischen Moslems und Christen

    aus.

    Wo bleibt da die gelebte französische Herzlichkeit?

  3. Klabautermann
    Mittwoch, 1. Januar 2014 16:27
    2

    Irgendwie ist das komisch. In allen Ländern wo

    früher die Franzosen die Kolonialherren waren

    brechen Konflikte zwischen Moslems und Christen

    aus.

    Wo bleibt da die gelebte französische Herzlichkeit?

    ——–

    Geb jedem von denen ne Handvoll Bardot, eine Villa, Ferrari, volles Konto in der Schweiz und die sind ERSTMAL zufrieden.

  4. #56 Gast100100 (01. Jan 2014 19:31)

    Erst kommt die 2-Klassenjustiz und dann die Scharia

    Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen (Laka) in Baden-Württemberg fordert mehr Sensibilität im Umgang mit Migranten in der Justiz.

    „Es geht nicht darum, eine Straftat wegen eines kulturellen Hintergrunds zu rechtfertigen oder gar zu entschuldigen.“ Aber unterschiedliche kulturelle Eigenarten müssten zur Beurteilung eines Straftäters und seiner Tat beleuchtet werden. „Und vielleicht ergeben sich daraus dann auch individuell mildernde Umstände.“

    http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Verband-Justiz-muss-sensibler-mit-Migranten-umgehen-_arid,5561549.html

  5. Zentralafrikanische Republik:
    Ein Völkermord droht!

    Die Zentralafrikanische Republik versinkt in Chaos, Anarchie und Bürgerkrieg. Radikal-islamische Gruppen bekämpfen Christen mit brutaler Gewalt.
    Beobachter warnen vor einem Völkermord. Seit der Machtübernahme der überwiegend muslimischen Seleka-Rebellen im März 2013 mehren sich die Übergriffe ihrer Kämpfer auf Priester, Gläubige und Kirchengebäude.
    Selbst die Kathedrale der Stadt Bangui wurden attackiert. Jetzt sollen UNO-Blauhelm-Soldaten den islamischen Terror eindämmen.

    Stimme der Märtymer
    Nr.01/2014 46.Jahrgang
    http://www.verfolgte-christen.org/fileadmin/user_upload/Stimme_Magazin/SdM_03_2011.pdf

    http://www.verfolgte-christen.org/
    ————————————————–

    Einladung!
    Tage der verfolgten Gemeinde
    26.Februar – 2.März 2014
    Haus Höhenblick in Braunfels
    Zu Gast ist u.a. Maggie Gobran (Ägypten) – ist eine koptische Ordensschwester und kümmert sich in den Slums von Kairo um die Ärmsten der Armen „Mama Maggie“ wurde bereits mehrfach für den Friedensnobelpreis nominiert.

    http://www.hoehenblick.de/

    Information und Anmeldung: Tel.06442 9370

  6. Klabautermann
    Mittwoch, 1. Januar 2014 16:27 Komm.2
    Irgendwie ist das komisch. …
    Wo bleibt da die gelebte französische Herzlichkeit?

    So auch wie die meisten Europäer sie haben die bequemste und angenehmste Religion-Ideologie der Welt und möchten nicht gestört werden.

    Lothar Gassmann
    Die Selbstverwirklichung
    http://www.leseplatz.de/cgi-bin/navigation/rm/chooseDetailItem/itemID/615/title/Selbstverwirklichung/

    Josh McDowell
    Die neue Toleranz
    http://clv.de/Buecher/Schnaeppchen/Buecher-mit-leichten-Lagerschaeden/Die-neue-Toleranz.html

    Laut Definition des Wörterbuchs bedeutet Toleranz, etwas »anzuerkennen und zu respektieren, ohne es zu teilen« und »etwas oder jemanden zu ertragen oder zu erdulden, das/den man nicht besonders mag« – eine lobens- und erstrebenswerte Eigenschaft, oder nicht? Die neue Toleranz ist ganz anders! Sie gründet sich auf die unbiblische Ansicht, dass Wahrheit relativ ist für die Gemeinschaft, in der man lebt. Wenn es aber nur relative Wahrheiten gibt, dann kann es auch keine absolute biblische Wahrheit mehr geben. Diese neue Toleranz wird den Jugendlichen in den Schulen und Universitäten eingeimpft – und sie ist ein Frontalangriff auf die Bibel!

