Irak – ISIS-Terroristen brüsten sich mit Massenhinrichtungen

a956095aa52b4b5dbde9f285e2f2cf71.gif

Bild oben: Die „Friedensreligion“ bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Dem Töten. ISIS-Kämpfer im Nordirak legen ihre Gewehre an, um die vor ihnen liegenden Männer zu erschießen

 

Die ältesten archäologischen Besiedlungsspuren im heutigen Irak lassen sich für die Mitte des 11. Jahrtausends v. Chr. am mittleren Euphrat in Mureybet nachweisen, wo beigesetzte Stierschädel in Rundhäusern gefunden wurden. Eine besondere Rolle spielte im 4. und 3. Jahrtausend v. Chr. auch das nördliche Mesopotamien, das umgangssprachlich bisweilen auch als Obermesopotamien bezeichnet wird. Hierunter fielen die Gebiete am Oberlauf des Euphrat, Tigris und Habur. Bedeutende Städte entstanden dort, wie Mari, Ebla, Hama, Hamoukar, Tell Halaf/Aleppo, Nabada, Ninive, Urfa, Harran, Nisibis und auch Assur (Stadt). Am Beispiel der ältesten Kulturregion der Welt: dem Kerngebiet des ehemaligen Mesopotamien, wo die erste menschliche Zivilisation  und die ersten Städte der Humangeschichte wurzeln, kann man sehen, wie schnell ein Gebiet in die Barbarei versinkt, wenn der Islam zuschlägt. Kaum 10.000 „Gotteskrieger“ der sunnitischen Terrorgruppe ISIS – nach dem Überfall auf die Zentralbank, wo sie über 300 Mio Dollar erbeutet, die mit Abstand reichste islamische Terrororganisation der Gegenwart – haben aus dem Irak überall dort, wo sie einfallen, eine Stätte des Grauens gemacht. Tausende schiitische Iraker – Schiiten und Sunniten sehen sich wechselseitig als „Ungläubige“ an, was im Islam einem Todesurteil gleichkommt, wurden von den ISIS-Mördern erschossen, geschächtet oder sonstwie ins islamische Jenseits gebracht. Der Terror der sunnitischen ISIS ist genauer besehen die Fortsetzung des jahrzehntelangen Terrors Saddam Hussein – seine Familie gehörte zum sunnitisch-arabischen Stamm der al-Bu Nasir – gegen die Schiiten seines Landes. Und geht auf die Spaltung des Islam unmittelbar nach dem Tod Mohammeds zurück: Schiiten und Sunniten kämpfen seit 1400 Jahren eine blutige Schlacht darum, wer der wahre Erbe Mohammeds ist. Der Islam, die selbsternannte Religion des Friedens, ist mit 300.000.000 im Namen Allahs Ermordeter in Wahrheit die schlimmste ideologische Seuche, die jemals unseren Planeten heimgesucht hat. (MM)

***

15.06.2014

Sunniten-Offensive im Irak: Der Terror von achttausend Mann

Die sunnitische Mörderbande Isis erobert im Irak Stadt um Stadt. Sie mordet und zerstört. Die Welt ist in Angst: Wie kann man die „Gotteskriege“r aufhalten?

Die Verbrechen wurden erst bekannt, als die Kämpfer längst über alle Berge waren. Ende Mai richteten Milizionäre der islamistischen Terrorgruppe Isis in einem türkisch-syrischen Grenzort 15 Zivilisten hin. Sechs davon waren Kinder. Eine Dorfbewohnerin berichtete später: „Als ich ankam, sah ich eine Frau schreien und rufen, dass Isis ihre ganze Familie ausgelöscht habe.“ Amnesty International schrieb am Freitag, das Massaker sei eine Racheaktion an arabischen Bewohnern des Dorfes gewesen. Sie sollten dafür bestraft werden, dass sie die Kurdenmiliz YPG unterstützt hätten. Vielleicht hätten die sunnitischen Extremisten die Opfer aber auch – fälschlicherweise – für Angehörige der Glaubensgruppe der Jesiden gehalten.

http://cdn1.spiegel.de/images/image-709168-breitwandaufmacher-mnjn.jpg

Oben: Die Gefangenen sollen irakische Soldaten sein, die von ISIS-Killern gefangengenommen wurden. Ob davon heute noch einer lebt, ist mehr als fraglich

Der Islam hat längst den Dritten Weltkrieg begonnen

Das Muster ist immer gleich: Egal, ob sie nach Syrien kommen oder in den Irak, überall ermorden die Isis-Kämpfer militärische Rivalen, Andersdenkende und angeblich Ungläubige. Wer sich dem Willen der selbsternannten Gotteskrieger nicht beugt, hat sein Recht auf Leben verwirkt. Nun sind die Extremisten in den Irak vorgerückt; innerhalb weniger Tage gelangten sie von der irakisch-syrischen Grenze bis vor die Tore von Bagdad; die zweitgrößte Stadt des Landes, Mossul, haben sie schon eingenommen. Dort seien in einer einzigen Straße 17 Zivilisten hingerichtet worden, sagte ein Sprecher der UN-Menschenrechtsorganisation. Noch seien die genauen Opferzahlen des Blitzkriegs nicht bekannt. Sie gingen aber in die Hunderte. Schon mehr als tausend Verletzte habe man gezählt. Weiterlesen hier)

Isis-Kämpfer mit Maschinengewehren posieren mit der schwarzen Flagge der Gruppe für ein Foto

Isis beruft sich auf Allah als Kriegsgott. Damit zeigt sich auf ein Erneutes: Allah, der Gott des Islam, ist ein Gott der Zerstörung und der Vernichtung. Abowhl die Beweise – auch und gerade die im Koran – überwältigend für diese Erkenntnis sind, weigern sich unsere Gutmenschen, allen voran hohe Würdenträger der Kirche, der Politik und nahezu die Gesamtheit der Medien, diesen Fakt zur Kenntnis zu nehmen.

Die Terroristen brüsten sich mit ihren Bluttaten. Sie schneiden Menschen die Kehlen durch, erschießen Kinder, lassen ihre Opfer noch die eigenen Gräber ausheben, bevor sie sie töten. Sie gehen vor allem gegen Schiiten vor, bringen aber auch sunnitische Glaubensbrüder um – als Warnung für jeden, sich gegen sie zu stellen. Ob Iran, Syrien, ob Ägypten oder Afghanistan, ob Pakistan, die Phillippinen, ob China oder Nigeris: Die Bilder gleich sich frappierend: Der Islam hat längst den Dritten Weltkrieg begonnen. Und unsere Politiker und Medien tun immer noch so, als wüsasten sie von nichts.

***

Nachtrag:

DIE TERRORGRUPPE ISIS

Die Organisation „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (Isis) gehört zu den radikalsten islamistischen Gruppen im Nahen Osten. Sie kämpft für einen sunnitischen Gottesstaat im arabischen Raum. ISIS ging aus dem irakischen Widerstand der 2003 gegründeten Gruppe „Tawhid und Dschihad“ hervor, die sich gegen die US-Invasion im Irak wandte. Die Gruppe griff im Irak nicht nur US-Soldaten an, sondern verübte auch Selbstmordanschläge auf Schiiten und Christen im Land.

Sunnitischer Großstaat

Erster Anführer war der Jordanier Abu Mussab Al-Sarkawi. Al-Sarkawi wurde 2006 von der US-Armee getötet. Seither führen Iraker die Organisation. Seit Mai 2010 steht der Iraker Abu Bakr Al-Bagdadi an der Spitze der Isis. Deren zweiter Name „Islamischer Staat im Irak und der Levante“ verdeutlicht den Anspruch, einen sunnitischen Großstaat zwischen Mittelmeer und Euphrat zu errichten.

An Macht gewann die Isis, als sie sich im Frühjahr 2013 in den syrischen Bürgerkrieg einmischte. Vor allem im Nordosten Syriens greift Isis syrisch-kurdische Städte an und tötet die Zivilbevölkerung. Im Irak profitiert die Isis vom Streit der von Schiiten dominierten irakischen Regierung unter Nuri Al-Maliki mit den sunnitischen Parteien des Landes.

Durch Wegzölle finanziert

Isis finanziert sich unter anderem durch Wegzölle entlang der Grenzen zwischen Irak und Syrien. In den Reihen der Gruppe kämpfen internationale Brigaden, darunter Muslime aus Nordafrika und den arabischen Golfstaaten sowie Konvertiten aus Europa und Nordamerika. (Quelle)

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

13 Kommentare

  1. Was früher die ns und komm. Ideologie ist heute die (pseudo)-Religion Islam!

    Die Taten sind in etwa die gleichen. :

    https://www.google.de/search?output=search&sclient=psy-ab&q=NKWD+Erschiessungen+Greultaten&btnK=#q=NKWD++Greueltaten

    ca 40000 Einträge

    ———————–
    Schon nach Kriegsende hat man die Taten der Sieger verheimlicht. So wie die kriminellen Gewalttaten in der BRD und die ISIS-Terror-atacken in Irak!

    Die deutschen Bürger sollen „.Selbstzensur.“ !

    Man denke sich sein Teil!

  2. Es war damals eine sehr schöne Zeit, mit den Amis und den Italienern damals. Wir hatten sehr gut und in Frieden zusammengelebt. Es gab aufrichtige Deutsch-Amerikanische Freundschaft und die hielt auch ihr Versprechen. Die Ami-Volksfeste waren ein Highlight und wir konnten Squaredance üben. Leider haben uns die Amis verlassen.

    Nach dieser wunder schönen, problemlosen Zeit hatte es dann auch eine Weile gedauert, bis wir merkten, dass wir auf einmal, so ca. ab 1999 ständig belogen wurden. Es kamen andere, bösartige und feindselige Leute und mit denen fingen dann auch die Lügen von Regierung, Verwaltung und besonders der linken Lügen-Presse gegen die eigene Bevölkerung an.

    Die Politik war nicht mehr fürsorglich, sondern wurde völlig ohne Grund zunehmend deutschen-feindlich seit dem. Anstelle uns zu schützen, wurden wir zunehmend angefeindet von der eigenen Verwaltung und der LINKEN-Lügen-Presse, die seitdem ständig Volksverhetzung gegen Deutsche betreibt, ganz ohne Grund.

    Es wurde daher gelogen von einer angeblichen Integration die nur ein Vorwand war um davon abzulenken, dass wir zunehmend ausgeraubt und verdrängt wurden von feindseligen, überwiegend kriminellen ausländischen Leuten die von den LINKS-radikalen Gewerkschaften hier angeschleppt wurden aus reiner Profit-Gier.

    Deren kriminelles Verhalten wurde verschwiegen oder sogar noch verherrlicht und nur gegen uns Einheimische wurde gepöbelt, wir sollen ja freundlich zu den feindseligen Leuten sein. Zunehmend entwickelte sich ein Gewalt-Verherrlichendes Ekel Klima im sozialen Umfeld.

    Je brutaler die Fremden wurden, umso mehr wurde nur gegen uns wehrlose Einheimische gepöbelt, damit wir uns gegen die Feindseligen nicht zu Wehr setzen sollen, was eigentlich angebracht wäre. Diese Entwicklung schreitet nun fort und wird immer schlimmer.

    Alle Großstädte prahlen, völlig weltfremd geworden, mit organisierter Kriminalität und extrer Deutschen-Feindlichkeit.

    Wer zu bestimmten Zeiten durch eine beliebige Großstadt läuft, der erlebt 100% Überfremdung und Feindseligkeit gegen Deutsche. Deutschen-feindliche Großstädte wie Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt und München seinen hier nur einige Beispiele.

    Es sind dort leider keine freundlichen Amis oder nette Italiener mehr zu sehen.

    Daher kommt der, vielleicht etwas voreilig versandte Beitrag, dass alle feindseligen und brutalen Ausländer unsere Feinde sind, der hiermit erläutert werden sollte. Zu manchen Zeiten sieht man in den Großstädten gar keine anderen Leute mehr, als diese bösartig dreinschauenden Islam-Krieger mit ihren aggressiven Teufels-Augen.

    Morddrohungen und Kopfabschneider-Drohungen kommen sehr häufig vor und werden schon gar nicht mehr angezeigt, da irrer Weise nur die Opfer von Ausländer-Gewalt bestraft werden von unserer Deutschen-Feindlichen bis Deutschen hassenden Verwaltung.

    Der LINKS-radikalisierte Staat zeigt wieder NAZI-Fratze, heute sollen die Deutschen ausgerottet werden von den gleichen NAZI-Befehls-Ketten, die damals andere Leute verfolgten. Alles völlig OHNE rääächts. Rechts sind dann offenbar nur die Guten und die gefährliche LINKE-NAZI-Bestie ist weiterhin nur LINKS-drehend.

    Vor unserem Eintrag hatten wir dieses Schlacht-Video angeschaut. Das hat uns Angst und Alb-Träume gemacht hat.

    Tunisian muslims behead a Christian convert from Islam
    (might contain content that is not suitable for all ages.)
    (By clicking on CONFIRM you confirm that you are 18 years and over.)
    http://www.liveleak.com/view?i=413_1339017292

    Völlig ohne Empathie schlachtet eine Islam-Bestie einen Menschen und spricht vorher noch mit ihm.

    Diese unmenschliche, fremdenfeindliche und rassistische Islam-Sekten-Lehre muss endlich verboten werden. Die macht echte Deutschen-feindliche Teufel aus ihren Zwangs-Sektenmitgliedern. Der Deutschen-Hasser Gauck fördert die auch noch!

    Die Islam-Krieger lügen doch, wenn die den Mund auf machen. Natürlich werden die das auch bei uns machen. Da kann die LINKE-LÜGEN-Presse singen was sie will. Wir sind völlig überfordert von diesen verlogenen unmenschlichen Leuten und die NAZI-Gewerkschaften wollen aus reiner Profit-Gier noch mehr von diesen Gewalt-Bestien nach Deutschland holen!

    Diese Islam-Krieger entsprechen eben NICHT unserem westlichen humanen Menschen-Bild. Zu viele wollen des einfach nicht verstehen, dass andere auch wie Menschen aussehen, aber sich völlig anders verhalten und innerlich völlig anders strukturiert sind durch diese unmenschliche, bestialische Islam-Sekten-Irr-Lehre.

    Durch deren Genital-Verstümmelung, kombiniert mit der irren, brutalen Irrlehre entstehen unmenschliche gefühlskalte und gefährlich-perverse Krieger und potentielle Massenmörder.

    Wir hatten hier schon mal einen ausländischen Massenmörder bei uns, der uns bis heute geschädigt hat. Auch der ausländische Massenmörder und Rassist, Adolf Hitler kam hier an mit seinem Blut-Roman (Mein Krampf) und machte alles, was darinnen stand unter Mithilfe von LINKEN-Kollaborateuren wahr. Die Gefahr kommt immer NUR von LINKS !
    .
    .
    .

  3. Nun kommen schon wieder ausländische Gewalttäter mit einem noch viel grausameren Blut-Roman an, von denen viele auch das Potential zum Massen-Mörder haben.

    Auch hier gibt es wieder massenhaft Kollaborateure wie z.B. den Gewalt-verliebten P. Vogel, der als Boxer sich anscheinend zu Gewalttätigen hingezogen und erotisiert fühlt. Wieder wollen zu viele einfach nicht glauben, dass bald alles geschehen wird, was in dem grausamen Islam-Blut-Roman steht. Das ist KEINE Religion, sondern eine Krieger-Ausbildung !!!

    „Die Demokratie ist nur ein Zug auf den wir aufsteigen bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    (Von Tayyip Erdogan 2004 im türkischen Fernsehen und der Zeitung Hürriyet)

    Wie deutlich muss es denn noch gesagt werden, bis darauf adäquat von der LINKS-radikalisierten, Gewalt-verliebten Regierung reagiert wird, bevor es zu spät ist ? Das ist ein „Truppen-Aufmarsch“ und KEINE Zuwanderung angeblich armer flüchtenden.

    Ausgerechnet der geisteskrank wirkende Deutschen-Hasser Gauck hat den obersten Sessel erklommen mit seiner Erblast, den roten NAZI-Blutplättchen im Blut, die scheinbar alle ein Hakenkreuz tragen. Wahrscheinlich flennt er deswegen umher, wegen seiner eigenen, privaten NAZI-Schuld. Mit seinem Deutschen-Hass und seine Ignoranz gegenüber dem Deutschen Volkswillen nach mehr Sicherheit, führt er den Hitler-Befehl „Verbrannte-Erde“ aus. Eine Schande ist das!

    Die Erde bebt, wenn der Gaukler die Kauleiste bewegt. So hätte er und seine Deutschen-Feindliche Berater-Bande es gerne. Genau diese Überheblichkeit ist NAZI-Mentalität! Genau das ist Hitler-Mentalität, das alle, alles glauben sollen, bloß weil hier einer ein Pöstchen hat.

    Das ist undemokratisch und NAZI-Personen-Kult. Hoffentlich wird der bald angeklagt wegen Hochverrat und Volksverhetzung gegen die friedlichen und zu geduldigen Deutschen.
    .
    .
    Diejenigen, die berechtigte Kritik an dieser unmenschlichen, fremdenfeindlichen und rassistischen Islam-Sekten-Lehre verbieten wollen, sind wahre Feuerteufel, die nur die Alarmglocken abstellen wollen, damit der Großbrand ungestört weiter wüten kann, bis alles verbrannt ist.

    Wer meint, nur die Kritik sei das Problem, der ist sehr gefährlich sozial-gestört und muss schnellstens eingesperrt und behandelt werden.
    .
    .

  4. OT ABER WICHTIG
    Für alle Android-Nutzer !!

    SCHLAGZEILEN

    17.06.2014

    Spionageprogramm ab Werk

    Sicherheitsexperten von G DATA entdecken einen gefährlichen Computerschädling in Firmware von Android-Geräten. Das Smartphone ist von Werk aus mit einem Spionageprogramm ausgestattet. Die Malware ist als Google Play Store-Dienst getarnt und Teil der vorinstallierten Geräte-Software.

    Die Experten des deutschen Sicherheitsherstellers G DATA…….

    http://www.cczwei.de/index.php?id=news&newsid=3192

    ——————
    UND !!
    —————–
    SCHLAGZEILEN

    15.06.2014

    Hände weg von inoffiziellen App-Stores

    Achtung Eigentor: Sicherheitsexperten von Trend Micro entdecken eine wachsende Anzahl von gefälschten Spiele- und Wett-Apps rund um das Thema Fußballweltmeisterschaft 2014.

    Echtes Fieber ist unangenehm, Fußballfieber hingegen…….

    http://www.cczwei.de/index.php?id=news&newsid=3191

    ——-

  5. Das gleiche droht auch Lybien nach dem Sturz Gadaffi. Überall wo USA erfolgreich einen Krieg gewinnt werden diese Terroristen die Neue Herren Zum hat Putin bis jetzt der USA in Syrien die Suppe versalzen. Deshalb habe ich heute von Obama, Merkel & CO mehr Angst als vor Putin.

  6. IRAK

    16 Juni 2014, 08:00
    “”Iraks Christen fürchten Bürgerkrieg mehr als Dschihadisten
    Christen im Irak fürchten sich nach einem Bericht des vatikanischen Missionspressedienstes «Fides» mehr vor Bürgerkrieg als vor Vormarsch von Islamisten, «denn im Krieg gibt es keinen Unterschied zwischen Soldaten, Terroristen und Zivilisten»…””
    http://www.kath.net/news/46387

    SYRIEN

    17 Juni 2014, 08:00
    «Sie wollen uns Christen auslöschen»
    Verlorene Sprache im zerstörten Ort Maalula. Von Karin Leukefeld (KNA)
    Maalula (kath.net/KNA) Maalula im Juni 2014. Der Ort ist verlassen. Häuser liegen in Trümmern, Fenster sind aus den Rahmen gesprungen, Wände und Türen verkohlt. Kaum eine der zahlreichen Kirchen hat noch ein Kreuz. Statuen sind zertrümmert, Ikonen und alte Kulturschätze geraubt oder verbrannt. Maalula ist ein aramäisches Wort und bedeutet «Eingang». In dem Ort am Fuße einer tiefen Schlucht und im Schutz hoher Felswände hat die Sprache Jesu 2.000 Jahre überlebt…””
    http://www.kath.net/news/46392

    WER STOPPT DEN ISLAM UND SEINE ANHÄNGER???

    17 Juni 2014, 10:30
    “”Wer stoppt die Islamisten?

    Zu den Vorgängen im Nahen Osten. Von Eberhard Troeger

    Wetzlar (kath.net/idea) Der terroristische Islamismus (Djihadismus) wird immer mehr zur Geißel der Menschheit. Afghanistan, Irak, Jemen, Pakistan, Mali, Nigeria, Somalia, Syrien – die Liste der betroffenen Länder wird länger. Mit ihrer Barbarei verbreiten die Djihadisten Angst und Schrecken. Regierungen wirken hilflos, reguläres Militär ist überfordert. Denn religiöse Fanatiker, die Märtyrer werden wollen, sind schwer zu stoppen.

    Die Ursachen liegen im Islam selbst

    Wer den terroristischen Islamismus wirkungsvoll bekämpfen will, muss sich über dessen Ursachen im Klaren sein. Sie liegen nicht nur in den Verunsicherungen durch die Moderne, sondern vor allem im Islam selbst. Der Djihadismus ist die extremste Ausprägung eines konsequenten Islam. Alle Islamisten können sich zu Recht auf Koran und Sunna (die „Gewohnheiten“ Mohammeds) berufen…””
    http://www.kath.net/news/46393

  7. Machen wir uns doch nichts vor. Vieviel Prozent der Bevölkerung bestimmt darüber, ob wir, wann wir und wie wir islamisiert werden?
    Wieveiel Prozent der Gesamtbevölkerung ist in Positionen, die darüber Entscheidungen treffen, die nachhaltig für die Islamisierung sorgen? Seit Jahren! Kennen seit Jahren das politisch-religiöse Bestreben dieser Koranpsychopathen und bereiten dem deutschen Bürger diese Hölle. Ja, Herr Gauck ist neuerdings sogar der Ansicht, dass ihm der Deutsche zu wenig aktiv in Kriegen ist.

    Wer an einer Straße lebt, wird erleben, dass mindestens 80-90% der Auto- und Motorradfahrer nochmals geräuschvoll Gas geben, um ein paar Meter weiter doch wegen einer Vorfahrtsregelung anhalten zu müssen. Hier fehlt es an Gehirn, um durch die Änderung einer geräuschberuhigenden Maßnahme teilzunehmen.
    Was kann man da von dieser Gattung Mensch an politischer Weitsicht erwarten?
    Wen juckt den die Islamisierung Deutschlands?
    Die Politiker? Den deutschen Staat? Die Kirchen? Die Juristen? Volle Fahrt voraus in den Islam, jeden Tag noch mal Gasgeben, damit endlich Halal, Geschlechtsteilbeschneidungen, Frauenschlagen, Kindesmissbrauch und alle diese erbärmlichen Abartigkeiten wahr werden dürfen, damit sich der Koranpsychopath ausleben kann? AUF KOSTEN DES WEHRLOS AUSGELIEFERTEN ANLIEGERS?

    Diesen SPD-Bürgermeistern schaut ja der Wahnsinn aus den Augen. Mitläufer: Gebt Gas, dass der Wahnsinn endlich seinen Höhepunkt erreicht.

    80-90% der Deutschen sitzt an der Straße und winkt der menschlichen Dummheit zu – gebt Gas auf der 100m Strecke, wir tun alles, damit ihr in eurer Blödheit schneller ans Ziel kommt. Das sind wir der Opbrigkeit Gauck und C

  8. ……..Co schuldig. Wir können nicht anders. Wir sind Sklavan und wissen es. Aber wenn man so tut, als wäre man frei, dann ist es weniger schmerzhaft.

  9. @ Lethe #8

    Nur nicht so ungeduldig!

    Nach dem 2.WK begannen die linken Umtriebe schon (wieder)in den 1950ern und erlebten Mitte der 1960er erste Erfolge, also vor 1968. Daß Medien und unsere Regierungen so weit links wurden, wie heute, kann man erst ab 1990, so ca. Wiedervereinigung, festmachen.

    Mindestens 35 Jahre massive Islamkritik müssen wir also schon mal voraussetzen, bis wir von breiteren Massen wahrgenommen werden. Daß es schneller gehen möge, weil der Islam derzeit auf Höchstgeschwindigkeit fährt, hoffe ich sehr.

  10. Verfassungsschutz warnt: Große Gefahr durch Dschihad-Rückkehrer nach Deutschland
    (Von Michael Stürzenberger)
    http://www.pi-news.net/2014/06/verfassungsschutz-warnt-grosse-gefahr-durch-dschihad-rueckkehrer-nach-deutschland/

    WARNEN – WAS BRINGT´S???

    +Deutschlands Grenzen dichtmachen und alle Dschihadisten abweisen

    +Wer in einen Krieg zieht, ohne Regierungsauftrag, hat die deutsche Staatsbürgerschaft sich selbst aberkannt

    +Sollte er als Ausländer auf deutschem Boden gelebt haben, hat er hier eh nichts (mehr) verloren

    +Wenn einer mit Doppelpaß darunter sein sollte wird der deutsche ab sofort ungültig, weiter s.o.

    Da ich gerade so schön in Fahrt bin:

    +Weg mit der feisten Syrerin Lamya Kaddor, der “liberalen” Islamlehrerin(Religionspädagogin), deren fünf Schüler in den Dschihad zogen!

    +Alles Unterrichtsmaterial, das von ihr stammt und woran sie mitbeteiligt ist, einstampfen und das ist eine Menge, bis auf Bibliotheksausgaben, die nicht ausgeliehen werden dürfen, sondern vor Ort einsehbar sein müssen bzw. für eigens in Islamkritik geschulte Wissenschaftler und Pädagogen.

    +Die Dame Kaddor und ihre Handlanger und Lehrer sofort abschieben! OFFENSICHTLICH HABEN SIE ALS FRIEDENSPÄDAGOGEN VERSAGT:
    http://lamyakaddor.jimdo.com/publikationen/

    +Ich picke jetzt mal eines ihrer Traktate bzw. woran sie beteiligt ist, heraus, die nicht für Frieden taugen können, sonst hätte sie nicht in o.g. fünf Fällen versagt:

    “”Frieden und Friedenserziehung aus islamischer Sicht. In: Internationale Friedensschule Köln (Hrsg.): Erziehung zum Frieden – Beiträge zum Dialog der Kulturen und Religionen in der Schule. Internationale Friedenspädagogik, Band 1. Lit, Münster 2007, ISBN 978-3-8258-9985-1.”” (wikipedia)

    “”Erscheinungstermin: 21. Januar 2011
    Diese Studie betrachtet den Frieden im Koran im Hinblick auf unterschiedliche Verwirklichungsebenen und diskutiert seine religionspädagogischen Implikationsmöglichkeiten. Den Frieden bezogen auf den islamischen Glauben sowie das islamische Handeln zu untersuchen, setzt erwartungsgemäß eine exegetische Betrachtung des Koran und der Sunna voraus. Da Frieden ein Wert ist, dessen Bedeutung nur multiperspektivisch zu verstehen ist, wird hier Frieden bzw. das Erlernen des Friedens auch unter sozialen, rechtlichen, psychologischen und ökologischen Gesichtspunkten beleuchtet. Frieden qualifiziert sich aus unterschiedlichen Motivationen heraus als Gut aller Menschen, unabhängig davon, ob sie ein religiöses Bekenntnis haben oder nicht.

    Über den Autor und weitere Mitwirkende(SIE WIRD HIER NICHT ERWÄHNT, WIRKTE ABER MIT, siehe Kaddor-Link)
    Mizrap Polat, 1964 geboren; Studium der Islamischen Theologie in der Türkei mit Abschluss 1987 und zweijährige Tätigkeit als Religionslehrer; anschließend Studium der Islamwissenschaften und Soziologie an der Universität Mainz; 1998 Promotion an der Universität Mainz; Tätigkeit als Lehrer für Islamkunde in Nordrhein-Westfalen und Lehraufträge an verschiedenen Universitäten; 2004-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Osnabrück im Bereich der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern für Islamischen Religionsunterricht; Forschungsschwerpunkte des Autors: Islamische Religionspädagogik, Islamische Frühgeschichte und Islamisches Recht (Fiqh).”” (amazon.de)

    +++

    OFFENSICHTLICH IST LAMYA-KADDOR EIEN TAQIYYA-MEISTERIN, ob bewußt oder unbewußt, ob absichtlich oder unabsichtlich spielt keine Rolle!

    „“30Y: In Ihrem Buch Muslimisch – weiblich – deutsch! erläutern Sie(Lamya Kaddor), dass der Begriff „Islam“ wortgeschichtlich sowohl Unterwerfung bedeute als auch Frieden…

    Kaddor: Das Fundamentale ist das Glaubenszeugnis, dass es keinen Gott gibt außer Gott und Mohammed sein Prophet ist. Der erste Teil dieses Glaubenszeugnisses ist der Kern…

    30Y: Welche Rolle spielt die individuelle Freiheit innerhalb dieses Islamverständnisses?

    Kaddor: Wenn man glaubt, dass es keinen anderen Gott gibt außer dem einen Gott, und daran, dass ihm alle Macht zusteht, dass er allmächtig und allwissend ist, dann wissen wir auch, dass Gott gnädig ist, vergebend und barmherzig…

    30Y: Sie würden also nicht sagen, dass Sie den Islam liberalisieren wollen.

    Kaddor: Nein, wir wollen den Islam nicht liberalisieren. Wir gehen ja davon aus, dass der Islam ja bereits diese liberale Facette kennt.

    Wir wollen dies bewerben, damit diese Liberalität unter Muslimen und Nicht-Muslimen wieder wahrnehmbar wird. Wir bekommen schließlich Tag für Tag vermittelt, dass der Islam angeblich nur konservativ und fundamentalistisch sei, und das ist falsch.

    30Y: Welche Rolle spielt dann die Gemeinschaft der Gläubigen in ihrem doch sehr individualistischen Modell?

    Kaddor: Trotzdem noch eine sehr große, denn auch liberale Muslime beten, fasten, pilgern nach Mekka. Ich sehe da nicht den großen Unterschied…

    Und wie gesagt, solange niemand andere mit seiner eigenen Haltung bedrängt, ist es für mich auch kein Problem selbst mit Fundamentalisten zu beten.

    Ich selbst bin eindeutig liberal, aber trage in mir auch konservative Elemente, die ich belasse…

    Als Islamwissenschaftlerin muss ich zumindest die Möglichkeit einräumen, dass der Koran nicht göttlichen Ursprungs sein könnte. Als Muslim glaube ich das aber fest. Ich kann mit diesen beiden Polen leben…

    30Y: Würden Sie sagen, dass andere Religionen wie das Christentum oder das Judentum eine wichtige Rolle spielen für Ihre persönliche religiöse Reflexion?

    Kaddor: Nein, das würde ich nicht sagen. Ich bin weder Experte fürs Christentum noch fürs Judentum und habe gewiss keine tiefen Einblicke in der Theologie…

    30Y: Sie arbeiten als Islamlehrerin und verteidigen den Religionsunterricht als Mittel der religiösen Sozialisierung, der zu einem Korrektiv für ein falsches Verständnis von Religion werden kann. Ist das ein Ansatz, der vom Interesse des Staates her gedacht ist?

    Kaddor: Natürlich. Der Staat wäre verpflichtet, diesen Unterricht zu ermöglichen, sobald der Islam hier eine anerkannte Religionsgemeinschaft wird…

    30Y: Aber ist der Religionsunterricht dann nicht eine politisch gewollte Instrumentalisierung von Religion? Der Staat sucht Religion zu beeinflussen …

    Kaddor: Man muss sich als Religionsgemeinschaft nicht alles gefallen lassen. Aber das ist schon eine grundsätzliche Frage, inwiefern sich der Staat in den Religionsunterricht einmischen darf.

    Wir müssen uns natürlich im Klaren sein, dass unser Staat keinen Laizismus vertritt. Der Staat hat einen positiven Bezug zur Religion, einen fördernden. Es gibt keine absolute Trennung von Religion und Staat in diesem Land.

    30Y: Aber man kann sich ja die Frage stellen, ob seitens der Religionen diese Einbindung überhaupt gewollt wird oder gewollt werden sollte.

    Kaddor: Zum Teil wollte man es bisher so, schließlich schielte man auch auf die Unterstützung seitens des Staates. Die Frage, ob der Staat sich nicht völlig herausnehmen muss, ist aber legitim…

    30Y: Es bleibt uns sinnvollerweise gar nichts anderes übrig, als die Präsenz des Islam in Deutschland als Chance zu begreifen und insbesondere auch dazu zu nutzen, das Verhältnis unserer Gesellschaft zur Freiheit neu zu bestimmen, über den christlichen Horizont hinaus…

    Kaddor: Die wachsende Islamfeindlichkeit auf der einen und die zunehmende Religionsunmündigkeit der Muslime auf der anderen Seite bereiten mir wirklich Bauchschmerzen…““
    http://30years.com/interviews/lamya-kaddor/

    +++

    WAS ABER BEDEUTET FRIEDEN IM ISLAM WIRKLICH???

    Islamische Friedensvorstellungen, derprophet.info:

    (…)

    7. Krieg ist ewig

    Die Tatsache, daß der Islam die Kriegstaktik der Täuschung legalisiert, ist nicht weiter erstaunlich. Wie ein Sprichwort sagt, ist „in der Liebe und im Krieg alles erlaubt.“ Überdies rechtfertigen auch nicht-muslimische Denker und Philosophen wie z.B. Sun Tzu, Machiavelli oder Hobbbes dieses Vorgehen. Es gibt hier jedoch drei hauptsächliche Unterschiede:

    – Der Islam behauptet von sich eine Religion zu sein. Tatsächlich ist er aber auch ein polit-religiöses System zur Eroberung und Gleichschaltung der Welt.
    – Laut allen vier sunnitischen Rechtsschulen muß der Krieg gegen die Ungläubigen ewig geführt werden bis „kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.“ (8:39)
    – Die Ansichten der zitierten Theoretiker wie auch die islamische Praktik der Täuschung widersprechen jeglicher (religiösen) Ethik und sind deshalb in keinem heiligen Buch der großen Religionen zu finden außer im Koran…

    8. Höchstdauer eines Friedensabkommens: 10 Jahre

    Das Expansionskonzept wird noch durch eine weitere Tatsache untermauert. Basierend auf dem 10-jährigen Waffenstillstand von al-Hudaybiya von 628, welcher zwischen Mohammed und den Quraisch (seinen mekkanischen Opponenten) ratifiziert wurde sind 10 Jahre theoretisch die höchste Anzahl Jahre, während derer die Muslime ein Friedensabkommen (hudna) mit den Ungläubigen aufrecht erhalten können…

    Übrigens sagte Mohammed in einem kanonischen hadith folgendes:

    Bukhari V7 B67 N427: … wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.“

    Außerdem ermunterte er die Muslime, dasselbe zu tun:

    Bukhari V9 B89 N260: „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.“

    Nachdem er ein Friedensabkommen mit Israel abgeschlossen hatte, das von den Muslimen als zu einräumend kritisiert wurde, sagte PLO-Führer und Nobelpreisträger Yassir Arafat als Rechtfertigung – und nicht zur Mitschrift bestimmt – in einer Moschee folgendes: „Ich betrachte dieses Abkommen als ein und dasselbe, welches unser Prophet Mohammed mit den Quraisch in Mekka abgeschlossen hat.“ Mit anderen Worten gab der „moderate“ Arafat sein Wort genau wie Mohammed nur auf Zeit, also nur solange bis die Palästinenser wieder stark genug für eine erneute Offensive waren.

    Alle diese Vorkommnisse zeigen, daß die Muslime Offenheit gegenüber einem Friedenskonzept nur vortäuschen um Zeit für ihre Erstarkung zu gewinnen.

    Da sich der Islam in einem immerwährenden Kriegszustand mit der nicht-muslimischen Welt befindet sind wir mit einem Problem konfrontiert. Denn der Krieg braucht keineswegs nur physisch zu sein. Die ulema hat bekanntlich verschiedene nicht gewalttätige Formen von Jihad wie z.B.

    „jihad der Feder“ (Propaganda)
    „Geld-jihad“ (wirtschaftlicher jihad)

    beschrieben. Da es nun den Muslimen erlaubt ist zu lügen und Loyalität, Liebenswürdigkeit oder sogar Zuneigung gegenüber den Ungläubigen vorzutäuschen nur um die eigenen Kriegsbemühungen voranzutreiben, was soll man denn von muslimischen „Dialogangeboten“ bezüglich Frieden und Toleranz halten?

    Dies wird noch pointierter wenn man bedenkt, daß jedesmal, wenn die Muslime „ihre Hand zum Frieden ausstrecken“, sie sich gegenüber den Ungläubigen in einem geschwächten Zustand befinden. Sie tun dies also immer dann, wenn sie und nicht ihre ungläubigen Konkurrenten von diesem Frieden profitieren. Dies ist die Lektion aus der Geschichte der letzten zwei Jahrhunderte betreffend der Interaktion zwischen der muslimischen und der westlichen Welt: nur weil die Muslime militärisch und wirtschaftlich unterlegen waren verhielten sie sich dem Westen gegenüber friedlich…””
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    +++

    LAMYA KADDOR ÜBER PAPST FRANZ zu seinem Amtsantritt

    SIE, die anmaßende mohammedanische Herrenmenschin, von oben herab, bescheinigte dem Papst, daß er, was er sage ehrlich meine.

    Der Dialog zwischen den Religionen könne nur gelingen, wenn sich die anderen, hier also die Kath. Kirche bzw. der Papst bewege.

    DERSELBE GOTT???

    Und der Hammer, Kaddor behauptet doch glatt, Moslems und Christen beteten zum selben Gott,
    HIER BEIM – ISLAMISCH UNTERWANDERTEN – SWR SAGT SIE ES:
    (Gesamtlänge 2:30)
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=9a07ea20-9da9-11e2-bdc8-0026b975f2e6

    +++

    Terror-Monat RAMADAN steht wiedermal bevor, mal hören, was Lügnerin Kaddor 2012 dazu sagte:

    „“Ramadan heißt Kochkunst. Ramadan ist Geselligkeit. Ramadan heißt Leben genießen…““
    Volle Verarsche über 2:30 Min.:
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=0d26e700-dd24-11e1-9500-0026b975f2e6

    „“Kleinen Kindern wird bis heute überall erzählt, im Ramadan man solle fasten, um nachzuempfinden, wie es anderen, ärmeren Menschen auf dieser Welt geht. Doch eigentlich geht es um Mäßigung, um Disziplin, um Geduld, aber vor allem um die Selbstläuterung…
    (WESHALB SAGT SIE NICHT GLEICH SELBSTERLÖSUNG? Dann wären allah und Mohammed weg vom Fenster! Taqiyya erlaubt doch jede Lüge, wenn man „Kuffar“ nur täuschen kann!)

    Alles ist gespannt und horcht, bis endlich das erste „allâhu akbar“ erklingt und sich mit dem der anderen Gebetsrufer verbindet. Das war’s. Der Fastentag ist vorüber…““
    (siehe Link Kaddor oben)

    +++

    HABE ICH WAS VERPASST?
    GEHÖRT DEUTSCHLAND SCHON DEN MOHAMMEDANERN???

    Überall, wo die „liberal-islamische“ Kaddor auftritt, spricht sie von „mein Deutschland“. Die eingewanderten, fremdwurzeligen oder überhaupt Moslems bilden sich ein, ihnen gehöre Deutschland bereits.

    Die Geburtsmoslemin, Syrerin Kaddor:

    „“Wenn also jemand die These aufstellt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, aber nicht erklärt, warum (der bloße Verweis auf eine christliche „Leitkultur“ reicht nicht aus, unser(sic) christliches Erbe in Deutschland ist zwar eine Tatsache, schließt aber die Zugehörigkeit des Islam nicht aus!), bleibt diese These als reine Behauptung im Raum stehen…““
    http://www.migazin.de/2011/03/07/bitte-belegen-sie-ihre-islam-these-herr-friedrich/

  11. Die Politik gestaltet genau die Politik, für die Sie vom Wähler beauftragt wurde. Der Wähler und die, die nichts interessiert, und wegschauen, sind das Problem. Und die politische Dummheit der deutschen Bürger. Der Deutsche ist zum dienen da, zu mehr nicht.

  12. Hains Nugart
    Und wenn der Deutsche den Mund auf macht ,dann wird er als Nazis betitelt oder wird in die Klappse gesteckt ,vom Richtertum verurteilt zum lebenslangem Sichtum .
    Von 2 Jahre bis 2016 ,eine leise Hoffnung habe ich noch das Gerhald Celente recht hat ,hoffen wir für die Zukunft der europäischen Kinder . Wenn nicht dann werden die Europas entweder zum Islam konvertieren gezwungen werden oder bestialisch getötet . Dann ist es dunkel in Europa …..

Kommentare sind deaktiviert.