Drei Golfstaaten ziehen Botschafter aus Katar wegen dessen Terror-Unterstützung ab


Katar liefert Waffen und Geld an zahlreiche islamische Terrorogranisationen in Afrika und den Nahen Osten. Laut einem Vortrag in der Münchner VHS, im Gasteig, im 4/13, soll Katar die bei Krauss-Maffei-Wegmann gekauften Leopards an die al Nusra in Syrien weiterverkaufen. Katar selbst braucht nämlich keine Panzer, denn nach Norden, Süden und Osten befindet sich der Persische Golf, wo Panzer eher selten eingesetzt werden, und nach Westen der Bruderstaat Saudi-Arabien.

***

Drei Golfstaaten ziehen Botschafter aus Katar wegen dessen Terror-Unterstützung ab

Von Michael Stürzenberger

Der SPIEGEL berichtete gestern über eine “diplomatische Krise” am Golf: Die drei Golfstaaten Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate hätten beschlossen, ihre Botschafter rasch aus Katars Hauptstadt Doha abzuziehen.

Wenn sich schon das üble Mutterland des Islams, der Scharia-Staat Saudi-Arabien, von Katar distanziert, dann kann man sich vorstellen, welche grausame Terrorbanden von dort unterstützt werden. Bei den FREIHEIT-Kundgebungen in München berichten wir seit über einem Jahr öffentlich darüber: Al-Qaida, Taliban, Hamas und Muslimbrüder, dazu die Kriegshorden in Mali und die mohammedanischen Fundamentalisten in Tunesien sowie Libyen. Aber München hat eben “bunt” zu sein, daher wird selbst so ein terrorfütternder Finanzier von keiner etablierten Partei im Rathaus kritisiert.

Im SPIEGEL ist zu lesen:


“Hintergrund des Streits ist die Unterstützung des Herrscherhauses von Katar für die Bewegung der Muslimbrüder und andere islamistische Gruppen in Syrien, Ägypten und anderen Teilen des Nahen Ostens. Die Führung der VAE hatte sich zudem beschwert, nachdem der in Katar lebende prominente ägyptische Kleriker Jussif al-Karadawi im vergangenen Januar in einer Predigt gesagt hatte: “Die Emirate stellen sich gegen jede Form von islamischer Herrschaft, und sie sperren jeden ein, der damit sympathisiert.”

Von diesem “Kleriker” Al-Qaradawi sind noch mehr islamische Weisheiten bekannt, wie beispielsweise die Forderung des Tötens von Islam-Aussteigern und 100-fachem Auspeitschens von Homosexuellen. Auch über seine Einstellung zu Juden nimmt der Mohammedaner, der seit 1961 in Katar lebt und die katarische Staatsbürgerschaft besitzt, kein Blatt vor den Mund. So billigt er Selbstmordattentate im Kampf der Palästinenser gegen Israel als erlaubten Märtyrertod und meinte zum Verhältnis mit den Juden:

“Es gibt keinen Dialog zwischen uns, mit Ausnahme von Schwert und Gewehr“

Außerdem äußerte er allen Ernstes öffentlich:

“Adolf Hitler war die gerechte Strafe Allahs für die Juden“

Zur Eroberung Europas durch den Islam prophezeite er:

“Nach Konstantinopel werden Rom und der Rest Europas folgen. Es gibt Zeichen, dass der Islam nach Europa als Eroberer zurückkehrt und triumphieren wird. Ich glaube, dieses Mal werden wir Europa erfolgreich erobern, nicht mit dem Schwert, sondern durch die Verbreitung islamischer Ideologie”

Yusuf Al-Qaradawi ist Vorsitzender des “wissenschaftlichen Beirats” des fundamental-islamischen Institutes “Institut Européen des Sciences Humaines” im französischen Chateau Chinon, das den Muslimbrüdern sehr nahe steht. Dort absolvierte Imam Idriz ein Fernstudium, das allerdings aus verständlichen Gründen weder in Frankreich noch in Deutschland anerkannt wird. Über die Verbindungen von Imam Idriz zu den Muslimbrüdern liegen umfangreiche Erkenntnisse des Bayerischen Verfassungsschutzes vor. Dem islamverharmlosenden Parteigespann SPD/GRÜNE/CSU/FDP im Münchner Rathaus wird die kritiklose Unterstützung des üblen Gespannes Katar-Idriz noch schwer um die Ohren fliegen. Es geht um nicht weniger als den Tatbestand des Volksverrates.

http://www.pi-news.net/2014/03/drei-golfstaaten-ziehen-botschafter-aus-katar-wegen-deren-terror-unterstuetzung-ab/#comments| , 06. Mrz 2014 |

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
14 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments