Polizisten beklagen Angriffe auf Tausende Polizeibeamte seitens Männern mit “Migrationshintergrund”


https://i2.wp.com/www.pi-news.net/wp/uploads/2013/04/Polizei.jpg?resize=373%2C235

Alles, worüber wir in Bezug auf die Massen-Immigration bereits seit Jahren berichten, was von unseren Linksmedien und Politikern jedoch entweder unter Verschluss gehalten oder strikt geleugnet wurde, erweist sich als richtig und wahr. Was das politische Multikulti-Establishment bislang unter Verschluss zu halten vermochte, bricht sich nun Stück für Stück Bahn und gelangt an die Öffentlichkeit. Unterdrückte Fakten und Meinungen verhalten sich physikalisch nicht anders als Gase, die an ihrer Ausbreitung gehindert werden: Irgendwann, wenn der Druck größer ist als die Kraft, die diesen Druck kontrollieren soll, explodiert der Kessel. Nun haben sich Polizisten aus ganz Deutschland Luft gemacht und berichten über die alltäglichen Angriffe, Nötigungen und Respektlosigkeiten seitens junger Männer mit sog. Migrationshintergrund. Neben den Linksextremisten sind Jugendliche mit Migrationshintergrund die größte Bedrohung für deutsche Polizisten. Im Jahr 2013 gab es unglaubliche 30.000 körperliche Angriffe auf Staatshüter. Jeder dritte führte zu einer Körperverletzung. Allein in Berlin werden pro Tag 10 Polizisten angegriffen. Das ist die Frucht der Politik, die seit Jahrzehnten zwar den “Kampf gegen rechts” betreibt, aber nichts gegen die wahre Bedrohung seitens linksextremistischen und ausländischen Staats- und Systemhassern unternimmt. (MM)

***

Angriffe auf Tausende Polizisten – Beamte im ganzen Land beklagen sich über mangelnden Respekt insbesondere von jungen Männern mit Migrationshintergrund

München. Angriffe auf Polizisten in Deutschland nehmen zu und viele Beamte beklagen sich über fehlenden Respekt ihnen gegenüber. Einem internen Papier der Hamburger Polizei zufolge, das dem Nachrichtenmagazin FOCUS vorliegt, sind 13- bis 25-jährige Männer aus südlichen Ländern Europas und aus Südosteuropa eine „Hauptproblemgruppe“. Der Bonner Strafverteidiger Christoph Arnold sagte FOCUS: „Greifen die Beamten in diesem Milieu durch, müssen sie oft mit einer Anzeige wegen Körperverletzung im Amt rechnen.“

Diese Problematik bestätigten viele Polizisten FOCUS, darunter zahlreiche Beamte, die selbst ausländischen Wurzeln haben. Ein Polizist aus Duisburg, dessen Vater Türke ist, sagte FOCUS: „Ich werde oft als Verräter und Hurensohn beschimpft.“ Jeder zweite Einsatz im Migrationsmilieu ende in einem Konflikt.

Weiterlesen hier
Quelle:
http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-21-2014-angriffe-auf-tausende-polizisten-beamte-im-ganzen-land-beklagen-sich-ueber-mangelnden-respekt-insbesondere-von-jungen-maennern-mit-migrationshintergrund_id_3852948.html

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
44 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments