Verfassungsschutz warnt vor linksextremistischen Anschlägen gegen AfD




Die antifa erfüllt sämtliche Kriterien organisierter Bandenkriminalität (§129StGB). Dass sie nicht längst zerschlagen wurde, liegt an ihrer Duldung durch die linken Parteien und Gewerkschaften

Die eigentlichen Faschisten sind die Linksextremisten. Besonders zu erwähnen dabei die antifa: Eine Ansammlung jugendlicher (aber nicht nur) Radikaler, oft aus biederen bürgerlichen Existenzen kommend, oft aus Lehrer- oder Sozialpädagogenfamilien, wo ihnen der typisch linke Volkserzieher-Geist, gepaart mit einem gehörigen Schuss an Auto-Rassismus, quasi mit der Muttermilch eingeflößt wurde. Diese kleine, aber bestens organisierte und politisch dank Unterstützung durch Medien und Gewerkschaften einflussreiche, besser gesagt: höchst gewaltbereite und demokratie-gefährende Sturmtruppe der Linken maßt sich an zu definieren, was links ist und was nicht. Und nach dem Credo dieser linken Betonköpfe ist  jeder, der  nicht so links ist wie sie selbst, ein Rechter. Ein Neonazi. Ein Unmensch also. Politische Mitte? Gibts nicht im Sprachschatz dieser Neo-Faschisten. Liberalismus und Patriotismus? Können die kaum buchstabieren und noch weniger definieren. Warum diese linksextreme Gruppe nicht längst unter den §129 (organisierte Kriminalität) eingestuft  und von den deutschen Exekutivkräften verfolgt wurde, verwundert nur so lange, bis man die Verflechtung mächtiger linker Organisationen mit der antifa erkannt hat. Ganz vorne dabei ist der DGB und Ver.di. Beide werben ganz unverblümt für die antifa auf ihren Websites. Im süddeutschen Raum ist  die Heilbronner DGB-Vorsitzende Silke Ortwein besonders engagiert in der aktiven Unterstützung und Zusammmenarbeit mit dieser kriminellen Organisation* namens antifa. Unsere Medien tun ihr übriges, diese unheilvolle Allianz zu verschweigen und/oder wohlwollend zu kommentieren. Sind sie doch  überwiegend linksgrün orientiert und längst zum wesentlichen Teil der Verschwörung gegen das deutsche Volk geworden (MM)

***

Verfassungsschutz sieht AfD im Visier von Linksextremisten

BERLIN. Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet im Europawahlkampf mit Angriffen von Linksextremisten auf die Alternative für Deutschland (AfD). Nach Angaben der Behörde sei die AfD seit dem Bundestagswahlkampf 2013 Ziel linksextremistischer Aktionen. Linksextremisten würfen der Partei vor, eine Rückkehr zum Nationalstaat sowie eine autoritäre Elitenherrschaft anzustreben.
Ein wesentlicher Bestandteil gewaltorientierter linksextremistischer Aktivitäten seien sogenannte „Outingaktionen“, mit denen AfD-Mitglieder als vermeintliche Rechtspopulisten in die Öffentlichkeit gezerrt werden sollten. Zu solchen Maßnahmen könne es auch während eines im Internet angekündigten „Antifa-Aktionstags“ im Mai kommen, teilte der Verfassungsschutz auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit.

Angriffe auf Infostände erwartet

AfD-Studie
Die neue Studie zur AfD. Jetzt im JF-Buchdienst bestellen

Für den Europawahlkampf seien zudem linksextreme Demonstrationen vor Einrichtungen der AfD sowie vor Wohnorten von AfD-Mitgliedern zu erwarten. Ebenso könne mit Angriffen auf Infostände und Wahlkampfauftritte der AfD, Farbattacken gegen Parteibüros und Plakatzerstörungen gerechnet werden. Auch körperliche Angriffe auf AfD-Mitglieder seien möglich.Im Internet kursiert bereits ein Aufruf von Linksextremisten, den Europawahlkampf der AfD zu sabotieren.

Aufruf von Linksextremisten, den Wahlkampf der AfD zu stören Foto: JF



Oben: Aufruf von Linksextremisten, den Wahlkampf der AfD zu stören Foto: JF

Unter dem Motto „Nationalismus ist keine Alternative“ kündigen die anonymen Verfasser an, den Wahlkampf zu stören und Veranstaltungen der AfD sowie „anderer Rechter“ kritisch zu „begleiten“.Im Zuge eines sogenannten „Antifa-Aktionstags“ am 16. Mai sollten deutschlandweit die regionalen Vertreter der AfD „besucht“ werden. „Und in den Tagen davor und danach rufen wir dazu auf, sich den zentralen Wahlkampf-Veranstaltungen der Rechtspopulisten aus der AfD – aber auch aus den großen ‘Volksparteien’ – entgegen zu stellen“, heißt es auf der Internetseite der Linksextremisten.

Die AfD verurteilte den Aufruf am Mittwoch. Seine Partei lehne jede Form der Gewalt ab, sagte AfD-Pressesprecher Christian Lüth der JF. „Daß linke und linksextreme Gruppierungen gewaltsam den Wahlkampf der AfD stören wollen, ist nicht nur kriminell, es läßt vor allem eindeutige Schlüsse auf das Demokratieverständnis dieser Menschen zu.“ Jede Form von Gewalt und Zerstörung werde umgehend angezeigt, kündigte Lüth an.

Erste Attacken

Bereits am vergangenen Wochenende hatten Teilnehmer eines linksextremen Antifa-Kongresses an der Technischen Universität in Berlin darüber beratschlagt, wie der Wahlkampf der AfD erfolgreich gestört werden könne. Diskutiert wurden unter anderem Farbanschläge und Angriffe auf AfD-Mitglieder.Erst am vergangenen Sonnabend hatte eine Gruppe Vermummter einen Wahlstand der AfD in Hamburg attackiert. Einige Tage zuvor hatten Linksextremisten einen Infostand der Euro-Kritiker in Düsseldorf angegriffen und ein AfD-Mitglied dabei verletzt. (krk)

Quelle: http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/verfassungsschutz-sieht-afd-im-visier-von-linksextremisten/
*Unter einer kriminellen Vereinigung versteht man einen Personenzusammenschluss von gewisser Dauer, dessen Zweck oder Tätigkeit darauf gerichtet ist, Straftaten zu begehen. Der Tatbestand findet sich im Strafgesetzbuch im Abschnitt der Straftaten gegen die öffentliche Ordnung und soll vor allem so genannte Organisationsdelikte unter Strafe stellen, also Bandenkriminalität und Terrorismus.

Nachtrag von Michael Mannheimer:

Sie haben sich schon immer gefragt, was sie gegen die Zerstörung Deutschlands tun können? Hier können Sie tätig werden:

Wenn SIE Informationen über Zusammenarbeit von Gewerkschaften oder Parteien mit der antifa haben, dann schicken Sie diese per Kommentar an diesen Blog. Sollten Sie die Möglichkeit haben, Fotos oder andere Beweise (Screenshots etc) davon zu machen, dann tun Sie es bitte und schicken diese an

M.Mannheimer@gmx.net.

Fakt ist: Linke Parteien und Gewerkschaften unterstützen seit Jahren die kriminell/terroristische Vereinigung antifa – und machen sich damit strafrechtlich genauso schuldig als hätten sie damals die RAF unterstützt. Dass der Staat nichts dagegen tut, ist ein Staatsverbrechen. Auch wenn wir derzeit nicht mehr dagegen tun können: Das Sammeln von Beweisen ist unverzichtbar für den Tag X.

Vergessen Sie niemals die Quelle anzugeben, wo sie fündig geworden sind. Sollten Sie auf Namen von Gewerkschaftern stoßen, die im Zusammenhang mit der antifa erwähnt werden oder sich aktiv zur antifa bekennen oder diese unterstützen, dann ist eine solche Angabe sehr wertvoll.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Tatort Konstanz

    Jeden Dienstag findet im Gewerkschaftshaus ein

    Treffen der sogenannten Antif… Kräfte statt.

    Der Radioraum wird von dem DGB zur verfügung

    gestellt.

    Hier sollte sich mal der Verfassungsschutz darum

    kümmern.

    Aber wahrscheinlich ist es wichtiger einen Straf –

    Bescheid wegen Falschparkens einzutreiben.

    Merke: Für die Polizei sit Falschparken schlimmer

    wie gegen den Staat zu arbeiten.

    Und noch was: Die größte Anzahle der ANTIFA ist

    arbeitsscheues Gesindel.

    Die werden von den Ämtern und den Gewerkschaften

    auch noch gehätschelt.

    Praktisch die SA der Gewerkschaft.

  2. Es wundert mich schon seit vielen jahren, das diese Paxk nicht längst ausgerottet ist, aber die Antifa ist ja auch das gute Gewissen der C-Parteien und Gelben…Alibifunktion für Gutmenschen, darum sind alle etablierten Parteien unwählbar für mich.

  3. MM: Wenn Sie Informationen über Zusammenarbeit von Gewerkschaften oder Parteien mit der antifa haben, dann schicken Sie diese per Kommentar an diesen Blog. Sollten Sie die Möglichkeit haben, Fotos davon zu machen, dann tun Sie es bitte und schicken diese an

    M.Mannheimer@gmx.net.

    Fakt ist: Linke Parteien und Gewerkschaften unterstützen seit Jahren die kriminell/terroristische Vereinigung antifa – und machen sich damit strafrechtlich genauso schuldig als hätten sie damals die RAF unterstützt. Dass der Staat nichts dagegen tut, ist ein Staatsverbrechen. Auch wenn wir derzeit nicht mehr dagegen tun können: Das Sammeln von Beweisen ist unverzichtbar für den Tag X.

  4. Durch die meisten Medien wird die AFD als rechtspopulistisch gebrandmarkt und mit vielen anderen negativen Worten ausgegrenzt.

    Das ermutigt das Antifac- Gesindel zuzuschlagen.

    Es ist genau so wie eine Fatwa: AFD ist haram!

  5. IG-Metall WOLFSBURG jedes Jahr Antifawoche:

    In der Zeit vom 6. bis zum 11. November 2011

    veranstaltet die IG Metall Wolfsburg ihre TRADITIONELLE Antifa-Woche.

    Sie bietet auch in diesem Jahr einen interessanten Mix aus Zeitzeugengesprächen, Informationen und Kultur. Zum Beispiel tritt der Kabarettist Frank Fischer auf. Erstmals gibt es auch einen Kinoabend zu den Themen Holocaust, Nazi-Zeit und Rechtsextremismus…
    http://www.igmetall-wob.de/meldung/antifa-woche-vom-6-bis-11-november/

    2013 Antifa-Woche IG Metall Wolfsburg
    http://m.igmetall-wob.de/uploads/media/201311_Programm_Antifa.pdf

    +++

    FRANKFURT a. M.
    Der Kommunist Emil Carlebach

    2014
    Zum 100. Geburtstag des Antifaschisten und Kommunisten Emil Carlebach
    Am 17. Mai um 17:30 Uhr im Gewerkschaftshaus DKP
    Von der Last, ein Zeuge zu sein
    DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Saal, FRANKFURT a. M.

    +++

    KÖLN – MÜNCHEN

    Die Kölner Initiative Keupstraße ist überall
    lädt ein zur Vorbereitung auf die anstehende Verhandlung der Keupstraße im NSU-Prozess

    Die Keupstraße ist bekannt als die zentrale Geschäfts- und Ladenstraße der türkischen Community in Köln; weit über die Stadtgrenzen hinaus. Am 9. Juni 2004 explodierte am helllichten Tag auf der Keupstraße eine von Nazis gezündete Nagelbombe mit dem Ziel, möglichst viele, vermeintlich nicht-deutsche Menschen zu töten und zu verletzen und deren anliegende Geschäfte und Häuser zu zerstören.

    Gewerkschaftshaus, großer Saal, Schwanthalerstraße, DGB-Haus, MÜNCHEN | 31.03.2014

    +++ +++ +++

    ANTIFA-Motto zum 1.Mai 2014:
    „Deutschland zum Gefahrengebiet machen!“

    Revolutionärer 1. Mai: Überall Widerstand! – Deutschland zum Gefahrengebiet machen!

    BONN
    In­ter­na­tio­na­lis­ti­scher Block auf der Ge­werk­schafts­de­mo | 11 Uhr | DGB-?Haus/En­de­nich
    In­ter­na­tio­na­lis­ti­sches Fest | 11 Uhr | Ma­ri­en­schu­le/Alt­stadt
    Wei­te­re Infos: An­ti­ka­pi­ta­lis­ti­sche Ak­ti­on Bonn

    KÖLN
    In­ter­na­tio­na­lis­ti­scher Block auf der Ge­werk­schafts­de­mo | 11 Uhr | Hans-?Böck­ler Platz
    Wei­te­re Infos: Rote Ak­ti­on Köln

    MAINZ
    In­ter­na­tio­na­lis­ti­scher Block auf der Ge­werk­schafts­de­mo | 11 Uhr | Hans-?Böck­ler Platz
    Wei­te­re Infos: Red Ac­tion Wies­ba­den

    +++ +++ +++

    Jusos REGENSBURG und Antifa
    http://www.jusos-regensburg.de/news/category/antifa

    +++

    Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes

    Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

    Kreisvereinigung MÜLHEIM an der Ruhr e.V.
    http://www.dielinke-muelheim-ruhr.de/politik/antifa/

    +++

    GEW
    hlz-Schlagwort: Antifa
    http://www.gew-hamburg.de/veroeffentlichungen/hlz-mitgliederzeitung/schlagwoerter/antifa

    +++

    DRESDEN
    Antifa
    Dresdner Aktionskonferenz beschließt Massenblockaden

    Am vergangenen Wochenende trafen sich im Gewerkschaftshaus am Schützenplatz mehr als 250 Menschen, um sich wie im vergangenen Jahr über eine Strategie für den 13. Februar im kommenden Jahr(Anm.: 2010) zu einigen. Aufgerufen hatte das bundesweite Bündnis “No pasarán!” und der Dresdner Zusammenschluss “Nazifrei – Dresden stellt sich quer!”.

    usw.

  6. Tag X
    Wann soll der sein ? Nach all den Jahren und bisherigen Ereignisse kann ich bald nicht mehr daran glauben .
    Langsam aber sicher kommt mir der Gedanke das der Tag X auch nur eine Verschwörungsideologie ist . Auch was Gerhald Celente vorhergesagt hat ,das die Moslems bis 2016 aus Europa ausgewiesen werden ,mit Schiffen in ihre Herkunftsländer durch die Amis geschickt werden, kann ich bald auch nicht mehr glauben . Auch wenn die Hoffnung und Glaube bis zuletzt sein soll ,fällt es mir sehr schwer .
    Ich muss heulen wenn ich nur daran denke wie Deutschland und Europa immer mehr gegen die Wand gefahren wird ,von korrupten machtundgeldgeilen Politiker ,im besondern auch die Grünen die ich schon immer gehasst habe von Anfangan in der Parteienlandschaft .
    Die Parteien und Politiker machen unser Land und Volk kaputt ,ich will was anders als diese Parteien in Zukunft . Denn ihr Motto ist und bleibt “ Die Partei hat immer recht “ und sie arbeiten nur für sich und ihre Partei und nicht für das eigene Volk . Deshalb muss dieser Schrott weg .
    Der Tag X ,wenn er dann mal kommen soll ,möchte ich gerne noch erleben .

    MM: Niemand weiß, wann der Tag X ist. Aber er ist eine geschichtliche Konstante. Er kam für die Nazis, er kam für das DDR-Regime. Er kam für das kommunistische Terror-Regime von Pol Pot. Er kam für Idi Amin. Er kam für Napoleon. Und für die UdSSR. Kein Regime hält ewig. Das Ende eines Regimes ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Ob Sie, ob ich oder ob unsere Kinder dies erleben werden? Niemand weiß es. Aber er kommt wegen Menschen, die sich gegen ein Regime zur Wehr setzen. Und zwar nur wegen solcher Menschen. Menschen wie Sie und ich eben.

    Wir haben kein Geld, keine Macht, keine Lobby. Wir haben nichts außer unseren Glauben, dass das Gute siegen wird. Aber wir haben eine mächtige Waffe, die von unseren Feinden, die die Feinde der Freiheit sind, gefürchtet wird: Wir haben die Wahrheit auf unserer Seite. Und wenn wir diese herausschreien, öffentlich machen, wann und wo immer wir können, dann wird diese Wahrheit unsere Gegener vernichten wie ein schleichendes Gift.

    Bleiben Sie also dabei. Lassen Sie sich nicht beirren in Ihrem Kampf gegen das Böse. Dieser Kampf ist so alt wie die Menschheit. Und bedenken Sie: Zu allen Zeiten waren die Gegner gegen das Böse oft in der Minderheit, waren verzweifelt wie Sie und auch ich manchmal, waren hoffnungslos, um dann wieder Hoffnung zu schöpfen. Am Ende haben sie alle gesiegt.

    Auch wir werden siegen. Wir dürfen nur niemals verzagen und wenn doch, müssen wir unsere Verzagtheit überwinden. Immer wieder, und immer wieder. Wir dürfen niemals aufhören zu kämpfen. Und wenn wir nur drei, nur zwei oder nur einer sind. Wir werden siegen dank tapferen Menschen wie Ihnen und zehntausenden, ja Hunderttausenden, die diesen Blog und andere Blogs lesen. „Infizieren“ sie ihre Mitmenschen mit der Wahrheit, die wir verkünden. Wie gesagt, der Tag X kommt bestimmt. So sicher wie das Amen in der Kirche. Michael Mannheimer

  7. @ 4 DK24
    Diesem linken Schwätzer sollten die Krankenkassen noch zu den Reformen eine kräftige Beitragsehöhung zukommen lassen, damit er sich sein Gebiss überhaupt nicht mehr reparieren lassen kann – Asylanten und Flüchtlinge haben nach seiner Rede ja Vorrecht, obwohl sie eindeutig von der Leistungserbringung anderer leben. Vermute, dass es einer jener verkalkten Rentner ist, der die Arbeitswelt nur noch nebulös wahrnimmt, und glaubt, dass Niedriglöhne der Eingeschleusten für die zukünftigen Rentner existenzsichernd sind.
    Die Krönung ist jedoch, jeden, der sich über bestimmte Entwicklungserscheinungen beschwert, und dies offen ausspricht, als Nazi hinzustellen. Es ist von einer bösartigen Pseudoredlichkeit geprägt, die wahrscheinlich selbst Sklavenverhältnisse wieder einführen würde, wenn sie dazu dienen die Ansprüche eingeschleuster Vorstellungen ermöglichen.

    Dem Herrn wünsche ich „Reformen“, dass ihm der letzte Zahn ausfällt, und er für die Reparatur der Gebisse sämtlicher Asylanten und Flüchtlinge aufkommen muss.
    Vermute, dass der Schreier für „Gerechtigkeit und Umverteilung seines Vermögens“ gerne bereit ist, auch die Kosten des eingeschleusten Anspruchsdenkens mit seinem Einkommen gerne weiter steigend zu unterstützten. Er wird keine Grenze setzen, denn das wäre ja nazistisch. Rechnungen sind nicht zu machen, da wir ja mittlerweile für Schuldenerlasse kämpfen, denn wer nicht rechnen kann, will oder darf, ist jeglicher Selbstverantwortung entzogen und Kritik an Selbstverantwortungslosigkeit ist nur dem Nazi zuzuschreiben.
    Im 21. Jahrhundert soviel Blödheit, öffentlich zur Schau gestellt, das lässt einem erhebliche Zweifel aufkommen, ob die Menschheit überhaupt noch überlebensfähig bleiben wird.

    Sozialsysteme, die durch Leistungserbringung aufgebaut sind, können nicht für Leistungen, die die Herkunftsländer der Asylanten und Flüchtlinge verweigern, aufkommen.
    Wenn dies so wäre, dann wäre die Forderung des Staates nach immer mehr Steuern durch den steuerzahlenden Bürger ebenfalls hinfällig, wenn diese aufgrund ihrer privaten Lebenshaltungskosten nicht mehr zahlen wollen.
    Natürlich könnte der linke Schwätzer, auch aufopfernd die Räumlichkeiten und Umgebungsgestaltung der Eingeschleusten verschönern – bleibt ihm alles überlassen, aber wo anfangen und wo aufhöhren? Wer solche Fragen stellt ist Nazi.
    Stellt sich auf die Straße und predigt Gesinnungserpressung, wer nicht so ist wie wir das wollen, ist Nazi.
    Und ehrlich gesagt, wenn sie solche Typen mitsamt seinem letzten Zahn in einem der renomierten Billigaltenheime in einem kleinen Zimmerchen wegpflegen, damit die eingesparten Kosten den Eingeschleusten ein wohlgefälliges Dasen beschert werden kann, dann hält sich mein Mitgefühl in Grenzen. Es ist dann seine Welt, so wie sie ihm gefällt.

  8. Guten Morgen Herr Mannheimer!

    Ich trage über Ostern die Fakten zusammen.

