England: Wieder einmal verschweigen die Medien muslimischen Kindesmissbrauch

Die obigen neun Verurteilten in einem anderen britischen Prozess – Adil Khan, Mohammed Amin, Abdul Rauf, Mohammed Sajid, Abdul Aziz, Abdul Qayyum, Hamid Safi und Kabeer Hassanieri im Alter zwischen 22 und 59 Jahren, acht Briten pakistanischer Herkunft,  der andere ist ein afghanischen Antragsteller auf Asyl. Einige von ihnen verteidigten sich selbst, dass es in ihren Land “legal ist, Sex mit minderjährigen Mädchen zu haben.”

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind geht in einen städtischen  Kindergarten, in dem immer wieder Kinder sexuell von einer männlichen Fachkraft misshandelt werden – und Sie wissen nichts davon. Und die Stadt, die diesen Kindergarten führt, verschweigt Ihnen diese Gefahr. Dass sich die Verantwortlichen der Stadt im strafrechtlichen Sinne schuldig gemacht haben, leuchtet ein. Nehmen Sie an, die Verantwortlichen begründeten ihr Stillschweigen damit, dass sie verhindern wollten, dass die männliche Fachkraft – es handelt sich um einen Flüchtling aus Somalia – diskriminiert würde. Daher hätte man über Jahre nichts zu seinen sexuellen Übergiffen gegen die Kinder des Kindergartens gesagt. Und nun nehmen Sie an, dass diese Praxis nicht nur in einem Kindergarten, sondern in allen Kindergärten üblich ist. Tagein, tagaus. Woche für Woche. Jahr für Jahr. Unmöglich? Dann kennen Sie unsere Medien nicht. Seit Jahren verdunkelen diese die Fakten, wenn islamische Einwanderer morden, zusammenschlagen, vergewaltigen, rauben. „Aus Rücksicht vor Diskriminierung“ der „Minderheit“ verfälschen sie Namen, Herkunftsort, ja sogar den Sachverhalt zugunsten der straffällig gewordenen Immigranten. Aus einem Mehmet machen sie Manfred, aus einem Täter aus Afrika machen sie einen Südeuropäer. Medien täuschen ihre Leser über die wahre Bedrohung, die uns einheimischen Deutschen und unseren Kindern durch die Massenimmigration droht, sie fälschen Statistiken über deren Anteil an den Gesamtverbrechen, sie schreiben die Tätere schön, sie machen aus deutschen Opfern Täter und aus ausländischen Tätern Opfer. Sie sind Teil der Abschaffung Deutschlands durch die größte Umvolkungsmaßnahme der Geschichte, und sie sind kriminell, was ihre Berichterstattung dazu anbelangt. Denn sie machen sich schuldig an massenhaftem Vertuschen von drohender und stattgefundender Kriminalität, schuldig am Zurückhalten solcher Informationen und damit an weiteren Verbrechen, die uns und unseren Kindern drohen. Ich nenne solche Medien – bzw. die jeweiligen Autoren –  Informationskriminelle, die auf gleicher Stufe stehen wie etwa Sympathisanten von  Terroristen, die von einer Bombe wissen, die gelegt wurde, um ein Stadtviertel in die Luft zu sprengen – aber niemandem davon berichten und  nichts dagegen unternehmen. (MM)

***

 23 Mai 2014

Wieder einmal verschweigen die britischen Medien muslimischen Kindesmissbrauch

Wieder einmal verschweigen die britischen Massenmedien, dass gegenwärtig ein Prozess in Burton On Trent stattfindet, in dem sechs Muslime vor Gericht stehen.

Nur die Burton Mail* berichtet über den Fall, bei dem es um die sexuelle Ausbeutung eines Schulmädchens geht, die jetzt gegen ihre ehemaligen Vergewaltiger ausgesagt hat. Die 15-jährige aus Burton sagte hinter einem Vorhang aus.

Angeklagt sind sechs muslimische Männer aus Burton, die mit dem Mädchen zwischen 2012 und 2013 Kontakt hatten, als sie 14 bzw 15 Jahre alt war. Alle sechs Täter leugnen die Vorwürfe, dabei geht es unter anderem auch um Gruppenvergewaltigung.

*Der Original-Bericht wurde mittlerweile offenbar entfernt. Man kann sich vorstellen, welche Kräfte dahinterstehen

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

12 Kommentare

  1. Darum wünschen die Idioten zu Brüssel, das Scharia und Koran plus Kinderfickerei regieren und die Pädo-Grünen sind überflüssig das GG und Schein-JustizBRD dann auch. Staats-Simulation BRD und EU machen das möglich plus massive Einwanderung von muslimischen Analphapeten aus Afrika und der ganzen Welt.

  2. Ich sag nur: Labour Party. Das ist noch mehr Abschaum als die Tories.
    Wenn ich in England wohnen müsste, hätte ich auch UKIP gewählt.

  3. OT

    200 Festnahmen – Peking geißelt “aufgeblähte Arroganz” der Terroristen
    26. Mai 2014

    Über 100 Terrorvideos aufgetaucht

    Sogenannte Terrorvideos, illegale Predigten und Reden, die ihnen beibringen sollten, wie Sprengkörper hergestellt werden und sie zum Heiligen Krieg aufriefen, würden sie aufhetzen. Die Behörden beschuldigen die im Ausland operierende, “islamische Bewegung für Ostturkestan (ETIM)” hinter dem aufflammenden Terrorismus in Xinjiang zu stehen. Ein Beweis seien “107 verschiedene Terrorvideos und Audio-Botschaften”, die die auf der Liste Internationaler Terroristengruppen stehende ETIM im Jahr 2013 herausgab. Einige dieser Filme und elektronisches Material seien in Xinjiang bei den Razzien entdeckt worden…
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/26/200-festnahmen-peking-geiselt-aufgeblahte-arroganz-der-terroristen/

    +++ +++ +++

    Muss man unbedingt als Christ eine Moschee besichtigt haben?
    26. Mai 2014

    Rentner in Haslacher Moschee geführt/verführt!!!
    http://koptisch.wordpress.com/2014/05/26/muss-man-unbedingt-als-christ-eine-moschee-besichtigt-haben/

    In „Haasle“ habe ich noch Verwandte, überhaupt ist das Schwarzwälder Kinzigtal die Heimat meiner Verwandten mütterlicherseits. Was haben da Türken und Islam zu suchen? Saubande verkommene!

    „“Haslach ist eine sehr alte Stadt, eine erste Besiedlung ist bereits zur Römerzeit nachgewiesen. Die erste Hochblüte erlebte Haslach im 13. Jh. als das Städtchen, Sitz des Bergrichters, zum Zentrum eines wichtigen Silberbergbaureviers wurde. Ab dem 17. Jh. entwickelte sich Haslach als Marktstadt weiter. Seine für die damalige Zeit breiten Marktstraßen und Plätze sind bis heute vollständig erhalten geblieben und verleihen zusammen mit den engen Wohn- und Handwerkergassen dem malerischen Altstadtkern, der fast ausschließlich aus barocken Fachwerkhäusern besteht, ein einmaliges Flair. Haslach ist Mitglied der „Deutschen Fachwerkstraße“, der Elfenbeinliga deutscher Städte. Mit fast 60 Fachgeschäften, Bistros, Cafes und Restaurants auf der Fläche der mittelalterlichen Stadt, die gerade mal 300 Meter im Kreisdurchmesser der Stadtmauern aufweist, gilt Haslach als quicklebendiges Ausflugsziel der Extraklasse…

    Schwarzwälder Trachtenmuseum Haslach

    Das Museum, eingerichtet in einer aus dem 30 jährigen Krieg noch vollkommen erhaltenen Klosteranlage des Kapuzinerordens, zeigt über 100 Volkstrachten des Schwarzwaldes und seiner Randgebiete.

    Wertvolle Grafiken und eine Sammlung von Brautkronen, Hauben und Hüten runden diese einzigartige Trachtensammlung ab. Kunstvoll gefertigte Einzelteile und Gegenstände aus dem bäuerlichen Leben, aus Fest und Alltag stellen eine wertvolle Ergänzung dar. Lassen Sie sich davon überzeugen, dass der Schwarzwald eine der herausragenden Trachtenlandschaften Deutschlands darstellt.
    http://www.schwarzwald-tourismus.info/Media/Orte-Staedte/Haslach-im-Kinzigtal

    Gastliches Kinzigtal :: Entdecken :: Region & Orte :: Haslach :: Haslacher Brauchtum :: Nikolaustag in Haslach – schauerlich schön

    Wer zwischen dem 3. und 6. Dezember bei einbrechender Dunkelheit in Haslach unterwegs ist, der kann einer seltsam, ja unheimlich erscheinenden Gruppe begegnen: Durch die mittelalterlichen Gassen des Städtchens laufen der Bischof Nikolaus, ein Engel, der mächtige „Biggeresel“ sowie der Pelzmärtel und der finster drein schauende Ruprecht…
    http://www.gastliches-kinzigtal.de/Entdecken/Gastliches-Kinzigtal/Haslach/Brauchtum/Nikolaustag

    Wie man am Wappen sieht, hat Haslach nichts mit Hasen zu tun, sondern mit Haselsträuchern:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Haslach_im_Kinzigtal#Wappen

    DER ISLAM IST SCHLIMMER ALS FEUER!

    DER ISLAM IST WIE DRECKWASSER, DAS ÜBERALL EINSICKERT!

  4. Nach wie vor behaupte ich (u.niemand wird mir das
    Gegenteil beweisen können)daß die Hauptattraktion
    (u.eigentliche Grundlage)dieses animalischen Trieb-
    kultes darin liegt, eine „religiöse Legitimierung“
    für die allerperversesten Abscheulichkeiten zu
    haben! Allah u.Kloran sind nur ein Teil dieser
    Fassade hinter der sich unvorstellbare Bestialitäten
    abspielen „im Namen Gottes“ od.sowas ähnlichem!
    Primär geht es diesen „Trieb-Mutationen“ um das
    Ausleben ihrer prähistorischen u.hodenlastigen
    Verhaltensstörungen – spirituell ist da absolut
    N I X vorhanden, nichtmal ansatzweise! Denn:
    Spirit heißt G E I S T – aber D E R hatte bei diesen
    Affenmenschen N I E eine wirkliche Chance! Und
    daran wird sich in den kommenden Jahrhunderten
    auch garantiert N I C H T S ändern!

    * * * P L A N E T der A F F E N * * * (Eben!)

  5. „Wieder einmal verschweigen die britischen Medien muslimischen Kindesmissbrauch“

    Warum verschweigen die das?

    3 Möglichkeiten:

    1: Befehl von OBEN.
    2: Eigene ANGST. Die Hosen voll bis oben hin.
    3: Diese linken Medien finden gut was die Musels machen und wollen sie schützen. Kopfklatsch, das muß es sein.

    Wenn ich mir das Horrorbild oben würgenderweise so ankucke wird klar: Planet der Affen ( danke Kammerjäger ) in Reinstform. Wo will Europa hin? Zurück in die Steinzeit? Selbst die Linken plapperten doch immer. VORWÄRTS immer, RÜCKWÄRTS nimmer. Na was ist denn nun damit?

    Hier hilft nur eines. ALLE ABSCHIEBEN. ( nicht nur die auf dem Bild ) sondern ALLE.

  6. Bin gespannt wie Farage und seine Ukip die Lösung für die Abschiebung der Moslems in England lösen will . Auch Le Pen FN ? Ich schäzte die Moslems kommen dann Alle nach Deutschland ,denn Deutschland ist Pädo – MonoIslam-Schwul-Sexy-Lesbisch . In Deutschland können diese Kinderf… machen was sie wollen ,dafür werden die GRÜNEN-ROTEN-CDU-CSU-FDP (Genderismus)schon dafür sorgen das sich die Moslems so richtig wohl fühlen können.

  7. Anita …

    Genau D A S befürchte ich auch!!! Die SA, oder
    Antifa (wie sie sich NEUERDINGS nennen) stehen
    schon, Gewehr bei Fuß, bereit – diese Ratten-Invasion
    gegen ‚pöhse Nahzies‘ zu verteidigen! Diese „nützlichen
    Idioten“ der Linken u.Grünen haben bei der AfD ja
    allerdeutlichst gezeigt daß sie auf Demokratie
    schei..n. Bei Leuten wie Beck, Pobereit, Schwesterwelle
    und Konsorten wäre DARMokratie wohl der passendere
    Ausdruck, denk ich mal!

  8. DEUTSCHLAND VON LEYEN, ÄH SINNEN!!!

    +++BUNDESWEHR PERVERS+++

    IST VON DER LEYEN(FLINTEN-USCHI) BISEXUELL???

    “”Ihre mögliche Berufung gilt im Ministerium trotz ihrer Fachkenntnis als problematisch, da die junge Beraterin eine fast freundschaftliche Beziehung zu von der Leyen unterhalten soll.””
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/verteidigungsministerium-von-der-leyen-holt-mckinsey-beraterin-a-971397.html

    DEMNÄCHST AUCH PÄDOSEX, SADO-MASO u. POLYGYNIE EINE BERUFLICHE QUALI FÜR BANKER, MANAGER UND POLITIKER?

    “”Diversity am Arbeitsplatz
    Karriere mit Homo-Faktor
    Viele Unternehmen entdecken schwule und lesbische Mitarbeiter für sich. Und auch Homos suchen gezielt nach Arbeitsplätzen, wo sie sich nicht verstecken müssen…

    Dabei spielt die sexuelle Identität auch im Job eine Rolle. Das haben viele Unternehmen erkannt. Deshalb beschäftigen sie sich im Rahmen des Diversity Management mit der sexuellen Orientierung ihrer Mitarbeiter.

    Die Commerzbank etwa unterstützt das schwul-lesbische Mitarbeiternetzwerk und organisiert für noch nicht geoutete Angestellte Workshops. Ähnliche Programme gibt es bei der Post, der Deutschen Bank, der Telekom und bei SAP…””
    http://www.taz.de/!96736/

  9. BvK (#9):

    Das passt doch in die LGBT-Buntesrepublik: Lesbisch, zwei Kinder und berät Ministerien.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/die-mckinsey-chefin-ueber-die-start-up-szene–berlin-hat-andere-kinderkrankheiten-,10809148,24889878.html

    Da will man gar nicht wissen, wer sich als Erzeuger herhalten ließ, und ob der vermutlich auch noch für die Kinder Unterhalt zahlen muss.
    Krank!
    LGBT-Leute sollten einfach akzeptieren, dass die Natur sie nicht als Eltern gemacht hat.

Kommentare sind deaktiviert.