England: Warum Muslime Mädchen missbrauchen


Die Täter

Der englische  Oberstaatsanwalt Nazir Afzal, sagte, die negative Einstellung der Männer zu Frauen gehe auf ihr „kulturelles Gepäck“ zurück: „Sie meinen, dass Frauen minderwertige Wesen sind.“ Was er – ohne es direkt auszudrücken, weil er  selbst Muslim – damit in Wahrheit meint ist: Es ist der Islam mit seinem Begriff von der Minderwertigkeit der Frauen, der für die imer mehr um sich greifende Pest der Massenvergewaltigungen nicht nur in England, sondern besonders in den skandinavischen Ländern verantwortlich ist. Dort ist Schweden, das einstmals sicherste Land der Welt, unter Fühung der sozialistischen schwedischen Sozialdemokraten, die das Land mit Moslems überschwemmt hat, zum Land mit den weltweit meisten Vergewaltigungen pro 1000 Frauen geworden. Nach Südafrika  (MM)

***

England: Warum Muslime Mädchen missbrauchen

London/Liverpool (idea) – Der systematische sexuelle Missbrauch minderjähriger Mädchen durch Muslime hat in Nordengland erschreckende Ausmaße angenommen. Opfer der meist aus Pakistan stammenden Männer sind vor allem Teenager in Erziehungsheimen. Sie locken sie mit Alkohol und Drogen an und beuten sie als Sex-Sklavinnen aus. Gegen Bezahlung werden sie teilweise von Gruppen asiatischer Männer vergewaltigt.

Oberstaatsanwalt Nazir Afzal, sagte, die negative Einstellung der Männer zu Frauen gehe auf ihr „kulturelles Gepäck“ zurück: „Sie meinen, dass Frauen minderwertige Wesen sind.“

Weiterlesen

***


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments