Asyl. Das missbrauchte Recht.




http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/07/Lampedusa5.jpg

Oben: Flüchtlinge auf Lampedusa: Asyl ist ein Geschäft

Es gibt ein Recht auf Auswanderung. Aber es gibt kein Menschenrecht auf Einwanderung. Unsere Immigrationsmafia tut jedoch genau so, als ob es dieses Recht gäbe. Dabei missbraucht sie – bestehend aus linken Parteien, Gewerkschaften, ProAsyl-Verbänden u.dgl. – in schamloser Weise angebliche humanitäre Aspekte, um ganz andere Ziele zu verfolgen. Ein Ziel ist, sich an der Massenimmigration finanziell zu bereichern. Denn jeder Einwanderer bringt den Sozialverbänden Geld. Viel Geld. Denn die Einwanderung ist längst zu einerm Milliardengeschäft geworden. Ein anderes Ziel ist: Über Masseneinwanderung die Umvolkung Deutschlands voranzutreiben, bis vom deutschen Volk nicht mehr viel übriggeblieben ist. Wer dies immer noch bezweifelt oder als „spinnerte Verschwörungstheorie“ abtut, hat entweder keine Ahnung von diesem Thema – oder ist Teil der Politik, die Deutschland vernichten will. Die Beweise dazu sind überwältigend (MM)

***

 Von Michael Paulwitz

Das mißbrauchte Recht

Asyl ist ein Geschäft. Ein florierendes Geschäft, wie die rasant steigenden Asylbewerberzahlen nahelegen, die der Bundesinnenminister Monat für Monat und Jahr für Jahr vorlegt und dabei schulterzuckend die lächerlich geringen Anerkennungsquoten mitteilt. Zu viele verdienen in diesem Geschäft zu gut, als daß sie einfach damit aufhören könnten.

Das meint keineswegs in erster Linie die organisierten Menschenhändler, die Glücksucher aus aller Welt für teures Geld ins gelobte Land schleppen und schleusen. Und auch nicht die Heerscharen derer, die sich als politisch oder sonstwie Verfolgte ausgeben, um auf Kosten der müden und schafsgeduldigen sozialstaatlichen Solidargemeinschaften des alten Europa besser zu leben, als es ihnen zu Hause je möglich wäre.

Das humanitäre Pathos ist Werbeargument

Hauptprofiteure sind vielmehr eine gutorganisierte Asyl- und Einwanderungslobby und der ihr verbundene Zweig der Sozialindustrie, die im Asyl-Geschäft Existenzrechtfertigung und lukrative Einnahmequelle zugleich gefunden haben. Um Schutz und Fürsorge für die Verfolgten, Erniedrigten und Beleidigten dieser Welt geht es für die professionellen Akteure im Asyl-Geschäft am wenigsten.

Das humanitäre Pathos ist Werbeargument, um Gutgläubige zu mobilisieren, und Waffe, um Fakten ignorieren und jede Gegenposition schon im Ansatz moralisch diskreditieren zu können – kurz, alles aus dem Weg zu räumen, was der Erhaltung der Geschäftsgrundlage und der Ausweitung des Geschäftsmodells hinderlich ist.

Solidaritätsdemonstration für die Hamburger „Lampedusa-Flüchtlinge“

Denn das Geschäft mit Asyl, Einwanderung und Integration hat ein dichtes Geflecht von Institutionen und Strukturen hervorgebracht, das einen steten Zustrom neuer „Klienten“ braucht, um bestehen und weiterwachsen zu können. Asylanwälte und Sozialpädagogen, Betreuer und Kursanbieter, Dolmetscher und Funktionäre kirchlicher, halbstaatlicher oder staatlich gesponserter „Hilfsorganisationen“ und Vereine – sie alle benötigen laufend neue Asylbewerber und Integrations-Problemfälle, um Geld und Ressourcen für ihre Tätigkeit beanspruchen zu können, und haben tendenziell wenig Interesse daran, daß sich am Status ihrer Schützlinge etwas ändert.



Verläßliche Schützenhilfe von Großkonzernen

Um das zu erreichen, kann die Asyl- und Einwanderungslobby inzwischen nicht nur beträchtliche mediale und institutionelle Macht aufbieten, sondern sich auch auf verläßliche Schützenhilfe von Großkonzernen, Wirtschafts-Interessenverbänden und der beiden treu ergebenen EU verlassen. Sozial-industrie, Wirtschaft und Eurokratie verbindet ein gemeinsames Ziel: Die Grenzen öffnen für die globalen Wanderungsströme, damit der Nachschub an Betreuungsfällen, Konsumenten und Billigarbeitskräften nicht ausgeht.

Das in Deutschland und Europa formal restriktive Asylrecht ist aus dieser Sichtweise ein Ärgernis, das jetzt endlich beseitigt werden soll. Seit vor zwanzig Jahren unter dem Eindruck der Exzesse der frühen Neunziger der „Asylkompromiß“ zustande kam, wird es aus verschiedenen Richtungen, die sich wechselseitig munitionieren, in die Zange genommen und durchlöchert: vedial-propagandistisch durch Asyllobby und Sozialindustrie, auf europäischer Ebene durch unablässige Vorstöße zur erleichterten Arbeitsaufnahme und vollen Gleichstellung von Asylbewerbern im Bezug von Sozialleistungen, die ganz im Sinne der Wirtschaftslobby aus „Flüchtlingen“ gewöhnliche Arbeitsmarkt-Einwanderer machen sollen.

Ein kombiniertes Sperrfeuer gegen den Rechtsstaat

Dieses kombinierte Sperrfeuer wiederum bleibt nicht ohne Wirkung auf die politisch-juristische Ebene, auf der Antreiber und Mitläufer der Asyl- und Einwanderungslobby in Parlamenten, Regierungen, Verwaltungen und Gerichtssälen munter Stein um Stein aus dem ohnehin morschen Regelwerk brechen.

Da werden offene Rechtsbrüche wie „Kirchenasyl“ oder wilde Kundgebungen und Besetzungen im öffentlichen Raum tatenlos hingenommen und nachträglich legalisiert. Da werden von Landesregierungen „Wintererlasse“ herausgegeben, die nichts anderes sind als eine Einladung an südosteuropäische Zigeuner, auch ohne jeden Asylgrund auf Kosten des Steuerzahlers ein paar Monate gut versorgt im Warmen zu verbringen.

Seit 2005 gibt es in allen Bundesländern „Härtefallkommissionen“, in denen Funktionäre der Sozialindustrie mit offiziellen Weihen ausgestattet geltendes Aufenthaltsrecht aushebeln dürfen. Verwaltungsgerichte verhindern rechtlich zwingend gebotene Abschiebungen in sichere Drittstaaten unter absurder Überdehnung einzelner Rechtsgrundsätze. Und selbst das Bundesverfassungsgericht hat kürzlich die drastische Anhebung der Zahlungen an Asylbewerber erzwungen und damit den jüngsten Ansturm von Pseudo-Asylanten aus dem Balkanraum maßgeblich ausgelöst.

Überforderung der schrumpfenden Mittelschicht

Das zerstört nicht nur den Rechtsstaat, es überfordert auch die schrumpfende Mittelschicht, die für beides bezahlen muß – für die Asyl-Lobby und für die von ihr mißbrauchten Asylbewerber. Wer dagegen aufbegehrt, muß sich von einer Einheitsfront bis hinauf zum Bundespräsidenten und seiner migrationshintergründigen Redenschreiberin moralisierend zusammenstauchen lassen.

Die sachliche Debatte darüber, wie das Asylrecht auf seinen Wesenskern zurückgeführt werden kann, den Schutz der nur wenige Prozent aller Asylbewerber ausmachenden tatsächlich Verfolgten nämlich, kann man mit solcher Repression dennoch nicht auf Dauer unterbinden. Dazu ist der Widerspruch zwischen der vorgestanzten offiziellen Phraseologie und der Lebenswirklichkeit der Bürger zu offensichtlich.

Quelle:
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5b263d51259.0.html

Deutschland,   27.01.2013

PS: Die derzeitige europäische Regelung, wonach ein Flüchtling in dem EU-Land sein Asylverfahren durchlaufen muss, dessen Boden er zuerst betreten hat, wird zunehmend unterwandert. Immer mehr Asylbewerber kommen aus EU-Randstaaten nach Deutschland. Dieses kleine Land nimmt mitterweile weltweit nach den riesigen USA die meisten Immigranten auf. Und wird dennoch von seinem Präsdienten gauck gescholten, nicht genügend fremdenfreundlich zu sein. (MM)




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

33 Kommentare

  1. Hallo,

    Was soll das angeblich strenge Asylrecht, wenn mehr als 131 000 abgelehnte Asylbewerber immer noch in Deutschland sind.

    Die Befürworter offener Grenzen sollten sich ganz ernsthaft fragen: wie viele dürfen denn in das Land? Alle die wollen, werden einige sagen.

    Doch man muss dann nachhaken: Konkret wie viele? 8 Millionen, 20 Millionen? Und was ist mit den anderen Millionen, wie werden die ausgewählt?

    Die Antworten der Befürworten werden ganz schwammig und unkonkret oder versiegen.

    Gruß

  2. Wir werden ausgetauscht ,Wir Deutsche und Alle Europäer !!!!!!!
    Asyl-Missbrauch und Verschwendung unserer sauerverdienten Steuergelder und sauerverdienten Renten !!!!!!!!!

    http://www.wahrheitsbewegung.net

    Steuerverschwendungen als Strafbestand -Politiker in die Haftung nehmen !!!!!!!!
    https://www.openpetition.de/petition/kommentare/steuerverschwendungen-als-strafbestand-politiker-in-die-haftung-nehmen

    Strafermittlungen gegen Angela Merkel starten !

    https://www.openpetition.de/petition/online/strafermittlungen-gegen-angela-merkel-starten

  3. Mit Petitionen kommt man gegen das Thema nicht an.

    Deutsche Bürger sind äußerst zwiegespalten, was das Thema angeht:
    Einerseits hat man ihnen lebenslang eingehämmmert, dass Deutschland ewig Schuld sei und deshalb jeden dahergelaufenen Flüchtling aufnehmen und durchfüttern müsse. Dies hat die Bevölkerung verinnerlicht bis zum Erbrechen. Andererseits wollen Deutsche Reihenhausbesitzer keine „Asyl“bewerberheime vor der Haustür, die sollten doch bitte schön woanders gebaut werden.

    Würde man also die deutsche Bevölkerung fragen, würde diese genauso antworten: Ungehemmte Einwanderung ja, weil wir ja so gute Menschen sein wollen, aber bitte in die Nachbarstadt.

    So blöd ist der Deutsche. Dass es irgendwann ihn selbst trifft, ja, treffen muss, so weit denkt er nicht.

    Die sich bei der Thematik geradezu aufdrängende Frage, wieviel „Asyl“bewerber wollen wir reinlassen, wird der Deutsche nie beantworten können, weil er im moralischen Schuldkomplex gefangen ist. Er traut sich nicht, zu sagen: Jetzt ist es aber genug. Und deshalb wird er immer mehr rein lassen, auch wenn er eigentlich nicht will.

    Deshalb sag ich immer: Jedem Bunzelbürger sein „Asyl“bewerberheim vor die Haustür! Damit die mal merken, was Sache ist. Bloß, wenn die was merken,ist es zu spät.Aber es wird eh Bürgerkrieg geben, also was solls. Mit einer unmündigen Masse Volk kann man nichts anderes erreichen. Die können nur Petitiönchen schreiben und Demos schieben, und das reicht in diesem Fall leider nicht aus.

  4. @Anita: Die Freiheit gibt es nicht geschenkt!
    Für Freiheit muss man kämpfen wollen. Petitionen schreiben und Demos machen ist kein Kämpfen. Sie verwechseln da etwas.
    Der Horst Mahler, der ist ein Kämpfer. Leider einer der wenigen. Deshalb sitzt er auch im Knast. Weil sein Volk ein Volk voller Feiglinge ist.

  5. Es darf nicht soin, dass Merkel&Co hier unser >Volk durch irgendwelche STreuner auszutauschen gedenkt.
    Nicht nur das Asylrecht stehtunter Missbrauch, sondern auch das Recht der so genannten Religionsfreiheit.
    Unsere Religionsfreiheit wird verbrecherisch zur Zwangsreligiotisierung missbraucht und die Merkel schaut und grinst nur!
    Da gehört schön längst diese Merkel ausgetauscht.

  6. Ich kenne auch so deine bigottische Betschwester

    ( ca. 30 Jahre alt ) die mal zu mir sagte, dass

    sie froh über jeden Flüchtling ist.

    Denn hier bei uns ist er in Sicherheit.

    Was will bei soviel Dummhiet noch sagen???

    +++++

    Es ist ein gigantisches Geschäft!!!

    Und vergessen wir nicht:

    Die Sozialindustrie ( hier Caritas und Diakonie )

    schöpfen unglaubliche Gelder ab.

    Die Arbeitgeber haben ein Druckmittel: Wenn Du

    nicht zu diesem Lohn arbeiten willst, stehen

    hinter Dir 10 Neger die sich gerne für Deinen Lohn

    bücken.

    +++++

    Richtige Leute wählen.

    Geldhahn zu.

    Grenzen wireder bewachen.

    +++++

    Und vor allen Dingen muss in den spanischen

    Enklaven mal eine kleine Stromeinheit an den

    Zaun gelegt werden.

    Was hier abgeht ist eine Grenzverletzung.

    Dies ist strafbar !!!!

  7. Nun wartet doch noch ein bisschen ab ,

    Leute . Es tut sich was in Europa .

    Frankreich : Marine le Pen = 25 %

    England : UKIP – Nigel Farage = 22 %

    Holland : Geert Wilders . Das

    Ergebniss ist besser ausgefallen als

    erwartet .

    Gestern am 28.05 14 , das erste

    Treffen zwischen Geert Wilders und

    Marine le Pen . Und in mehreren

    anderen Ländern sieht es ähnlich aus

    . Zbsp . in Dänemark . Alle diese

    Länder haben die „Nazikeule“ nicht zu

    fürchten . Deswegen ist das so . Wir

    , die Deutschen , kriegen gleich was

    in die Fresse , wenn einer etwas über

    Ausländer sagt . Deswegen trauen sich

    viele nicht . Aber , es wird auch

    hier , in Deutschland eine Änderung

    geben . Garantiert . Ein Auge hat der

    „Michel“ schon auf .

    Der Elite steht der Angstschweiß

    schon auf der Stirn . Und in Brüssel

    rennen se schon durcheinander wie

    aufgeschreckte Hühner . Seit wann

    stottert Barosso ? Hab ihm gestern

    bei „Euronews“ zugehört . Das

    Gestottere war schlimm . Und das

    Lachen scheint im auch vergangen zu

    sein . Da sind noch mehr , denen das

    blöde Lachen und Grinsen vergehen

    wird . GARANTIERT !

    ABWARTEN !

    PS : Durch Sie , Herr Mannheimer ,

    sind unglaublich viele Menschen wach

    geworden .

    DANKE .

  8. Es gab da einmal einen Film der da hieß, V wie Vendetta. Ein einzelner Mann hat mir dem Widerstand angefangen und tausende mobilisiert sich aufzulehnen. Die Europäer sind klug aber in Bezug auf das Wahlverhalten extrem blöd. Viele sind schon aufgewacht, aber es sind immer noch zu wenig um etwas zu bewirken. Glauben die Europäer tatsächlich, dass ein friedliches Nebeneinander möglich ist. Das ist eine Illusion und Großreiche wie das römische Reich und das Habsburgerreich haben das bewiesen. Wir müssen uns alle gegen diese Brut auflehnen und das beginnt nun mal beim Wählen.

  9. Hoffentlich Terminator hoffendlich
    Und wenn das Deutsche Volk aufsteht ,dann aber Gnade Ihnen Gott !
    Und mit dem Deutschen Volk meine ich nicht die GRÜNEN-ROTEN Kinderf..Wähler und CDU-Wähler sondern die Schweigende Mehrheit !!!

    Ihr Wort in Gottes Ohr ,Terminator

    Ich bin nur gespannt wer unser Aller Terminator sein wird ,der uns von diesem verräterischen Pack erlöst !

  10. Wer die Wahlergebnisse der Grünen/SPD mitbekommen
    hat, kriegt zumindest eine ungefähre Vorstellung
    davon wieviele unerkannte Perverse u.Pädophile es
    in diesem Land gibt – geben muss! Einen anderen
    Grund diesen Abschaum zu wählen, kann ich mir beim
    besten Willen N I C H T vorstellen – dazu ist ihre
    Verlogenheit viel zu offensichtlich!
    Aber genau aus DIESER Ecke kommt mit Sicherheit
    auch ihre „Islam-Solidarität“ (oder wie man diese
    Komplizenschaft sonst noch nennt)
    PS.
    Zu welcher Partei gehört nochmal PÄDathy u.die
    vielen anderen „Gleichgesinnten“? SPD ? Na so’n Zufall!!!
    Dumm nur daß es bei den Nichtwählern wohl die meisten
    „Gesunden“ gab! DAS ist echt schade!

  11. Bin am Sonntag als Wählhelferin tätig gewesen. Unser Einzugsgebiet für das Wahllokal ist ein Dörfchen mit c.a. 2000 Einwohnern, darunter viele Rentner. Das spiegelt sich auch bei der Auszählung wieder. Die meisten Alten wählen CDU und SPD. Die haben die während der letzten 60 oder mehr Jahre gewählt, daran wird sich nichts ändern.

  12. Ab ca. 15 Uhr geht es, seit gestern, wieder los:

    PI(pi-news.net) wird gehackt!!!

    Nach 16 Uhr dann mehr oder weniger tot.

    PI sammelt zur Abwehr Geld, wie Heu, und kriegt es doch nicht dauerhaft gebacken!!!

    So wichtig das Medium PI auch ist,

    mein Rat:

    Vetrauen ist gut, Mißtrauen ist besser!

  13. Ich muss unbedingt hinzufügen, dass die Xenokraten nicht jede Einwanderung wollen, sondern die von den Farbigen.

    Einzug von den Weissrussen, zum guten Beispiel, brauchen sie überhaupt nicht – und aus verständlichem Grund. Weil Weissrussen eben WEISS sind.

  14. Diese ganze Parasiten-Invasion erinnert stark an
    den Song der ‚Dire Straits‘:
    „Money for nothing and Chicks for free“!

    Genau D A S ist es, was diese (ha ha!)Flüchtlinge
    HIER wollen (u.auch kriegen)! Doch Wer fragt UNS???

  15. Ich denke, dass auch die MAFIA ihre Finger mit im

    Spiel hat.

    Bei so einem lukrativen Geschäft machen die doch

    gerne mit, zumal die Ankömmlinge sofort und ohne

    Umschweife sofort über die Alpen exportiert werden.

    +++++

    In den gezeigten Schlauchbooten und Nuss – Schalen

    kommen die nicht über das Mittelmeer.

    Die werden vor Lampeduster in den Booten aus

    gesetzt.

    Die armen Negerlein.

  16. Wenn es bei uns kein Asylrecht gäbe, würden die

    armen Schwarzen auch nicht kommen.

    +++++

    Wenn es bei uns keine großzügige Sozialhilfe gäbe,

    würde niemand mehr kommen.

    +++++

    Geldhahn zu.

    Grenzen zu.

    Es ist ganz einfach.

    Man muss nur wollen.

    Ich will.

  17. „Asyl ist ein Geschäft.“

    Sic.

    „Hauptprofiteure sind vielmehr eine gutorganisierte Asyl- und Einwanderungslobby und der ihr verbundene Zweig der Sozialindustrie, die im Asyl-Geschäft Existenzrechtfertigung und lukrative Einnahmequelle zugleich gefunden haben.“

    Auch.

    …da sind die „Arbeitgeber“,
    da sind jene,
    die mit dem Binnenmarkt „verbandelt“ sind,
    der (weiterhin) „flutschen“ muss,…
    (z.B.(auch, wenn nicht insbesondere) durch Immobilienbesitz, dessen Verwaltung etc…)

    …der angesichts einer aussterbenden „species“,
    die sich mangels Energie, Elan, Zukunft, Horizont in kollektivem Suizid befindet,
    da sind jene, die sich die Zerstörung des „Sytems“ auf die Fahnen geschrieben haben,
    durch Urinieren auf Fahnen bewispielsweise
    ist noch kein System zusammengebrochen,
    da ist der bemitleidenswerte OB,
    für den sich entscheidet,
    ob er mit B7 oder B8 besoldet wird,
    da ist der Bürgermeister,
    für den sich die gleiche Frage „Bx oder By“ stellt,
    da sind die „Politiker“,
    die sich an der demografisch bestimmten „Zukunft“
    orientieren,
    da sind so viele,
    an die ich in einem Sekundentastaturgehacke nicht denke.

  18. …der angesichts einer aussterbenden “species”,
    die sich mangels Energie, Elan, Zukunft, Horizont in kollektivem Suizid befindet,
    …auch weiterhin „flutschen“ muss…

    Man sollte sein Gehacke hier und da doch durchlesen.

  19. Wer keine Fluechtlinge mehr will, muss die NWO bekaempfen.
    Denn dies ist der Ursprung dieser Heerscharen.

    Aber wer traut sich schon gegen Amerika zu stellen, die Merkel sicher nicht und dem Gauck kommen schon die traenen wenn er nur daran denkt.

    Das Boese dieser Welt kommt aus dem Koran und aus Washington.

  20. Streiche
    „Harald Donnerstag, 29. Mai 2014 20:14“

    Der Beitrag ist gegenstands- und sinnlos,
    der Satzteil(weiter oben) ist vorhanden.
    (nicht so wichtig)
    elendiges Gehacke

  21. Die Partisanen im Donezk zeigen wie es geht, nachdem ihnen der Jatzenjuck einpar Hubschrauber geschickt hatte, die mehrere Dutzend Leute umgebracht hatten, haben diese Veteidiger nun 2 Hubschrauber abgeschossen.
    Diese Reaktion können sich junge Patrioten zum Vorbild nehmen.
    „Der Hubschrauber kreiste direkt über den Häusern. Es fielen Schüsse und er fing Feuer
    http://de.ria.ru/politics/20140529/268621984.html
    Ist durch Gegenfeuer aus einem Maschinengewehr zum Absturz gebracht worden

  22. In der Heimat dieser Abenteurer vertrocknen und versanden die Getreidefelder, weil sie nicht bewirtschaftet werden, dafür müssen unsere Steuerzahler monatlich 50.000 Tonnen Getreide nach Afrika schicken, damit die dort zurück Gebliebenen nicht verhungern.

  23. Ich denke das die intensive Wahrnehmung politischer Möglichkeiten bei den meisten Bürgern und Bürgerinnen eben nicht vorstellbar ist !

    So wäre es durchaus denkbar, daß eine gutmenschliche „rassische Durchrüttlung“, angeordnet von den nationalen europäischen Volksverdünnern kommen könnte!

    ES eine der uns noch bevorstehenden Möglichkeiten sein wird, wenn z B jeder deutschen Familie zur Auflage angeboten wird, verbunden mit einer finanziellen Zuwendung, einen Asylanten aufzunehmen.

    Deutschland wäre erlöst von allen Zukunftsängsten in Bezug der Altersversorgung und zukünftiger Religionsprobleme, denn in der christlichen Familie läßt es sich leichter missionieren und konvertieren ! 🙂

    Besondere Zuschläge bei schwarzen Menschen würde die Wahrscheinlichkeit der Begehrlichkeit sicherlich noch mehr erhöhen, auch weil die sexuellen Möglichkeiten zu Familienplanungen berücksichtigt werden könnten.

    Afrikanische Natürlichkeit täte den zivilisierten deutschen Schlafzimmeraktivitäten besonders gut 🙂 !

    Das um eine zukünftige gesunde farbliche gemischte christlich-islamische Gesellschaft anzustreben !

    Ich bin nicht begeistert … aber es wird so, oder anders eh kommen !

  24. 90% dieser Hundertausenden Eindringlinge sind Männer zwischen 16 und 60 Jahren.

    Was sollen wir

    1.) Mit Ziegenhirten und Handlangern im Computer- und Roboterzeitalter?

    2.) Mit einem aggressiven Männerüberschuß?

    3.) Werden Frauen, Alte und Kinder in Arabien und Afrika nicht verfolgt?

    4.) Leiden Frauen, Alte und Kinder keinen Hunger in Asien und Afrika?

    Diese notgeilen Abenteurer erzählen ihren Verwandten, sie gingen nach Europa, um Arbeit zu suchen. Unseren Gutmenschen erzählen sie, sie wollten Arbeiten. Wer´s glaubt!!!

    Natürlich bin ich gegen Familiennachzug. Diese Männer müssen in Scharen ausgeschafft werden. Vorher Fingerabdrücke nehmen. Grenze nach Europa dichtmachen. Militärisch abriegeln.

    Europa hat sich von der Steinzeit über Bronze- und Eisenzeit in die Moderne vorangearbeitet, ohne arabische oder negride Hirne und Hilfe.

    Sollen die doch in Afrika sich selbst entwickeln!

    Immerhin haben sie von uns Know-How und Technik erhalten. Aber sie lassen lieber alles verrotten und sperren den Schnabel auf.

    Die Mehrheit von denen würde auch dann nicht z.B. selber Weben und Nähen, schafften wird denen KEINE Kleiderspenden ins Land. Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel dort.

    Deren orientalische/afrikanische Mentalität ist Easygoing, Gammeln, Betteln, Schmarotzen, Poppen. Und das haben sie schon mit der Muttermilch aufgesogen. Vielleicht steckt es inzwischen auch schon in ihren Genen: zu geborenen Faulpelzen und Nichtsnutzen mutiert.

    Natürlich weiß ich, daß in Nordamerika viele Nachfahren von Sklaven gutgebildet, sauber und fleißig sind, das will ich hier nicht verschweigen.
    Aber die sozialistische Ideologie zerstört das schon seit Jahrzehnten zunehmend.

    Aber weshalb sollten wir uns hier in Europa Hunderte Jahre abmühen, um aus Millionen eingewanderten Türken, Arabern und Negern zivilisierte Personen zu machen? Wo doch Sozialismus und Islam ständig dagegenarbeiten???

    Europa ist kein Einwanderungsland! In den letzten Jahrtausenden nicht mehr gewesen. Europa ist schon seit der Eisenzeit dicht besiedelt genug.

  25. @ Bruno #27

    Nichts da! Hören Sie auf mit diesem pessimistischen und unterwürfigen Untergangsszenario!

    „“Afrikanische Natürlichkeit täte den zivilisierten deutschen Schlafzimmeraktivitäten besonders gut!““ (Bruno)

    Das ist ja absolut lächerlich und umgekehrter Rassismus dazu!

    Über zwei Freundinnen – Frauen unter sich plaudern ja gerne aus dem Nähkästchen – habe ich erfahren, was für lausige Liebhaber Araber und Neger sind:

    ´rein + ´raus = fertig! Kopulieren wie Karnickel oder sonstiges Vieh. Und das soll Spaß machen? Und die beschnittenen Schniedel sind noch lächerlich verformt und mickrig oft dazu.

    Ferner sind diese Araber und Neger extrem promisk. Wollen ihren Samen weit verbreiten inkl. Krankheiten.

    Kaum einer dieser Männer sorgt sich um Frauen und Kinder. Das ist der Grund, daß dort Frauen und Kinder massenweise verrecken: kein Schutz für Schwangere, Wöchnerinnen und Stillende, kein Schutz für Kleinkinder. Wenn dort überhaupt wer arbeitet, dann die Frauen. Mais und Hirse stampfen, dazwischen Kinder werfen.

    Auf solche „Natürlichkeit“ könne wir seit 1500 Jahren gut verzichten!

    Daß Sie uns so einen Dreck als Lebenskompromiß anbieten, finde ich schockierend. Wachen Sie auf! Lieber stehend sterben als kriechend leben!

  26. Bernhard von Klärwo,
    irgendwie haben Sie mein Beispiel was noch alles kommen wird um uns alle zu “ begeistern „nicht ganz verstanden! 🙂

    Zitat:
    Daß Sie uns so einen Dreck als Lebenskompromiß anbieten, finde ich schockierend. Wachen Sie auf! Lieber stehend sterben als kriechend leben!

    Ich habe gar nichts angeboten und wach bin ich schon lange genug um zu erkennen wohin die „Reise“ geht!

    Pessimistisch….und unterwürfig, na ja gut das Sie mich nicht persönlich kennen ! 🙂

  27. Die sog. Asylanten sind für Schlepper ein Rieesengeschäft.
    doch das sind keine asylaanten, das sind zum großen zeil wirtschaftsflüchtline, das solte man endlich begreifen.
    damit wird geld verdient ohne Ende.
    Echte Asylanten, politisch Verfolgte , um die geht es nicht, die müssen natürlich kommen können und auch bleiben.

    Was wir heute haben , ist Sozialmissbrauch , wer sol das noch alles bezahlen? Das sind auch nocht die ausgebildeten Leute, sondern das Proletariat. Damit bekommen wir ein Riesenproblem., doch darüber darf nicht geredet werden. Aber dafür bezahlen. das dürfen wir.

  28. Liebe Melanie, das sind keine Proleten sondern das ist das arbeitsscheue Gesindel, welche auch bisher nix gelernt haben, als sich den Bauch voll zu schlagen und andere zu betrügen. Irgendwann ist inderen Heimat >Schluss mit dem vollen Bauch und so erhoffen sich diese vom Hörensagen, dass in EUropa lauter Vollidioten ihnen sofort den vollen Bauch garantieren.
    De Arbeit im eigenen Land auf den brachliegenden Getreidefeldern juckt sie nicht!

  29. „Ich kann mit Sicherheit verkünden, daß die letzte Generation weißer Kinder jetzt geboren wird. Unsere Kontrollkommissionen werden, …, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren. … So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind nur Erinnerung sein wird. … Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten.“
    Aus Dr. Thomas L. Fielder’s Buch, „Candle Of Light”, S. 39; zitiert wird der Rabbi Emanuel Rabbinovich, 1952

Kommentare sind deaktiviert.