Prozess um Daniel S.: Kein Mord und kein Totschlag


Der Tote war nur ein Deutscher. Daher unwichtig für unsere Linken. Wäre ein Moslem von Deutschen auf dieselbe Weise totgeschlagen worden wie Daniel S., hätten die Linken daraus einen zweiten NSU-Fall konstruiert. Der SPD-Bürgermeister von Weyhe, Frank Lemmermann, der den Fall klein hielt , ist ein bekennender 68er. Er ist laut Impressum für die Webseite von Weyhe verantwortlich. Er hat dort direkt zur Antifa Bremen verlinkt. Seine Partei, die SPD, äußerte sich über den Tod von Daniel S. wie folgt:

“Es spiele aber keine Rolle, welcher Herkunft Opfer oder Täter seien. Zwei Menschen haben indivíduell gehandelt, und eine rassistisch oder ausländerfeindlich motivierte Betrachtung der Vorkommnisse verbiete sich von selbst.”

Frank Lemmermann ließ – was verstehen mag wer verstehen will – im Anschluss an das Verbrechen einen  „Runden Tisch gegen Rechts“ der Stadt aufstellen und betonte, daß die Tat „nichts mit der Herkunft von Opfer und Täter zu tun“ gehabt hätte. Er sei „stolz darauf, dass Weyhe bunt ist“.

***

30.01.14

Prozess um Daniel S.: Kein Mord und kein Totschlag

Wie die Kreiszeitung.de soeben berichtet, wird es beim Prozess um den totgeprügelten Daniel S. keine Verurteilung wegen Mordes oder Totschlags geben. Das Gericht kann – so die Kreiszeitung –  “dem Angeklagten einen Tötungsvorsatz nicht nachweisen.” Weiter heißt es:


“Kein Vorsatz, kein Mord: Im Prozess um den Tod von Daniel S. hat der Vorsitzende Richter Joachim Grebe gestern am Landgericht Verden eine Verurteilung des Angeklagten Cihan A. wegen Mordes ausgeschlossen, weil dem 20-Jährigen eine Tötungsabsicht nicht nachzuweisen sei. Aus diesem Grund kommt für die Kammer auch Totschlag nicht infrage.”

Es bleibt noch eine Bestrafung wegen Körperverletzung mit Todesfolge nach Jugendstrafrecht, also eine Haftstrafe zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Der Vorsitzende Richter erklärte, ein Gericht dürfe kein Urteil auf Grundlage von Mutmaßungen und Emotionen fällen. Es muss von der Schuld des Angeklagten überzeugt sein. Das trifft auf den von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwurf des Mordes offenbar nicht zu.

Der von mehreren Zeugen im Vorfeld der Tat gehörte Ausspruch des Angeklagten „Einer wird diese Nacht nicht überleben“ ist für den Vorsitzenden Richter „eher Prahlerei“ als eine ernst zu nehmende Morddrohung. Das Urteil wird im Februar erwartet

***

35 Kommentare

  1. Wären die Ethnien umgekehrt, dann gäbe es sehr wohl eine Anklage wegen Totschlag oder Mord!

    Eigentlich herrscht die Islamische Schahria „Rechtsprechnung“ bereits in Deutschland, denn unter dieser, haben nicht Moslems nur die Hälfte der Rechte, wie die Mitglieder der „Herrenrasse“ der Mohammedaner…!

  2. Heute wurde der Mutter von dem toten Daniel von

    der Deutschen Juistiz so richtig eine in die

    Fresse gehauen.

    Kann man sich das Leid von einer Mutter vorstellen

    die ihren Sohn bei einer üblen Treterei verliert?

    +++++

    Wir hatten doch hier auch mal auf dem Blog einen

    anständigen Türken aus Verden.

    +++++

    Ich vermute mal, dass die Zeugen sehr massiv

    eingeschüchtert worden sind und der Vorsitzende

    Richter auch einen diskreten Hinweis bekommen hat,

    er habe ja auch eine Tochter und Ehefrau.

