EU-Diktatur lehnt Vorschlag Londons zu Änderung der Einwanderungsgesetze ab


Die EU: Ein administrativer Kol0ß mit diktatorischer Macht wie die einstige UdSSR

Die EU hat de facto die Souveränität der europäischen Nationen abgeschafft. Ein Gremium, das von niemandem gewählt wurde, hat mer Einfluss auf die Innen-und Außenpolilitk als 500 die von Millionen EU-Bürgern gewählten Staatsregierungen. Über die EU werden der unsägliche Genderismus,  eine selbstzersörerische Asylpolitik, eine von der absoluten Mehrheit der EU-Bürger abgelehnte Masseneinwanderung, eine von ebenfalls einer absoluten Mehrheit der EU-Bürger abgelehnte Beitrittsverhandlung mit der EU-inkompatiblen Türkei und tausend andere Dinge qua administrativer Anweisung verordnet. Die gewählten Länderparlamente der 27 EU-Mitglieder sind längst überwiegend damit beschäftigt, diese EU-Verordnungen parlamentarisch in die Gesetze ihrer Länder zu integrieren und sie admininstrativ abzuwickeln. Dies durfte das einst stolze England eben wieder einmal am eigenen “Leib” erleben: Die EU hat den Antrag Englands zur Reformierung der Einwanderungsgesetze abgelehnt und die Gesetzgebung über Reisefreiheit als unverhandelbar bezeichnet. (MM)

***

EU-Diktatur lehnt Vorschlag Londons zu Änderung der Einwanderungsgesetze ab

Brüssel (IRIB) 13.01.14 – Die EU hat den Antrag Englands zur Reformierung der Einwanderungsgesetze abgelehnt und die Gesetzgebung über Reisefreiheit als unumstritten bezeichnet.

Laut dpa sagte der EU-Parlamentschef, Martin Schulz, am Sonntag als Reaktion auf das Ersuchen des englischen Premierministers, der die Aufhebung der europäischen Verträge und Neuverfassung der Grundstrukturen der Union forderte: “Wir werden den Antrag Großbritanniens zu Reformierungen in der EU ernst nehmen, doch eine Überarbeitung der Gesetze bezüglich der Reisefreiheit innerhalb der EU-Grenzen ist inakzeptabel.

Das jüngste Streitthema zwischen der EU und England war die Verabschiedung der Gesetze in England, die die Einreise von arbeitssuchenden Einwanderern aus den ärmeren EU-Mitgliedsländern, wie Rumänien und Bulgarien, nach England verhindern sollten.[…]


Über solche gravierenden Vorgänge diskutieren die Herrschaften jetzt, nachdem sie den ESM-Vertrag unterschrieben haben! Dass diese Armutseinwanderung in reichere Länder kommt, war von Anfang an klar. Die Regierungen der EU-Staaten spielen den Bürgern ein Theater vor, dass immer mehr auf tragische Art und Weise die Hilflosigkeit einst souveräner Länder widerspiegelt.

England muss die Sozialleistungen herunterfahren – nicht mehr finanzierbar, so lautet es in der Presse.

Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
27 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments