Unfassbar: 41% aller männlichen Somalis in Dänemark im Alter von 15-79 sind verurteilte Kriminelle!

denmark-muslims-1.jpg

Bild oben: Islamische Herrenmenschen marschieren in Dänemark, ihren zukünftigen Herrschaftsanspruch anmeldend

Die Zahl müsste die Alarmglocken eines Staates und bei allen relevanten Bevölkerungsforschungs-Instituten Sturm läuten lassen. In einer gesunden Gesellschaft müsste alles getan werden herauszufinden, wie es möglich sein kann, dass sage und schreibe 41 Prozent einer bestimmten Einanderergruppe kriminell sein kann. Und das in einem Land, das dafür bekannt ist, dass die einheimischen Menschen als besonders friedlich gelten.

Aber nichts geschieht. Keine Schlagzeilen in den Medien, keine Sondersitzung des Parlamants, keine Talkshows in den Medien. Was ist los? Wir Islamkritiker wissen, was los ist: Die linksverseuchte political correctness hat auch in Dänemark die Oberhand. Was nicht sein darf, wird nicht diskutiert. Besonders, wenn es um eine Klientel geht, über die zu reden, vor allem: kritisch zu reden, auch in Dänemrak kaum noch möglich ist, ohne als “Rassist” oder “Islamhasser” an den öffentlichen Pranger gestellt zu werden. Die Somalis sind Moslems. Sie sind, wie die meisten Moslems, unwillig und/oder unfähig, sich in eine nichtmuslimische Gesellschaft zu integrieren. Und sie stellen wie in ALLEN anderen westlichen Staaten die absolute Mehrheit der Kriminellen. Eingebrockt haben diese kriminelle Zuwanderung auch in Dänemark die dänischen Linken. Man darf gespannt sein, in welchem Land das Volk zuerst zurückschlägt. Wehe dann denen, die ihre Völker verraten haben. (MM)

***

26 März 2014

Zahlen aus Dänemark: 41% aller männlichen Somalis im Alter von 15-79 sind Verbrecher!

Choktal von Statistics Denmark: Ein Fünftel aller Gewalt in Dänemark kommt von Einwanderern und ihren Nachkommen

Mit Google übersetzt!  Man entschuldige das stellenweise sehr schlechte deutsch. Grafiken eingestellt von MM


Die Zahl der Einwanderer und ihre Nachkommen aus nicht-westlichen Ländern, die wegen Straftaten verurteilt worden sind, ist stark gestiegen: Es gibt eine Zunahme von 40,4 Prozent im Zeitraum 2007 bis 2012. Es sind vor allem über Menschen aus Somalia, Irak und Libanon.

Im gleichen Zeitraum entspricht die Kriminalitätsrate der ethnischen Dänen  16,4 Prozent, so die Angaben von Statistics Denmark.

https://i1.wp.com/chromatism.net/current/images/fredensborgexplosion.jpg

Im Juni 2008 zerstörten simultane Selbstmordanschläge durch Moslems in Kopenhagen fünf Busse, tötteten 68 Menschen und verwundeten 174 Menschen Quelle

Laut Statistik Dänemark waren somit im Jahr 2007 insgesamt 12.632 Einwanderer und Nachkommen aus nicht-westlichen Ländern Alter 15 – 79 Jahre wegen eines Verbechens verurteilt und stellten damit insgesamt 12 Prozent aller Verurteilten.

Im Jahr 2012 betrug die Anzahl der Straftäter aus dieser Population bis zu 17.692. Einwanderer und Nachkommen aus nicht-westlichen Ländern stellten somit im Jahr 2012 insgesamt 14 Prozent aller Straftäter in Dänemark trotz der Tatsache, dass sie nur sieben Prozent der Bevölkerung repräsentieren.

Muslimische Einwanderer stehen hinter mehr als einem Fünftel aller Gewalt

Im Jahr 2012 wurden insgesamt 5.971 Männer wegen Gewaltkriminalität verurteilt, und unter ihnen waren 1.386 Einwanderer und ihre Nachkommen, was einem Anteil von 23,2 Prozent entspricht.

Eine ähnliche Bedingungen herrschen, unter voldsdømte (?) Frauen, mit der Nummer 822 im Jahr 2012 erreicht, von denen 142 die Einwanderer und ihre Nachkommen, die auf 17,3 Prozent aller Gewalttäter Frauen im Jahr 2012 beantwortet.

