EU und USA stärker vom islamischem Extremismus beherrscht als Saudi-Arabien?


Bild oben: U.S. Außenminister John Kerry traf sich im Mai 2013 mit dem damaligen ägptischen Präsidenten  und Muslimbruder Mohamed Morsi. Letzterer sitzt heute in Haft

Verständnisfrage:
Wenn Saudi-Arabien gegen die Muslimbrüder als Terroristen vorgeht und den Djihad-Tourismus nach Syrien bekämpft, während die USA und die EU die Muslimbrüder weiterhin nicht fallen lassen und die Djihadisten in Syrien mit Waffenlieferungen unterstützen, ist dann das wahabitische Saudi-Arabien stärker von islamischem Extremismus beherrscht … oder sind es die Führungsspitze von USA und EU? 

***

 

Saudi-Arabien erklärt Muslimbrüder zu Terroristen

Saudi-Arabien hat die Muslimbrüder als Terrorgruppe eingestuft. Vor allem junge Männer sollen so davon abgehalten werden, sich den Rebellen im Kampf gegen Syriens Präsidenten Assad anzuschließen.

Saudi-Arabien will die Rekrutierung von Islamisten für den Kampf gegen das syrische Regime nicht länger fördern. Das Innenministerium in Riad erklärte am Freitag, wer sich im Ausland einer Terrorgruppe angeschlossen habe und nicht binnen 15 Tagen in die Heimat zurückkehre, werde bestraft. König Abdullah hatte Anfang Februar ein Dekret erlassen, das Gefängnisstrafen zwischen 3 und 20 Jahren für jeden vorsieht, der auf eigene Faust im Ausland kämpft.


Wie das Ministerium weiter mitteilte, haben die Behörden des Königreiches jetzt nicht nur das Al-Kaida-Netzwerk und seine Ableger in Syrien als Terrororganisationen eingestuft, sondern auch die Muslimbruderschaft und die libanesische Hisbollah-Bewegung.

Weiterlesen   auf N24


Quelle:
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4399446/saudi-arabien-erklaert-muslimbrueder-zu-terroristen.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments