70jährige Auslandsdeutsche zum deutschen Multikulti-Wahnsinn: „Wenn ich nicht schon vor Jahren ausgewandert wäre, würde ich es bestimmt jetzt tun.“

Auswandern in die Türkei - warum nicht?

„Ich plädiere dafür, daß ausländische Straftäter, wenn man sie schon nicht in deutschen Gefängnissen haben will, sofort in ihre Heimatländer zurückgesandt werden und nach entsprechender Überprüfung die gesamte Sippe mit. Und die gleiche Behandlung sollte man denen angedeihen lassen, die Deutsche grundlos zusammenschlagen, Sonderbehandlung ihre Kinder in Schulen verlangen und bei Nichtbeachtung sogar mit Gewalt drohen.“

***

Leserbrief einer 70jährigen Auslandsdeutschen zum deutschen  Multikulti-Wahnsinn

„Ich bin Deutsche und lebe schon seit langem in Kolumbien. Im Laufe meiner 70 Lebensahre habe ich in Frankreich, England, Australien, Irak und jetzt in Kolumbien gelebt und gearbeitet. Überall mußte ich mich den landesüblichen Verhältnissen anpassen. Und das ist so auch richtig. Diese Regel scheint in Deutschland nicht zuzutreffen. Wenn ich nicht schon vor Jahren ausgewandert wäre, würde ich es bestimmt jetzt tun. Multikulti regiert, ja übernimmt Deutschland.

Ich bin kein Rassist, sonst hätte ich wohl kaum in so verschiedenen Ländern gelebt und gerne dort gelebt, auch im Irak. Ich kann nur nicht einsehen, warum es die Deutschen zulassen, daß man sie in ihrem eigenen Land wie Eindringlinge,  wie Außenseiter behandelt. Ausländer müssen vor dem Gesetz wie Deutsche behandelt werden, so wie Deutsche in einem islamischen Land ja auch wie die Einheimischen behandelt werden. Warum bekommen ausländische Täter eine bessere Behandlung als deutsche?

Mord, Vergewaltigung, was auch immer: Es gilt das gleiche Recht für alle, egal ob Einheimischer oder Ausländer oder einer mit  sogenanntem Migrantenhintergrund. Ich plädiere dafür, daß ausländische Straftäter, wenn man sie schon nicht in deutschen Gefängnissen haben will, sofort in ihre Heimatländer zurückgesandt werden und nach entsprechender Überprüfung die gesamte Sippe mit. Und die gleiche Behandlung sollte man denen angedeihen lassen, die Deutsche grundlos zusammenschlagen, Sonderbehandlung ihre Kinder in Schulen verlangen und bei Nichtbeachtung sogar mit Gewalt drohen.

Ich glaube, solche drakonischen Maßnahmen könnten vielleicht zu einem normalen Verhalten unserer Mitbürger führen. Vielleicht würden sie dann verstehen, daß es für sie keine besonderen Rechte und Gesetze gibt. Wenn sie unter Deutschen leben wollen, sollen sie sich gefälligst an unseren Lebensstil halten. Ansonsten zurück in die alte Heimat und zu ihren teilweise barbarischen Sitten.“

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

32 Kommentare

  1. Irgendwie glaube ich dies nicht.

    Unser zukünftiger Präsident Erdoghan hat doch

    gesagt, dass überall wo Türken sind Liebe und

    Geborgenheit herrscht.

    Und er sagte, dass der Frieden über uns gekommen

    ist.

    Wie soll ich an den Worten zweifeln.

    +++++

    So nun hat der Türke das Messer von meiner Gurgel

    genommen und ich kann jetzt schreiben was ich so

    denke.

    +++++

    Ich bin jetzt 66 Jahre jung.

    Noch nie war in Deutschland ein so hässliches Klima

    wie Heute.

    Überall sieht man nur traurige Gesichter.

    Lachen tuen nur die Migranten.

    Täglich liest man von Morden.

    Die Herkunft wird nicht genannt.

    Sind wir bereit für den kollektiven Selbstmord.

    +++++

    Ja.

  2. Wie waren doch die Menschen in der heutigen

    Türkei glücklich.

