Gefahr von „Rechts? Unsinn! 40 Prozent mehr linksextreme Straftaten als im Vorjahr. Unterstützt von DGB und linken Parteien.




Der Sozialismus ist die Primärinfektion unserer Gesellschaft. Der Islam ist nur die daraus folgende Sekundärinfektion

Noch nie war der Terror der antifa-Faschisten größer als 2013. Während die Anhängerschaft der Rechtsradikalen seit Jahren kontinuierlich zurückgeht, steigt die Mitgliederzahl der roten Faschisten kontinuierlich an – und mit ihr die Straftaten von links. Nicht Rechts-, sondern Linksextremismus ist (hinter dem Islam) die größte Gefahr für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Doch je weniger Nazis es gibt, desto größer wird der Widerstand dagegen. Schließlich werden die in die Hunderte gehenden Antinazi-Verbände von staatlichen Geldern subventioniert. Selbst die antifa erhält Gelder vom Staat. Doch was die wenigsten wissen: Die eigentlichen Unterstützer der antifa-Szene muss man woanders suchen. Es sind biedere Bürger_Innen mit linker Gesinnung, die auf teils hochdotierten Posten sitzen und von dort aus die linke Terrorszene lenken: DGB, Verdi, Linkspartei, Grüne und SPD bilden  – man kann es nicht anders ausdrücken – ein kriminelles Unterstützungskartell um die kriminelle und terroristische Vereinigung ANTIFA –  und die Medien, die ebenfalls Teil dieses Schutzkordons um die linksextremistische Bande von Feinden der Freiheit und der Demokratie sind, tun ihr übriges und schweigen die Taten der ANTIFA entweder tot oder schreiben sie schön. Je schlimmer der Terror der ANTIFA wird, desto mehr wird die Angst vor dem Gespenst von „Rechts“ beschworen. Diese Ablenkungsstrategie vom eigentlichen Feind ist so alt wie die Menschheit. Und wirkt dennoch immer noch wie vor 10.000 Jahren (MM)

 ***

29. April 2014

40 Prozent mehr linksextreme Straftaten

Bundesministerium des Innern: Politisch motivierte Kriminalität im Jahr 2013

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist im Jahr 2013 in Deutschland deutlich angestiegen. Insgesamt wurden 31.645 Straftaten (+15,3 %) und 2.848 Gewalttaten (15,6 %) registriert (2012: 27.440 bzw. 2012: 2.464). Überdurchschnittlich fällt der Zuwachs bei Straftaten, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, aus (+40,1 %). Politisch rechts motivierte Straftaten nahmen von hohem Niveau leicht ab (-3,3 %). Erneut kam es allerdings zu einem Anstieg fremdenfeindlicher Delikte (+11,2 %).

Die Bundestagswahl vom September 2013 schlägt sich in der Statistik erkennbar nieder: Knapp 9 Prozent aller politisch motivierten Taten wurden in diesem Zusammenhang begangen. Davon sind rund 60 % Sachbeschädigungen, insbesondere Zerstörungen, Beschädigungen oder das Beschmieren von Wahlplakaten.

Aufkleber der linksextremen Antifa in Berlin - Bild: Felix Strüning

Polizisten sind nebem dem Staat der Hauptfeind der antifa. Hunderte Polizeibeamte werden jährlich durch deren Terror verletzt. Es gibt Stimmen, die behaupten, der DGB/Verdi zahlt die Strafgelder der Linksterroristen (MM)

Im Jahr 2013 wurden 1.873 Personen durch politisch motivierte Gewalttaten verletzt, und damit 283 Personen mehr als im Vorjahr. Vor allem im Zusammenhang mit Demonstrationen hat die Gewalt zugenommen. Hier wurden 1.354 Gewalttaten (+38 %) bei insgesamt 5.484 Straftaten gezählt. Diese Fallzahlen markieren im Fünfjahresvergleich einen neuen Höchststand. Täter aus dem linken Spektrum sind für 84 % aller im Zusammenhang mit Demonstrationen verübten Gewalttaten verantwortlich.

Auch linksmotivierte, gegen die Polizei gerichtete Straftaten folgen dem Gesamttrend und liegen sowohl bei Betrachtung der absoluten Fallzahlen (2013: 2.011; 2012: 1.515) als auch der Qualität der Angriffe auf einem hohen Niveau. Im Jahr 2013 wurden vier versuchte linksmotivierte Tötungsdelikte verübt, von denen sich drei gegen Polizisten richteten. Alleine bei den Ausschreitungen im Umfeld der „Roten Flora“ im Dezember 2013 in Hamburg wurden rund 170 Polizisten durch gewaltbereite Linksextremisten verletzt. Insgesamt kam es im Jahr 2013 zu 953 gegen die Polizei gerichteten Gewalttaten aus dem linken Umfeld, ein Anstieg von 28 % im Vergleich zum Vorjahr.



http://jacobjung.files.wordpress.com/2012/02/jung-antifa-demo.jpg?w=500&h=333

Es sind insbesondere die Linksextremisten, die ihre Gesichter vermummen und damit in der Deckung bleiben. Das Vermummungsverbot wird gegen diese Bande offenbar nicht angewandt. Wer schützt sie vor der Justiz?

Auch insgesamt werden politisch links motivierte Straf- und Gewalttaten zu einem größeren Problem. Wie das Forschungs- und Dokumentationsprojekt Linksextremismus.org zeigt, nahmen linksextreme Straftaten seit 2002 um 663 Prozent zu, bei den linksextremen Gewalttaten ist von 2002 bis 2013 ein Plus von 331 Prozent zu verzeichnen.

pmk-brd-2011-2013-gewalttaten

Im Bereich der politisch motivierten Kriminalität rechts ist die Gesamtzahl der Straftaten im Jahr 2013 – allerdings von einem höheren Niveau aus – leicht rückläufig (-3,3 %). Die politisch rechts motivierten Gewalttaten blieben nahezu unverändert (-0,6 %). Zu verzeichnen waren jedoch vier versuchte Tötungsdelikte, die in drei Fällen einen fremdenfeindlichen Hintergrund hatten. Insgesamt hat sowohl die Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten (+11,6 % auf 3.149) als auch die Zahl der fremdenfeindlichen Gewalttaten (+19,2 % auf 478) deutlich zugenommen, Gewalttaten sind auf den zweithöchsten Wert der vergangenen zehn Jahre gestiegen.

http://www.citizentimes.eu/2014/04/29/40-prozent-mehr-linkextreme-straftaten/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

15 Kommentare

  1. Diesen linken Mechanismus, welcher jedem von uns
    mittlerweile a u f g e z w u n g e n wird, halte
    ich für mindestens geauso gefährlich für unsere
    Zivilisation – wie diesen importierten Affenkult
    aus der Wüste.Leider wurde da schon, in den letzten
    ca.50 Jahren, soviel gewachsene Kultur und Werte
    zerstört (u.zwar im „Teamwork“ beider „Komplizen“)
    sodaß die bis jetzt entstandenen Schäden u.Zerstörungen
    wohl kaum jemals reparabel sein werden.

    Wenn man für dieses Zeitalter eine Beschreibung
    wie z.B. Rokoko, Renesance od.Atomzeit-Alter suchen sollte – dann käme wohl NUR eines in Betracht:
    „Parasitäre Verblödungs-Phase“! …Verursacht u.
    gewollt von Islam u.Kommunisten – wegen, dem Mensch
    innewohnenden, selbstzerstörenden Kräften!
    (für nähere Erklärung auf „Kammerjäger“ klicken!)

  2. „Nazis“ müssen täglich generiert werden,
    der Existenz des Systems,
    der Karrieren,
    der Geldflüsse wegen.

    Schlimm genug, dass Medien in der Vergangenheit sich schon gezwungen sahen, zur Darstellung der Realität den eigenen Quotennazi mitzubringen.

  3. Gerade bei den Deppen von Indymedia nachgefragt
    was passiert, wenn ihnen die „Nahzies“ ausgehen.
    Selbstmord od.Ersatz-Feindbilder? … Schon blöd
    wenn einem die Onanier-Vorlagen ausgehen.

    Aber wie schon gesagt: „Das Zeitalter der Verblödung“! (damit sich Linke u.Moslems“ wie Zuhause“
    fühlen können.

  4. 2. Hauptdeliktsfelder

    Die weitaus am häufigsten verwirklichten Straftaten (41,4 Prozent) sind Propagandadelikte (d.h. Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, §§ 86, 86a StGB). Im Bereich PMK-rechts machen sie sogar mehr als zwei Drittel aller Straftaten aus (68,5 Prozent).

    Wird irgendwo ein Hakenkreuz o.ä. hingeschmiert,
    landet dies wohl in der „Statistik“ „PMK-rechts“,
    unabhängig davon, wer die Schmierereien begangen hat.

    Ob „Jetst alle sterben“ jemals aus einer Statistik gelöscht wurde?
    (selbstredend, „wenn sie dort vorhanden war“.
    Gegenteiliges erscheint mir sehr unwahrscheinlich angesichts der Menge, die nach „Beweisen“ rechter Straftaten und entsprechenden „Statistiken“ förmlich hechelt)

  5. Die Sache erscheint recht fragwürdig.
    Nehmen wir den Fall des Ne…
    Rassismusalarm!,
    des Schwar…
    Rassismusalarm!!!
    des nicht Weißen,
    „Rassismus- Diskriminierungsalarm!!!!
    des…

    der Fremdenfeindlichkeit, Übergriffe, Tätlichkeiten,
    Körperverletzung reklamierte,
    Handyaufzeichnungen bewiesen das genaue Gegenteil.
    Wäre dem nicht so gewesen,
    sie wäre es zu einem Fall mehr für die „Statistik“ geworden.
    Wie sieht es aus, wenn man,
    welchem „Spektrum“ auch immer zugehörend,
    behauptet,
    fremdenfeindlich beleidigt worden zu sein?
    (z.B. durch „„Anti“-Fa“ und Co.
    oder beispielsweise mit dem Ziel, als armes Opfer einen höheren Migrantenbonus zu erhalten?

    Eine Überprüfung dieser Statistik könnte schnell zu der Überzeugung führen, sie sei für´n Arsch.

    Das ist sie nicht,
    im Gegenteil, sie ist „sehr hilfreich“.

  6. „…z.B. durch „„Anti“-Fa“ und Co. …“
    ist missverständlich.

    …z.B. durch entsprechende Behauptungen seitens
    „“Anti“-Fa“ oder Konsorten. …

    Wer wird denn wegen e bissl Wirklichkeitsbeugung
    gleich ein geschrei anstimmen?
    „“Anti“-Fa“ u.ä. beugen nicht!

  7. DIE WIRKUNG DER LINKEN PROPAGANDA, MANIPULATION UND INDOKTRINATION* IST VERHEEREND FÜR DEUTSCHLAND

    DIE LINKEN HABEN DAS ZAUBERWORT „FLÜCHTLINGE“ und wollen damit das Herz der Deutschen erreichen die Bilder von abgemagerten deutschen Flüchtlingstrecks aus Ostdeutschland im Hinterkopf haben.

    Die Hardcore-Linken schreiben „Geflüchtete“.
    Ich weiß nicht, was sie damit sagen, ob sie sich vom „spießigen“ Wort „Flüchtlinge“ abgrenzen wollen…

    AKTUELL:

    Jedenfalls hat das Lumpenpack aus „Die Linke“, „Grüne“, Antifa und Lampedusa-Neger in Hamburg wieder um Asyl „gebeten“, indem sie auf Polizisten einschlugen, Fensterscheiben zertrümmerten usw.:

    „“…Eine Horde von etwa 70 Asylanten hatte sich bereits am vergangenen Wochenende innerhalb der Bannmeile vor dem Hamburger Rathaus eingefunden, um ihren Forderungen nach Arbeitserlaubnis und Bleiberecht Nachdruck zu verleihen. Nach mehrmaligen erfolglosen Aufforderungen, den Platz zu verlassen, begann die Polizei am Donnerstagabend mit der Räumung, denn Demonstrationen sind innerhalb der Bannmeile grundsätzlich nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt.

    Das gefiel den Protestvorsitzenden aber gar nicht und die mittlerweile auf etwa das Doppelte angewachsene Gruppe setzte sich mit Fäusten und Tritten zur Wehr.

    Sie brüllten, spuckten und lieferten sich regelechte Ringkämpfe mit den Beamten, was die, völlig gerechtfertigter Weise, mit dem massiven Einsatz von Pfefferspray quittierten. Am Ende setzte die Ordnungsmacht sich durch. Sieben Randalierer wurden vorläufig festgenommen…““
    http://www.pi-news.net/2014/06/hamburg-lampedusa-siedler-durchbrechen-bannmeile-vor-dem-rathaus/

    „“…Eigentlich war für den Nachmittag ein Treffen im Rathaus mit den Sprechern der Lampedusa-Flüchtlinge und Antje Möller von der Grünen Fraktion sowie Christiane Schneider, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von der Partei Die Linke, geplant. Laut Grünen-Sprecher Jan Dube seien die Flüchtlinge jedoch nicht zu dem Termin erschienen. Stattdessen kam Möller zum Rathausmarkt, um mit den Flüchtlingen in Kontakt zu treten…““
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article128761052/Lampedusa-Fluechtlinge-und-Polizei-liefern-sich-Schlaegerei.html

    NEGER UND ANTIFA KRAWALLIERTEN ERNEUT AM FREITAG
    Etwa 700 Menschen beteiligten sich an einer unangemeldeten Demonstration im Schanzenviertel. Die Polizei forderte die Teilnehmer auf, die Demo anzumelden und stellte sich mit Wasserwerfern entgegen.

    Hamburg. Rund 700 Lampedusa-Flüchtlinge und -Aktivisten haben am Freitagabend im Hamburger Schanzenviertel erneut für ein Bleiberecht demonstriert.

    Gegen 20.20 Uhr vereinigten sich mehrere große Gruppen am Neuen Pferdemarkt und marschierten auf der Fahrbahn Richtung Rote Flora. Von vornherein herrschte eine aggressive Grundstimmung. Polizisten, die die Demonstranten auf Motorrädern begleiten wollten, wurden attackiert und beschimpft. Es flogen vereinzelt Böller, Raketen und Flaschen. Zunächst gab es aber keine Verletzte.

    Nachdem sich die Polizei vorerst zurückhielt, stoppten die Beamten die unangemeldete Demonstration von beiden Seiten am Schulterblatt, indem sie mit Wasserwerfern die Straße versperrten. Die Polizei forderte die Demonstranten mehrfach auf, die Demonstration anzumelden, doch die Ansagen durch die Megafone blieben wirkungslos.

    Die Demonstranten marschierten weiter in die Susannenstraße, wo die Teilnehmer über die Innenhöfe zunächst verschwanden(JÜNGERE ANTIFA-TAKTIK). An der Budapester Straße versammelten sich dann erneut mehrere Demonstranten und lieferten sich Schlägereien mit der Polizei. Steine und Flaschen flogen, auch Schlagstöcke wurden eingesetzt…

    Die Kreuzung Neuer Kamp/Budapester Straße war minutenlang komplett gesperrt, da einige Flüchtlinge durch einen Sitz-Streik für ein Bleiberecht demonstrierten. Mehrere kleinere Gruppen(JÜNGERE ANTIFA-TAKTIK) marschierten außerdem durch das Schanzenviertel, weshalb der Verkehr in der Feldstraße lahmgelegt wurde. Vereinzelt wurden die Scheiben von umliegenden Läden zerstört…““
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/altona/article128817890/Polizei-setzt-Wasserwerfer-gegen-Lampedusa-Fluechtlinge-ein.html

    +++UND NUN PLÄRRT wieder DIE PARTEI „DIE LINKE“, die hatte bereits mit 1500 Euro für Demo-Material die Schülergroßdemo für nichtsnutzige Lampedusa-Neger im Herbst 2013, unterstützt,

    RÜCKBLICK:

    Soli-Demo für Flüchtlinge in Hamburg(12.12.2013)

    +++Minderjährige Schüler für linke Forderungen mißbraucht, linke Lehrer, Eltern, GEW, „Die Linke“ und „Grüne“ hetzten sie auf.

    LINKE MANIPULIEREN UNSERE KINDER

    „“»Ich denke, das ist ein Thema, bei dem jeder aktiv werden sollte«, meinte Karl (16), Schüler an der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Altona. Tom (15) vom Heinrich-Hertz-Gymnasium sagte: »Ich bin für Bleiberecht für jedermann. Deutschland ist reich, macht sehr viel Profit, gerade in anderen Ländern. Ich finde, wir sollten mehr abgeben.« Es habe keine Androhung von Maßregelungen durch die Schulleitungen gegeben, erklärten die befragten Schüler übereinstimmend…

    die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte angeregt, »den Schulstreik als praktischen Politikunterricht zum Zwecke der politischen Bildung zu verstehen« und die Schulbehörde aufgefordert »wohlwollend mit dieser Aktivität umzugehen«. Anja Bensinger-Stolze, Hamburger GEW-Vorsitzende, erklärte: »Wir freuen uns, dass sich die Schüler hier engagieren. Die Notwendigkeit, Menschen in Not zu unterstützen, die Flüchtlingsrechte zu stärken sowie die Asylgesetze zu ändern…““
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/917954.unterricht-auf-der-strasse.html

    UNSERE KINDER WERDEN VON SOZIALISTEN POLITISCH MISSBRAUCHT:
    „“Hamburg: 3500 Schüler demonstrieren für Lampedusa-Flüchtlinge…

    Etwa 3500 Schüler haben am Donnerstagvormittag für die Rechte von 300 in Hamburg lebenden Flüchtlingen demonstriert. Sie trugen Transparente mit Parolen wie „Still loving Bleiberecht“ und „Politikunterricht auf der Straße“. Auch einige Lehrer unterstützten die Schülerinitiative für die „Lampedusa-Gruppe“, einer Gruppe von Flüchtlingen aus dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Libyen.

    Neben Bleiberecht und Arbeitserlaubnis für alle Flüchtlinge forderten die Schüler auch den Rücktritt von Hamburgs Innensenator Michael Neumann (SPD). „Er hat versagt“, sagte Initiatorin Leonie Meliones, 23, dem Norddeutschen Rundfunk…

    Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützte die Schüleraktion. Schon vor Beginn der Demonstration hatte die Lehrergewerkschaft die Hamburger Lehrerschaft gebeten, die Schülerinitiative zu unterstützen. „Wir rufen die Schulen dazu auf, den Schulstreik als praktischen Politikunterricht zum Zwecke der politischen Bildung zu verstehen und wohlwollend mit dieser Aktivität umzugehen“, sagte GEW-Sprecherin Anja Bensinger-Stolze dem NDR…““
    Plus 6 Bilder mit den verführten Kindern:
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/schueler-demo-fuer-lampedusa-fluechtlinge-in-hamburg-a-938684.html

    AUCH DIE DKP ERWÄRMTE SICH FÜR DEN SCHÜLERSTREIK UND DIE AUFWIEGLERIN Anja Bensinger-Stolze(50), GEW Hamburg Vorsitzende(seit Mai 2013), Lehrerin an der Stadtteilschule Bahrenfeld, die in den vergangenen Jahren u. a. als Vertrauensfrau, Personalrätin und in der Lehrerkammer aktiv war.:
    http://news.dkp.de/2013/12/am-12-dezember-schulstreik-in-hanburg-solidaritaet-mit-den-fluechtlingen/
    Schüler-Aufhetzerin der GEW, Lehrerin Anja Bensinger-Stolze(50), Lehrerin für Deutsch und Politik und seit Mai 2013 Landeschefin der GEW. Zuvor war sie 18 Jahre an der Otto-Hahn-Schule und vier an der Stadtteilschule Bahrenfeld:
    http://bilder.t-online.de/b/65/28/66/22/id_65286622/tid_da/gew-landeschefin-anja-bensinger-stolze.jpg

    …von der GEW und “Die Linke” aufgehetzt und bezahlt!!!
    Minderjährige bekamen von “Die Linke” 1500 Euro für Protestmaterial. Ob die 20000 Flugblätter extra gingen unklar:
    http://www.mopo.de/politik/lampedusa-streik-3500-schueler-gehen-fuer-die-fluechtlinge-auf-die-strasse,5067150,25602032.html

    „“Laut Polizeiangaben boykottierten rund 3.500 Schüler aus Stadtteilschulen und Gymnasien aller Altersklassen(!!!) den Unterricht und zogen in einer Demonstration durch die Innenstadt zur Ausländerbehörde

    DIE FRECHE MUSELMANISCHE SCHÜLERIN:
    „“Wir mussten eine neue Form des Widerstands wählen, um nicht einfach in der Normalität des Schulunterrichtes unsere Augen zu verschließen“, sagte die 16-jährige Gymnasiastin, Nadia Abd el Hafez(orange Haare), die zur Gruppe von 100 Schülern gehört, die den Schulstreik organisiert haben. Die Schüler forderten überdies eine generelle Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge und freien Zugang zu Bildung und Ausbildung für Flüchtlingskinder. „Doch die Politik ist zu feige“, schimpft Abd el Hafez. „Es ist peinlich in dieser Stadt zu leben – aber wir sind die Zukunft in dieser Stadt.“

    +++DIE LINKSRADIKALE BERUFSSCHÜLERIN:
    Dass der Schulstreik auch Politikunterricht ist, machte die 23-jährige Berufsschülerin Leonie Meliones(Anna Warburg Schule) deutlich. Deutschland stehe als Rüstungsschmiede in der Pflicht zu helfen. „Statt die Fluchtursachen wie Rüstungsexporte und Kriegseinsätze zu unterbinden, werden die Flüchtlinge bekämpft“, beklagte Meliones…““
    (taz.de, 13.12.2013)

    Links: Leonie Meliones, Mitte: Mitja Nikolaus, rechts: Nadia Abd El Hafez(orange Haare)
    http://www.abendblatt.de/img/hamburg-mitte/crop122799947/4768724862-ci3x2l-w620/Schuelerstreik-Bleiberecht-fuer-Fluechtlinge.png

    +++Leonie Meliones(23), die „solidarische Schülerin“, wie sie von den Mainstream-Medien dargestellt wird, ist jedoch vom Landesverband Hamburg „Die Linke“:
    „“4. Bundesparteitag DIE LINKE: Nie wieder Krieg!

    Rede auf dem Parteitag

    Leonie Meliones, Katharina Doll

    Dieses Wochenende fand in Berlin die 2 Tagung des 4. Parteitags der Partei DIE LINKE statt. Auch wir vom Landesverband Hamburg waren unter den 20 Delegierten [’solid]…““
    http://www.linksjugend-solid-hamburg.de/aktuell.html

    ZURÜCK ZU AKTUELL:

    +++UND NUN DAS AKTUELLE GEPLÄRRE DER „DIE LINKE“ und des NDDR,
    „“Stand: 06.06.2014 15:01 Uhr
    Kritik nach Polizeieinsatz gegen Flüchtlinge

    Die Linke nannte den Einsatz unverhältnismäßig und eine Bankrotterklärung des Senats. Sie prüft deshalb nach eigenen Angaben eine Anzeige wegen rechtswidriger Polizeigewalt gegen Beamte, die sich durch Schlagen und Würgen von sitzenden oder am Boden liegenden Menschen hervorgetan hätten.

    DIE ARMEN ASYL-ERPRESSER/NEGRIDE SCHLÄGER
    (AGGRESSIVE GIERIGE NEGERMÄNNER FLUTEN EUROPA)

    „Es gab unerträgliche Gewaltszenen gegen Flüchtlinge“, sagte die Linken-Innenexpertin Christiane Schneider. Sie forderte am Freitag erneut eine politische Lösung und ein humanitäres Bleiberecht für die sogenannte Lampedusa-Gruppe…““
    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Kritik-nach-Polizeieinsatz-gegen-Fluechtlinge,fluechtlinge732.html
    (FRECH, daß der NDR überhaupt Kommunisten zitiert.)

    SIE WOLLEN EIN KOLLEKTIVES BLEIBERECHT FÜR DIE GANZE GRUPPE ERPRESSEN, ob afrikanische Buschsoldaten/Rebellen, Dschihadisten, Vergewaltiger oder Mörder darunter:
    „“Kernforderung der Demonstranten ist die Anwendung von § 23 im Aufenthaltsgesetz für die Gruppe der Flüchtlinge, die seit Monaten in Hamburg sind.““ (altona.info)
    § 23 Aufenthaltsgewährung durch die obersten Landesbehörden;
    Aufnahme bei besonders gelagerten politischen Interessen
    http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__23.html

    +++

    *Indoktrination
    [massive] psychologische Mittel nutzende Beeinflussung von Einzelnen oder ganzen Gruppen der Gesellschaft im Hinblick auf die Bildung einer bestimmten Meinung oder Einstellung
    (duden.de)

    +++

    (Anm. durch mich. Bitte Erscheinung der Artikel beachten. Die Schülerdemo war 2013. Krawalle in Hamburg erneut und aktuell.)

  8. Diese halberwachsenen Dummiane, welche gerne aufmüpfig sein möchten, lassen sich von den Hetzern als Kanonenfutter verkaufen, ja sie lassen sich sogar religiotisieren und halten ihren Schädel hin in Syrien zB. wo keiner dieser Grünschnäbel was verloren hat, weil sie einfach ihre Schule, Ausbildung, Beruf, usw. zugunsten dieser politischen Gotteslügner vergeuden.

  9. OT

    Fünf Taliban-Terroristen im Austausch für einen Deserteur
    6. Juni 2014

    EuropeNews: Es entbehrte nicht einer gewissen Pathetik: Obama erklärte in seiner Rede anlässlich des Gefangenenaustauschs von 5 Jihadisten gegen Sgt. Bow Bergdahl(mit norweg. Wurzeln), dass dieser Tauschhandel “eine Erinnerung an die unumstößliche Verpflichtung Amerikas sei, keinen Mann und keine Frau in Uniform auf dem Schlachtfeld zurückzulassen”.

    Aber nun, so Robert Spencer für das Frontpage Magazine, kommen immer mehr erdrückende Informationen ans Tageslicht über den Deal und auch über Bergdahl selbst.

    Es tritt immer deutlicher zutage, dass der Austausch eher eine Gedächtnisauffrischung an Obamas unumstößliche Verpflichtung war die Jihadisten zu besänftigen und ihnen zu helfen.

    Viele Leute haben hinterfragt, ob dieser Deal so weise gewesen sei, fünf kampferprobte, motivierte und ruchlose Jihadisten nach Afghanistan zurückzusenden, wo sie unzweifelhaft den Jihad gegen die amerikanischen Truppen wieder aufnehmen werden. Unter den freigepressten Jihadisten befindet sich auch Abdul Haq Wasiq, der stellvertretende Geheimdienstchef der Taliban, oder Khairullah Khairkhwa, dem direkte Verbindungen zu Mullah Omar und Osama bin Laden nachgesagt werden…
    http://koptisch.wordpress.com/2014/06/06/funf-taliban-terroristen-im-austausch-fur-einen-deserteur/

  10. Betr. Deserteur Bowe Bergdahl

    JETZT WIRD ES ERST RICHTIG INTERESSANT:

    „“Bowe Robert Bergdahl wurde 1986 als Sohn von Jani und Robert „Bob“ Bergdahl in Idaho geboren. Sein Vater arbeitet als Kurierfahrer. Bergdahl hat eine ältere Schwester und wurde von seiner Mutter im Heimunterricht beschult. Die Familie hat norwegische Wurzeln.““ (Wikipedia)

    Der Vater von Bowe, Robert „Bob“ Bergdahl, ist wohl schon zum Islam konvertiert:
    http://www.bookwormroom.com/2014/06/02/bob-bergdahl-bowes-father-is-an-interesting-character/

    Deserteur Bowe Bergdahl:
    http://victorygirlsblog.com/wp-content/uploads/2014/06/bowe-bergdahl.jpg

    Die Eltern von Bowe Bergdahl:
    http://cdn.salzburg.com/nachrichten/uploads/pics/2014-06/taliban-lassen-us-soldat-nach-fuenf-jahren-frei-41-53028716.jpg

    Die Eltern von Bowe Bergdahl:
    http://bilder.t-online.de/b/69/67/89/76/id_69678976/610/tid_da/die-eltern-des-us-soldaten-bob-bergdahl.jpg

  11. “”…Die Genugtuung über die Heimkehr von „Amerikas letztem Gefangenen aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan“ soll nicht von Berichten getrübt werden, dass sich Bergdahl damals einfach von seinem Außenposten in der gefährlichen Provinz Paktika davongestohlen habe…

    In einer E-Mail an seine Eltern soll er drei Tage vor seinem Verschwinden über die Afghanen geschrieben haben: „Diese Leute brauchen Hilfe, aber… das eingebildetste Land der Welt sagt ihnen, dass sie nichts und dumm sind, dass sie keine Ahnung haben, wie man lebt.“…

    Vater Robert Bergdahl hat sich aus Solidarität einen langen Bart wachsen lassen. Sein Sohn war am Rande einer 6000-Einwohner-Stadt in Idaho mit Tausenden Büchern, aber ohne Telefon aufgewachsen. Ein Anthropologie-Studium brach der Naturbursche ab. Er tanzte Ballett und fiel in der Armee wohl auch sonst aus der Reihe.

    Sein Sohn, sagte Robert Bergdahl vor Jahren, habe das Militär für eine Art bewaffnete Hilfsorganisation gehalten. Jetzt sprach der Bärtige neben Obama ein paar Sätze auf Paschtu(Es war Arabisch, s.o.), das er sich beigebracht hatte, um selbst(Aha!) mit den Taliban verhandeln zu können. Angeblich, so erläuterte er, hat sein Sohn noch Schwierigkeiten, sich wieder auf Englisch zu verständigen…

    Für die Regierung verbietet es sich daher, auf den Umständen von Bergdahls Verschwinden herumzureiten, die bei strenger Auslegung womöglich zur unehrenhaften Entlassung führten. Vielmehr ist eine weitere Beförderung des Heimkehrers geplant…

    Denn die fünf Taliban-Kommandeure, deren Flugzeug aus Guantánamo nach Qatar abhob, nachdem die amerikanischen Spezialkräfte Bowe Bergdahl in ihre Obhut genommen hatten, gelten als die gefährlichsten der zuletzt 17 in dem Gefangenenlager verbliebenen Afghanen…

    Doch die Obama-Regierung bekundet öffentlich nur ihre Zuversicht, die Verabredungen seien geeignet, Gefahren auszuschließen. Konkret wird nur auf das Reiseverbot verwiesen, das die fünf Männer offenbar aber nur ein Jahr lang an der Rückkehr nach Afghanistan hindert…””
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kriegsheimkehrer-bowe-bergdahl-besser-er-ist-ein-held-12967304.html

  12. Das Leugnen von Recht und Unrecht bringt die logische Konsequenz mit sich, dass jede Meinung in gleichem Maße gültig sein muss.
    Dieser Nonsens tarnt sich als TOLERANZ, ist aber in Wirklichkeit die schlimmste Form von INTOLERANZ, weil dadurch auf raffinierte Weise alle anderen Ansichten eliminiert werden.
    Ein anschauliches Beispiel ist jemand, der vorgibt, mit jedermann übereinzustimmen und darauf besteht, dass selbst die krassesten Unterschiede nur eine Frage der Auslegung sind.
    Diese angebliche TOLERANZ gegenüber anderen Ansichten entkräftet ironischerweise alle anderen Auffassungen – nicht durch einen Frontalangriff, aber durch die unhöfliche Weigerung, sie ernst zu nehmen. …

    DIE OKKULTE INVASION
    Seite 99-100
    https://www.leseplatz.de/cgi-bin/navigation/rm/chooseDetailItem/itemID/2266/title/Die_okkulte_Invasion/

    (Eine verlogene, heuchlerische Haltung weil was gut und was böse ist, wird geleugnet.)
    ——-

    Wolfgang Nestvogel – Intoleranz der Toleranz
    DIE GROßE INTOLERANZ GEGEN TOLERANZ

Kommentare sind deaktiviert.