Illegale Europawahl: 8 Millionen Immigranten haben DOPPELT gewählt. Linke Parteien profitierten


“Schwere Pannen” bei der Europawahl 2014? Nein. Bei einem derart wissenschaftlich und technisch hoch entwickelten Land wie Deutschland kann es  in Bezug auf diese “Pannen” keine Unschuldsvermutung geben. 8 Millionen (!) Wahlstimmen sollen ungültig sein, weil 8 Millionen Wähler doppelt (!) gewählt haben. Wenn man bedenkt, dass Wahlen der eigentliche Legitimierungsprozess einer Demokratie sind, dann muss man davon ausgehen, dass eine Demokratie einen solch fatalen Fehler von vornherein ausschließt. Doch diesmal sehe ich, der ich ein entschiedener Gegner von Verschwörungstheorien bin, in dieser “Panne” eine Verschwörung jener, die wussten, von wem eine doppelte Wahlstimme überhaupt ausgehen konnte und wem sie damit nutzt. Es sind ausschließlich Immigranten, die aufgrund ihrer Doppelpässe diese Doppelstimme haben abgeben können. Damit ist davon auszugehen, dass jene Parteien wie SPD, Linkspartei und Grüne, die sich für einen Doppelpass eingesetzt haben und für weitere ungebremste Zuwanderung sind, 8 Millionen Wählerstimmen zu viel erhalten haben. Und es ist weiter davon auszugehen, dass deren Prozentanteil damit westlich geringer ist als angegeben – während Luckes AfD noch besser abgeschnitten haben und um etwa 10-12 Prozent liegen dürfte. Wo ist nun die Verschwörung? Sie liegt einmal in einer – politisch begründeten – schlampigen Wahlvorbereitung, bei der man dieses Problem der illegalen Doppelwahlstimme bewusst ignoriert hat nach dem Motto: Es wird schon keiner herausfinden und wenn, dann sind die Fakten schon geschaffen. Und ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Verschwörung liegt bei unseren Linksmedien: Diese haben über die Illegalität einer doppelten Stimmabgabe nirgendwo berichtet und die betreffende Wähler-Klientel entsprechend informiert. Mir jedenfalls ist kein einziger Bericht dazu bekannt – und eine große Aufklärungskampagne zu diesem Thema ohnehin nicht. Das ist nicht nur fahrlässig, sondern kriminell. Dass selbst der von sich eingenommene linke  Chef der “ZEIT”, der italienstämmige Doppelpassbesitzer Giovanni di Lorenzo, vor laufender Kamera zugab, zweimal gewählt zu haben, zeigt, dass er sich entweder zu diesem Thema keine Gedanken gemacht hat (Wie kann das bei einem Politprofi überhaupt sein? Kennt er nicht das heilige Prinzip “Ein Wähler – eine Stimme? Von welchen Journalisten werden wir eigentlich “informiert”?) oder dass er dieses Thema bewusst oder unbewusst umschifft hat. Warum auch soll er sich mit einer Ungerechtigkeit befassen, die ihm selbst und den von ihm heftig unterstützten Immigranten  nützt? Wie dem auch sei: Bei der zurückliegenden Europawahl hat sich für einen Moment die antidemokratische Fratze des linken politischen Establishment offenbart. Und das war wohl die eigentliche Panne. Für deren schnelles Vergessen werden jedoch bereits fieberhaft die erforderlichen Vorkehrungen getroffen. Darauf darf man wetten. (MM)

***

Sonntag, 01. Juni 2014

Schwere Pannen bei Europawahl: Acht Millionen ungültige Stimmen?

Die Europa-Wahl ist eventuell verfassungswidrig. Bei der Stimmabgabe von Millionen stimmberechtigten Bürgern soll es zu schweren Pannen gekommen sein. Nach Recherchen des “Spiegel” haben nicht nur Doppelpassinhaber zweimal wählen können.

“Zeit”-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo ist offenbar nicht der Einzige, der bei der Europawahl doppelt abgestimmt hat. Bei der Stimmabgabe von Millionen stimmberechtigten Bürgern soll es zu schweren Pannen gekommen sein. Das berichtet der “Spiegel”.

Nach Recherchen des Nachrichtenmagazins haben nicht nur Doppelpassinhaber zweimal wählen können: Auch das Kontrollsystem für jene Europäer, die in einem anderen EU-Staat als in ihrem Herkunftsland leben und sich dort zur Wahl registrieren, funktioniert nicht umfassend. Dies ergab eine Umfrage unter allen EU-Mitgliedstaaten.

Experten stellen deshalb bereits die Rechtmäßigkeit der Europawahl infrage. Sollte eine Prüfung ergeben, dass tatsächlich millionenfach doppelt abgestimmt wurde, “könnte dies zur Ungültigkeit der Wahl führen”, sagte der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier dem Magazin.


Auch der Bonner Staatsrechtler Josef Isensee sagt: “Die Rechtmäßigkeit der gesamten Europawahl steht infrage”. Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach, hält die laxen Vorschriften für “rechtlich und politisch untragbar”.

Mehr als acht Millionen Europäer im wahlfähigen Alter könnten demzufolge betroffen sein. Beim Wahlprüfungsausschuss des Deutschen Bundestags waren bis Ende vergangener Woche 13 Einsprüche gegen das Ergebnis der Europawahl eingegangen, darunter auch solche, die sich explizit auf die Problematik doppelter Stimmabgaben beziehen.

Quelle: n-tv.de , dsi

 

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
17 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments