Ab sofort schicken auch die Malediven Siebenjährige in Todeszelle


Sie urlauben immer noch auf den Malediven? Dann sollten sie den folgenden Artikel lesen…. Und wenn Sie dann immer noch auf die Malediven wollen, ist Ihnen ncht mehr zu helfen.

***

Malediven: Schon wieder führt ein islamischer Staat die barbarische Scharia ein

Die Malediven reformieren ihr Strafgesetz und orientieren sich eng an der Scharia. Das 60 Jahre alte Moratorium zur Vollstreckung der Todesstrafe fällt. Selbst Minderjährige können verurteilt werden.

Damit sind die Malediven ein weiterer islamischer Staat, der sich auf die Ursprünge Mohammeds zurückbesinnt und die Scharia mit all ihren barbarischen Körperstrafen (Hände und Füße abhacken, Augen ausstechen, zu Tode peitschen, zu Tode steinigen) einführt.

Vor kurzem tat dies der vmtl. reichste Staat der Welt, das Öl-Sultanat Brunei. Womit zweierlei klar wird: 1. Es ist eine Lüge zu behaupten, dass Armut islamische Länder dazu zwinge, sich auf ihre religiöse Wurzeln zurückzubesinnen. 2. Es ist weiterhin eine Lüge zu verbreiten, islamische Länder würden sich in Richtung westliche Liberalität und westliches Verständnis von Menschenrechten bewegen. Das Gegenteil ist der Fall. (MM)

“Mord muss mit Mord bestraft werden!”

Im Ferienparadies rückt der Tod wieder in bedrohliche Nähe: Der muslimische Inselstaat Malediven im Indischen Ozean, Traumurlaubsziel vieler Deutscher, will in Zukunft Todesurteile nicht nur fällen sondern auch vollstrecken. Sie wurden und werden auf den Malediven für Verbrechen wie vorsätzlicher Mord und schwerer Totschlag verhängt. Allerdings ist seit 60 Jahren im Staat der 1196 Inseln niemand mehr hingerichtet worden. Der Präsident wandelte die Todesurteile stets in lebenslange Haftstrafen um.

Die im März neu gewählte Regierung schaffte diese Möglichkeit am 27. April im Rahmen einer Verschärfung der Strafgesetze aber ab. Präsident Abdulla Yameen Abdul Gayoom, Halbbruder des ehemaligen langjährigen autokratischen Herrschers Maumoon Abdul Gayoom, sprach schon im Juli 2013 davon, Todesurteile wieder vollstrecken lassen zu wollen: “Mord muss mit Mord bestraft werden.”


Weiterlesen hier

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
22 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments