Hotline für Islamisten-Aussteiger

15912048.jpg

Bild oben: Ein Deutscher, der bei den Dschihadisten gelandet ist. Vermutlich ist er bereits längst tot

Wir müssen unsere Kinder vor Gefahren schützen

Ich erhalte immer wieder Briefe von Eltern, die entsetzt mitanschauen müssen, wie ihr Kind in die Fänge islamischer Menschenfänger geraten ist und sich etwa bei den Salafisten engagiert. Meistens ist ein solches Engagement früher oder später mit einer Konversion zum Islam verbunden. Für solche Eltern und deren Angehörige wie Bekannte veröffentliche ich diesen Beitrag. (MM)

***

Heraus aus Terrorismus und islamistischem Fanatismus (HATIF).

Ein anonymes Rettungsangebot der Regierung für Menschen, die sich verirrt haben

Auch wenn die vom Bundesamt für Verfassungsschutz gemachte Trennung in Islam und Islamismus unsinnig ist, da sie den gemeinsamen Kern beider „Religionen“, Koran und Mohammed, vollkommen ignoriert (weitere Infos dazu hier), so ist die staaliche HOTLINE zum Ausstieg aus islamischem Terrorismus und Dschihadismus eine prinzipieöll gute Sache.

Ich erhalte immer wieder Briefe von Eltern, die entsetzt mitanschauen müssen, wie ihr Kind in die Fänge islamischer Menschenfänger geraten ist und sich etwa bei den Salafisten engagiert. Meistens ist ein solches Engagement früher oder später mit einer Konversion zum Islam verbunden. Für solche Eltern und deren Angehörige wie Bekannte veröffentliche ich diesen Beitrag. HATIF ist telefonisch rund um die Uhr erreichbar. Auch eine türkisch- bzw. arabischsprachige Betreuung ist möglich. Allen Anrufern sichert das Bundesamt für Verfassungsschutz absolute Vertraulichkeit zu. Dieser Zusage darf nach meiner Erfahrung mit staatlichen Behörden diesbezüglich vertraut werden.

Aussteiger leben gefährlich

Aussteigewillige sollenvom Verfassungsschutz Hilfen erhalten, wenn zum Beispiel ein Ortswechsel nötig ist,schulische oder berufliche Qualifizierungen angestrebt werden oder Behörden kontaktiertwerden müssen. Werden die Betroffenen bedroht, will das Amt „geeignete Maßnahmen“ergreifen. Experten gehen davon aus, dass sich die Gefahr, in die sich Aussteigerbegeben, sehr hoch ist.

Hier ein Textauszug aus der Website des Bundesamts für Verfassungsschutz:

Heraus aus Terrorismus und islamistischem Fanatismus – HATIF!

Das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion ist unverzichtbare Grundlage des Lebens in Deutschland. Individuelle und organisierte Gewalt als Mittel zur Durchsetzung von Zielen kann nicht akzeptiert werden, egal wie sie ideologisch oder religiös begründet wird. Der Anwendung und Befürwortung von Gewalt ist eine klare Absage zu erteilen. Aus diesem Grund möchte das Bundesamt für Verfassungsschutz einen Beitrag zum Maßnahmenkatalog der Bundesregierung gegen Extremismus und Gewalt leisten und will mit dem Programm HATIF Unterstützung anbieten.

HATIF steht für: Heraus Aus Terrorismus und Islamistischem Fanatismus

Was ist HATIF?

  • HATIF ist ein Programm des Bundesamtes für Verfassungsschutz, das Menschen helfen möchte, sich aus einem Umfeld zu lösen, in dem ein fanatischer, die Anwendung von Gewalt befürwortender Islam gepredigt und gelebt wird.
  • Fachkräfte im Bundesamt für Verfassungsschutz begleiten diese Loslösung durch ein individuelles Angebot an Beratung und Betreuung. Das Bundesamt für Verfassungsschutz kooperiert dabei bundesweit mit staatlichen Trägern von Hilfsangeboten.
  • Die Hotline steht seit dem 19. Juli 2010 zur Verfügung.

Wen will HATIF erreichen?

