Bürgerkrieg in Mannheim – Straßenschlacht mit Schusswaffen. Die Stufe drei der Islamisierung Deutschlands hat begonnen

Image635384549029583856

Erkennen sie auf obigem Bild ein deutsches Gesicht? Ich nicht. Was wir hier sehen, in Mannheim, der zweitgrößten baden-württembergischen Stadt, der Stadt, deren linke Stadtverordneten sich ihrer multikulturellen Offenheit rühmen, ist der Beginn der Stufe drei der Islamisierung. Stufe 1: Eindringen des Islam in eine nichtislamische Gesellschaft. Moslems geben sich angepasst, friedlich. In der Tat: so gut wie keine Probleme. Stufe 2: Wenn der Anteil der Muslime landesweit oder in den Ballungszentren die 5%-Marke überschreitet, fangen Moslems an, politische Forderungen zu stellen: Man will Moscheen haben, Gebetsräume in den schulen, in der Öffentlichkeit Kopftuch tragen dürfen, besser noch Burkas, man will die Einführung islamischer Feiertage, halal-geschlachtetets Fleisch in den Kantinen der Kindergärten, schulen Universitäten. Diese Stufe zwei markiert den ab da niemals endenden Kampf zur schrittweisen Scharisierung der nichtislamischen Mehrheitsgesellschaft. Hier können sich die Moslems der verständnisvollen Unterstützung durch Politik und Medien gewiss sein. Stichwort Toleranz. Stufe drei: Aber einem Prozentsatz von über 15% und darüber fängt der eigentliche Dschihad an: Gewalt gegen die Zivilbevölkerung, gegen Polizei und Behörden, gegen alle Nichtmoslems. Oder auch gegeneinander, wenn man aus konkurrierenden Islamschulen stammt (Sunna, Schia). Was in Holland, Norwegen, Dänemark und Schweden längst der Fall ist: In Deutschland hat dieser Krieg spätestens heute begonnen. Hereingeholt hat ihn unser politisches Establishment unter der Führung der Grünen, der SPD, der Gewerkschaften – und vor allem anderen: der komplett linksunterwanderten Medien. Diesen Aspekt darf man NIEMALS aus den Augen lassen. (MM)

***

15. Juni 2014

Bürgerkrieg in Mannheim – Straßenschlacht mit Schusswaffen

In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte man im Stadtteil Jungbusch miterleben, was wohl schon bald traurige Realität in westdeutschen Großstädten wird. Wie mehrere Medien, darunter der Mannheimer Morgen, berichteten, kam es im Problemviertel zu einer Straßenschlacht mit über 100 Beteiligten. Das bestätigten viele Augenzeugen.

Zuvor soll es in S 1 zu einer Konfrontation zwischen etwa 10 Personen gekommen sein, welche die Polizei schlichten konnte. Doch die Beteiligten waren keineswegs nach Hause gegangen. Vielmehr riefen sie allerhand kampfbereite Bekannte zusammen um sich einige Stunden später erneut und bis an die Zähne bewaffnet gegenüber zu stehen. Im Jungbusch gingen die militant aufgerüsteten Gruppen dann mit “Messern, Baseballschlägern, Billard Queues, Schlagstöcken, Stuhlbeinen” und sogar Schusswaffen auf einander los. So berichtete es der Mannheimer Morgen. Tatsächlich sollte die Polizei später eine scharfe Schusswaffe finden.

Die Schlacht führte zu 11 Verletzten. Um endlich die Ordnung wieder her zu stellen, musste die Polizei all ihre Kraft aufbieten und 35 (!) Streifenwagen zusammen ziehen! Für dieses Aufgebot mussten Kräfte aus Heidelberg, Ludwigshafen und sogar die Hundestaffel und Wasserschutzpolizei aushelfen. Angespannt und mit letzter Kraft stand die Polizei mit Maschinenpistolen und Schutzwesten in diesem Bürgerkriegsszenario den laut Zeitung als “rivalisierende Gruppen” bezeichneten Kämpfern gegenüber. Mancher Polizist musste wohl im nächtlichen Schein des Blaulichtes um sein Leben fürchten und an diesem Abend mit Toten rechnen. Diese Konfrontation zeigte klar die Grenzen der Polizei auf. Was passiert, wenn sich beim nächsten mal noch mehr Kämpfer gegenüber stehen? Oder solche Unruhen gleichzeitig an mehreren Orten ausbrechen? Dann herrscht Chaos! Die zusammengesparte Polizei verliert dann endgültig die Kontrolle und die öffentliche Ordnung versinkt in den Straßenschlachten. Hier wird klar, wie gefährdet unsere Sicherheit doch ist und wie nah unsere Gesellschaft vor dem Zusammenbruch steht. Nur eine hauchdünne Überlegenheit der Ordnungsmacht, welche gestern einmal mehr vorbildlich ihr Leben für eine gescheiterte Gesellschaftsform aufs Spiel setzen musste, bewahrt die Ruhe unserer Städte vor dem Bürgerkrieg der multi-kulturellen Realität.

Derzeit sind die Ermittler des Kriminalkommissariats Mannheim damit befasst, nach und nach eingehende Informationen zu sichten und zu bewerten, um so den genauen Gang der Dinge detailliert rekonstruieren zu können. Zum Berichtszeitpunkt befinden sich noch immer starke Kräfte der Schutzpolizei im Jungbusch, um ein erneutes Zusammentreffen Streitsuchender zu verhindern.

Quelle:
http://paukenschlag.org/?p=609

***

Spenden für Michael Mannheimer

 Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

43 Kommentare

  1. Ps: Herr Mannheimer, die Startseite wird nicht ordnungsgemäß angezeigt, die Artikel hingegen schon.

  2. Ich wette mal daß ein gewisser Herr Fontagnier
    mit seinen recht aktiven (besser:aktivistischen)
    Söhnen, N I C H T im Jungbusch wohnt! S O L C H E
    Grüne ziehen in aller Regel die etwas luxuriöseren
    Bezirke vor! (man weiß ja was man SICH schuldig ist!)
    Habe deutsche Freunde in Mannheim, die sich nur noch
    vormittags aus der Wohnung trauen (seit Jahren) u.
    sich längst als Fremde in DER Stadt fühlen, in der
    sie eigentlich geboren wurden, traurig – sehr traurig!

  3. PS.
    Nicht zufällig ist Mannheim auch gleichzeitig die
    Zentrale von ‘Indymedia’ u.der Ausgangspunkt etlicher
    Assifa-Überfälle auf erfundene “Nahzies” im ganzen
    Bundesgebiet!

  4. Weiß man, Worums da ging?

    Ich wiederhole mich: Je mehr Dritte-welt-leute man hier hereinlässt, desto mehr werden sich die Verhältnisse in Deutschland denen eines Dritte-welt-Landes anpassen! Denn sie bringen ihre Kultur mit.

    P.S.: Meines neues Android-tablet ist grauenvoll! Leute, kauft kein Android!!!

  5. Linke sind eben ein bisschen doof! So, wie man es den Neo-nationalsozialist(in)en unterstellt.

    Mein Eindruck ist, sie sind immer noch on der Kindheitsphase ihres Lebens gefangen, nicht bereit oder fähig, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Früher wurde man von den Eltern gejammert, später soll es ein Staat tun.
    Bloß nicht auf eigen Füßen stehen, und etwa Verantwortung für Versagen übernehmen.

    selbstkritisch muss ich ergänzen, dass ich früher auch mal so war. :-/ Aber wie heißt es so schön: Wer mit 20 kein Kommunist ist, hat kein Herz, wer mit 40 noch Kommunist ist, hat keinen Verstand. Hahaha.

  6. Zu #6 (Ich):

    Nicht “gejammert”, gepampert habe ich geschrieben!

    Political correcte Autokorrektur in Android! (Und diese, meine eigene Wortkreation musste ich drei Mal eingeben! :-/)
    Ich glaube, es gibt einen Grund, warum der Chef von Google/Android regelmäßig zu den Bilderberger-treffen eingeladen wird, und auch immer kommt.
    GOOGLE IS EVIL!

  7. In Deutschland hat dieser Krieg spätestens heute begonnen. Hereingeholt hat ihn unser politisches Establishment unter der Führung der Grünen, der SPD, der Gewerkschaften – und vor allem anderen: der komplett linksunterwanderten Medien. Diesen Aspekt darf man NIEMALS aus den Augen lassen. (MM)

    Vollkommen richtig; dieses verkommene, islamkriecherische und rückgratlose Gesindel trägt die volle Verantwortung für die kommende Katastrophe, aber genau wie 1945 will es dann mal wieder keiner gewesen sein. Das ganze Pack gehört auf die Anklagebank von Nürnberg 2.0!

  8. Diesen unerklärten Krieg müssen wir in die

    Wohnviertel der Grünen und Angepassten tragen.

    Schön wäre auch, wenn bestimmte Redaktionen mit

    einbezogen wären.

    +++++

    Aber so sind sie halt unsere lieben und guten

    Vorzeigemenschen.

    Tagsüber einen auf dicke Lippe machen und am

    Abend schön ins behütete Rotweingürtelchen

    abtauchen.

    +++++

    Und drinnen in der Innenstadt wütet der Pöbel.

    Und unsere lieben Tölpel von der Blauen Truppe

    richten einen Krisenstab ein.

    Dieser hat aber nur die Aufgabe die Deutschen

    einzuschüchtern.

  9. Selbst die Alternative für Deutschland kapiert diesen Zusammenhang nicht. Der Unterschied zu den Blockparteien im Berliner Bundestag ist, daß Moslem nicht vom Strafmaß her für das gleiche Verbrechen milder abgeurteilt werden. Diese Zusammenhänge verstehen selbst die AfD nicht.

  10. Wir sind zum Zuschauen und zum Ertragen dieses Masseneinschleusungsverbrechens soviel “bereichernder Bestrebungen” verdammt.
    Ein “guter Mensch” kann nicht anders, als den Islam und seine Herrschaft als Bereichung anzuerkennen und jeden Kritiker dieser Gewaltlehre als Nazi zu bezeichnen.
    @ 1 Benjamin Sanchez
    Prof. Schachtschneider trifft ebenfalls die richtige Aussage.
    Der Koran muss verboten werden, und zwar so schnell es geht. Auch in einer Demokratie mit größtmöglichen Grundfreiheiten muss es Grenzen geben, muss man den Verzicht auf eine solch menschenverachtende Gewaltlehre und auf die Einschleusung dieser zu Psychopathen erniedrigten Menschen ertragen.
    Der Bürger Deutschlands hat ein Recht auf größtmöglichen Schutz. Diesen kann der deutsche Staat nicht mehr gewährleisten.

    Tschetschenien – eines der brutalsten Separatismusbestrebungen des durch den Islam hervogerufenen Zusammengehörigkeitsgefühls dieser koranbefohlenen Terrorplanungserziehung von unvorstellbarer Grausamkeit geprägt.
    Kosovo – die Serben werden islamisiert.
    Deutschland, NRW wird islamisiert.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, die Islamisierung europäischer Staaten ist Staatsterror gegen die eigenen Bürger – hat mit Menschlichkeit nicht mehr das Geringste zu tun.
    Wenn heute in Deutschland eine Volksbefragung staatfinden würde, ob der Islam zu Deutschland gehört – wir kennen das Ergebnis, die deutsche Regierung auch.
    Und trotzdem islamisieren sie weiter. Die Russen selbst haben seit Jahren dieser Gehirnwäsche eines kranken Propheten nichts entgegenzusetzen – außer massive Gewalt, um die sich entwickelnden kranken Verhältnisse zu stoppen, und hier sollen ein paar völlig überforderter Polizisten und einem völlig am Nasenring hängender Verfassungsschutz für die Sicherheit der immer mehr in die Minderheit gedrängten autochtonen Bevölkerung und Migranten sorgen – wir sind doch schon allein durch die seit Jahren anhaltende Steigerung der Kriminalität ausgeliefert. Finanzverbrechen, Einbruchsverbrechen, Religionsverbrechen. Jede schräge Einstellung wird mittlerweile nach Deutschland gekarrt, weil die für diese Entscheidung Zuständigen keinerlei Gewissen mehr haben. Wo diese Politiker ihr Festha

  11. Wichtig für den kommenden Bürgerkieg nach Irak-Syrien-Muster wird die Bewaffnung der Bevölkerung sein. Illegal natürlich wie der Islam in ser links-grün-schwarz verblödeten BRD auch illegal ist.

  12. Trägt die Polizei nicht auch Waffen??? Ist es nicht so das man um die öffentliche Ordnung aufrecht erhält mal jemanden ins Bein schiesst ???

    Meine Geburtsstadt geht den Bach runter, wie soviele Städte.

  13. Wer in Syrien von Asad verfolgt wird ist radikaler Moslem. Solche Leute Asyl zu geben ist ein Skandal. Wer von den Suniten verfolgt wird ist meistens Christ.

  14. Die letzten Europawahlen bestätigen Herrn Prof. Schachtschneiders Prognosen von 2010.
    Weder der Engländer, noch der Franzose oder der Deutsche wird sich seine Heimat und seine Kultur durch die Islamisierung nehmen lassen.
    Wirtschaftliche Erwägungen, die eine Islamisierungssteigerung hervorbringen, sind unverantwortlich.
    Wenn man heute einkaufen geht, sieht man welche Entwicklung der Euro in Deutschland gebracht hat. Stellt man seine monatlichen konstanten Verpflichtungen rechnerisch zusammen, sieht man sehr genau, was einem eigentlich noch bleibt, das ist nicht mehr viel. Die Billiglohnläden sprechen eine deutliche Sprache.

    Das Gutachten von Herrn Prof.Schachtschneider ist wo veröffentlicht worden?

  15. Die Alternative für Deutschland fordert mehr Polizei, keine Strafrabatte für Moslem usw. Für Schwarz-Rot-Grün ist deshalb die Alternative für Deutschland. Die Gefahr des Islam laut diesem Bericht von Michael Mannheimer durchschaut selbst die Alternative für Deutschland nicht.

  16. Die Alternative für Deutschland fordert mehr Polizei, keine Strafrabatte für Moslem usw. Für Schwarz-Rot-Grün ist deshalb die Alternative für Deutschland Nazi. Die Gefahr des Islam laut diesem Bericht von Michael Mannheimer durchschaut selbst die Alternative für Deutschland nicht.

  17. Man sollte den GRÜNEN-Stadtrat von Mannheim einfach
    mal fragen, wieviele “Bereicherer” Er in seinem
    Privathaus untergebracht hat (zusammen mit seinen
    3 Antifa-Söhnchen). gerhard@fontagnier.de Denn;
    genau S O L C H E Subjekte haben Mannheim dahin
    gebracht wo es leider jetzt ist,ins islam.Elend!
    PS.
    Ist nebenbei auch Begründer der “Aktion gegen Rechts”
    Assifa-Bewegung – in der die 3 Söhnchen “Chef”
    spielen dürfen u.über den Papi mit Steuergeldern
    gesponsort werden! (Steuergelder für Linksradikale!!!)

  18. MartinP (5) …

    “Weiß man worum’s da ging”?

    Wenn zwei Hunde-Rüden sich ineinander verbeissen,
    hat DAS in der Regel auch keinen Grund – sie tun
    es eben, weil ihre Genetik es ihnen vorschreibt!

    Bei Moslems ist das Ganze halt noch etwas bestialischer,
    weil diese Bissigkeit obendrein “kloranisch gefördert”
    wird! Diese “kulturellen Besonderh..ääh..Abartigkeiten”
    werden wir garantiert noch öfter erleben, wetten?

  19. Bürgerkrieg kann man diese Kämpfe zwischen ausländischen Besatzern eigentlich nicht nennen, da keine deutschen Staatsbürger beteiligt waren.

  20. Polizei soll das Viertel umstellen!

    Krankenwagen in Bereitschaft.

    Leichenwagen auch in Bereitschaft.

    Polizei verhält sich passiv und schützt Deutsche.

    Strom und Wasser im Moslem – Viertel abstellen.

    +++++

    Leichen abtransportieren.

    Es geht alles.

    Man muss nur wollen.

    Oder habe ich das mit der Intergration irgendwie

    falsch verstanden.

  21. Mich wundert, daß die Polizei keine bessere Bewaffnung fordert, die wirksam bei solchen Straßenschlachten eingesetzt werden kann, wie etwa Gummigeschosse. Man muß fast den Eindruck gewinnen, als zähle die Gesundheit von Gewalttätern mehr als die von Polizisten.

    Es wird in Deutschland nichts passieren. Die Islamisierung wird zunehmend gewalttätig vonstatten gehen, ohne daß die Politik einschreitet. Die Rassismus- und Nazivorwürfe werden sich bis ins Hysterische steigern, Zensur im Internet wird kommen. Die Verantwortlichen dieser Entwicklung werden sich allerdings selbst zu schützen wissen.

    Ich habe nur die Hoffnung, daß entweder ein gravierendes Ereignis mit sehr vielen Toten zu einem Umdenken führt oder ein mörderischer Bürgerkrieg in einem anderen europäischen Land. Wenn es dann nicht schon zu spät sein wird.

  22. @Kammerjäger:

    In Mannheim liegt die Zentrale von Indymedia? Woher wissen Sie das?

    Irgendwie kommen mir antideutsche Linksextremisten/Antifanten wesensgleich vor mit hasserfüllten Migranten.
    Gleich und gleich gesellt sich wohl gern.

    @MartinP:

    Ich habe auch ein Android-Tablet (Nexus 7). Was gefällt Ihnen denn daran nicht?

  23. Also mal janz ehrlich: Was haben diese asozialen Wesen mit der Religion von 1,5 Milliarden Menschen auf dieser Welt zu tun. Ich komme aus Mannheim und weiß dass dies 2 Rivalisierende Jungendgruppen sind (Türken gegen Kurden). Jeder der regelmäßig Zeitung (nicht Bildzeitung) liest, weiß dass es bei denen schon seit Ewigkeiten kriselt (Öcalan, PKK usw.)
    Das hat nichts aber auch garnichts mit Religion zu tun. Weder mit Islam, noch mit Christentum, Budhismus, Hindu, Scienthology oder sonst was..
    Solche Ereignisse, bei denen sich asoziale Ausländer daneben benemen, werden gerne genutzt, um die Propaganda a la drittes Reich wieder aufleben zu lassen.
    Brevik, dem Schlachter vom über 70 Menschen, gab auch niemand die Schuld seiner Konvession.

    MM: Ihr Kommentar zeigt, dass Sie vom Islam keine Ahnung haben. Der Konflikt Türken gegen Kurden ist auch und besonders islamisch bedingt. Erstere sind Sunniten, zweitere Aleviten. Und in den Augen der ersteren sind zweitere “Ungläubige”, also Untermenschen bzw. “Lebensunwerte”. Mehr Infos gibt’s hier nicht. Kann keinen Privatunterricht an arrogante Ignoranten wie Sie geben. PS: Wie man in den Wald ruft….

  24. @ehrlich:

    Was wissen Sie denn vom Dritten Reich? Die BILDzeitung ist nicht die einzige Zeitung, die propagandistisch schreibt.

    Was Sie hier betreiben, ist die Verharmlosung von Migrantengewalt. Es ist Usus in der BRD, dass ein Mord an einem Deutschen möglichst vertuscht oder – wenn es nicht mehr geht – kleingehalten wird, während ein Mord an einem Ausländer von linken Ideologen ausgeschlachtet wird. DAS ist der Skandal.

    Was hatte Breivik denn Ihrer Ansicht nach für eine Konfession?

  25. @ MM: ich hab auf der straße gehört, dass das ein konflikt zwischen rivalisierenden bulgaren-gangs war… hätte also in dem fall tatsächlich nix mit “religion” zu tun. womit ich das problem islam nicht beschönigen will, nur – in diesem speziellen fall (dieser schlägerei) könnte es sein, dass der erste eindruck täuscht. aber, wie gesagt, ich hab’s nur durch hörensagen erfahren.

    nicht-inhaltliches leserfeedback an herrn mannheimer: gäste für wie auch immer geartete kommentare nicht anschnauzen, sondern mit links & argumenten versorgen (oder wenigstens zurückhaltendes bashing) macht bessere stimmung 🙂

    MM: Ich verstehe Ihre Kritik an mir. Doch bei mir ist meine Reaktion abhängig vom Kommentar. Wenn einer hochtrabend daher kommt, mit der Nazikeule im Gepäck und null Wissen, meiner Seite Nazitum unterstellt und dergleichen….dann vergesse ich meine gute Kinderstube.

  26. Eine einzige Zeitung hatte genug Anstand, auch nur ansatzweise Klartext zu schreiben(“rivalisierende ausländische Gruppen”):
    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/massenschlagerei-im-jungbusch-1.1747170

    Mit System und Methode wird der deutschen Bevölkerung einmal mehr verschwiegen, wer Ross und Reiter sind. Propaganda statt objektiver Berichterstattung, zementiert durch den Kodex des Deutschen Presserats:
    http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/
    “Richtlinie 12.1 – Berichterstattung über Straftaten
    In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.
    Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.”
    Der deutschen Bevölkerung könnte ja schließlich bewußt werden, wieviele Straftaten von Ausländern oder Migranten begangen werden. Dabei sollte eine der Lehren aus dem Dritten Reich sein, dass manipulative Berichterstattung nicht nur auf gefälschten Informationen beruht, sondern auch auf unterdrückten, einfach weggelassenen.

  27. ehrlich …

    “Das hat nichts, aber auch garnichts mit der Religion
    zu tun”!

    Irgendwie scheinst du entweder blind zu sein – od.
    du wirst von den Grünen dafür bezahlt, so’nen Schwachsinn
    unter die Leute zu bringen. (Ich tippe auf Letzteres!) Hast du zufällig 3 Söhne mit spanisch
    klingenden Namen???

  28. Michael! Gibt es einen triftigen Grund mich zu moderieren?(meine E-Mail Anschrift hast du ja!)

    MM: Du wirst nicht moderiert. Ich weiß jedenfalls von nichts. Ich habe schon der BvK mehrfach geschrieben, dass manchmal Kommentare in die Moderation kommen – und ich keine Ahnung habe warum. Einen Grund jedoch gibts: Ab 6 oder 10 Links (kann mich derzeit nicht erinnern) wird jeder Kommentar automatisch in die Moderation geschoben. Ist vom System so voreingestellt.

    Also mein Lieber: Munter weiterkommentieren wie bisher.

  29. Also ich finde es schon unverschämt direkt den islam dafür schuldig zu machen was hat der text unter dem bild mit den Geschehnissen zutuhen?
    Immer wieder wird nur der islam als “böse” abgestempelt niemand fasst sich selbs an die nase
    Immer sind es die bösen Ausländer Moslems
    Nur weil man schwarze haare dunke haut und einen bart hat ist man schon in der Gesellschaft als Terrorist abgestempelt. “Erkennen sie auf obigem Bild ein deutsches Gesicht? Ich nicht.”(z.1)
    Was soll das bitte schön heißen das die deutschen nie was machen und immer die braven sind.
    Es gibt ja keine neo Nazis bloß nicht was vor 10jahren an der keupstrasse war ist ja nichts schlimmes waren ja nur die Türken oder nicht.? Immer wieder dieses beschuldigen das die Ausländer (moselms) an allem schuld sind ist einfach nur ARMSEELIG jeder mensch wird für sein handeln bestraft auch diese aba auch die deutschen und alle andere.
    Ich möchte jez nicht damit sagen das nur deutsche oder sons wet schuld an allem hat , nein nur das jeder seine schuld zu tragen hat und nicht immer nur die moselms

  30. Das ist in Essen nicht anders. Wenn man auf der Strasse von einem Kind zuhören bekommt “Das ist unser Land” . Ich war erst eimal geschockt und wusste nichts mehr zu sagen. Aber ich finde das man sehr schnell verstehen lernt das eine Multikulti Gesellschaft nicht gut gehen kann wenn die Gäste im Land sich aufführen als ware es ihr eigen.
    Jede Kultur ist anders und die kann man auch nicht verändern. Wenn wir in Deutschland die Kulturen verändern wollen mit dem Ziel alles zu ignorieren nur des Friedens willens , werden die Deutschen immer die Gefahr des Burgerkrieges haben.

  31. Wenn die mal Platz in der Mitregierumg bekommen dann kannste Deutschland vergessen. Dann herrsch hier das gleiche Problem wie in allen Moslimischen Ländern. Dann werden die Deutschen beseitigt und verfolgt.

  32. Strassenschlachten mit Auslaendern hatten wir schon vor 25 Jahren da war ich mit dabei und nur unter Deutschen auch schon reichlich in den 60er, da war ich noch nicht dabei. Ich lebe seit 7 Jahren als Auslaender in Afrika mit allen moeglichen Kulturen und Religionen … der vorherschende Frieden wird hier durch Medien und West-gehetze etwas gestoert. Das finde ich beunruhigend.klar sehe ich Deutsche auf dem Foto.

Kommentare sind deaktiviert.