Ukraine: “Wir verteidigen eure Werte mit unserem Blut”

ukraine-proteste1047E_v-videowebm.jpg

Die Ukrainer wehren sich nach ihrem Joch unter der Sowjetunion gegen eine ernuete Anbindung an Russland. Sie wollen der pro-russischen Politik ihres Präsidenten Janukowytsch nicht länger folgen und wünschen sich eine EU-Vollmitgliedschaft ihres Landes. Janukowytschjedcoh versucht seine Anbindungspolitik an Russland mit allen Mitteln gegen den Willen seines Volkes durchzusetzen und setzt sein Militär und Polizeieinheiten gegen seine Bürger ein. Der Ukraine droht dank der Starrköpfigkeit der Regierung nun ein Bürgerkrieg.

***

Das doppelte Spiel des ukrainischen Präsidenten

Nach seinem Amtsantritt im Februar 2010 erklärte Janukowytsch, die Ukraine wolle ein blockfreies Land sein und verstehe sich als „eine Brücke zwischen Russland und der EU“. Einer NATO-Mitgliedschaft erteilte er eine klare Absage.

Die ukrainische Außenpolitik in den ersten Jahren seiner Präsidentschaft wurde von politischen Beobachtern im Ausland oft als widersprüchlich bewertet. Janukowytsch wurde in diesem Zusammenhang wiederholt ein “doppeltes Spiel” vorgeworfen, da er sich einerseits für die weitere Anbindung der Ukraine an die EU einsetze und wiederholt auch die EU aufforderte, seinem Land die “Perspektive der Mitgliedschaft” zu geben, andererseits betreibe er aber gleichzeitig eine Annäherung seines Landes an Russland.

Die Beziehungen der Ukraine zur EU sind seit 2011 durch den Strafprozess gegen Julija Tymoschenko zunehmend belastet; Janukowytsch wurde in diesem Zusammenhang wiederholt vorgeworfen, direkten Einfluss auf die ukrainische Justiz auszuüben und seine stärkste politische Gegnerin mit Hilfe dieses Strafverfahrens ausschalten zu wollen. Janukowytsch erklärte hingegen, die Justiz der Ukraine sei unabhängig und er wolle nicht in den Prozess gegen Tymoschenko eingreifen. Im Zusammenhang mit dem Prozess gegen Tymoschenko setzte die EU die Unterzeichnung eines weitreichenden Assoziierungsabkommens mit der Ukraine vorläufig aus.

Nachdem Janukowytsch sich bereits 2008 bei einem Parteitag der russischen Regierungspartei Einiges Russland zu einer zukünftigen Integration der Ukraine in einen einheitlichen Wirtschaftsraum mit Russland, Weißrussland und Kasachstan bekannt hatte, bekräftigte er gegenüber dem russischen Präsidenten Putin bei einem Staatsbesuch 2012 erneut sein Interesse an einer Zusammenarbeit im Rahmen dieser Zollunion. Im März 2013 erklärte Janukowytsch hingegen, ein rascher Beitritt der Ukraine zur Zollunion stehe nicht zur Debatte.

Nach einem monatelangem Tauziehen um das Assozierungsabkommen mit der EU suspendierte die Ukraine am 21. November die Unterzeichnung des Abkommens, um die „nationalen Sicherheitsinteressen zu wahren und die wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland zu beleben und den inneren Markt auf Beziehungen auf gleicher Augenhöhe mit der EU vorzubereiten“.


Janukowytsch erklärte hierzu, die Ukraine ändere ihren EU-Kurs nicht, das Land strebe aber danach, dass seine nationalen Interessen berücksichtigt werden. Zurzeit sei die Ukraine zum Abschluss des Assoziierungsabkommens aus wirtschaftlichen Gründen noch nicht bereit. Janukowytsch erklärte weiter, niemand werde in der Lage sein, die Ukraine vom europäischen Weg abzubringen. Das „Einfrieren“ des Abkommens führte zu Demonstrationen und Protesten in der Ukraine die sich gegen die Politik der Staatsführung richten und den Rücktritt von Janukowytsch fordern.

Wie dieser Konflikt vom Volk gesehen und erlebt wird, darüber schrieb der ukrainische Dichter und Essayist Juri Andruchwitsch einen offenen Brief, den er an diverse westliche Medien weiterleitete:

Wir verteidigen eure Werte mit unserem Blut

Von Juri Andruchowitsch (Schriftsteller, Dichter, Essayist)
24. Jänner 2014,

Die Ukraine ist auf dem besten Weg in eine Diktatur. Die Opposition wird niedergeknüppelt. Jeder Andersdenkende ist Staatsfeind und spürt die ganze Härte der Behörden. Ein offener Brief an die Europäer

In nicht einmal vier Jahren seiner Amtszeit hat Präsident Wiktor Janukowitsch die Situation im Staat und in der ukrainischen Gesellschaft bis zum äußersten Spannungsgrad ausgereizt. Noch schlimmer – er hat sich selber in eine Sackgasse getrieben, da er in dieser Situation ewig an der Macht bleiben soll und seine Macht mit jeglichen Mitteln aufrechterhalten will. Denn sonst steht ihm eine rigorose strafrechtliche Verantwortung bevor. Das Ausmaß von Diebstahl und Unterdrückung übersteigt alle Vorstellungen von menschlicher Gier.

Kombinierte Gewalt

Die einzige seit über zwei Monaten von dem Regime gegebene Antwort auf die friedlichen Proteste ist eskalierende Gewalt, die man als eine Art “kombinierte” Gewalt bezeichnen kann: Einerseits erfolgen Angriffe der Polizeieinheiten auf den Majdan, andererseits werden oppositionelle Aktivisten und die einfachen Teilnehmer der Protestaktionen einzeln verfolgt (Beschattung, Prügel, Anzünden von Autos und Häusern, Einbrüche in Wohnungen, Verhaftungen, Gerichtsprozesse).

Einschüchterung wird zum Schlüsselwort. Da diese Einschüchterungen aber keine Wirkung zeigen und die Menschen immer zahlreicher protestieren, greift die Regierung zu immer brutaleren Repressalien. Eine gesetzliche Basis für die Repressalien wurde am 16. Januar geschaffen, als die vom Präsidenten voll und ganz abhängigen Abgeordneten mit allen erdenklichen Reglements-, Tagesordnungs-, Abstimmungsprozedur- und Grundgesetzverletzungen durch einfaches Heben der Hand und in wenigen Minuten eine ganze Reihe von Gesetzesänderungen verabschiedet haben, die das Land mit Sicherheit in eine Diktatur und einen Ausnahmezustand führen, auch wenn der Ausnahmezustand gar nicht verhängt wird.

Die ukrainische Gesellschaft konnte sich mit solchen “Gesetzen” nicht zufriedengeben, deshalb begannen am 19. Jänner die Massenproteste wieder, in denen es um die Zukunft des Landes geht. Heute kann man in den Fernsehnachrichten aus Kiew Protestierende in unterschiedlichsten Helmen und in Gesichtsschutzmasken sehen, manchmal halten sie Holzknüppel in den Händen. Glauben Sie bitte nicht, dass Sie “Extremisten”, “Provokateure” oder “Rechtsradikale” vor sich haben. Sowohl ich als auch alle meine Freunde erscheinen nun zu den Kundgebungen in solcher Ausrüstung. So schnell sind wir – ich, meine Frau, meine Tochter, meine Freunde – zu Extremisten geworden.

Wir haben keinen anderen Ausweg mehr gefunden, als unser Leben und unsere Gesundheit zu verteidigen. Auf uns zielen die Kämpfer der Polizeieinheiten, unsere Freunde werden von ihren Scharfschützen getötet. Die Zahl der Protestierenden, die allein im Regierungsviertel in den letzten zwei Tagen getötet wurden, beträgt nach unterschiedlichen Angaben zwischen fünf und sieben Personen. Die Verschollenen aus ganz Kiew zählt man bereits in Dutzenden.

Lebenslanges Gefängnis

Wir können mit den Protesten nicht aufhören, weil das bedeuten würde, dass wir unser Land als ein lebenslanges Gefängnis in Kauf nehmen würden. Die jungen Ukrainer, die postsowjetischen Generationen, vertragen keine Diktatur mehr. Wenn die Diktatur siegt, muss Europa mit der Perspektive rechnen, ein Land wie Nordkorea an der europäischen Ostgrenze zu bekommen. Außerdem wird das für Europa eine Flut von Flüchtlingen, zwischen fünf und zehn Millionen Menschen, bedeuten.

Ich möchte niemanden erschrecken. Unsere Revolution ist die Revolution der Jugend. Und diesen nicht erklärten Krieg führt die Regierung vor allem gegen die Jugend. Mit der nächtlichen Dunkelheit erscheinen auf den Kiewer Straßen undefinierte Menschengruppen “in Zivil”. Sie machen hauptsächlich Jagd auf die jungen Menschen, die kleine Abzeichen oder Markierungen des Majdan-Platzes oder der Europäischen Union tragen. Die gefassten Jugendlichen werden in Wälder gebracht, nackt ausgezogen und im harten Frost gefoltert.

Ist es Zufall, dass junge Künstler – Theaterdarsteller, Maler, Dichter – auffallend oft Opfer dieser Überfälle werden? Man gewinnt den Eindruck, dass im Lande so etwas wie “Todesschwadronen” walten, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Besten auszurotten.

Und noch ein bemerkenswertes Detail: In den Kiewer Krankenhäusern werden den protestierenden Verletzten Polizeifallen gestellt. Die Protestierenden (ich muss das noch einmal betonen: die verletzten Protestierenden!) werden in Krankenhäusern gefasst und zu Verhören an unbekannte Orte gebracht. Sogar für die zufälligen Opfer einer Polizeigranate ist es gefährlich geworden, einen Arzt aufzusuchen. Die Ärzte zucken die Achseln und liefern ihre Patienten den sogenannten “Rechtsschützern” aus.

In der Ukraine geschehen massenhaft Verbrechen gegen die Menschlichkeit, und die Verantwortung für die Verbrechen trägt die jetzige Staatsmacht. Wenn man hier von Extremisten spricht, kann das nur auf die Staatsmacht zutreffen. Und nun zu den beiden traditionell kompliziertesten Fragen: Ich weiß nicht, was weiter geschehen wird, so wie ich nicht weiß, was Sie heute für uns tun können. Sie (die Journalisten und Redakteure, an die der offene Brief ergangen ist, Anm.) können aber immerhin diesen Artikel hier weiterleiten und publizieren.

Denkt an uns

Was noch? – Seid in Gedanken bei uns. Denkt an uns. Wir werden auf jeden Fall siegen, wie grausam die da auch vorgehen mögen. Die Ukrainer verteidigen heute buchstäblich mit eigenem Blut die europäischen Werte einer freien und gerechten Gesellschaft. Und meine Hoffnung besteht darin, dass Sie das zu schätzen wissen.

Juri Andruchowitsch, DER STANDARD, 25.1.2014

Bilder von Admin eingefügt

***

Juri Andruchowitsch (53) ist Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer. Er gilt als eine der wichtigsten intellektuellen Stimmen der Ukraine. Andruchowitsch wurde für seine Werke (“Perversion”, “Zwölf Ringe”, “Geheimnis”) vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Herder-Preis, dem Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis und dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

http://derstandard.at/1389858157393/Wir-verteidigen-eure-Werte-mit-unserem-Blut

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

50 Kommentare

  1. Die organisierte Demonstrationsmacht kommt auf Wunsch der EU und wird aus USA bezahlt, das ist Methode wie vor dem Terrorkrieg in Syrien.
    Nicht aber weil sie dort keine gewählte Regierung hätten, denn sie waren vorher an der Macht und haben bei der letzten Wahl eben verloren, das soll jetzt mittels Putsch geändert werden.
    immerhin schon über 60verletzte Polizisten und mehrere Tote im Getümmel das diese verursacht haben.
    Der Präsident der Ukraine ist immerhin ,mehrheitlich gewählt, was man vomGauck nicht sagen kann.

  2. Sie wollen doch nicht behaupten, daß in Rußland und Ukraine sauber-korrekt gewählt würde, da sind vielmehr die alten Seilschaften aus der SU-Zeit noch kräftig zugange. Und der Prozeß gegen yulia Timoschenko ist doch äußerst dubios!

    Die Ukraine würde besser geteilt (hatte ich schon zum Kosovo so vorgeschlagen) in einen westlichen (einst östereichisch verwalteten!) pro-europäischen und einen östlichen, pro-russischen Teil, anders sind die Gegensätze dort kaum zu lösen.

    Und zwar sind dort die Absichten des Westens natürlich auch nicht selbstlos, sondern globalistisch gegen Rußlands Machtsphäre gerichtet, aber es ist doch auffällig, wie gewisse Leute hierzulande (auch in den blogs MM, kyb und pi) sich plötzlich an den Diktator Putin hängen, weil sie -wie vor Jahren die Nazis- mit seiner Politik einen Brosamen entdecken für ihre erfolglosen politischen Ziele hier wie: Ordnung, Anti-Islam, Schwulen-Kurzhaltung.

    Ich meine aber, daß man den Willen der Menschen nach Freiheit immer beachten sollte und nicht zynisch eigenen anderen Zielen opfern darf!!

  3. Ja, das ist UNO bestätigt, weil diese Wahlen kontrolliert sind. Oder glauben Sie, dass dies bisher dort so friedlich gewesen wäre?
    Das ist EU-Theater nachdem derzeitkein EU-Beitritt von den Ukrainern gewünscht ist und mitdiesem Einstandsgeschenk von 1 Milliarde wäre Ukraine erfroren, weil sie mit ihrer Eückständigkeit das Erdgas nicht hätten bezahlen können.
    Ukraine ist eben ein Agrarland und das wollen die EU-Bankster ausbeuten. Seit diese Blondine dort herrschte, gabs nur Rückschritt, das spüren die jetzt. Farbe im Gesicht und Geschrei ist aber die Vorstufe für syrische Zustände!
    Klitschko als Merkelagent kann auch nur große >Töne dort von sich geben und würde gerne Präsident werden.

  4. RE: “Das ist EU-Theater nachdem derzeitkein EU-Beitritt von den Ukrainern gewünscht ist”

    1. Wissen Sie gar nicht, was DIE (= Mehrheit) der Ukrainer will, da müßte es eine Volksabstimmung zur EU geben, um das einigermaßen rauszubekommen!

    2. Hat der pro-russische, von Putin gehätschelte Präsident die EU-Annäherung abgesagt, nicht das Volk!!

    3. Wenn der doch so demokratisch-freiheitlich ist, wie Sie es sich in eigenem begrenzten Kalkül hinbiegen, warum gibt er nicht den Weg frei zu einer international kontrollierten freien Wahl von Parlament und Präsident??

    4. Die Hoffnung der Menschen nach Freiheit und Wohlstand ist Ihresgleichen doch egal, wenn Ihnen die ganze Richtung irgendwo nicht paßt.

    Warum kommen denn schon seit Jahrzehnten viele Menschen aus Polen, Ukraine, Rußland hierher?? Weil sie das Leben dort, von Ihresgleichen aus Kalkül gelobt, satt haben, für hoffnungslos halten!

    Der Westen hat seine Schwächen, aber in seinen Ländern haben die Menschen die größte Freiheit und den höchsten Lebensstandard weltweit!!

  5. Und sollten Sie nicht vergessen, daß unter der Stalin-SU Rumänien Gebiete geklaut wurden wie auch den Finnen das Gebiet Karelien, bis heute vom gefräßigen russischen Bären nich rausgerückt.

    Allerdings müßte Rumänien dann auch die 1919 zu ihm geschlagenen ungarischen Gebiete (etwa 1/3) zurückgeben nach dieser Logik!

    Aber so ist es mit den verlogenen Ultra-Nationalisten: Was sie von anderen selbstgerecht fordern, sind sie selbst zu geben nicht bereit, siehe Serbien 1991f. !!

  6. Und nochmals zu Syrien, wo Sie auch nicht die Gesamtlage mitteilen:

    Das Blutvergießen dort begann, weil der Diktator Assad gleich -wie sein Vater- auf berechtigt nach politischer Freiheit demonstrierende Bürger der Sunniten-Gruppe schießen ließ!

    Längst bevor die Al-Kaida-Terroristen eingesickert waren!!

  7. Ist es erstrebenswert mit aller Gewalt zur EUDSSR gehören zu wollen?

    Sind Linke und Anarchisten DAS ukrainische Volk?
    http://images.zeit.de/politik/ausland/2013-11/ukraine-proteste/ukraine-proteste-540×304.jpg

    Ich sehe den Aufwiegler und Anstifter Vitali Klitschko, der gerne Präsident werden und zur EU gehören möchte, ständig mit der erhobenen Kommunistenfaust, er droht mit martialischen Worten, mit Krieg, Kmpf, Angriff.

    Ich sehe zündelnde Chaoten und linksradikale Vermummte, die brutal die Polizei angreifen.

    Ich höre, daß die EUDSSR-Politiker und -Medien entzückt vom ukrainischen “Volksaufstand” sind und ihn mindestens verbal schüren.

    Muselmanen sollen angeblich auch mitmischen gegen die ukrainische Regierung.

    +++Ich fürchte, die EUDSSR will die Ukraine kaputt hauen lassen, wie Syrien!!!

    Was kommt Gutes aus der EUDSSR für die Ukraine?

    Salon-Sozialist Klitschko ist ein Muschi-Riot-Fan
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/stand-femen-pinkel-protest-in-paris-33624438/1,w=583,c=0.bild.jpg

  8. zu Kommentar 9.

    Es genügt mir durchaus, zu wissen daß unter Assad
    (und auch seinem Vater!) religiöse Minderheiten in
    Frieden u.Sicherheit leben konnten u.Sunniten ihre
    bekannte Blutgier NICHT ausleben konnten, so wie
    das JETZT zum Beispiel der Fall ist! Von daher
    stehe ich zu 100% hinter Assad – ohne Wenn u.Aber!

  9. BvK (10) …
    Was dort gerade in der Ukraine passiert, ist ein
    aus Brüssel gesteuertes (u.bezahltes?) Verbrechen
    gegen die Souveränität eines Landes – u.letztendlich
    auch gegen Uns.Denn…bezahlen wir nicht schon genug
    für Finanz-intressierte “EU-Mitglieder”?

  10. Die “Demonstranten” ,ein paar 100 ?, ein paar 1000 ?, wissen wo die prallen Töpfe stehen.
    Was wenns nicht so klappt wie gewollt. Kommen die dann als pol. Flüchtlinge in die BRD??

    Was sagt aber die Mehrheit der Ukrainier?
    Hat die mal einer gefragt?

    Janukowytsch tut gut daran sich an Russland, (z.B. Konförderation )zu halten!
    ——————–
    11-Kammerjäger

    Vollkommen D`accord !

  11. Allgemein gilt für dieses Plural die Entscheidung der gewählten Regierung, zumindest in D. und Ö, und das nicht ganz, weil nur hier gibt es nichtgewähöte Präsidenten (Gauck)und nichtegwählte Buchhalter als Europapräsidenten Schulz)- also was soll diese Anspielung! Es gab hier sogar einmal einen Braunen Reiter, der allerdings diese Tatsache vergessen hatte.
    So wie es jetzt ausschaut kommt der Bürgerkrieg immer näher heran, weil die Ukraune ist bereits Europa, da möge sich jeder warm anziehen- wenn das russische Gas ausbleibt.

  12. Die Eu war nicht in der Lage , dem ukrainischen Staat zu helfen und Gas für den Winter zu liefern,
    weil diese gebotene eine Milliarde war zuwenig und derWinter in der Ukraine wurde von der orangen Regierung einfach nicht bedacht, dass es kalt wird und die Eigenvorsorge durch alternative Energie ist ebenso von den Orangen verschlampt und verspielt worden! Kein Biogas trotz Agrarland, keine Solarenergie trotz Ebene, nur alte Atommeiler und Flusskraftwerke aus der Zeit STalins!
    Die können höchsteens dieses Papier von Andruchowitsch verheizen.

  13. Jetzt wo die ISlamen in der Ukraine einzusickern beginnen, sollte sich wohl der Staat ebenso zurückhalten, kleckern anstatt klotzen? Ich bin für zweiteres! Das lehrt Syrien und vorher Libyen.

  14. Russland hat bereits reagiert und baut einen Drahtzaun an der Grenze zu Ukraine, damit es dieser drohenden Umvolkung aus der EU begegnen kann, welche nach EU-Beitritt zu erwarten ist.
    Die Russen sind nicht so verblödet, wie die Europäer!
    Russland verkauft auch seine Waffen und schenkt sie nicht her, wie das Deutschland macht.

  15. Ihre Idealisierung von Rußland (mit seit Jahrhunderten immer einem hohen Anteil an innerer muslimischer Bevölkerung!) ist ja grotesk, wo in europäisch Rußland, speziell den Großstädten wie Moskau, sich Millionen Musels rumtreiben und teils schon die weißen Russen so bedrängen, wie es bei uns die Türken tun, in F die Araber und die GB die Paki-Asiaten!! Ihr Idol Putin hat da kaum was gegen gemacht!!

  16. Wer hat diesen Artikel geschrieben?

    MM wohl nicht!

    Vermutlich der, der hier am meisten Beifall klatscht!

  17. Soviel Solidarität und Enthusiasmus kann man sich in D nur wünschen.
    Uns Deutsche hat man entweder am Boden, oder gleich an der Kehle.
    Langsam wird es Zeit für den letzten Part, des vorangegangenen Satzes.

  18. @ DaWa #21

    1.) Weshalb nenne Sie sich Da’wa, Ruf zum Islam?
    2.) Als Islamrufer/-werber wollen Sie Deutscher sein. Sind Sie Islamkonvertit?
    3.) Enthusiasmus für was und wen, für offenen Dschihad in Deuschland?

  19. Ich glaube dem obigen Geschreibsel und unseren Medien kein Wort. Irgenwie ist dies ein Deja vue. Könnte auch ein Bericht aus Syrien sein ?
    Offenbar sehen die Anhänger der imperialen Institution EU keine Möglichkeit, bei Wahlen eine Mehrheit im Lande hinter sich zu vereinen. Die Eskalation der Gewalt auf den Strassen Kiews soll nun offenbar dazu dienen, das Land zu destabilisieren – eine klassische Vorgehensweise der NATO.
    Das Imperium versucht seit Jahren, die Ukraine aus dem Einflussbereich Russlands herauszulösen und über die Institution EU dem Machtraum der NATO einzuverleiben.
    Im Jahr 2005 und von Dezember 2007 bis März 2010 gelang es dem globalen Imperialismus, die hübsche Mafia-Braut Julija Timoschenko als Kollaborateurin zur Ministerpräsidentin der Ukraine zu machen. Seit August 2011 befindet sich Timoschenko wegen krimineller Geschäfte in Haft.
    In den vergangenen Monaten war der erneute westliche Versuch gescheitert, die Ukraine über die Unterzeichnung eines umfangreichen “Assoziierungs- und Freihandelsabkommens” stärker in die imperiale Institution EU einzubinden.
    Daraufhin starteten die USA und EU eine internationale Medienkampagne wegen der angeblich schlechten „Lage von Pressefreiheit und Menschenrechten“ in der Ukraine.Bei einem Staatsbesuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Ukraine im Mai 2012 erklärte der Ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch sein grundsätzliches Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem von Russland, Weissrussland und Kasachstan gebildeten einheitlichen Wirtschaftsraum Eurasische Union (EAU), deren Gründung für 2015 geplant ist.
    Im Februar 2013 erklärte dann der Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, bezüglich der Ukraine und der Eurasischen Union, ein Land könne nicht Mitglied dieser Zollunion sein und zugleich in einer weitreichenden Freihandelszone mit der EU. Die Ukraine müsse sich entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wolle

  20. Das Land braucht folgendes:

    1.)Einen General De Gaule.Starkes Präsidialsystem allerdings mit plebiszitären Elementen.Kulturkampf nach Innen. u.a. Laizismus in Verbindung mit abendländischer Zivilreligion.

    2.) Unabhängige Korruptionsbekämpfung.Verwaltungsreform,Obmänner.

    3.)Infrastrukturreform,bzw. -ausbau.

    4.)Zweikammersystem nach Schweizer Muster.

    5.)Energieunabhängigkeit.Erneuerung der Atomkraftwerke aber auch Wasserkraft,Solar,Wind und Geothermie.Passivhäuser

    6.)Arbeits-und Ausbildungsoffensive.(in Verbindung mit Milizpflicht nach isrealisch-schweizerisch-finnischem Muster).Einführung einer Lehre + Lehrwerkstätten.

    7.)Renovation der Hausbestandes.Programm für Urbanfarming.Aquafarming.Selbsternährungsfähigkeit stärken.

    8.)Kampf gegen die Islamisierung.

  21. Freitag, 24. Jänner 2014
    Credo der Feigheit
    Heute großes CVer-Verstecken

    “”Der ÖCV (Österreichische Cartellverband) empfiehlt als Mittel gegen linksextreme Gewalt im Zuge des Akademikerballs – sich zu verstecken.

    Der Österreichische Cartellverband (ÖCV), Österreichs größte Vereinigung von katholischen Akademikern, wurde als eine Art katholischer Wertekampfverband gegründet.

    Linker Terror unter dem Deckmäntelchen „antifaschistischer“ Demonstrationen

    Daß der Österreichische Cartellverband bestimmenden Einfluß auf die ÖVP hat, stimmt längst nicht mehr.

    Vielmehr ist es so, daß die ÖCV-Funktionäre stets gerne zu politischen Handlangerdiensten für die ÖVP bereit sind, und den ÖCV selbst gegen den Einfluß katholischer Parteien abschotten.

    Zur Zeit der Gründung des (Ö)CV war der Verband eine Art katholischer Kampfverband, der Leitspruch „Farben tragen, Farbe bekennen“ soll das öffentliche Eintreten der katholischen Akademiker für ihren Glauben und ihre Werte bedeuten.

    Doch davon ist man mittlerweile weit entfernt. Heute gilt das Prinzip der katholischen Feigheit – sofern das Katholizitätsprinzip überhaupt noch von besonderer Bedeutung ist…””
    http://www.kreuz-net.at/index.php?id=339

  22. Nein es sollte keine Russland ist das beste Land Haltung entstehen.Die Ukraine gehörte zwischen den Weltkriegen zu Polen und der Sowjetunion und Stalin schuff diese Grenzen 1945 mit Unterstützung des Westens.Jetzt brechen dort verheilt geglaubte Wunden offen wieder aus. Das Problem das Völker bei Grenzziehungen nie gefragt wurden.

  23. DIE BILD – GIERIG AUF LINKE BEFRIEDUNG DER UKRAINE – TITELTE:

    “”BILD-Interview mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) | Wann greift die EU in der Ukraine ein, Herr Schulz?”” (BILD ?- vor 2 Tagen)
    http://www.bild.de/politik/ausland/martin-schulz/wann-greift-die-eu-in-der-ukraine-ein-herr-schulz-34387532.bild.html

    BILD MACHT MEINUNG – BILD LIEBT FÜHRER KLITSCHKO
    (Am linksdeutschen Wesen soll die Ukraine genesen!):

    “”Chaos in der Ukraine

    Angst vor Attentat: (LINKER AUFWIEGLER) Klitschko trägt jetzt eine kugelsichere Weste(SALAFIST Pierre Vogel auch!)
    BILD-Reporter Paul Ronzheimer unterwegs mit dem Oppositionsführer(!)…

    Und stundenlange Telefonate, u.?a. mit Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), US-Amtskollege John Kerry. Bis zu 4-mal täglich muss er sein iPhone-Handy aufladen.?..””
    http://www.bild.de/politik/ausland/demonstrationen/klitschko-traegt-jetzt-eine-kugelsichere-weste-34408248.bild.html

    ZWAR BILD-BEZAHL-ARTIKEL, ABER MAN SIEHT KOSTENLOS GROSS UND BREIT DIE ANTIFA-ANARCHO-FRESSE:
    Prügel-Nackt-Opfer Mihaylo Gavryluk aus Kiew in BILD
    „Die Menschen würden Janukowitsch zerreißen“
    http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/ukraine/pruegel-opfer-gavryluk-aus-der-ukraine-im-bild-interview-34415662,view=conversionToLogin.bild.html

  24. Manno, bin abgelenkt!

    KORREKTUR der KORREKTUR

    richtig:

    AM EUDSSR-WESEN SOLL DIE UKRAINE GENESEN!

  25. Nach dem Tschernobyl-Desaster haben die Ukraine genug vom Atom, sonst wären sie nicht so vom Gas abhängig, aber die politische Führung hat dortdie renewable energie vernachlässigt, das ist deren Krepschaden.
    Bei der ersten Gas-Krise wäre sofort mit ERSATZ durch Biogas/Wind/PV zu beginnen gewesen, aber die blonde Präsidentin war mehr fürs Süße Leben zuständig, anstatt ihre Potentiale zu nutzen.
    Die EU wil und kann der Ukraine nicht helfen, sonderrn will deren Landwirtschafzt ausnutzen und daran verdienen, als auch den Überschuß dorthin verkaufen, wie Autos und Komputer.

  26. @INFO68 Da halte ich es mit einer entschiedenen westlichen Politik. z.B. Herrn Churchill. Seine Aussagen gegebenüber dem Islam sind lupenrein. Man muss sie nur umsetzen.Also auf dem Balkan hätten wir heute nicht diese Sauerei. Die wird man noch abräumen. (man muss nur mal eine Siedlungskarte anschauen von der Region).Also Serbien machen lassen dann wird alles gut.
    Die Eu und die Nato machen eben keine westliche Politik,denn dann würden sie gegen den Islam handeln. Karl der Grosse würde kotzen wenn er das so alles sehen könnte.
    Putin macht dieselbe Sexualpolitik wie ein Ronald Reagan oder George Bush jr. da sehe ich mit dem Front National durchaus bündnisfähigkeit,zusammen mit bellizistischen Abendländern aus USA,Kanada,Brasilien und islamkritischen Buddhisten.Pakistan dürfte es gar nicht geben,genauso wie es ein Kosovo eben nur als Teil Serbiens geben darf.

  27. Nach 18 Jahren auf der Flucht
    (LINKE) Auftrags-Killerin Emmanuelle(Marie Emmanuelle, 54) gefasst

    Unter dem Spitznamen „Comandante Ana“ wird sie selbst hohes Mitglied des Terror-Netzes, das gegen die Militärjunta kämpft, ein Attentat auf den Diktator Augusto Pinochet (1915–2006) verübte.

    Im April 1991 ermordet Emmanuelle mit ihrer Truppe den chilenischen rechtskonservativen Senator Jaime Guzmán (†?44) mit mehreren Schüssen nach einer Uni-Vorlesung. Um ihre Terror-Aktivitäten zu finanzieren, entführt die Gruppe ein paar Monate später Cristián Edwards, den Sohn des Herausgebers der rechtskonservativen Zeitung „El Mercurio“.

    Nach 145 Tagen wurde er gegen eine Zahlung von einer Million US-Dollar Lösegeld freigelassen.

    Chile möchte die Auslieferung der mutmaßlichen(WESHALB MUTMASSLICH? BILD IST DOCH SONST NICHT SO KORREKT!) Terroristin. Ein förmliches Ersuchen des südamerikanischen Landes stehe aber noch aus, so die Hamburger Staatsanwaltschaft.

    Nun sitzt sie in U-Haft. Was sie in Hamburg machte, ist bislang noch unklar.
    http://www.bild.de/regional/hamburg/terror-gruppen/auftrags-killerin-emmanuelle-in-hamburg-gefasst-34409756.bild.html

    DA WERDEN SICH DIE GRÜNEN UND DIE LINKE DAFÜR EINSETZEN, DASS DIE MÖRDERIN NICHT AUSGELIEFERT WIRD. Ströbele wird sie interviewen wollen.
    PIRATEN UND ANTIFA WERDEN WEINEN…

  28. Über die Entwicklung in der Ukraine habe ich eine etwas andere Meinung und habe folgenden Brief an die Ukrainer auf meiner Seite veröffentlicht. Die nächsten beiden Artikel behandeln ebenfalls dieses Thema.
    Hier der Brief:

    Liebe Ukrainer:

    Wie glaubt Ihr unterscheiden sich Eure Lebensumstände von uns EU Bürgern?

    Was glaubt Ihr welche Vorteile Euch die EU zu bieten hat?

    Ist Euch klar was ihr von Euren Oppositionspolitikern zu erwarten habt, und wer in Zukunft über Euer Wohl bzw. Unwohl entscheidet?

    Sehr viele EU-Bürger leben in Armut und Arbeitslosigkeit. Es trifft inzwischen alle Bevölkerungsschichten, auch gut ausgebildete junge Menschen, die für Hungerlöhne ihr Leben fristen. Nicht nur in den schwachen EU-Ländern, sondern auch in Deutschland. Es gibt nur noch sehr wenig unbefristete Arbeitsverträge und eine Zukunftsplanung ist kaum möglich, von Familienplanung ganz zu schweigen.

    Was Ihr über uns im Fernsehen, besonders in der Werbung und Spielfilmen seht ist nicht die Wahrheit. Immer mehr Menschen leben am Existenzminimum, oder darunter. Nicht nur Eure, sondern auch unsere Straßen befinden sich in einem desolaten Zustand. Viele unserer alten Leute sind arm und fristen ein erbärmliches Dasein. Kaum ein heute Erwerbstätiger wird im Alter eine Rente erhalten von der man leben kann.

    Bedenkt bitte, das in vielen Ländern der EU die Arbeitslosigkeit weit über 20 %, die Jugendarbeitslosigkeit sogar über 50% liegt und es nur noch eine Frage der Zeit ist wann das System des jeweiligen Landes kollabiert.

    Die EU ist keine Demokratie sondern eine Diktatur die alles regelt. Sogar das Geschäft auf dem Klo und zudem den Bürger darüber im Unklaren lässt was hinter ihrer Fassade läuft. Es ist beabsichtigt eine Sozialunion zu gründen, wo die “reichen” Länder (die Bevölkerung ist bis auf wenige trotzdem arm) die volkswirtschaftlichen Überschüsse in “arme” Länder abführen sollen.

    Der Weg der EU führt in ein zentralistisches System, wie Ihr es aus der Sowjetunion schon kanntet. Fragt Euch, wie es den Griechen, den Spaniern, den Bulgaren, den Rumänen geht und ob sie viel besser leben als Ihr?

    Unserer Volkseigentum wird an Konzerne und Investoren verschachert, immer mehr bäuerliche Betriebe müssen aufgeben durch eine verfehlte, wahrscheinlich beabsichtigte EU-Politik. Die Ländereien greifen sich Finanzinvestoren um die Profite in die Kassen einiger Weniger zu transferieren. Eure Wohlhabenden nennen unsere Politiker und Medien Oligarchen, und unsere Investoren. Investoren klingt zwar viel netter, ist es aber nicht.

    Wir in der EU haben bereits nahezu alle unsere Werte aufgegeben und lassen uns von der Politik und den Medien vorschreiben wie wir zu denken haben. Denken wir anders, werden wir als politisch inkorrekt, als Nazis oder schlicht weg als krank bezeichnet, weil wir unter Phobien leiden, die erfunden werden um uns den Mund bzw. das Denken zu verbieten.

    Reproduzieren können wir uns schon lange nicht mehr. Niemand kann es mehr bezahlen mehr als zwei Kindern selbst erziehen bzw. aufwachsen sehen. Inzwischen möchte unsere Regierung, dass wir unsere Kinder schon im ersten Lebensjahr, besser noch früher in staatliche Erziehung geben. Aber das kennt ihr ja schon vom Sozialismus, dass Kinder den Eltern kurz nach der Geburt weggenommen werden, damit Eure Frauen in den Fabriken schuften müssen. Mehr wie zwei Kinder führen in die Armut, auch wenn beide Eltern arbeiten. Vornehmlich muslimische Einwanderer und minderqualifizierte Deutsche sorgen für einen gewissen Geburtenausgleich, da der Staat Kinderreichtum ohne Arbeit massiv fördert und alimentiert. Leider wird sich dadurch unserer gesellschaftlicher Wohlstand nicht erhalten lassen. Die Frage ist: Wie lange geht das noch gut?

    In Deutschland ist es absehbar, dass um 2035 die Deutschen in der Minderheit sind, sollten sie nicht eh durch das europäische Parlament vorher, staatlich verordnet, abgeschafft werden und zu Einheitseuropäern transformiert worden sein.

    Das durch die gewalttätigen Ausschreitungen und Besetzungen vom Parlament und Ministerien in Eurem Land die Kriegsgefahr mit Russland steigt sollte Euch klar sein. Der angelsächsische Kapitalismus hat nichts mit Demokratie zu tun. Der Mensch wird in diesem System letztlich zum Sklaven der Eliten degradiert und ausgebeutet. Auch das solltet Ihr bedenken.

    Die EU verhandelt hinter dem Rücken der Bürger mit den USA über ein Freihandelsabkommen, was den USA unbeschränkten Zugang auf unsere Märkte verschafft und unsere Wirtschaft noch schwächer macht und vor allem die schwachen Länder betrifft.

    Auch Euer Land wird diese Entwicklung nicht erspart bleiben. Bedenkt auch, dass Eure Fabriken nicht den EU-Normen entsprechen und diese wahrscheinlich wie die der ehemaligen DDR abgewickelt und von westlichen Konzernen übernommen werden.

    Die EU ist schon pleite, auch wenn es Euch noch nicht offensichtlich erscheint. Was kann man angesichts dieser Tatsache von der EU erwarten? Was ist denn die Freiheit die Euch die EU zu versprechen hat. Wir in Deutschland haben noch eine Industrie, die von England und Amerika ausspioniert wird, um sich den Wettbewerbern zu entledigen. Monsanto wartet schon darauf auf Euren Ländereien giftigen Genmais anzupflanzen. Ausländische Konzerne wollen Euch ihre Produkte zu hohen Preisen verkaufen und Euch gleichzeitig zu geringen Löhnen für sich arbeiten lassen.

    Jetzt kommt auch noch die Engländerin Frau Ashton um zwischen Eurer Opposition und der Regierung zu vermitteln. Worum es wirklich geht und was ihre wahren Absichten sind, werdet Ihr merken wenn Ihr in der EU seit.

    Es sind wohl eher geopolitische und wirtschaftliche Machtinteressen die im Vordergrund stehen.

    Eure Rohstoffe und Eure Ländereien sind von unschätzbaren Wert für weltweite, vornehmlich englische und amerikanische Großinvestoren, wie Banken und Konzerne. Was für das Volk übrig bleibt ist denen völlig egal. Auch bei uns sind es genau diese Heuschrecken, die es auf unsere Wertschöpfung abgesehen haben.

    Unsere Infrastruktur wird nahezu umsonst genutzt, die Mitarbeiter bekommen Hungerlöhne und viele mittelständische Händler gehen zu Grunde, weil US-Konzerne wie Amazon, Mc Donalds & Co. kaum Steuern zahlen und anglo-amerikanische Banker auf unseren Untergang setzen.

    Den Rest erledigt dann die NSA mit Hilfe der britischen Geheimdienste, die unsere Wirtschaft ausspioniern und sich an unserem geistigen Eigentum bedienen.

    Schöne Aussichten für uns. Und für Euch? Was glaubt Ihr was Ihr zu erwarten habt? Also: Vom Regen in die Traufe.

    Soll das alles die Zukunft der Ukraine sein?

    Mein Wunsch an Euch aus tiefsten Herzen:

    Werdet souverän, bewahrt Eure Bodenschätze, eure Intelligenz und lasst Euch nicht wie wir ausbeuten. Egal von wem.

    Euer Aufstand wäre in Brüssel, Berlin, London oder Washington blutig niedergeschlagen worden, wenn Ihr den Versuch gewagt hättet die Parlamente und Ministerien zu besetzen.

    Auch Julija Tymoschenko hat viele Millionen Dollar Eures Vermögen ins Ausland gebracht und sitzt nun im Gefängnis. Warum sollte es bei der neuen Opposition anders sein? Hilfe könnt Ihr eh nur von Putin erwarten, da die EU Euch am langen Arm verhungern lassen würde.

    Es sei denn Ihr gebt Euer Land und Eure Bodenschätze her. Dann würden die EU und USA vielleicht mit sich reden lassen und ein paar Milliarden locker machen, die jedoch wahrscheinlich verdampfen würden.

    Möge Gott Euch und Euer Land schützen, denn Gott wird bei uns gerade abgeschafft.

    Liebe Grüße Euer Peter (der Kleine)

    Warum Ihr euch dreimal überlegen solltet, ob die EU das Richtige für Euch ist?

    Mehr hier:

    Im folgenden Auszug eines Vortrags von Professor Schachtschneider wird die derzeitige Lage der EU dargestellt. Es wird aufgezeigt, was EU-Bürger in Kürze zu erwarten haben. Es ist vom EU-Freihandel die Rede, die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen der mit den USA wurde erst nach erscheinen des Vortrags beschlossen. Ist das Freihandelsabkommen mit der EU beschlossen toppt das das im Vortrag mitgeteilte nochmals um Längen.

    Vortragsauszug: Prof. Schachtschneider

  29. Die Ukraine wird sich mitelfristig selber helfen müssen und nichtdarauf vertrauen, dass EU helfen wird, EU will nur dikdatoriscch regieren, damit sie die Geldströme abschöpfen kann, Es soll sogar das Bargeld abgeschafft werden und nur mehr muttels Bankkonto verrechnet werden, weil damit ist Jedermann kontrollierbar.
    Ukraine ist dünn besiedelt und ist genug Platz für Biogasanlagen, womit das nötige Gas selber erzeugt werden kann. Genosseenschaften gründen und Biogasanlagen bauen, das ist SELBSTHILFE!
    Die ukr. Akademie der Wissenschaften hat mir vor 10j.geschrieben, dass die Technik dazu, vorhanden ist, also worauf wartet ihr?

  30. #35, Peter Müller
    Der Ausgangsartikel hat mich sehr enttäuscht, hätte das von MM so nicht erwartet.
    Ihr Kommentar entlarvt ihn exzellent als politisch korrekten (linientreuen) Journalismus.
    Einen Boxkampf von Gospodin (Herrn) Klitschko werde ich mir zukünftig nicht mehr anschauen, obwohl ich trotzdem der Meinung bin, daß er lieber im Ring geblieben wäre. Sind die Gagen auf dem Maidan vielleicht höher?

  31. Was sind “unsere” Politiker doch verlogen. Als es Schwein Mursi an den Kragen ging hieß es: Man kann doch ein vom Volke gewähltes Staatsoberhaupt nicht gewaltsam entmachten.
    Würde Janukowitsch nun durch einen Pro-Europamob gestürzt werden, würden sie in ihre schmutzigen Hände klatschen.
    Dabei ist es nicht das Volk, welches in der Ukraine auf den Straßen Autoreifen verbrennt, sondern der gemeine Linke. Der Großteil der Bevölkerung will ihre russischen Wurzeln, ihre Kultur und ihre Traditionen nämlich nicht aufgeben und sich finanziell an den Tropf Deutschlands hängen.
    Ich persönlich bin davon überzeugt, daß Janukowitsch bei Neuwahlen einen rauschenden Sieg davontragen würde. Das würde dem linken Rummelboxer natürlich nicht passen. Darum hetzt er ja die Massen auf.

  32. Ja Kammerjäger. Brüssel ist überhaupt das Grundübel und der Auslöser aller Streitigkeiten und des neuen Hasses zwischen einst friedlich miteinander lebenden europäischen Bevölkerungen. Eine Handvoll Eurofaschisten haben es geschafft, in enormem Ausmaß Zwietracht und Missgunst zu säen und den Nationalismus, den sie eigentlich bekämpfen wollen, nur noch zu verstärken.
    Und “unsere” Kanzlerin wird nicht müde zu propagieren, daß nur eine Abgabe von Kompetenzen an Brüssel Europa retten kann. Wieso, war Europa denn vorher in Not?

  33. Aber vielleicht bin ich ja auch einer von diesen altmodischen Menschen, den ewig gestrigen. Einer von denen, die das neue Bild des zukünftigen Mao Zedong Europabürgers noch nicht verinnerlicht hat. Aber mit der neuen Generation wird das schon werden. Da bin ich recht zuversichtlich. Die kriegen dann alle einheitliche, blaue Arbeitsanzüge angezogen und müssen jede Sure des Korans auswendig herbeten können. Wer das nicht kann, wird erschossen.
    Es lebe Europa.

  34. Vitali Klitschko ist ein Agent Angela Merkel CDU und EU .
    http://www.deutschelobby.com
    Wir Deutsche wollen lieber Heute als Morgen aus diese diktatonischen EU-Schmarotzer-Mafia-Bande und da sind wir nicht das einzige Volk .
    Lasst euch nicht’s einreden von Klitschko der hat scheinbar zuviel aufs’ Gehirn bekommen ,das er sich von der EU ausnutzen lässt . Genauso wie Pierre Vogel der Salafist und Deutschlandvernichter !
    Für Politiker gilt nur eins : Raus aus dem Euro . Rein in den Knast!

    http://www.krisenfrei.wordpress.com/2014/1/

  35. @Kammerjäger und Peter Müller: Meine sehr heftige Zustimmung.
    @DaWa: Nein, ich lasse es besser. Eigentlich wollte ich über Clostridium perfringens und Hohlspitzgeschosse klugscheißen.

  36. Klitschko als Werbeunternehmer in D.Hamburd, betreibt kostenlose Reklame, das ist klar undnutzt seine imSport erworbene Popularität, wobei er gerne Präsident werden würde.
    Im Auftrag der Brüssel/Merrkel-Connection, hat er das nötige Motiv und den Background.
    DerReichtum der Ukraine sind die Land und Agrarreserven, das gilt eszulasten der armen Bevölkerung auszunutzen und zu versilbern.

  37. Wieso? Er kann doch ruhig anderer Meinung sein. Hier herrscht zum Glück keine rot-grüne Gesinnungsdiktatur. Außerdem ist es das erste und einzige mal in all den Jahren, daß ich mal anders denke als er. Bei mir hat er einen gigantischen Bonus.

Kommentare sind deaktiviert.