“Sinnlose Energiewende”. Ein offener Brief an Horst Seehofer über den Klimaschwindel der LinksGrünen

karikatur_klimawandel.jpg

Die am schnellsten wachsende Weltreligion ist nicht etwa der Mohammedanismus, sondern “die Kirche des menschengemachten Klimawandels”

Die Klimakatastrophe wurde von Leuten erfunden, die ein Interesse daran haben, Angst beim Volk zu erzeugen und Legitimation für die “Klima”-Politik zu erhalten, wie z.B. ständig neue und höhere Umweltsteuern, Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, Umweltsteuern, CO2-Zertifikatehandel…

***

Die Klimakatastrophe wurde von einer kleinen, aber mächtigen Elite erfunden, um bei Menschen Angst zu erzeugen

Die Klimakatastrophe, weltweites Lieblingsgthema der Linken und Grünen, ist wie die angebliche Bedrohung durch rechts eine Erfindung, um weltweit Menschenmassen zu steuern und zu kontrollieren. Sie ist ausgerechnet dort am vitalsten, wo Länder durch Initiativen eben dieser Linken massenhaft von Moslems besiedelt werden und die indigenen Bevölkerungen zunehmend verschwinden.

Die wenigsten Klimafanatiker haben Ahnung von den Faktoren, die das Klima steuern. Noch davon, dass Klimaschwankungen keine Ausnahme, sondern Standard sind, betrachtet  man das Weltklima in einem größeren zeitlichen Maßstab, wie er etwa für die Geologie gilt.

Der Medien-Unsinn vom “Klima-Gas” Kohlendioxid

Das Kohlendioxd gilt dabei als eines der schlimmsten Klimagase. Was kompletter Unsinn ist. Denn CO2 ist nur zu einem halben Promille in der Atmosphäre enthalten und erreichte etwa während des Tertiärs (zu Zeiten der Dinausauriere), Werte, die bis zum Zwanzigfachen der Jetztzeit betrugen, one der Umwelt damals bekanntlich zu schaden. Im Gegenteil. Nie war die Bio-Masse höher als damals. Denn CO2 ist bekanntlich purer Nährstoff für Pfanzen. Zum anderen existiert keinerlei Korrelation zwischen der Höhe des CO2-Anteils in der Atmosphäre und der Gobaltemperatur.

karikatur_klimawandel


Seit 12 Jahren sinkt die Globaltemperatur, obwohl der CO2-Gehalt angestiegen ist. Auch zwischen 1940 und 1975 ist die Globaltemperatur gefallen – trotz steigenden CO2-Gehaltes der Atmosphäre. Der Atmosphäreneinfluß des CO2 ist darauf zurückzuführen, daß CO2 die 15µm-Infrarot-Abstrahlung der Erdoberfläche absorbiert. Diese Absorption ist jedoch längst gesättigt. Das steht schon im Enquete-Bericht des Bundestages aus dem Jahr 1988 – einem Jahr also, als das Gespenst der Klimakatastrophe noch kaum beschworen wurde. Wenn man etwa in einem verdunkelten Zimmer Vorhänge vor die Fenster hängen, wird es nicht noch dunkler, weil es schon dunkel ist.

[image]

Dass die Journaille darüber nicht schreibt liegt daran, dass sie zum einen keine meteorologischen Berichte liest bzw. versteht, zum anderen, dass sie kein Interesse daran hat, solche Berichte zu veröffentlichen. Würden diese doch ihr selbstgezimmerte Klimakatastrophentheorie zusammenfallen lassen wie ein Kartenhaus.

Lesen Sie in der Folge einen Brief, den der engagierte deutsche Chemiker Hans Penner zum Thema Energiewende an den bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer geschrieben hat. (MM)

***

Herrn Ministerpräsident Horst Seehofer

Sehr geehrter Herr Seehofer,

mit Begeisterung ruinieren Sie die hervorragende bayerische Stromversorgung. Wer hat Ihnen den Bären aufgebunden, daß ein halbes Promille Kohlensäure in der Luft Klimakatastrophen hervorruft? Trotz steigender Kohlendioxid-Emissionen haben wir seit 17 Jahren keine Klimaerwärmung, sondern eine Klimaerkältung. Kann Ihnen das Frau Merkel erklären, die angeblich Physik studiert hat?

Hat Ihnen noch niemand gesagt, daß es überhaupt keine erneuerbaren Energien gibt, weil der 1. Hauptsatz der Thermodynamik das verbietet? Wind- und Solarstrom sind unstete Energien, die sich deshalb für die Einspeisung in Netze nicht eignen. Speichern kann man elektrischen Strom nicht.

Dank Ihrer katastrophalen Energiepolitik kann Strom nachts und bei Flaute nicht mehr wirtschaftlich erzeugt werden. Die energieintensive Industrie wandert deshalb aus, und die Bürger werden ausgeplündert.

Weltweit wird die Kernenergie ausgebaut, weil sie sicher und preisgünstig ist. In den Salzstöcken ist die natürliche Radioaktivität viel größer als die endgelagerte. Überall, auch in Europa, werden neue Kernkraftwerke gebaut. Sie hingegen verschrotten wertvolle Kernkraftwerke. Professor Sinn fordert die Kernenergienutzung. Allerdings hat er noch nicht verstanden, daß sich das Klima wandelt, seitdem es Wolken gibt.

Sie sollten den McKinsey-Report über die gescheiterte Energiewende lesen. Die Zukunft schaut schlecht aus, wenn unser Volk von lauter Ignoranten regiert wird. Das haben uns schon die Nazis vorgeführt.

Ich hoffe auf eine starke Verbreitung dieses Schreibens, das auch im Internet steht: www.fachinfo.eu/seehofer.pdf.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner, Diplomchemiker

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen,
hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

50 Kommentare

  1. Guter Ulk zum Faschingsausklang!
    Dank der Umweltenergiegewinnung wird eine Klimaänderung derart maskiert, dass solche Pauken dann sagen können “das gibt es nicht”, dafür ist Deuschland bekannt!

  2. Da kommen die Unken mit den Voggelschreddern, welchen die Windkraftanlagen ein Dorn im Auge sind und die Huchenfischer, welchen die Solschwellen der Flusskraftwerke zu hoch und den Benzinkutschenfahrern, welchen das Erdöl noch ewig sprudelt, weil einer gesagt hat, es gäbe diese Scheisse Allahs auf ewige Zeit. Nur die Sonnenenergie wird verpönt, weil die ins Schlafzimmerfenster gespiegelt wird und weil angeblich giftige Metalle für deren Erzeugung verwendet werden.
    Da wundert es keinen, dass auch die Islamisierung gut geheißen wird!
    Die guten AKWs, Kohle und Erdgas sind angeblich so billig, wie sonstwas.

  3. Da wird von diesen Troll-Unken der Pleitier Nikola Tesla hervorgekramt mit dessen Hirngespinst der so genannten “Freien Energie”
    Okkultismus Teslas, – Erfinder und Scharlatan!
    The Problem of Increasing Human Energy,„Welt-Energie-System“
    Behauptet Erstkontakt mit Außerirdischen gehabt zu haben, mit
    sogenannter „Freie Energie“
    Um 1930, infolge der Weltwirtschaftskrise, konnte er kaum noch für seinen Lebensunterhalt aufkommen , weil er alle seine Vermögen mit diesem Hirngespinst vertan hatte und seine Mäzene durch die Hirngespinste enttäuscht waren.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nikola_Tesla

  4. Über diese sogenannte Energiewende haben auch

    einige Pfarrer in der Ethik – Kommission mit ja

    gestimmt.

    Meine Frage an die Religionsmediatoren. Kennt

    Ihr überhaupt den Unterschied zwischen Wetter

    und Klima?

    +++++

    Dies wäre der erste Stich.

    +++++

    Für Grüne ist CO 2 gleichzusetzen mit dem Gas Zyklon

    das bei den Konzentrationslagern eingesetzt wurde.

    +++++

    Sie haben doch das mit dem BIO – SPRIT gefördert.

    +++++

    1. Sünde

    Im Kalimantan ( BORNEO ) werden riesige Rodungen

    von Urwald vorgenommen. Hierbei entweicht das

    gespeicherte CO 2 aus dem Urwaldboden.

    2. Sünde!

    Dann werdne riesige Palmplantagen angebaut.

    = Monokultur

    3. Sünde

    Das gewonnene Bio – Öl wird auf riesigen Tankern

    nach Europa zum cracken gefahren.

    Die Schiffe werden mit Schweröl betrieben.

    Riesige Mengen Verschwendung. Umwseltverträglichkeit

    nahe NULL!!!!!

    4. Sünde

    Das gewonnene Konstrukt taugt nicht für alle der

    vorhandenen Motoren.

    5. Sünde

    Der Ertrag bleibt nicht im Land. Die Firmen, die

    die Plantagen betreiben sind malayische Firmen wie

    PETRONAS oder ähnlich.

    Definination von Katastrophe. Ein Grüner hat mal

    anfangen zu denken.

  5. Steigerung von dumm ???

    Hier ist sie:

    D U M M

    D Ü M M E R

    D Ä M M E R

    BÜRGERMEISTER EINER STADT NECKAR!

  6. Die Engländer holzen in Übersee sogar ganze Waldlandschaftn um ihre ehemaligen Kohlekraftwerke zu befeuern. Eine eigene Tankschiffflotte ist mit diesen Hackschnitzeln unterwegs.
    Anstatt mittels Solarenergie ihre Häuser zu heizen.

  7. ÖSTERREICH

    “”Grüne Bezirke bleiben von Asylantenflut verschont

    So war nur ein einziger der 2.407 Asylwerber im 1. Wiener Gemeindebezirk untergebracht. Aber auch Neubau (21), Mariahilf (21) und Josefstadt (81) kamen glimpflich davon. Von den 461 Asylberechtigten war überhaupt kein einziger im 1. Bezirk untergebracht, zwei in Mariahilf, drei in Neubau und zwei in der Josefstadt. Von den 1.707 subsidiär Schutzberechtigten wohnt ebenfalls kein einziger im 1. Bezirk, 17 sind es in Mariahilf, 6 in Neubau und 20 in Josefstadt. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou scheinen mit dem ÖVP-geführten Innenministerium eine Abmachung zu haben, die grünen „Homelands“ zwischen Ring und Gürtel und die Innere Stadt von Asylanten weitgehend frei zu halten…””
    http://koptisch.wordpress.com/2014/02/28/grune-hochburgen-osterreichs-bleiben-von-asylanten-verschont/

  8. Mitte, Ende der 1960er Jahre lernten wir auf der Realschule(BaWü) noch objektive Medienkritik.

    Heute lernen die Schüler auch noch Medienkritik, aber nur politkorrekte!

    So ist es auch bezüglich Werbung. Wir lernten noch wirklich die Manipulationen zu durchblicken.

    Heute dürfen Schüler nur nichtgrüne Werbung hinterfragen! Werbung für Solarstrom und Bio-Nahrung müssen sie loben. Fleisch müssen sie verdammen, außer Halal-Fraß.

    Religionskritik ist erwünscht. Aber nur wenn es ums Christentum geht. Buddhismus und Hinduismus samt Kastenwesen muß man bewundern, zunehmend muß man den Islam bejubeln.

    Fazit: Die Jugend wird spätestens ab Grundschule zu politkorrekten Kritikern erzogen.

    Mit dem Kika werden schon Kindergartenkinder zu politkorrekten Staatsbürgern getrimmt.

  9. Leserbrief von
    Cand Ing Alfred Röck · Ottobrunn
    A. Röck (Cand.-Ing.) Statt Batteriespeicher sollte Brandenburg von Thüringen lernen! Dort hat man bereits 13 Standorte für PSW (Pumpwasser-Speicher-Werke) bereitgestellt. Es gibt keine Speicherform, so sauber, so billig u. mit dieser großen Capacity C!
    I) PSW in Atdorf, geplant: C= 1400 MW x 10 h täglich! Es kann 700- 1400 WindKraftAnlagen (WKA) überbrücken ,10 h lang. Das ist 7000 mal mehr, als C = 2000 kWh obiger Pb-Batterie. Nach ein paar tausend Zyklen müssen ein paar Tonnen Schwefelsr. ersetzt werden u. einige Tonnen Pb (Blei) Platten.
    II) Wann werden all` die Dilettanten in der Jachenau (um den Jochberg / Walchensee kapieren, dass Wasser, 577 m hochpumpen u. runterstürzen lassen in die Turbinen (millionenfach), keinen Dreck macht? Ein Rohr, 5m Durchmesser, unterirdisch, u. ein See mit 22 ha Oberfläche (22 Fußballfelder, was nicht viel ist) soll ein “gigantischer Eingriff in die Natur” sein? Ein absolutes Dummgeschwätz von technisch völlig Ungebildeten, die die Demokratie missbrauchen, als notorische Neinsager- fern der nationalen Verantwortung für die Strom-Kontinuität Deutschland`s !
    III) Analog hat die Ochlokratie im Sommer 2103 am Rursee gesiegt, gegen das dort von 30 Kommunen geplante PSW.
    IV) Erdöl, Erdgas, Uran 235 u. Braunkohle gehen zur Jahrhundertwende zu Ende, die St. Kohle in 190- 350 Jahren; Es bleibt also gar nichts anders übrig, als Regenerative Energien (RE) zu verwenden!

  10. Nun ja, der Deutsche braucht so seine Keulen.

    Nazi-Keule, Neid-Keule, Klima-Keule, Fachkräfte-Keule und viele mehr.
    Hauptsache der Geldbeutel geht auf und der Innhalt ergießt sich über jene, die am lautesten nix tun, Lügen, etc. usw.

    Am besten geschwungen von den eigenen Leuten und wehe du wehrst dich.

  11. @klabauter, rechnerisch habe ich nachgewiesen, dass Verbrennungsmotore riesige Verschwender darstellen und sollten bis auf kleine Ausnahmen nicht energetisch verwendet werden, dass die dazu verfeuerte Biomasse lediglich zu wenigher als 2% im Wirkungsgrad der dafür aufgewendeten Solar Energie beinhaltet, der Rest von 98% erwärmt lediglich die Luft. Besser ist es mittels PV den Strom für die Fortbewegung zu nutzen, das hinterlässt keinerlei Schäden an der Umwelt und ist mit etwa 15% , weit wirtschaftlicher.

  12. Was bisher unbeachtet geblieben ist:
    http://derstandard.at/1392686612823/Positiver-Nebeneffekt-Windparks-koennten-Hurrikans-bremsen
    dass Windanlagen einen signifikanten Bremseffekt und eine merkliche Auswirkung auf die innere Dynamik von Wirbelstürmen haben-würden die Turbinen selbst durch solche Stürme nicht beschädigt und könnten weiter Energie produzieren. Indem sie die Sturmspitze bändigen könnten, würden sie auch die nachfolgenden Winde ableiten. Der Wind würde dann das Limit nicht überschreiten
    Das wurde jetzt erst erforscht.

  13. Habe den Beitrag von MM über die Ukraine (Kiew) etwas verspätet gelesen und bin von MM sehr enttäuscht.
    Kann es sein das ein Kämpfer wie Er, einer der seine Existenz und sein Leben im Kampf gegen den Islam in Deutschland und Europa einsetzt, die Vorgänge in der Ukraine bewußt verdreht?

  14. Wir haben es hier mit einem wissenschaftlichen Thema zu tun und es ist immer das Gleiche: Nichts als Dummschwatz und Fehler im Artikel wie auch von biersauer. Es ist zum Haareraufen. Um das alles zu korrigieren, brauche ich einen halben Tag.

    Um es klar zu sagen, ich halte den behaupteten menschengemachten Klimawandel für wissenschaftlich nicht einmal mit hinreichender Wahrscheinlichkeit bewiesen. Nach 16 Jahren ohne weitere Erwärmung (falsch: es gibt keinen Beweis für die oben behauptete Abkühlung, der Zeitraum ist noch zu kurz) ist es schon peinlich, wie angebliche Wissenschaftler verzweifelt nach Begründungen für ihre offenkundig falschen Theorien suchen statt, wie es nun einmal in der Wissenschaft üblich ist, die Theorien zu überprüfen.

    Ich nehme mir jetzt einige sehr auffällige Dinge vor:

    Zitat: “ein halbes Promille Kohlensäure in der Luft”…
    Kohlensäure gibt es nicht. Kein Chemiker würde von Kohlensäure in der Luft sprechen, allenfalls ein Laie.

    Zitat: “Diese Absorption ist jedoch längst gesättigt.”
    Falsch. Gesättigt ist der mittlere Bereich des relevanten Spektrums. An den Rändern ist die Absorption noch nicht gesättigt. Allerdings ist nur von einer geringen Auswirkung auszugehen bei zunehmendem CO2-Gehalt.

    Zitat: “Speichern kann man elektrischen Strom nicht.”
    Das schreibt ein Chemiker? Natürlich kann man. Man muß nur bereit sein, einen € pro Kwh zu zahlen, so wie biersauer, der sich das leisten kann. Und, Herr Penner, die Nazis sollte man hier wirklich nicht bemühen, das fördert nicht die Glaubwürdigkeit.

    Zitat: “rechnerisch habe ich nachgewiesen, dass Verbrennungsmotore riesige Verschwender darstellen”.
    Ich schlage Sie vor für den Ingenieurs-Nobelpreis. Doch ich muß Sie leider enttäuschen, das ist schon sehr lange bekannt, siehe z.B. der Carnotsche Kreisprozeß. In der Thermodynamik hat eine Wärmekraftmaschine einen theoretischen Wirkungsgrad von 50 %.

    Zitat: “Sunpower in Deutschland bietet einen Wirkungsgrad von 21,5%%
    Großartig, damit sind dann ja alle Probleme gelöst. Sie können Ihr dreirädriges Vehikel im Sommer mit Sunpower betreiben, im Winter ist eine Steckdose ganz hilfreich, wenn es 10 Tage trüb ist. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß Elektroräder und befohlene, pardon empfohlene gemeinsame Ernteeinsätze auf den Feldern (eine Zukunftsidee der jungen Grünen) keine Alternative zu unserem Industriestaat ist.

    biersauer
    Samstag, 1. März 2014 12:49
    Hierzu kann ich nur sagen, daß Sie offenkundig erhebliche Mühe haben im Umgang mit Zehnerpotenzen. Die notwendigen Speicherkapazitäten sind nicht machbar, es sei denn, man verteuert den Strom damit so stark, daß ihn keiner mehr bezahlen kann. Dann brauchen wir auch keine Speicher mehr. Ein Paradoxon.

    Nur Kernenergie ist die Lösung!

    MM: Was halten Sie von Geothermie? Die bevorzuge ich persönlich (habe allerdings nichts gegen Kernenergie. Der Rest der Welt lacht über uns Deutsche mit unserer Atomangst)

  15. Vor ein paar Tagen las ich auf Videotext im ZDF, daß 77% der Deutschen nicht glauben, daß die Erneuerbaren Energien den Strompreis nach oben treiben. Ich ging in meinen schalldichten Schreiraum und verarbeitete die Nachricht. Dann las ich den Artikel in der HAZ, der vollkommen undifferenziert der Religion vom Klimawandel huldigt, und begab mich wieder in meinen speziellen Raum. Doch Spaß beiseite. Der Klimawandel ist in diesem Land praktisch eine Religion, das heißt, er verlangt Glauben und nicht Wissen, verspricht ein gutes Gewissen gegen Ablaß und verheißt das Paradies am Horizont. Wer versucht, das Dogma zu widerlegen, wird ausgegrenzt. Mit wissenschaftlichen Fakten hat das absolut nichts zu tun, aber sehr viel mit Interessen. Ich will mich daher mit den vier größten Märchen rund um den Klimawandel auseinandersetzen. Aus der unendlichen Zahl der Erkenntnisse kann ich hier nur wenige behandeln.

    Erstens das Märchen vom Klimawandel.
    Es begann mit der berüchtigten Hockeyschlägerkurve des “Wissenschaftlers” Mann. Sie suggeriert eine 300 Jahre konstante Welttemperatur und steigt dann steil an, sieht also aus wie ein liegender Hockeyschläger. Diese Kurve lag allen Politikern bei der ersten Klimakonferenz in Kyoto vor und hat in den Köpfen verheerend gewirkt. Zehn Jahre und große Hartnäckigkeit des Wissenschaftlers McIntyre waren vonnöten, diese Kurve als Humbug und Voodoo zu entlarven. In den Köpfen vieler Menschen arbeitet sie immer noch. Auch bei der Klimakonferenz in Deutschland lag eine gefälschte Klimakurve vor, die eine Erwärmung vortäuschte. Der Spiegel hat tatsächlich darüber berichtet. Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Deshalb fordern auch weltweit mehrere zehntausend Wissenschaftler, darunter 9000 Professoren und einige Nobelpreisträger, eine völlige Neubewertung der Klimaforschung, da Wahrheit und Manipulation nicht mehr getrennt werden könnten.
    Wenn man sich einmal das Klimageschehen der letzten 300 Millionen Jahre anschaut, erkennt man, daß wir gerade aus einer Eiszeit herauskommen, die Temperaturkurve ein kleines bißchen über ein tiefes Minimum angestiegen und noch sehr weit entfernt ist von der langjährigen Durchschnittstemperatur. Der Anstieg in den letzten 150 Jahren beträgt ca. 0,7 Grad und ist seit 13 Jahren zum Stillstand gekommen. Dieser Stillstand wurde von keinem einzigen der Experten, die behaupten, das Klima im Jahre 2100 zu kennen, vorhergesagt, denn er kommt in der Klimatheorie erst gar nicht vor. Der medial präsente Wissenschaftler Mojib Lattif hat im Jahre 2000 behauptet, wir würden nie wieder Schnee im Winter zu sehen bekommen, und kürzlich geäußert, die Klimaerwärmung werde zu zunehmend kalten und schneereichen Wintern führen. Und dieser Mann steht leider nicht allein.

    Zweitens das Märchen vom menschlichen Einfluß auf das Klima.
    Supercomputer berechnen das Klima der Zukunft, wir alle haben darüber gelesen. Jeder, der ein ganz klein wenig mit wissenschaftlicher Methodik vertraut ist, weiß, daß das unmöglich ist. Das Klimamodell enthält viel zu viele nicht exakte Parameter, denen für die Berechnungen bestimmte Werte einfach zugewiesen werden. Hier beginnt bereits die Manipulation. Verändert man diese Werte nur geringfügig innerhalb der akzeptierten Ungenauigkeit, berechnet der Computer eine neue Eiszeit, wie kürzlich nachgewiesen werden konnte.
    Satelliten versuchen seit 30 Jahren, die CO²-Theorie zu stützen. Demnach müßte mehr CO² auch mehr Infrarot-Strahlung absorbieren, was wiederum zur Erwärmung bestimmter Schichten der Atmosphäre führen und daher meßbar sein sollte. Dies konnte nie bestätigt werden, weshalb die UN vor zwei Jahren erklärt haben, fortan keine Satellitendaten mehr zu verwenden. So wird der Wissenschaftsgedanke mit Füßen getreten.
    Das IPCC, entgegen der Annahme vieler Gläubigen kein Wissenschaftsinstitut, sondern eine Behörde, die den rechten Glauben in der Welt verbreiten soll und daher auch zu einem Drittel von Mitgliedern von Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace besetzt, hat eine lange Reihe von Lügen, nach Aufdeckung Irrtümer genannt, verbreitet. Dazu gehörte die Meldung, daß der Himalaya 2035 eisfrei sein würde. Fast alle deutschen Zeitungen haben das verbreitet, womit deutlich geworden ist, daß die allermeisten Journalisten nicht über jenes wissenschaftliche Gespür verfügen, das notwendig ist, um einen solch absurden Quatsch zu erkennen.
    Auch die vorhergesagte Veränderung des Golfstroms, für die um 2000 sogar ein Wissenschaftspreis, dotiert mit einer Million Dollar, verliehen wurde, ist, wie kürzlich veröffentlicht wurde, nicht meßbar eingetreten.
    Der berühmte Film von Al Gore ist ebenfalls als sehr geschickt gestricktes Lügengebäude entlarvt worden. England hat deshalb die Aufführung in Schulen verboten, Herr Gabriel dagegen hat das Zeigen dieses suggestiven Pamphlets gefordert. Deutschland ist anders.

    Drittens das Märchen, Deutschland könne einen nennenswerten Beitrag leisten zur CO²-Begrenzung.
    China und Indien werden in den nächsten acht Jahren mehr als 1000 Kohlekraftwerke in Betrieb nehmen. Dazu kommen noch zahlreiche andere Länder mit steigendem CO²-Ausstoß. Dieser Zuwachs, graphisch dargestellt, zeigt eine steil ansteigende Kurve. Würde nun Deutschland vollkommen treibhausgasfrei werden, würde in dieser Kurve eine kaum sichtbare Delle entstehen. Wer nun glaubt, das habe einen Einfluß auf das Klima, glaubt auch an die Unteilbarkeit des Protons.

    Viertens das Märchen von der endlichen Energie.
    Der peak oil wird inzwischen für 2030 angenommen. 1972 sollte es 2000 sein (Club of Rome), 2000 sollte es 2010 sein, 2010 sollte es unmittelbar bevorstehen. Jetzt also 2030. Endlich ist es allerdings schon.
    Die Gasvorräte sollen nach den UN noch 200 Jahre halten. Auch nicht unendlich, aber immerhin. Gleiches gilt für die Kohle.
    Atomkraft (-Spaltung) ist fast unbegrenzt. Neue Generationen von Meilern (Laufwellenreaktor, Dual-Fluid-Reactor, usw.) werden entwickelt, die auch “Reste” verbrennen und kaum Abfall erzeugen. Im belgischen Mol geht 2022 ein solcher Prototyp ans Netz, in China sogar noch früher. Von den Deutschen wird der Fortschritt schlicht ignoriert.
    Kernfusion: Igitt, das hat was mit Atomen zu tun, wollen wir nicht, lieber warten wir, bis die Sonne unser Hirn erweicht, wenn das nicht schon längst geschehen ist. Das Forschungszentrum in Greifswald (Forschungsreaktor für Kernfusion, ITER) wollen wir nicht, das geht nach Frankreich, wir sammeln in Greifswald lieber Pilze und beobachten Schnepfen. Es besteht die sehr reale Möglichkeit, daß wir nach Vollendung der Energiewende und nicht unerheblichem Abbau der Industrie uns in einer Welt wiederfinden, die ganz auf hochmoderne, in Serie gefertigte Atomkraftwerke (z.B. Laufwellenreaktoren) setzt, der Fusionsreaktor vor der Markteinführung steht und niemand mehr etwas von Windmühlen wissen will. Wir hätten dann der Welt lediglich bewiesen, wie man ein (Wirtschafts-) Weltreich zugrunde richten kann. Aus rein ideologischen Sichtweisen.

    Sollte der Glaube an den menschengemachten Klimawandel nicht erschüttert, sollten alle derzeit formulierten Ziele (Energiewende, Dämmung der Immobilien, Speicherung der Energie) umgesetzt werden, so werden Kosten in Höhe des gesamten ersparten Vermögens aller Deutschen entstehen. Dann hat dieses Land keine Zukunft mehr. Die OECD hat es gerade ausgesprochen: Deutschland wird bis 2060 (ich sage früher!) als Folge der Energiewende in der Bedeutungslosigkeit versinken. Ich muß zu dem Schluß kommen, daß fast alle Politiker in diesem Land genau das wollen.

  16. Die Kosten der Energiewende werden vom Energieexperten Altmaier inzwischen mit 1 Billion angegeben. Das sind die reinen Kosten für die alternative Stromerzeugung, die Speicherung ist nicht enthalten. Auch die energetische Sanierung aller Immobilien muß extra kalkuliert werden: rund 3 Billionen. Schöngerechnet wird das von den grünen Lügnern dadurch, daß Häuser ja eh saniert werden müßten, so daß die zusätzlichen energetischen Maßnahmen dann kaum noch ins Gewicht fallen. Der Ausbau einer Infrastruktur für die Speicherung in Form von Wasserstoff wird mit 500 Milliarden veranschlagt. Dazu kämen noch ein paar Druckspeicher für Luft. Eine weitere Verteuerung des Stroms durch die schlechten Wirkungsgrade der Speicherung käme auch noch hinzu.

    In meiner Stadt erstellt man zur Zeit ein geothermisches Kataster. Man schwärmt davon, daß die Hausbesitzer ein 100 Meter tiefes Loch bohren, einen Wärmetauscher darin versenken und dann mit einem Elektromotor (zu welchem Strompreis?) geothermische Energie zum Heizen gewinnen sollen. Was für ein Irrsinn.

    Wer jetzt mal die Kosten addiert, kommt auf eine Summe, die die gleiche Größenordnung hat wie alle Vermögenswerte aller Deutschen, wobei die derzeitige Verschuldung von 2 Billionen nicht vergessen werden sollte.

    Man sieht also, daß die Deutschen, indoktriniert wie seit schlimmen Zeiten nicht mehr, sich wieder einmal in ein Desaster stürzen, das unabwendbar in einen totalen Untergang führen wird.

  17. Ich möchte vier unangepasste Gedanken zum Besten geben:
    1. Wie groß ist der jährliche Zuwachs an Kohlestrom durch neue Kraftwerke weltweit, insbesondere in Indien und China, aber auch in Südamerika, und wie marginal ist dagegen das mit gewaltigen Kosten eingesparte CO² in Deutschland? Würde das, vorausgesetzt, der menschengemachte Klimawandel ist nicht ohnehin eine wissenschaftliche Chimäre, rein rechnerisch überhaupt darstellbar sein?
    2. Der Mensch erschließt weltweit neue fossile Energiequellen. Er wird wohl das gesamte Öl und Gas, wahrscheinlich auch die Kohle, fördern und meist verbrennen. Folgt man diesem Gedanken, landet sowieso der Kohlenstoff in der Atmosphäre. Deutschland streckt mit astronomischen Kosten also lediglich die Verfügbarkeit fossiler Energien, gemessen am Verbrauch in Deutschland im Vergleich zum Weltverbrauch, nur um ein paar Monate.
    3. Der Atomstromanteil betrug früher rund 30 %. Bis 2020 soll der Anteil kohlenstofffreier Energie auf 35 % wachsen, die Atomkraftwerke sind dann praktisch abgeschaltet. Jetzt ziehen wir von den 35 % 5 ab, da Bau und Betrieb der Anlagen auch CO² verbraucht, dann haben wir die Atomkraft lediglich substituiert durch erneuerbare Energie, der CO²-Ausstoß ist rechnerisch gleich geblieben. Berechnet man nun die Kosten unter Berücksichtigung der für 20 Jahre garantierten Einspeisevergütung, kostet der Atomausstieg rund eine Billion Euro, pro arbeitendem Bürger also 25.000 €. Dann erst fangen wir an, CO² einzusparen, und das wird dann erst richtig teuer unter Berücksichtigung der erforderlichen Speicherung.
    4. Die Politik plant, Hausbesitzer zu Zwangssanierungen zu verpflichten. Das hat zwei nicht ausdiskutierte Folgen. Erstens werden die Mieten steigen in einem Land mit zunehmender Armut von Rentnern, die zusätzlich längst schon von politisch verursachten Energiepreissteigerungen besonders betroffen sind. Wird der Sozialstaat es sich in Zukunft leisten können, hier zu regulieren? Zweitens ist unklar, wie man mit Hausbesitzern verfährt, die sich die Sanierungen nicht leisten können. Will man Geldstrafen verhängen und die Eigentümer in letzter Konsequenz gewaltsam aus ihren Häusern holen? Erträgt das die Gesellschaft?
    Fazit: Wie dumm und verantwortungslos sind fast alle Politiker in Deutschland, und vor allem, wie dumm ist der Wähler, der das zuläßt?

  18. Was mich immer wieder ärgert, sind Kommentare, die sich in einer Märchenwelt bewegen, die Menschen bewußt täuschen und die Realität völlig ausblenden (Hürkamp).
    Da wird etwa angeregt, ein Hausbesitzer möge sich eine Batterie auf sein Grundstück stellen (Preis 10000, 50000, 100000€?) und erhält dann eine Vergütung für die Rückgabe des Stroms. Das ist das Prinzip der Solarförderung: irrsinnig teuer, ökologisch eine Nichtigkeit und das größte und unsozialste Projekt aller Zeiten. Betuchte investieren, vermehren ihren Reichtum und alle werden zu Zwangszahlern.
    Gibt es auf der Welt eigentlich genug Li, Cd, Ni, Fe, um den Strom für einen Monat zu speichern? Ein paar Stunden reichen nicht aus, eine Windflaute kann Wochen dauern. Und selbstverständlich stehen wir doch nicht auf dem Standpunkt, soll doch das Ausland gefälligst genug Kapazitäten bereithalten in Zeiten der Windstille, oder?
    Manche träumen auch von Speicherseen in Norwegen. Die gibt es noch gar nicht, ebensowenig die nötige Stromtrasse, aber egal. Ob die Norweger von ihrem Glück wissen, egal. Eine dorthin gepumpte Kwh kommt nur zur Hälfte zurück, womit sich die Kosten mal eben verdoppeln, aber egal.
    Ach ja, man will ja noch alle Immobilien energetisch sanieren, kostet nur schlappe drei Billiönchen. Soziale Verwerfungen? Ist doch egal. Hauptsache, wir Deutschen sind Spitze und Vorbild für die Welt, die uns schon noch folgen wird!

  19. Fukuschima reckt uns die Krallen entgegen, da war Tschernobyl eine Kleinigkeit und die Menschen in Japan?
    Wenn da einer daherkommt und das AKW als die Lösung unserer Energiezukunft auftischt, dann weiß ich, dass der rettungslos verloren ist, so wie diese Islamisierer das uns eben antun.
    Einer, der für Energie nichts ausgeben möchte und dem die Situation in der wir stecken nicht klar wird ist, sowieso ein Troll, der nur gerne seine Ruhe hätte, wenn dies auch alle andern einhalten.
    Eine gewachsene Energieversorgung, welche aber so kein Weiterkommen ermöglicht , muss abgeändert werden und zwar zukunftträchtig, weil nur die Sonne eine solche Zukunft aufzeigt. Dass Trassen und Speicher zu bauen sind, ist ebenfalls klar, ob das einer persönlich will oder nicht bleibt dahin.
    Es kann sich außerdem jedermann selbst einen Inselbetrieb aufbauen, dann bräuchte er auf ein Netz nicht mehr Rücksicht nehmen.
    Potentiale für Speicher gibts in Mitteleuropa genug, man muss diese nur bauen, so wie das bisher der Fall war.

  20. biers

    Sagen sie mal,was schreiben sie Grüner hier eigentlich für einen Unsinn,eine Katastrophe für diesen Block sind sie.Ihre Sudeleien gehören auf den Parteitag der Grünen Jugend,ihre Phantasien sind unerträglich.
    Nicht nur das sie das christliche Abendland genauso hassen wie ihre grünen Mitgeschwüre,nein sie erdreisten die gleichen Sudeleien wie ihre Parteifreunde von Links Grün,sie unmögliche Person.
    Wir hätten niemals auch nur einen Gedanken an irgendeine Energiewende verschwenden brauchen,höchstens mit dem Gedanken Atomkraftwerke wie Pilze aus dem Boden wachsen zu lassen,sodass eine saubere, billige fälchendeckende Energieversorgung auch das wirklich entlegenste Haus erreichen hätte können.Ihre grünen Metastasen werden sich die Hände reiben wenn die solche Faseleien hier lesen werden.Na wenigstens haben die Islamkritiker noch Umweltbewusstsein.Pah das ich nicht lache….wir hätten nie diese ganze Umweltschutzscheisse gebraucht,geschweige denn einen Umweltminister,um das mal klar zu sagen.
    Aber sehen sie das ist eben ihre Religion,Christen und Deutschland hassen,dafür den Naturschutz zur neuen Religion huldigen,zum Heiligtum,des besseren umerzogenen Menschen zu machen.
    Uran kommt nicht von ungefähr aus dem Erdboden,und nach Gebrauch kommt er auch dorthin wieder zurück,so einfach ist das.In meiner Bibel steht”Macht euch die Erde zu Nutzen”,mit keinem Wort wird da erwähnt wir sollen das auch schön schützen.
    Aber in dieser neuen pervertierende Welt der Lügen und Abartigkeiten durch Links rot grün ist die Verbreitung von solchem absolut kranken Gedankengut nichts besonders mehr.Man wird halt umerzogen,zum wirklich besseren und vor allem neuen,umweltbewussten Menschen und schon verfällt man den Lügen dieser Politiker,die ohne jedes Beispiel sind.
    Hitler sagte einmal”Je grösser eine Lüge ist,desto mehr finden sich die an sie glauben”.
    In dem Punkt hat Hitler nicht gelogen,seine Lüge wurde geglaubt.Und noch schlimmer ist es heute.Das Volk glaubt an die ganz grossen Lügen dieses elenden Klimaschwindels,völlig hirnverbrannte Politiker installieren Windräder,wie krank ist das alles nur noch?
    1982 starb ja der Wald,genau unser Erbe ist nun die versteppte Landschaft,genauso ist es gekommen,genau das ist eingetreten was diese grünen Drecksbastarde prophezeit hatten.Eiche weg,Buche weg,Fichte stark erkrankt.
    Aber nein,vertan die Rettung kam prommt,man zog dann das Blei aus dem Kraftstoff und baute Katalysatoren in die Autos ein.Alles für die geschundene Umwelt.Wie krank,wie krank.
    Unser Mercedes 230 Bj 86 hiess da noch der Saubermann,ja der geregelte Kat mit Lamdasonde war drin,jetzt kriegen wir die Dreckschleuder schon gar nicht mehr zugelassen.
    Wer wirklich klar sieht,wird schnell erkennen das Umweltschutz diesem kranken,verlorenen Deutschland nicht helfen konnte und schon gar nicht mehr helfen kann.Umweltschutz paukt den ganzen Tag aus den linksversifften Medien auf das Volk ein,so das dieses seinen eigenen Untergang gar nicht mehr bemerkt.Hauptsache die Hybridkarre mit hinten eingehäkelter Klorolle steht noch vor der Tür.Abartig.
    Wir brauen was ganz anderes als Energienwende,wir brauchen die notfalls auch kriegerische Auseinandersetzung mit den grünen Dreck.Die grüne Ideologie ist ein wahrer Teufelskult,und für das deutsche Volk das furchtbarste und unheilvollste Gedankengut was die Welt je sah.

  21. Mit wenig umfassendem Wissen über solch komplexe Zusammenhänge kann man leicht nichtssagend seitenlang Kauderwelsch schreiben.
    Lesen von den par obigen Sätzen des Ing.Röck, ein Deutscher, sagt es, dass auch in D.genug Speicher vorhanden wären,wenn ma sie baute.
    In Ö. sind alleine nördlich der Donau auf SH900m
    4,7TWh Speicherpotential verfügbar, weitere inner Alpen. Ebenfalls in der Schweiz, also zuerst informieren, dann schreiben.
    In D. ginge es schon lange nimmer ohne die Windkraft, welche genau dieses Aufkommen liefert, welches aber solche Speicher verlangt.
    Ebenso in Ö, wo bereits das gesamte Burgenland von Windstrom versorgt wird und Überschuss produziert, welcher in unseren vorhandenen Speichern veredelt werden kann, sodass der Verbund-General die Garantie gibt, die ersten 250.000 EVs aus einer einzigen Pumpe Reißeck zu versorgen. Also Österreich ist fast schon up to date und D.wird folgen.
    Jemand der keine Ahnung hat, kann über ein Paneel mit 22,5% aufweist auch nur polemisieren, sonst nix.

  22. Der Atomglaube ist vergleichbar mit anderer Religiotie. Das Umdenken korrigiert diesen Aberglauben zusehends und das mach aggressiv, sodass sich solch Trolls gestört fühlen, weil sie ihre alte Dreckschleuder namens Mercedes 300 nicht mehr zulassen können. Recht so, es ist auch bereits für andere ähnliche Fahrzeuge, das Aus.
    Das Aus wird es auch für die Autoinsdustrie geben, welche nicht fähig sind umzudenken.
    In D. sind die Leute offenbar zuwenig beweglich im Kopf, dass es da Schwierigkeiten gibt. Anderswo geht das leichter. ZB. hat Norwegen einen Zuwachs an 12% Evs und in den USA werden 35mal mehr EVs verkauft als in D. Deutschland wird damit zum Entwicklungsland, weil solch Trolls am Mercedes 300 hängen bleiben.
    Tesla heißt Zukunft und die bauen ein neues Werk mit 250.000 Ausstoss jährlich, samt eigen Li-Batteri-Produktion. >Währendem in D. gibts Schwierigkeit das Wort Lithium richtig auszusprechen, weil es noch nicht geläufig ist.
    Solch Li-Batterien gibts übrigens bereits um unter 300.-Dollar/kWh free shipping aus China.
    Namlich 799$ für LiFePO4 48V/50Ah mit 19,5kg.
    Also was schreibt einer da für Unsinn von 10.000€

  23. biersauer: Fukuschima reckt uns die Krallen entgegen, da war Tschernobyl eine Kleinigkeit und die Menschen in Japan?

    Sehen Sie, deshalb diskutiere ich so ungern mit Ideologen. Genau das Gegenteil ist richtig, Tschernobyl war die wirkliche Katastrophe, Fukushima im Vergleich ein Klacks, sowohl was die Umweltschäden betrifft als auch die Opferzahlen. Die freigesetzte Radioaktivität war in Russland ungleich größer.

    Sogar Wikipedia verrät, daß Kernenergie die sicherste Energiequelle ist mit den wenigsten Todesopfern.

    biersauer: In D. sind die Leute offenbar zuwenig beweglich im Kopf
    Da haben Sie recht! Schauen Sie in den Spiegel. In der Welt vor ein paar Tagen wurde das von Ihnen auch genannte Speicherkraftwerk beschrieben und es wurde gesagt, es könne 1400 Megawatt speichern. Keiner der Blogger hat den Fehler bemerkt.

    biersauer: Also was schreibt einer da für Unsinn von 10.000€
    In dem zugrundeliegenden Artikel ging es um ein energieautarkes Haus. Das ist nur mit einer hohen Speicherkapazität machbar, und echte Autarkie werden Sie kaum unter 100.000 € bekommen. Doch im pisageschädigten Deutschland wird Autarkie ja schon behauptet, wenn gerade mal für einen Tag reicht.

    biersauer: In Ö. sind alleine nördlich der Donau auf SH900m 4,7TWh Speicherpotential verfügbar,
    Das ist der Stromverbrauch von drei Tagen. 100 % Ökostrom erfordert mindestens die 10-fache Menge. Ich bin erstaunt, wie selbstverständlich Sie Ihre Kraftwerke im Ausland bauen wollen. Was ist, wenn die Schweiz und Österreich Deutschland folgen und ihren Strom selbst speichern? Was machen Sie dann?
    Das geplante und hart bekämpfte Speicherkraftwerk im Südschwarzwald will ein Tal von 20 km Länge 70 m unter Wasser setzen. Dafür speichert es die Stromerzeugung eines AKW für 8 Stunden. Einfach nur Wahnsinn, wie die Grünen heute die Umwelt vernichten.

    Im übrigen ist natürlich alles machbar, das habe ich nie bestritten. Die Frage ist, ob eine wissenschaftlich sehr umstrittene Theorie die Grundlage sein darf, massenhaft Armut und Niedergang zu erzeugen. Ich würde es jedenfalls für sinnvoller halten, die WM 2050 auf dem Mond stattfinden zu lassen. Das ist ein wirklich wichtiges Ereignis, und billiger als die Energiewende, so wie die Grünen sie fordern, ist es auch.

  24. Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    Sie fragten mich nach meiner Meinung zur Geothermie.
    Man sollte sehen, daß die nur einen unbedeutenden Teil zur Stromerzeugung beitragen kann. Sie ist eher ein Feigenblatt für Ökofreaks, und es sollte klar sein, daß es unendlich schwer ist, in Deutschland bei den gegebenen Bedingungen ein Kraftwerk zu bauen, das die Leistung eines herkömmlichen Werks (1000 Megawatt) erreicht. Soweit mir bekannt, haben ehrgeizige Projekte längst mit kaum überwindlichen Schwierigkeiten zu kämpfen, wie z.B. Verstopfung der Rohrleitungen oder unerwartet nachlassende Leistung.
    Etwas besser sieht es aus bei kleineren Einheiten. Hier können örtliche Gegebenheiten gezielt genutzt und die Wasserzirkulation besser beherrscht werden. Billig ist es aber auch hier nicht.

    Dazu zwei Beispiele:
    In Neustadt am Rübenberge will man das Schloss mit Geothermie heizen. Dazu muß 100 m tief gebohrt werden. Man geht von einem dreifachen Wärmeäquivalent zum verbrauchten Strom aus, was ich für sehr optimistisch halte wegen das schlechten Wirkungsgrads aufgrund der nicht sehr hohen Temperaturen bei der veranschlagten Tiefe.
    Rechnen wir nach. Eine kwh Strom kostet 27 ct. Dafür bekomme ich Wärme entsprechend drei kwh. Die äquivalente Menge Gas kostet nur 18 ct., und dann ist eine Gasheizung viel billiger als die Installation eines geothermischen Systems.

    In Staufen im Schwarzwald ist das vollkommen schief gegangen. Der Bürgermeister wollte seine Stadt mit billiger und umweltfreundlicher Energie versorgen. Optimistisch bohrte man drauflos. Man durchquerte eine Lehmschicht (wasserundurchlässig) und stieß auf eine wasserführende Schicht. Das Wasser drang nun durch das Bohrloch nach oben. Dummerweise war dort kalkhaltiger Grund, der durch das Wasser aufquoll. Die Folgen kann man besichtigen. Über 100 Häuser haben bis handbreite Risse in den Fassaden, viele Hausbesitzer haben rote Streifen darüber gemalt, damit es jeder sehen kann. Für den Schaden aufkommen will niemand.

    Sie sehen also, es ist nichts so einfach, wie es scheint.

  25. @hörmann,ihr wirres Zeug, verlangt es zu ignorieren! Sie gehören zu Eike, dort wären ihre Ergüsse gut aufgehoben. Was sie da schreiben entbehrt jedes Zusammenhanges.
    Die Energiewende zur Solarenergie wird trotz solcher Trolls weitergehn, denen bleibt ein Rumpelstizchendasein!

  26. Ach komm Sauerbier. Nun hören Sie mal auf die

    Tatsachen zu leugnen.

    In Staufen im Rheingraben ist ein noch nicht

    absehbares Fiasko entstanden.

    Den einzigen Fehler den Herr Hörmann hier so

    geschrieben hat ist der, dass man Tonschichten

    durchbohren wollte. Nicht Kalk.

    Jeder sollte wissen, dass Ton aufquillt.

    Auch Österreicher.

    +++++

    Wenn Sie die Autobahn von Rottweil nach der

    Anschlußstelle Oberndorf fahren, meinen Sie

    sie seien auf einer Achterbahn.

    +++++

    Sie sehen also. Es gibt viele Methoden um den

    Strom zu erzeugen oder die Naturwärme anzuzapfen.

    Aber so wie Sie sich dies vorstellen, wird es

    nicht gehen.

    +++++

    Auch in Basel wurde Geothermie angewandt. Das

    Ergebnis war ein Erdbeben.

    Es sollte bekannt sein, dass Basel ein großes

    Erdbeben schon mal erlebt hat und im Rheingraben

    liegt.

    Dies sollte sich sogar bis Austria durchgesprochen

    haben.

  27. Zur allgemeinen Belustigung.

    Sauerbier ist Österreicher.

    ++++

    Und Bayern ist das Bindeglied zwischen Österreich

    und der Zivilisation.

    An Fasching ist Spass erlaubt.

    +++++

  28. Und wenn Herr Sauerbier an der Nordsee auf einer

    Hallig wohnen würde, hätte er ein Energieweunder

    vor der Wohnung.

    Jede Menge Watt.

  29. @hörmann,ihr wirres Zeug, verlangt es zu ignorieren! Sie gehören zu Eike, dort wären ihre Ergüsse gut aufgehoben. Was sie da schreiben entbehrt jedes Zusammenhanges.
    Die Energiewende zur Solarenergie wird trotz solcher Trolls weitergehn, denen bleibt ein Rumpelstizchendasein!

    Hier sehen wir jetzt sehr deutlich die entartete Diskussionskultur als Folge ungezählter Schulreformen und der möglichen Abwahl naturwissenschaftlicher Fächer. Biersauer kann nichts dafür, ihm wurde schon auf der Schule beigebracht, daß Schmähungen ein wirksames Mittel sind und jede Sachkenntnis überflüssig macht. Haben wir noch als Kinder gesagt, wer schreit oder beleidigt hat unrecht, so gilt heute genau das Gegenteil.
    Widerlegt hat er allerdings nichts. Solange das nicht geschieht, und zwar auf entsprechendem Niveau, bleibe ich dabei, recht zu haben.

    P.S. Ihre Kaltherzigkeit mit den ärmeren Mitmenschen und Ihre Bereitschaft, für Ihre solare Idiotie (tragen Sie unbedingt eine Kopfbedeckung, wenn die Sonne scheint!) über Leichen zu gehen, läßt mich erschaudern.

    PPS. Klabautermann, Sie verwechseln da etwas. Lehm ist recht undurchlässig für Wasser, Kalk dagegen kann, je nach bestehendem Wassergehalt, mit weiterem Wasser chemisch reagieren und quillt dann auf.

  30. @ Hörmann

    Bei uns im Verblödungsfernsehen ( SWR 3 ) war

    von Tonschichten die Rede.

    Soll aber nicht zu Streit führen.

    Die Stadt Staufen, Geburtsstadt von Bombastus von

    Hohenheim leidet genug darunter.

    Energiekostet etwas.

    Manchmal sogar die Sicherheit des Wohnhauses.

    Die behaupteten Ton quillt.

  31. Ich würde mir jedenfalls so ein Windrad vor der Tür wünschen wo schon frühmorgens die gebratenen Tauben berunterfallen und ich nur den Salat dazu anrichten brauche, denn

    ..lieber ein Windrad vor der Tür,
    als ein Minaret dafür.
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not!
    Der Windstrom treibt mein Auto an,
    was ist mir also lieber dann?

  32. @ Hörmann

    Habe miuch erkundigt. Es ist ein Gips – Keuper der

    druchbohrt wurde und auf Grundwasser mit Überdruck

    stieß.

    Daher die Blähungen.

  33. Mein Mitleid mit den “armen” Deutschen hält sich angesichts anderer armer Menschen , aber doch in Grenzen
    http://www.cleanenergy-project.de/nachhaltigkeit-und-klima/item/6049-the-mwezi-light-eine-solarlampe-fuer-afrika
    In 4,2 Millionen Haushalten in Kenia soll eine LED brennen.
    Dazu braucht man eine Solarzelle mit Li-Batterie und eine LED, was mittels Kleinkredit finanzierbar wird.
    Meine Vorfahren im Waldviertel, mussten noch den Kien im Wald suchen und ausgraben, um daraus Kienspäne zu schneiden um Licht zu haben.
    Wenn da heute eine verwöhnter Deutscher jammert, er müsse für die Energieumstellung zuviel bezahlen, dann möge er sich das eben selber besorgen, er hat die Auswahl zwischen Kienspan und LED.

  34. Parasitose im Gehirn, eine verwandte Krankheit zu Religiotie!
    Wenn da jemand der Meinung ist, Erdölverbrennung und Kernspaltung wäre für ihn ein Privileg und sich dann abfällig über anderes besseres Wissen öffentlich ausbreitet, dann ist das beachtlich und ein Grund dies zu konterkarieren.
    Solche Menschen leiden an geistiger Parasitose, weil ihnen dieses Verhalten anerzogen und ihren Lebensumständen bequem möglich ist und offenbar garnicht bewusst wird.
    Menschen , welche nicht mit solch Gelegenheiten konfrontiert sind, haben also nicht diese ansteckende Krankheit zu ertragen.
    Es ist eine Wohlstandskrankheit, welche solch vom Leben Verwöhnte befällt, welche die Macht der Gelegenheit dann als ihr Privileg, ihr Vorrecht ansehen.
    Gleichsam, eine Krankheit, welche von den arbeits- und lernentwöhnten islamen Zuzüglern als Eigenheit an den Tag gebracht wird, indem sie es als selbstverständlich erachten und danach leben, andere Menschen als sie es sind, mit dem Tode zu bedrohen, so wie davon täglich berichtet wird.
    Ich spreche von Menschen, die Maßlosigkeit als ihr persönliches Recht in Anspruch nehmen.
    Oben zitiert, Menschen, welche ihren Kienspan selber zubereiten mussten um Licht zu haben und heute, solch Probleme in Afrika fernab vom Stromnetz, wo mittels einer Solarzelle und einem LED es Millionen ermöglicht werden soll, ebenfalls Licht am Abend zu genießen, wobei ich diesen Genuss hervorheben möchte, wogegen andere
    auf ihren gewohnten Mercedes 300 Anspruch erheben, weil sie ein solches 3 Tonnen-Gerät als Teil ihrer Persönlichkeit fordern.
    Maßlosigkeit also und Impertinenz.
    Ein Mensch, der Kraft seiner Geburt, lediglich auf den Genuss von Luftsauerstoff, Zeit seines Lebens Anspruch hat, will mehr, weil das so leicht geht, weil er die Macht der Gelegenheit benutzt, um sich dieses Mehr anzueignen und es damit anderen Menschen zu entziehen und so zu rauben.
    Merzedes 300, ein deutsches Produkt der Verschwendung an Ressourcen, benötigt außerdem viel Platz, Schmierstoff, Wasser, Lack und Kunststoff, nebst einer großen Masse an Metall und dessen Verarbeitung und dazu die angewendete Energie. Zeit seiner Verwendung als Strassenkreuzer, eine Verschwendung an Erdölkraftstoffen, an die 100.000Liter!
    Aber was hinzukommt, es ist noch viel mehr verschwendet worden, was im Kurzschlussdenken gar nie erwähnt wird. Es werden zur Verbrennung dieser 100.000 Liter Kraftstoff auch Luft benötigt, eine riesige Menge, an die 1,5 Million Kubikmeter oder noch mehr! Was natürlich anderen Menschen, welche nicht diese Macht der Gelegenheit für sich ausnutzen, entzogen wird.
    Diese Parasitose im Gehirn wollen sie aber beibehalten – einfach irre.

  35. Biers

    Sie schaffen es ja tatsächlich mehr als drei Zeilen zu schreiben,nur inhaltlich gesehen scheinen sie wirklich krank,sogar sehr krank zu sein,grünentypisches,hirnlokales Psychosyndrom,doofschlau würde man laienhaft diagnostieren.Grün eben,einfach ein grüner kleiner Spinner.
    Ich bin ja nicht die einzige hier die darum Bescheid weiss,und ich wundere mich nur noch das ein so weitsichtiger Blogbetreiber so was hier überhaupt zulässt.Meinung schön und gut,aber grünen; völlig feindlichen Wahnsinn ausleben lassen schadet diesem Kommentarbereich mehr als viele glauben wollen.
    Da bei ihnen keine mentale Heilung in Aussicht steht,lieber grünbier,ist jedes weitere hoffen oder anraten in ihren Falle mehr als hoffnungslos.Die transophtomale Lobotomie,die ihnen wenigstens zur Linderung hätte verhelfen können,wird leider nicht mehr praktiziert,für grün erkrankte Stirnhirne möglicherweise aber könnte sie auch heute noch eine erlösende Befreiung darstellen.
    (Vergl.The danvar lunatic state hospital, back to mental health)
    Grün ist als ernste psychiatrische Erkrankung,und nicht etwas als Politik oder politische Einstellung aufzufassen.
    Auffällig daran ist das immer ein gewisser Umkreis betroffen ist.So ist fast die gesamte Lehrerschaft betroffen und stark erkrankt,mit unabsehbaren Folgen für unsere Kinder und Jugendlichen.Ja in der Tat,fast alle Lehrer wählen grün,fast alle Lehrer erzählen unseren Kindern den gleichen Schwachsinn wie sie es hier tun.Aber Lehrer können sie ja nicht sein,oder??Möglicherweise,und das sollte man besonders ins Auge fassen,ist aber auch eine pandemische Verbreitung dieser furchtbaren Geisteskrankheit denkbar,änlich dem Rinderwahn,oder Kreutzfeld Jakob.Gutmenschen sind ja auch geisteskrank,und die meisten Gutmenschen wählen grün.Und wenn auch nicht grün,dann aber zumindest SPD,was ja nichts heissen will weil ja auch dies auf schwerste,hirnlokale Syndrome und Defizite hindeutet.
    Wie immer auch das enden mag,für mich ist kein Platz da wo Grüne sitzen,wo Leuten frei das Wort erteilt wird hochwissentschaftlichen und ernstzunehmenden Chemikern wie Penner mit laxen Faselein den Garaus machen zu wollen.
    Wir brauchen solche Artikel sehr dringend,hier ist noch sehr viel Aufklärungsbedarf über die Klimalüge und Energiewendewahnsinn notwendig.
    Was ich absolut nicht verstehe,dass sowas hier geduldet wird,wie mag der wirklich konservative Leser dies alles auffassen?

  36. Nein,eben nicht…Dr der Physik….was den fast gleichen Unterschied macht wie ein Schornsteinfeger verglichen mit einem Arzt.

    Ferkel stand ja den Akw`s immer eher positiv gegenüber,the german angst liess sie ja bekanntlich dann doch kippen.Tja wäre sie mal Chemikerin gewesen.
    Und die Welt lacht sich über Deutschland halbtot.Überall wird gefeilt und gewerkelt die Atomenergie möglichst schnell vorranzutreiben,nur hier,allen vorran der grüne Satan,jammert und lamentiert,wie Irre in der Halbwelt.Es ist furchtbar und kaum noch zu ertragen.
    Meine Güte noch mal,Mensch überlegen sie doch mal,wie oft sind Flugzeuge abgestürzt oder zusammengestossen,wie viele Tote waren da in den Jahren zu verzeichben,aber niemand,ausser vielleicht sie,wäre auf die Idee gekommen den Flugverkehr weltweit einzustellen.
    Sie brauchen nur den Fuss vor die Tür stellen,glauben sie mir die Gefahr dort vom Moslem erschlagen zu werden,ist bedeutend grösser als das ein AKW auch nur ein einziges Opfer fordert.
    Versuchen sie doch einfach mal den Gehirnkasten aufzuräumen und neu zu ordnen.
    Ich wünsche ihnen dazu allen erdenklichen Erfolg.

  37. @ Klabautermann

    Ich war in Staufen im Rathaus und habe es mir von einer Mitarbeiterin so erklären lassen. Wo man nun die Grenze ziehen soll zwischen Gips und kalkhaltigen Schichten, kann ich auch nicht sagen. Kalkhaltig ist Calcium in wechselnden Zusammensetzungen, Gips ist Calciumsulfat. Alle Klarheiten sind also beseitigt.

    Mein liebes Jungchen Biersauer, Ihre Fähigkeit zu immer neuen boshaften Formulierungen ist schon beeindruckend. Aufgrund meiner Lebenserfahrung weiß ich, daß es fast unmöglich ist, Menschen aus ihrer selbstgeschaffenen Welt herauszuholen. Da nützen auch unwiderlegbare Fakten nichts. Leben Sie also glücklich in Ihrem solargetriebenen Barbiepuppenhaus, überprüfen Sie gelegentlich Ihre Wortwahl und glauben Sie fest daran, etwas Wunderbares für die Welt zu tun, derweil ein reicher Chinese das von Ihnen eingesparte Benzin mit seinem Cayenne verbrät.

    Und nun machen wir uns noch den Spaß und rechnen mal ein Modell durch. Bedingungen:
    Benötigter Strom in D.: 600 Twh / Jahr
    100 % Solarenergie
    Wirkungsgrad 100 Kwh / m², siehe:
    http://www.elektro-ms.de/unsere-leistungen/photovoltaik.html
    Wir wollen doch realistisch beim Wirkungsgrad bleiben. Bessere Anlagen sind um ein Vielfaches teurer und daher unrealistisch.
    Da 100 % Solar, für den Winter 20 % Jahresverbrauch speichern, Wirkungsgrad 50 %
    Daraus folgt gesamterforderlicher Strom 660 Twh.
    660 Twh durch 100 Kwh gleich 6,6 mal 10 hoch 9. Soviel Quadratmeter Solarfläche brauchen Sie.
    6,6 mal 10 hoch 9 m² gleich 6600 km².
    Das entspricht einer Fläche von rund 81 Kilometern im Quadrat. Nicht schlecht, oder? So ein Plätzchen finden wir locker.
    Und die Kosten? Gehen wir von 300 € pro m² aus, dann kostet das 1,98 Billionen Euro. Zuzüglich Speicherung.
    Und jetzt überprüfen Sie mal meine Rechnung.
    Richtig, nicht wahr?

  38. Die Solarenergie-Nutzung wird sich trotz der Trolls weiter durchsetzen und die AKWd werden weiter schwinden!
    Die nächste deutsche Regierung wird sich dazubequemen gemeinsam mit Österreich solche dringend benötigten Pumpspeicheranlagen zu bauen, aber das werde ich wahrscheinlich nimmer erleben können und sie können sich dann dieser Weisheit erinnern.

  39. Windstrom ist bereits real, Burgenland ist bereits Selbstversorger. Es wir weiter ausgebaut, weil die Wasserkraft von den Grünen verhindert wird und so bleibt das 600MW-Hainburg-Projekt verlassen.
    Jedoch nördlich der Donau um den Weinsberger Wald in der Nähe der Trasse Linz-Wien, bietet sichz die Gelegenheit, diese 4,7TWh-Pumpspeicher in ANgriff zu nehmen, was den WIndstrom dann erheblich wertvoller macht.
    Auf weitere AKWs oder Kohle, werden wir verzichten!

  40. Grünes Sauerbier

    “Auf AKWs oder Kohle werden wir verzichten!

    Möglicherweise wird sich dieser Wahnsinn durchsetzen,genau wie die Zuwanderung,der Islam der Genderismus,ja und wie sie schon sagen,die Ökofaschisten,diese armseligen Kreaturen.

    Dann ist für sie Neumensch endlich auch mal eine Religion vorhanden

  41. biersauer
    Samstag, 1. März 2014 8:56@@@

    ..also lieber biersauer..

    was du schreibst sei dir unbenommen , bist eben so..
    aber dass du tesla verunglimpfst .. pah .. das ist schon ein starkes stück … selbst heute sind noch tesla spulen im einsatz..

    also hättest du nur 10 prozent der intelligenz teslas.. würdest nicht so viel elektronischen schwachsinn schreiben..

    ich kann diese verunglimpfung teslas nicht so stehn lasen..einen der hochintelligentesten erfinder und denker..

    und von wegen arm am schluß? war nicht auch mozart arm am schluß? und heute fasziniert noch seine musik..

    schau dir das viedeo an das ich reinstellte bzgl doppelspaltex..
    vielleicht hilft es dir ja in anderen bahnen zu denken..

    windräder und e-mobile sind keine zukunft.. man wird andere wege gehn müßen ., tesla zeigte sie auf..

    auch die atom ernergie in der heutigen form ist ein rohrkrepierer..
    es gäbe genug erfindungen statt der dummen windräder die noch dazu gefährlichen infraschall verbreiten..

    und e-autos bezeichne ich sowieso als schwachsinnig.. wo kommt den strom her?

  42. Ich benutze den Windstrom, der in meiner Umgebung erzeugt wird und dies wird weiter ausgebaut undhat bisher bestensn gewirkt. Was ihr Deutschen mit eurem Kauderwelsch an Umbau aufführt geht mich direkt nix an und ihr könnt euch ja die alten AKWs wieder andrehn. Wir haben unsere Atom-Ideen ad acta gelegt.
    Aber hinter den Kulissen werden grenzüberschreitend Pumpspeicher gebaut und das entspricht der Zukunft! Würde man dies äußern, wären da wieder alle Polemiker am Werk, daher soll es eben so vor sich gehn.

  43. Ja der liebe Tesla, war mir in Jugendjahren ein Ansporn als Erfinder des Hochfrequenzstromes.
    Aber als ich dann seine Eskapaden studierte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen, er hatte das Schicksal herausgefordert und dabei verloren.
    Es war eben eine Spielernatur, welchem seine Verluste nicht allzu sehr schmerzten, er hatte sich eben verrannt, weil es fehlten ihm die Erfahrung, welche zB. ein Radioamateur erfahren muss, dass diese Wellen gewissen Naturgesetzen entsprechen und das hatte damals noch niemand erfahren können, diese Hochfrequenztechnik war ja noch unbekannt. Tesla war ein Pionier und Spieler, er vertraute seinem Glauben, es sei alles so linear, wie es seiner Fantasie entsprach und damit hatte er geirrt.
    Diese von ihm ersehnte Freie Energie, wo er von Außerirdischen erzählte, gibt es nicht.

  44. Es gibt nur eine Lösung, mittelfristig dem machtpolitisch verheerenden Würgegriff der russischen Energielieferabhängigkeit und den atomaren Gefahren zu entkommen: Massive Investitionen in heimische erneuerbare Energien.
    http://oekonews.at/index.php?mdoc_id=1088242
    Eine neue Energiestruktur ist nicht kostenlos zu haben.

Kommentare sind deaktiviert.