Im Gegenzug informiert Statistics Denmark, dass nicht-westliche Einwanderer und ihre Nachkommen 80 Prozent aller Migrantenkriminalität im Jahr 2012  in Dänemark ausübten.

Somalis beziehen die meiste Sozialhilfe, sind am häufigsten arbeitslos und sind die kriminellsten Einwanderer

Während Somalis die Gruppe ist, die die höchsten Sozialleistungen in Dänemark beieht, etwa 120.000 Kronen pro Person und Jahr, sind es auch die Somalis, die die meisten Kriminellen stellen.

Für alle Verurteilten mit Ursprung aus Somalia hatten also 41 Prozent eine Straftat begangen. Dies entspricht 403 von insgesamt 973 Straftätern. Von diesen waren 98 Gewalttäte.

Gleichzeitig sind die somalischen Männer ganz unten im Bereich der Beschäftigung. So sind insgesamt 69 Prozent der somalischen Männer im Alter von 16 bis 64 Jahren der 2012 arbeitslos.

http://ziemdossier.files.wordpress.com/2011/01/flagge-dc3a4nemark.jpg?resize=345%2C225

Ohne Kommentar

Hier kommt der kriminellen Hierarchie der nächsten sechs Nationalitäten:

Während somalische Männer deutlich die Gruppe mit dem größten Anteil aller Straftaten anführen, sin sie unr die Nummer zwei  Nummer zwei in deiner Rangliste von sieben besonders straffälligen Einwanderer-Nationen.

Die Zahlen beziehen sich auf Männer im Alter von 15-79 Jahren.

Libanon. Laut Statistik Dänemark sind es vor allem staatenlose Palästinenser. Von den 2.021 Männern, die im Jahr 2012 verurteilt wurden, waren hier 34 Prozent oder insgesamt 692 strafrechtlich verurteilt. Von diesen waren 180 mit Gewaltverbrechen. Im Jahr 2012, waren 59 Prozent im Alter von 16 bis 64 Jahren ohne Beschäftigung.

Marokko. Für alle 572 Verurteilten im Jahr 2012 betrug der Anteil der Kriminellen an der marokkanischen Einwanderergruppe 31 Prozent oder insgesamt 177. Von diesen waren 45 wegen Gewaltverbrechen verurteilt. Im Jahr 2012 waren 43 Prozent der marokkanischen Männer im Alter von 16 bis 64 Jahren ohne Beschäftigung.

Jugoslawien.  Von den 1.045 Verurteilten im Jahr 2012 betrug der Anteil an dieser Einwanderergruppe 27 Prozent oder insgesamt 280 strafrechtlich Verurteilte. Von diesen wurden 60 wegen Gewaltverbrechen verurteilt. Im Jahr 2012 waren insgesamt 48 Prozent der Männer im Alter von 16-64 Jahren jugoslawischen Jahre ohne Beschäftigung.

Irak. Für alle 1.608 Verurteilten im Jahr 2012 betrug der Anteil an dieser Einwanderergruppe 26 Prozent oder insgesamt 422 strafrechtlich Verurteilte. Von diesen wurden 136 wegen  Gewaltverbrechen verurteilt. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 60 Prozent der Männer im Alter von 16 bis 64 iranischen Jahren ohne Beschäftigung.

Iran. Für alle 886 Verurteilten im Jahr 2012 betrug der Anteil an dieser Einwanderergruppe 26 Prozent oder insgesamt 229 strafrechtlich Verurteilte. Von diesen wurden 69 wegen Gewaltverbrechen. verurteilt. Im Jahr 2012 waren insgesamt 51 Prozent der Männer im Alter von 16 bis 64 Jahren ohne Beschäftigung.

Afghanistan. Für alle 623 Verurteilten im Jahr 2012 betrug der Anteil an dieser Einwanderergruppe 26 Prozent oder insgesamt 165 strafrechtlich Verurteilte. Von diesen wurden 59 wegen  Gewaltverbrechen verurteilt. Im Jahr 2012 waren insgesamt 54 Prozent der afghanischen Männer im Alter von 16 bis 64 Jahren ohne Beschäftigung.

