Bestie Islam: Syrische “Rebellen” zwingen jungen Christen zuerst zum Islam. Dann schneiden sie ihm vor laufender Kamera unter “Allahu akhbar” -Rufen den Kopf ab

62.jpg

WARNUNG: Sollten Sie zu den Zartbesaiteten gehören, schauen sie sich das Video nicht an. Und: Zeigen sie es unter keinen Umständen (!) Kindern und Jugendlichen. Das Betrachten des vorliegenden Videos kann bei dieser Zielgruppe eine lebenslange posttraumatische seelische Störung hervorrufen. (MM)

***

Der Islam ist der brutalste Mordkult der Geschichte. Es wird Zeit, ihm Einhalt zu gebieten

Die folgende Geschichte ist so barbarisch, dass selbst ich, der ich einiges gewöhnt bin, tagelang kämpfen musste, mich von ihr halbwegs zu erholen. Und mir lange überlegte, ob ich sie meinen Lesern vorstellen soll. Es geht um die syrische “Rebellion”. Es geht darum, wie Moslems ihre Gegner liquidieren. Es geht um die Lügen des Islam:

Zuerst wird einem Christen die Konversion zum Islam befohlen, um sein Leben zu retten. Nachdem er sich zum Islam bekehrte, schneiden ihm Moslems dennoch – unter Gelächter und lauten “Allahu akhbar”-Rufen – den Hals durch. Womit sie ihr Versprechen schändlich brachen und wiederum bewiesen, dass man ihnen nicht trauen kann.

Es geht im Besonderen um eine Hinrichtungsart, die zu den brutalsten gehört und fast auschließlich seitens Muslimen verübt wird. Seit 1400 Jahren köpfen Moslems “Ungläubige” nach der scheußlichsten Art:

Nicht durch einen Schwerthieb von hinten (Genick) – was schnell und vmtl. schmerzlos ist –  sondern durch das Abschneiden des Kopfes von der vorderen Halsseite (Gurgelseite) wird – nach dutzendfachen Anweisungen des Koran und nach dem Vorbild Mohammeds, der diese Hinrichtung gegenüber seinen Feinden und besiegten “Ungläubigen” befahl – dem Opfer der Hals äußerst schmerzhaft, entwürdigend und brutal abgeschnitten.

Am längsten dauert die Prozedur, wenn es an die Trennung der Halswirbelsäule vom Kopf geht. Eine solche grausame Prozedur zeigt ein Video im vorliegenden Artikel. (MM)


***

Von Theodore Shoebat

Muslime zwingen Christ zur Konversion zum Islam. Danach schneiden sie ihm auf brutae Weise den Kopf ab

Syrien: Nachdem ein junger Christ von Moslems gefangen genommen wurde, zwangen sie ihn, Shahadatan, das islamische Glaubensbekenntnis, zu sprechen (“Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet”). Nachdem er das im Glauben, damit sein Leben zu retten, getan hatte, bezichtigten sie ihn dennoch als “Ungläubigen und enthaupteten ihn auf brutalste Weise.

A Christian man was captured by Muslims in Syria, and forced him to declare the Shahadatan (“There is no god but Allah and Muhammad is his messenger). After he stated the heretical creed, they deemed him an infidel anyway and brutally beheaded him.

Unser Kontakt in Syrien fand dieses Enthauptungs-Video, das bislang noch nie im Westen gezeigt wurde, und übersetzte es ins englische (siehe Untertitel). Sie können es in der Folge anschauen:

Our contact from Syria found the video of the beheading, which has never been exposed in the Western media until now, and provided the translation for it. You can watch it here:

Klicken Sie auf das obige Bild. Sie werden dann auf eine Website mit dem Video umgeleitet

Gepostet am 4.3.2014 von Adim, (
Quelle:
http://www.jewsnews.co.il/2014/03/04/muslims-force-xtian-to-convert-to-islam-then-brutally-behead-him/
Übersetzt am 8.3.2014 durch Michael Mannheimer

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
69 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments