“Ich bin schwul. Und was bist du?” Hitzelspergers Outing, das keine Sau interessiert

homosexuelle.jpg

Sie heutzutage als Schwuler zu outen ist in etwa so riskant, wie sich beim Schach den kleinen Finger zu verstauchen – und so mutig, wie in einem Zoo vor einer Schafsherde zu stehen. Nun löste das “Outing” des deutschen Fussballspielers Hitzelsperger geradezu einen verschwulten Medienhype aus, was folgende Fragen aufkommen lässt: 1. Werden Schwule in Deutschland/Europa etwa an Baukränen aufgehängt? 2. Ist die Mehrheit der Medienschaffenden selbst schwul und freut sich nun, dass in Hitzelsperger jemand dazu steht – wo ihnen selbst noch der “Mut” dazu fehlt? 3. Haben Schwule in Deutschland immer noch zu wenig Rechte? 4. Ist die absolute Gleichstellung mit den hinterwäldlerischen Heteros und die Schwulenheirat nicht genug? 5. Verlangen Schwule im Verein mit den Medien nun die Konversion aller Menschen zum Schwulsein? Und schließlich SEXtens: Warum hört man KEIN Wort von den tapferen Schwulen wie dem Hitzelsperger und seinen Freunden bei den Medien zum Schicksal ihrer Leidensgenossen in den islamischen Ländern? Fragen über Fragen…. (MM)

***

10. Januar 2014

EU-Deutschland-Moral: Hitzelsperger löst einen verschwulten Medienhype aus: Thomas Hitzelsperger outet sich als homosexuell

Daß ein “Deutscher” sich ” Outet “, überrascht uns nicht, denn in den ohnehin grössten verschwulten EU-Land  mit den grössten Sittenverfall in der EU und der familienfeindlichsten (Traditionell Hetero) Politik,  braucht man  sich nicht zu wundern, daß die tradtionelle Familie keinen großen moralischen Wert mehr geniesst, in Deutschland ist Patschwork  und Regenbogenfamilien der neue moralische Maßstab.

Wenn Hitzelsperger sagt:”Die Homophoben hätten jetzt mit Ihn einen Gegner mehr”, dann hat er für uns nicht das geistige moralische Niveau , vor den man Angst haben müsste. Für den russischen Präsidenten Putin ohnehin nicht!

hitzl

Wer soll von solchen unmoralischen Sexferkeln denn Respekt entgegenbringen? Es bringt uns ausländischen Nachbarn schon zum Erstaunen, wie viele (Tausende?) deutsche Hinterladermedien (ein Blick auf Google.de gibt Auskunft)

Es gibt jene, die gemeinsam in die ganze Welt hinausposaunen, wie toll sie es finden, daß Schwulsein einfach toll ist! Zuerst in den “Kakaobunker” seines Freundes hineinstochern, und dann mit den Mund gegenseitig die Werkzeuge reinigen, prost Mahlzeit!


Und als Zugabe drauf, möchten sie solchen tollen Moralmenschen (im Bild) noch Adoptivkinder anvertrauen. Bei den TV-Medien 24 Stunden-Nonstop, Hitzelsberger überrall. Und dann der Medientenor:”Oh-Ton ZDF: Sein Outing “bewegt ganz Deutschland” Wirklich? Dann haben die ZDF-Reakteure nicht mal ihren Kommentarbereich im Forum gelesen.
Wenn solche schwulen Typen wie Hitzelsberger und die zur Seite stehenden Homoeliten es Toll finden Schwul zu sein, dann bitte haltet es Privat für Euch, und belästigt nicht damit andere Menschen, die dazu eine andere Meinung haben.

Hitzlsperger kontert Alex-Kritik :  Der Brasilianer hatte im französischen TV-Sender “Canal+” gegen Homosexuelle  gelästert: “Gott hat Adam und Eva geschaffen, nicht Adam und Yves.”

An diesen Fakten werden alle verschwulten deutschen Medien und der neue mediale Oberschwule Hitzelsperger nichts ändern können.

Man bekommt fast den Eindruck , der  “Mann” muß  jetzt in Deutschland schwul sein, um als vollwertiger Mensch anerkannt zu werden. Wenigstens ein Politiker widerspricht den neuen verschwulten Zeitgeist in Deutschland: Für Norbert Blüm sind schwule Paare keine Familie.

Oder hier auf Cicero: GleichstellungLesben und Schwule kapern die Institution Ehe!

Und was sagt Thomas Hitzlspergers Ex zu seinem Outing?

Geoutete Gesellschaft

Von Guido Pauly

Sollte nicht Hitzlsperger (den, obgleich in aller Munde,  viele mit weichem “b” statt hartem “p” schreiben) anderen Mut machen?  Sollte nicht Lukas Podolski ein öffentliches Bekenntnis ablegen?  Ja, ich bin hetero, obwohl ich Kölner bin. Aber ich arbeite daran.  Wann tritt Andi Möller vor die Presse? Ja, ich bin homosexuell.  Mich stimulieren ausschließlich Frauen. Täterätätä und tschingderassabum!

Die Banane (Penis) muss nur lang genug gerieben werden, bis sie weich wird. Haben wir’s doch alle gewusst: Es gibt schwule Profifußballer. Ich hatte immer den Verdacht, es seien die, die sich oft und gerne foulen lassen, wie Julian Draxler. Hingegen ein Freund die Ansicht vertrat, es sei umgekehrt. Was Typen wie Kevin Boateng in den Fokus rückte. Nun hat sich einer geoutet, endlich geoutet, von dem man die Foulstatistik nicht mehr so genau kennt: Thomas Hitzlsperger! Die Gesellschaft hat ein berechtigtes Interesse an sexuellen Straf-, pardon, Freistößen eines Fußballprofis.

 Die BILD, wer anders auch, schießt ein Tabuthema gleich  hinterher: “Ja, ich liebe Männer!”  Das heißt, Hitzlsperger ist nicht nur schwul, sondern auch polygam.
[Mehr>>>]

Das große Versagen der deutschen Parteien (Von Bettina Röhl)
Der grüne Hass

Das destruktive Moment, das die grünen Nachhaltigkeitskaiser gruppendynamisch in sich tragen,  zumal in den heutigen, im Beliebigkeitsmodus daher kommenden Zeiten, wird von der konservativen Konkurrenz in gefährlicher Weise unterschätzt.
 Wie sonst ließen sich schwarz-grüne Gedankenspiele von konservativer Seite erklären?  Nicht jeder einzelne Grüne, aber die grüne Ideologie ist fixiert auf die Zerstörung der Familie und das ist eine der wahren Motivationen für die pädophilen Entgleisungen  der Partei oder den teils hassaufgeladenen Kampf für die Homosexualität.

Es geht dem durchschnittlichen politischen Grünen in Wahrheit in seiner pervertierten Minderheitenfixiertheit nicht altruistisch um das Glück der Homosexuellen. Die Motivlage ist selten Altruismus bei den Grünen, sondern es handelt sich um eine reine Instrumentalisierung in dem Fall zur Zerstörung des Hassobjektes Familie.
Weiterlesen

Quelle:
http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2014/01/10/eu-deutschland-moral-hitzelsperger-lost-einen-verschwulten-medienhype-aus/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
41 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments