Will Obama aus den USA eine Mittelmacht machen? Und warum?


http://www.mrconservative.com/files/2013/08/Barack-Obama-on-his-wedding-day-with-half-brother-Malik.jpg

Bild oben: Obama’s Halbbruder (links neben Barack Obama) – ein Moslem – unterstützt  radikalislamische Gruppierungen einschließlich der amerikanischen Muslimbrüder. Unsere Medien berichten darüber so gut wie nie. Womit sie ihre Leser und Zuschauer systematisch desinformieren.

***

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, “wo es beim Klatsch am Getränkeautomaten um Amerikas schwindenden Einfluss im Nahen Osten ging”, erklärte John Kerry sich selbst für “durch Behauptungen verblüfft… Amerika ziehe sich aus der Welt zurück”. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, behauptete er: “Wir treten in ein Zeitalter amerikanischen diplomatischen Engagements ein, das so breit gefächert und tief gehend ist wie jedes sonst zu jeder Zeit in unserer Geschichte”. Ähnlich forderte Verteidigungsminister Chuck Hagel “eine erneuerte und verbesserte Ära der Partnerschaft mit unseren Freunden und Alliierten”.

In diesem Geist hat Obama zahlreiche Versprechen abgegeben, um Verbündete zu beruhigen.


Südkorea, das vom amerikanischen “Stolperdraht” abhängt, um einen wahnsinnigen Diktator abschrecken zu können, der Seoul innerhalb der ersten Stunden Artilleriebeschuss platt machen könnte, versprach Obama: “Das Engagement der Vereinigten Staaten für Korea wird niemals wanken.”

Amerikanische üben gemeinsam mit südkoreanischen Soldaten.

Japan gegenüber, das von der Siebten US-Flotte abhängig ist, um die zunehmend aggressiven chinesischem Übergriffe auf die Senkaku-Inseln abzuhalten, beteuerte er: “Die Vereinigten Staaten bleiben standhaft in den Verteidigungsverpflichtungen gegenüber Japan”; das Außenministerium wies ausdrücklich darauf hin, dass die Senkaku-Inseln dazu gehören.

Taiwan, dessen Sicherheit gegen die Volksrepublik von der amerikanischen Abschreckung abhängt, versicherte er “unserer Zusage im … Taiwan Relations Act”, der die USA verpflichtet die Fähigkeit aufrecht zu erhalten “jeder Gewaltanwendung oder anderen Form von Nötigung Widerstand zu leisten, die die Sicherheit Taiwans gefährden würde”.

Den Philippinen, die wegen ihrer Territorien im Südchinesischen Meer besorgt sind, auf die China Anspruch erhebt, insbesondere auf die Spratly-Inseln und das Scarborough Reef, beteuerte er eine Verpflichtung aus dem Mutual Defense Treaty (Gegenseitiger Verteidigungsvertrag) von 1951, der bestimmt, dass die Vereinigten Staaten im Fall eines bewaffneten Angriffs “handeln werden, um den gemeinsamen Gefahren entgegenzutreten”.

Eine der vielen Spratly-Inseln.

Dem durch Obamas Appeasement gegenüber dem Iran alarmierten Saudi-Arabien wiederholte er “die feste Zusage der Vereinigten Staaten an unsere Freunde und Verbündeten im Golf”.

Und dem in einem Meer von Feinden isolierten Israel gegenüber erklärte Obama “Amerikas felsenfeste Hingabe an Israels Sicherheit”, denn auf Israels Seite zu stehen “liegt in unserem fundamentalen nationalen Sicherheitsinteresse”.