    Wider den Zeitgeist (möchten sie auch nicht schwimmen)
    http://www.leseplatz.de/cgi-bin/navigation/rm/chooseDetailItem/itemID/2001/title/Wider_den_Zeitgeist/

  7. @ Roger (3) …
    In meiner Zeit auf Gran Canaria hatte ich sehr oft
    Globetrotter auf meiner Finca zu Besuch, welche
    von Afrika zurück kamen. Und A L L E haben mir
    erzählt (glaubhaft erzählt!) daß es in ehemals
    französischen Kolonien viel krimineller,primitiver
    u.gefährlicher war, als z.B. in den english-sprachigen
    Ländern – die um einiges kultivierter waren!
    (Scheint was dran zu sein an „der feinen,englischen
    Art“) Und gerade DIE Traditions-Verbrecher fluten
    jetzt – über Frankreich – ganz Europa. Da kann
    man nur sagen: Merci bocoure, grande nation France!

  8. Lieber Kammerjäger!

    Den Nagel auf den Kopf getroffen. Was ich nicht

    in meinem Kommentar genug herausgearbeitet habe

    hast Du gut definiert.

    Ich war schon oft in Frankreich. Auch im Süden

    unten in Marsaille.

    Und immer wieder frug ich mich. Bitst Du nun

    in Europa oder in einer Kasba von Algier.

    Ungefilter haben die Franzosen alles herein

    gelassen.

    Ich hatte mal eine sehr aufgeregte Diskussion

    mit einem Franzosen. Der wollte mir erklären,

    dass die Franzosen soviele Nordafrikaner ins

    Land geholt haben um gegen Deutschland etwas

    Material zu haben.

    Ich sagte ihm. Frankreich hat mehr Kriege gegen

    Deutschland geführt als anders herum.

    Die wissen selbst nich was sie tun.

    Überall fangen die Franzosen Kriege an und wenn

    sie nicht mehr weiter kommen, dann rufen sie nach

    den Amerikanern oder wie in Mali die EU.

    Warum sollen wir immer zahlen???

    England und Frankreich haben mehr Kriege geführt

    wie wir Deutschen.

  9. Klabautermann …
    Ich kenne Marseille auch, vor allem das Araber-Viertel
    aus den 70ern.Stelle mir aber gut vor daß jetzt
    die ganze Stadt ein einziges Araberviertel ist!
    3x hatten sie dort versucht mich zu beklauen, vor
    allem auf mein Banjo waren’se scharf. Aber 5Jahre
    hammerharte Erziehungsheime machten’s den Kanacken
    nunmal nicht gerade leicht! Wat mut – dat mut!
    PS.
    Habe DORT zum ersten mal festgestellt daß ‚Aua‘
    auf arabisch auch ‚Aua‘ heißt! Man lernt nie aus!

  10. Guten Tag Kammerjäger!

    Es ist meiner Frau aufgefallen. Schon bei der

    Hineinfahrt nach M. sahen wir nur noch angesengte.

    Eigentlich wollten wir nur aufs Chateu.

    Dann sofort in die bewachte Tiefgarage.

    Niemals mehr fahre ich nach M. Dann gehe ich

    lieber nach Saline de Giro.

    Die Franzosen hassen die Pariser weil die

    denen so einen Abfall vor die Tür gekarrt haben.

    Mein alter Patron von Camping sagte mir mal,

    dass er stolz sei noch nie in Paris gewesen zu

    sein.

    Hut ab.

    Und. Die Franzosen hätten nach dem Greul des

    Zweiten WK nicht 1947 schon wieder ein Ex-Korps

    nach Indochina senden sollen.

    Aber was so ein richtiger Franzose ist, kommt

    ohne Krieg nicht aus.

    +++++

    Ich lernt mal anlässlich einer Feier einen

    schswarzen Neger aus Kamerun kennen.

    Der war sehr erstaunt, dass einem Deutschen

    noch bekannt ist, dass Kamerun mal eine Kolonie

    der Deutschen war.

    Unser Ansehen in Afrika ist um einiges höher

    als das der Franzosen.

  11. Aber nur mal so am Rande!

    Am zweiten Weihnachtsfeiertag habe ich meinen

    Freund ( Chinese ) in Malaysia angerufen.

    +++ Er hat in Deutschland studiert und auch bei

    Bosch gearbeitet +++

    Wir haben zusammen ein Weihnachtslied gesungen.

    Irgendwie hat ihm das gefehlt.

    Wir Deutschen geniessen überall auf der Welt

    höchstes Ansehen und hier lassen wir uns von

    Kümmeltürken neidermachen.

    Ich begreif das nicht.

Kommentare sind deaktiviert.