    Es reicht ja nicht, dass hier ein mit Absicht

    herbeigeführter Tod in Kauf genommen wurde.

    Nein. Die wo Flagge zeigten wurden ja noch von

    dem SPD – Bürgermeister eingeschüchtert.

    +++++

    Und an den mitlesenden Verfassungsschutz.

    Sie sollten zur Kenntnis nehmen, dass ich diese

    Verhaltensweise von dem Richter ekelhaft und feige

    finde.

    Hoffentlich geht der Anwalt von der Mutter in die

    Revision.

  3. Das Neuste !!!

    Am 19. Juli 2014 findet auf dem Marktplatz der

    Stadt Weyhe ein Fesival statt.

    “Aufmucken gegen Rechts”.

    Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren so die

    Stadt.

    Ich glaube der Höhepunkt ist eine Steinigung von

    einer afghanischen Ehebrecherin.

    +++++

    Dieser Bürgermeister ist an Peinlichkeit nicht zu

    überbieten.

  4. OT

    23.01.2014

    Politische Korrektheit: Der Spießer steht links…
    (Von Dr. Norbert Borrmann, Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler)

    Er ist wer. Er ist Teil der guten Gesellschaft. Er bestimmt, wer zu ihr gehört und wer draußen vor der Tür bleibt. Selbstverständlich legt er fest, welche Themen ausdiskutiert werden und worüber man lieber schweigt, wer beklatscht wird und wer verdammt. Er ist etabliert, dennoch trägt man gerne etwas Revolutionschic auf. So spielt er „Provokateur“, zeigt Flagge und quillt über vor Zivilcourage.Der Staat, in dem er es sich so behaglich gemacht hat, wird als reaktionär verspottet. Er ist Mainstream, erklärt sich aber lautstark als Teil einer aufsässigen Minderheit. Wer nicht für „Multikulti“ ist, wird als Rassist stigmatisiert, im Migrantenviertel wohnt er aber nicht und den eigenen – spärlichen – Nachwuchs würde er niemals auf eine Problemschule schicken. Kurzum, er ist genauso verlogen, wie er etabliert ist…
    http://elmarspalmenhaine.blogspot.de/2014/01/politische-korrektheit-der-spieer-steht.html

  5. der richter tut seinen kommunistischen antichristlichen satanisten logen eid aus führen und verschohnt wie tausender anderer korrupter richter die täter vor gerechtigkeit. um deutschland in einen rechts freien raum zu gestallten. das ist system das sie moslems neger araber kurden afgahnen und türken verschonen. um die islamisierung europas zu ermöglichen und den djihad nicht zu gefährden gegen uns europäischen christen.

    die nwo eu und brd will mit allen möglichkeiten das christentum aus zu merzen, und mit der waffe islam und der durch diese unrechtsprechung geschaffenen kriminalität und mordlust barbarei sie uns europäer vernichten wollen. deswegen sie europa jetzt mit diesem moslem abschaum fluten um das christentum entgültig zu tilgen von dieser welt, für ihren zionistischen kommunistischen islam nwo.

    dunkle geheime hintergrund kräfte arbeiten gegen uns christen und wollen uns auslöschen mit jeder waffe die sie haben führen sie gegen uns krieg, inklusive der logen infiltration innerhalb der kirchen sie uns den glauben madig machen durch satanisten innerhalb der kirche sie gegen jesus arbeiten.

    der zionistisch satanische kommunismus will das christentum zerstören und den welt kommunismus und den islam an die macht bringen für die entgültige welt sklaverei. und daniel s. und jonny k. sind nur christen budisten die für die nwo und den kommunismus und der unrechtssprechung zur vernichtung europas und unser christentum sterben mussten, wegen verrat an das christliche abendland und der christlichen kinder.