Das Problem ist erstens, dass die Amerikaner diesen schönen und standhaften Worte misstrauen:

  • Eine Rekordzahl der Amerikaner glaubt, dass weltweit die Stärke und das Prestige der USA dahinschwinden, stellte das Pew Research Center fest. Zum ersten Man in bis in die 1970-er Jahre zurückgehenden Umfragen “sagte eine Mehrheit (53 Prozent), die Vereinigten Staaten spielten eine weniger wichtige und machtvolle Rolle als Führer der Welt als ein Jahrzehnt zuvor”, während nur 17 Prozent dachten, dass amerikanische Macht gesteigert wurde. Eine noch größere Mehrheit – 70 Prozent – sagt, “die Vereinigten Staaten werden weniger respektiert als früher”. Und 51 Prozent sagen, Obama sei “nicht tough genug” für Außenpolitik und nationale Sicherheitsfragen.
  • Mehr als zwei Drittel haben eine negative Meinung zu Obamas Umgang mit dem Iran, stellt die Mellman Group fest; eine Mehrheit (54 zu 37 Prozent) unterstützt gezielte Militärschläge gegen Irans Atomanlagen bevor dem Iran gestattet wird Atomwaffen zu entwickeln.
  • McLaughlin & Associates stellt fest, dass 49 Prozent der Befragten denken, Amerikas Ansehen sei während der bisherigen fünf Jahre Obamas im Amt verschlechtert worden; 40 Prozent glauben, Amerikas Widersacher blicken mit Verachtung auf Obama.

Zweites berichtet Pew Research, dass die Hälfte der Öffentlichkeit in Großbritannien, Frankreich und Deutschland sowie ein Drittel in den USA und Russland China als den Staat betrachten, der die USA eines Tages als führende Weltmacht ablösen wird. Zwei Drittel der Israelis glauben, dass Obama die Iraner nicht davon abhalten wird Atomwaffen zu bekommen.

Drittens verstehen Führungspolitiker in so unterschiedlichen Ländern wie Japan, Polen und Israel Obamas Versprechen als ohne Bezug zur Realität. Josef Joffe von der deutschen Wochenzeitung DIE ZEIT stellt stellvertretend für viele “Beständigkeit und Stimmigkeit in Obamas Versuch sich aus den Schwierigkeiten der Welt zurückzuziehen” fest, um ” die USA in Sicherheit zu bringen. … das Brutale daran: Er will aus den USA eine sehr große Mittelmacht machen.”

Erfolgreiches “diplomatisches Engagement” (wie Kerry es nennt) muss von Beständigkeit, Macht und Willen gestützt werden, nicht von netten Worten, leeren Versprechungen und Wunschdenken. Wird die Obama-Administration dies begreifen, bevor sie dauerhaften Schaden anrichtet? Schauen Sie auf den iranischen Atomdeal, ob es dort mögliche Veränderungen gibt oder nicht.

Englischer Originaltext: Obama’s Hollow Promises Abroad
Übersetzung: H. Eiteneier

Quelle:
http://de.danielpipes.org/14086/obamas-leere-versprechen

37 Kommentare

  1. Vater schwarzer Moslem.

    Mutter hellhäutiger Durchluferhitzer

    = Durchgeknallter Nachwuchs.

    Er spielt ein Spiel.

    Aber ein sehr gefährliches.

  2. Obimbo war, ist u.wird NIE der Präsident des
    amerikan.Volkes sein (mit Ausnahme seiner black
    Soulbrothers) – sondern Er wurde ganz leicht
    erkennbar von den amerik.Medien dazu gemacht!
    Und Wem die Aktienmehrheit der meisten Medien
    gehört, kann sich wohl jeder denken! Ich denke
    mal, DAS ist in Deutschland nicht anders!Seine
    “Mitarbeiter” jedenfalls werden offensichtlich
    nach streng islamisch/arabischen Wertvorstellungen
    ausgesucht,siehe Kerry, Clinton etc. Vergesst alles
    was ihr in der Schule über Moral u.Ethik gelernt
    habt – Verlogenheit u.Betrug ist mittlerweile das
    Maß aller Dinge u.hier wird uns vorexerziert daß
    es auch funktioniert! … Und wehe, wehe Einer
    tanzt aus der Reihe und zeigt diesen Satanisten
    den Stinkefinger – der wird dann aber sowas von
    fertiggemacht von der gehörnten “Weltgemeinschaft”
    …. schneller als er “Njet” sagen kann!
    PS.
    Wenn Putin Heute verkündet alle Islamkritiker
    wohlwollend aufzunehmen – dann hat Er morgen
    eine Einwanderungswelle von Facharbeitern, die
    im Gegensatz zu den hiesigen kriminellen Bimbos,
    auch tatsächlich Facharbeiter sind!

    Obama: “Können wir Moslems die ganze Welt besche*ßen”?

    Y E S . W E . C A N !!!

  3. Was soll immer die kleinkarierte Ersatz-Aggression gegen die Figur Obama?? War der weiß-christliche Bush jun. etwa besser??

    Der Obama ist Marionette der Hintergrundmächte (inclusive Machtjuden-Kreise) wie alle seine Vorgänger und muß den treuen Diener des US-Imperialismus spielen, ansonsten wird er beseitigt wie 1963 Kennedy. Und er ist demokratisch gewählt (von mehrheitlich Millionen Nicht-Muslimen und Weißen!!) wie bei uns die Vernichungs-Politiker.

    Was nun die verbiesterten Putin-Freunde, die sich in ihrem Haß auf Dekadenz, sexuelle Freizügigkeit und Islam bald mental den Braunen nähern, vergessen, ist, daß der SU-Russo-Imperialismus eher weniger angenehm ist als bei den USA: Siehe nur nach 1945 DDR-BRD und andere!! Wohin sind denn die Leute millionenfach migriert ab 1945 ???!

    Irgendwelche Politamateure versprechen sich von Putin illusionär was für ihr jeweiliges Politsyndrom, bei den Braunen einst, weil er einige jüdische Oligarchen entmachtete, aber nur die, die ihm politisch nicht paßten. Heute dasselbe bei den Islam-, Libertinage- und Schwulenfeinden, die im Westen ohnmächtig dem Treiben ihrer Feinde zusehen müssen und über Putin minen, einen Zipfel der Macht bekommen zu können. Dazu werden dann auch die Ursachen und Fakten von Konflikten wie in Ukraine und Syrien dumm-unwissend oder gezielt-verlogen falsch dargestellt.

    Darüber vergessen sie, was einige Diskutanten immerhin bei PI anmerkten, daß Putin an Repression das weit schlimmer praktiziert, was seine BRD-Freunde hierzulande der Politkaste und EU-Bürokratie eifernd vorwerfen. Echt aufrichtig und glaubwürdig seid Ihr!

    Daß Putin redlich für nichts steht außer dem großrussischen Drecks-Syndrom, garniert mit üblem Sowjetwesen, vergessen diese ehrlosen klabauternden, kammerjägernden Blindgänger wie hier und bei kybeline gerne.

    Im Internet kann ja jeder den dicken Max spielen, wie mickrig er auch real ist.

  4. Der Obimbo, eine Taube Nuss, hetzt weltweit und geht mit dem Geld seiner Saudischen Brüder auf Einkauftour um das Islame Weltreich zu mehren.
    Diese Allmacht des Petrodollar wird sein Ende finden mit steigender Zahl an nichtmehr Erdöl gebundener Fahrzeuge, mit den ElektroVehikeln, welche auch in den USA aus den neuen Fabriken rollen, wie von Tesla, wo die Fabrik im Entstehen ist, wo jährlich 250.000 Tesla samt eigener Batterie aus dem Werk kommen.
    Die Deutschen sind leider dazu zu blöde, weil in den USA werden jährlich jetzt bereits 35 mal mehr E-Fahrzeuge gekauft.

  5. BEWEIS für: kj = Politamateur !!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kammerjäger Mittwoch, 19. März 2014 9:24 4

    hotspot … Wieso nennst du dich Hier ‘hotspot’ u.bei Kybeline ‘freidenker’?… Imagepflege? (oder schwul?)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  6. Der Besitz der Atombombe – ausgeglichene militärische Stärke – auf Augenhöhe – so sieht es der Iran.
    Militärexperten sagen, dass die weltweit zur radioakiven Verseuchung geführten Atombombenversuche, die leider viele Menschen ihre Gesundheit kostet, viele Kriege verhindert hat, die sonst noch viel mehr Menschleben gefordert hätten.

    Was muss also passieren, um die verschiedenen Staatsformen und Führungsverantwortlichen zu der Meinung zu bringen, dass der Abwurf der Atombombe für ihr Land einen Vorteil bringen und ihre Sicherheit garantieren wird?

    Japan hat die ganze Entsetzlichkeit und Unmenschlichkeit eines solchen Aktes erlebt.
    Ein Pilot des Abwurfflugzeuges ist im Irrenhaus gelandet. Man muss sich vorstellen, man verbrennt tausende Menschen – durch Knopfdruck.
    Daher gebe ich zu bedenken, dass die Art der Waffensysteme eine Vielfalt erreicht hat, die der Atombombe bei weitem in der Vernichtungsausführung überlegen sind.

    Und daher glaube ich, dass die Gefährlichkeit, die von diesen existierenden Vernichtungsmöglichkeiten ausgeht aus verschiedenen Gründen weit mehr zu fürchten sind. Denn, wer nach Japan die Atombombe benutzt, der wird in dieser Welt keinen Verbündeten mit gesundem Verstand mehr finden.

    Dort, wo die Atombombe fällt ist Ödland, für den Aggressor völlig wertlos.

    Daher ist der Terrorkrieg, den die Islamisten führen, der beständig und nachhaltig die Menschen, die es betrifft, psychisch und physisch schwer belastet, immer wieder Amerika in sinnlose Kriege treibt, also 9/11 2001 der Auslöser war für Amerika, Kriege verhindern zu wollen, ohne jedoch zu bedenken, dass z.B. in islamischen Ländern durch westliche Kultur überhaupt nichts verändert wird, und wenn, dann nur wie Afghanistan beweist, kurzzeitig.

    Allein der Koran spiegelt die durch ihn geprägte Bevölkerung wider. Die Illusiion, dass sich die Politik vom Koran löst, bleibt.

    Wieviel Sicherheitssysteme mittlerweile zur Abwehr korangeprägter Anschläge die einzelnen Staaten vollziehen und was dies an Volksvermögen kostet, weiß der Bürger nicht. Aber das Leben hat sich sei 9/11 geändert, und wie es gesagt wurde, es wird nie wieder so sein, wie es mal war. Und das haben wir dem Koran und seinen Hörigen zu verdanken.

    Der Aufenthalt auf dem Flughafen, der Aufenthalt in der Großstadt, die Erzählungen der Schulkinder, die massive Vernetzung islamischer Interessen deutschlandweit, der Antstieg der Gewalttaten, die rechtsbeugenden Gesetzesänderungen zugunsten grundgesetzwidrig islamischer Ritualdurchsetzungen, alles in eine Richtung, die durch die Koranaussage dem Staat, der den Muslim freundlich aufnimmt, Bekämpfung vorhergesagt und von korantreuen “Rechtgeleiteten” auch vielseitig gelebt wird.

    Man erlebt es immer wieder, dass selbst deutsche Islamexperten, nach jeder Kritik am Islam, die sie auch erkenntnisbesetzt aussprechen, immer wieder nach Beendigung der Kritik eine die Verbrechen des Korans und seinen damit verbundenen brutalen Auswirkungen relativierend beschwichtigende Stellungnahme erfolgt, weil sie annehmen und beweisen können, dass in ihrem Bekanntenkreis völlig friedliche Muslime leben. Auch diese Islamkenner wollen nicht einsehen, dass die Existenz vielleicht auch wirklich völlig harmloser Muslime zwar nicht bestritten werden will, aber die Existenz der Koranaussage und ihre Auswirkungen damit nicht beseitigt sind.
    So wie es im 3.Reich bestimmt viele Deutsche gab, die den Juden nichts angetan hätten, konnte jedoch die Grundhaltung des Nationalsozialismus das Verbrechen geschehen lassen, eine Relativierung ist ein völlig nutzloser Beitrag zur Verhinderung von Verbrechen, die in ihrer Abartigkeit schon so menschverachtend sind, dass das, was menschliches Leben auszeichnet, Vertrauen und Liebe, nicht mehr gelebt werden kann – auch wenn man immer wieder erklärt bekommt, dass viele Muslime den Koran nur zur Hälfte kennen und nur die Gottesfürchtigkeit leben.

    Eine Islamexpertin antwortet unter anderem auf die Frage: Ist der Islam gefährlich?
    […]….Der ägyptische Denker und Islamgelehrte Nasr Hamid Abu Zaid zum Beispiel führt die Instrumentierbarkeit des Isalm darauf zurück, dass die koranischen Befunde absolut gesetzt und nicht zeitbezogen interpretiert werden; er kommt zu folgendem Schluss: >Die Unfähigkeit, den religiösen Text als einen historischen Text zu sehen, ist das Kernproblem der Koranwissenschaften in der islamischen Welt heute. Mit dieser Unfähigkeit kann man dem Terrorismus nicht entgegentreten<.[…]

    DA DIE WESTLICHEN POLITKER JEDOCH DEN KORAN VERHARMLOSEN UND DER EUROPÄISCHEN BEVÖLKERUNG DEN KORAN ALS HISTORISCHEN TEXT IN ZUSAMMENHANG MIT RELIGIONSFREIHEIT BRINGEN, IST DIE DUMMHEIT DIESER INTERPRETATION NACH 9/11 GIGANTISCH. Über Generationen kulturell geprägte, koranisch verseuchte Menschen werden zu Millionen in den europäischen Raum geschleust, wo sie ihre Korantexte auf mittlerweile unverschämteste Art und Weise versuchen in unser Rechtssystem zu erpressen.

    Weiter schreibt diese Islamexpertin:
    […]Wenn die göttlichen Worte des Korans und das Vorbild Mohammeds im 7. wie im 21.Jahrhundert unverändert, also ungeachtet der zeitgebundenen Umstände und ohne Berücksichtigung der zivilisatorischen Entwicklungen, Gültikgkeit haben – WIE DIE MEHRHEIT DER MUSLIME GLAUBT – und man obendrein noch der festen Überzeugung ist, dass diese Vorgaben genauestens zu befolgen sind, findet man tatsächlich reichlich Ansätze, um Gewalt gegen "Ungläubige" religiös zu rechtfertigen. DIESE SPEZIFISCHE EINSTELLUNG IST ZUDEM DAZU ANGETAN, DIE GLÄUBIGEN ZU ENTMÜNDIGEN, WEIL IHR DENKEN UND HANDELN AUF BLOßE NACHAHMUNG UND UNHINTERFRAGTE ERFÜLLUNG DER PFLICHTEN REDUZIERT WERDEN UND DAMIT – BEI GEGEBENEM ANLASS UND ENTSPRECHENDER KONDITIONIERUNG – RELATIV LEICHT ALS "GOTTES WILLE" ZUM "NUTZEN DES ISLAM UND DER MENSCHHEIT" GESTEUERT WERDEN KÖNNEN.[…]

    Jetzt, am Ende des Artikels, kommt die Relativierung der Islamexpertin, die meiner Meinung die Verharmlosung beinhaltet, jedoch nur der Regel die Ausnahmen bestätigt, weil der Islamhörige sich in der Minderheit befindet – und das müsste eine Islamexpertin immer wieder erklärend hinzufügen.
    […]Viele muslimische Gelehrte lehnen Gewalt ab. Der gelebte Islam – und dies ist in ALLER ENTSCHIEDENHEIT zu bekräftigen – ist meist weit weg von diesen Gewaltvorstellungen, und es gibt viele Beispiele gutnachbarschaftlicher Beziehungen zwischen Muslimen und Chtristen auch in islamischen Ländern.[…]
    Diese Aussage hat sie 2007 getroffen. Die Kirchen halten an dieser Aussage fest.
    Immer wieder festzustellen, dass deutsche Islamexperten, versuchen die Gefährlichkeit der Koranlehre zu relativieren, obwohl es nicht den geringsten Beweis gibt, dass die Veränderung der Mehrheitsverhältnisse jemals die Garantie gibt, dass koranische Schläfer Textinhalte des Korans vergessen haben.

    Sehr gefährlich und bei aller Sachlichkeit des Expertenwissens eine relatierende Verharmlosung: Die Bombe existiert zwar, aber es findet sich keiner, der, nur weil er den Umgang mit der Bombe gelernt hat, sie jemals zur Explosion bringen wird.
    Mag sein, dass der Koran eine gespaltene Persönlichkeit erzeugt, die Verhaltensregeln beachten will, aber erkennt, dass es mit der Realität des 21.Jahrhunderts nicht in Vereinbarung zu bringen ist, aber dem Kollektivzwang, der die politisch-religiöse anerzogene Koranlebensgrundlage für jeden Muslim ist, können Hörige niemals entkommen.

  7. Ach ja, wollte ich noch mal sagen: Obame hält die Koranaussage für “heilig”. Mehrfach spricht er in seinen Reden vom “Holy Koran”.
    Die Freude der amerikanischen Bevölkerung nach seiner Wahl zum Präsidenten, konnte ich nicht empfinden. Ich dachte damals ich wäre gegenüber einem Neger voreingenommen, wenn ich ihm das Amt nicht gönne. Aber auch Schwarze sind nicht besser wie die Weißen. Wenn jemand die Aussage des Korans heiligt, dann weiß man doch eigentlich, wo man dran ist! Aber die Islamisierung Europas schreitet voran. Der Jubel der Massen kennt keine Grenzen!!!

  8. Der Koran darf nicht angezweifelt oder verändert werden. So steht es gleich zu Anfang im ersten Vers:

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    Und in weiteren Versen:

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 10, Vers 64: „Die Worte Allahs kann man nicht abändern. „

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

    Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

  9. Wir sind wohl gerade Zeugen eines künstlich
    erzeugten “Kollektiv-Wahns” – den W I R mit
    jeder Fahrt zur Tankstelle, mitfinanziert haben!
    (von unseren Steuern, mit denen minderwertige
    importierte Plünderer gefüttert werden, mal ganz
    abgesehen!) ….. Und….Wer glaubt heute noch
    an ‘ungetürkte’ Wahlen??? Der National”Sozialismus”
    war garantiert um einiges ehrlicher als diese jetzige
    “Demokratie” (für Beck, PÄDathy u.Konsorten wohl
    eher ” D a r m okratie “)

  10. @ Der böse Wolf 10
    In der Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz “Christen und Muslime in Deutschland” vom Jahre 2003, ist zu lesen:
    CHRISTENTUM UND ISLAM STELLEN ZWEI VERSCHIEDENE ZUGÄNGE ZU DEM SELBEN GOTT DAR.

  11. @ Weißerose 12

    Auch christliche “Fromme” oder “Geistliche” waren für mich immer schon weltfremd und abgehoben irgendwo schwebend zwischen Himmel und Erde.

  12. Der Dollar stürzt in´s Bodenlose und die Staaten befinden sich im Niedergang, alles haben sie diesem Maximalpigmentierten zu verdanken, der lieber daran interessiert ist, FEMA-Lager zu errichten und die Krankenversorgung für jedermann durchzupeitschen.

    Letztes Jahr schon wollte er jedem Bürger einen Chip mit Zyanidanteil implantieren lassen….was sicher nur aufgeschoben sein dürfte.
    Wer das nicht mitmachen will, wird von Geld und Krankenversorgung ausgeschlossen.
    DAS hat er aus dem Land gemacht.

    Und er weiß, dass Putin Amerika in Schutt und Asche legen könnte, so er denn wollte.

  13. Kammersänger + Kammerdichter

    Ich habe Informationen, dass info 68 jetzt bei

    seinem Nachbarn schreiben darf.

    Freundliche Grüße vom Bodensee

  14. Kammerjäger !

    Dir ist sicherlich bekannt wer sein Nachbar ist.

    Im Vertrauen.

    Es ist Volker Beck.

  15. Ach DER, wo man nur durch den ‘Hinter(n)eingang
    in’s Haus reinkommt?…Na, Da hat’s unser INFO68
    wenigstens immer schön warm! (ich gönn’s ihm!)

  16. 1. Wen die Götter verderben wollen, den schlagen Sie mit Blindheit !

    2. Gegen die Dummheit streiten selbst die Götter vergebens!

    3. Ehrloses Gelumpe (gibt es überall) erreichen zu wollen, ist Zeitverschwendung !!

  17. Nein, gemeint waren der klabauternde, kammerjägernde Humandreck, der sich im Internet rumtreibt!

    Ehrlose Gestalten mit Spatzenhirn, aber umso größer das Schand-Maul !!

  18. Ich wette mit dir um alles was du willst, daß du
    garantiert NICHT in der Lage wärst, mir DAS ins
    Gesicht zu sagen – lächerlichen Großmäulern wie
    Dir musste ich schon verdammt oft hinterherrufen:
    “Renn nicht so schnell, sonst verlierst du deine
    Windeln”! … So, und nicht anders schätze ich
    dich ein!
    Aber wenn du wider Erwarten keine Feigling sein
    solltest, dann komm einfach am Sonntag nach Mannheim
    zur Salafisten Geschichte – aber zieh dich warm an!

  19. “Ehrlose Gestalten mit Spatzenhirn, aber umso größer das Schand-Maul !!”

    ….ich persönlich lese gerne die Kommentare von Kammerjäger und Klabautermann, die Gattungen Schandmaul und Spatzenhirn scheinen hier neu zu sein……..

  20. Anstatt sich einfach und ehrlich zu erklären,

    benutzt man Bezeichnungen wie Hotspot.

    Ein Hotspot hat natürliche Inteliigenz.

    Und Kraft.

    Und Zerstörungspptential.

    Hat der 68 er Schlaffi dies auch ???

    Ich erspare mir den Bindestrich.

  21. Der Al Bimbo zeigts jetzt den Amis, wie man ganzschnell zum Millionär wird, indem man Milliarden Schulden macht. Bei den Saudis.

  22. RE: Asozialer Polit-Rowdy auf der Gewaltschiene namens ” Kammerjäger Mittwoch, 19. März 2014 19:13 28 PS.
    Ich habe Fähigkeiten u.Qualitäten, von denen du
    Heini nichtmal weißt, daß es sie gibt!!!”

    Ja, aber nicht in Bezug auf Politik, Ehre, Wissen!

    Der jahrelange Drogenkonsum blieb hier offenkudig auch nicht ohne Folgen!

  23. Nachhilfe für die Putin-Lutscher:

    http://schwertasblog.wordpress.com/2014/03/14/illusionen-weiser-nationalisten-uber-rusland/#more-26578

    Wohlgemerkt, nicht die Schaffung der Sowjetunion, sondern vielmehr ihr Zusammenbruch ist die größte Katastrophe für Putin und seine Unterstützer, die die große Mehrheit der Russen ausmachen.

    Am wichtigsten ist, daß die Russen jedes Jahr freudig ihren „Sieg“ im Zweiten Weltkrieg feiern (den sie den „Großen Vaterländischen Krieg“ nennen), ohne Rücksicht darauf, daß dieser „Sieg“ das schwerwiegendste Ereignis in der Geschichte der weißen Rasse war. Diese Feiern werden von Militärparaden auf dem Roten Platz in Moskau begleitet. Dieser Siegeskult ist die hauptsächliche Säule, auf der die nationale Identität von Putins „neuem“ Rußland ruht. Sie verehren ihre „Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges“, die die Vergewaltiger von Millionen weißer Frauen und Mörder von Millionen weißer Männer und Kinder waren. Im Grunde unterstreicht diese Verehrung der barbarischen Horden und der Stolz, den sie auf die barbarische Invasion Europas empfinden, ihre ethnische Identität. Dies allein genügt, um schlüssig zu beweisen, daß die Identität und der Nationalismus der Russen in Konflikt mit weißer ethnischer Identität stehen.

    Selbst der geringste Versuch, Licht auf die Verbrechen der Roten Armee zu werfen und das offizielle Narrativ über den Zweiten Weltkrieg zu revidieren, stößt auf dieselbe Art von Hysterie, die westliche Liberale kennzeichnet. Bei jeder Gelegenheit dämonisieren die russischen Medien Estland, Lettland oder die Ukraine, wenn sie ihrer Helden gedenken, die in Verteidigung ihrer Heimatländer an der Seite Deutschlands kämpften, oder wenn sie die Denkmäler für die Soldaten der Roten Armee entfernen,

  24. @ hotspot 35
    Es ist Kriegsschuld, die von Deutschland ausgelöst, den Zorn der Russen erregt hat, mit Recht. Dass die Russen ihrem Zorn oft freien Lauf gelassen haben – Krieg kennt keine Normalität. Hier herrscht Mord und Totschlag. Schauen Sie auf Syrien und was sich dort die ansässige Bevölkerung gegenseitg an Greueln antut – im 21.Jahrhundert.
    Die Russen sind ein stolzes Volk. Die Deutschen sitzen auf dem Islamisierungsast und machen wieder eine grausam jämmerliche Figur beim Absägen ihrer Identität.

  25. “Selbst der geringste Versuch, Licht auf die Verbrechen der Roten Armee zu werfen und das offizielle Narrativ über den Zweiten Weltkrieg zu revidieren, stößt auf dieselbe Art von Hysterie, die westliche Liberale kennzeichnet. Bei jeder Gelegenheit dämonisieren die russischen Medien Estland, Lettland oder die Ukraine, wenn sie ihrer Helden gedenken, die in Verteidigung ihrer Heimatländer an der Seite Deutschlands kämpften, oder wenn sie die Denkmäler für die Soldaten der Roten Armee entfernen,”

    hotspot
    Russland dämonsiert diese Staaten nicht das ist vollkomener Unsinn. Sondern es verurteilt die Regierungen dieser Staaten, dass diese Kriegsvebrecher reahbilitiert haben und sie
    Z.B in Ukraine un dLettland wie Kriegshelden freiern

    der ukrainische Held Bandera und seine Trupen hatten nicht nur viele Juden abgeschlachtet, sodnern sie begingen auch einen Genozid an der in Ukraine lebenden polnischen Minderheit.
    http://www.volhyniamassacre.eu/__data/assets/pdf_file/0006/5199/The-July-1943-genocidal-operations-of-the-OUN-UPA-in-Volhynia.pdf
    Und so einer wird in Ukraine als Held gefeiert…

    Ein anderes Beispiel sind die Letten, die ihre Waffen-SS feiern…
    Warum? Weil dort der Antisemitismus und Nationislus wieder auflebt
    man fiert dort auch solche beastialische Massenmörder und Kriegsverbrecher als Helden
    http://de.wikipedia.org/wiki/Viktors_Ar%C4%81js

    Und die litauischen Kollaborateuere waren viel bruitaler als deustche Nazis…Es gibt sogar Berichte wonach die deustchen SS Soldaten über ihre Brutalität staunten
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ypatingasis_b%C5%ABrys

    und paar der ungeherulichen jüdischen Massenmörder werden als Helden in Litauen gefeiert
    Aleksandras Lileikis
    Balys Norvaiša
    Juozas Šidlauskas

    Sie hotspot haben von Geschichte absolut keine Ahnung. Halten sie besser Ihre Finger von der Tastatur fern bitte!

Kommentare sind deaktiviert.