HATIF richtet sich an Menschen, die in den Einflussbereich von fanatischen islamistischen oder islamistisch-terroristischen Gruppierungen geraten sind, sich daraus lösen wollen und das aus eigener Kraft nicht schaffen, sowie deren Eltern, Familienangehörige und Freunde.

Was bietet HATIF?

Persönliche Begleitung und Betreuung durch
  • Gespräche,
  • Hilfe bei Behördenkontakten,
  • Unterstützung bei Bedrohung durch Angehörige und Unterstützer der islamistischen terroristischen Szene,
  • Vermittlung von schulischen oder beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen,

Materielle Hilfe im Einzelfall bei zwingend erforderlichen Maßnahmen.
Auf Wunsch vermittelt HATIF auch externe Hilfs- und Unterstützungsangebote.

HATIF ist telefonisch rund um die Uhr erreichbar. Auch eine türkisch- bzw. arabischsprachige Betreuung ist möglich. Allen Anrufern sichert das Bundesamt für Verfassungsschutz absolute Vertraulichkeit zu.

Telefon: + 49 (0) 221?/?792-6999
E-Mail: HATIF@bfv.bund.deFaltblatt als PDF-Version (84 KB)
 
Siehe auch:

“Das ist wie eine Gehirnwäsche”: Ein Salafisten-Aussteiger berichtet

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

20 Kommentare

  1. Ich zitiere von oben: „Individuelle und organisierte Gewalt als Mittel zur Durchsetzung von Zielen kann nicht akzeptiert werden, egal wie sie ideologisch oder religiös begründet wird.“
    Hat das Bundesamt für Verfassungsschutz diesen Grundsatz denn auch schon der deutschen Strafjustiz (Stichwort „Tottreten durch Migranten-Rudel“) mitgeteilt?
    Mir scheint, dass hier zwei Staatsorgane mit völlig unterschiedlicher Orientierung nebeneinander herlaufen, ohne dass das eine von der Zielsetzung des anderen weiß.

  2. Der sieht aus wie Haftbefehl.

    Wenn sich das Kind für Salafisten engagiert, gibt es dafür einen Grund. Nicht selten sind sie sadistisch veranlagt und wollen diesen Trieb legal ausleben.

    In dem Fall helfen Gespräche nicht weiter und die Eltern können nur tatenlos zusehen, wie ihr Kind einen – für sich und für andere – unheilvollen Weg beschreitet.

    Daher wäre ein Verbot der Seelenfänger-Sekte sinnvoll, um ihnen (den potentiellen Konvertiten) wenigstens den Übertritt zu erschweren; schon zum Selbstschutz.

    Hierzu ist die Politik gefordert, geeigente Verbote zu erlassen.

  3. Das sind die Früchte einer zu verweichlichten Männererziehung. Ja nicht kämpfen, niemals seine Kräfte messen dürfen. Über alles kann man reden buäääh. Und dann bietet sich solchen Jungs, die ständig ihre Urtriebe unterdrücken mussten eine Gelegenheit…

  4. Wieso Aussteiger-Program ? Der Islam gehört doch zu Deutschland ! Genauso wie zum Islam ,Ehrenmorde ,Tötung aller Nichtmoslems , Inzucht ,Vergewaltigung ,Sex an Babys ,Kinder ,Tieren und Leichen gehört . Auch ist es der Auftrag der Islamanhänger die Welteroberung des Islam’s ,von daher machen die Islamanhänger nur das was im Koran steht . Und wenn sich Deutsche zum Islam bekennen und dafür töten ,töten sie doch nur im Auftrag des Islam’s und der gehört nunmal nach Ansicht unserer Politiker zu Deutschland . Und was machen die Jungs , nur ihre Aufgaben .

  5. Es kommt bald ein Gesetz für die Deutschen das Kinder und Frauen nur verhüllt auf den deutschen Strassen rumlaufen dürfen ! Denn es geht doch garnicht mehr das man als Frau mit dem Minirock und Hosen herum laufen darf ,denn das beleidigt jeden anständigen Moslem .
    So geht es nicht mehr weiter das die deutschen Frauen und Kinder rum laufen wie die Schlampen ,denn das ist im Islam nicht erlaubt . Ein Neues Gesetz muss her und das tragen von Hosen ,kurze Röcke und Kleider muss verboten werden !
    Denn “ Der Islam gehört zu Deutschland „!
    Auch werden die GRÜNEN das Inzuchtverbot aufheben lassen und die Frühsexualsierung an den Kindern wird stattgegeben ,alles schön Islamkonform .

    So müssen deutsche Frauen und Kinder sich an dem Islam anpassen ,wie in Hamburg bald Total auf Islamisch eingestellt ist ,Heil Islam ,Heil dem Mohammed !
    Hamburg : Behörden -Papier :Islamisten unterwandern Schulen !
    http://www.islamnixgut2.blogspot.de/2014/02/hamburg-behorden-papier-islamisten.html

  6. Scharia für Alle !
    München ,Hamburg ,Köln ,Berlin usw. ist Bunt !
    Aber bald nicht mehr ,denn dann wird nur noch Schwarz getragen . Ha,ha denn dann kommen die Burkas zum tragen !
    Scharia-Zonen gibt es ja schon in Europa und es werden noch mehr geben und dann Gute Nacht Europa !
    Gut das ich schon älter bin , als Frau kann ich dann zu Hause bleiben und lasse meinen Mann einkaufen gehen . Denn für mich kommt keine Burka in Frage ,aber die Jungen Frauen müssen sich anpassen ,wegen der Kinder !

  7. Ha,ha da fällt mir noch was ein : Ich sehe Merkel mit Burka . Aber das geht ja auch nicht ,da im Islam keine Frau an die Macht kommen darf ,ups !

  8. In Syrien erfüllen die noch einen brauchbaren Zweck, nachder Kremation wird deren Asche als Kunstdünger in Säcken abgepackt- als nix da mit Paradies und so!

  9. Zitat:

    „Kampf um die Seelen“

    Was nützt eine glänzende ausgerüstete Armee, wenn

    die Menschen nicht kampfwillig sind, etwas weil sie

    an der eigenen Sache zweifeln?

  10. Zitat:

    „Kampf um die Seelen“

    Was nützt eine glänzende ausgerüstete Armee, wenn

    die Menschen nicht kampfwillig sind, etwas weil sie

    an der eigenen Sache zweifeln?

  11. Vor langer Zeit galt: Alle Macht geht vom Volke

    aus.

    Heute wird dies anders definiert:

    Alle Ohnmacht geht vom Volke aus.

  12. 7. Anita: Nach dem Klimakterium braucht eine MoSSlemsklavin nicht mehr verhüllt rumlaufen. -Hab ich irgendwo im Koran gelesen- Nur diese Unterwerfungsopfer kennen halt nichts anderes…

  13. Gegen diesen kranken Dreck (Islam) gibt es kein Gegenmittel – geschweige denn ein wie auch immer geartetes „Aussteigerprogramm“. Allein schon aus der Tatsache heraus, daß jeder Mondgötzenanbeter Geisel seiner satanischen Ideologie ist und Gefahr läuft als Konvertit ermordet zu werden (meist sogar von eigenen Sippenangehörigen), kann so etwas nicht funktionieren. Natürlich sind die Anhänger des falschen propheten allesamt verblendet, und das einzige, was diesen Opfern des Mord- und Todeskultes hilft ist, für sie zu beten und Gott darum zu bitten, daß sie die WAHRHEIT erkennen mögen!

  14. Hier der einzig denkbare Job für die Fremdenfeindlichen und rassistisch auftretenden Jackenbomber.

    http://www.youtube.com/watch?v=BlVcPX0cAps

    Hier bekommt jeder ein eigenes Zimmerchen und ihr FÜHRER verspricht ihnen dann das Paradies.

    Das Paradies kann der Sektenführer nur deswegen versprechen, weil noch nie hinterher Klagen kamen. Wie auch? Aus der Hölle ist noch niemand zurückgekommen.

    Der Islam erfüllt ALLE Sektenmerkmale und verbreitet Angst und Schrecken, überall wo er auftaucht.

    Wir sind völlig überfordert von diesen fremdenfeindlichen, rassistischen, sektenhaften Leuten.

Kommentare sind deaktiviert.