    Im Jahr 1014 gab es noch keine Türken in der

    Türkei.

    Dies möchte ich in 15 Jahren auch mal über

    Deutschland sagen können.

  3. Na ja da kann man auch anderer Meinung sein, nicht nur in Deutschland ist der Wurm drin…auch in vielen anderen Ländern!

    Richtig ist wenn man als Deutscher im Ausland sein Geld ausgibt was man mitgebracht hat, oder im Land verdient hat, sich von der Innenpolitik fern hält kann man gut leben!

    Aber sobald man auch dort aktiv wird hat man ebenfalls Schwierigkeiten….und manchmal sogar ernsthafte Überlebensprobleme !

    Sich im Leben immer nur anpassen zu müssen wenn man benachteiligt wird ist kein Leben, ein dahin siechen auf Sklavenart !

    Nur Schwule und Lesben als natürliche Minderheit wehren sich dagegen, normale Menschen merken das gar nicht, weil sie sich inzwischen an so ein Leben gewöhnt haben, ja und wenn die Sonne dort in der Ferne scheint, das Herz im Innnersten weint in trostloser Erkenntnis ein Looser im eigenen Land zu sein.

    Aber man muß ja nicht auswandern, frustig aus der Heimat ausreissen!

    Denn eins ist gewiß, der Islam bleibt einem auf den Spuren egal wohin man geht, so Mohamed der Allahu Akbar – Prophet!

    Weiter schimpfen auf die Türken und alle die so ähnlich aussehen, schimpfen ist auch eine Form des Kampfes, wenn auch nur um sich abzureagieren nach der täglichen Sklavenarbeit, damit dieses ähnliche hergelaufenen Pack auf Einladung unserer Politiker auch etwas viel zu fressen hat !

    Scheißtag heute wieder, nur Ärger auf Facebook hier die Fernweh Geschichte, da und dort immer das gleiche Thema, ich glaube ich gehe auch fort nach Kolumbien, dem Land der offenbar glücklichen deutsch – Frauen Auswanderer !

  4. Erdogan:
    „Die EU braucht die Türkei – nicht umgekehrt“
    …und darum will die Türkei in die EU.

    http://www.focus.de/politik/ausland/eu/tuerkischer-ministerpraesident-in-berlin-erdogan-die-eu-braucht-die-tuerkei-nicht-umgekehrt_id_3589940.html

    Mir wird so Negligé zumute.
    Die Türkei lebt von ausländischem Geld.

    Man schielt auf mehr.
    Ebenso spekuliert man auf die Vermeidung eines Zusammenbruchs infolge der Konsequenzen, die sich durch Gelddrucken ergeben.
    Verfall der Währung,
    (Abzug der Investoren, Wechselkurs…)
    http://www.finanzen.net/devisen/euro-neue_tuerkische_lira/chart

    (Dies ist auf das Thema bezogen zwar zu einem kleinen Teil „ot“, aber es ist aktuell)

  5. @Bruno, alle:
    schimpfen und/oder auswandern ändert nichts. Weil alle so denken, sind wir heute da, wo wir sind.
    Veränderung beginnt in den Köpfen. Ich fürchte, dafür ist es allerdings zu spät. Weil eben fast alle so denken, wie Sie. Es denkt kaum jemand daran, etwas zu unternehmen, um das, was ist, aktiv zu ändern. Woran das wohl liegt? Warum verharren fast alle seit mind. 2 Jahrzehnten in der Schockstarre und wählen trotzdem weiter brav Einheitsparteien oder gar nicht?
    Die größten Einwanderungssünden, die Saat, wurde in den Neunziger Jahren gelegt. Was jetzt noch kommt, ist der Todesstoß. Deutschland ist restlos überfremdet und der Prozess ist in seinem fortschreitenden Verlauf (exponential) nicht mehr aufhaltbar.

  6. WER JETZT AUSWANDERT, LÄSST SEIN HEIMATLAND DEN MUSELMANEN IN DIE HÄNDE FALLEN:

    DEUTSCHLAND DEUTSCHENFREI!

    GRÖSSEREN GEFALLEN KANN MAN MOHAMMEDANERN GAR NICHT TUN!

  7. Ich verstehe nicht die Deutschen, die auswandern oder sich voller Frust in ihre vier Wände einigeln.
    Ich selber bin 50 Jahre alt und habe mehr als 30 Jahre politisch gegen die Überfremdungsdemokratie gekämpft – leider ohne bisherigen Erfolg. Aber aus Fehlern lernt man!
    Ja, noch nie war es so traurig und bösartig in diesem Land. Aber wenn wir nicht gemeinsam was unternehmen, dann wird sich auch nichts ändern!!!! Vor allem die Feigheit der Deutschen und die verdammte poitische Uneinigkeit steht uns selber im Weg. Man kann ja politisch in Detailfragen durchaus unterschiedlicher Meinung sein, aber es geht heute nicht mehr um Detailfragen sondern nur noch um unser Überleben als Kulturvolk!!! Es gibt nur noch ein FÜR den Staat oder GEGEN den Staat – andere Optionen haben wir als Deutsche nicht mehr!!!! Diese „Demokratie“ wird uns alle umbringen; spätestens in einer weiteren Generation ist alles hier vorbei.
    Man kann hunderte und tausende einsperren; wenn der Staat zehntausende einsperren muß ist er schon in der Defensive. Und darum geht es – dieses Regime zerstört unser Leben und unser Volk! Und darum müssen WIR alle gemeinsam dieses Regime bekämpfen – anders geht es ja leider nicht.
    Und wenn man mal ganz in Ruhe darüber nachdenkt, dann können einige Hundert Entschlossene eine Menge bewirken!!!!

  8. @Germania2013, genau darum gehts. Es wird lediglich gejammert und hauptsächlich dass die eigene Religion bedroht ist.
    Eine der Ursachen ist unser eigener Beitrag durch den Kauf von Treibstoff, immerhin an die 1000€ oder mehr jährlich von jedem. Mit diesem Petrodollar-Vermögen wird umgevolkt und Kriege betrieben, sodass daraus Flüchtlingsströme und religiöse Eroberung entsteht, Erdölscheichs zahlen gerne Moscheen für diese Untertanen.
    Treibende Kraft ist der Koran.
    Seit fast 4 Jahren fahre ich selbst schon elektrisch und kenne somit die Zusammenhänge, dass ein Elektro-Umstieg bzw. Ölverzicht diesen Vorgang bremsen kann. Es ist auch der Benzinpreis bereits nicht mehr angestiegen , aus Angst, es könnte der Umstieg beschleunigt werden. In Norwegen sind auch bereits an die 12% ElektroVehikel auf der Strasse, nur in Deutschland wird das unterdrückt, weil diese Ölscheichs bereits Hauptaktionäre der Autofirmen und des Mineralölhandels sind.
    Treibstoffverbrauch und Autoabsatz sind ebenfalls stark zurück gegangen. Die Autofabriken wandern bereits aus.
    Das wäre eine direkteMethode darauf Einfluss zu nehmen, andere, wie das Wahlverhalten ist dann nur mehr alle 5 Jahre möglich.
    >Wie man sieht, lockt die Gefahr keinen Hund hinter dem Ofen hervor, so dass es nur langsam schlimmer wird. Was wäre sonst zu tun?

  9. @Germania2013
    Die Leute tun alles, für ihre augenblickliche Ruhe. Sie sind obendrein gleichgültig, aufklärungsresistent, bequem und wollen einfach nur weiterpennen. Schon den Bundes-Trojaner hat keinen mehr gejuckt.

    Sie wollen nicht anders wählen, weil sie ja sonst voll Nazi wären, würden sie ihr Kreuzchen einfach mal weiter unten hinsetzen.
    Auswandern bringt schon was: Die Geschichte hier in D hält keiner mehr auf! Es wäre geradezu töricht, noch hier zu bleiben, weil weite Teile der Bevölkerung nichts mehr merken will, weiterpennen will und sich dadurch alles nur noch verschlimmern wird.
    Außerdem sind sie ganz damit beschäftigt, sich gegenseitig zu zerfleischen. Warum soll man dann auch noch Leute über die Gefahren der Islamisierung aufklären, wenn sie sowieso alle fies wie Katzenpisse zueinander sind.
    Die hauen sich hier bald die Köpfe ein.
    Den Rest erledigt der Islam.
    Was anderes haben sie auch nicht mehr verdient.

  10. @Held
    Gemeinsam was unternehmen?
    Die Gesellschaft war noch nie so entsolidarisiert
    wie heute.
    Im Kampf gegen die galoppierende Islamisierung wäre das aber genau die Grundvoraussetzung. Wir verlieren zuviel Zeit, die wir nicht mehr haben.
    Was in 30 Jahren nicht geschafft wurde, wird jetzt nach Etablierung des Islams ganz sicher nicht mehr möglich sein.
    Kapiert es doch endlich: DAS VOLK MÖCHTE NICHT AUFGEKLÄRT WERDEN UND WILL WEITERPENNEN. Alle anderen sind ein Windlicht im sich aufziehenden Orkan und werden eines Tages (Sophie-) ge-Scholl-t werden.

  11. Es ist wenig bekannt, daß Angehörige von in Deutschland lebenden Türken hier krankenversichert sind.
    Noch weniger bekannt ist, was ich von einem Insider weiß. Zu Beginn der großen Ferien fahren viele Türken in ihre Heimat(!?). Sie kommen dann nicht selten mit einem Dutzend Rezepten, auf jedem drei bis vier Positionen, ausgestellt auf mehrere Familienangehörige, meist aus einer türkischen Praxis, in die Apotheken. Oft gehen da Tausende von Euro über den Ladentisch, billige Sachen stehen fast nie darauf. In der Türkei werden diese Medikamente wohl verkauft oder an Angehörige weitergegeben.
    Im Prinzip ist das Betrug, aber wie will man das nachweisen?

  12. @Germania2013,
    na einbißchen beteilige ich mich schon, liegen jeden Tag auf der Lauer ob sich nicht was besseres findet als die AfD.

    Die AfD habe ich gewählt, wenn nichts besseres kommt muß ich sie wieder wählen, weil die mir einbißchen näher sind als alle anderen !

    Sonst kann man nichts machen nur hoffen, daß diese perversen Wichte an der Macht Fehler machen und die machen sie fast täglich….bis es reicht auch für den Dümmsten !

  13. Na, hier herrscht ja eine Stimmung wie im April 1945 im Führerbunker. —- Warum eigentlich??? Jeder von uns kann jeden Tag in seinem Umfeld Widerstand leisten. Auf die unterschiedlichsten Art und Weisen. Man muß nur Rückgrad und Mut haben. Und nicht am schnöden Mammon hängen. Ich wiederhole mich: Der Staat, der übrigends in seiner Repression und Überwachung schlimmer ist. als es die DDR je war, kann einige hundert oder tausend einsperren. Ab 10.000 politisch Inhaftierten befindet er sich schon in der Defensive. LEUTE, WIR MÜSSEN NUR DEN MUT HABEN UND TÄGLICH HANDELN! Also raus aus der Komfortzone und rein in den Widerstand – es gab schlimmere Zeiten in Deutschland als heute!

  14. @held, vor Übermut sei allerdings gewarnt!
    Keine Wange hinhalten und schön Abstand halten.
    Auch keine Visitenkarten hinterlassen.
    Das hat mit Mut nix zu tun.
    Als Einzelaktion, wirkt das Verbreiten von kleinen Zetteln mit Zitaten und Tatsacheninfos, mit Nick und Link zu MM,PI,Dolo,Rundertisch,Kybeline, etc.
    Wenn das mehrere machen, wirkt es am besten.
    Vorbild Seethaler Zetteldichter, googeln.

  15. held …
    Ganz meine Meinung! Lass doch einfach mal durchblicken
    von Wo du in etwa kommst u.wenn’s der Südwesten ist,
    wird sich bestimmt ’ne Möglichkeit für ein Treffen
    finden. (Mannheim wäre ideal!) Es gibt noch viel zu tun –
    von mir aus können wir’s anpacken! I’m ready.

  16. BERLINER KURIER(EX-DDR-BLATT)

    Jugendlicher attackiert Zugbegleiterin und Fahrgast

    Ein jugendlicher Schwarzfahrer hat in einem Regionalzug im Landkreis Teltow-Fläming eine Zugbegleiterin und einen Fahrgast verletzt. Als die 46 Jahre alte Schaffnerin ihn am Dienstagmorgen weckte, um sich die Fahrkarte zeigen zu lassen, trat der 17-Jährige ihr nach Angaben der Bundespolizei ins Gesäß. Einem 28 Jahre alten Fahrgast trat er ins Gesicht und verletzte ihn an der Nase. Einen Fahrschein konnte der rabiate junge Mann vorweisen. Am Bahnhof Blankenfelde verließ der angetrunkene Jugendliche den Zug mit zwei Begleitern. Anschließend warf er einen Stein gegen eine Zugscheibe, die daraufhin zersprang. Polizisten stellten den Jugendlichen. Er war der Polizei bereits bekannt.

    Berlin –

    Aus bisher völlig unklaren Motiven verletzte in Halensee ein 68-Jähriger seinen Arzt. Der Mann war gegen 8 Uhr in der Arztpraxis am Kurfürstendamm erschienen und hatte darum gebeten, noch am Vormittag einen Termin zu bekommen. Nachdem er nach rund einer Stunde Wartezeit in das Behandlungszimmer gerufen worden war, zog er dort plötzlich ein Messer und stach damit in Richtung des Arztes.
    Das Messer durchbohrte die Wange des 55–Jährigen…
    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/kurfuerstendamm-mann-rastet-beim-urologen-mit-messer-aus,7169126,26087498.html

    Wer kann helfen?
    Eigentümer kündigt Buchladen des Papstes
    04. Februar 2014 20:59 Uhr, Jörg Löbker | Aktualisiert 20:59 Weil der Eigentümer das Ladenlokal nutzen will, wurde dem Buchladen „Sonnenhaus Ziegler“ das Mietverhältnis gekündigt…

    Der christliche Traditionsbuchladen passt nicht mehr ins Konzept der Eigentümer…

    Das Geschäft wurde von Klinkmanns Vater Rudolf Ziegler gegründet. Als einzige katholische Buchhandlung überlebte der Laden die DDR. Seit 1959 ist er im Kiez fest verwurzelt…
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/eigentuemer-kuendigt-buchladen-des-papstes-article1798968.html

  17. FOKUS:

    „Marseille trägt 2013 den Titel der europäischen Kulturhauptstadt und ist deshalb besonderer Anziehungspunkt für Touristen. Doch in der Hafenstadt im Süden Frankreichs tobt ein Bandenkrieg, dem sogar während des Besuchs von Bundespräsident Joachim Gauck im September 2013 zwei Menschen zum Opfer gefallen sind. In diesem Jahr sind damit bereits 15 Menschen auf offener Straße umgebracht worden. “

    Tja, kann man doch mal raten, woher diese Kriminellen alle her kommen?

    Genau, Marseille ist fast komplett islamisch.

    Ein Kommentar:

    Marseille

    von Wolfgang Probstmeier

    Es sollte auch noch darauf hingewiesen werden, dass der Bandenkrieg und damit das Kriminalitätsproblem dieser ehemals so schönen Stadt sich auf die Kreise islamischer Zuwanderer beschränkt. Von daher können wir hier sehr schön sehen, wie sich die Dinge bei uns entwickeln werden, wenn der Zustrom weiter anhält.

    UND DANN EIN MUSEL-LÜGEN-UND-ABLENKUNGS-KOMMENTAR:

    Herr Probstmeier

    von Murat Demirel 17.11.2013

    Der Zustrom muslimischer Zuwanderer nach Deutschland ist stark rückläufig, seit 2007 sind zuden über 250.000 Türken gen Türkei abgewandert, für Bandenkriege sind in Deutschland deutsche Rockerbanden der Sorte Hells Angels, Bandidos etc. verantwortlich und der Zustrom erfolgt nicht per muslimischer Einwanderer sondern durch Christen aus Rumänien, Bulgarien und Co. Sie sollten sich besser informieren.

    —————

    Ja, wie die Realität in Gefängnissen und der sTrasse aussieht wissen wir!

  18. @ Kammerjäger & Biersauer:
    Natürlich darf niemand übermütig werden; eingesperrte und tote Helden nützen niemanden.
    Es gibt aber eine recht einfache Taktik der politischen Auseinandersetzung: Gegenüberstellen der sog. „Historischen Wahrheit“ der beiden deutschen „Diktaturen“ mit den politischen und wirtschaftlichen Zuständen in der „real existierenden Demokratie“.
    Wie viele Menschen werden hier und heute ca. pro Jahr legal durch Abtreibung getötet? 100.000 jedes Jahr. Und wie viele Euthanasieopfer der Nazis gabe es? Offiziell so ca. 400.000 bis 600.000. Das sind 6 Jahre BRD! Aber diese besteht schon sehr viel länger….. — Das ist nur mal EIN Beispiel.

    Unbestreitbar werden die Zustände hier im Land und in ganz Europa in den nächsten Jahren noch viel schlimmer werden.
    Daher ist es ja so wichtig, diese Angst der Leute, die das alle spüren, auszunutzen für unsere Befreiung vom Joch der Demokraten (man kann auch als „Nationaler“ über den Begriff DEMOKRATIE streiten, realpolitisch ist er mit der Zerstörung unseres Volkes gleichzusetzen, mit Unterdrückung und brutaler Geistesdiktatur – daher bin ich mit Sicherheit kein Demokrat im herrschenden Sinne).
    Widerstand im täglichen Leben kann jeder leisten –
    man muß es nur WOLLEN!!!

    @ Kammerjäger: Tja, mit Treffen ist das so eine Sache….. Mannheim ist von mir aus so ca. 600 Km entfernt…

  19. @Benjamin Sanchez

    Multi-Kulti ist kein grundsätzliches Problem. Der Islam ist das Problem.

    Das ist nicht ganz richtig. Bereits Multikulti ist ein Problem. Je mehr Diversivität und je weniger Homogenität, desto misstrauischer und gestresster werden Menschen, auch gegenüber ihren eigenen Leuten.

    Harvard sociologist Robert Putnam let slip this secret in a five-year study, concluding that rather than “enrich” us, ethnic diversity harms civic life.[6] In the presence of diversity, “we hunker down. … We act like turtles. The effect of diversity is worse than had been imagined. And it’s not just that we don’t trust people who are not like us. In diverse communities, we don’t trust people who do look like us.”[7] The least trusting place on Earth may well be the most multicultural: Los Angeles, California, Putnam found.

  20. @Roger „UND DANN EIN MUSEL-LÜGEN-UND-ABLENKUNGS-KOMMENTAR“

    Das ist keine Ablenkung, sondern Tatsache. Die Probleme kommen heutzutage nicht durch Zuwanderung, genausowenig, wie die Verbrechensrate der Schwarzen in den USA durch zugewanderte Schwarze verursacht wird.

    Die Konservativen konzentrieren sich (wieder einmal) auf kleine Probleme wie aktuelle Zuwanderungszahlen.

    Selbst bei einem absoluten Einwanderungsstopp in den USA, werden die Weißen in ein paar Jahren zur Minderheit.

    In the summer 2011, the Census Bureau reported that the majority of children born in the United States are non-White. Thus, from our perspective, any future immigration-restriction efforts are meaningless. Even if all immigration, legal and illegal, were miraculously halted tomorrow morning, our country’s demographic destiny would merely be delayed by a decade or two. Put another way, we could win the immigration battle and nevertheless lose the country, and lose it completely.

    And we shouldn’t focus too much on the “2050” date, when Whites will become a minority, as if once Whites drop to 49 percent, a bell will go off announcing the end of the American Dream. We are at a major crisis point now. And we are well past the point of no return with regards to “patriotic immigration reform.”

    Furthermore, this insight into the irrelevance of immigration reform holds for the whole kit-and-caboodle of “conservative” causes. Should we, for instance, really be fighting for “limited government” or the Constitution, so that the Afro-Mestzizo-Carribean Melting Pot can enjoy the blessing of liberty and a sound currency? (To ask the question is to answer it.)

    Obama wurde von der Mehrheit der Frauen gewählt, das heißt Frauen WOLLEN ES GENAU SO.

