Wegen Asylunterkünften: Pforzheimer Rentnerin soll nach 24 Jahren binnen drei Wochen ausziehen


 

 Bio-Deutsche sind den deutschen Politiker nichts wert. Bei deren Plan, Deutsche mit Ausländern auszutauschen, gehen Politiker und ihre Administratoten in den Stadt- und Gemeindverwaltungen buchstäblich über Leichen. Kommen Asylanten und gibts keinen Platz für diese, müssen alteingesessene Deutsche weg. So etwas kannte man bisher nur bei totalitären Regimes wie etwa Nordkorea, China oder der Sowjetunion. Wer Elend sucht, muss nicht nach Afrika blicken. Elend gibts es mittlerweile direkt vor unserer Haustür. Gemacht von Politikern, die für Immigranten über eine Billion  (1000 Milliarden) Euro ausgegeben haben. Aber kein Geld mehr haben für Straßenbau, Renten und Krankenversicherung für Biodeutsche. (MM)

***

Eutinger Tal: Rentnerin soll binnen drei Wochen ausziehen

Im Eutinger Tal, das als Asylantenwohnanlage ausgebaut wurde, sollen weitere Asylbewerber beherbergt werden. Gisela F. (Name geändert) wohnt seit 24 Jahren in einer Notunterkunft der Stadtbau in der Nähe der Firma Behr, wo sie einst nach ihrer Scheidung strandete.

Bis dahin hatte sie Fremdenzimmer vermietet. Den Kontakt zu ihren drei Kindern hat sie verloren, eine Tochter starb. Der zierlichen Frau mit den grauen Haaren versagt die Stimme unter Tränen, als sie den Brief datiert vom 6. Mai vom Amt hervorholt und auf den Küchentisch legt. Die 75-Jährige soll innerhalb von drei Wochen aus ihrer kleinen Wohnung mit Einzelofen umgesetzt werden, so heißt das im Beamtendeutsch.

Die ankommenden Asylanten sind ein Teil der Migranten, die an der Pforzheimer Bevölkerung insgesamt über 46 Prozent ausmachen. Die Verwaltung weiß fast nichts über diese Menschen, weder über ihre Bildung noch über ihre Arbeitsfähigkeit. Einzige Ausnahme: Beim Zuzug der mehr als 2000 Iraker erhob die Stadt zeitweise Daten und legte Hilfsprogramme für Eltern und Kinder auf.

Quelle (u.a.)


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments