Augenzeugenbericht über drohenden Türken an Behindertem-Parkplatz

Moslems glauben oft, unsere Gesetze gälten nicht für sie. Und handeln danach. Zum Beispiel parken sie oft auf Behindertenparkplätzen. Auch ohne Behindertenausweis…

***

Moslems ignorieren oft deutsche Gesetze. Und werden gefährlich, wenn man sie darauf hinweist

Ich bringe hier wieder einen Augenzeugenbericht eines Lesers meines Blogs, der die immer dreisteren Drohungen hier lebender Moslems und ihren immer unverschämter werdenden Machtanspruch in Deutschland verdeutlicht. Der Bericht handelt vom Verhalten eines moslemischen Autofahrers, der sich unberechtigterweise anschickt, auf einem Behindertenparkplatz zu parken. Ich will dem Bericht hier nicht vorgreifen: Doch vor einigen Jahren habe ich mit eigenen Augen eine nahezu identische Situation in meiner Stadt erlebt.

Augenzeugenberichte sind Gold wert: Sie vermitteln einen (von Medien und Sozialwissenschaften) ungefilterten Einblick in das tatsächliche Geschehen einer Gesellschaft. Die klassischen Medien machen einen großen Bogen um Augenzeugenberichte. Denn diese geben einer einzelnen Privatperson – dem Augenzeugen – eine Macht, die ihr in den Augen der Medienschaffenden nicht zukommt. Diese Macht gebührt allein ihnen, den Journalisten.

Gute und glaubhafte meiner Leser Berichte haben immer die Chance, veröffentlicht zu werden. Es gilt, das Nachrichtenmonopol der Medien brechen.

Hier zum Bericht:
Vom Kommentator “Hörmann”, Sonntag, 6. April 2014

“Gestern in Garbsen (da wohne ich nicht, Gott bewahre!):

Ich parkte direkt neben zwei Behindertenparkplätzen. Neben mir stand ein Fahrzeug mit Behindertenausweis in der Frontscheibe und der Besitzer stieg gerade ein. In diesem Moment parkte ein Auto auf dem zweiten Platz und ein mutmaßlicher Türke, seine Frau mit Kopftuch und ein kleiner Junge stiegen aus.

Der Behinderte machte den Türken darauf aufmerksam, daß er nicht auf diesem Platz parken dürfe. Der Türke ging sofort wutentbrannt auf den Deutschen zu und schrie ihm unmittelbar ins Gesicht, den Oberkörper dabei vorgebeugt, die Fäuste drohend erhoben.

Seine Frau mit dem Kind ging inzwischen seelenruhig weg. Ich öffnete das Fenster, tastete nach dem Pfefferspray im Handschuhfach und hielt den Kopf halb aus dem Auto, um den beiden Kontrahenten zu signalisieren, daß ich alles mitbekomme.

Der Türke guckte mich nur kurz böse an und schrie den Behinderten weiter laut und schwer verständlich für mich an. Der Deutsche wich erstaunlicherweise keinen Zentimeter zurück, blieb ruhig und passiv, während der Türke immer mehr ausrastete. Ich war überzeugt, gleich schlägt er zu, und machte mich bereit, erstmalig mein Spray auszuprobieren.

Doch plötzlich tauchte ein zweiter, etwas dicklicher Türke auf, redete auf seinen Landsmann ein und zog ihn beiseite. Dann trollten sich beide. Ich sprach noch ein paar Sätze mit dem Behinderten, versicherte ihm, vollkommen recht zu haben und machte aus meiner Meinung über diesen Türken kein Hehl.

 Das mag vergleichsweise harmlos sein, ich habe aber keinen Zweifel, daß der recht kräftige, etwa 35 Jahre alte Türke keine Hemmungen gehabt hätte, einen älteren, gehbehinderten Mann zusammenzuschlagen. Nicht ich, wohl aber der zweite Türke verhinderte Schlimmeres.

Kommentar einer Apothekerin, die wohl etwas mitbekommen hatte: “Die älteren Türken sind alle ganz nett und freundlich, aber die jüngeren sind oft unausstehlich.”

Garbsen ist bunt, nicht klug.”

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

31 Kommentare

  1. Das erinnert mich an einen Bericht, den ich erst kürzlich gelesen habe. Eine junge Frau parkte in eine Parklücke, die wohl ein Türke haben wollte. Er pöbelte sie an, dass das “sein” Parkplatz sei und er immer da parke. Wohlgemerkt es handelte sich um öffentlichen Verkehrsraum. Die junge Frau räumte aber nicht das Feld und ging von dannen. Am nächsten Morgen war ihr Auto von vorne bis hinten zerkratzt.
    Noch Fragen?

  2. Leider habe ich die Verhaltensweise bei Deutschen ebenfalls schon erlebt. Meinem Vater haben Deutsche an einem Parkplatz in NRW widerrechtlich Geld abverlangt und ihm bei Nichtbezahlung den Zugang zum Parkplatz versperrt. Mein Vater hat ihnen gedroht. Was dann folgte war noch krimineller, sie haben den Reifen des parkenden Autos meines Vaters manipuliert – mein Vater verunfallte schwer.
    Das waren Deutsche.
    Frau Merkel würde sagen: Wir haben Gesetze.
    Was für ein Trost für den dem täglichen kriminellen Terror ausgesetzen Bürger, der sich jeglicher gesetzlichen Beurteilung entzieht.
    Allein der Anblick des Kopftuches vermittelt dem Bürger, wo die Willkommenskultur mit 100%iger Sicherheit endet. Jeder Tag Terror einer Koranüberheblichkeit, die an Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten ist. Gefördert durch DEUTSCHE.

    Mancher Türke oder Ägypter, der die Folgen des Korans am eigenen Leib erlebt hat, iat mittlerweile vernünftiger, wie ein großer Teil der Deutschen, die tagtäglich dem Koranhörigen bescheinigen, dass sie sich hier islamische Vorstellungen durch staatliche Gewalt korangerecht einfordern können, ohne dass Kritik diese Forderungen grundgesetzlich wahrheitsgemäß beurteilen darf.

    Das, was wir im Moment in Deutschland erleben, haben wir Deutschen zu verdanken.In der GROKO sitzt eine Migrantin als Integrationsministerin, die Interessen vertritt, die von Deutschen unterstützt wird.

    Sorry, ich habe vor Deutschen, die ich selbst als autoritär erlebt habe und in gesteigertem Maße erlebe, keinen Respekt mehr. Die kriminellen Verhältnisse, wie sie in Deutschland entstehen, sind die zähe und erfolgreiche Arbeit von Deutschen. EU – Entmündigung und Enteignung ist die ausdauernde Fleißarbeit von Deutschen.

    Wir müssen uns vollkommen darüber im Klaren sein, dass viele Deutsche keinen Rückhalt mehr in der Politik haben. Hier spielen sich ganz andere Interessengruppen gegenseitig den Trumpf aus. Der Steuerzahler erhält die Rechnung – Entmündigung und Enteignung.

    Hätte die deutsche Politik Verantwortungsbewusstsein entwickelt, dann hätten wir die ausländische Kriminalität und den abartigen politisch-religiösen Islamfanatismus weniger, damit wäre Deutschland und seinen Bürgern wenigstens diese Kriminalität erspart geblieben. Aber die Deutschen wollen es so, anders kann man die Wahlergebnisse nicht mehr beurteilen.

    Wer jeden Tag sieht, was in Deutschland abgeht, und wieder die verkalkten und Gier zerfressenden Ansichten nach unbegrenztem Bevölkerungswachstum durch Masseneinwanderung und ihrer angeblich so positiven Auswirkungen für Deutschland strebt, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer einmal arbeitslos geworden ist, der weiß was Sache ist. Wer einmal mit weniger Gehalt seinen Lebenunterhalt betreiten muss, weil der Betrieb vor der Pleite steht, dem braucht man von Masseneinwanderung nichts mehr einflüstern. Sicher, schafft für manche Berufsgruppen ein paar Arbeitsplätze, aber die Folgen von Masseneinwanderung ist der Verlust von Heimat und die Erpressung nur noch Erfüllungsgehilfe fremder Vorstellungen zu werden. Hier kann keine Basis des Vertrauens entstehen. Hier ist das Ende jeglicher Verständigungsbereitschaft signalisiert – die Hinterlassenschaften eines vom Staat geförderten Anspruchsdenkens, das der völlig entmündigte Bürger tragen soll – kann auf die Dauer niemals gut gehen – und nur eine Diktatur wird den Bürger zum Schweigen bringen.

  3. Es wäre interessant gewesen zu beobachten wie der Türke reagiert hätte, wenn der Behinderte einen Bodybuilder von 1.90m und 110kg im Auto gehabt hätte. Der Türke hätte sich sofort verzogen, denn Türken/Moslems greifen generell in Rudeln an und nur dann wenn das Opfer alleine ist. Weites haben Türken bzw. Moslems auch ein Problem wenn sie klare Gedanken fassen sollen (Wenn das überhaupt möglich ist). Auch Sarrazin hat es ja schon in seinem Buch erwähnt und wurde dafür gegeisselt. Je mehr Moslems auf einen Haufen, desto mehr Denkvermögen ist vorhanden.

  4. Ich parke auch auf Behindertenparkplätze, weil ich diese Menschen nicht diskriminieren möchte.
    Behinderte können schließlich auch ein paar Meter gehen, dauert halt länger.Oder sie haben einen Rollstuhl. Dann spielt die Entfernung sowieso kaum eine Rolle. Der E-Motor macht´s möglich. Vor unserem Einkaufszentrum sind 8 ! in Worten:Acht Plätze reserviert. Sowiel Behinderte gibt es nie auf einem Haufen. Die Mehrzahl der Plätze bleibt also unbesetzt. Man übertreibt mal wieder.

    MM: Das ist auch rechtswidrig. Aber Sie würden – so gehe ich mal davon aus – jemanden, der Sie auf Ihr rechtswidriges Verhalten anspricht, nicht gleich bedrohen. Oder? Und genau das macht den Unterschied.

  5. “Moslems ignorieren oft deutsche Gesetze”

    “Nix versteh´n!”
    “Iche nixe wisse!”

    So klang dies noch vor ein, zwei Jahrzehnten.

    tempora mutantur

  6. Deutsche Autofahrer und Nachbarn verhalten sich

    genau so rücksichtslos.

    +++++

    Nehmen wir mal ein Beispiel. Ich wohne in einem

    kleinen Ort am Bodensee.

    Vor Jahren wurde die Mittagsruhe durch die EU

    abgeschafft. Wir haben einen üblen Nachbarn.

    Am Morgen frühe geht er raus und lässt seinen

    Grupper am Morgen früh um 08.05 für 5 Minuten

    laufen.

    Dann geht er in seine Eck – Kneipe zum Frühstück.

    Widerlicher Typ.

    Im Winter fährt er seinen Schnee vom Hof auf andere

    freie Plätze.

    Hauptsache weg vom Grundstück.

    +++++

    Und wenn seine Gäste auf seiner Contergan-Veranda

    sitzen komme ich mit meinem Laubbläser.

    So macht man das..Rache ist süs und manchmal sogar

    grausam.

    Aber Wirksam.

    +++++

    Lasst doch die Türken auf Behinderten – Plätzen

    parken.

    Jeder hat ein Handy dabei. Polizei rufne.

    Kostet einiges.

  7. Selbstverständlich trage ich einen Hörschutz, damit

    ich die wüsten Schreie des Wirtes nicht höre.

    Das bin ich meinem Gehör schuldig.

  8. OT

    “”Keine Scharia in Deutschland!

    (…)

    Geht´s noch, Hohes Gericht?

    „Kultur“ oder „Religion“ dürfen niemals Erklärung oder Rechtfertigung für ein so abscheuliches Verbrechen sein. Ein Mörder ist ein Mörder. An welchen Gott er geglaubt hat, welche religiösen Schriften er lesen mag, tut nichts zur Sache.

    Ein Gericht, das sich auf diese Argumentation einlässt, begibt sich auf das Gebiet der islamischen Rechtsprechung, der Scharia.

    Und zur Scharia und all ihren frauenverachtenden Regelungen gibt es nur eines zu sagen:

    Wir wollen sie hier in Deutschland nicht!””
    http://www.bild.de/news/standards/julian-reichelt/kommentar-von-julian-reichelt-35239698.bild.html

  9. @ Harald #6

    “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.”

    “”Ignorantia legis non excusat, manchmal auch Ignorantia iuris non excusat oder Ignorantia iuris neminem excusat ist ein Rechtsgrundsatz aus dem römischen Recht, der im deutschen Sprachraum als Volksweisheit „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ bekannt ist.

    Diese alte Volksweisheit ist im heutigen Rechtsalltag – bis auf die wenigen Ausnahmen des unvermeidbaren Verbotsirrtums – überwiegend gültig.

    Im Unterschied zu einem Irrtum über die tatsächlichen Verhältnisse („ignorantia facti“) schließt ein Rechtsirrtum, insbesondere ein Verbotsirrtum, die Schuld eines Täters nach deutschem Recht nur dann aus, wenn der Irrtum nicht vermeidbar war (§ 17 StGB)…””
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ignorantia_legis_non_excusat

  10. @Fledermaus
    Montag, 14. April 2014 9:39

    Tja durch so was „lernen“ Deutsche sich nicht mehr mit Türken „anzulegen“, es gibt für deren und diese Vorgehensweise noch Dutzende andere Bereiche und Beispiele. Etwas sehr ähnliches ist mir nämlich auch vor 2 Jahren passiert…

    In unserer ruhigen Straße gibt es Parkbuchten, ein damals seit mehreren Jahren schon arbeitsloser Türke, welcher eigentlich 2 Straßen weiter wohnte, die keine Park buchten haben, parkte mit seiner dicken, über 300 PS starken Mercedes E Klasse immer in unserer Straße und zwar so, dass in den jeweiligen Buchten, welche eigentlich für 2 Autos ausreichend waren, er IMMER so geparkt hatte, dass in der nie Platz für ein anderes geblieben ist.

    Auch er meinte zu mir mal, dass das sein Parkplatz wäre, und ich wegzufahren hätte, obwohl mein Auto, in MEINER Straße, nur 10 Meter vor meinem Hauseingang entfernt stand und er selbst immer abwechselnd in einer der 2 Dutzend andern Parkbuchten geparkt hatte, war er der Meinung, dass ich mich zu „verpissen“ hätte.

    Was ich natürlich NICHT getan habe und ihm sagte, dass ich sein Auto kenne, welches sehr viel mehr kostet als meines, wenn an meinem Auto morgen also was sein sollte, dann würde es für ihn sehr viel teurer werden“!

    Allerdings habe ich mich damals wohl zu sehr „aus dem Fenster gelehnt“. Wie sollte es auch anders sein, 3 Tage danach, waren bei mir beide Außenspiegel abgerissen…Und ich durfte selber zahlen, da ich für meinen 9 Jahre alten Golf, lediglich die Haftpflicht Versicherung hatte! Ich habe zwar die Polizei verständigt, aber die meinten zu mir nur, dass ich mir eine etwaige Anzeige sparen könne, komme ehe nichts bei herum und nächstes mal sollte ich entweder nachgeben, oder mehrere Tage in meinem Auto schlafen, sonst könnten die auch nichts für mich tun…Das haben die sogar ernst gemeint!

    PS. Der Türke ist mit seiner Sippe inzwischen umgezogen, aber dafür sind 2 Neue „Clans“ eingezogen und zwar diesmal in unserer Straße und auch diese, legen genau das gleiche „Park“ Un-Verhalten an den Tag, mit ganz ähnlich schweren Autos, obwohl auch arbeitslos, jedenfalls „Offiziell“ !…

    Aber ich und alle anderen nicht-Moslems in unserer Straße, befolgen den Rat der Polizei, unserem „Freund und Helfer“…..Nein ich/wir schlafen nicht in unseren Autos, wir sind doch nicht blöd, wir sind nämlich intelligent, denn wie sagt man doch so schön, der „klügere GIBT NACH“….

    Gute Nacht Deutschland, der letzte macht das Licht aus…..

  11. EIN KRIMINELLEN-BUHL WILL OB VON BERLIN WERDEN!

    Die brandgefährliche Bombe,
    der palästinensische Araber Raed Saleh, mit dem verschlagenen Gesichtsausdruck:

    “”ES REICHT! Sagen die Anhänger von Raed Saleh (36) und drängen den Berliner Fraktionschef dazu, im Mai auch nach dem Parteivorsitz der Hauptstadt-Genossen zu greifen – und seinen früheren Freund Jan Stöß (40) abzulösen…

    Bei einem Sieg wäre der Spandauer mit arabischen Wurzeln der Doppelwhopper der Berliner SPD! Gleichzeitig Anführer der Abgeordneten und der Mitglieder, der unangefochtene Kronprinz, wenn der Regierende Wowereit (spätestens) 2016 abdankt…

    BILD erklärt Berater und Vertraute – das Universum Saleh:
    +Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (65) sorgt für Bodenhaftung und Zugang ins ?bürgerliche Lager?
    +Wenn Saleh und sein CDU-Kollege Florian Graf (40) sich was vornehmen, ebnet Graf den Weg in der Union?
    +Sven Kohlmeier (37) aus Kaulsdorf ist der Werber für Migranten bei fremdelnden Ossis?
    +Finanzsenator Ulrich Nußbaum (57, parteilos) setzt es im Senat durch, wenn Saleh Geld für Kitas, Schulen braucht?
    +Der Schöneberger Lars Oberg (34) erklärt Salehs Realitätssinn in linken Hinterzimmern?
    +Der wortgewaltige Torsten Schneider (45), Geschäftsführer der SPD-Fraktion, ist der engste Vertraute?
    +Spandaus Ex-SPD-Chef Hans-Georg Lorenz (70) hat den jungen Saleh politisch geformt?
    +Mit Senator und Ex-Parteichef Michael Müller (49) will Saleh frühere Partei-Gräben zuschütten””

    Vollständiger Artikel hier:
    http://www.bild.de/regional/berlin/spd/ist-der-kampf-um-die-wowereit-nachfolge-schon-entschieden-35496356.bild.html

    +++Finsterling Raed Saleh buhlt mit Kriminellen+++

    “”SPD-Fraktionschef Raed Saleh soll im Sommer einen jungen Mann an das Steuer seines Dienstwagens gelassen haben – dieser durfte den schwarzen Dienst-Audi-A6 einige Meter rückwärts einparken. Allerdings hat der 23-jährige Yehia el-A. keinen Führerschein – was Saleh nicht gewusst haben will. Brisanter für den Spitzenpolitiker ist die Tatsache, dass es sich bei dem jungen Mann um einen Intensivtäter aus Neukölln handelt…””
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/spd-fraktionschef-raed-saleh-drum-pruefe-wer-sich-fahren-laesst/9053214.html

    +++

    ACHTUNG, VENUSFALLE!!!

    STEINMEIERS SPRECHERIN

    Die Trojanische Stute, die palästinensische Araberin
    Sawsan Chebli, die gerne “Kopftuch” tragen würde, wenn es in der deutschen Politik bereits akzeptiert wäre;
    aber was nicht ist, kann noch kommen:

    “”Chebli ist praktizierende Muslimin.

    “Man sieht mir das nicht an, weil ich kein Kopftuch trage. Aber ich bete, ich faste, ich esse kein Schweinefleisch und trinke keinen Alkohol.” Das Beten im Büro lässt sie allerdings sein, holt das abends nach.

    Den Verzicht aufs Kopftuch begründet sie so: “Es gibt wichtigere Gebote. Zudem sehe ich heute kaum eine Möglichkeit, in Deutschland damit Karriere zu machen…””
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article124227625/Berliner-Muslimin-wird-Sprecherin-von-Minister-Steinmeier.html

  12. Da braucht sich ja der Imam der Mosche nicht mehr

    über die langen Warte – Schlangen vor der Toilette

    für die Behinderten zu wundern.

    Es ist halt so.

  13. OT, aber zeitlos aktuell

    Zum Thema: Der grüne Wahn

    Stromfasten ist in.
    Friedhelm Preuß und seine Frau Monika (Hannover-Isernhagen) haben sich für diese unkonventionelle Form des Fastens entschieden. “Das ist effektiver, als weniger Schokolade zu essen”, meint der 64-jährige Ingenieur. 90 Minuten war eine Beraterin der Klimaschutzagentur bei Familie Preuß, um aufzuspüren, wo sich überall Strom sparen lässt. Die Deckenfluter im Wohnzimmer und die Strahler an der Küchendecke kamen auf die Liste der “Stromfresser”, ebenso wie der auf Standby geschaltete Fernseher oder der 30 Jahre alte Gefrierschrank. Unterm Stich könnten mit kleinen Änderungen 450 Kilowattstunden im Jahr eingespart werden.
    Monika Preuß will nun in der Fastenzeit ein Strombuch führen und die Ergebnisse immer Sonntags den Klimaschützern melden.

    Aus der HAZ, etwa 6 Wochen her, unwesentlich gekürzt. (Datum nicht notiert).

    Dieser Bericht atmet den totalitären Anspruch der grünen Ideologie. Menschen werden behandelt wie Kleinkinder. Hatte ich bisher noch einen Restrespekt vor Ingenieuren, so ist dieser jetzt auch perdu. Ein Ingenieur braucht Beratung zu seinen Deckenstrahlern? Ist der dement? Und wie unterwürfig sind diese Scheißdeutschen eigentlich? Wöchentlicher Rapport an die Herren der Welt? Einfach nur widerlich.

    Vor diesem Deutschland kann einem nur grauen.

    MM: In der Tat. Was sich so ökologisch korrekt anhört atmet in Wirklichkeit den Geist des grünen Öko-Faschismus

  14. 4. Lethe: Genau über diese Probleme wird hier auf dem Blog permanent hingewiesen. Und schon mal was von Nürnberg 2.0 Deutschland gehört?

    2. Kämmerjägerle: Grüße zurück. Ich höre immer gerne von Dir <3

  15. Die Art und Weise ist schon besonders an diesem Falle oder auch nur ganz normal für Aufbrausende.

    Warten und Einladen ist möglich, kommt ein Parkberechtigter, ist der Platz zu unverzüglich zu räumen.

  16. @ Bernhard von Klärwo #11

    “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.”

    “”Ignorantia legis non excusat, manchmal auch Ignorantia iuris non excusat oder Ignorantia iuris neminem excusat ist ein Rechtsgrundsatz aus dem römischen Recht, der im deutschen Sprachraum als Volksweisheit „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ bekannt ist.

    Diese alte Volksweisheit ist im heutigen Rechtsalltag – bis auf die wenigen Ausnahmen des unvermeidbaren Verbotsirrtums – überwiegend gültig.

    Im Unterschied zu einem Irrtum über die tatsächlichen Verhältnisse („ignorantia facti“) schließt ein Rechtsirrtum, insbesondere ein Verbotsirrtum, die Schuld eines Täters nach deutschem Recht nur dann aus, wenn der Irrtum nicht vermeidbar war (§ 17 StGB)…””
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ignorantia_legis_non_excusat

    Deutsche Gesetze,
    sehr schön!
    Die Wirklichkeit sieht anders aus:

    Die Praxis:
    Viele Richter ziehen den Schwanz ein,
    sie wollen ein unbedrängtes Leben.

    Die Praxis:
    “Kerstin Heisig”

    Die Praxis:
    Exekutive:
    “Ruhiggestellte Oberstaatsanwälte”
    “Poliei”…
    …lassen wir das…

    Die Praxis:
    (allgemein)
    Siehe Berlin, Bremen, NRW,………………
    siehe,
    wohin du willst.

    Aber wem schreibe ich das?
    Ich weiß….

  17. Ich zweifle schon lange, ob bei den Wahlen alles mit rechten Dingen zugeht. Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten! Es leigt also vielleicht nicht unbedingt am Volk, dass wir in diese Misere reinrutschen.

  18. Es liegt aber sowas von an diesem Volk.
    Wahlfälschung hin, oder her.

    Der Staat ist noch nicht faschistoid, aber die Leute sind es bereits, denn sie haben die Blockwart-Mentalität.
    In unserem Haus haben wir auch solche Vertreter, die die Mitmieter beim Vermieter wegen jeder Kleinigkeit ank*cken.
    Aber die müssen dann eben halt ihr Auto an einigen Stellen immer wieder etwas “ausbessern”, oder “ersetzten”.
    Mein Respekt vor den Deutschen schwindet auch jeden Tag ein Stück weit mehr.

  19. Es liegt doch auf der Hand, dass es Migranten sind, die sich an die freiheitlichen Institutionen anpassen müssen, nicht umgekehrt die Institutionen, denn sie würden sich aufgeben, arrangierten sie sich mit unvereinbaren Praktiken und Traditionen.
    In diesem Punkt kann und darf es kein Zugeständnis geben, schon gar nicht im Namen eines völlig missverstandenen Kommunitarismus oder Multikulturalismus.
    Deutsche, die seit Jahren dogmatische Maximalpositionen islamischer Forderungen erpressen, eine Monopolstellung des politisch-religiösen Islams samt seinen diskriminierenden, die Menschenrechte verletzenden Praktiken fördernd einschleusen, können für diese faschistischen Ideologen in einer offenen Gesellschaft keine Bürgerrechte verlangen. Selbst der Bau der Moscheen ist die offene Bedrohungsaussage des Korans und somit grundgesetzwidrig die Würde der autochthonen Bevölkerung des Einschleusungslandes verletzend und somit beseitigend.

    Im Namen unserer Freiheit muss das Kopftuch in allen öffentlichen Schulen verboten werden.
    Aus falsch verstandener Achtung vor eingeschleuster Kultur und Identität, werden Präzedenzfälle geschaffen wie Moscheen, Koranschulen, Hinrichtungsstätten für gequälte, völlig dem Schwachsinn “Rechtgeleiteter” ausgelieferten Tiere, Genitalverstümmelungen unmündiger Kinder. Der naiven deutschen Bevölkerung wird dieser Obskurantismus als das Gewand des Fortschritts und weltoffenen Toleranz verkauft und geschickt gleich darauf vorbereitet, dass die folgenden islamischen Vorstellungen nicht lange auf sich warten lassen dürfen und in Form der Scharia ebenfalls den Vorstellungen der NWO entspricht. Eine Scharia, die schon längst in Deutschland Alltag in verschiedenster Weise ist.

    Der Prozess der Säkularisierung hat die Demokratie möglich gemacht.
    Dass in Europa Mädchen von ihren Familien und islamischen Vereinen mit dem Kopftuch in die Schule geschickt werden, bedeutet mehr, als es auf den ersten Blick scheint, denn sie sind die Vorhut eines Feldzugs, den die militantesten Gruppierungen des islamischen Fundamentalismus begonnen haben, um einen Brückenkopf nicht nur im Schulsystem zu erobern, sondern in allen Einrichtungen der Zivilgesellschaft. Sie wollen erreichen, dass man ihr Recht auf Verschiedenheit anerkennt, beanspruchen gewissermaßen im öffentlichen Raum einen exterritorialen Status, der im Einklang sein will mit dem, was diese Gruppierungen, gestützt auf ihre politisch-religiöse Überzeugungen und Praktiken, als ihre kulturelle Identität ausgeben. Eben dieser kulturelle und politische Prozess – übertönt von der freundlichen Rede von Kommunitarismus oder Multikulturalismus, womit seine Fürsprecher ihn verteidigen – IST EINE DER GEWALTIGSTEN HERAUSFORDERUNGEN, DER DIE KULTUR DER FREIHEIT HEUTE GEGENÜBERSTEHT.

    Die Schlacht, die sich anbahnt, haben wir Deutschen zu verdanken – in jeder Hinsicht.
    Und selbst heute, wo der Islam schon in der ganzen Welt seine koranische Vervollkommnung lebt, ist der Deutsche davon überzeugt, dass diese Schlacht dem Bürger dieses Landes zuzumuten ist.

    Schön, heute lag im Briefkasten die Aufforderung, dass ab Einbruch der Dämmerung stets die Haustüre mit dem Schlüssel zu verschließen ist – wegen der eklatanten Zunahme von Einbrüchen in der Umgebung.
    Auch diese Schlacht muss dem Bürger in Deutschland zuzumuten sein, das sind wird den “Gottesfürchtigen” schuldig.

    Ich habe wirklich keine Ahnung wer diese Deutschen noch in die Politik wählt, die solche Schlachten vorbereiten und selbst schon bei so vielen in der Schlacht Gefallenen immer noch nicht von der NWO ablassen. Hier ist was oberfaul.

  20. Der behinderte war sicher ein Nazi, wie alle Deutschen. So sehen es zumindest die Rot-Grünen Nazis und deren Anhang aller Ebenen.

    Ich frage mich warum dieser Breivik damals nicht beim Rot-Grünen Parteitag war.

    😉

  21. @ Klärwo

    Die Spd sollte lieber noch ein i vor den s setzen. Islamische-sozialistische-Partei-Deutschlands.

    UND:

    Chebli wuchs mit ihren zwölf Geschwistern in schwierigen sozialen Verhältnissen auf (UND WAS SOLL DAS BEDEUTEN?). Ihre Eltern, beide Analphabeten (DANK ISLAM), legten jedoch großen Wert auf ihre schulische Bildung.
    (IN DEUSCHLAND GIBT JA DIE MÖGLICHKEIT;WEIL NIX ISLAMOLAND)

    Deutsch lernte sie erst in der Schule; nach ihrem Abitur begann sie am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin ein Studium der Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Internationale Beziehungen“.
    (IM SÄKULAREM DEUTSCHLAND DARF SIE STUDIEREN; IN ISLAMIEN MÜSSTE SICH IM DUNKLEN ZIMMER HOCKEN;OHNE BILDUNG; ABER DESWEGEN IST SIE JA ÜBERZEUGTE MOSLIMIN; NIX DAZU GELERNT????)

    Ein wichtiges Vorbild war ihr ältester Bruder, der als Imam in Schweden arbeitet und die dortigen Behörden in Integrationsfragen (MEKRE: INTERGRATIONSFRAGEN HEISST ISLAM-FORDERUNGEN!!!! NIX ANDERES”””) berät.
    Politische Karriere

    Nach dem Abschluss ihres Politikwissenschaftsstudiums 2004 arbeitete Chebli zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin verschiedener SPD-Bundestagsabgeordneter, unter anderem als Büroleiterin von Johannes Jung.
    (WIE ES BEI JEDER MUSELFRAU IST; IMMER SCHÖN INS STAATLICHE GEFILDE REINSCHIEBEN; WEILS SONST NULL QUALIFIZIET; TROTZ STUDIUM; MIT ALLAH LÄUFT ABER EBEN NIX)

    Im März 2010 wechselte sie in den Berliner Innensenat, wo sie unter Ehrhart Körting eine neu geschaffene Stelle als Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten (INTER-KULTUR-ANGELEGENHEITEN = ISLAMVERBREIUNG UND NIX MIT INTERKULTUR MIT VIELEN KULTUREN; ES GEHT NUR UM ISLAM-FASCHO) antrat. In dieser Position förderte sie Projekte wie JUMA,[2] JUGA[3] und interreligiöse Poetry Slams.[4]
    (WIE GESAGT; ISLAM- ISLAM- UND ISLAM)

    Am 24. Januar 2014 wurde bekannt, dass Chebli als Quereinsteigerin und erste Muslimin überhaupt von Frank-Walter Steinmeier als Sprecherin ins Auswärtige Amt berufen wurde. Wie bereits ihre Ernennung zur Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten fand auch dies ein großes Medienecho.[5][6][7]

    ISLAM ISLAM—SPD= ISLAMISIERUNG!!!!

    Sawsan Chebli ist gläubige und praktizierende Muslimin, entschied sich jedoch, kein Kopftuch zu tragen, da sie der Überzeugung ist, dass man anders in Deutschland keine politische Karriere.

    IN EUROPA DAS HEIL SUCHEN; GEFLOHEN VOM ISLAM; UND DANN ISLAM IN EUROPA/BRD PREDIGEN!

    OHHHHHH MANNNNNNNOOO;

    das

    tut

    weh…. 🙁

  22. Mein Tipp: das Fahrzeug fotografieren. So das, das Kennzeichen und das Behindertensymbol drauf ist. Dann das Ordnungsamt anrufen, die müssen den Falschparker abschleppen lassen! Das Bild dann ins Netz stellen http://www.parkplatzschweine.de.
    Ich mache das auch so. Überlege schon bei FB son Seite instalieren.

  23. jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf.
    Aufgrund der ,im islamischen Kulturkreis vorherrschenden Heiratsgewohnheiten, stand dem Türken der Behindertenparkplatz zweifellos zu.
    Durch Inzucht bedingte geistige Minderleistungsfähigkeit ist durchaus als ernsthafte Behinderung anzusehen.

  24. @4 Lethe – 100% Zustimmung

    Ich hatte z.B. auch schon mal, ja, gehofft(!), daß die Wahlergebnisse getürkt seien. Bei der letzten Wahl war aber mein Arbeitskollege als Helfer dabei. Und für den kann ich hinsichtlich Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit die Hand ins Feuer legen. Sowohl die (hohe) Wahlbeteiligung als auch die entsprechende Stimmenverteilung entsprachen in geradezu erschütternder Weise höchst genau dem veröffentlichten Gesamtergebnis, einfach niederschmetternd.

    Viele Deutsche murren und fluchen auch großartig über die Fachkräfte – um dann ganz artig “beim Türken” zu fressen, zu kaufen und zu urlauben. Die meisten würden das auch tun, wenn es nur um 10 Cent billiger ginge. Geiz ist geil.
    Kinderlose Egomanen. Und die “Einkindler” sind oft noch schlimmer, der Nachwuchs ist entsprechend.
    Am wichtigsten sind Smartphone und Champions’ League.

    Oftmals bleibt nichts anderes übrig als die innere Emigration – passt ja auch genau zu den äußeren Immigrationsfluten.

    Leider bleibt es aber immer so: Um die Vielen, die’s eh nicht wert sind, ist es auch nicht schade – aber um jene Wenigen, die’s wert sind.

  25. Dank Gutmenschen ,Dank Politiker ,Dank Journalistenhuren ,Dank Politiker ,Dank Kirchen ,Dank Richtern ,Dank Gewerkschaften ,Dank Wirtschaftbosse haben wir solche Verhältnisse ,denn nach diesen unzähligen Vaterlandsverräter dürfen die Moslems sich alles erlauben auch jedem Deutschen seinen Parkplatz nehmen ob behindert oder nicht .Auch die Strassenseite sollte man als Deutsche wechseln wenn Moslems entgegen kommen .
    Ich habe es selber erlebt ,wie sich 4 junge Moslems sich in einer Reihe im gehen unterhalten haben und ich aber nicht von meiner Seite gewichen bin und von aussen der Junge Moslems mich hart an meiner kaputten Seite getroffen hat . Ich habe laut geschimpft und die Jungs haben mich mit Hass in den Augen angeguckt . Aber das war mir so was von egal ,ich habe sie gefragt ob sie noch Benehmen haben .Ich habe gemerkt das sie von einer Frau sich nichts sagen lassen ,sie waren ungefähr 15-17 Jahre alt . Mein Mann war dabei und es waren noch andere Leute unterwegs . Ich habe keine Angst vor diesen Moslems . Dies ist nicht das erste mal gewesen . Ich war in Köln unterwegs und 4 junge weibliche Muslime ,2 mit Kopftuch und 2 Ohne ,kamen mir entgegen ,ich hatte nicht richtig aufgepasst weil ich ins Schaufenster geschaut hatte beim gehen und die 4 Weiber haben mich absichtlich an die Wand gedrückt ,ich konnte nicht ausweichen . Mein Gebrüll hat man am Gürzenich gehört ,diese jungen Mosliminnen haben gesagt Ich hätte aufpassen sollen ,aber in vierer Reihe gehen . So sind sie ob Weiblein oder Männlein ich kann sie nicht mehr sehen .Es ist schon 10 Jahre her . Mein Mann macht immer öfters, wenn er daran denkt ,ein Kreuzzeichen wenn Kopftücher uns entgegen kommen ,die merken nichts . Man muss sich echt bekreuzigen wenn man diese Inzucht-und-Mord-Islam-Bestien sieht und das auf deutschen Strassen . ” Ich will mein altes Deutschland zurück !” Ich fordere die Rückführung aller Moslems ,Zigeuer und Neger in ihre Herkunftsländer . Ich will durch mein Kölle gehen ohne das ich diese Sozialschmarotzer , Deutschlandvernichter und Vergewaltiger zusehen .
    Ich will mein Deutschland zurück ,genauso wie es eine Schwedin gesagt hat ” Ich will mein Schweden zurück “.
    Es ist furchtbar mit ansehen zumüssen ,wie unser Land und ganz Europa islamisiert wird ,islamisiert von korrupten Politiker und korrupten Wirtschaftbossen ,zum Henker mit Ihnen ! Ich alte Frau kenne noch muselfeie Zeiten ,wo es keine Kopftücher gab . Es ist traurig mit ansehen zumüssen ,wie immer mehr unser Land zum islamischen Gebiet wird ,Deutsche von Moslems und Neger getötet werden ,Frauen vergewaltigt und ausgeraubt werden .Es ist traurig zusehen das Deutsche Richter diese Mörder ,Vergewaltiger ,Komatreter und Diebe wieder freilassen um noch mehr Deutsche ausnehmen zukönnen .zb. Köln hat die höchste Vergewaltigungsrate in Deutschland 70/80% von Moslems beganngen . Als Frau kann man heute nicht mehr am Tag oder bei Nacht alleine auf die Strasse gehen oder man muss sich ein Koptuch anziehen .So weit kommt es noch ,wetten ?

  26. @anita
    tja, die Sache ist durch.
    Eines Tages wird man dies auch noch politisch legitimieren. Nur noch eine Frage der Zeit bis die Alis mit ihrer Wahlmehrheit die Gesetze ändern werden. Masse zählt in der Demokratie!
    Eines Tages werden so Typen wie Erdogan etc. dieses Land regieren. Bereitet eure Enkel darauf vor, dass sie sich eine neues Land suchen sollten. Möglichest weit weg von hier, denn Europa wird mit untergehen.

Kommentare sind deaktiviert.