Passdeutsche Dschihadisten lernen in syrischen “Schlachthäusern” das Abschneiden von Köpfen der “Feinde des Islam”

LiveLeak-dot-com-f24_1396181146-4_1396181525.jpg.resized.jpg

Kopfabschneiden gehört zum obligatorischen Einführungsritual bei aus Deutschland und anderen EU-Ländern eingereisten Dschihadisten in Syrien

Achtung: Der Artikel enthält grausames Bildmaterial!

Ein “Gotteskrieger” wie ihn sich Mohammed und Allah wünschen: Der oben abgebildete Mann könnte Ihnen morgen in Hamburg, Frankfurt oder München über den Weg laufen. Mit Jacket, Jeans oder sogar in einem Anzug. Dass er noch gestern Köpfe von “Ungläubigen” abschnitt, ganze dreieinhalb Flugstunden entfernt von Deutschland, grausam langsam, mit einem schlecht geschärften Messer, unter fürchterlichem Geschrei des Opfers, das er mit einem “Allahu-akhbar”-Gegengeschrei zu übertönen versucht, sieht ihm dann hierzulande niemand mehr an. Hunderte solcher Pass-Deutscher sollen sich derzeit in Syrien aufhalten zu nur einem einzigen Zweck: Zum Töten im Namen des Islam. Wenn sie zurückkommen, werden sie als schlafende Mordmaschinen auf den Tag X warten, an dem sie dem Tötungsauftrag des Islam auch im Herzen unserer bundesdeutschen Städte werden nachgehen können. Bestens trainiert, bestens motiviert, religiös bestens gewappnet durch entsprechende Predigten in der Unzahl der Moscheen, die sie hier bereits aufgebaut haben. Der biodeutsche Michel hat gegen diese Religionsmörder kaum eine Chance. Wurde er doch von Politik und Justiz so weitestgehend entwaffent, dass sogar das Mitführen eines Schweizer Messers bei ihm (nicht jedoch bei Moslems) als Straftat gewertet wird…(MM)

***

31. März 2014

Razzien bei Dschihad-Touristen – Polizei nimmt Syrien-Heimkehrer fest

Hamburg:  Ausländische Kämpfer werden in Syrien nach „Spiegel“-Informationen möglicherweise dazu genötigt, Gefangenen die Kehle durchzuschneiden, um sich als vollwertige Dschihadisten zu beweisen. Darüber habe das Bundesamt für Verfassungsschutz vergangene Woche die 16 Landesämter in Köln informiert, schreibt das Magazin. Einzelne islamistische Gruppen im syrischen Bürgerkrieg hielten die Gefangenen feindlicher Kriegsparteien in sogenannten Schlachthäusern fest. Dorthin sollen wiederholt aus dem Ausland stammende Kampfwillige geführt worden sein, um sie an das Töten zu gewöhnen.  Sogar 17- und 18-Jährige seien dazu angehalten worden, den Insassen die Kehle durchzuschneiden.

Wichtige Passagen übernommen von: http://koptisch.wordpress.com/2014/03/31/razzien-bei-dschihad-touristen-polizei-nimmt-syrien-heimkehrer-fest/


Quellen für diese Informationen nennt der Bericht nicht. Der Inlandsgeheimdienst fürchtet aber, dass auf diese Weise verrohte Jugendliche früher oder später auch nach Deutschland zurückkehren könnten. Rund 300 Islamisten sollen sich bislang von Deutschland aus auf den Weg nach Syrien begeben haben. Zu den wenigsten liegen den Behörden gesicherte Erkenntnisse vor.

http://www.sz-online.de/nachrichten/grausames-einfuehrungsritual-bei-dschihadisten-in-syrien-2807338.html

Beheaded "Shia soldier" in Daraa province. The terrorists call all of their enemies Shia, what shows how sectarian they act. The criminals who beheaded him are from Jabhat al-Nusra

Foto oben: Dschihadist in Syrien mit seinem neuesten Opfer: Finger hoch, Grinsen im Gesicht, abgeschnittenen Kopf in der Hand. So ist der Islam. So schult er seine Gläubigen. So folgen diese den entsprechenden Anweisungen aus Koran und sunna seit nunmehr 1400 Jahren. 300 Millionen Menchen hat diese Mordreligion bereits getötet. Der Islam ist eine religiös-brämierte Schulung zum reuelosen Töten seiner Gegner. Hitler wusste es. Marx auch. Und Voltaire ebenso. Dass Politiker wie Ströbele, Ude, Gauck, Merkel, Kretschmann und 1000nde andere das immer noch nicht begriffen haben, ist unbegreiflich. (MM)

 

Beheaded "Nussayri". Nussayris are actually  Alawites. Taking credit for it are "Ahrar al-Sham, Jund al-Aksa and Mujahedeen al-Sham

Razzien bei Dschihad-Touristen

Polizei nimmt Syrien-Heimkehrer fest. “Deutsche” Islamisten zieht es zu Hunderten nach Syrien. Den Sicherheitsbehörden bereiten vor allem die Sorge, die von dort zurückkehren. Jetzt lässt der Generalbundesanwalt drei mutmaßliche Terror-Unterstützer festnehmen.

Mit mehreren Festnahmen und einer bundesweiten Durchsuchungsaktion sind deutsche Sicherheitsbehörden gegen islamistische Syrien-Rückkehrer und deren Unterstützerszene vorgegangen. In Berlin und Frankfurt am Main wurden ein 35-jähriger Deutscher und ein 26-jähriger Türke festgenommen, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Beide sollen sich im vergangenen Jahr in Syrien der Organisation “Islamischer Staat im Irak und in Syrien” (Isis) angeschlossen haben, die die Bundesanwaltschaft als ausländische Terrorgruppe einstuft. In Bonn wurde zudem eine 27-jährige Deutsch-Polin festgenommen, die den Isis mit knapp 4800 Euro finanziell unterstützt haben soll.

Zeitgleich durchsuchten mehr als hundert Beamte der Elite-Polizeieinheit GSG 9, des Bundeskriminalamts und mehrerer Landespolizeibehörden zehn Wohnungen in Berlin, Bonn und Frankfurt am Main, darunter die Wohnungen fünf weiterer Beschuldigter. Auch diese Verdächtigen sollen Mitglieder oder Unterstützer des Isis sein.

Generalbundesanwalt Harald Range wertete den Einsatz der Sicherheitsbehörden als Beleg,

“dass gewaltsame Konflikte wie der in Syrien sich unmittelbar auf uns in Deutschland auswirken… Wir müssen dieser Entwicklung auch mit den Mitteln des Strafrechts entschieden entgegentreten auch mit Blick auf mögliche Gefahren, die von radikalisierten Rückkehrern aus Syrien für die Bevölkerung in Deutschland ausgehen können”.

http://www.n-tv.de/politik/Polizei-nimmt-Syrien-Heimkehrer-fest-article12569636.html

LiveLeak-dot-com-52a_1396177424-f604edacb38abedcac8917198e1182cc_1396178002.png.resized.jpg

Vor wenigen Tagen:

“Hier sind vier Soldaten, die gefoltert wurden, bevor man ihnen den Kopf abschitt. Es geschah zwischen dem 28.-29. März 2014 in der stadt KASSAB, die von islamischen Terroristen am 29. März eingenommen worden war. Verantwortung dafür übernahmen Jabhat al-Nusra und die Islamic Front. Sie nennen die Latakia-Offensive “al-Anfal, während andere Rebellengruppierungen sie “The Martyrs Mothers” (“Die Mutter der Märtyrer”) nennen.”

Here are 4 soldiers allegedly tortured before being beheaded between March 28-29th in the town of Kassab, overtaken by the terrorists on the 29th. Claiming responsibility are Jabhat al-Nusra and the Islamic Front. They call the Latakia offensive “al-Anfal” while other rebel groups call it “The Martyrs Mothers.”

LiveLeak-dot-com-52a_1396177424-10154539_416209128523711_1397411905_n_1396178002.jpg.resized

 

LiveLeak-dot-com-52a_1396177424-1969256_775489575795030_1037437760_n_1396178000.jpg.resized

LiveLeak-dot-com-52a_1396177424-1489134_775887532421901_1187938787_n1_1396178001.jpg.resized

 

“Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!”

Younus Shaikh aus: “Der Islam und die Frauen” (Schlusssatz)

Younus Shaikh studierte Medizin in Pakistan und in Irland. Im Jahre 1992 gründete Shaikh die Rationalistenorganisation “The Enlightenment” (Die Aufklärung), deren Präsident er wurde. Dadurch wurden islamische Fundamentalisten auf ihn aufmerksam. Nach einer fingierten Anzeige wegen Blasphemie wurde er im Oktober 2000 verhaftet und im August 2001 zum Tode verurteilt. Nach einer Überprüfung des Urteils wurde er im November 2003 freigelassen. Heute lebt er als anerkannter Flüchtling in der Schweiz.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützer

***

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
62 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments