70jährige Auslandsdeutsche zum deutschen Multikulti-Wahnsinn: “Wenn ich nicht schon vor Jahren ausgewandert wäre, würde ich es bestimmt jetzt tun.”


Auswandern in die Türkei - warum nicht?

“Ich plädiere dafür, daß ausländische Straftäter, wenn man sie schon nicht in deutschen Gefängnissen haben will, sofort in ihre Heimatländer zurückgesandt werden und nach entsprechender Überprüfung die gesamte Sippe mit. Und die gleiche Behandlung sollte man denen angedeihen lassen, die Deutsche grundlos zusammenschlagen, Sonderbehandlung ihre Kinder in Schulen verlangen und bei Nichtbeachtung sogar mit Gewalt drohen.”

***

Leserbrief einer 70jährigen Auslandsdeutschen zum deutschen  Multikulti-Wahnsinn

“Ich bin Deutsche und lebe schon seit langem in Kolumbien. Im Laufe meiner 70 Lebensahre habe ich in Frankreich, England, Australien, Irak und jetzt in Kolumbien gelebt und gearbeitet. Überall mußte ich mich den landesüblichen Verhältnissen anpassen. Und das ist so auch richtig. Diese Regel scheint in Deutschland nicht zuzutreffen. Wenn ich nicht schon vor Jahren ausgewandert wäre, würde ich es bestimmt jetzt tun. Multikulti regiert, ja übernimmt Deutschland.

Ich bin kein Rassist, sonst hätte ich wohl kaum in so verschiedenen Ländern gelebt und gerne dort gelebt, auch im Irak. Ich kann nur nicht einsehen, warum es die Deutschen zulassen, daß man sie in ihrem eigenen Land wie Eindringlinge,  wie Außenseiter behandelt. Ausländer müssen vor dem Gesetz wie Deutsche behandelt werden, so wie Deutsche in einem islamischen Land ja auch wie die Einheimischen behandelt werden. Warum bekommen ausländische Täter eine bessere Behandlung als deutsche?

Mord, Vergewaltigung, was auch immer: Es gilt das gleiche Recht für alle, egal ob Einheimischer oder Ausländer oder einer mit  sogenanntem Migrantenhintergrund. Ich plädiere dafür, daß ausländische Straftäter, wenn man sie schon nicht in deutschen Gefängnissen haben will, sofort in ihre Heimatländer zurückgesandt werden und nach entsprechender Überprüfung die gesamte Sippe mit. Und die gleiche Behandlung sollte man denen angedeihen lassen, die Deutsche grundlos zusammenschlagen, Sonderbehandlung ihre Kinder in Schulen verlangen und bei Nichtbeachtung sogar mit Gewalt drohen.

Ich glaube, solche drakonischen Maßnahmen könnten vielleicht zu einem normalen Verhalten unserer Mitbürger führen. Vielleicht würden sie dann verstehen, daß es für sie keine besonderen Rechte und Gesetze gibt. Wenn sie unter Deutschen leben wollen, sollen sie sich gefälligst an unseren Lebensstil halten. Ansonsten zurück in die alte Heimat und zu ihren teilweise barbarischen Sitten.”

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
32 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments