Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus – von unseren Medien ebenfalls totgeschwiegen


Achtung! Grausame Fotos! Nichts für Nervenschwache!

Nicht immer geraten Nachrichten über Grausamkeiten seitens der “Friedensreligion” sofort in meine Hände. Auch wenn die folgende Nachricht schon drei Jahre alt ist, hat sie von ihrer Aktualität nichts verloren. Es geht um Grausamkeiten und Angriffe von Moslems gegen Hindus in Indien. Angriffe des Islam gegen die eingeboren Hindus, die bis in die Gegenwart stattfinden, nachdem türkische und arabische Kriegsheere dort vor 1.000 Jahren eingefallen sind. Mit unfassbaren 80 Millionen Opfern wird der Anzahl der durch Muslime getöteten Hindus zwischen 1000 und 1500 n.Chr. beziffert, (Prof. K.S. Lal – Growth of Muslim population in India), womit die Geschichte der Eroberung Indiens durch muselmanische Heere der größte Genozid der Menschheitsgeschichte ist – einschließlich der Vernichtungsfeldzüge der Mongolen, Stalins, Maos und Hitlers. Wer diese dunkelste Periode der indischen Geschichte nicht kennt, ist blind für die gegenwärtigen Spannungen zwischen dem muslimischen und nicht-muslimischen Teil des riesigen Subkontinents. Denn dieser Angriff setzt sich bis in die Gegenwart fort. Dass unsere Medien auch dies totschweigen, ist ihrer kompletten Unterwerfung unter den Islam, den größten Todeskult der Menschheitsgeschichte, geschuldet und wird als ewige Schuld an deren Berufsstand haften bleiben. MM

***

Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus

Es spielt keine Rolle, ob Sie Christ, Buddhist, Hindu, Jude oder Mitglied einer anderen Religion sind. Wenn Sie kein Moslem sind, sind Sie das Ziel muslimischer Verfolgungen und Abschlachtungen.

Muslims erschossen Prof. Muhari, einen weithin bekannten hinduistischen Lehrer in Bangladesh (Quelle: Mukto-Mona)

Ein Dokument der Wirklichkeit:

58 Hindus, die meisten von ihnen auf einer Rückreise von Ayhodhya, wurden getötet und weitere 43 schwer verletzt als Moslems den Sabarmati Express attackierten und am 27. Februar 2002 am Godhra Bahnhof vier seiner Waggons unter Feuer setzten.

Dazu einige Reaktionen aus der indischen Presse:

“Moslems müssen erkennen, dass die Hindus Indiens keine weiteren Angriffe gegen unsere Bevölkerung tolerieren werden. Muslime werden solange den Begriff “Frieden” nicht verstehen, solange nicht bestimmte nötige Schritte unternommen wurden, um ihre Gewalt zu beenden.”

Nilkant (last name unknown), Godhra

“Muslime zeichnen verantwortlich für 90 Prozent des gegenwärtigen Elends der Welt. Wenn wir uns zurücklehnen und sie töten lassen, dann werden sie dies umso verstärkter tun.”

 Shivshankar Trivedi, Ahmedabad

“Die Nationen  dieser Welt müssen sich um das muslimische Problem kümmern, bevor es zu spät ist – und müssen erkennen, dass dieses Problem an vorderster Priorität behandelt werden muss. Die Geschichte des Islam hat zur Genüge gezeigt, wie brutal der Islam sein kann, wenn er erstmal die Kontrolle über unsere Gesellschaft erhalten hat.”

 Ravi Chudasama, Ahmedabad

Wenn Sie keine brutalen Fotos sehen wollen, beenden Sie die Lektüre dieses Artikels bitte jetzt. Danke

Ein RSS-Mitarbeiter wurde von Kommunisten und Moslems in Kerala am 23. Juni 2003 ermordet. (MM: Man beachte: Auch in Indien arbeiten die Sozialisten mit dem Islam zusammen!) Der Angriff erfolgte am helllichten Tag, als der Angestellte allein im Postbüro war, wo er arbeitete.

Die folgenden Fotos zeigen einen Angriff gegen einen Hindu-Tempel, bei dem die Angreifer Macheten und andere Waffen benutzten.

2. Mai 2003, Marad Kerala, Indien. Einer der 10 Hindus, die in der Nähe eines Hindu-Tempels von Moslems zu Tode gehackt wurden


Dieser Hindu (Bild unten) wurde brutal gefoltert und dann ermordet durch Moslems in Bangladesh :

Bild unten: Die Leichen von 44 Hindu-Kindern lieegn auf dem Flur des städtischen Krankenhauses in Gandhinagar, nachdem bewaffnete Moslems  den  Akshardham Tempel in Gandhinagar stürmten:

H/T Delhi Watch

Quelle:
http://www.barenakedislam.com/2011/05/23/muslim-atrocities-against-hindus-warning-graphic-photo-images/

***

“Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!”

Younus Shaik (pakistanischer Arzt u. Menschenrechtsaktivist

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
13 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments