Zehn kleine Negerlein: Ein Gedicht zur Pädophilie der Grünen

Ein politisch inkorrektes Gedicht gegen eine totalitäre Partei, die sich für straffreie Pädophilie einsetzt – und politisch korrekt das Gedicht “Zehn kleine Negerlein” verbieten will – weil dieses den politisch inkorrekten Begriff “Neger” enthält

***

Zehn kleine Pädogrüne

***

Zehn kleine Pädogrüne
konnten sich nicht freun,
denn einer war nicht links genug,
da warn es nur noch 9!

Neun kleine Pädogrüne
schottern in der Nacht,
für einen kommt der Zug zu schnell,
da warn es nur noch 8!

Acht kleine Pädogrüne
sind am Gleis geblieben,
der Castor bahnt sich seinen Weg,
da warn es nur noch 7!

Sieben kleine Pädogrüne
entbehrten jedes Zwecks,
im Volk hat man das auch erkannt,
da warn es nur noch 6!

Sechs kleine Pädogrüne
streicheln einen Pimpf,
doch einer trieb es gar zu toll,
da warn es nur noch 5!

Fünf kleine Pädogrüne
glauben der Scharia,
die eine war ihrem Mann nicht treu,
da warn es nur noch 4!

Vier kleine Pädogrüne
stellten fest “owei,
wir wer’n ja immer weniger”,
da warn es nur noch 3!

Drei kleine Pädogrüne
holt die Polizei,
der fieseste wird weggesperrt,
da warn es nur noch 2!

Zwei kleine Pädogrüne
nehmen ein paar Steine,
und werfen sie (wie früher halt),
zuletzt ein Pädo alleine!

Ein kleiner Pädogrüner
ist jetzt isoliert,
die Arabs hol’n ihn in den Tschad,
brutal, sie sind zu Viert.

Als Haremsdame Nummer neun
bekommt er Schreck auf Schreck,
das Volk das atmet endlich auf,
jetzt sind die Grünen weg!!!

Thematisch weiterführender Link:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article120767023/Gruener-Bueroleiter-soll-Kinder-missbraucht-haben.html

 

Das Werk ist zu finden auf der Seite “Gedichte – Gedanken – Zeitgeschehen” (Archiv Dez. 2013) und darf weiterverbreitet werden, da die Seite erwiesenermaßen keine Urheberrechte hat. Der eigentliche Verfasser möchte anonym bleiben.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

12 Kommentare

  1. Und da man moSSlem auch bald nicht mehr sagen darf noch schnell ein Gedicht für diese:

    Zehn kleine Moslemknechte wollten sich mal freun,
    dem Mohammed gefiel das nicht, bald waren´s nur noch neun.

    Neun kleine Moslemknechte aßen Kassler in der Nacht,
    der Mohammed wurd zornig darob und dezimierte sie auf acht.

    Acht kleine Moslemknechte wollten die Menschen lieben,
    der Mohammed will Hass und Neid drum ließ er nur übrig sieben.

    Sieben kleine Moslemknechte wollten mit einer Frau Sex.
    Der Mohammed schreibt Viere vor, zur Strafe wurden´s sechs.

    Sechs kleine Moslemknechte gingen in die Sümpf,
    der Mohammed ertränkte einen, da waren´s nur noch fünf.

    Fünf kleine Moslemknechte tranken gerne Bier,
    das ist jedoch nicht iSSlamkonform, drum blieben übrig vier.

    Vier kleine Moslemknechte wollten sein mal frei,
    der Mohammed verbietet dies, drum ließ er schlachten zwei.

    Zwei kleine Moslemknechte streiteten sich um deins oder meins.
    Der Mohammed will alles haben drum köpfte er noch eins.

    Ein kleines Moslemknechtlein wollte überleben,
    er unterwarf sich Satans Willen und durfte weiter leben.

    Und die Moral von der Geschicht, trau einem Listenschmiede (3:54) nicht!!!

  2. Die erste Frage bei de Einstellung eines

    Mitarbeiters der Grünen lautet:

    Haben Sie kleine Kinder lieb.

    +++++

    Wenn Sie diese Voraussetzungen mitbringen

    sind sie unser Pädo.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Partei ist ein einziger Kinderpuff.

    Deufel Pfui.

  3. Und das vor der Wahl.

    Bürgerkrieg 90 / Die Bekloppten

    Die bekommen eins vor den Bug.

    Alle Grünen machen zur Zeit Urlaub.

    Kein Pädo ist erreichbar.

    Sind die alle bei Pädathy in Südfrankreich bei

    Mutti Knabenlieb???

    Die Gelegenheit für einen punktuellen Staatsstreich

    in Suttgart wäre günstig.

  4. 10 kleine Pädolehrer hatten einen Steifen.

    Da liessen Sie den Dienst halt schleifen.

    +++++

    Auf den Grabsteinen der Spanner stand früher.

    Jetzt bist Du weg vom Fenster.

    +++++

    Bei den Pädos ???

    Jetzt bist Du weg vom Po.

    +++++

    Der Fluss Po soll sich jetzt aber nicht beleidigt

    fühlen.

  5. Vielen Dank, Michael Mannheimer und Vorkommentatoren, speziell @Fledermaus.
    Zum Thema “Zehn kleine ?” verweise ich auf eines meiner Frühwerke:

    ZEHN GREISE GUTMENSCHLEIN ©
    liebten zehn kleine Negerlein

    Prolog:
    Zehn greise Gutmenschlein jubelten laut: „Deutschland ist abgeschafft!”
    Doch bei der Frage: „Wer füttert uns nun?”, verloren sie deutlich an Kraft.
    Die scheinbare Rettung kam über´s Meer, zur Freude der rot-grünen Alten,
    bestehend aus zehn kleinen Negerlein, diese blieben erstaunlich verhalten.

    Drama:
    Ein greises Gutmenschlein nervte: „Setzt mich bitte auf den Topf!“
    Die Negerlein tauschten erst Blicke, dann schrumpften sie seinen Kopf.

    Halb tot war das zweite Gutmenschlein, doch aus Titan sein Hüftgelenk.
    Die Negerlein trennten Metall von Müll, und verkifften dieses Geschenk.

    Claudia Roth, hieß das dritte Gutmenschlein, sie liebte der Neger Humor.
    Die ließen sie heiter verschimmeln, bis sie grün war, wie niemals zuvor.

    Ein Gutmenschlein floh der Contenance, sein Darmausgang marodierte.
    Die Negerlein gaben ihm Busch-Zaubertrank, der Ärmste explodierte.

    Von Tabletten lebte das fünfte Gutmenschlein, sofern sie präzise gegeben.
    Doch die Negerlein konnten nicht lesen, so entfleuchte sein edles Leben.

    Eine Gutmenschin hauchte ihr letztes Wort: „Wie geil ist dein Gesäß, Mann!“
    Das Negerlein dankte für´s Kompliment, und beerdigte Margot Käßmann.

    Ein GUTMENSCH platzte vor Eitelkeit. Er war seiner Größe so sicher.
    Die Negerlein kratzten ihn von der Wand, und so endete Joschka Fischer.

    Das achte Gutmenschlein schleimte: „Ich seh´ Afrikas Leid mit Schmerzen!“
    Die Negerlein spülten ihn durch´s Klosett, und kotzten dabei von Herzen.

    Das vorletzte greise Gutmenschlein besaß eine brauchbare Niere.
    Ein Negerlein bot sie auf E-Bay an, die Übrigen standen Schmiere.

    Ein Gutmenschlein forderte Liebe, sie sei doch ein christlich´ Gebot.
    Der Depp überlebte tatsächlich; die Negerlein lachten sich tot.

    Epilog:
    Für neun senile Gutmenschlein blieb das Himmelstor endgültig zu.
    Ihren Anblick hätte Gott noch verkraftet, ihn ekelte deren IQ.
    ER sprach: „Was haben die Negerlein wahrhaftig von euch zu erwarten?
    Sie lieben euch nicht, nur weil ihr sie liebt, ihr degenerierten Primaten!”

    G.G.

  6. Ihr seid alle wirklich grandios. Ich danke denen,
    die bei diesem Drama in Deutschland, sich ihren Humor bewahrt haben, auch wenn es Galgenhumor ist.
    Ich danke Michael Mannheimer und all den Usern,die sich Gedanken machen über unser Deutschland.

  7. Danke für das Lob.

    Wir werden uns bemühen weiter unseren Humor zu

    behalten.

    Anders ist diese Republik nicht mehr zu ertragen.

    Danke

  8. Was ist da noch grün an den Grünen?
    die Steuer wird angehoben für was?
    den Leuten abgezockt, was sie verdienen!
    Um so zu tun, als ob sie der Umwelt dienen!

    Blöd nur, dass es immer noch Wähler gibt,
    die ihre Stimme ihnen geben,
    Finger weg von dem Zeug,
    das kann nicht gut gehen mit solch einer Unmoral!

Kommentare sind deaktiviert.