    Weiße Frauen haben nur wenige Kinder, das heißt auch da wieder: Weiße Frauen wollen es genau so.

    Und jeder, der fürs Frauenwahlrecht und für „women’s rights“ kämpft, will es genau so.

  21. @Hafer „DAS VOLK MÖCHTE NICHT AUFGEKLÄRT WERDEN UND WILL WEITERPENNEN.“

    Das ist falsch. Aus zwei Gründen.

    Männer wählen durchaus „Die Sonstigen Parteien“ oder neue Parteien, und es sind ja vor allem Männer, die Websites betreiben und sich kritisch austauschen. Das heißt, nicht „Das Volk“ will weiterpennen, sondern vor allem die Frauen. Die wählen ja sogar noch weiter ganz eifrig Pro-Immigrationsparteien, selbst wenn Immigranten marodieren und vergewaltigen, weshalb auch das Wort entstand „Vergewaltigung ist Karma“ und in diesem Bild verewigt wurde:
    http://i.imgbox.com/0n5wFrSz.jpg

    Aber der zweite Grund, warum Sie falsch liegen ist folgender: Frauen wollen es AKTIV. Es stimmt schon, dass sich Frauen erschreckend wenig für Politik interessieren und aus Unkenntnis einfach die alten Parteien wählen, aber Unkenntnis ist nicht der einzige Grund.

    Wenn Frauen eine Meldung lesen wie „EU will Islamophobie und Antifeminismus verbieten“ oder „Die Grünen wollen Dessousplakate verbieten“ dann empfinden es Männer als Bevormundung und als Beweis für die Talibanisierung Deutschlands. Frauen hingegen finden das GUT. Verstehen Sie? Die durchschnittliche Frau in Deutschland ist 46 Jahre alt, und die will keine Dessouswerbung mit brasilianischen Topmodels sehen. Die durchschnittliche Frau in Deutschland ist feministisch und hat nur wenig oder keine Kinder, also findet sie es gut, wenn die Kritik am Feminismus verboten wird, damit sie nicht jeden Tag an ihr Versagen und an ihre Lebenslügen erinnert wird.

    Frauen WOLLEN höhere Steuern (schließlich sind sie ja die Hauptnutzerinnen), Frauen WOLLEN Verbote (denn Verbote tangieren Frauen meistens gar nicht). Frauen WOLLEN Staatseinmischung (denn der Daddy- und Beschützerstaat beschützt vor allem Frauen):

    http://i.imgbox.com/JzAzXkof.jpg

    Jeder „Horrorbericht“ über die Grünen ist WERBUNG für die Grünen aus der Sicht der Frauen. Wenn es bei MM oder JF heißt „Die GRÜNEN wollen Abtreibung als Menschenrecht“, dann ist das aus der Sicht der Frauen ein Wahlgrund. Wenn es heißt „Die EU will Frauenquoten“, dann jubeln 70% aller deutschen Frauen.

    Das ist übrigens eine weitere Fehleinschätzung der Konservativen. Dass sie davon ausgehen, dass das Volk entmündigt wurde von Volksverrätern und Volkszertretern. Das Gegenteil ist wahr. Die Politiker tun nur dass, was ihre Wählerschaft will (also meistens Frauen).

  22. @ DuUndIch
    Bei Ihren Analysen bin ich mir nicht so sicher. Sicherlich, die Gesellschaft hier ist „verweiblicht“, aber ob das nun DER Grund für den Niedergang ist wage ich zu bezweifeln. Denn es gibt wahrhaft auch anständige, klar denkende deutsche Frauen. Nur, die sieht man nicht in der Öffentlichkeit; die werden auch bewußt nicht gezeigt.
    Es ist vielmehr das agessive politische Vorgehen der Multi-Kulti-Politik, die allen Angst macht und deshalb sich niemand traut offen Widerstand zu leisten. Es ist ja ein altbewährtes Rezept: Schnelligkeit und Radikalität schafft Fakten!!!! Das strahlt Macht aus und verbreitet Angst unter den Gegnern. So wurden und werden Schlachten und Kriege gewonnen.

