So geht’s: England entzieht einheimischen Dschihadisten die Staatsbürgerschaft

1477386_1386021238317568_296710580_n.jpg



Endlich reagiert ein westlicher Staat auf den Wahnsinn: Das ruhmreiche England, einstige Weltmacht und Bezwinger des Nazi-Deutschlands, schien der vom Sozialisten Tony Blair ausgelösten und vorangetriebene Islamisierung („Wir brauchen die Stimmen der Moslem-Immigranten“) erlegen zu sein. Doch wo viel Schatten ist, ist auch Licht: England ist das erste westliche Land, das seinen islamischen Neubürgern, die sich nachweislich am Krieg in Syrien beteiligt haben, die Staatsangehörigkeit entzieht. Wie Sozialisten kennen Muslime keinen Staat. Ihre Loyalität gehört keiner bestimmten Nation, sondern der islamischen Umma: Der Gemeinschaft aller Moslems. Daher ist ein britischer Moslem zuerst Moslem. Und Brite nur dann, wenn Großbritannien islamisch geworden sein sollte. (MM)

***

24. Dezember 2013

England entzieht den Dschihadisten die Staatsbürgerschaft

Endlich aufgewacht: Das britische Innenministerium entzog den identifizierten Staatsbürgern, die an dem Bürgerkrieg in Syrien an der Seite der radikal-islamischen Gruppierungen kämpfen, die britische Staatsbürgerschaft. 



Einem Bericht der britischen Tageszeitung „The Independent“ zufolge wurden 20 britische Staatsbürger, die an dem syrischen Bürgerkrieg auf der Seite der Al- Qaida nahestehenden Gruppierungen kämpften, die britische Staatsbürgerschaft aberkannt. Ein Mitarbeiter aus dem Auswärtigen Amt Großbritanniens, der Anonym bleiben möchte, berichtete, es seien derzeit rund 240 britische Staatsbürger in Syrien identifiziert worden. All diejenigen, die auf der Seite der radikal-islamischen Splittergruppen bewaffneten Widerstand leisten, sei die britische Staatsbürgerschaft entzogen worden, hieß es weiterhin.

Das britische Innenministerium dürfe Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft und Personen, die bei der Beantragung der Staatsbürgerschaft fälschliche Angaben gemacht haben, die Staatsbürgerschaft aberkennen, wurde berichtet. In ihrer Erklärung teilte das britische Innenministerium zudem mit, dass die Staatbürgerschaft ein Privileg darstellt und entzogen werden kann, wenn festgestellt wurde, dass die Einbürgerung einer Person nicht mit der öffentlichen Sicherheit ein vernehmbar ist. Die Aberkennung der Staatsbürgerschaft tritt in Kraft, sobald das britische Innenministerium eine solche Bedrohung festgestellt hat.

Hier ist die Originalmeldung:

BFRbVwiCIAI-tc5_zpsed7fc8dc

ABOUT TIME! U.K. strips citizenship from 20 Islamic jihadis fighting in foreign wars

Secret use of citizenship-stripping powers has been dramatically stepped up as Theresa May moves to prevent the return of dual-nationals who have gone to fight in Syria. The Home Secretary has so far revoked the British citizenship of 20 people this year — more than in her previous two- and-a-half years combined.

She has removed the citizenship of 37 people since May 2010, according to figures collated by the Bureau of Investigative Journalism. Critics warned the practice could leave individuals at risk of torture and ill-treatment in their home countries. Security sources are particularly alarmed because Syria’s proximity to Europe makes it easier for violent UK-based extremists to travel to and from the country. A former senior Foreign Office official said “There are somewhere between 40 and 240 Brits in Syria, and we are probably not as quick as we should be to strip their citizenship.”I hope this includes a ban on their re-entry to the UK as a visitor too.

Quelle:
http://koptisch.wordpress.com/2013/12/24/england-entzieht-den-dschihadisten-die-staatsburgerschaft/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

22 Kommentare

  1. Dann müssen die Engländer auch die Moscheen schliessen und alle Moslems in ihre islamischen Herkunftsländer zurück führen .
    Das wäre die Rettung und Alternative für das engliche Volk .

  2. Wenn britische Staatsbürger anfangen sich an Kriegen zu beteiligen, ohne dass hier ein Veto von der Regierung erfolgt, dann erklärt sich diese somit an der Beteiligung am Krieg einverstanden. Notgedrungen müssen sie nun mit der Aberkennung der Staatsbürgerschaft ihr nicht vorhandenes Einverständnis dokumentieren.
    Ändern wird es an der islamischen Parallelstaatlilchkeit in England nichts.

  3. Gerade der Tony. Seine Schwägerin ist doch meines

    Wissens nach zum ISSlAM konvertiert.

    War diese Dame nicht auch bei den Blockadebrechern

    dabei?

    Frau und ISSLAM ist so ein Thema.

    Konvertierung auch.

    +++++

    Tropfen auf den heißen Stein?

    +++++

    Auch bei uns werden einige Rede und Antwort

    stellen müssen. Ob daraus Konsequenzen gezogen

    werden?

    Glaube nicht.

    Wird vertuscht.

  4. Wer nach Syfien kämpfen geht, der hatsich dort seinen Platz als Kunstdünger redlich verdient.Mit oder englischen Reisepass.
    Islame benötigen Islam Verbot

  5. „Dann müssen die Engländer auch die Moscheen schliessen und alle Moslems in ihre islamischen Herkunftsländer zurück führen .
    Das wäre die Rettung und Alternative für das engliche Volk .“

    Liebe Anita,

    100.000 Engländer sind im Jahr 2010 zum Islam konvertiert. Wohin sollen sie den gehen? Ganz normale Engländer, die nicht mehr der heiligen Queen dienen, wo soll man die hinschicken? Nach Indonesien? Ägypten? Iran? Kuwait?

    Werde mit den Fakten vertraut. Wir müssen der Islamisierung nicht mit offenen Armen entgegen laufen, zwingst uns ja auch keiner zum Islam zu konvertieren.

    Sie gehen in den Krieg um Unschuldigen Menschen zu helfen. Tja würd ich auch machen, wenn mir morgen erzählt wird, dass Deutsche von der xy Armee besetzt wird, Kinder umgebracht und Frauen vergewaltigt werden.

  6. Da in England Nigel Farages UKIP immer mehr erstarkt, blieb Cameron wohl gar nichts anderes übrig. Ob da echte Einsicht dahinter steckt und ob weitere Konsequenzen folgen, ist fraglich.

  7. Kommen die Ausgewiesenen jetzt mit ’nem Paddelboot
    nach Ostende geschippert – so wie ihre Brothers
    nach Lampedusa?
    Dann wirds aber Zeit für die Grünen – einen Taxi-
    Pendelverkehr für die „armen, perspektivlosen“
    Mitmenschen einzurichten – Ostende/Berlin (wird
    natürlich von dem „Kampf gegen Rechts-Geld“ finanziert!

  8. Haftbefehl – das Zauberwort
    und gleich war der Affe fort!
    da mit war der Cusbert
    keinen roten Groschen Wert
    zum paradisisch Aufenthalt
    seinen Fahrschein selbstbezahlt

  9. Na wenigstens etwas positives was die Briten hier machen.Ob das in Deutschland kommt da muss der Druck groesser werden.Hat nicht irgendwenn am 14 Januar der Hass und Islamprediger Pierre Vogel wieder einen Auftritt,der Dschihad braucht doch wieder Nachwuchs nach Syrien da die gefallenen Muslime bei den 72 Jungfrauen sind .Ob die Jungfrauen dort auch in der Burka oder im Tschador rumlaufen.

  10. Ich denke mal, diese Vögel werden in Deutschland eine neue Heimat finden.
    Denn:
    “Diese Menschen gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft.
    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Maria Böhmer, CDU)

  11. Peter # 12
    Ich glaube, dass in deren Paradies die Frauen ganz freizügig herumlaufen und deren Welt dort so frei und sexuell unkompliziert ist, wie es die westliche Welt im Diesseits jetzt lebt. Das ist wahrscheinlich deren Hauptfrust. Die Moslems müssen im Diesseits erst darben und ggf. noch brutal als Märthyrer sterben, bevor sie im Jenseits glücklich sein, mit Frauen Sex geniessen und Alkohol trinken dürfen. Wir machen das schon jetzt und leben ein Leben, das sie auch gerne hätten, aber ihre eigene Religion steht ihnen im Wege. Und weil deren Einfalt so groß ist und Allah so mächtig, trauen sie sich nicht, aus Angst vor der Strafe ihres Gottes, ein Leben zu führen, wie sie es eigentlich gerne täten. Jeder Gott hat nur die Macht, die ihm vom Individuum gestattet wird. Wir sind deren Feinde, weil wir unverdient und damit zu unrecht schon im Paradies leben. Tja, meine lieben Moslems, da kann ich nur sagen: dumm gelaufen!!!!

  12. biersauer
    Donnerstag, 2. Januar 2014 11:01
    8

    Englische Juden waren die treibende Kraft der Apartheit
    http://www.europaeische-aktion.org/Artikel/de/Mandelas-Suedafrika-als-Vorbote-Europas_272.html

    ———

    Naja, die waren auch fleißig an der US-Sklaverei beteidigt. Also nicht immer nur Opfer.
    ———————-

    Die Aberkennung kann nur der Anfang (Tropfen auf dem Heißen Stone) sein.

    Dieser Dreck ist in England und Europa so starkt metastatisiert, da ist das doch nur ein Furz.

  13. Alles auf demselben Mist gewachsen:
    „wennma da gebt dann nemm,
    aba wennma da nemmt dann schrei“

    diese Orientalen!
    Beim Schreien sind sie Weltmeister.

  14. LisaS : Dann sollen die englichen Islamanhänger in ein Islamisches Land gehen ,z.B.Saudi-Arabien wo der Islam herrscht . Ihre Britische Staatsangehörigkeit haben sie verloren genauso wie Pierre Vogel in Deutschland sie verloren hat ,denn wer sein Land und Volk verrät in dem er zum Islam konvertiert ,hat alles verloren . Diese Konvertiten sind eine Gefahr für ihr Land . Denn der Islam ist keine Religion sondern eine fanatische-bestialialische -Polit-Ideologie . Diese Konvertiten wollen ihr eigenes Volk islamisieren und das kann man nicht dulden ,einsperren oder ausweisen .

  15. Ich hoffe, dass die Islamisten doch noch zu Jesus umkehren. Und es bekehren immer mehr Moslems zu Jesus.

  16. „und Bezwinger des Nazi-Deutschlands“ ??? War es etwa nicht die Sowjetunion, die 75-85% der Wehrmacht vernichtet hat ?

    Die restlichen 25-15% haben sich den Westmächten einfach ergeben, weil die Rote Armee sie sowieso vernichtet hätte. Und ohne Ausbeutung der besezten Länder wäre Nazideutschland um 30-40% schwächer aös es war. Und die Sowjetunion hat im Krieg nur mit einer Hand gekämpft, weil Hitler 40-50% der sojetischen Industrigebiete besetzt hat.

Kommentare sind deaktiviert.