Türkei. Während 17 Prozent oder insgesamt 663 der insgesamt 3.940 türkischen Männer, die im Jahr 2012 verurteilt wurde, war nach dem Strafgesetzbuch verurteilt und sind daher weit unten auf der Kriminalität Leiter der Spitze der Türken auf der anderen Seite, wenn es um Gewaltverbrechen geht.

Obwohl Somalis mit 98 Gewalttaten kommt es auf den vierten Platz, sind sie immer noch die heftigsten im Verhältnis zu ihrer Zahl, wie die gesamte zehn Prozent der Verurteilten somalischen Männer im Jahr 2012 war ein heftiger, während das Beispiel war etwa 5,6 Prozent der Türkische Männer.

http://koptisch.files.wordpress.com/2011/01/2islam_is_coming_11.jpg

Laut Statistik der Bevölkerungsstudie Dänemark stellten die Türken (Stand 1 Januar 2013) mit insgesamt 32.235 Personen die mit Abstand größte Einwanderer-Gruppe mit Ursprung aus  nicht-westlichen Ländern.

Als nächstes kommen die Iraker mit insgesamt 21.163 Personen. Auf dem dritten Platz kommten Bosnien und Herzegowina 17.428 Personen, gefolgt von Iran mit 13.308 Menschen.

Insgesamt lebten in Dänemark am 1. Januar 2013 insgesamt 266.666 Personen aus dem nicht-westlichen Ländern sowie 123.614 Nachkommen. Insgesamt 390.280.

Mit google übersetzt, 26 März 2014

***

ORIGINALTEXT

26. Mar 2014
Choktal fra Danmarks Statistik: En femtedel af al vold i Danmark begås af indvandrere og efterkommere

Tophistorier

Antallet af indvandrere og deres efterkommere fra ikke-vestlige lande, der er dømt for kriminalitet, er steget eksplosivt: Der er tale om en stigning på 40,4 procent i perioden 2007 – 2012. Det drejer sig især om mennesker fra Somalia, Irak og Libanon.

I samme periode steg kriminaliteten blandt etniske danskere tilsvarende med 16,4 procent, fremgår det af tal fra Danmarks Statistik.

Ifølge Danmarks Statistik blev således i alt 12.632 indvandrere og efterkommere fra ikke-vestlige lande i alderen 15 – 79 år kendt skyldige i kriminalitet i 2007 og udgjorde dermed i alt 12 procent af samtlige dømte.

I 2012 nåede antallet af dømte fra denne befolkningsgruppe op på 17.692, og indvandre og efterkommere fra ikke-vestlige lande udgjorde således i 2012 i alt 14 procent af samtlige kriminalitetsdømte i Danmark på trods af, at de kun udgør syv procent af befolkningen.

Står bag over en femtedel af al vold

I 2012 blev i alt 5.971 mænd dømt for vold, og blandt dem var de 1.386 indvandrere og efterkommere, hvilket svarer til en andel på 23,2 procent.

Nogenlunde samme forhold gør sig gældende blandt voldsdømte kvinder, hvor antallet i 2012 nåede op på 822, og heraf var de 142 indvandrere og efterkommere, hvilket svar til 17,3 procent af samtlige voldsdømte kvinder i 2012.

Danmarks Statistik har på det område ikke adskilt de to indvandrergrupper, så tallene dækker samtlige indvandrere, både vestlige og ikke-vestlige, der tilsammen udgjorde 10,7 procent af befolkningen per 1. januar 2013.

Til gengæld oplyser Danmarks Statistik, at ikke-vestlige indvandrere og deres efterkommere står bag 80 procent af al den indvandrekriminalitet, der i 2012 blev begået i Danmark.

Det svarer nogenlunde til, at indvandrere fra ikke-vestlige lande plus efterkommere stod bag mellem 18 og 19 procent af al voldsudøvelse i Danmark i 2012, hvor de som nævnt udgjorde syv procent af befolkningen.

Somalierne er de mest kriminelle

Medens somalierne er den gruppe, der modtager de højeste sociale ydelser i Danmark, små 120.000 kroner per person årligt, er det også somalierne, der er de mest kriminelle.

Af samtlige dømte mænd med oprindelse i Somalia havde således 41 procent overtrådt straffeloven. Det svarer til 403 ud af i alt 973 dømte. Heraf var der 98 voldsdomme.

Samtidig ligger de somaliske mænd helt nede i bunden, hvad angår beskæftigelse. Således var i alt 69 procent af samtlige somaliske mænd i alderen 16 – 64 år i 2012 uden beskæftigelse.

Her kommer i kriminel rangfølge de næste seks nationaliteter

Medens somaliske mænd markant skiller sig ud som den gruppe, der ud af samtlige dømte lovovertrædelser udgør den største andel, der har overtrådt straffeloven og samtidig har den laveste beskæftigelsesgrad, kommer her et mere jævnt felt fra nummer to til nummer syv på den kriminelle rangliste.

Dommene vedrører mænd i alderen 15 – 79 år.

Libanon. Ifølge Danmarks Statistik i langt overvejende grad statsløse palæstinensere. Af samtlige 2.021 dømte mænd i 2012 blev her 34 procent eller i alt 692 dømt efter straffeloven. Heraf 180 med voldsdomme. I 2012 var 59 procent i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Marokko. Af samtlige 572 dømte mænd i 2012 blev 31 procent eller i alt 177 dømt efter straffeloven. Heraf 45 med voldsdomme. I 2012 var 43 procent af marokkanske mænd i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Jugoslavien. Her defineret som Jugoslavien før opsplitningen. Af samtlige 1.045 dømte mænd i 2012 blev 27 procent eller i alt 280 dømt efter straffeloven. Heraf 60 med voldsdomme. I 2012 var i alt 48 procent af jugoslaviske mænd i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Irak. Af samtlige 1.608 dømte mænd i 2012 blev 26 procent eller i alt 422 dømt efter straffeloven. Heraf 136 med voldsdomme. I 2012 var i alt 60 procent af iranske mænd i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Iran. Af samtlige 886 dømte mænd i 2012 blev 26 procent eller i alt 229 dømt efter straffeloven. Heraf 69 med voldsdomme. I 2012 var i alt 51 procent af iranske mænd i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Afghanistan. Af samtlige 623 dømte mænd i 2012 blev 26 procent eller i alt 165 dømt efter straffeloven. Heraf 59 med voldsdomme. I 2012 var i alt 54 procent af afghanske mænd i alderen 16 – 64 år uden beskæftigelse.

Tyrkerne har flest voldsdomme

Medens 17 procent eller i alt 663 af de i alt 3.940 tyrkiske mænd, der i 2012 blev dømt, fik en dom efter straffeloven, og derfor er langt nede på den kriminelle rangstige, topper tyrkerne til gengæld, når det gælder voldsdomme.

Således blev i alt 222 tyrkere i 2012 dømt for vold efterfulgt af overvejende statsløse palæstinensere fra Libanon med som nævnt 180 voldsdomme og irakere med 136 voldsdomme.

Selvom somalierne med 98 voldsdomme kommer ned på en fjerdeplads, er de alligevel de mest voldelige i forhold til deres antal, da hele ti procent af de dømte somaliske mænd i 2012 fik en voldsom, medens det eksempelvis drejede sig om 5,6 procent for de tyrkiske mænds vedkommende.

Der er flest tyrkere fra ikke-vestlige lande

Ifølge Danmarks Statistiks opgørelse over indbyggertallet per 1. januar 2013 udgør tyrkerne med i alt 32.235 personer den absolut største gruppe med oprindelse i ikke-vestlige lande.

Herefter kommer irakerne med i alt 21.163 personer. På tredjepladsen kommer Bosnien-Hercegovina med 17. 428 personer efterfulgt af Iran med 13.308 personer.

Af folk med oprindelse i Pakistan var der per 1. januar 2013 i alt 13.332 personer, medens de overvejende statsløse palæstinensere fra Libanon udgjorde 12.068 personer.

Tallene dækker udelukkende indvandrere. Dertil kommer deres efterkommere, hvis antal ikke er oplyst i statistikken for de enkelte lande.

Alt i alt boede der i Danmark per 1. januar 2013 totalt 266.666 personer med oprindelse i ikke-vestlige lande plus 123.614 efterkommere. I alt 390.280.

http://denkorteavis.dk/2014/choktal-fra-danmarks-statistik-en-femtedel-af-al-vold-i-danmark-begas-af-indvandrere-og-efterkommere/

 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments