Während (!) der Papstmesse vor der Geburtskirche Jesus‘ in Bethlehem provoziert palästinenscher Muezzin mit „Allahu akhbar“- Rufen




 

Ein Geschmacklosigkeit sondergleichen und ein Affront durch Muslime gegenüber allen Christen dieser Welt. Man darf sicher sicher, dass der Muezzin-Ruf von der Omar Moschee am Manger Platz in Bethlehem, der inmitten der Messe von Papst Franziskus vor der Geburtskirche erscholl, eine gezielte Demütigung des Islam gegen seinen Hauptfeind, die Christen, war. Dieser Muezzinruf an der Grabesstädte Jesus‘, der zentralen Identifikationsfigur des Christentum, ist in etwa so, als würden Christen inmitten Mekkas, unmittelbar vor der Kaaba, das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach singen. Würden sie nie tun. Die Provokation des Muezzins zeigt, dass der Islam bis heute einen Vernichtungskrieg gegen alle anderen Religionen führt. Denn Allahu akhbar, der Kampf- und Todesruf des Islam, ist das letzte, was Millionen von Moslems geschlachteten Hindus, Buddhisten, Zoroastiker, Juden Christen, und „Heiden“ vernommen haben, bevor man ihren Kopf vom Halse schnitt. Allahu akhbar heißt nämlich nicht, „Gott ist groß!“ (wie sämtliche unserer ahnungslosen Medien und deren islamophile Journaille berichten), sondern „Gott ist größer!“. Größer als die übrigen 364 koreischitischen Götter, die die pseudomonotheistische Religion Islam in ihrem Schlepptau hat (die Kaaba ist deren uralte Anbetungsstelle), größer als jeder nicht-islamische Gott, und im Fall des Muezzinrufs in Bethlehem zielte er direkt auf den Gott der Christen: „Allah ist größer als euer Gott!“

(MM. Für diejenigen, die es immer noch nicht wissen. Michael Mannheimer ist überzeugter Atheist, toleriert aber jede friedliche Religion)

***



EuropeNews • 27 Mai 2014

Allahu Akhbar während Papst Messe in Bethlehem

Die Christen waren einmal die Mehrheit in Bethlehem. Der Friedensprozess und die Macht der PLO haben die christliche Bevölkerung vertrieben, in dem Maße in dem sich die islamische Vorherrschaft im gesamten Nahen Osten ausgebreitet hat. Das Frontpage Magazine berichtet, dass die Christen Anfang des 20. Jahrhunderts 90 Prozent in Bethlehem ausmachten, bei einer Gesamtbevölkerung von 22.000. Heute ist sie zu zwei Dritteln muslimisch.

Im Jahr 1990 gab es noch 60% Christen, aber in den 1990er Jahren verloren die Christen ihre Mehrheit. Ab 2000 waren es nur noch 40% Christen in der Stadt und nach den neuesten Zahlen sind es nur noch 15% Christen und 1000 von ihnen, die jedes Jahr wegziehen.

Die Christen Bethlehems wurden zur Zielscheibe von Muslimen, als die Palästinenserbehörde unter Yassir Arafat die Macht in der Stadt übernahm. Seitdem sind die Christen Einschüchterungen ausgesetzt, sie werden geschlagen, ihr Land wird ihnen gestohlen, die Kirchen angezündet, sie bekommen keine Arbeit, sie werden gefoltert, entführt, und es gibt Zwangsehen und Erpressungen.

Was während des Papstbesuchs passierte sollte also niemanden überraschen. Der muslimische Ruf von der Omar Moschee am Manger Platz in Bethlehem unterbrach die Messe von Papst Franziskus vor der Geburtskirche.

Nach Angaben des Reporters Gal Berger beantworteten die Christen den Muezzinruf mit Pfeifen und Rufen und die Chormusik wurde lauter gestellt um ihn zu übertönen. Der Ruf „Allah ist größer“ wurde von den „Viva Il Papa“ Rufen der Christen gekontert.

 

 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

47 Kommentare

  1. Wem nützen Kriege im Allgemeinen und die zwischen Christen und Moslems im Besonderen?
    Wer schürt also Unfrieden in der Welt?

  2. Und ich schätze diesr Papst, hat dazu genau so ein Gesicht gemacht, wie auf dem Foto….. Ich kann echt nicht mehr!!!

  3. @KW

    Das war ja jetzt wohl eine rein rhetorische Frage…Nicht wahr?
    Aber an „die“ kommen wir im Augenblick nicht heran, aber eines Tage vielleicht doch…!

  4. „Wer schürt also Unfrieden in der Welt?“

    Die Frage lasse ich einmal offen.
    Der Islam benötigt keine Aufwiegler von außen.
    Er hat den Koran und seine Hass-Prediger,
    seine wahren Gläubigen and all die Schlauen,
    die ungläubig sind, jedoch ihren Profit in einem
    Terrorsystem sehen.

    Der Islam ist abhängig von Krieg, Hetze, der Existenz äußerer Feinde,Expansion,…
    er bezieht seine „Lebensenergie“ aus,Raub, Vertreibung, Verdrängung, Beute, „Schutzgeld“ etc.,
    seine „Werkzeuge“ sind Unterdrückung des Individuums, Unterdrückung von Information, Unterdrückung von Meinungen und deren Äußerung,
    Terror, Chaos, Lüge, „Dunkelheit“, Einschüchterung, Brutalität, Menschenverachtung, Zerstörung, Mord,……

  5. Der Islam ist abhängig von Krieg, Hetze, der Existenz äußerer Feinde, Expansion,…
    er bezieht seine “Lebensenergie” aus Raub, Vertreibung, Verdrängung, Beute, “Schutzgeld” etc.,

  6. Papst Franz reiste mit einem Rabbi aus Argentinien, mit dem er auch befreundet ist. Ebenfalls dabei hatte er einen Imam.

    „“Papst lädt Palästinenserpräsident Abbas und Israels Präsident Peres zu Friedenstreffen im Vatikan
    ANM.: BEIDER BÜROS HABEN ZUGESAGT

    +++Er wurde bei dem Besuch von dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und dem Staatspräsidenten Shimon Peres begleitet.

    +++Auf Bitte Netanjahus wich der Argentinier von seinem Besuchsprogramm ab und besichtigte auch ein Denkmal für israelische Terroropfer.

    Treffen mit Großmufti Hussein

    In einer kurzen Ansprache in Yad Vashem bezeichnete der Papst den Holocaust als eine „unermessliche Tragödie“.

    Der Pontifex warnte außerdem bei einem Treffen mit Mufti Mohamed Hussein vor religiös motivierter Gewalt. Der sunnitische Großmufti hatte sich vor gut zwei Jahren harsche Kritik Israels und der Europäischen Union zugezogen, als er einen religiösen Text zitierte, in dem zur Tötung von Juden aufgerufen wird.

    Der Großmufti wird vom jeweiligen Palästinenserpräsidenten ernannt. Er ist für alle heiligen muslimischen Stätten in Jerusalem einschließlich der Al-Aksa-Moschee auf dem auch Juden heiligen Tempelberg verantwortlich…““
    http://derstandard.at/2000001549528/PapstFranziskus-besuchte-heilige-Staetten-der-Juden-und-Muslime

    +++

    Papst Franz „“hatte Abbas umarmt und als Friedensfreund(Anm.: …aber nicht nur den!) bezeichnet. Er hatte sich von einem Flüchtlingsmädchen ein rot-weißes Palästinensertuch(Anm.: Wirklich oder lügt Zeit online?), eine Kefiah, schenken lassen und den ganzen Tag um den Hals getragen. Er hatte die Moschee auf dem Tempelberg besucht und eigenhändig seine Schuhe ausgezogen.““ (zeit.de)

    Suche noch Bilder zu der Kefiah, die Papst Franz bekommen haben soll, laut zeit.de, finde nur diesen Schal…, finde den schon genug:
    http://www.kath.ch/upload/pre/47461h600w800.jpg

    Nicht zu verwechseln mit dieser Stola
    (Papst Franziskus spricht in der Gethsemane-Kirche in Jerusalem.)
    http://images.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-05/papst-franziskus-israel/papst-franziskus-israel-540×304.jpg
    STOLA „“…aus dem gallischen(!) für Gewand; ursprüngliche Bezeichnung Orarium; im griechischen Ritus Orarion für den Diakon bzw. Epitrachelion für den Priester/Erzpriester – ist in den christlichen Kirchen bereits früh bezeugt.““ (WIKIPEDIA)

    INTERVIEW MIT PATER NIKODEMUS

    „“Pater Nikodemus von der Benediktiner-Abtei in Jerusalem wertet die Reise von Papst Franziskus als großen Erfolg – für die Annäherung der christlichen Kirchen und zwischen den Religionen. Auch für die Versöhnung von Israelis und Palästinensern habe er mehr erreicht, als zu hoffen war…““
    http://www.deutschlandradiokultur.de/naher-osten-papst-bewirkt-kleines-wunder.1008.de.html?dram:article_id=287429

    +++Das reicht jedoch den Moslems immernoch nicht. Moslem kriegen ihren Hals nie voll, bevor nicht die ganze Welt islamisiert ist. Und dann beschäftigen sie sich mit den weniger frommen, lauen Moslems oder störrischen Frauen und aufsässigen Kindern. Islam ist niemals Frieden!!!

    +++

    WAS WAR DER ANLASS FÜR DIE REISE DES PAPSTES INS HEILIGE LAND GEWESEN???

    Der Höhepunkt der Reise: das gemeinsame Gebet mit dem Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I.

    In seiner Katechese zur heutigen Generalaudienz konzentrierte sich Papst Franziskus auf die Hauptereignisse und Hauptanliegen seiner Apostolischen Reise ins Heilige Land (24. – 26. Mai 2014), „eines großen Geschenks“…

    +++Franziskus erinnerte daran, dass der Anlass für diese Reise das fünfzigste Jubiläum des historischen Treffens zwischen Papst Paul VI. und dem Patriarchen von Konstantinopel, Athenagoras, gewesen sei…

    +++Die jetzige Begegnung mit dem „geliebten Bruder in Christus“, Patriarch Bartholomaios I., und das gemeinsame Gebet am Heiligen Grab sei der Höhepunkt der Reise gewesen. Gerade in Anbetracht dieses gemeinsamen Gebets am Ort der Auferstehung Christi beklagte der Papst erneut die andauernden Spaltungen im Leib der Kirche: „Ich bitte um Vergebung für das, was wir getan haben, um diese Spaltung zu begünstigen“. Gleichzeitig betete Franziskus zum Heiligen Geist, „dass er uns helfe, die Wunden zu heilen, die wir den Brüdern zugefügt haben“…““
    http://www.kath.net/news/46165

  7. @ KW #1

    @ unwetter #3

    Wollen Sie den verbrecherischen Islam relativieren und neu auslegen???

    Wollen Sie die haßerfüllten kriegerischen Moslems entlasten und entschuldigen???

    Och, die armen Islamiten(Anhänger des Islams) können ja gar nichts für ihre Verbrechen! Nichtmoslems würden Moslems aufhetzen. Toll!

    Zu feige sind Sie auch noch, zu sagen wen Sie meinen! Wen meinen Sie denn?

  8. 500 Christen demonstrierten in Annaberg-Buchholz – 50 Linke störten
    „Christdemokraten für das Leben“ in Sachsen beklagt mangelnde Unterstützung durch EKD in Lebensrechtsfragen
    http://www.kath.net/news/46163

    +++

    DIE BÜCHSE DER PANDORA IST GEÖFFNET

    LAUNEN DER ELTERN BEFRIEDIGEN???

    Künstlich Pubertät bei Kindern blockieren für spätere Geschlechtsumwandlung?
    26. Mai 2014
    http://www.katholisches.info/2014/05/26/kuenstlich-pubertaet-bei-kindern-blockieren-fuer-spaetere-geschlechtsumwandlung/

    +++

    Die EU-Kommission hat die Forderung der europaweiten Bürgerinitiative «One of Us» nach einem Finanzierungsstopp für Embryonenforschung und Abtreibung zurückgewiesen – Die Petition hatte 1,72 Millionen Unterzeichner gefunden…
    http://www.kath.net/news/46173

  9. @kw

    In den ersten 10 Jahren als es Mohammed mit Reden versuchte konnte er ganze 150 Leute überzeugen.Als er mit Gewalt Anfing hatte er in 10 Jahren ganz Arabien erobert und kurz vor seinem Tod rief er noch zur Vertreibung aller Ungläubigen auf.Na wer ist wohl schuld?

  10. Ich frage mich öfter, ob Moslems erst durch diese
    sogenannte „Religion“ zu Dem geworden sind, wie
    man sie nunmal kennt – od.ob sie schon lange vorher
    schon so bestialisch waren u.den Islam deshalb als
    „Schutzschild“ für ihre animalischen Perversionen
    erfanden, mit einem „Gott“ u.“Propheten“ der eben
    genau diese prähistorisch gewachsenen Unmenschlichkeiten
    (die sie ohnehin nie loswerden wollten)“verlangt“!

    Das ganze erinnert an das Gleichnis mit dem Ei und
    der Henne (was war zuerst da?) – ich weiß!

  11. @ Kammerjäger 11

    Beides wird zutreffen!

    Beim einen ist das eine verstärkt die Ursache, beim anderen Moslem das andere!
    Je nachdem aus welcher Ecke ein Moslems kommt und wieviele Generationen seiner Sippe schon Inzucht betreiben und oder islamisch sind.

  12. @ biersauer

    Das ist doch lächerlich!
    Moslems finden immer was, um zu stänkern.

    Moslems haben den Auftrag Nichtmoslems zu missionieren, die ganze Welt zu islamisieren, ob es einen Tempelberg gibt oder nicht!

  13. @Bernhardine

    Also BITTE jetzt, höre auf damit, du weisst genau, dass wir, oder ich, dass damit NICHT gemeint haben!!

  14. Ich glaube nicht dass sich der sogenannte Papst dadurch wirklich gestoert fuehlte.
    Wahrscheinlich fand er es eher lustig.

    Denn wer in den Vatikan Callboys laesst und intern dieses ganze Schwulen Getue hat, muss sich nicht so sehr ueber die Teufelsrufe aergern.

    Das ist alles sowieso nur ganz grosse Show. Wie kann man sich anmassen Gottes-Vetreter auf Erden zu sein.
    Nur schon dies ist ein Suende sondergleichen! Und dann dieses Heilig sprechen von Toten..als ob das noch einen Einfluss hat wenn da ein Knabenkuesser jemand hier auf Erden heilig sprechen will.
    Auch der Papst und der Vatikan sind Helfer der NWO und nichts anderes.

  15. Türke, vermutl. Importbräutigam aus dem hintersten Anatolien, folterte seine Frau, die wohl in Deutschland aufgewachsen ist, 7 Stunden lang…
    Vor Gericht stellte er alles als Spaß hin…

    Türkischer Folterer im Ehre-Wahn

    Nachrichten Wiesbaden 26.05.2014

    Wiesbaden:
    “”Ehefrau in Folie eingewickelt und misshandelt – Gericht verurteilt Ayhan I. zu fünf Jahren Haft…”“
    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-ehefrau-in-folie-eingewickelt-und-misshandelt-gericht-verurteilt-ayhan-i-zu-fuenf-jahren-haft_14173361.htm

    Nicht, daß ich für Todesstrafe wäre…

    In manchen Bundesländern der USA gibt es noch richtig hohe Strafen: 35 Jahre aufwärts, da können es dann schon mal 350 Jahre werden.

    Doch auch der weltfremde Mitleidsgeist hat sich in einigen Gegenden der USA durchgesetzt, einmal wurde ein negrider Frauenmörder nach 11 Jahren freigelassen und natürlich mordete er weiter.
    (Aus VOX-TV, Medical Detectives)

  16. Der Folterer seiner Ehefrau heißt mit Vornamen AYHAN

    Bedeutung:

    türk.: ay = Mond, han = Führer

    Führer/Herrscher des Mondes
    Herrscher der Himmel
    Führer und Sohn der Oghusen (türk. Stamm)
    Der Mondprinz
    (vorname.com)

    Paßt zum Mondgott Allah aus der Kaaba und der Türkenflagge!

  17. @ Bernhard von Klärwo
    Wenn 2 sich streiten, freut sich der Dritte. Und der Dritte hat eine ähnlich gelagerte aggressive Religion. Mal nachdenken. Die Musels machen nach.
    Siehe Schächturteil, Moscheenbau, Beschneidung…
    Gleichheitsgrundsatz…

  18. Der Vergleich mit dem Muezzin-Ruf und dem Weihnachtsoratorium hinkt aber gewaltig. Das Bach-Werk ist ein Ausdruck von Frieden und Freude („Jauchzet, frohlocket!“), das „Allahu Akbar!“ hingegen ein martialischer Kriegsruf. Auch musikalisch/klanglich passt der Vergleich nicht: Das eine ist musikalischer Wohlklang in Perfektion, das andere dagegen ein dissonantes Gekrächze.

    MM: Ja, er hinkt. Aber ich habe nichts Passenderes gefunden, da mir ein Kriegsruf der Christen nicht bekannt ist.

  19. Der Papst Franziskus will den ChristIslam ,was das immer auch bedeuten mag !
    Papst Franziskus ist ein Verräter der Christenheit und SEINE Schäfchen lässt er ins offene Messer der schon mit Speichel am Mund laufenden Moslems . Ja die freuen sich schon auf das Gemetzel ,die sind nämlich schon vorbereitet und warten nur noch auf den Startschuss !
    Papst Franziskus wird der letzte Papst in der Geschichte sein ,so war uns Gott helfe !
    Wer Moslems die Füsse wäscht und sie küsst , kann nicht ganz dicht sein . Der Papst weiß ganz genau wie der Hass gegen Christen ,Juden und Buddisten in Moscheen gehetzt wird . “ Tötet alle Ungläubigen “ ,gel ?

  20. Bei seinem Abstecher auf den Felsendom zog der Papst seine Schuhe aus, wie es der Islam verlangt, und betrachtete die Stelle, an der nach moslemischem Glauben der Prophet Mohammed gen Himmel gefahren ist. In der Al-Aksa-Moschee wurde er vom Großmufti Jerusalems, Mohammed Hussein, begleitet.

    Franziskus betonte, dass die drei monotheistischen Religionen in Abraham denselben Patriarchen hätten. ER BEZEICHNETE DIE MOSLEMISCHEN GEISTLICHEN ALS BRUDER und machte gleichsam klar, dass niemand den Namen Gottes für Gewalt missbrauchen dürfe.
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19251
    ——

    Realitätsverweigerung und der Islam
    http://www.youtube.com/watch?v=-i4MSxppct4
    ——-

    Islam die „wahre“ Religion: Mord, „Märtyrertod“, Hass und Kleinkind

    Die Wahrheit über die vermeitlichen Schüsse auf islamische Kinder – sie werden zu Attentätern erzogen…

    Diese Video-Aufnahmen stammen aus offiziellen palästinensischen und jordanischen Fernsehsendungen. Sie dokumentieren eindrücklich was westliche Medien meist verschweigen:

    – Die systematsche Aufhetzung der Palästinenser zum Jihad gegen Israel.

    – Die antisemitische Propaganda der islamischen Geistlichen die jede Friedensbereitschaft im Keim erstickt.

    – Die skrupellose Gehirnwäsche, durch die schon kleine Kinder zu Selbstmord-Attentäter erzogen werden.

    – Den Anspruch Arafats nicht nur auf die umstrittenen Gebiete, sondern auf das ganze Staatsgebiet Israels.

    – Den unterschied zwischen dem, was Arafat auf arabisch sagt und dem, was für westliche Medien bestimmt ist.

  21. Es sind halt kranke Affen . Menschen mit Gefühl sind das nicht . Schrecklich . Einfach nur schrecklich und ekelhaft . Arafat , der „Friedensnobelpreisträger“ . Da soll noch einer durchblicken .

  22. Lieber Sascha
    Gott möge diesen Papst Franziskus bestrafen !

    Wie die Lemminge laufen die Schäfchen ihm hinterher .

  23. DIE GEFAHREN DES WEICHEN ATHEISMUS

    (…)

    “”Kitcher ist Professor für Philosophie an der Columbia Universität in New York. Er bezeichnet sich selbst als Vertreter eines „weichen Atheismus“, der sich von der polemischen Variante eines Richard Dawkins oder Christopher Hitchens dadurch unterscheide, dass er der Religion eine nützliche Rolle in der Gesellschaft zubilligt.

    (…)

    dass Kitcher alles Religiöse dem Bereich des Irrationalen zuordne. Im Verlauf des Interviews vergleiche er religiöse Erfahrungen mehrmals mit den Erfahrungen von Menschen die unter einer Psychose litten. An diesem Punkt werde die Gefahr von Kitchers Ansatz deutlich. Eine Gesellschaft die von „weichen Atheisten“ dominiert werde würde die Religion zunächst tolerieren, sie aber bald marginalisieren und religiöse Menschen im Extremfall sogar in psychiatrische Anstalten einliefern. Wem das paranoid erscheine, der möge sich daran erinnern, dass dies tatsächlich mit Regimekritikern in der Sowjetunion geschehen sei, erinnert Barron.

    In dem Interview mit der New York Times sagte Kitcher, er sei als Gegner der Religionen vielleicht noch heimtückischer als Daniel Dennet und Richard Dawkins. Diese würden bestimmte Formen von Religion einfach ignorieren, nämlich jene, die sich primär um soziale Gerechtigkeit und andere irdische Dinge annehmen würden. Er hingegen wolle auch diese Religionen schrittweise verschwinden sehen.”“
    http://www.kath.net/news/46091

  24. @ KW #21

    Ihr Antijudaismus ist widerlich, widerlich, widerlich!

    Noch nie, außer zur Zeit Paulus´ und davor, sind Juden über andere mit dem Schwert hergefallen, z.B. zwecks Zwangsmission o.ä. wie der Islam.

    Juden verlangen von keinem zum Judentum zu konvertieren, Konversion ist eh nur arg eingeschränkt möglich. Wer vom Judentum abfällt wird nicht getötet. Juden gibt es keine 15 Mio. auf der Welt und sie sind glänzende Erfinder und Wissenschaftler. Die meisten Juden leben säkular, viele halten sich nicht an koscheres Essen, die Beschneidung und den Sabbat. Juden verlangen von uns keine jüdischen Feiertage und machen uns unser Schweinefleisch nicht madig. Unter Juden gab/gibt es zudem großartige Musiker und Maler.

    Moslems gibt es dagegen 1,6 Mrd., rammeln und vermehren sich wie die Karnickel, missionieren auf Teufel komm´ ´raus, ggf. mit Schwert und Militär, haben noch nie was erfunden, nicht mal die Null und werden zunehmend islamfrommer, gönnen uns kein nichtislamisches Essen, sondern alle sollen Halalfraß(in Mensen, Kantinen) verzehren, unsere Frauen sollen sich verhüllen und sie propagieren Bilderverbot.

    Ob jetzt keine 15 Mio. fleißige Juden schächten, Gräber auf Ewig und Beschneiden wollen oder ob 1,6 Mrd. faule Moslems dies beanspruchen ist ein himmelweiter Unterschied.

    Ich habe es satt, satt, satt, daß solche Typen wie Sie, KW, den barbarischen Islam ständig relativieren, indem sie sagen, aber jene oder die Juden seien auch schlimm!!!

    Und zu feige sind Sie auch noch, um zu sagen wen Sie meinen, nämlich die Juden. Das ist Hinterlist, denn Sie schreiben so, daß es jeder weiß, gegen wen Sie hetzen.

    Die Hetzerei gegen Juden und auch Christen, insbesondere Katholiken, besonders durch den evangelikalen Buchgläubigen „Sascha“, hier im Kommentarbereich bei MM, hat die letzten Wochen enorm zugenommen und anständige Kommentatoren längst vertrieben.

    MM: Danke für den Hinweis. Ich werde dies beobachten und bei Bedarf einschreiten. Generell gilt hier jedoch: JEDE Religion darf (mit valider Begründung) kritisiert werden. Dennoch bitte ich zu beachten, dass dies ein islamkritischer Blog ist. Über Christentum und Judentum wurde bereits alles gesagt bzw. geschrieben, was es zu sagen gibt(vgl. Karlheinz Deschner etwa)

  25. @ Anita #28

    @ Sascha

    Aus welchem Loch sind Sie denn gekrochen?

    Ich bin auch kein Fan von Papst Franz, aber um Strafe für ihn beten, das würde mir nicht einfallen, Sie verheuchelte Christin!

    Wer spaltet denn hier die Christenheit zur Freude des Islams??? Das sind Sie und Sascha!!! Sie schütten ihre Saukübel über die Kath. Kirche und Katholiken!

    Sie werfen dem Papst zuviel Schleimen mit dem Islam vor und Sie beide hetzen gegen kath. Christen, was ebenso dem Islam dient. Sind Sie also besser, als der, den Sie kritisieren??? Katholikenhaß ist Katholikenhaß, ob er von evangelikalen Buchgläubigen, Atheisten/Kommunisten oder Moslems kommt!

  26. Anita
    Donnerstag, 29. Mai 2014 12:37 Komm.28
    Eine Welt-Kirche

    Liebe Anita, leider es ist so.
    ————–

    Komm.27 Gott möge diesen Papst Franziskus bestrafen !

    Um die Bestrafung der Menschen bete ich nicht.

    2. Korinther 5,10 Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder das empfängt, was er durch den Leib gewirkt hat, es sei gut oder böse.
    http://www.way2god.org/de/bibel/2_korinther/5/10/?hl=1#hl
    —————–

    Ich kann immer noch nicht glauben, dass der Papst Abbas einen „Mann des Friedens“ nannte

    Ja, der Papst hat tatsächlich zu Mahmud Abbas gesagt: „Herr Präsident, Sie sind als Mann des Friedens und Friedensstifter bekannt.“

    http://heplev.wordpress.com/2014/05/28/ich-kann-immer-noch-nicht-glauben-dass-der-papst-abbas-einen-mann-des-friedens-nannte/
    —–

    Die Bibel über die Katholische Kirche (Die Frau und das Tier – Babylon)

  27. Und schon wieder eine Seite voller subtiler Diskriminierung und das von Menschen, die die Toleranz doch so anhimmeln ? Fragwürdig. Zudem frage ich mich warum auf dieser Seite kein einziger Beitrag von jemandem zu finden ist, über dessen Meinung, Religion etc. hier gelästert wird. Unbegründete und nicht hinterlegt Vorwürfe, Stereotypen und falsch rechechierte Informationen – Dinge die hier auf dieser Seite nur zu finden sind. Ich finde es extrem amüsant wie man über diesen Muezzin redet, aufgrund, wie sie sagen, dieser Freveltat. Und dennoch informiert man sich nicht ob dieser nicht andere Beweggründe hatte (wie z.B.: dem Eintreten einer Gebetszeit); Nein! Sie beschreiben diese Tat als „Geschmacklosigkeit“. Genau solche fehlgeleiteten Personen wie Sie und Ihre Gefolgschaft sind der Grund warum es Vorurteile beider Seiten gibt und Sie sind ein Beweis, dass auch der Christentum nicht den Dialog sucht und hier in unauffäligen Foren ihr Unwesen betreiben. Ich verachte Sie zutiefst und zugleich lache ich über Sie.

    MM: Wer so herumjammert, bei dem kann es sich nur um einen Moslem handeln. Sie wollen anhand dieses einen Artikels herausgefunden haben, dass auf meinem Blog kein einziger Moslemartikel publiziert wurde, dass hier über den Islam „gelästert“, gegen ihn „unbegründete und nicht hinterlegte Vorwürfe, Stereotypen und falsch rechechierte Informationen“ vorgebracht werden und dass dieser Blog also ein Beweis dafür ist, dass auch das Christentum keinen Dialog sucht?

    Du meine Güte, was sind Sie doch arrogant, scheinwissend und über alle Maße von sich eingenommen. Haben Sie die übrigen 2.000 Artikel dieses Blogs gelesen? Natürlich nicht. Haben sie die wissenschaftlich begründeten Artikel dazu gelesen, warum der Islam die Religion ist, die ihren Gläubigen das Töten lehrt? Und damit im Vergleich zu allen anderen religiiösen und nichtreligiösen Ideologien die Abstand meisten Menschen ermordet hat? Und zwar stets im Namen Allah? 300 Millionen Tote durch die Hände fanatischer Moslems sind Ihnen immer noch nicht genug? Mit Verlaub Herr Badar aus Berlin: Sie kennen wie die meisten Moslems ihre Religion nicht und sind in diesem freien Land immer noch nicht angekommen. Denn hier herrscht Meinungsfreiheit. Die schließt aauch das Recht zur Religionskritik ein. Gegenüber jeder Religion. Auch und besonders gegen die Religion des Hasses gegenüber „Ungläubigen“, des Tötens dieser und der Religion, die die Weltherrschaft anstrebt. Wenn Ihnen diese Kritik nicht passt, steht es Ihnen frei, wieder nach Hause in Ihre Türkei zu gehen. Dort warten gleich zwei Despoten auf Sie: Der Islam und der Erdogan.

  28. BvK
    @Aus welchem Loch sind Sie denn gekrochen ?

    Unter der Gürtellinie

    Jeder hat seine eigene Meinung ,oder ?
    Ich habe die Kirche kennen gelernt und die waren nicht erfreulich .
    Ich bin Katholisch und muss nicht alles hinnehmen ,was die Kirche tut .
    Deshalb bin ich aus der Kirche ausgetreten ,als Protest . Und das muss jeder selber entscheiden .
    Der Islam ist unser aller Feind ,der Papst aber will einen ChristIslam und nun ?
    Scheinbar können sie nur beleidigen ,wenn ihnen was nicht passt .
    Ich habe auch ihre Meinungen akzeptiert und in vielem sind wir einer Meinung ,schade .
    Es ist mir scheiss egal ,ob sie mich als verheuchlte Christin betiteln .
    Aber aus welchen Loch wir gekrochen sind ,das geht garnicht .

    Ich halte nicht die andere Wange hin !

  29. Eine Fixe Idee im Kopf, ein Glaube an die Ewige Seeligkeit oder an eine ewige katholische Kirche.
    Das gibt sich – längst dann, wenn die letzten Gehirnzellen von den Würmern gefressen sind u8nd diese Würmer wiederum von Maulürfen!
    Eswerden Zeiten kommen, wo nichtmals mehr die Erinnerung an all diesen Schwindel existiert.

  30. @ Anita, @ MM

    Kirchenkritik muß sein, ich kritisiere selbst die Kath. Kirche laufend. Aber Gott um Strafe für Papst Franz zu bitten, ist schon grenzwertig. Das tun Moslems gewiß auch. Ihr Freund „Sascha“ ist ebenfalls sehr mit dem Islam konform: Buchglauben, Bilderverbot, Papst sei der Teufel, Abschaffung der Priester, Beten daheim – was braucht es da Kirchen, könnte man doch gleich in Moscheen umwandeln, gell! Und spalten, Christen gegeneinander ausspielen. Genau wie es Moslems tun!

    SIE HABEN EINES NICHT BEGRIFFEN:
    Wenn Angriffe von Außen kommen, dann müssen wir Deutsche uns sogar vor Kanzler Merkel und Bundeskönig Gauck stellen. Und nicht noch schadenfroh grinsen.

    +++

    @ ALLE

    PRÄDIKANT GAUCK HETZT KATHOLIKEN GEGEN DEN PAPST AUF

    Artikel vom 29. Mai 2014
    Katholikentag: Gauck ruft katholische Laien zum Einmischen in ihrer Kirche auf

    „“Papst Franziskus brauche „die starke Stimme seines Gottesvolkes“, meinte Gauck. Es gehe darum, ob die Kirche der Lehre der früheren Päpste weiter folgen will oder ein neues Konzil einberufen wird, das den Weg in die Zukunft „auch im Dialog mit der Moderne“ aufzeigen soll. Auf die Frage zum Wirken von Franziskus und die Erwartungen an den Pontifex sagte das Staatsoberhaupt, das müsse man abwarten. „Auch herzliche und gefühlsbetonte Menschen könnten sehr konservativ sein (…) und Veränderung eher bremsen als befördern.“…““

    KÖNIG GAUCK MAG SEIN VOLK NICHT

    Gauck rief bei dem Kirchentreffen die Menschen auch zu mehr gesellschaftlichem Engagement auf. „Was mich am meisten besorgt, ist eine grassierende Gleichgültigkeit“, sagte er und wir seien zu satt.

    Gauck redet uns ein schlechtes Gewissen ein, denn Zehntausende neue Syrer sollen kommen…
    http://www.idowa.de/home/artikel/2014/05/29/gauck-ruft-katholische-laien-zum-einmischen-in-ihrer-kirche-auf.html

    29.05.14 | 21:00 Uhr

    Deutschland wird nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier
    weitere 10’000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Damit wird Deutschland insgesamt 30’000 syrischen Flüchtlingen Aufenthalt bieten.
    http://www.hna.de/nachrichten/politik/steinmeier-deutschland-nimmt-10000-weitere-syrien-fluechtlinge-zr-3595926.html
    WIEVIELE MOSLEMISCHE SYRER SIND DENN IN LETZTER ZEIT EINGEFLOGEN WORDEN, OHNE, DASS WIR DIES ERFUHREN???
    Hieß es bislang nicht, zu 5000 kämen weitere 5000 dazu???

    Daß Gott den ev. Pastor Gauck strafen möge, darum habe ich noch nie gebetet, nicht mit Namensnennung oder irgendeinen Hinweis auf ihn. Wie käme ich, selber ein Sünder, denn dazu?

  31. Ich grinse nicht schadenfroh .
    Sondern ich glaube an die Zehn Gebote ,mehr nicht .

    Sollen Pädos nicht bestraft werden ? Sollen Vaterlandsverräter nicht bestraft werden ?
    Sollen Mörder nicht bestraft werden ?
    Soll auch der Papst der seine Schäfchen in den Abgrund zieht durch die Anbiederung am Islam nicht bestraft werden ,er ist doch auch nur ein Mensch ? Oder ist der Papst Gott?
    Der Liebe Gott wirds schon richten
    Wie komme ich dazu im Namen Gottes richten zulassen ? Das ist es doch was sie so aufregt ?
    Ich habe kein Recht dazu ,gel ?
    Sie haben recht ,denn ich bin ein Untertan .
    Auch wenn es heisst „Gott ist in Dir „

  32. @ Anita

    Wo habe ich jemals um Straffreiheit für Pädophile und andere Kriminelle gebeten???

    Bitten Sie den wenigstens um gerechte Strafe für Ihre Sünden oder sind Sie eine Heilige?

    Also 10 Gebote und mehr nicht? Bißchen dünn, um sich noch Christ zu nennen. Wollen Sie das ganze NT verwerfen?

  33. Heute 30. Mai 2014, D-Day in der Hagia Sophia zu Istanbul??? Auch diese Kirche, seit Atatürk einträgliches Museum, soll wieder Moschee werden.

    TÜRKEI: HAIGIA SOPHIA WIRD ERSTMALS WIEDER FÜR ISLAMISCHE FREITAGSGEBETE GEÖFFNET

    Am 30. Mai 2014 soll die Hagia Sophia erstmals wieder für das islamische Freitagsgebet geöffnet werden. Es wäre ein symbolträchtiger Tag, fast genau 561 Jahre nach der Eroberung der Stadt und der Erstürmung der Kathedrale. Tausende von Christen hatten sich 1453 vor den Angreifen in die Kathedrale geflüchtet. Als die türkischen Krieger in die Kirche eindrangen, töteten sie viele der Christen, viele andere wurden versklavt…

    Wie türkische Medien am Donnerstag meldeten, rief die islamistische Organisation „Anadolu Genclik Dernegi“ ihre Anhänger auf, sich an diesem Samstag zum Gebet in dem Istanbuler Wahrzeichen zu versammeln…
    http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/news/page_news.php?id=33765

    Erdogan will am 30. Mai zum islamischen Freitagsgebet in die Hagia Sophia – Festakt mit Staatsgästen?
    28. Februar 2014
    http://www.katholisches.info/2014/02/28/erdogan-will-am-30-mai-zum-islamischen-freitagsgebet-in-die-hagia-sophia-festakt-mit-staatsgaesten/

    „“Bestrebungen, aus einem der Wahrzeichen Istanbuls eine Moschee zu machen, gibt es immer wieder. Jetzt startet ein erneuter Versuch, die weltbekannte Hagia Sophia in ein Gotteshaus zu verwandeln. Das Museum soll herhalten, weil es andernorts zu Überfüllungen kommt.

    Der Chef-Kleriker der historischen Sultanahmet Moschee in Istanbul fordert die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee. Öffentlich zur Sprache kam sein Wunsch während der Eid-Gebete am 15. Oktober. Die ganz pragmatische Intention: Sein eigenes Gotteshaus leide unter Überfüllung.““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/10/491751/wegen-ueberfuellter-moscheen-nutzungsaenderung-fuer-hagia-sophia-gefordert/

    Bleibt alles beim Alten oder im Schwebezustand?

    „“…hohen Einnahmen, die das weltberühmte Museum mit über drei Millionen Besuchern pro Jahr dem türkischen Staat bringt““
    http://kirchenleitung-unterwegs.ekvw.de/2014/04/29/ein-geruest-in-der-hagia-sophia/

  34. Besorgte Christen

    29. Mai 2014 20:46; Akt: 29.05.2014 20:46 Print
    Briten wollen ehemalige Muslime schützen
    Muslime, die zum Christentum konvertieren, haben es in Grossbritannien nicht leicht. Nun sucht eine christliche Organisation sichere Häuser, um die Familien zu schützen…
    http://www.20min.ch/panorama/news/story/26916816

  35. @Badar, Beweggründe für jegliche Religioten gibt es keine! Religion ist Betrug an Schwachsinnigen.
    All dieser Betrug entstammt diesem so genannten(selbsternannten) Heiligeh Land, wo auch dieeses so genannte „Auserwählte Volk“ zuhause ist. Religion ist vorzugsweise eine arge Belästigung für nicht Interessierte und wird mit just am end betrieben – Eine Infamie!

  36. FRAGE AN: @Wahr-Sager und @Biersauer

    Viele führende Persönlichkeiten der Welt sind begeistert von einer Idee – sind es alles ZIONISTEN ? (Adolf Hitler, George Bush, Angela Merkel, Präsident Obama, Tony Blair und der Papst)

    Die Bush-Familie unterstütze Hitler!
    http://www.youtube.com/watch?v=5IK7sFQvTxA
    ——-

    NWO Agenda 2012 | Die Welt vereinigt sich!

    Was haben Adolf Hitler, George Bush, Angela Merkel, Präsident Obama, Tony Blair und der Papst gemeinsam? Sie arbeiten alle für die Weltregierung der Neuen Weltordnung.

  37. Ja Sascha ,aber die europäischen Armeen könnten den NWOler den Stöpsler rausziehen ,in dem sie die Verräter in der Politik und Wirtschaft entmachten . Aber leider leider gehören sie scheinbar zur NWO .
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis das letzte Licht in Europa ausgeht !
    Auch die amerikanische Armee könnte es verhindern ,wenn sie nicht so Obrigkeitshörig wäre.
    http://www.wahrheitsbewegung.com

    2014 will Obama uns die NEUE WELTORDNUNG ERKLÄREN !

    Wir alle werden von Obama als Kleingeistige betitelt

Kommentare sind deaktiviert.