    Sie bekommen von mir alle Adressen, Internetseiten

    usw.

    Die ist es mir Wert.

    Freundliche Grüße
    vom Bodensee

    Klabautermann

    MM: Vielen Dank! Und Frohe Ostern an Soe und Ihe Lieben

  9. Der Verfassungsschutz führt mit fast absoluter Sicherheit die Anschläge gegen die AfD durch.
    Die Gewalttaten der sogenannten Linksextremen und die Gewalttaten der sogenannten Rechtsextremen werden alle von der Mitte aus koordiniert und gesteuert, damit die Politik der jetzigen Parteien aufrecht erhalten werden kann.
    Die sogenannten rechten Parteien, sowie die sogenannten linken Parteien, wollen beide eine Politik, die den etablierten Parteien den Wind aus den Segeln nimmt.

  10. Die AfD wähle ich trotzdem nicht!
    Genau das wollen die nämlich mit ihren Aktionen erreichen, egal wie und auf kosten von egal wem.
    Rechts muß mit allen Mitteln bekämpft werden; und wie der Wähler zu manipulieren ist, das weiß man mindestens seit Kohl ganz genau.


    Folgendes Zitat fand ich kürzlich:
    „Die ungeschriebenen Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeiten, Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Das war stets so in der Geschichte und so wirds immer sein. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben.“

    — Immanuel Kant (1724-1804)

    Gut und richtig, alles andere ist mitmachen, zulassen, verdrängen, desinteresse u.ä.
    Nur wie das gemacht wird, das haben wir verlernt bekommen und aus uns wurden schwabbelige weiche Quallen die sich den Zeigedaumen brechen wenn sie ein Wattebällchen werfen müßten.


    @ Lethe 9.

    Haben sie die Petition 14686
    Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit vom 24.10.2010
    mitgezeichnet?

    Auch der MDH-Monopolist sollte wirksam bekämpft werden, zugunsten der deutschen Arbeiter!

  11. Was für ein Problem haben die immer mit dem Nationalstaat? Oder einfach Staat?
    Das Gegenteil der NWO ist der Nationalstaat.

    Also kann man wohl annehmen, die faschistische Antifa sind Brüder im Geiste der Bänkster-Elite, die die NWO will.

  12. Die AfD demontiert sich gerade selbst, weil heillos zerstritten.
    Prof. Lucke ist die Niedertracht in Person und seine Partei der Wolf im Schafspelz schlechthin.

    Eine Partei, die aus dem Nichts entstand und eigentlich nur Auffangbecken der CDU ist und nur Honorar-Professoren innehält, die Angst um ihre Pfründe haben und erst nur die „Ein-Themen-Partei“ (EURO) war und nun vorgibt, „etwas“ gegen die Islamisierung zu tun, wähle ich ganz sicher nicht.

    Der Gipfel ist jedoch: Kurz vor der letzten Bundestagswahl wollten sie die Organspendepflicht für ALG-II-Bezieher durchsetzen (!) und als wenn das noch nicht reichte, auch noch gleich die Abschaffung deren Wahlrecht, mit dazu!

    Letzten September habe ich an dieser Stelle drauf aufmerksam gemacht und auch verlinkt – und auch sonst überall darauf hingewiesen, nun haben die feigen Hunde alles drangesetzt, in verschiedenen Suchmaschinen jegliche Hinweise über genannte Thematik zu löschen; was nur zum Teil gelungen ist.

    Es zeigt, mit welch´Geistes Kind man es zu tun hat.

  13. Herr Mannheimer!

    Ich habe Ihnen gerade eine längere Mail mit den

    zuständigen Internetseiten und Informationen dazu

    gesendet.

    ++++

    Allen hier ein schönes Osterfest

    Freundliche Grüße vom Bodensee
    Klabautermann

    MM: Herzlichen Dank! Und ein Frohes Ostern an Sie und Ihre Familie sowie Freunde

  14. Hallo Herr Mannheimer, ich kann weder konkrete Adressen noch Namen nennen, allerdings möchte ich folgendes berichten:

    Ich bin wohnhaft in der Stadt 73230 Kirchheim unter Teck, in welcher seit den letzten Jahren die Aktivität der Antifa stetig zunimmt.

    Kein einziger Laternenmast, Verkehrsschild etc. ist verschont von Aufklebern, auf denen zt. die übelste Propaganda aufgedruckt ist und ungeniert zur Gewalt gegen Deutsche, Heteros, die Polizei etc. aufgerufen wird.

    Anfang diesen Jahres hat dieses Phänomen seinen Höhepunkt erreicht, selbst in Stadtteilen die vorher verschont wurden ist nun JEDER Laternenmast mit Anfitaaufklebern zugekleistert, jede freie Wand mit Graffitschriftzügen. Der Bevölkerung ist das Ganze anscheinend völlig gleichgültig.

    Auffällig – vielleicht ist das ja ein Anhaltspunkt: Am dichtesten ist die Konzentration von Aufklebern um das „Mehrgenerationenhaus Linde“ herum, Alleenstraße 90. Ich vermute dort den „Unterschlupf“ der Verbrecher. Gedeckt wird die Antifa in meiner Stadt evtl von der Bürgermeisterin der Stadt, Angelika Matt Heidecker, SPD. Beweise dafür habe ich nicht, aber die Erfahrung hat gezeigt wie linksversifft und skrupellos die SPD inzwischen ist.

    MM: Danke für Ihre Infos. Die allein sind schon gut für mein Buch, in welchem die teuflische Rolle der Gewerkschaften und Linken im Zusammenhang mit der antifa thematisiert wird. Sollten sie übe die Bürgermeisterin und/oder die Gewerkschaft in Kirchheim/Teck mehr herausfinden, bitte an mich zusenden.Seien Sie kreativ..vielleicht kommen Sie an interessante Infos

  15. Danke ,für ihre aufmunteren Worte ,Herr Mannheimer .
    Manchmal brauchen wir diese Aufmunterung und auch Humor denn wir nie verlieren dürfen ,trotz allem was uns Deutsche und Europäer zugemutet und angetan wird .
    Liebe Grüße Anita

  16. Evolution, Kommunismus und die NWO
    Teufelswerk!

    von David J. Stewart

    Der moderne Kommunismus (auch Kommuniatrismus = Kommunismus und Ariertum genannt), der darauf abzielt einen totalitären Polizeistaat zu verwirklichen …

    LENIN brachte dies klar und deutlich in seinem Buch „Der ,Linke Radikalismus´, die Kinderkrankheit im Kommunismus, April-Mai 1920 zum Ausdruck:
    Auf der Seite 53 heißt es darin:

    Unsere Theorie (des Kommunismus) ist kein Dogma (keine starre Lehre), sie ist eine Einleitung zum Handeln. Viele moderne Führer haben dasselbe gesagt und getan wie LÜZIFER bei seiner Revolution im Himmel. Es gibt keinen spürbaren Unterschied zwischen rotem und schwarzem ATHEISMUS. Der einzige Unterschied besteht in den Plänen, welche die sich gegenseitig bekämpfenden Gegner verwenden, um letztendlich die unangefochtene Kontrolle über die Ressourcen der Welt zu bekommen und um ihre Ideen von einer totalitären, gottlosen Diktatur in die Tat umzusetzen.

    Quelle: „Pawns in the Game“ (Spielfiguren), Kapitel 4 von William Guy Carr, 1958 .

    Evolution, Communism And The NWO
    …Devilution!
    http://www.jesus-is-savior.com/Evolution%20Hoax/devilution.htm

    Der Fall Luzifers
    http://www.youtube.com/watch?v=B5NvZdXFzJM

  17. Zerschlagt endlich die Antifa

    Die Antifa erfüllt sämtliche Kriterien organisierter Bandenkriminalität (§129StGB). Dass sie nicht längst zerschlagen wurde, liegt an ihrer Duldung durch die linken Parteien und Gewerkschaften
    ========================================

    ++++ „Was du säest, wirst du ernten“! ++++

    Ich habe dieses perfide PACK gesehen und erlebt!

    Wer mit sehenden Augen und wachem Verstand die Welt wahrnimmt, sieht vieles, was andere nicht sehen …

    Wer Perfides sät, wird gnadenlose Erbarmungslosigkeit ernten!

    Auge um Auge …

    Wann und wo ist die Waffenausgabe?

    Ich bin 100% mit dabei!

    Sie werden Garantiert mindestens 200% bezahlen!!!

    Ich will aber nur großkalibrige Ballermänner, wenn schon, dann „Effizient“ für immer zerschlagen!!!

Kommentare sind deaktiviert.