    die nach dem willen von nwo kommunisten satanisten alle sterben sollen. deswegen diese unrechtsprechung ist system zu unserer europäischen ausrottung. und der türke islamist hatt nur seinen befehl von allah ausgeführt für den djihad gegen das europäische christentum was sie durch jede kriminalität gegen uns europäische christen ausführen.

    das zionistisch kommunistische kapital will das christentum vernichten, jede antichristliche lüge sie finanzieren und uns mit der gespaltenen medien zunge uns bekämpfen(gender lüge, homo ehe lüge, neger propaganda, islam propaganda, atheisten propaganda, antichristen propaganda, abtreibungs propaganda) und uns weisse christliche europäer mit dem islam und kommunismus vernichten. deswegen fluten sie europa mit negern und allen dunkelhäutigen islamisten um uns aus zu rotten als weisse christliche rasse. das ist ein weisser christlicher genozid was sie hier veranstalten.

    das war ein christen mord, ein religions begründeter mord gegen uns christen von einem islam fanatiker, einen djihadisten der einen christen für allah umbrachte.

    VERGELTUNG!

    WIDERSTAND LEISTEN, UND AUF DIE STRASSE FÜR DANIEL S CHRISTLICHEN MÄRTYRER TOD GEHEN!

  6. @ Klabautermann 3

    Da könnte man mit grossen Nazis-raus-Transparenten hingehen und in Richtung des “Bürger”-Meisters und seiner Lakaien halten.
    Dem wahren Nazis den Spiegel vorhalten.

  7. Frau Bürgermeisterin und ihre erste Amtshandlung Nazis raus!

    Spremberg

    “”Am Sonntag wählten die Bürger von Spremberg Christine Herntier (parteilos) zu ihrer neuen Bürgermeisterin. Die Ingenieurökonomin will am Montag ihr Amt offiziell antreten – und hat ein festes Ziel: Als erste Amtshandlung sagte sie der Neonazi-Szene den Kampf an!

    Es ist ein Ergebnis, das schockiert: 32 Kinder und Jugendliche setzten ihr Kreuzchen bei der vergangenen U18-Wahl bei der NPD – das entspricht einem Drittel der Teilnehmer. Laut Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ein „alarmierendes Signal“…

    Diesen Auftrag habe sie von den Wählern erhalten. „Ich möchte sehr gerne die Medien in diese Arbeit einbeziehen…””
    Fortsetzung im Ex-DDR-Blatt:
    http://www.berliner-kurier.de/brandenburg/frau-buergermeisterin-und-ihre-erste-amtshandlung-nazis-raus-,7169130,26033138.html

    TÜRKEN-Terror durch musel-manischen Herrenmenschen:

    BERLIN-Moabit

    Er terrorisierte wochenlang sein(?) Viertel:
    Coskun P. (33). Er wurde als „Amokläufer vom Wrangelkiez“(Kreuzberg) bekannt. Ein Mann mit starrem, bösem Blick. Jetzt sitzt der finstere Typ auf der Anklagebank…””
    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/finsterer-terror-der-amoklaeufer-vom-wrangelkiez,7169126,26036948.html

    POLITISCH KORREKTES PROJEKT IN KREUZBERG

    NEUES “KREATIV”-QUARTIER:
    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article124377161/An-der-Friedrichstrasse-entsteht-ein-neues-Kreativquartier.html

  8. Guter Wolf!

    19 Juli käme mir sehr gelegen hinzufahren. Ich

    könnte dies mit einem Geschäftsbesuch verbinden.

    Habe einen Kunden in Weyhe.

    Frage mal den Kammersänger ob er auch Zeit hat.

    Klabautermann
    Kommandant
    Freikorps Bodensee

  9. Vergeltung! Wenn der Staat kein Recht spricht muss sich das Volk selber helfen. Bereits mehrfach in der Geschichte geschehen und wird wohl wieder einmal geschehen müssen…

    Allerdings glaube ich das dieses Volk schon Freude am Untergang bekommen hat. Anders ist das nicht mehr nachvollziehbar für mich.

  10. Zum 19.July in Weyhe habe ich nix anderes vor.
    Könnte durchaus klappen.Alleine die Aussicht
    ein paar Antifas die Ohren lang zuziehen, wäre
    schon Motivation genug um dort hinzufahren.
    Also – prinzipiell: Ja! (bringe natürlich mein
    Banjo mit!)

  11. Grundgütiger, wie ist es möglich, dass ein grenzdebiler Analphabet namens “Karl” hier jeden zweiten Thread mit seinen komplett substanzlosen Endlossermonen zumüllen darf?!?

  12. Wenn sich jeder den Freitag freinimmt, dann können

    wir am Samstag dort sein.

    Sonntag Rückfahrt.

    Einer fährt.

    Benzinbeteiligung ist doch klar.

    Wir legen zusammen.

    Kammerjäger kann vielleicht auftreten und die

    Antifa verarschen.

    Es wäre mal ein Anfang.

  13. Ich sage heute: Ein Richter wird diese Nacht nicht überleben.
    Morgen trete ich einem Richter so lange gegen den Kopf, bis er stirbt.
    Vor Gericht sagt dann der Richterkollege, meine Äußerung sei nur Prahlerei gewesen, eine Tötungsabsicht sei nicht nachweisbar.

    Unvorstellbar.

  14. Warten wir das Urteil ab .
    Aber wenn der Türke freikommt ,dann wüsste ich was ich als Mutter tun muss .
    Glaubt mir ,dann wäre mir alles egal .

    Denn Daniel war ein guter Junger Mann der nur schlichten wollte .Aber der Richter müsste auch auf die Liste Nürnberg2 ,wenn er diesen Tottreter freilässt .
    ” Zum Wohle des deutschen Volkes ” wird schon lange nicht mehr geurteilt. Über 20 Jahre geht das schon in der Justiz ,die den Migranten-Bonus ausüben .
    Ja ,die Politiker wollen ja den deutschen Volkstod und die Justiz hilft den Politiker dabei ihn auch auszuführen .
    Für diese Islam-und-Türkenlobbyisten ist ein toter Deutscher ,ein guter Deutscher .
    Das deutsche Volk weiss noch nichts davon das sie ausgelöscht werden sollen ,weil die Medien und Presse die Wahrheit verschweigen und uns Deutsche verklickern wollen “Multikulti ” ist schön und gut für das Deutsche Volk . ” Multikulti bedeutet Völkermord ” ” Völkermord an uns Deutsche ” genauso wie der Islam -Völkermord an den europäischen Völker bedeutet .
    “Multikulti wird die ganzen Europäischen Völker
    auslöschen ”
    Mein Gott mir tun die ganzen europäischen Kinder und Jugendliche leid . Keiner ist bereit für sie zukämpfen ,die europäischen Armeen schweigen .
    Ich glaube ich brauche mal nee Pause ,denn es ist unerträglich wie die Welt zugrunde geht .
    Islam für Alle

  15. OT

    LINKE JOURNAILLE

    31 Januar 2014, 09:00
    Hostie mit Döner verglichen – skandalöse Bildunterschrift in der FR

    “Lecker Hostie: Schmeckt dem scheidenden Kölner Kardinal Joachim Meisner sicher besser als ein Döner im Fladenbrot”, untertitelte die Frankfurter Rundschau ein Bild des Kölner Kardinals.

    Frankfurt (kath.net/jg)
    Kardinal Joachim Meisner, der Erzbischof von Köln, hat seine „unglückliche Wortwahl“ im Zusammenhang mit muslimischen und katholischen Familien mittlerweile bedauert und aufgeklärt…””
    http://kath.net/news/44704

    Auch in den Nachrichten bei ZDF, ARD, den Privaten und Printmedien war sein Satz empörtes Geschnatter wert.

    RUDERTE MEISNER AUF DRUCK DER JOURNAILLE ZURÜCK?

    +GUTE IDEE: MAN SAGT WAS ISLAMKRTISCHES.
    GROSSES MEDIEN- UND MUSELGESCHREI…
    MAN ENTSCHULDIGT SICH MEHR ODER WENGER ERNSTHAFT.

    Aber es wird darüber gesprochen, der Satz ist draußen und findet gewiß Zustimmung. List gelungen!

    +++

    FR und andere linksversiffte Medien sind die GEISTIGEN BRANDSTIFTER solchen Frevels:

    In der Kirche im Freiburger Stadtteil St. Georgen wurde der Tabernakel gewaltsam aufgebrochen und die Hostien auf dem Boden verstreut…

    Kein Politfuzzi, wie der islamophile Sigmar Gabriel reiste an…, keine wochenlange Empörung in den Medien!
    http://kath.net/news/44715

    +++

    “”29 Januar 2014, 18:00
    Vatikan: Franziskus-Artikel von US-Musikmagazin zu oberflächlich

    Lombardi: Um das Positive des neuen Papstes herauszustreichen, meine der Autor, das Pontifikat seines Vorgängers Benedikt XVI. besonders schlechtmachen zu müssen. Dies geschehe mit überraschender Grobheit…””
    http://kath.net/news/44692

    Das Abendland ist Links, die Linken jubeln über den sozialistischen Papst Franz, wie auch Gregor Gysi und die Geburtsmoslemin und Kommunistin, die altbackene Sahra Wagenknecht oder die Lumpenmedien.
    Die Linken hassen Papst Benedikt XVI.

    SORGFÄLTIG GEPLANTE FRUSTRATION

    30 Januar 2014, 09:00
    “”Lütz sieht Gefahr, dass Dialogprozess unerfüllbare Hoffnungen weckt

    Manfred Lütz: Diese Kaffeekränzchendialoge untereinander, „das ist doch etwas, was Papst Franziskus eher als diese geschlossenen Räume, die etwas miefig werden, charakterisiert“…

    „Das Problem in der Kirche ist, dass die Menschen etwas Schlimmes erleben, sich furchtbar ärgern über den Ortspfarrer, den Bischof, den Papst, oder über irgendwas, und die einzige Möglichkeit der Reaktion ist in Deutschland der Kirchenaustritt…

    Wir haben so Klerikaldebatten in Deutschland“, wie nahe die Laien an den Altar dürften und ob sie Kommunion austeilen dürften oder nicht…

    Doch die Progressiven(Anm.: Linken) in Deutschland „sind so konservativ,

    dass sie immer nur etwas fordern, von dem sie von vornherein wissen, dass es nicht eintritt, dann kann man nämlich im Klageritus verharren“…””
    http://kath.net/news/44691

  16. Warum treten die Ratten immer auf die Köpfe der

    Opfer wenn die schon am Boden liegen.

    In dieser Situation kann kein Arzt genau sagen,

    wann die Gehirnblutung eingetreten ist.

    Und kein Arzt ist so lebensmüde, dass er sagt,

    dass die Gehirnblutung die folge des tretens ist.

    +++++

    Und die Moslemratten wissen genau was sie machen

    müssen.

    Welche Schweine haben Denen dies erzählt ???

    Antifa

    Linke

    ???

    Auf alle Fälle Schweine

    Und die Anwälte der Moslemratten sind die Über –

    Schweine.

  17. @Kammerjäger (12)

    Nein Kumpel ich werde nicht kommen können, weil ich in den Sommerferien in Polen bin, um 4 Wochen mit meinen Kindern zu verbringen und aber selbst wenn ich nicht weg wäre, würde ich trotzdem nicht nach Wehe fahren, um gegen diese Abstruse Demo gegen Rechts zu protestieren und um damit den Angehörigen des Daniels, somit gleichzeitig meine Kondilenz zu erteilen und ich will dir auch sagen warum…“Sie sind es nicht Wert“…!

    Sie (seine eigenen Leute) würden UNS als Nazis beschimpfen, die ganze „Sippe“ des Opfers ist nämlich selbst Links-Grün verseucht, dass hat man schon im Vorfeld der Verhandlung und direkt nach der Tat mitbekommen. Sie selber werden am lautesten nach Toleranz und Verständniss gegenüber der Überfremdung schreien, während sie neben diesem Bürgermeister und den Mohammedaner Verträtern am 19 Juli, auf dem Podium ein dummes Gesicht, zu diesem perversen Spiel mitmachen werden!

    Solange die eigene Familie/Verwandschaft, Freunde und Bekannte des Opfers Daniel S. Nicht selber zuerst den „Arsch hochkriegen“, um gegen diesen ganzen „Schweine-Schwachsinn“ zu protestieren und sich gegen diese ganze „Posse“ offen und laut wehren, sondern stattdessen vielmehr mit den andern Links-Grünen-Idiotenmenschen zusammen im gleichen Chor, dass Lied des Wunderbaren Multikulti Miteinander im Tackt zu singen, sehe ich nicht ein, warum ich es für sie tun sollte, also dort Dinge beim Namen „aussprechen“,welche eigentlich aus den Kehlen seines eigenen Umfeldes herausgeschrien werden müssten…

    Ich erinnere da nur an die Schwester des totgeschlagenen Johnny K. Aus Berlin, welche die wenigen Patriotischen Demonstranten, welche vor dem Gericht gegen diese Gewalt Protestiert haben, als Rechtsradikale bezeichnet hat und das sie den Tod ihres Bruders, nicht durch” Naaaazzzis” instrumentalisieren lassen will…Tu comprendes Amigo?

  18. Genauso wie z.B. Ordnungssinn u.Gründlichkeit bei
    Deutschen, Temprament bei Spaniern u.Trinkfreudigkeit
    bei Russen genetisch u.kulturell festgelegt ist –
    genauso ist beim gemeinen ‘Parasitus Islamicus’
    die artspezifische F e i g h e i t (Dummheit u.
    Hodenlastigkeit) fest in seiner Mentalität verankert! Mit anderen Worten – die kommen schon
    asozial zur Welt!
    PS.
    Natürlich gibt es auch Ausnahmen – aber keiner weiß
    wo die Beiden gerade sind!

  19. Unwetter

    Um allein diese Erfahrung zu machen fahre ich hoch.

    Ich muss mir ein Bild machen.

    Alles andere wäre hypothetisch.

    Außerdem wäre dies ja auch eine Art Betriebsausflug.

  20. @Klabautermann

    —–Um allein diese Erfahrung zu machen fahre ich hoch.
    Ich muss mir ein Bild machen.—–

    Ja…..Ich weiß…..Das musst du…Vielleicht irre ich mich auch…Aber ich FÜRCHTE nicht…! Gruß…Halte deine Ohren steif, mein guter Klabautermann…

  21. @ unwetter:
    Ich beziehe mich auf Deine Bemerkungen zur gesellschafts-politischen Einstellung der Familie von Daniel Siefert (Kommentar 21, oben).
    Bitte, verstehe mich nicht falsch – dies ist keine Kritik an dem von Dir Gesagten; ich will lediglich in dieser Sache klar sehen.
    Könntest Du mir etwas konkretere Beispiele für diese Einstellung der Familie geben (z. B. was sie nach der Tat und im Vorfeld der Verhandlung gesagt und getan haben).
    Ich könnte mir natürlich einschlägige Informationen mühsam im Internet zusammensuchen, aber Du würdest mir diese Arbeit ersparen.

  22. Unwetter # 25

    Ich fahre hoch weilich einiges sehen muss.

    Auch ich habe mich auf der Seite Messerattacke

    kundig gemacht.

    Ich will dort oben keinen Terror machen oder

    irgend jemanden überzeugen wollen.

    Ich muss einfach mal sehen wie die ticken.

    Diese Erfahrung muss ich machen.

    Und ich denke einige andere auch.

    +++++

    Es geht darum, dass die ein Konzert gegen Rechts

    machen. Nach meinem Gutdünken müssten die eine

    Gedenkfeier für den Daniel Siefert machen und

    gegen das zu erwartende Schandurteil Stellung

    nehmen.

    Mord ist Mord.

  23. @ unwetter & Kammerjäger:
    Ich habe mir das Konvolut “Messerattacke” (d. h. den auf den Fall D. Siefert bezüglichen Teil) angesehen, kann aber nichts entdecken, was die Einschätzung von unwetter in Bezug auf die Familie (Kommentar 21 dieses Strangs) bestätigen würde.
    Unwetter. Ich bitte um Genaueres.

  24. @Quo usque tandem

    Meine Einschätzung des direkten Umfeldes von Daniel S. Beruht aus mehreren Dutzend, oder fast schon einer Hundertschaft an Informationen, die ich seit dem Mord an ihm gelesen, gesehen und gehört habe.

    Wäre es nicht so, also hätte ich nicht diesen Eindruck gewonnen, dann würde ich diesen Vorwurf, seinem Umfeld auch nicht machen, außerdem ist es eigentlich Zweitrangig was seine Umgebung gesagt hat oder welche Einstellung sie hat, sondern es ist viel bezeichnender, was diese NICHT GETAN hat…Sich nämlich nicht gegen diesen Wahnsinn dort gestellt zu haben und auch noch bei diesem ganzen Zirkus mitzumachen und diese Verhaltensweise klassifiziert sein Umfeld für mich, als das was ich geschrieben habe, ein feiger-Links-Grün-Infizierter-Haufen!

    Der eigene Sohn/Bruder/Freund von einem Moslem, wie ein elendiger Hund totgeschlagen, nur weil er ein Deutscher war und es kriegt trotzdem keiner das Maul auf und benennt die Wahrheit, obwohl der ganze Ort seit Jahren von Mohammedaner Clans „bereichert“ wird, dass weiß ich von jemandem, der dort schon vor ein Paar Jahren weggezogen ist und die relativ “kleine” Gemeinschaft, die sich gegenseitig kennt und weiß was in ihrem Städtchen seit Jahren los ist und trotzdem kein Zusammenhalt herrscht und kein Aufstand stattfindet!

    PS. Das was für Bremen die Kleinstadt Weyhe ist, dass ist bei uns in Hannover die Kleinstadt Garbsen, auch bei “uns” wird diese schon seit Jahren von Muselmannen terrorisiert!

    Ob meine Einschätzung des Umfelds von Daniel S. Etwas „unfair“ ist…? Ja vielleicht…Aber nur ETWAS, denn ich hätte erwartet:

    NEIN, kein runder Tisch gegen „Rechts“, wenn dann nur einer gegen die Ausländergewalt, welcher unsere Kinder Tag Täglich ausgesetzt sind! Es reicht uns!

    NEIN, Kein Konzert gegen Rechts, wenn dann nur eins gegen die andauernden Repressalien, seitens der BRD Politiker, gegen die eigenen ethnischen Deutschen! Es reicht uns!

    NEIN, keine Anklage wegen fahrlässiger Tötung, sondern eine wegen Mordes! Es reicht uns!

    Aber was ist stattdessen geschehen??? Die angereisten Islam Vertreter wurden damals von den Politikern in das Rathaus eingeladen und von den Medien, den Einwohnern und der Kirche umgarnt und die wenigen, hingefahrenen Patriotischen Demonstranten, welche sich gegen Überfremdung und Ausländergewalt positioniert haben, also die welche das Kind beim Namen genannt haben, wurden mit einer heuchlerischen Genugtuung, von den gleichen weg gemobbt, die diese Zustände einerseits zu verantworten haben und auf der anderen Seite selber darunter leiden!

    Gruß

    Nochmal PS. Ich hoffe das diesen meinen Kommentar, alle aus Weyhe sich mal durchlesen!

  25. Hallo unwetter

    Es ist die rohr und brutale Gewalt im Zusammenspiel

    mit dem Bürgermeister und den Linken sowie den

    Grünen das die Bürger und die Jugend verunsichert.

    Ich denke, dass viele mit der geballten Faust in

    der Tasche dastehen.

    Es ist aber sehr schwierig Taten folgen zu lassen.

    Wie leicht kommt man zu einer Anzeige!

    Moslems fürchten keine Anzeige.

    Die müssen ja auch keine Berufsausbildung machen.

  26. @Klabautermann

    Ja ich weiß…Du hast schon Recht. Wie gesagt, ist vielleicht etwas unfair von mir gewesen…Gruß

  27. Unwetter # 33

    Nichts da. Jeder kann und soll seine Meinunge hier

    kundtun.

    Es liegt an jedem Einzelnen das zu überprüfen.

    Ich habe einen Kunden in Weyhe. Diesen werde ich

    morgen / auf alle Fälle diese Woche noch anrufen.

    Ich erfahre Näheres.

    Wir können uns nicht auf dem Kopf rumtrampeln

    lassen.

    Grüße an Dich

    Polonia et semper fidem

  28. @ alle;
    die Schuld liegt nicht beim Richter sondern bei den Zeugen, die vorher von einschlägig bekannter Seite eingeschüchtert wurden.
    Alle tricks der Staatsanwaltschaft ( die Whats App Nachrichten wurden u.a. eingeholt) halfen nichts, da die Zeugen keinen arsch in der Hose haben.
    Ich habe Jahre in Weyhe gelebt und kenne noch immer einige aus diesem Ort.
    Die Weyher haben ja die Möglichkeit bei der nächsten Wahl ihren Unmut Kund zu tun, wenn es zur nächsten Wahl geht.

    So lange noch immer diese verkorxten SPDler und Grünen gewählt werden, ist nicht zu erwarten das etwas passiert.

    Bremen ist das beste Beispiel, das Stadionbad wird wohl geschlossen, Schulen werden nicht saniert, aber Bremen leistet sich den Luxus von über 1500 kriminellen Kurden/ Libanesen.

    Wenn dann mal jemand etwas sagt, wird sich öffentlich aufgeregt, man müße denen doch Perspektiven geben, sie gastfreundlich behandeln und sie mal nach Hause auf einen Tee oder Kaffee einladen!

    Hallo!!!
    Die kamen aus ärmsten Verhältnissen, haben hier Heim, Nahrung, Bildung und jede Menge Sozialleistungen bekommen.
    Haben diejenigen die es wirklich gut mit ihnen meinten bedroht, bestohlen und z.T. körperlich angegriffen.
    Das gibt es meines Wissens in keinem anderen Land.

    Wieweit soll man denen denn noch entgegen kommen?

    Ein Staat, der so sein eigenes Volk im Stich läßt, muß und darf sich über gar nichts wundern.

    Wenn gegen Nazis demonstriert wird, dann bitte auch gegen die aus anderen Kulturkreisen.
    Denn wer brüllt denn z.B. am lautesten gegen Juden?

    Der arme Daniel ist nur ein weiters Opfer dieser Nazis aus dem anderen Kulturkreis.

    Die zuständigen Politiker und Aktivisten sollten sich in Grund und Boden schämen den Tod eines aufrechten und zivilcouragierten jungen Mannes für ihre verleumderische, falschverstandene Ausländerpolitik zu mißbrauchen.

    Ehrlich währe es gewesen, sich genau so zu verhalten, wie bei jedem anderen Mord auch;
    Die Behörden ihren Job machen lassen!

    Stattdessen wurde anfangs sogar versucht, Daniel als Nazi hinzustellen, was er mit Sicherheit nicht war.

    Das hätte nur zu gut zu deren Politik gepaßt, ein Deutscher der von einem Moslem ermordet wird, muß ein Nazi oder zumindest ein Ausländerfeind sein.

    Gott sei Dank ist das schnell richtig gestellt worden.

Kommentare sind deaktiviert.