    Was ich nicht verstehe ist, warum machen das nicht wir Deutschen genauso mit diesem System und seinen Vertretern? Wir müssen das Rad nicht neu erfinden; es gibt viele altbewährte Rezepte und Anleitungen aus der Menschheitsgeschichte, wie man gegen Tyrannen erfolgreich vorgeht. Es mangelt heute nur an dem Willen, leider!

  23. —–so wie Deutsche in einem islamischen Land ja auch wie die Einheimischen behandelt werden.—–

    Das ist „so“ nicht ganz richtig…Ungläubige Kuffar haben in muslimischen Ländern, unter der Schahria, nicht die gleichen Rechte wie die „Eingeborenen“, genau so wie deren eigenen Frauen, vor Gericht auch nur die Hälfte der Rechte eingestanden wird…

  24. DuUndIch
    Mittwoch, 5. Februar 2014 3:47
    25

    @Roger „UND DANN EIN MUSEL-LÜGEN-UND-ABLENKUNGS-KOMMENTAR“

    „von Murat Demirel 17.11.2013

    Der Zustrom muslimischer Zuwanderer nach Deutschland ist stark rückläufig, seit 2007 sind zuden über 250.000 Türken gen Türkei abgewandert, für Bandenkriege sind in Deutschland deutsche Rockerbanden der Sorte Hells Angels, Bandidos etc. verantwortlich und der Zustrom erfolgt nicht per muslimischer Einwanderer sondern durch Christen aus Rumänien, Bulgarien und Co. Sie sollten sich besser informieren.“

    Das ist keine Ablenkung, sondern Tatsache. Die Probleme kommen heutzutage nicht durch Zuwanderung, genausowenig, wie die Verbrechensrate der Schwarzen in den USA durch zugewanderte Schwarze verursacht wird.

    ——————

    Hä, hab ich was verpasst? Ohne zugewanderte Moslems sehe die Realität in den Knästen,Schule, Kitas,Sozialsysteme, Infrastruktur, Lebensstandard – nicht nur der Rentner, auf der Strasse; verjubelte Kohle in deren Ländern und tausend Fakten mehr, sehr sehr anders aus.

    Fakten gibt hier ja wohl zuhauft!!

    EUROPA OHNE MOHAMMEDANER hieße, EUROPA WIE DIE MADEN IM SPECK!

  25. @held, eine Demokratie bedarf exakter Regeln und daher sind wir in keiner Demokratie, sondern in einer Anarchie, es bestimmt der lauteste und uverfrorenste Schreier, so wie dies der Schwarze Block der RotGrüninnen demonstriert. Gesetze gelten auf einmal nicht oder sind bis zur Bedeutungslosigkeit außer Kraft. Subalterne Kultursplitter erlangen die Bedeutungshoheit, wie die Religionen grassieren und mittels angemaßter Religionsfreiheit, die gesamte Gesellschaft durchwuchern. Anstatt Freiheit vor Religion, erlangt diese Unkultur eine Übermacht und Religionszwang ist mittel zum Zweck. Religion genießt staatliche Vorrechte, ist privilegiert.

  26. Deutschen mangelt es an Bildung und Aufklärung

    Die absurden Weisheiten des Propheten Mohammed | Folge 1
    http://www.youtube.com/watch?v=tXB8sOnE49U

    Wohin auswandern? Die Welt wird eins.

    NWO – Papst fordert eine Weltregierung
    http://www.youtube.com/watch?v=qzR2-DYdapU

    Zitate zur Neuen Weltordnung
    http://www.youtube.com/watch?v=-KbPX_bJvAk

    WARNUNG AN ALLE IN DEUTSCHLAND!! Die ganze Wahrheit
    http://www.youtube.com/watch?v=Y62JnCPUNYA

    Die luziferische Verschwörung UFOs und Dämonen (Vollversion)
    http://www.youtube.com/watch?v=VLNoYQDhvzs

    Prophet Daniel und der kommende Antichrist – Endzeit Offenbarung
    http://www.youtube.com/watch?v=LPcGplpCt7U

    Der Jesus Film (mit Untertiteln) / (German Version with Subs)

Kommentare sind deaktiviert.