Nach Hamburg: Nun terrorisieren Linksextremisten auch Frankfurt


Linke sind die größte Gefahr für unseren Staat. Deren “Bündnis gegen rechts”  ist reines Ablenkungsmanöver. Denn der Feind dieser roten SA sind nicht die Rechten. Der wahre Feind ist das bundesrepublikanische System selbst. Ihr Hass gilt dem Staat und aller diesen repräsentierenden Organisationen. Gäbe es keine Rechten: Linke würden sie erfinden, um ihr Vorgehen zu legitimieren. (MM)

***

Von Michael Mannheimer

NEUE QUALITÄT DES LINKEN TERRORS IN DEUTSCHLAND

Offenbar ermuntert durch die positive Reaktion der linksdominierten Medien und die ausbleibende Reaktion der Politik auf ihre Gewaltdemo vom 21. Dezember 2013 in Hamburg wittern Linke revolutionäre Morgenluft. Sie haben nun begonnen, ihren Terror zunehmend auf die ganze Republik auszuweiten. Überall auf den diversen linksextremen Seiten wird zu “neuen Vorgehensweisen” aufgerufen: Angriffe auf bürgerliche Nachbarviertel des vom Hamburger Senat als Gefahrenzone ausgewiesenen “Rote-Flora-Distrikts”, Ausweitung der Angriffe in den roten Städten Frankfurt und Berlin. Mit einem Angriff in der Innenstadt Frankfurt haben nun letzten Montag 150 linksextremistische Faschisten Teile der Frankfurter Innenstadt verwüstet.

Der SPIEGEL berichtet von kaputten Fensterscheiben, umgestürzten Mülleimern, Feuerwerkskörpern. Dabei haben die Linksfaschisten auch Fensterscheiben einer SPD-Geschäftsstelle eingeschlagen. Auch eine Arbeitsagentur war Ziel und auch dort wurden Scheiben eingeworfen.

Der Feind der Linken ist Deutschland. Das haben sie mit dem Islam gemein

Damit wird klar: Der angebliche Feind dieser roten SA sind nicht die Rechten. Der wahre Feind ist das bundesrepublikanische System selbst. Ihr Hass gilt dem Staat und aller diesen repräsentierenden Organisationen. Gäbe es keine Rechten: Linke würden sie erfinden, um ihr Vorgehen zu legitimieren. Und in der Tat hat die vereinte deutsche Linke, angefangen von den Medien bis hin in die linken Flügel mittlerweile aller Parteien ( die CSU bekämpft “Die Freiheit” als angeblich rechte, weil islamkritische Partei) halb Deutschland zu einem Land von Nazis erklärt. Die politische Mitte ist aus dem Sprachgebrauch getilgt worden und in den Gehirnen der selbsterklärten Kämpfer gegen rechts nicht mehr existent. Was übrig blieb ist: Links und rechts. Und wer nicht links, am besten linksextrem ist und so denkt, ist eben “rechts”.

“Kampf gegen Rechts” ist in Wirklichkeit die linke Verklausulierung von “Kampf gegen Deutschland”

Mit dieser – aus taktischen Gründen – ersonnenen Polarisierung des politischen Spektrums Deutschlands hat sich das politische Establishment einen Bärendienst erwiesen. Moderate, konservative und besonnene Stimmen wurden an den Rand gedrängt oder haben Angst, über die alles dominierenden Links-Medien an den Pranger gestellt zu werden und damit über kurz oder lang vor der Vernichtung ihrer privaten, beruflichen und bürgerlichen Existenz zu stehen.


Die Sieger dieser gewollten Polarisierung sind die linksextremen Faschisten. Nun wird das System die Geister nicht mehr los, die sie gerufen haben. Und wird selbst zu deren Ziel. Siehe der Angriff gegen eine SPD-Geschäftsstelle in Frankfurt, der Haupstadt des Neomarxismus und Sitz der “Frankfurter Schule”.

Der Terror der Linken gegen Deutschland ist so alt wie der Sozialismus selbst

“Klassenkampf globalisieren”: Der Klassenkampf ist der Dschihad des Sozialismus. Wie der Islam streben Sozialisten nach Weltherrschaft. Die Herrschaft in Deutschland und Europa ist nur eine Durchgangsstation.

In der “Frankfurter Schule” wurde der Terror gegen den bürgerlichen Staat bereits in den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts ersonnen, als der ungarische Kommunist und Dissident Lukacs unter Mitarbeit der KPD in Frankfurt das Institut für Marxismus gründete, das man jedoch sehr bald mit dem unverfänglicheren Namen “Institut für Sozialforschung” umbenannte. In den 60er und 70er Jahren wurde dieses Institut als “Frankfurter Schule” ein unter allen Linken der westlichen Welt bekannter Begriff. Die Thesen der dort lehrenden Marxisten wie Horkheimer, Adorno und Marcuse leiteten schließlich die 68er-Bewegung mit all den bekannten verheerenden Folgen für Deutschland und Europa ein.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
51 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments